Diskussionsforum
Menü

Abzocke


20.07.2006 19:48 - Gestartet von lord12
Ich warte schon einige Jahre, dass die 01805-Nummern abgeschafft werden. Sie wurden mal eingeführt zu Zeiten, als Ferngespräche noch sehr teuer waren und sind heute nicht mehr zeitgemäß. Aber die Telekom war ja noch nie "zeitgemäß". Ich ´versuche immer, normale Telefonnummern von Firmen zu bekommen. Die noptorischen Verweigerer rufe ich einfach nicht mehr an. Zu was gibt es E-Mail.
Menü
[1] fb antwortet auf lord12
20.07.2006 20:20
Benutzer lord12 schrieb:
Ich warte schon einige Jahre, dass die 01805-Nummern abgeschafft werden. Sie wurden mal eingeführt zu Zeiten, als Ferngespräche noch sehr teuer waren und sind heute nicht mehr zeitgemäß. Aber die Telekom war ja noch nie "zeitgemäß". Ich ´versuche immer, normale Telefonnummern von Firmen zu bekommen. Die noptorischen Verweigerer rufe ich einfach nicht mehr an. Zu was gibt es E-Mail.

Zu solchen Firmen solltest du eigentlich sämtliche Geschäftbeziehungen abbrechen. Bei deinem Verhalten erreichen die nämlich genau, was sie wollten: Entlastung ihrer Hotline und damit Einsparungen beim entsprechenden Personal.
Menü
[1.1] ullo antwortet auf fb
20.07.2006 20:45
Hallo,

es wird Zeit, dass auch einmal die Presse zu Boykott der 0180-Nummern aufruft. Es soll auch Versandhäuser geben die sich dieser Nummern bedienen. Wenn da keiner mehr anruft... Schlicht und einfach Geschäftsverbindungen zu Firmen, die nur über 0180 erreichbar sind abbrechen. Es handelt sich hier nicht um einen Service, sondern es ist schlichtweg Abzocke!

Viele Grüße
Ulli
Menü
[1.1.1] Mobilelch antwortet auf ullo
20.07.2006 21:09
Das Problem ist nur, daß es Firmen gibt zu denen man Kontakt haben muß, die nur über o180-x erreicbar sind...
Menü
[1.1.1.1] skl-online antwortet auf Mobilelch
20.07.2006 22:00
Benutzer Mobilelch schrieb:
Das Problem ist nur, daß es Firmen gibt zu denen man Kontakt haben muß, die nur über o180-x erreicbar sind...

Schon mal da nachgeschauen?

http://www.tk-anbieter.de/0180/
Menü
[1.1.1.1.1] koelli antwortet auf skl-online
20.07.2006 22:39
Benutzer skl-online schrieb:
Benutzer Mobilelch schrieb:
Das Problem ist nur, daß es Firmen gibt zu denen man Kontakt haben muß, die nur über o180-x erreicbar sind...

Schon mal da nachgeschauen?

http://www.tk-anbieter.de/0180/

Nur stehen da längst nicht alle 0180-Ersatznummern drinnen, leider!
Und selbst wenn man eine findet, kann es dennoch passieren, dass die Dame am anderen Ende dir nur die 0180-Nummer nennt und eine Weiterleitung ablehnt. Alles schon passiert.

Daher gehören Firmen, die 01805-Nummern einsetzen, schlichtweg boykottiert. Zumindest, wenn es sich um keine Hilfe-Hotline handelt, sondern etwa um eine Bestellhotline. Denn warum sollte ich als Kunde denn einen Bestellanruf teuer bezahlen?
Menü
[1.1.1.1.1.1] rofada antwortet auf koelli
25.07.2006 18:38
Benutzer koelli schrieb:
Daher gehören Firmen, die 01805-Nummern einsetzen, schlichtweg boykottiert. Zumindest, wenn es sich um keine Hilfe-Hotline handelt, sondern etwa um eine Bestellhotline. Denn warum sollte ich als Kunde denn einen Bestellanruf teuer bezahlen?

