Diskussionsforum
  • 07.07.2016 20:30
    Unkel Sam schreibt

    Ja, ja

    was Teltarif nicht alles erzählt.

    Hab selber mal Elektroniker gelernt, ja als erstes schmeißt man seine Lautsprecher raus, und dann geht das gefricke los. Scheibenantenne noch so ein Krampf. Alte Antenne nehmen + Splitter geht auch, alles Zeitintensiv und das Auto auseinander legen, ich hab besseres zu tun.

    Nächster Knackpunkt: Liebe Teltarif, geht mal zum Opel Händler, Adam, Karl, Astra zu 90 % UKW!!!!!!

    Lieber UKW du bleibst uns weiterhin treu, und was nützt es wen die Regionalsender mit DAB + nicht mitziehen.
  • 09.07.2016 09:53
    uwest antwortet auf Unkel Sam
    Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > Lieber UKW du bleibst uns weiterhin treu, und was nützt es wen
    >
    die Regionalsender mit DAB + nicht mitziehen.

    +1
  • 09.07.2016 20:22
    Hallenser antwortet auf uwest
    Wer auf diesen Regionalradiodudelkram steht kann gerne bei UKW bleiben,ich kann darauf gerne verzichten...



    Benutzer uwest schrieb:
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    > > Lieber UKW du bleibst uns weiterhin treu, und was nützt es wen
    > >
    die Regionalsender mit DAB + nicht mitziehen.
    >
    > +1
  • 10.07.2016 10:26
    uwest antwortet auf Hallenser
    Benutzer Hallenser schrieb:
    > Wer auf diesen Regionalradiodudelkram steht kann gerne bei UKW
    >
    bleiben,ich kann darauf gerne verzichten...

    Ohne regionalen Bezug hat Radio für mich keine Existenzberechtigung. Ich will mir nicht zehn Minuten lang anhören, wo in Nord- oder Ostdeutschland Staus sind. Der einzige Grund, überregionales Radio zu hören, ist im Urlaub. Und da kann ich es aus prinzipiellen Gründen weder über UKW noch über DAB+ empfangen. Da höre ich DLF und meinen heimischen Sender über Internet.
  • 28.08.2016 10:07
    Mister79 antwortet auf uwest
    Benutzer uwest schrieb:
    > Benutzer Hallenser schrieb:
    > > Wer auf diesen Regionalradiodudelkram steht kann gerne bei UKW
    > >
    bleiben,ich kann darauf gerne verzichten...
    >
    Hab mir den neun Ateca bestellt, natürlich mit dem großen Radio mit Navi, Smartphone Verbindung usw. Fragt mich der Verkäufer, mit dab oder ohne? Ich fragte, was kostet mich das dab und er sagte, 300 Euro mehr...

    Ich also, dab kostet mich 300 Euro? Er, ja...

    Ich, auf gar keinen Fall. Ich streame zu 90 Prozent Spotify mobil, kann durch die Smartphone Verbindung auch eine radio app im display des radios bedienen und für 10 Prozent Radio Anteil 300 euro mehr? Hab dann dafür die Rückfahrkammera genommen.

    So sieh es doch aus. Ich zahle nicht für digitales Radio 300 Euro Aufpreis, never...

    Bei der Probefahrt war das dab radio dabei. Ok, nett, Klang war jetzt so ok aber keine 300 Euro. Solange dab einen Aufpreis in dieser höhe fordert, sehe ich keinen Grund ein gerät mit dab zu kaufen. Selbst mein heimverstärker würde eine Gerät ohne dab, wenn der gleiche mit dab einen aufpreis erfordert. Ich zahle für den minimalen radio Gebrauch keinen Aufpreis. Jeder hat ab einer bestimmten Geräteklasse die Möglichkeit kostenlos internenradio hören zu können aber dab soll einen aufpreis erfordern?

    Selbst bei einem reinen Radio ist dab aufpreispflichtig. Nein, an mich stößt sich die Industrie nicht gesund. Irgendwann ist dab dabei, ohne aufpreis ohne alles, dann gerne aber zahlen um es nutzen zu dürfen? Nö...


