Diskussionsforum
Menü

Na aus einem richtigen Netzbetreiber.....


07.12.2006 16:58 - Gestartet von stroh123
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne. ;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.
Menü
[1] Real1 antwortet auf stroh123
07.12.2006 17:57
Benutzer gha schrieb:
Benutzer stroh123 schrieb:
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne.
;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.



Abgesehen davon, daß ich diese "Mehrmarkenstrategie" auch z.K. finde, scheint aber das Ergebnis dieses vielleicht nicht"erkennbaren" Konzeptes zu sein: 3,6 Millionen Neukunden in relativ kurzer Zeit. Für die anderen sicher ein schlechtes Konzept von eplus. ;-)

Du scheinst auch "Konzept,- & Planlos" zu sein"...
Bei "Deinen" 3,6 Mio sind bestimmt die "internen" Neukunden (E+ => Base, oder Simyo, oder Aldi) nicht berücksichtigt. :-))
Vom "Mehr-Umsatz" dieser "Neukunden " ganz zu schweigen...
Aber, der wichtigste (und Umsatzstärkste) Neukunde ist ja nun mit Dir bei E+ (Base) "gelandet"...
:-)))

Meine (unsere) vor Jahren getätigte, erfolgreiche Maßnahme "Mach Schluß mit E+!" bestärkt mich (uns) immer mehr. ;-))

Alles ist gut!



Menü
[1.1] kamischke antwortet auf Real1
07.12.2006 18:25
Benutzer Real1 schrieb:
Benutzer gha schrieb: Benutzer stroh123 schrieb:
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne.
;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.



Abgesehen davon, daß ich diese "Mehrmarkenstrategie" auch z.K.
finde, scheint aber das Ergebnis dieses vielleicht nicht"erkennbaren" Konzeptes zu sein: 3,6 Millionen Neukunden in relativ kurzer Zeit. Für die anderen sicher ein schlechtes Konzept von eplus. ;-)

Du scheinst auch "Konzept,- & Planlos" zu sein"...
Bei "Deinen" 3,6 Mio sind bestimmt die "internen" Neukunden (E+ => Base, oder Simyo, oder Aldi) nicht berücksichtigt. :-)) Vom "Mehr-Umsatz" dieser "Neukunden " ganz zu schweigen...
Aber, der wichtigste (und Umsatzstärkste) Neukunde ist ja nun mit Dir bei E+ (Base) "gelandet"...
:-)))

Meine (unsere) vor Jahren getätigte, erfolgreiche Maßnahme "Mach Schluß mit E+!" bestärkt mich (uns) immer mehr. ;-))

Alles ist gut!





9.797 Mio. Kunden (Stand Ende Juni 2005)
+3.586 Mio. Neu-Kunden (Simyo,Base,ay yildiz,Aldi Stand Ende Sept. 2006)
=13.383 Mio. Kunden
>-12.215 Mio. Kunden (Stand Ende Sept. 2006)

=> Differenz 1.168 Mio. "interne" Neukunden ;-)


Gruß Kamischke

Menü
[1.2] paulilausi antwortet auf Real1
07.12.2006 18:36
Benutzer Real1 schrieb:
Benutzer gha schrieb: Benutzer stroh123 schrieb:
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne.
;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.



Abgesehen davon, daß ich diese "Mehrmarkenstrategie" auch z.K.
finde, scheint aber das Ergebnis dieses vielleicht nicht"erkennbaren" Konzeptes zu sein: 3,6 Millionen Neukunden in relativ kurzer Zeit. Für die anderen sicher ein schlechtes Konzept von eplus. ;-)

Du scheinst auch "Konzept,- & Planlos" zu sein"...
Bei "Deinen" 3,6 Mio sind bestimmt die "internen" Neukunden (E+ => Base, oder Simyo, oder Aldi) nicht berücksichtigt. :-)) Vom "Mehr-Umsatz" dieser "Neukunden " ganz zu schweigen...
Aber, der wichtigste (und Umsatzstärkste) Neukunde ist ja nun mit Dir bei E+ (Base) "gelandet"...
:-)))

Meine (unsere) vor Jahren getätigte, erfolgreiche Maßnahme "Mach Schluß mit E+!" bestärkt mich (uns) immer mehr. ;-))

Sicher kein Verlusst für EPlus gewesen:-))))

Alles ist gut!



