Diskussionsforum
Menü

Nutzen??


09.10.2006 13:34 - Gestartet von Giftspritze
Naja, es geht ja um den IRAN.

Die Situation dort ist eine sehr spezielle:
Eine Rufnummer kostet ohnehin schon mal ca. 6.000 Dollar - damt sie zugeteilt wird. Auf Freischaltung muss man dann bis zu einem Jahr warten.

Außerdem ist das Handy im Iran "Flirtmittel" Nr.1: um den Sittenwächtern der Ayatollahs zu entgehen, tauschen junge Frauen und Männer an der Kreuzung schnell ihre Handynummern von Auto zu Auto aus, um dann ungestört und unbeobachtet SMSen zu können oder sich zur nächsten "illegalen" Party zu verabreden.
Da kann eine "einfache" Nummer eben einfacher zur "schnellen" Nummer führen...

;-)
Menü
[1] Estico antwortet auf Giftspritze
09.10.2006 13:38
Benutzer Giftspritze schrieb:
Naja, es geht ja um den IRAN.

Die Situation dort ist eine sehr spezielle:
Eine Rufnummer kostet ohnehin schon mal ca. 6.000 Dollar - damt sie zugeteilt wird. Auf Freischaltung muss man dann bis zu einem Jahr warten.

Außerdem ist das Handy im Iran "Flirtmittel" Nr.1: um den Sittenwächtern der Ayatollahs zu entgehen, tauschen junge Frauen und Männer an der Kreuzung schnell ihre Handynummern von Auto zu Auto aus, um dann ungestört und unbeobachtet SMSen zu können oder sich zur nächsten "illegalen" Party zu verabreden. Da kann eine "einfache" Nummer eben einfacher zur "schnellen" Nummer führen...

;-)

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren" Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus ein solche Nummer bekommen?
Menü
[1.1] Gerko antwortet auf Estico
09.10.2006 13:45
Benutzer Estico schrieb:
Benutzer Giftspritze schrieb:
Naja, es geht ja um den IRAN.

Die Situation dort ist eine sehr spezielle: Eine Rufnummer kostet ohnehin schon mal ca. 6.000 Dollar - damt sie zugeteilt wird. Auf Freischaltung muss man dann bis zu einem Jahr warten.

Außerdem ist das Handy im Iran "Flirtmittel" Nr.1: um den Sittenwächtern der Ayatollahs zu entgehen, tauschen junge Frauen und Männer an der Kreuzung schnell ihre Handynummern von Auto zu Auto aus, um dann ungestört und unbeobachtet SMSen zu können oder sich zur nächsten "illegalen" Party zu verabreden.
Da kann eine "einfache" Nummer eben einfacher zur "schnellen"
Nummer führen...

;-)

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren" Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus ein solche Nummer bekommen?

Bei E-Plus gibt es ja Wunsch-Nummern, die zwar nicht so individuell sind, wie es manche gerne hätten. Aber ich habe mir im Juni 05 über Simyo eine Nummer ziehen können, deren letzte fünf Nummern, der meiner Festnetznummer entsprechen. Sieht auf der Visitenkarte klasse aus. Beide Nummern nutze ich ausschließlich beruflich.
Menü
[1.1.1] PeterOZ antwortet auf Gerko
09.10.2006 14:20
Benutzer Gerko schrieb:

Bei E-Plus gibt es ja Wunsch-Nummern, die zwar nicht so individuell sind, wie es manche gerne hätten. Aber ich habe mir im Juni 05 über Simyo eine Nummer ziehen können, deren letzte fünf Nummern, der meiner Festnetznummer entsprechen. Sieht auf der Visitenkarte klasse aus. Beide Nummern nutze ich ausschließlich beruflich.
Nur die letzten 5?
Bei meiner EF sind die letzten 7 gleich ;-)) nur eben 0177 nicht!
Menü
[1.2] toco antwortet auf Estico
09.10.2006 14:20
Benutzer Estico schrieb:

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren" Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus ein solche Nummer bekommen?