Gnau aus dem Grund bestellen wir schon lange nichts mehr bei Quelle, das sit doch ein Witz - ich will denen Umsatz/Geld bringen - und muß um meine Bestellung auf zu geben, erst mal bezahlen.
Kommt mir vor wie ein Restaurant, indem ich Eintritt bezahlen soll - die haben echt einen an der Waffel ;-(
Menü
[1.1.1.2] fruli antwortet auf Mobilelch
20.07.2006 22:15
Hi,

Benutzer Mobilelch schrieb:
Das Problem ist nur, daß es Firmen gibt zu denen man Kontakt haben muß, die nur über o180-x erreicbar sind...

Man sollte i.d.R. per Anruf zur Festnetznummer der Firmenzentrale weiterverbunden werden, wenn man vorgibt, in einer dringlichen Angelegenheit aus dem Ausland anzurufen, von wo aus 0180-Nummern nicht zu erreichen sind.

So long.
fruli
Menü
[1.1.1.2.1] Nato antwortet auf fruli
21.07.2006 11:11
Benutzer fruli schrieb:
Hi,

Benutzer Mobilelch schrieb:
Das Problem ist nur, daß es Firmen gibt zu denen man Kontakt haben muß, die nur über o180-x erreicbar sind...

Man sollte i.d.R. per Anruf zur Festnetznummer der Firmenzentrale weiterverbunden werden, wenn man vorgibt, in einer dringlichen Angelegenheit aus dem Ausland anzurufen, von wo aus 0180-Nummern nicht zu erreichen sind.

So long.
fruli
Hallo !
Bist du sicher ? Ich meine, ich hätte letztens eine Liste gesehen, wo die Hotlines der Mobilfunkprovider drauf war, wenn man sie aus dem Ausland erreichen will. Ich meine, ich hätte mehrfach +491805..... gelesen.

Gruss Nato
Menü
[1.1.1.2.1.1] Estico antwortet auf Nato
21.07.2006 11:33
Benutzer Nato schrieb:
Benutzer fruli schrieb:
Hi,

Benutzer Mobilelch schrieb:
Das Problem ist nur, daß es Firmen gibt zu denen man Kontakt haben muß, die nur über o180-x erreicbar sind...

Man sollte i.d.R. per Anruf zur Festnetznummer der Firmenzentrale weiterverbunden werden, wenn man vorgibt, in einer dringlichen Angelegenheit aus dem Ausland anzurufen, von wo aus 0180-Nummern nicht zu erreichen sind.

So long.
fruli
Hallo !
Bist du sicher ? Ich meine, ich hätte letztens eine Liste gesehen, wo die Hotlines der Mobilfunkprovider drauf war, wenn man sie aus dem Ausland erreichen will. Ich meine, ich hätte mehrfach +491805..... gelesen.

Gruss Nato

Das kann ich nur bestätigen, 01805-Nummern sind aus dem Ausland erreichbar, im Gegensatz zu FreeCall- oder 0900-Nummern. Das Argument zieht also nicht, es sei denn, man hat einen äusserst netten oder ahnungslosen Hotliner an der Strippe.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1] fruli antwortet auf Estico
21.07.2006 11:43
Hi,

01805 ist von vielen Anbietern aus dem Ausland aus erreichbar aber bei weitem nicht von allen.

Gleiches Spiel wie z.B. auch mit Toll-Free-Nummern in den USA, die eben auch bei weitem nicht über alle Anbieter aus dem Ausland erreichbar sind.

So long.
fruli
Menü
[1.1.1.2.1.1.2] talknein antwortet auf Estico
21.07.2006 16:56
Man kann ja auch vorgeben vom Arbeitsplatz aus anzurufen. Sondernummern sind hier leider gesperrt.

talknein

Man sollte i.d.R. per Anruf zur Festnetznummer der Firmenzentrale weiterverbunden werden, wenn man vorgibt, in einer dringlichen Angelegenheit aus dem Ausland anzurufen, von wo aus 0180-Nummern nicht zu erreichen sind.

