Diskussionsforum
Menü

Prepaid Flat und automatische Aufladung


17.10.2008 12:17 - Gestartet von otternase
Hallo

gibt es eigentlich einen Anbieter, der eine Prepaidkarte mit Flatoption anbietet, bei der es möglich ist, eine automatische Aufladung NUR für die Flatverlängerung einzurichten?

Mein Ziel ist es, die Flat dauerhaft (also bis zur aktiven Abbestellung) auf der Karte zu haben, aber trotzdem weiterhin den Vorteil der Kostenkontrolle durch Prepaid.

Wenn man keine automatische Aufladung hat, kann es passieren, dass zu dem Zeitpunkt, wo die Flat verlängert werden müsste, gerade nicht genug Guthaben vorhanden ist und die Flat abgeschaltet wird. Also muss man jeden Monat sich aktiv darum kümmern, dass die Flat weiterläuft (Guthaben überprüfen, ggf. aufladen)
Wenn man eine normale automatische Aufladung hat, geht der grosse Vorteil des Prepaidverfahren, die Kostenkontrolle, verloren.

Ich würde gerne das Beste aus beiden Welten haben, nämlich volle Kostenkontrolle, aber automatische Verlängerung der Flat, ohne dass ich mich darum kümmern muss, also eben eine automatische Aufladung NUR für die Flat. Gibt es das?

Oder gibt es zumindest Anbieter, bei der man die Flat für mehr als einen Monat buchen kann, zB. für drei Monate im Vorraus buchen kann?
Menü
[1] Jochen_O2 antwortet auf otternase
17.10.2008 12:35
Hallo otternase,

gibt es eigentlich einen Anbieter, der eine Prepaidkarte mit Flatoption anbietet, bei der es möglich ist, eine automatische Aufladung NUR für die Flatverlängerung einzurichten?

Genau das gibt es bei Callmobie, allerdings nur für die 1fach-Flatrate.

Selbst bei NICHT!-aktivierter "automatischer Guthaben-Aufladung" wird eine Minimum-Aufladung (15 Euro) durchgeführt, um die 1fach-Flatrate am Leben zu erhalten.

Die 1fach-Flat gilt allerdings nur für Gespräche zu anderen Callmobile-Kunden und kostet 3,95 Euro/Monat.

Was für eine Flat brauchst Du denn? Festnetz?


Wenn man eine normale automatische Aufladung hat, geht der grosse Vorteil des Prepaidverfahren, die Kostenkontrolle, verloren.

Das würde ich nicht unbedingt sagen.
Aber das ist Ansichtssache.
Die Prepaid-Variante ist auch MIT automatischer Aufladung viel besser, weil Du nicht auf die Rechnung warten musst (wo sich die Gespräche aus dem gesamten letzten Monat ansammeln), sondern den Guthabenstand jederzeit abfragen kannst, z.B. auch täglich vom Handy aus.

Bei jeder (manuellen) Prepaid-Aufladung oder monatlicher Fixbetrag-Aufladung hast Du halt das Problem, dass das Guthaben auch für alles andere verwendet werden kann, sodass man z.B. sehr viele SMS schreibt und zum Schluss das Geld nicht mehr für die Flatrate reicht. Das ist halt doof.

Da würde ich doch lieber die (reguläre) automatische Aufladung wählen, um ganz sicher zu sein...

Oder gibt es zumindest Anbieter, bei der man die Flat für mehr als einen Monat buchen kann, zB. für drei Monate im Vorraus buchen kann?

Als Callmobile-Neukunde erhälst Du die 2fach-Flat (cm-intern UND ins dt. Festnetz telefonieren) für EINMALIG (!!!) 15 Euro, die Flat läuft aber 3 Monate lang (also NICHT monatlich 15 Euro in 3 Monaten, sondern EINMALIG 15 Euro in 3 Monaten!).
Menü
[1.1] otternase antwortet auf Jochen_O2
17.10.2008 13:05
Hallo Jochen

Benutzer Jochen_O2 schrieb:
Die 1fach-Flat gilt allerdings nur für Gespräche zu anderen Callmobile-Kunden und kostet 3,95 Euro/Monat.

Was für eine Flat brauchst Du denn? Festnetz?

ja, Festnetz, dafür bräuchte ich auch die automatische Aufladung

Die Prepaid-Variante ist auch MIT automatischer Aufladung viel besser, weil Du nicht auf die Rechnung warten musst (wo sich

stimme insoweit zu, dass Prepaid mit automatischer Aufladung besser als Postpaid ist, aber eben schlechter hinsichtlich Kostenkontrolle als Prepaid ohne automatische Aufladung

Als Callmobile-Neukunde erhälst Du die 2fach-Flat (cm-intern UND ins dt. Festnetz telefonieren) für EINMALIG (!!!) 15 Euro, die Flat läuft aber 3 Monate lang (also NICHT monatlich 15 Euro in 3 Monaten, sondern EINMALIG 15 Euro in 3 Monaten!).

das ist ein guter Tipp, Angebot gilt noch bis Monatsende. Ich denke, sollte sich nichts besseres finden, werde ich das erstmal machen und dann in drei Monaten schauen, ob dann ein besseres Angebot existiert
Menü
[1.2] otternase antwortet auf Jochen_O2
17.10.2008 13:12
Genau das gibt es bei Callmobie, allerdings nur für die 1fach-Flatrate.

