Diskussionsforum
Menü

Und wofür zahlt man denn dann?


09.06.2008 09:54 - Gestartet von netwriter
Wenn ich mir meine Rechnung so anschaue, steht da bereits ein Posten "Internetnuutzung". Wofür ist denn der, wenn nicht zur Leitungsmiete und somit zum weiteren Ausbau?

Ich zahle dochbereits schon meine Auffahrts-Maut zur Autobahn (um diese "unsägliche Metapher" doch nochmals zu gebrauchen.
Und sowas wird doch in der Regel von den "Autobahnbetreibern" zur Ausbesserung/Instandhaltung der Autobahn benutzt...?

Sollte es jetzt Ziewl sein, die DSL-Gebühren als "erweiterte Grundgebühr" zurückzusetzen und dann die sog. "Internet-Maut" als neue Form der Zugangskosten abzurechnen?
Sowas hatten wir ja vor 6-7 Jahren. DSL-Grundgebühr an die T-Com
und Zugangskosten über T-Online bzw. alternative Provider.

Das wäre doch wohl ein Rückschritt - oder...?

Gruß vom

Netwriter
Menü
[1] Nachtrag: Und wofür zahlt man denn dann?
netwriter antwortet auf netwriter
10.06.2008 15:29
Benutzer netwriter schrieb:
Wenn ich mir meine Rechnung so anschaue, steht da bereits ein Posten "Internetnutzung". Wofür ist denn der, wenn nicht zur Leitungsmiete und somit zum weiteren Ausbau?

Ich zahle doch bereits schon meine Auffahrts-Maut zur Autobahn (um diese "unsägliche Metapher" doch nochmals zu gebrauchen.
Und sowas wird doch in der Regel von den
"Autobahnbetreibern" zur Ausbesserung/Instandhaltung der Autobahn benutzt...?

Sollte es jetzt Ziel sein, die DSL-Gebühren als "erweiterte Grundgebühr" zurückzusetzen und dann die sog. "Internet-Maut" als neue Form der Zugangskosten abzurechnen?
Sowas hatten wir ja vor 6-7 Jahren. DSL-Grundgebühr an die T-Com
und Zugangskosten über T-Online bzw. alternative Provider.

Was wir ganz vergessen haben: die Telekom ist selbst ein Bandbreitenschluri mit Ihrem IP-TV und Ihrem Angebot zu Filmdownloads über Videoportal. Was soll das also?

https://www.teltarif.de/arch/2008/kw24/...

Gruß vom
Netwriter