So long.
fruli
Hallo !
Bist du sicher ? Ich meine, ich hätte letztens eine Liste gesehen, wo die Hotlines der Mobilfunkprovider drauf war, wenn man sie aus dem Ausland erreichen will. Ich meine, ich hätte
mehrfach +491805..... gelesen.

Gruss Nato

Das kann ich nur bestätigen, 01805-Nummern sind aus dem Ausland erreichbar, im Gegensatz zu FreeCall- oder 0900-Nummern. Das Argument zieht also nicht, es sei denn, man hat einen äusserst
netten oder ahnungslosen Hotliner an der Strippe.
Menü
[1.1.1.2.1.1.3] koelli antwortet auf Estico
21.07.2006 17:09
Benutzer Estico schrieb:
Das kann ich nur bestätigen, 01805-Nummern sind aus dem Ausland erreichbar, im Gegensatz zu FreeCall- oder 0900-Nummern.

Es gibt auch Freecall-Nummern, die aus dem Ausland erreichbar sind.
Allerbestes Beispiel: Die 00800-Hotline vom Deutschlandradio. Was für ein Service! Da dürfen sogar Leute aus dem Ausland, die gar keine GEZ für den Sender zahlen, kostenlos anrufen!
Menü
[1.1.1.2.1.1.3.1] Estico antwortet auf koelli
21.07.2006 18:41
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Estico schrieb:
Das kann ich nur bestätigen, 01805-Nummern sind aus dem Ausland erreichbar, im Gegensatz zu FreeCall- oder 0900-Nummern.

Es gibt auch Freecall-Nummern, die aus dem Ausland erreichbar sind.
Allerbestes Beispiel: Die 00800-Hotline vom Deutschlandradio. Was für ein Service! Da dürfen sogar Leute aus dem Ausland, die gar keine GEZ für den Sender zahlen, kostenlos anrufen!

Die Telekom aber leider nicht, die Erfahrung durfte ich erst kürzlich machen.
Menü
[1.1.2] fb antwortet auf ullo
20.07.2006 21:15
Benutzer ullo schrieb:
Hallo,

es wird Zeit, dass auch einmal die Presse zu Boykott der 0180-Nummern aufruft. Es soll auch Versandhäuser geben die sich dieser Nummern bedienen. Wenn da keiner mehr anruft... Schlicht und einfach Geschäftsverbindungen zu Firmen, die nur über 0180 erreichbar sind abbrechen. Es handelt sich hier nicht um einen Service, sondern es ist schlichtweg Abzocke!

Deswegen gibt's wohl auch die Preiserhöhung. Mit der erhöhten MwSt. ab 2007 wird die Marge wohl nicht mehr ausgereicht haben, um den Inhabern der 01805 Nummern weiterhin was auszuzahlen. Damit hätte sich ja sonst ein ganzer Wirtschaftszweig verabschiedet und so ein wichtiger und hochanständiger noch dazu (Achtung Sarkasmus!).
Menü
[1.1.2.1] Keks antwortet auf fb
21.07.2006 16:05
Benutzer fb schrieb:
Deswegen gibt's wohl auch die Preiserhöhung. Mit der erhöhten MwSt. ab 2007 wird die Marge wohl nicht mehr ausgereicht haben, um den Inhabern der 01805 Nummern weiterhin was auszuzahlen. Damit hätte sich ja sonst ein ganzer Wirtschaftszweig verabschiedet und so ein wichtiger und hochanständiger noch dazu (Achtung Sarkasmus!).

Ich bin mal gespannt, ob andere Anbieter nachziehen. Arcor, Alice (HanseNet) und Versatel haben ja eigene Tarife für die Sondernummern -- auch wenn sie sehr ähnlich sind.

Bei Alice werden immerhin alle Sondernummern im Sekundentakt abgerechnet (falls zeitbasiert), so dass ich i.d.R. weniger zahle als T-Com-Kunden.

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/alice/
Menü
[1.1.2.1.1] Nato antwortet auf Keks
22.07.2006 10:57
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer fb schrieb:
Deswegen gibt's wohl auch die Preiserhöhung. Mit der erhöhten MwSt. ab 2007 wird die Marge wohl nicht mehr ausgereicht haben,
um den Inhabern der 01805 Nummern weiterhin was auszuzahlen.
Damit hätte sich ja sonst ein ganzer Wirtschaftszweig verabschiedet und so ein wichtiger und hochanständiger noch dazu (Achtung Sarkasmus!).