Menü
[1.3] mobilfalke antwortet auf Real1
07.12.2006 18:47
Benutzer Real1 schrieb:
Benutzer gha schrieb: Benutzer stroh123 schrieb:
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne.
;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.



Abgesehen davon, daß ich diese "Mehrmarkenstrategie" auch z.K.
finde, scheint aber das Ergebnis dieses vielleicht nicht"erkennbaren" Konzeptes zu sein: 3,6 Millionen Neukunden in relativ kurzer Zeit. Für die anderen sicher ein schlechtes Konzept von eplus. ;-)



Meine (unsere) vor Jahren getätigte, erfolgreiche Maßnahme "Mach Schluß mit E+!" bestärkt mich (uns) immer mehr. ;-))

Ja und?Das interessiert doch keinen hier!Zumal du dich auch nur noch wiederholst.

Alles ist gut!



Menü
[1.4] mobilfalke antwortet auf Real1
07.12.2006 19:14
Benutzer Real1 schrieb:
Benutzer gha schrieb: Benutzer stroh123 schrieb:
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne.
;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.








Meine (unsere) vor Jahren getätigte, erfolgreiche Maßnahme "Mach Schluß mit E+!" bestärkt mich (uns) immer mehr. ;-))



Eins muß man den Blubberblasen ja lassen.Da wo die sind ,herscht das Chaos:-)))

Nur mal ein kleiner Auszug aus o2 Foten im WWW

*******************­**********­**********­********************

Habe auf der Rechnung folgendes stehn.... Genion S und berechnet wurde für den 30.11 0,0003 Cent....

Online steht aber der Tarif Genion ohne Handy......

Jetzt wird das Chaos perfekt
Gerade die Hotline erreicht, Herr XXXX da wurde wohl einmal vom Genion Card auf Genion S umgestellt und dann wieder auf Genion Card S

Naja er schreibt mir jetzt die 0,0003 Cent gut, trotzdem wie kann es sein das solch ein Chaos ausbricht.......











*******************­**********­**********­*******************


das nennst du schon Chaos?

ich habe für mich, meine freundin und meine Oma insgesamt 6 Verträge umgestellt.
Bei drei Umstellungen wurde der falsche Tarif eingestellt. und bei zwei von den dreien ein weiteres mal in einen nicht gewünschten Tarif. Und ich hab mich schon vorher immer extra klar ausgedrückt, die Tarifbezeichnungen definitiv richtig verwendet und die Hotliner meinen Tarifwunsch bestätigen und wiederholen lassen.

Fehler die trotzdem gemacht wurden:
-genioncard mit flatrate statt in genioncardM in genionL umgestellt
-genioncard statt in die alten genioncardonlinetarife (wechsel mit VVL vor tarifumstellung beauftragt) in die neue genioncardS
-wechsel von genioncard statt in genioncardS in genioncardOnlineS
-von genioncard statt in den genioncardS in den genionS
usw.

das nenn ich Chaos:
Zumal ich für jeden Vertrag einzeln die Hotline anrufen musste, da die Fehler alle nacheinander aufgeflogen sind. Hätt ich nicht ständig die Vertragsart online überprüft hätte ich bei den Verträgen teilweise böse Überraschungen auf der Rechnung erleben müssen.
Aber auf die Rechnungen bin ich eh gespannt. Ob da alle Versprechen, zwecks kostenloser Rückumstellung in den gewünschten Tarif, eingehalten worden sind?

Ich habe das Gefühl, die hotline noch das ein oder andere Mal anrufen zu müssen.

Bin da momentan echt genervt von.

Wie kann es passieren, dass die einen Vertrag einfach statt in GenionCardM in den GenionL umstellen, wenn im Gespräch weder von Genion(ohneCard) noch von L die Rede war und der hotliner sagt: "ich führe die Umstellung in den GenionCardM sofort durch. Sie erhalten dann eine SMS mit der Bestätigung."

Außerdem bekam ich noch SMS die "das System versehentlich versendet hat", zum Beispiel: "Bitte faxen Sie uns die Verzichtserklärung zu, damit wir Ihren Vertrag umstellen können", obwohl mir bereits zweimal am telefon berstätigt wurde, sie sei eingegangen (War sie dann natürlich auch schon vor Tagen).

usw. usw.

und da redest du schon von Chaos?












