Diskussionsforum
Menü

D- und E-Netze abschalten


06.04.2009 19:24 - Gestartet von MGrotegut
Nachdem nun UMTS breit eingeführt ist, können mit den UKW-Sendern auch gleich noch die D- und E-Netze abgeschaltet werden. Spart Strom und CO2 und verringert die Mikrowellenbelastung der Bevölkerung etwas.

;-)
Menü
[1] koelli antwortet auf MGrotegut
07.04.2009 13:07
Benutzer MGrotegut schrieb:
Nachdem nun UMTS breit eingeführt ist, können mit den UKW-Sendern auch gleich noch die D- und E-Netze abgeschaltet werden.

Na ja, die D- udn E-Netze sind ja schon digitale Netze. Das analoge Gegenstück zu UKW, das C-Netz, wurde ja schon lange abgeschaltet. Genauso wie analoge Schnurlostelefone.
Insofern ist das UKW-Radio wirklich noch eines der allerletzten analogen Relikte.
Wobei digital ja nicht automatisch besser heißt. Ich fand es früher besser, Bildstörungen im analogen SAT-TV zu haben als beim digitalen TV dann gar kein Bild mehr (oder Klötzchen).
Menü
[1.1] Beschder antwortet auf koelli
07.04.2009 13:11
Benutzer koelli schrieb:

Wobei digital ja nicht automatisch besser heißt. Ich fand es früher besser, Bildstörungen im analogen SAT-TV zu haben als beim digitalen TV dann gar kein Bild mehr (oder Klötzchen).

wie empfängst du, dass du diese artefakte hinnehmen musst?

selbst nutze ich dvb-s und t, beidesmal ohne störungen.

gruss
beschder

Menü
[1.1.1] koelli antwortet auf Beschder
07.04.2009 13:16
Benutzer Beschder schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Wobei digital ja nicht automatisch besser heißt. Ich fand es früher besser, Bildstörungen im analogen SAT-TV zu haben als beim digitalen TV dann gar kein Bild mehr (oder Klötzchen).

wie empfängst du, dass du diese artefakte hinnehmen musst?

Na ja, die Störungen treten nur bei großen Gewittern auf. Kann sein, dass die Schüssel nicht 100%ig ausgerichtet ist. Obwohl: Wenn in Bayern mal ein ordentliches Gewitter werkelt, dann sind auch ProSieben, SAT1, Kabel usw. im Kabel und auf SAT gestört, bzw. weg. Und das trotz metergroßer Schüsseln der Anbieter.
So viel zum Thema: Kabel sei störungssicherer als SAT. Wie denn, wenn die Quelle fürs Kabel die Schüssel ist?
Menü
[1.1.1.1] c.ba antwortet auf koelli
05.05.2009 20:35

2x geändert, zuletzt am 05.05.2009 20:36
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Beschder schrieb:
Benutzer koelli schrieb:

Wobei digital ja nicht automatisch besser heißt. Ich fand es früher besser, Bildstörungen im analogen SAT-TV zu haben als beim digitalen TV dann gar kein Bild mehr (oder Klötzchen).

wie empfängst du, dass du diese artefakte hinnehmen musst?

Na ja, die Störungen treten nur bei großen Gewittern auf. Kann sein, dass die Schüssel nicht 100%ig ausgerichtet ist. Obwohl: Wenn in Bayern mal ein ordentliches Gewitter werkelt, dann sind auch ProSieben, SAT1, Kabel usw. im Kabel und auf SAT gestört, bzw. weg. Und das trotz metergroßer Schüsseln der Anbieter. So viel zum Thema: Kabel sei störungssicherer als SAT. Wie denn, wenn die Quelle fürs Kabel die Schüssel ist?

Tja und Digitales Radio ginge im Extremfall dann auch nicht mehr. Über UKW würde dann immer noch was Hören sein.
Im Schlimmsten Fall würde dann Warnungen oder Hinweise aller möglichen Art übers Radio die Leute nicht mehr erreichen weil die ach so tollen Digitalempfäger nix mehr empfangen.