Diskussionsforum
Menü

16,9 Cent in Handynetze = günstigster VOIP-Tarif


26.06.2006 23:09 - Gestartet von dominiks
Hallo,

für 7,99EUR Festnetzflatrate und 16,9 Cent in Handynetze scheint mir zur Zeit das günstigste VOIP-Angebot zu sein, insbesondere, wenn es auch unabhängig vom DSL-Angebot zu haben geben sollte. Oder kennt jemand bei vergleichbaren Konditionen (<10EUR/Monat GG) einen noch günstigeren Tarif in Handynetze?

Danke schon mal.

Ciao
Menü
[1] hrgajek antwortet auf dominiks
26.06.2006 23:32
Hallo,

wie wärs mit 12 Cent in normalem Call-by-Call über das gute alte POTS ? (Plain old telephony system)

Wie es (für mich) aussieht, kann man Lidl-DSL auch nicht ohne POTS-Telefonleitung bekommen...:-)


Menü
[1.1] Tentakinuh antwortet auf hrgajek
27.06.2006 01:55
Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo,

wie wärs mit 12 Cent in normalem Call-by-Call über das gute alte POTS ? (Plain old telephony system)

Wie es (für mich) aussieht, kann man Lidl-DSL auch nicht ohne POTS-Telefonleitung bekommen...:-)




Hallo!

Eine interessante Aussage.

Das müssen wir mal gespannt abwarten.


Viele Grüße

Tentakinuh
Menü
[1.1.1] Ed antwortet auf Tentakinuh
27.06.2006 16:38
Benutzer Tentakinuh schrieb:
Benutzer hrgajek schrieb:
wie wärs mit 12 Cent in normalem Call-by-Call über das gute alte POTS ? (Plain old telephony system)

Du Langweiler :-)
VoIP ist chic, trendy und gaaaanz unverzichtbar für den modernen Menschen. Genauso wie man 3.000€ für ein tolles Navi ausgibt obwohl man mit dem Auto täglich den selben weg zur Arbeit fährt oder 10.000€ für einen affigen Geländewagen ausgibt der dank superflachen Reifen nichtmal ne Bordsteinkante hochkommt.

Wie es (für mich) aussieht, kann man Lidl-DSL auch nicht ohne POTS-Telefonleitung bekommen...:-)


Eine interessante Aussage.

Das müssen wir mal gespannt abwarten.

Darauf kannst du aber wetten das man weiterhin einen TelAs braucht, ansonsten würde das DSL Komplettpaket einen monatlichen Grundpreis kosten der deutlich höher ist als das übliche DSL.

Grüße

Ed
Menü
[1.2] dominiks antwortet auf hrgajek
28.06.2006 21:07
Benutzer hrgajek schrieb:

wie wärs mit 12 Cent in normalem Call-by-Call über das gute alte POTS ? (Plain old telephony system)

Nee, nee. Habe bis jetzt kein POS. Dachte eher angeregt durch http://wiki.ip-phone-forum.de/allgemeines:unter_einer_festnetzrufnummer an Kostruktionen mit o2Genion-BwHz und Voip mit Flatrate ins FN und günstige Gespräche in alle Handynetze deutschlandweit von unterwegs. Die VOIP-Qualität soll aber dem Vernehmen nach immer wieder schlecht sein und umständlich ist es auch, deshalb mal sehen.

Wie es (für mich) aussieht, kann man Lidl-DSL auch nicht ohne POTS-Telefonleitung bekommen...:-)

Habe aus Geldmangel und mit niedrigem Gesprächaufkommen mit POS bis jetzt wenig zu tun gehabt.



Menü
[2] dandy85 antwortet auf dominiks
27.06.2006 07:55
Bei sipgate kostet die Flat 8,90€ (D + weitere 14 Euro-Länder).
Gespräche zum Handy kosten dort auch 16,9ct.
Ich finde das Angebot von Sipgate günstiger als das von Lidl.
Menü
[2.1] Anti-T antwortet auf dandy85
27.06.2006 10:18
Benutzer dandy85 schrieb:
Ich finde das Angebot von Sipgate günstiger als das von Lidl.

Dafür hat man bei Sipgate vollkommen beknackte Rufnummern, wenn man nicht in einem der Orte mit Sipgate-Rufnummern wohnt. Auch bekleckert sich Sipgate in den letzten Monaten nicht gerade mit erster Qualität.
Menü
[3] REMchen antwortet auf dominiks
27.06.2006 15:26
Benutzer dominiks schrieb:

für 7,99EUR Festnetzflatrate und 16,9 Cent in Handynetze scheint mir zur Zeit das günstigste VOIP-Angebot zu sein, insbesondere, wenn es auch unabhängig vom DSL-Angebot zu haben geben sollte. Oder kennt jemand bei vergleichbaren Konditionen (<10EUR/Monat GG) einen noch günstigeren Tarif in Handynetze?