Da brauchst Du wahrscheinlich den entsprechenden Obulus und entsprechende Beziehungen.

Der "Kaiser" hatte als Werbeikone bei o2 zum Beispiel folgende Rufnummer erhalten: 01796666666.

Das ging aber gründlich schief.
Siehe:
http://www.xonio.com/news/news_12167349.html
Menü
[1.2.1] ALBERTROS antwortet auf toco
09.10.2006 15:51
Benutzer gha schrieb:
Benutzer toco schrieb:
Benutzer Estico schrieb:

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren" Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus ein solche Nummer bekommen?

Da brauchst Du wahrscheinlich den entsprechenden Obulus und entsprechende Beziehungen.

Der "Kaiser" hatte als Werbeikone bei o2 zum Beispiel folgende
Rufnummer erhalten: 01796666666.

Das ging aber gründlich schief.
Siehe:
http://www.xonio.com/news/news_12167349.html

Und für wen/welchen Anbieter, wirbt er nun?

Immer noch für den selben Formel 1 Sponsor!
Menü
[1.2.1.1] ALBERTROS antwortet auf ALBERTROS
10.10.2006 10:21
Benutzer gha schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer gha schrieb:
Benutzer toco schrieb:
Benutzer Estico schrieb:

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren" Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus ein solche Nummer bekommen?

Da brauchst Du wahrscheinlich den entsprechenden Obulus und entsprechende Beziehungen.

Der "Kaiser" hatte als Werbeikone bei o2 zum Beispiel folgende
Rufnummer erhalten: 01796666666.

Das ging aber gründlich schief.
Siehe:
http://www.xonio.com/news/news_12167349.html

Und für wen/welchen Anbieter, wirbt er nun?

Immer noch für den selben Formel 1 Sponsor!

Ahhh. Der schnellste Praktikant mit Blubber-Spiegeln?

Ohne Spiegel. Was gehen mich die hinter mir an, wenn ich vorweg fahre!
Menü
[1.2.1.1.1] ALBERTROS antwortet auf ALBERTROS
10.10.2006 11:41
Benutzer gha schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer gha schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer gha schrieb:
Benutzer toco schrieb:
Benutzer Estico schrieb:

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren" Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus ein solche Nummer bekommen?

Da brauchst Du wahrscheinlich den entsprechenden Obulus und entsprechende Beziehungen.

Der "Kaiser" hatte als Werbeikone bei o2 zum Beispiel folgende
Rufnummer erhalten: 01796666666.

Das ging aber gründlich schief.
Siehe:
http://www.xonio.com/news/news_12167349.html

Und für wen/welchen Anbieter, wirbt er nun?

Immer noch für den selben Formel 1 Sponsor!

Ahhh. Der schnellste Praktikant mit Blubber-Spiegeln?

Ohne Spiegel. Was gehen mich die hinter mir an, wenn ich vorweg fahre!

Auch ein Albertros kann mal gucken, wie groß der Abstand zu den Verfolgern ist. ;-)

Der Abstand ist so groß, das hierfür ein Radar mit einer großen Reichweite gebraucht wir und das ist im Cockpit!
;-)
Menü
[1.2.1.1.1.1] ALBERTROS antwortet auf ALBERTROS
10.10.2006 11:53
Benutzer gha schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer gha schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer gha schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer gha schrieb:
Benutzer toco schrieb:
Benutzer Estico schrieb:

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren"
Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus
ein solche Nummer bekommen?

Da brauchst Du wahrscheinlich den entsprechenden Obulus und
entsprechende Beziehungen.

Der "Kaiser" hatte als Werbeikone bei o2 zum Beispiel folgende
Rufnummer erhalten: 01796666666.

Das ging aber gründlich schief.
Siehe:
http://www.xonio.com/news/news_12167349.html

Und für wen/welchen Anbieter, wirbt er nun?