Ich bin mal gespannt, ob andere Anbieter nachziehen. Arcor, Alice (HanseNet) und Versatel haben ja eigene Tarife für die Sondernummern -- auch wenn sie sehr ähnlich sind.

Bei Alice werden immerhin alle Sondernummern im Sekundentakt abgerechnet (falls zeitbasiert), so dass ich i.d.R. weniger zahle als T-Com-Kunden.

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/alice/
Hallo !
Mal sehen, was bei 01801 aus den günstigen 1,8Ct/Min ab 21h bei Arcor wird !

Gruss Nato
Menü
[1.1.2.1.1.1] Nato antwortet auf Nato
22.07.2006 11:05
Benutzer Nato schrieb:
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer fb schrieb:
Deswegen gibt's wohl auch die Preiserhöhung. Mit der erhöhten MwSt. ab 2007 wird die Marge wohl nicht mehr ausgereicht haben,
um den Inhabern der 01805 Nummern weiterhin was auszuzahlen.
Damit hätte sich ja sonst ein ganzer Wirtschaftszweig verabschiedet und so ein wichtiger und hochanständiger noch dazu (Achtung Sarkasmus!).

Ich bin mal gespannt, ob andere Anbieter nachziehen. Arcor, Alice (HanseNet) und Versatel haben ja eigene Tarife für die Sondernummern -- auch wenn sie sehr ähnlich sind.

Bei Alice werden immerhin alle Sondernummern im Sekundentakt abgerechnet (falls zeitbasiert), so dass ich i.d.R. weniger zahle als T-Com-Kunden.

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/alice/
Hallo !
Mal sehen, was bei 01801 aus den günstigen 1,8Ct/Min ab 21h bei Arcor wird !
Habe gerade auf deinen Blitztarif Seiten gesehen, dass 0900 noch nicht geht bei Hansenet.
Poste doch mal, wenn es soweit ist, wenn nicht Teltarif eh darüber berichtet.
Mich würde es interessieren. Es laufen wohl immer noch Verhandlungen zwischen INtelegence, BT und Telekom über Realisierung und Abrechnungsmöglichkeiten bei 0900 aus alternativen Festnetzen

Gruss Nato
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] fruli antwortet auf Nato
22.07.2006 11:20
Hi,

Benutzer Nato schrieb:

Habe gerade auf deinen Blitztarif Seiten gesehen, dass 0900 noch nicht geht bei Hansenet.
Poste doch mal, wenn es soweit ist, wenn nicht Teltarif eh darüber berichtet.
Mich würde es interessieren. Es laufen wohl immer noch Verhandlungen zwischen INtelegence, BT und Telekom über Realisierung und Abrechnungsmöglichkeiten bei 0900 aus alternativen Festnetzen

Als Interimslösung zwecks 0900-Erreichbarkeit hätte von den alternativen Direktanschlussanbietern und den 0900-Hostern längst das alternative Online-Billing der Mobilfunker übernommen werden können, solange das Offline-Billing noch nicht unter Dach und Fach ist.

Möglicherweise sperren sich aber die 0900-Hoster auch gezielt dagegen, um den Druck zur Etablierung des Offline-Billing aufrechtzuerhalten.

So long.
fruli
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1] talk antwortet auf fruli
22.07.2006 14:59
Hallo,

Benutzer fruli schrieb:

Als Interimslösung zwecks 0900-Erreichbarkeit hätte von den alternativen Direktanschlussanbietern und den 0900-Hostern längst das alternative Online-Billing der Mobilfunker übernommen werden können, solange das Offline-Billing noch nicht unter Dach und Fach ist.

Möglicherweise sperren sich aber die 0900-Hoster auch gezielt dagegen, um den Druck zur Etablierung des Offline-Billing aufrechtzuerhalten.