    Mobil geschrieben
  • 28.08.2016 10:57
    Donaldfg antwortet auf Mister79
    Hallo,

    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Benutzer uwest schrieb:
    > > Benutzer Hallenser schrieb:
    > > > Wer auf diesen Regionalradiodudelkram steht kann gerne bei UKW
    > > >
    bleiben,ich kann darauf gerne verzichten...
    > >
    > Hab mir den neun Ateca bestellt, natürlich mit dem großen Radio
    >
    mit Navi, Smartphone Verbindung usw. Fragt mich der Verkäufer,
    >
    mit dab oder ohne? Ich fragte, was kostet mich das dab und er
    >
    sagte, 300 Euro mehr...
    >
    > Ich also, dab kostet mich 300 Euro? Er, ja...

    schon merkwürdig die VW Aufpreispolitik bei Skoda bekommt man bei einigen Modellen Dab+ immer im Paket dazu.
    Aber ich denke wenn man DAB in alle Fahrzeuge einbauen würde würde es vielleicht noch 30 Euro kosten.
  • 28.08.2016 14:18
    Mister79 antwortet auf Donaldfg
    Benutzer Donaldfg schrieb:

    > > Ich also, dab kostet mich 300 Euro? Er, ja...
    >
    > schon merkwürdig die VW Aufpreispolitik bei Skoda bekommt man
    >
    bei einigen Modellen Dab+ immer im Paket dazu.
    >
    Aber ich denke wenn man DAB in alle Fahrzeuge einbauen würde
    >
    würde es vielleicht noch 30 Euro kosten.

    Kannst es dir ja im Seat Katalog angucken. Generell stimme ich dir zu. Für so einen Aufpreis würde ich auch sicher das DAB nehmen aber sicher nicht für 300 Euro.

    Das empfinde ich zu den Mehrkosten für den DAB Chip als reine Abzocke und da spiele ich nicht mit. Gilt aber auch für Radios bei Media Markt und Co. So deftige Aufpreise für einen DAB Chip? Never...

    Allein schon weil es nur 2 große Radios gibt im Katalog und diese unterscheiden sich nur im DAB Empfang. Darunter die kleineren Radios gibt es natürlich auch.

    Wir reden hier von dem Radio mit Navi, Tel, App Steuerung, Activ Sync, Touch Farbdisplay usw und dem 8 Boxen System. Da gibt es halt nur ein größeres für nochmal 300 Euro zusätzlich und der Zusatzgewinn ist DAB.

    Selbst wenn in 5 oder 10 Jahren UKW verschwindet, sind die Smartphones auch schon wieder soweit, dass es 20-30 GB Datenvolumen gibt für den gleichen Preis wie heute 2 GB. Da kann ich Internetradio hören bis das Radio im Auto vor Hitze selbst abschaltet oder Spotify streamen bis mir die Ohren bluten. Wenn es nicht dann auch schon durch 5G die ersten All Flats gibt, bei 5G und 1000 Mbit pro Turm und in der vollen Ausbaustufe 5000 Mbit. Active Sync, App spiegelt sich auf dem Display und fertig.

    DAB hat sicher seine Berechtigung aber sind wir mal ehrlich, heut verbindet nahe zu jedes Gerät zu Hause mit dem Wlan. ob ich jetzt Internet Radio oder DAB aktiviere? Etwas bessere Geräte verbinden sich nur mit dem Smartphone, dieses schickt dann die App Signale zur Anlage oder TV. Auch da braucht man durch Wlan kein DAB.

    Bei steigendem incl. Volumen bei mobilen Verträgen, brauch ich eigentlich im Auto auch kein DAB und ja, dass Kofferradio im Kleingartenverein, dort ist DAB sicher super aber selbst da ist das Smartphone durch steigendem Volumen im Vertrag eigentlich schon die Schnittstelle.

    DAB+ hätte direkt kommen müssen, nicht erst jetzt. Gleiches gilt für das TV. DVBT hätte übersprungen werden müssen und sofort hätte man auf DVBT+ setzten sollen. Jetzt ist es einen Totgeburt und hoffentlich geht Freenet daran nicht unter. Wäre zu schade um die Arbeitsplätze. Das sind die Verantwortlichen selbst Schuld. Während andere Länder schon auf DAB+ gesetzt haben und auf DVBT+, haben wir angefangen die erste Ausbaustufe unters Volk zu bringen. Ich denke, das Thema ist durch in Deutschland. Die Zukunft ist das Internet als Schnittstelle und SAT + Kabel. Zuhause Kabel oder SAT, unterwegs das Smartphone als Zugangsschnittstelle. Da können sich jetzt noch wenige von befreien, die das Smartphone verteufeln aber die (sorry so ist es), sterben aus und die jungen rücken nach. Da braucht keiner mehr DAB, DAB+ von denen. Radio ist dort auch out und Spotify und Co. sind angesagt, You Tube und wenn mal Radio, dann hören die wirklich über das Smartphone, über Blauzahn, an die Blauzahn Boxen, welche meistens einen besseren Klang haben als 200 Euro Kompaktanlagen.

