Diskussionsforum
Menü

Die Diskussion ist lächerlich


06.01.2017 14:58 - Gestartet von klaus1970
...wenn man bedenkt, dass sich Menschen alle 5 Jahre einen neuen PC und alle 2 Jahre neue Smartphones kaufen. Da ist es doch mal vertretbar, einmal im Laufe seines Lebens den Radiobestand auszutauschen, Mir persönlich wäre ein langjähriger Parallelbetrieb UKW/DAB+ am liebsten gewesen. Aber der Artikel beschreibt ja gut warum das nicht geht.
Menü
[1] x-user antwortet auf klaus1970
06.01.2017 23:33

einmal geändert am 07.01.2017 00:51
Benutzer klaus1970 schrieb:
Mir persönlich wäre ein langjähriger Parallelbetrieb UKW/DAB+ am liebsten gewesen. Aber der Artikel beschreibt ja gut warum das nicht geht.

Klar geht das, womöglich überlebt UKW sogar DAB+ noch. Selbst die beiden nicht-EU Länder Schweiz u. Norwegen werden es nicht wagen das UKW-Band komplett abzuschalten, denn das gibt garantiert Ärger bei den nächsten Wahlen. Die alten UKW-Radios klingen super und sind KULT...

Interessante Kommentare dazu:
https://heise.de/-3590297

Menü
[2] wtroester antwortet auf klaus1970
07.01.2017 03:14
Benutzer klaus1970 schrieb:
...wenn man bedenkt, dass sich Menschen alle 5 Jahre einen neuen PC und alle 2 Jahre neue Smartphones kaufen.
Nicht jeder macht das.
Da ist es doch mal vertretbar, einmal im Laufe seines Lebens den Radiobestand auszutauschen,
Das könnte man machen, aber wofür? Miese Musik, seichtes Gelaber, ständig Werbung. Nein, danke. Der Stellenwert vom Radio geht drastisch zurück, und das aus gutem Grund. Es gibt viele bessere Alternativen.
Mir persönlich wäre ein langjähriger Parallelbetrieb UKW/DAB+ am liebsten gewesen. Aber der Artikel beschreibt ja gut warum das nicht geht.
Natürlich geht das.
Wenn Dir die Diskussion zu lächerlich ist, brauchst Du ja nicht daran teilzunehmen. Dein ständiges pro-DAB-getrolle nervt langsam.
Menü
[3] Marty McFly antwortet auf klaus1970
07.01.2017 13:53
Benutzer klaus1970 schrieb:
...wenn man bedenkt, dass sich Menschen alle 5 Jahre einen neuen PC und alle 2 Jahre neue Smartphones kaufen. Da ist es doch mal vertretbar, einmal im Laufe seines Lebens den Radiobestand auszutauschen,

Jaaa! Noch mehr Elektronik-Schrott, um die Geräteindustrie zu fördern.
Ich glaube, der große Nachfrageschub wird ausbleiben.
Menü
[3.1] x-user antwortet auf Marty McFly
07.01.2017 14:17
Benutzer Marty McFly schrieb:
Ich glaube, der große Nachfrageschub wird ausbleiben.

Und daran ändern auch die ständigen pro-DAB Artikel von M.Fuhr nix. Liest sich nämlich oft wie von Bauer-Media (=Handelsblatt) gesponsort.

Menü
[3.2] astounded antwortet auf Marty McFly
07.01.2017 14:49
Benutzer Marty McFly schrieb:
Benutzer klaus1970 schrieb:
...wenn man bedenkt, dass sich Menschen alle 5 Jahre einen neuen PC und alle 2 Jahre neue Smartphones kaufen. Da ist es doch mal vertretbar, einmal im Laufe seines Lebens den Radiobestand auszutauschen,

Jaaa! Noch mehr Elektronik-Schrott, um die Geräteindustrie zu fördern.
Ich glaube, der große Nachfrageschub wird ausbleiben.

Mittlerweile wird der Markt mit DAB-fähigen Radios geradezu geschwämmt. Verbraucherschützer, Medien und Verbände raten zu DAB+. Was sollte den Verbraucher also davon abhalten, beim Neukauf eines Radios auf einen DAB+ Tuner zu achten?
Menü
[3.2.1] x-user antwortet auf astounded
07.01.2017 15:21
Benutzer astounded schrieb:
Benutzer Marty McFly schrieb:

Noch mehr Elektronik-Schrott, um die Geräteindustrie zu fördern. Ich glaube, der große Nachfrageschub wird ausbleiben.

Mittlerweile wird der Markt mit DAB-fähigen Radios geradezu geschwämmt. Verbraucherschützer, Medien und Verbände raten zu DAB+. Was sollte den Verbraucher also davon abhalten, beim Neukauf eines Radios auf einen DAB+ Tuner zu achten?

Man sollte halt keine Innovation erwarten bei Neukauf mit DAB. Die kommt erst mit weltweitem Internetradio, das ist aber so nicht gewollt ;)

Menü
[3.2.2] klaus1970 antwortet auf astounded
07.01.2017 17:44

2x geändert, zuletzt am 07.01.2017 20:49
Kein Beitrag
Menü
[3.2.3] klaus1970 antwortet auf astounded
07.01.2017 20:00
Benutzer astounded schrieb:

Mittlerweile wird der Markt mit DAB-fähigen Radios geradezu geschwämmt. Verbraucherschützer, Medien und Verbände raten zu DAB+. Was sollte den Verbraucher also davon abhalten, beim Neukauf eines Radios auf einen DAB+ Tuner zu achten?

Genau so isses! Ich nutze alles - UKW, Internet, unterwegs auch DAB+. Für mich zählt vorrangig nicht die Technik, sondern die Inhalte. Was mich als Radiohörer interessiert, das höre ich. Und vieles gibt es nur im Internet oder auf DAB+. Warum soll man gleich "rumtrollen", nur wenn man etwas nicht schlecht findet. Mensch, sind einige von euch verbohrt....