Immer noch für den selben Formel 1 Sponsor!

Ahhh. Der schnellste Praktikant mit Blubber-Spiegeln?

Ohne Spiegel. Was gehen mich die hinter mir an, wenn ich vorweg fahre!

Auch ein Albertros kann mal gucken, wie groß der Abstand zu den Verfolgern ist. ;-)

Der Abstand ist so groß, das hierfür ein Radar mit einer großen Reichweite gebraucht wir und das ist im Cockpit! ;-)

Ich glaube, da fährt jemand die verkehrte Richtung und ist Letzter und alle schmunzeln. ;-)

und ich habe mich immer gefragt, warum die anderen so blöde grinsen!
;-)
Menü
[1.3] DenSch antwortet auf Estico
09.10.2006 20:48
Benutzer Estico schrieb:
Benutzer Giftspritze schrieb:
Naja, es geht ja um den IRAN.

Die Situation dort ist eine sehr spezielle: Eine Rufnummer kostet ohnehin schon mal ca. 6.000 Dollar - damt sie zugeteilt wird. Auf Freischaltung muss man dann bis zu einem Jahr warten.

Außerdem ist das Handy im Iran "Flirtmittel" Nr.1: um den Sittenwächtern der Ayatollahs zu entgehen, tauschen junge Frauen und Männer an der Kreuzung schnell ihre Handynummern von Auto zu Auto aus, um dann ungestört und unbeobachtet SMSen zu können oder sich zur nächsten "illegalen" Party zu verabreden.
Da kann eine "einfache" Nummer eben einfacher zur "schnellen"
Nummer führen...

;-)

Gab oder gibt es solche Nummern auch bei "unseren" Mobilfunkanbietern? Kann man gegen entsprechenden Obolus ein solche Nummer bekommen?

teilweise. i.d.R. werden solche "einfachen" nummern wie 0170 12 34 567 oder 0179 87 65 432 oder halt 0177 77 77 777 nicht vergeben, aus schutz vor ungewwünschten anreufen.

aber so 0170 99 88 999 oder sowas gibt es zu hauf, look ebay.

achja, die sache mit dem festnetz hab ich auch ^^ einmal 0172 undeinmal 0551 davor und exakt die gleiche nummer dahinter *g*
Menü
[1.3.1] Superkolbi antwortet auf DenSch
10.10.2006 08:42
ich hatte mal die 017 18 222200

teilweise. i.d.R. werden solche "einfachen" nummern wie 0170 12 34 567 oder 0179 87 65 432 oder halt 0177 77 77 777 nicht vergeben, aus schutz vor ungewwünschten anreufen.

aber so 0170 99 88 999 oder sowas gibt es zu hauf, look ebay.

achja, die sache mit dem festnetz hab ich auch ^^ einmal 0172
undeinmal 0551 davor und exakt die gleiche nummer dahinter *g*
Menü
[2] Antonov antwortet auf Giftspritze
09.10.2006 15:29

einmal geändert am 09.10.2006 15:29
Benutzer gha schrieb:
Benutzer Giftspritze schrieb:
Naja, es geht ja um den IRAN.

I know.


Die Situation dort ist eine sehr spezielle: Eine Rufnummer kostet ohnehin schon mal ca. 6.000 Dollar - damt sie zugeteilt wird. Auf Freischaltung muss man dann bis zu einem Jahr warten.

Nun ist in einigen Ländern, die ohnehin in den letzten Jahren einige Bomben gesehen haben, viel an Telekommunikation flachgelegt und einzig das Handynetz wird aufgebaut, auch aus Kostengründen; hoffe jetzt nicht, daß diese Artikel und Meldungen alle falsch sind!?
6000 Dollar dazu hat dann wer??

Welche Bomben hat der Iran in den letzten Jahren gesehen?