Die Festnetz-Carrier hätten da aber sicher nicht so
auskömmliche Margen für 0900 bekommen, wie die Mobilfunker.

Stattdessen hätte man sie wohl mehr oder weniger auf
den normalen IC-Kostensatz gedrückt. Und dafür wollen die
Carrier sich dann das Inkasso etc. wohl nicht aufhalsen.

Denn wenn das so lukrativ gewesen wäre, hätte die Telekom
sicher bei 0900 das Online-Billing durchgedrückt... ;-)

Selbst für die Mobilfunk-Lösung hätte man eine Datenbank
aufbauen müssen, bei der viele Nummern dann dennoch nicht
erreichbar gewesen wären oder aber nur zu (deutlich?)
höheren Preisen als aus dem DTAG-Netz.

cu talk
Menü
[1.1.3] rofada antwortet auf ullo
25.07.2006 18:35
Benutzer ullo schrieb:

Schlicht und einfach Geschäftsverbindungen zu Firmen, die nur über 0180 erreichbar sind abbrechen. Es handelt sich hier nicht um einen Service, sondern es ist schlichtweg Abzocke!

Seh ich genau so - noch schlimmer wird es bspw. bei Kliniken, die diese Abzockernummern nicht nur für abgehende Telefonate einsetzen - sondern die Telefon im Patientenzimmer (Handy´s werden ja ohnehin verboten, was letztlich auch mehr als fragwürdig ist..) ebenfalls *ankommend* auf 0180-5.. schalten.
Da wird der Patient gleich 2 mal abgezockt, wenn er telefoniert - und wenn ihn seine Famile anruft - das ist schlich eine Riesensauerei. Auch wenn jetzt wieder ein paar Möchtegernwirtscha­ftswissenschaftler das Gegenteil behaupten und uns erzählen wollen, dass sonst der Betrieb der TK_Anlagen nicht zu finazieren wäre - da sag ich nur:
Laßt Handytelefonate da zu wo es unbedenklich ist (und das ist in 90% der Fälle so!) und werft eure TK Anlage auf den Elekronikmüll - da spart Geld und der Patient ist auch zufrieden ;-)
Menü
[1.1.4] Hightower antwortet auf ullo
26.07.2006 09:21
Benutzer ullo schrieb:
Hallo,

es wird Zeit, dass auch einmal die Presse zu Boykott der 0180-Nummern aufruft. Es soll auch Versandhäuser geben die sich dieser Nummern bedienen. Wenn da keiner mehr anruft... Schlicht und einfach Geschäftsverbindungen zu Firmen, die nur über 0180 erreichbar sind abbrechen. Es handelt sich hier nicht um einen Service, sondern es ist schlichtweg Abzocke!

Viele Grüße
Ulli

Die Regionalen Tageszeitungen und Radiosender verwenden ja inzwischen auch 0180-5 :-(
Menü
[2] zink antwortet auf lord12
21.07.2006 07:35
Hi !

Ich stimme zu, die 01805 Nummern sind zu teuer, aber damals (ohne CbC) waren die 01802/01803 durchausgünstig, wenn auch nur selten vorhanden.
Ich rufe auch nur mit Unbehagen 01805 Nummern an, man weiss ja nie, wie lange man in der Warteschleife hängt...
E-Mail ist da echt der bessere Weg. Man darf ja nicht vergessen, das BIG-T ordentlich mitverdient.
Menü
[2.1] mannesmann antwortet auf zink
21.07.2006 08:06
Benutzer zink schrieb:
Ich stimme zu, die 01805 Nummern sind zu teuer, aber damals (ohne CbC) waren die 01802/01803 durchausgünstig, wenn auch nur selten vorhanden.

Wobei Firmen, die eine 01802/01803 anbieten, tatsächlich an den Kunden "denken", denn bei einer solchen Nummer müssen die Firmen in aller Regel drauflegen wie bei 0800. Es wird vom Kunden lediglich eine geringe Kostenbeteiligung verlangt, auch um notorische Spassanrufer abzuschrecken wie sie bei 0800 leider in ausreichender Anzahl vorkommen.