Menü
[2] NicoFMuc antwortet auf stroh123
07.12.2006 18:59
Benutzer gha schrieb:
Benutzer stroh123 schrieb:
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne.
;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.



Abgesehen davon, daß ich diese "Mehrmarkenstrategie" auch z.K. finde, scheint aber das Ergebnis dieses vielleicht nicht"erkennbaren" Konzeptes zu sein: 3,6 Millionen Neukunden in relativ kurzer Zeit. Für die anderen sicher ein schlechtes Konzept von eplus. ;-)

3,6? Ich glaube diese Zahl dürfte weit drunter liegen. Bei den ganzen Kostelos-Karten die E-Plus unter die Leute geworfen hat. Ja das haben auch die anderen, aber nicht so extrem wie Simyo, Blau, Debitel Light usw.

Und das was e-Plus jetzt macht ist einfach nur wegen der Lohnkosten. Rossmann macht das auch, nur etwas abgewandelt. Sie nehmen sich Personal von ner Zeitarbeitsfirma: 12 Stunden arbeiten an der Kasse, 7 Euro Stundenlohn (in München), (ein Schüler bei Rossmann verdient übrigens 8,60!), 30min Pause und durchgängig an der Kasse sitzen. Und da macht das Arbeitsamt auch noch mit (Massenvorstellungsgespräche beim Arbeitsamt, der harte Kern der bleibt kann nicht anders). Und genau sowas wird auch eplus jetzt machen damit sie Billiglöhne zahlen können.

Bye
Nico

Menü
[2.1] mobilfalke antwortet auf NicoFMuc
07.12.2006 19:17
Benutzer NicoFMuc schrieb:
Benutzer gha schrieb:
Benutzer stroh123 schrieb:
....wird langsam ein virtueller Netzbetreiber. Nachdem es nur virtuelle Netzanbieter gibt wird nun E-Plus auch virtuell.

Fehlt nur noch die Auslagerung der Reste von Eplus.

Dann wird die komplette Werbung ausgelagert, dann die Geschäftsleitung. Irgendwie lustig....

Ich habe auch mal eine Idee !!! EPlus verkauft alles an TMobile oder Vodafone und mietet dann wieder alles zurück. Aber ich glaub das wird immer absurder was ich hier zusammenspinne.
;o)

Man könnte sich fragen wo da das erkennbare Konzept beibt.



Abgesehen davon, daß ich diese "Mehrmarkenstrategie" auch z.K.
finde, scheint aber das Ergebnis dieses vielleicht nicht"erkennbaren" Konzeptes zu sein: 3,6 Millionen Neukunden in relativ kurzer Zeit. Für die anderen sicher ein schlechtes Konzept von eplus. ;-)

3,6? Ich glaube diese Zahl dürfte weit drunter liegen. Bei den ganzen Kostelos-Karten die E-Plus unter die Leute geworfen hat. Ja das haben auch die anderen, aber nicht so extrem wie Simyo, Blau, Debitel Light usw.


Hä???o2 macht das schon seit Jahren mit ihren Loopkarten.In diesen Jahr bestimmt schon zum dritten mal.

Und das was e-Plus jetzt macht ist einfach nur wegen der Lohnkosten. Rossmann macht das auch, nur etwas abgewandelt. Sie nehmen sich Personal von ner Zeitarbeitsfirma: 12 Stunden arbeiten an der Kasse, 7 Euro Stundenlohn (in München), (ein Schüler bei Rossmann verdient übrigens 8,60!), 30min Pause und durchgängig an der Kasse sitzen. Und da macht das Arbeitsamt auch noch mit (Massenvorstellungsgespräche beim Arbeitsamt, der harte Kern der bleibt kann nicht anders). Und genau sowas wird auch eplus jetzt machen damit sie Billiglöhne zahlen können.

Bye
Nico

Menü
[3] stroh123 antwortet auf stroh123
08.12.2006 09:13
Benutzer gha schrieb:
Abgesehen davon, daß ich diese "Mehrmarkenstrategie" auch z.K. finde, scheint aber das Ergebnis dieses vielleicht nicht"erkennbaren" Konzeptes zu sein: 3,6 Millionen Neukunden in relativ kurzer Zeit. Für die anderen sicher ein schlechtes Konzept von eplus. ;-)

Na ja, Masse vor Klasse funktioniert nicht immer ohne Probleme...