Diskussionsforum
Menü

CD-Qualität?


30.09.2009 00:42 - Gestartet von thn
Hi,

für CD-Qualität reicht das derzeitige DAB-Programm nicht aus!
Deutschlandradio sendet mit 192 kBit/s, Deutschlandfunk und weitere sogar nur mit 128 oder 96-Mono(!) (MPEG I Layer II).

Für'n Radiowecker mag es ja noch reichen, auf der Stereoanlage zu Hause macht das Zuhören dann aber wenig Spaß, da zieh' ich selbst UKW-Empfang noch vor!

Wer mal probehören möchte, aber kein DAB-Radio zur Hand hat, der rippe einfach mal 'ne CD und wandle sie in MP2 mit 192 oder 128 kBit/s um und vergleiche. ;-)

Hoffentlich passiert da bald was: die Klangqualität und die Sendeleistung muss deutlich erhöht werden, sonst wird das wieder nix.

Gruß
thn
Menü
[1] Markus78224 antwortet auf thn
30.09.2009 12:31
Genau meine Meinung,

vor einigen Jahren hat bei uns der SWR noch in 192 kb/s gesendet. Das war zwar keine Ofenbarung aber fürs Auto ganz OK. Dann sind alle Programme auf max 128 kb/s umgestellt worden. Seither ist der Klang in gut versorgten Gebieten beim UKW wieder besser. Zwar rauscht DAB nicht, aber gezischel und genöle durch die Komprimierung stören mich eigentlich noch mehr.

Ich werde aber sicher nicht nochmal ein digitales Radio kaufen solange UKW wie bisher weiterläuft.
Menü
[1.1] bholmer antwortet auf Markus78224
14.11.2009 18:04
Benutzer Markus78224 schrieb:
>

Ich werde aber sicher nicht nochmal ein digitales Radio kaufen solange UKW wie bisher weiterläuft.

Wenn ich noch so dran denke, als ich mein Technisat DSR Radio (was CD-Qualität über Satellit zu bieten hatte, aber ebenfalls sich nicht durchgesetzt hatte,) zum Recyclinghof gebracht habe. Und jetzt folgt demnächst wohl das DAB Radio...
Ach ja das stromverbrauchende D2MAC Modul meines Fernsehers kann ich leider nicht ausbauen, da dann der Fernseher nicht mehr geht...
(der hatte immerhin 1992 schon 16:9, aber eher kein Full HD)
Und dann demnächst die diversen DVB-T Empfänger der aktuellen Generation (ab 2004 gekauft).
Und da wundert es jemanden, dass die Kunden da nicht mitziehen? Ich jedenfalls werde in Ruhe mit geschlossenem Geldbeutel erstmal die Marktentwicklung abwarten. Geiz ist geil!
Bert