In Zeiten von Festnetzflatrates und Zentelcentpreisen für Ferngespräche sind die 01802/01803 Numern natürlich mittlerweile auch überteuert, aber immer noch fair gegenüber der 01805 Abzocke, die ja sogar dem Betreiber Geld ausschüttet: die "Werbekostenpauschale". Diese Ausschüttung ist eine Umgehung von geltendem Regulierungsrecht und an sich rechtswidrig, da eine anruforientierte Ausschütttung nur durch die Premium Gasse 0900 erfolgen darf. Aber hier wird natürlich mit allen Tricks gearbeitet und es wurde die "Werbekostenpauschale" von den Anbietern erfunden. Warum schreitet die BNetzA hier nicht ein?

mannesmann
Menü
[2.1.1] fruli antwortet auf mannesmann
21.07.2006 11:58
Hi,

Benutzer mannesmann schrieb:
>> Ich stimme zu, die 01805 Nummern sind zu teuer, aber damals
>> (ohne CbC) waren die 01802/01803 durchausgünstig, wenn
>> auch nur selten vorhanden.

Wobei Firmen, die eine 01802/01803 anbieten, tatsächlich an den Kunden "denken"

01803 ist nur unwesentlich günstiger als 01085 (9Ct/min vs. 12Ct/min) und auch da gibt es Ausschüttungen/kostenlose TK-Anlagen, etc. Allenfalls 01802 und 01801 ist noch preislich moderat aus Kundensicht und akzeptabel vom Festnetz aus.

Leider sind aber gerade von den Mobilfunk-Festnetz-Ersatztarifen aus (Genion, Vodafone-Zuhause, T-Mobile@Home, E-Plus-Base), die bei vielen Leuten das Festnetz zunehmend komplett ersetzen, 0180x grundsätzlich masslos überteuert gegenüber Festnetznummern - auch 01801/01802.

Wirklich kundenfreundlich wäre ein Umschwenken der Unternehmen von der 0180x-Monopol-Routing-Abzocke zu 032-Nummern mit Carrier-Selection-Routing und damit Preiswettbewerb aus Anrufersicht bei diesen Rufnummern.

http://tinyurl.com/95qbo
https://www.teltarif.de/forum/s22453/4-1.html


So long.
fruli
Menü
[2.1.1.1] RE: 0180 Abzockwahnsinn
mannesmann antwortet auf fruli
22.07.2006 11:09
Benutzer fruli schrieb:
Hi,

Benutzer mannesmann schrieb:
>> Ich stimme zu, die 01805 Nummern sind zu teuer, aber
damals
>> (ohne CbC) waren die 01802/01803 durchausgünstig, wenn >> auch nur selten vorhanden.

Bei 01019 hat damals die Minute Fern 0,19 DM gekostet, das war der Dumping Preis schlechthin und war ungefähr der Preis einer Verbindung zu 01803 Rufnummern.

Wobei Firmen, die eine 01802/01803 anbieten, tatsächlich an den Kunden "denken"

01803 ist nur unwesentlich günstiger als 01085 (9Ct/min vs. 12Ct/min) und auch da gibt es Ausschüttungen/kostenlose TK-Anlagen, etc. Allenfalls 01802 und 01801 ist noch preislich moderat aus Kundensicht und akzeptabel vom Festnetz aus.

Du hast Recht, bei 0180 Nummern findet keinerlei Bewegung statt und es wird hemmungslos abgezockt, entweder der Kunde wird benachteiligt oder das Unternehmen oder sogar gleich beide:

01801 kosten den Anrufer in der Hauptzeit 4,6 cent, Nebenzeit 2,5 cent und das angerufene Unternehmen darf auch noch mal 4,5 cent zahlen, hier werden 9 cent im Minutentakt berechnet, jeder Call-By-Call Anbieter wäre längst pleite bei diesen Preisen wg. mangelnder Nachfrage.

01802 scheinen für den Anrufer relativ fair, da er nur 6 cent pro Anruf zahlt, allerdings kann es ihm passieren, dass das angerufene Unternehmen ihn nicht lange in der Warteschleife läßt und einfach vorzeitig die Verbindung beendet, denn es zahlt 6,5 cent pro Minute.