    Der neue Standard für Blauzahn steht auch schon in den Startlöchern, mehr Reichweite, mehr mögliche Übertragungsmengen.

    Für mich und vermutlich vielen anderen ist das Thema durch.


  • 28.08.2016 15:57
    Donaldfg antwortet auf Mister79
    Hallo,

    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Benutzer Donaldfg schrieb:

    > Das empfinde ich zu den Mehrkosten für den DAB Chip als reine
    >
    Abzocke und da spiele ich nicht mit. Gilt aber auch für Radios
    >
    bei Media Markt und Co. So deftige Aufpreise für einen DAB
    >
    Chip? Never...

    ich denke die Preise werden sinken aber insbesondere bei deutschen Herstellern wo ich Seat jetzt mal zugehört will man immer noch jedes Bauteil extra verkaufen.
    >
    > Allein schon weil es nur 2 große Radios gibt im Katalog und
    >
    diese unterscheiden sich nur im DAB Empfang. Darunter die
    >
    kleineren Radios gibt es natürlich auch.

    Also ich wette es wäre preisgünstiger nur noch 2 Radios anzubieten davon eines mit Navi und beide mit Dab+.

    >
    > Wir reden hier von dem Radio mit Navi, Tel, App Steuerung,
    >
    Activ Sync, Touch Farbdisplay usw und dem 8 Boxen System.

    Ich denke gerade die Handyanbindung sollte Standard sein.

    > Selbst wenn in 5 oder 10 Jahren UKW verschwindet, sind die
    >
    Smartphones auch schon wieder soweit, dass es 20-30 GB
    >
    Datenvolumen gibt für den gleichen Preis wie heute 2 GB.

    Bei den 20-30GB bin ich mir nicht so sicher Tatsache die Netze sind jetzt schon überlastet und keiner will zusätzliche Sender in seiner Umgebung aber alle wollen bestes Netz.

    > Da
    >
    kann ich Internetradio hören bis das Radio im Auto vor Hitze
    >
    selbst abschaltet oder Spotify streamen bis mir die Ohren
    >
    bluten. Wenn es nicht dann auch schon durch 5G die ersten All
    >
    Flats gibt, bei 5G und 1000 Mbit pro Turm und in der vollen
    >
    Ausbaustufe 5000 Mbit. Active Sync, App spiegelt sich auf dem
    >
    Display und fertig.

    >
    > DAB hat sicher seine Berechtigung aber sind wir mal ehrlich,
    >
    heut verbindet nahe zu jedes Gerät zu Hause mit dem Wlan. ob
    >
    ich jetzt Internet Radio oder DAB aktiviere? Etwas bessere
    >
    Geräte verbinden sich nur mit dem Smartphone, dieses schickt
    >
    dann die App Signale zur Anlage oder TV. Auch da braucht man
    >
    durch Wlan kein DAB.

    Auch Wlan ist für mich nur ein Krücke oft kommt es zu Störungen weil zu viele Router im Umkreis sind.
    Ich setze auf Netzwerkkabel und die Zukunft liegt einfach in der Glasfaser.
    .
    >
    > DAB+ hätte direkt kommen müssen, nicht erst jetzt. Gleiches
    >
    gilt für das TV. DVBT hätte übersprungen werden müssen und
    >
    sofort hätte man auf DVBT+ setzten sollen. Jetzt ist es einen
    >
    Totgeburt und hoffentlich geht Freenet daran nicht unter. Wäre
    >
    zu schade um die Arbeitsplätze. Das sind die Verantwortlichen
    >
    selbst Schuld. Während andere Länder schon auf DAB+ gesetzt
    >
    haben und auf DVBT+, haben wir angefangen die erste Ausbaustufe
    >
    unters Volk zu bringen. Ich denke, das Thema ist durch in

    Für den mobile Empfang sehe ich zu DAB+ und DVBT2 keine alternativen.
    Ich selber nutze DAB+ sehr gerne auch zu hause weil ich die Störungen mit UKW beim Küchenradio und Radiowecker leid war.
    Für viele Gartenbesitzer die nur zum Fußball schauen ein Gerät im Garten aufstellen ist sicher DVB-T immer noch besser als eine Sat anlage die erst aufwendig installiert und im Winter wieder abgebaut werden muss.


  • 05.09.2016 10:48
    garfield antwortet auf Donaldfg
    Benutzer Donaldfg schrieb:
    > schon merkwürdig die VW Aufpreispolitik bei Skoda bekommt man
    >
    bei einigen Modellen Dab+ immer im Paket dazu.
    >
    Aber ich denke wenn man DAB in alle Fahrzeuge einbauen würde
    >
    würde es vielleicht noch 30 Euro kosten.

