Diskussionsforum
Menü

Auch 2014 interessiert DAB wieder niemand


02.01.2014 14:12 - Gestartet von Elberfelder
Wann wird der Mist endlich abgeschaltet und der Gebührenverschwendung ein Ende gesetzt?
Menü
[1] DABplus antwortet auf Elberfelder
07.01.2014 17:00
Benutzer Elberfelder schrieb:
Wann wird der Mist endlich abgeschaltet und der Gebührenverschwendung ein Ende gesetzt?

Wann wird UKW mit seinen Energiefressern endlich abgeschaltet und mal durch etwas zeitgemäßes (DAB!) ersetzt?
Menü
[1.1] VariusC antwortet auf DABplus
10.01.2014 02:49
Benutzer DABplus schrieb:
Benutzer Elberfelder schrieb:
Wann wird der Mist endlich abgeschaltet und der Gebührenverschwendung ein Ende gesetzt?

Wann wird UKW mit seinen Energiefressern endlich abgeschaltet und mal durch etwas zeitgemäßes (DAB!) ersetzt?

Ich hab immer noch Angst, dass der ach so tolle digitale Rundfunk sich genauso verhält wie mein ach so tolles digitales TV (DVB-T): Da hab ich (manchmal) Klötzchenbildung auf dem Bildschirm und nur abgehackte Sprachfetzen. Wenn sich DAB+ auch dadurch auszeichnet, dass die Information teilweise gehäckselt ankommt, dann bleibe ich doch lieber bei meinem unzeitgemäßen UKW. Da habe ich diese Probleme nicht.
Menü
[1.1.1] helmut-wk antwortet auf VariusC
18.01.2014 21:00
Benutzer VariusC schrieb:
Ich hab immer noch Angst, dass der ach so tolle digitale Rundfunk sich genauso verhält wie mein ach so tolles digitales TV (DVB-T):
>
Ich habe schon öfter "Klötzchen" gesehen, aber noch keinen Empfangsstörung bei DAB+ erlebt.

Wenn sich DAB+ auch dadurch auszeichnet, dass die Information teilweise gehäckselt ankommt, dann bleibe ich doch lieber bei meinem unzeitgemäßen UKW. Da habe ich diese Probleme nicht.

Ich höre über DAB+ öfter Werbung für DAB+-Geräte (Ok, der Sender sendet auch via Satellit und Internet), und da ist ein Thema, dass es bei DAB nicht die Aussetzer gibt wie bei UKW (vermutlich v.a. Autoradios). Wenn du nicht gerade im DAB+Randbereich wohnst, mache dich auf weniger Störungen als bei UKW gefasst ;)
Menü
[1.1.1.1] bholmer antwortet auf helmut-wk
20.01.2014 16:44
Benutzer helmut-wk schrieb:
Benutzer VariusC schrieb:
Ich hab immer noch Angst, dass der ach so tolle digitale Rundfunk sich genauso verhält wie mein ach so tolles digitales TV (DVB-T):
> Ich habe schon öfter "Klötzchen" gesehen, aber noch keinen Empfangsstörung bei DAB+ erlebt.

Wenn sich DAB+ auch dadurch auszeichnet, dass die Information teilweise gehäckselt ankommt, dann bleibe ich doch lieber bei meinem unzeitgemäßen UKW. Da habe ich diese Probleme nicht.

Ich höre über DAB+ öfter Werbung für DAB+-Geräte (Ok, der Sender sendet auch via Satellit und Internet), und da ist ein Thema, dass es bei DAB nicht die Aussetzer gibt wie bei UKW (vermutlich v.a. Autoradios). Wenn du nicht gerade im DAB+Randbereich wohnst, mache dich auf weniger Störungen als bei UKW gefasst ;)

Man muss dabei bedenken, dass DAB+ an manchen Standorten noch mit deutlich geringerer Sendeleistung sendet als die UKW-Sender. Im Versorgungsgebiet gibt es die typischen Aussetzer von UKW (Flatterfading) z.B. in Häsuerschluchten mit Reflexionen nicht.
Die Tonqualität ist im Auto beeindruckend, der Dynamikbereich deutlch besser als bei UKW. Es gibt ja einige Sender im direkten Vergleich.

Betr. DVB-T: Ich empfange einen DVB-T Sender, der ca. 40 km entfernt ist über Dachantenne völlig einwandfrei. Früher habe ich den Senderstandort nur angepeilt, weil dort ein anderes Regionalprogramm gesendet wurde. Das analoge Signal von dort war immer etwas verrauscht. Heute empfange ich ausschließlich diesen Sender (Schiffdorf bei Bremerhaven), weil der im Gegensatz zu meinem eigentlchen Versorgungssender (Aurich) auch die privaten Sender ausstrahlt.

Ich würde mich aber freuen, wenn der Sender Aurich irgendwann mal beim Bundesmux dran wäre. Das DAB-Signal des NDR ist 2011 abgeschaltet worden und noch nicht durch DAB+ ersetzt worden. Das gleiche gilt für Osnabrück. Dort wird zwar der Bundesmux ausgestrahlt, nicht aber der NDR.
Menü
[2] flar antwortet auf Elberfelder
23.01.2014 13:44
Benutzer Elberfelder schrieb:
Wann wird der Mist endlich abgeschaltet und der Gebührenverschwendung ein Ende gesetzt?


Von Verschwendung kann hier überhaupt keine Rede sein. Ich nutze DAB+ und bin bereits auf der Suche nach einem weiteren Gerät.
Wenn der Handel in der Lage wäre dies einem Kunden vernünftig vorzustellen, dann würden sich DAB-Geräte auch besser verkaufen.
DAB+ ist der absolut richtige Schritt und weiterhin zu unterstützen.