01803 kostet den Anrufer 9 cent und hier wird mittlerweile auch ein "Werbekostenzuschuss" von teilweise bis zu 2 cent pro Minute an das angerufene Unternehmen ausgeschüttet.

01804 kommt wie die 01802 mit je Verbindungspreis auf den ersten Blick relativ fair daher, allerdings sind die 24 cent dann doch etwas sehr happig und sollen den Kunden wohl eher vor Anrufen bzw. vor wiederholtem Anrufen nach einem Warteschleifen-Kickout abschrecken! Das angerufene Unternehmen zahlt zur Belohnung der Anrufer Abzocke "lediglich" 3,5 cent und wird damit auch noch recht ordentlich zur Kasse gebeten.

01805 ist dann die Krönung der 0180 Abzocke, hier werden dem Anrufer 9 cent pro Minute im kunden(un)freundlichen Minutentakt abgeknöpft, während sich das angerufene Unternehmen über einen "Werbekostenzuschuss" von teilweise bis zu 5 cent freuen darf, für den Preis lassen sich bestimmt prima die Callcenteragents in Billiglohnländern zahlen. Dumm nur, dass Deutschland keine Exkolonnien mit Billiglohnarbeitskräften hat in denen man einwandfrei deutsch spricht, also fällt diese von Amerikanern und Briten gern genutzte Möglichkeit wohl leider flach.

Leider sind aber gerade von den Mobilfunk-Festnetz-Ersatztarifen aus (Genion, Vodafone-Zuhause, T-Mobile@Home, E-Plus-Base), die bei vielen Leuten das Festnetz zunehmend komplett ersetzen, 0180x grundsätzlich masslos überteuert gegenüber Festnetznummern - auch 01801/01802.

Tja hier kommt zu der Komponente "mangelnder Wettbewerb im 0180 Bereich und bewußte Kundenabzocke/-abschreckung" noch die Komponente des "Vierer Oligopols" im Mobilfunkbereich hinzu, dessen Auswirkungen wir auch am Besten bei den Preisen von Auslandsgesprächen aus dem Heimnetz (mehrere tausend Prozent überteuert im Vergleich mit Call-by-Call) und Roaming (mehrere 100 Prozent überteuert im Vergleich zu lokalen Preisen bei ausgehenden Gesprächen und eingehende Gespräche werden zu absoluten Mondpreisen berechnet, obwohl dem "Vierer Oligopol" teilweise keinerlei tatsächliche Kosten entstehen).

Wirklich kundenfreundlich wäre ein Umschwenken der Unternehmen von der 0180x-Monopol-Routing-Abzocke zu 032-Nummern mit Carrier-Selection-Routing und damit Preiswettbewerb aus Anrufersicht bei diesen Rufnummern.

Nein, wirklich kundenfreundlich ist das schalten einer herkömmlichen Festnetznummer, denn nur so nimmt "die Nummer" am Kostenwettbewerb teil.

mannesmann
Menü
[2.1.1.1.1] fruli antwortet auf mannesmann
22.07.2006 11:29
Hi,

Benutzer mannesmann schrieb:

>> Wirklich kundenfreundlich wäre ein Umschwenken der
>> Unternehmen
>> von der 0180x-Monopol-Routing-Abzocke zu 032-Nummern mit
>> Carrier-Selection-Routing und damit Preiswettbewerb aus
>> Anrufersicht bei diesen Rufnummern.

Nein, wirklich kundenfreundlich ist das schalten einer herkömmlichen Festnetznummer,

Die haben aber aus Unternehmenssicht bzw. Dienstleistersicht den Makel der Lokalisierbarkeit bzw. des Ortsbezugs - dies wird von Unternehmen/Dienstleistern mit überregionalem Einzugsgebiet meist nicht gewünscht - und sei es nur aus irgendwelchen verqueren Image-Gründen.


denn nur so nimmt "die Nummer" am Kostenwettbewerb teil.