Selbst bei NICHT!-aktivierter "automatischer Guthaben-Aufladung" wird eine Minimum-Aufladung (15 Euro) durchgeführt, um die 1fach-Flatrate am Leben zu erhalten.

habe gerade mal ein wenig auf der Callmobile Seite "geforscht" und diesen Absatz unter Fragen zur 2fachFlat gefunden:

Wichtiger Hinweis für Kunden ohne den Service "automatisches Guthabenaufladen":

"Der monatliche Betrag von 14,95 Euro wird Ihrem Guthabenkonto belastet. Sofern dadurch das vorhandene Guthaben unter einen Betrag in Höhe von 0,- Euro fällt, wird hierdurch automatisch eine einmalige Lastschrift in Höhe von 15,- Euro (kleinstmöglicher Aufladebetrag) veranlasst. Durch diesen Vorgang wird der Service "Automatisch aufladen" nicht dauerhaft aktiviert."

Obiges gilt also nicht nur fuer die 1fach, sondern auch fuer die 2fach Flat.
Das ist doch genau, wonach ich suche. PRIMA!
Menü
[1.2.1] Jochen_O2 antwortet auf otternase
17.10.2008 13:37

einmal geändert am 17.10.2008 13:37
Obiges gilt also nicht nur fuer die 1fach, sondern auch fuer die 2fach Flat. Das ist doch genau, wonach ich suche. PRIMA!

Ah, super!
Das wusste ich nicht, dass das auch für die 2fach-Flat gilt.
Alles bestens also.

Nur noch ein kleiner Nachteil.
Callmobile ist kein "echtes" Prepaid, die Verbindungen werden zeitverzögert berechnet.
Wenns also blöd läuft, kann man ins Minus rutschen. Und nach 3 Tagen im Minus wird das Konto gesperrt...
:-(
Also immer rechtzeitig aufladen - oder eben gleich automatisch...

Sorry, dass ich damit Deine Euphorie bremsen musste... :-(

Menü
[1.2.1.1] otternase antwortet auf Jochen_O2
17.10.2008 14:18
Benutzer Jochen_O2 schrieb:
Nur noch ein kleiner Nachteil.
Callmobile ist kein "echtes" Prepaid, die
Verbindungen werden zeitverzögert berechnet.
Wenns also blöd läuft, kann man ins Minus rutschen. Und nach 3 Tagen im Minus wird das Konto gesperrt...
:-(

Danke fuer den Hinweis! Was bedeutet dabei "zeitverzögert"? Ich hatte nur gelesen, dass das aktuelle Gespräch nicht abgebrochen wird und man auf diesem Wege ins Minus rutschen kann. Oder kann es auch sein, dass man bereits im Minus ist und trotzdem noch weitere Gespräche beginnen kann?

Wenn das Guthaben genau 0,00 EUR beträgt, kann man dann noch ein Gespräch beginnen (man ist ja noch nicht im Minus)? Wird man auch per Mail auf den Minusstand des Kontos aufmerksam gemacht?
Menü
[1.2.1.1.1] Jochen_O2 antwortet auf otternase
17.10.2008 14:41
Danke fuer den Hinweis! Was bedeutet dabei
"zeitverzögert"?

In der Regel werden die Verbindungen maximal 24 Stunden später berechnet.

Es läuft fast immer so, dass ich meine Gespräche von heute am nächsten Tag (früh morgens) einsehen kann, auch wenn die vollen 24 Stunden noch gar nicht rum sind.

Bei Verbindungen im Ausland kann das schon mal länger dauern.

Ich hatte nur gelesen, dass das aktuelle Gespräch nicht abgebrochen wird und man auf diesem Wege ins Minus rutschen kann. Oder kann es auch sein, dass man bereits im Minus ist und trotzdem noch weitere Gespräche beginnen kann?

Naja, durch die "Zeitverschiebung" ist eben genau das möglich.

Tag 1: 5 Euro Guthaben
Tag 2: 2 Euro Guthaben
Jetzt telefoniere ich an Tag 2 stundenlang, sagen wir für 8 Euro.
Dann habe ich (erst) an Tag 3 ein Minus von 6 Euro.
Ich merke aber an Tag 2 nicht, dass ich im Minus bin, kann also noch "ewig" weitertelefonieren.
Wie das dann an Tag 3 aussieht, weiß ich gar nicht genau. Denke aber, dass spätestens dann abgehende Gespräche gesperrt werden... Ach nee, ich glaube die sperren das erst ab "10 Euro Minus" oder so. Auf jeden Fall nach 3 Tagen im Minus!