    Ja, das ist das große Problem. Andere Automarken langen da noch viel mehr zu. Aber das ist auch wieder kein DAB+typischer Punkt, denn die "Herstellerradios", die auch noch schön tief ins System integriert sind, sind ohnehin so überteuert (selbst wenn man sie in "Paketen" versteckt), dass ich mir liebend gern eins - natürlich MIT DAB+ für einen vertretbaren Preis selber kaufen und einbauen würde. Aber wie es heutzutage mit DIN-Schächten und der Einbaumöglichkeit von Fremdradios aussieht - und das nicht zufällig, weiß wohl jeder selber.

    Die einzige Hoffnung, die Du schon ansprichst, wird in der Tat sein, dass man hoffentlich bald nicht mehr gefragt werden muss, OB das Radio DAB+ ZUSÄTZTLICH haben darf oder nicht, weil es dann (noch mal hoffentlich) endlich standardmäßig dabei sein wird. Um den heftigen Aufpreis aufs "Hersteller"-Radio wird man aber weiterhin nicht drum herum kommen.
  • 28.08.2016 11:09
    Donaldfg antwortet auf Unkel Sam
    Hallo,

    Benutzer Unkel Sam schrieb:

    > Hab selber mal Elektroniker gelernt, ja als erstes schmeißt man
    >
    seine Lautsprecher raus, und dann geht das gefricke los.

    also es gibt auch Werkstätten .
    >
    > Nächster Knackpunkt: Liebe Teltarif, geht mal zum Opel Händler,
    >
    Adam, Karl, Astra zu 90 % UKW!!!!!!

    Es gibt nicht nur Opel.
    >
    > Lieber UKW du bleibst uns weiterhin treu, und was nützt es wen
    >
    die Regionalsender mit DAB + nicht mitziehen.

    Technik entwickelt sich weiter .
  • 28.08.2016 14:30
    Mister79 antwortet auf Donaldfg
    Benutzer Donaldfg schrieb:
    > Hallo,
    >
    > Benutzer Unkel Sam schrieb:
    >
    > > Hab selber mal Elektroniker gelernt, ja als erstes schmeißt man
    > >
    seine Lautsprecher raus, und dann geht das gefricke los.
    >
    > also es gibt auch Werkstätten .

    Nice, Radiowechsel + Radio = rund 200 Euro, ganz nach Radio. Danke DAB+
    > >
    > > Nächster Knackpunkt: Liebe Teltarif, geht mal zum Opel Händler,
    > >
    Adam, Karl, Astra zu 90 % UKW!!!!!!
    >
    > Es gibt nicht nur Opel.

    Richtig und Gott sei Dank, General Motors muss gemieden werden ABER bei den mir bekannten sieht es nicht anders aus. Seat, VW selbst, Huyndai, Mazda usw.

    Die Aussage von dem User ist schon richtig.
    > >
    > > Lieber UKW du bleibst uns weiterhin treu, und was nützt es wen
    > >
    die Regionalsender mit DAB + nicht mitziehen.
    >
    > Technik entwickelt sich weiter..

    Jup, tut sie und das ist auch gut so. DAB+ ist einfach zu spät. Wie oben schon geschrieben hätte es kommen müssen als andere Länder auch schon DAB+ eingeführt haben. Nein, Deutschland erzählte was von Zukunftssicher und musste ja das einführen, was andere gerade abschaffen. Jetzt hächeln wir nach und sollen wieder neue Geräte kaufen... Am Ar...sch! Um es mal so zu sagen.

    Das Smartphone rückt nach und bietet mir mehr Möglichkeiten (auch beim Radio) als es mir ein DAB Radio bringt. Dank Wlan zuhause ohne Probleme, unterwegs, dank steigendem incl. Volumen auch ohne Probleme. Funklöcher? Ja, gibt es, gibt es bei DAB aber auch.

    Man muss sich mal vor Augen führen das DAB+ eigentlich eine geniale Technik ist aber leider und das durch ein zu spätes einführen in Deutschland eine Totgeburt. Es hätte DAB+ schon kommen müssen als man DAB eingeführt hat. Bor wäre das eingeschlagen. Nein, lieber erst das, dann kann man ja versuchen 2 mal abzukassieren. Bei DAB konnte schon nicht kassiert werden und bei DAB+ wird auch keiner kassieren. Das wird nicht laufen.