Da die NTR-Nummern der 032-Gasse auch per Carrier-Selection und mit regulierten IC-Gebühren geroutet werden, nehmen auch 032-Nummern am Kostenwettbewerb teil.

Man sieht das auch schön daran, dass 032 über etliche Anbieter zu den gleichen Konditionen wie Festnetznummern zu erreichen sind.

So long.
fruli
Menü
[2.1.1.1.2] dancer antwortet auf mannesmann
23.07.2006 18:07
Hallo!

Achja, und die Krönung sind immer die Blitzer-Hotlines vieler Radiosender. Meist auch mit 01805-Nummer? Beworben wird allenfalls der Preis aus dem Festnetz. Nur Blitzer (und Staus) sehe ich meist vom Auto aus und da werde ich obendrein von meinem Mobilfunk-Carrier abgezockt

Guido
Menü
[2.1.1.1.2.1] koelli antwortet auf dancer
23.07.2006 18:35
Benutzer dancer schrieb:
Hallo!

Achja, und die Krönung sind immer die Blitzer-Hotlines vieler Radiosender.

Oder auch der völlige Unsinn der so genannten "Lokalradios", Ihre Hörer zu Anrufen bei der 01805-Nummer zu animieren.
Dieser Murks kommt zu stande, wenn der größte Teil des Programms solcher angeblichen Lokalsender nämlich gar nicht aus der eigenen Stadt stammt, sondern zentral für ganz NRW in Oberhausen gemacht wird...
Menü
[2.1.1.1.2.1.1] fruli antwortet auf koelli
23.07.2006 18:48
Hi,

Benutzer koelli schrieb:

>> Achja, und die Krönung sind immer die Blitzer-Hotlines
>> vieler Radiosender.

Oder auch der völlige Unsinn der so genannten "Lokalradios", Ihre Hörer zu Anrufen bei der 01805-Nummer zu animieren. Dieser Murks kommt zu stande, wenn der größte Teil des Programms solcher angeblichen Lokalsender nämlich gar nicht aus der eigenen Stadt stammt, sondern zentral für ganz NRW in Oberhausen gemacht wird...

Da lob ich mir Radio Regenbogen mit kostenloser 0800-Hörer/Stau/Blitzer/Verkehrs-Hotline (auch vom Handy aus)

Genauso unerträglich ist, dass auch der gebührenfinanzierte ÖR-Rundfunk sich längst auf 01805 eingeschossen hat. Ich hab mit den Verantwortlichen beim SWR da mal vor Jahren einen längeren Mailwechsel geführt und meine Argumente wurden durchaus gewürdigt - aber die lukrativen "Shared-Cost-Angebote" mit den bekannten Auszahlungen/TK-Sachleistungen wogen wohl stärker.

So long.
fruli
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1] koelli antwortet auf fruli
23.07.2006 18:56
Benutzer fruli schrieb:
Genauso unerträglich ist, dass auch der gebührenfinanzierte ÖR-Rundfunk sich längst auf 01805 eingeschossen hat.

Leider haben auch die WDR-Hörfunkprogramme von 0800 auf 01805 umgestellt. Da aber bei bestimmten Aktionen doch noch die 0800-Nummer zum Einsatz kommt, zahlt der Sender also doppelte Mietgebühr für beide Rufnummerngassen. Und wenn man außerhalb solcher Aktionen die gebührenfreie Nummer wählst, kommt eine Hinweisansage auf die 01805-Nummer. Kosten fallen für den WDR also auf jeden Fall an.
Menü
[2.2] rofada antwortet auf zink
25.07.2006 18:44
Benutzer zink schrieb:

Ich rufe auch nur mit Unbehagen 01805 Nummern an, man weiss ja nie, wie lange man in der Warteschleife hängt...
E-Mail ist da echt der bessere Weg.

Wenn man auf diesem Weg eine ordentliche Antwort innerhalb einer angemessenen Frist bekäme - ja. Aber die meisten Untersuchungen diesbezüglich zeigen ein anderes Bild, nämlich das meist gar keine Antwort kommt - oder mit wochenlanger Verspätung und dann of noch Textbausteine, die nichts mit der Frage zu tun haben...