Wenn das Guthaben genau 0,00 EUR beträgt, kann man dann noch ein Gespräch beginnen (man ist ja noch nicht im Minus)?

Keine Ahnung. Das wäre aber der pure Zufall, wenn Du an einem Tag genau so viel telefonierst, dass Du exakt Dein komplettes Guthaben vertelefonierst und keinen Cent mehr.
Angenommen am nächsten Morgen bist Du noch genau bei 0 Euro.
Wie gesagt, da die Verbindungen verzögert berechnet werden, wirst Du erstmal telefonieren können, und DANACH wird berechnet, wenn das Gespräch schon beendet ist, vielleicht sogar erst am nächsten Tag. Dadurch kommst Du auf alle Fälle ins Minus!

Wird man auch per Mail auf den Minusstand des Kontos aufmerksam gemacht?

Ich glaube sogar NUR per Mail, nicht per SMS.
Und das bei 8 Euro und 2 Euro.

PS: Callmobile hat auch einen guten Live-Chat. Bei weiteren Fragen kannst Du Dich auch direkt dort hin wenden und bekommst professionelle Antwort...

Muss los...
Bye!



Menü
[1.2.1.1.1.1] otternase antwortet auf Jochen_O2
17.10.2008 21:57
Benutzer Jochen_O2 schrieb:
Danke fuer den Hinweis! Was bedeutet dabei "zeitverzögert"?

In der Regel werden die Verbindungen maximal 24 Stunden später berechnet.

Es läuft fast immer so, dass ich meine Gespräche von heute am nächsten Tag (früh morgens) einsehen kann, auch wenn die vollen 24 Stunden noch gar nicht rum sind.

Bei Verbindungen im Ausland kann das schon mal länger dauern.

Dann allerdings ist dieses Angebot für mich uninteressant. Schade.

Also erneut die Frage, etwas nachgebessert:

Gibt es eigentlich einen Anbieter, der eine Prepaidkarte (echtes Prepaid, kein Pseudoprepaid) mit Flatoption anbietet, bei der es möglich ist, eine automatische Aufladung NUR für die Flatverlängerung einzurichten?
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] fast_alles_checker antwortet auf otternase
18.10.2008 11:59
Benutzer otternase schrieb:
Benutzer Jochen_O2 schrieb:
Danke fuer den Hinweis! Was bedeutet dabei "zeitverzögert"?

In der Regel werden die Verbindungen maximal 24 Stunden später berechnet.

Es läuft fast immer so, dass ich meine Gespräche von heute am nächsten Tag (früh morgens) einsehen kann, auch wenn die vollen 24 Stunden noch gar nicht rum sind.

Bei Verbindungen im Ausland kann das schon mal länger dauern.

Dann allerdings ist dieses Angebot für mich uninteressant.
Schade.

Also erneut die Frage, etwas nachgebessert:

Gibt es eigentlich einen Anbieter, der eine Prepaidkarte (echtes Prepaid, kein Pseudoprepaid) mit Flatoption anbietet, bei der es möglich ist, eine automatische Aufladung NUR für die Flatverlängerung einzurichten?

Ja es gibt, BILDmobil! Habe selbst getestet, der Betrag 14,95 € für die Flatrate (Festnetz, zu BILDmobil inkl. SMS zu BILDmobil) wird vom Bankkonto abgebucht- alle anderen Gespräche laufen übers Prepaid-Konto! Einfach das Lastschriftverfahren über die Kundenbetreuung oder selbst online aktivieren!

Viel Spaß...
Menü
[1.2.1.1.1.1.2] 7VAMPIR antwortet auf otternase
30.12.2008 00:24

3x geändert, zuletzt am 30.12.2008 00:48
Bei SIMYO kann man es so einstellen.

Es gibt eine automatische Aufladung nach Guthabenstand. Da legst Du fest bei welcher Untergrenze wieviel geladen wird. Das geht Ruckzuck. Ist nicht genau was Du willst, würde Das Problem allerdings lösen.

Du brauchst die andere Variante. Da wird bei Bedarf ca 2 Tage vor Fälligkeit der Rate für die Flat der Betrag eingezogen. Es wird der gesamte Betrag gezogen auch wenn zB noch 14,50 drauf sind.
Der Guthabenstand bleibt sozusagen unverändert.

Ausserdem kannst Du natürlich den Betrag für die Flat pünktlich per Überweisung oder Dauerauftrag einzahlen. Die Postbank zB ermöglicht wochenorientierte Daueraufträge zB alle 4 Wochen. Das ist für eine 30Tage Flat doch perfekt. Einfach monatlich klappt ja nicht immer.

Bei SIMYO kannst Du über die Webseite sofort aufladen. Einfach einloggen und den Auftrag geben. Wenige Minuten später ist das Geld verfügbar. Damit hast Du volle Kontrolle, darfst es aber natürlich nicht vergessen.

CU
oI7ß³²Sq³²4 @ALDI