Ciao,
Antonov
Menü
[2.1] Antonov antwortet auf Antonov
09.10.2006 23:25
Benutzer gha schrieb:
Benutzer Antonov schrieb:

Welche Bomben hat der Iran in den letzten Jahren gesehen?

Ciao,
Antonov


zT amerikanische, acht Jahre lang, wovon sich das Land, wie ich las und hörte, bis heute nicht erholt hat. (Aber Deine Frage war ja auch provozierend gemeint und ich vermute, Du wußtest es!?)

Ach so, du hast dich auf den Iran-Irak-Krieg bezogen.
AFAIK wurde in den letzten zehn Jahren auch in das iranische Festnetz kräftig investiert. Der Mobilfunk-Dienst scheint derzeit starke Kapazitätsengpässe zu haben, aber das sollte sich mit dem Marktstart des zweiten nationalen GSM-Anbieters bald entspannen.

Ciao,
Antonov
Menü
[3] J.Breyer antwortet auf Giftspritze
09.10.2006 15:44
Benutzer gha schrieb:
Benutzer Giftspritze schrieb:
Naja, es geht ja um den IRAN.

I know.


Die Situation dort ist eine sehr spezielle: Eine Rufnummer kostet ohnehin schon mal ca. 6.000 Dollar - damt sie zugeteilt wird. Auf Freischaltung muss man dann bis zu einem Jahr warten.

Nun ist in einigen Ländern, die ohnehin in den letzten Jahren einige Bomben gesehen haben, viel an Telekommunikation flachgelegt und einzig das Handynetz wird aufgebaut, auch aus Kostengründen; hoffe jetzt nicht, daß diese Artikel und Meldungen alle falsch sind!?
6000 Dollar dazu hat dann wer??
Und einie, maybe gefakte Bilder zeigten ganze Einkaufswagen voller Handys, die hier in Germany in die Rubrik "Steinzeit" fallen würden.


Außerdem ist das Handy im Iran "Flirtmittel" Nr.1: um den Sittenwächtern der Ayatollahs zu entgehen, tauschen junge Frauen und Männer an der Kreuzung schnell ihre Handynummern von Auto zu Auto aus, um dann ungestört und unbeobachtet SMSen zu können oder sich zur nächsten "illegalen" Party zu verabreden.
Da kann eine "einfache" Nummer eben einfacher zur "schnellen"
Nummer führen...

;-)

Verstehe, aber da dürften vorhandene Zettelchen ala "Visitenkarten" auch nicht dumm sein und sicherer zu behalten, wenn einem eine wichtig sein sollte. ;-) Und ob eine 12345.. nicht von jenen Leuten gekauft wird, die ohnehin sicher genug Geld haben sich Frauen einkaufen zu können statt auf der Kreuzung sich eine neue Frau suchen zu müssen?!? ;-) (Ich hoffe, Herr Breyer liest dies jetzt nicht. ;-))

doch. doch.
aber die situation bei den fundamentalistischen moslems muss uns hier ja nicht interessieren.

jonas
Menü
[3.1] Spion "Siegmar" antwortet auf J.Breyer
15.10.2006 13:00
Die isalamistischen Islamisten sind mir sowieso suspekt
Menü
[] Spion "Siegmar" antwortet auf
15.10.2006 14:38
Benutzer gha schrieb:
Was hat man von einer solchen Nummer? Wer sie sich holt, wird sicher keine wirklichen Geldprobleme oder -gedanken haben, aber er/sie sollte oder wird wissen, daß das Handy die nächsten x Monate oder Jahre ausgestellt sein wird?!? Und wenn man geil auf Anrufe ist, kann man sie auch so ins Netz stellen - welchen Sinn hat eine solche Nummer?

Die Nummer macht in der Regel nur Sinn wenn du im IRAn wohnst oder verwandtschaftlich bzw. geschäftlich oder gar terroristisch islamistisch dort abkommandiert wirst. Die Vorwahl dürfte die des iranischen Mobilfunknetzes sein.