Lohnt sich halt nur für Leute, die jeden Monat mindestens eine bestimmte Stundenzahl telefonieren. Nachteil ist, dass die Flatrate auch dann berechnet wird, wenn man sie gar nicht oder nur wenig nutzt (z.B. Urlaub oder dergleichen).

Außerdem ist ja noch nicht bekannt, wie die Taktung sein wird. dus.net beispielsweise bietet VoIP-Gespräche in die Händie-Netze zum 1/1-Takt für 17,9 ct/min. an. Es ist fraglich, ob Lidl auch eine so günstige Taktung anbieten wird (allerdings ist die Festnetzflatrate von dus.net leider mit 19,95€ wirklich jenseits von Gut und Böse. Dafür haben sie immerhin nen halbwegs günstigen Minutenpreis von 1,49ct/min (ebenfalls 1/1).

Wie auch immer: Die eierlegende Wollmilchsau wirds auch von Lidl nicht geben.

Ganz davon abgesehen, dass sich jeder gründlich überlegen sollte, ob er bei Lidl einkauft. ( http://lidl.verdi.de/schwarz-buch oder ganz aktuell grad heute http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,423880,00.html )
Menü
[3.1] norigo antwortet auf REMchen
28.06.2006 12:55
Ganz davon abgesehen, dass sich jeder gründlich überlegen sollte, ob er bei Lidl einkauft. ( http://lidl.verdi.de/schwarz-buch oder ganz aktuell grad heute http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,423880,00.html )

Dann dürfte man nicht mal bei schlecker(smobil) einkaufen solche fälle wie bei LIDL gibts doch fast überall ausbeutung der Mitarbeiter und so weiter ALDI(ALDI TALK) ist da auch nicht besser.
Menü
[3.1.1] mailspamming antwortet auf norigo
28.06.2006 14:27

einmal geändert am 28.06.2006 14:28
http://lidl.verdi.de/schwarz-buch
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,423880,00.html

Dann dürfte man nicht mal bei schlecker(smobil) einkaufen solche fälle wie bei LIDL gibts doch fast überall ausbeutung der Mitarbeiter und so weiter ALDI(ALDI TALK) ist da auch nicht besser.

Da begehst du eben einen großen Denkfehler!
Nur weil anderen nicht perfekt sind, heißt dass nicht,
dass man deshalb reinen Gewissens auch beim schlimmsten
Anbieter einkaufen sollte.

Damit unterstützt du nämlich diese Firmen darin,
dass sie sowieso meinen, den Kunden ist es schei#egal,
ob die ihr Personal schikanieren oder ihre Waren von
Kindern gefertigt oder die Lebensmittel durch Zerstörung
der Umwelt erwirtschaftet werden.

Aldi ist kein Musterschüler, aber immer noch 5-mal
besser als Lidl.

Deine unsinnige schwarz-weiß-Sicht der Ding trifft man
auch oft bei Lebensmitteln an, aber da ist sie genauso
unsinnig: Nur weil Bio-Lebensmittel natürlich genausowenig
Null Schadstoffe beinhalten können, heißt das nicht, dass man
dann völlig gedankenlos jedes mit Pestiziden, Hormonen,
und Antibiotika getränktes Billig-Lebensmittel einkaufen soll
"weil es eh Wurscht ist"... das ist Ignoranz und bringt
uns nicht weiter.
Menü
[3.1.1.1] ricok antwortet auf mailspamming
01.07.2006 09:03
sicherlich das nicht alles uneigennützig......
Und die oben erwähnten Links mit "Lidl ist für mich eindeutig der beste Lebensmittel-Discounter!" zu bewerten ist schon ganz schön ignorant.
Hallo, ver.di bezeichnet die Zustände in den Filialen als "menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen"!
Lidl ist nicht zuBilligen
Rico

Lidl war auch der erste, der Tiefkühlschränke für Eis z.B. eingeführt hat, und Lidl war auch der erste, der die EAN-Scannerkassen eingeführt hatte, während die armen Aldi-Kassierinnen noch die Preise von Hand eintippen und somit auch auswendig können mussten! Auch die Möglichkeit mit EC-Karte zu bezahlen hat Lidl als erster eingeführt (das gibt es dort schon mehrere Jahre), während das bei Aldi erst seit ca. einem Monat möglich ist.

Lidl ist für mich eindeutig der beste Lebensmittel-Discounter! Deswegen geht bei meinen Einkäufen der Löwenanteil an Lidl, während die Aldi & Co. bei mir mit einigen wenigen Euro abfinden müssen, weil ich dort nur Artikel kaufen, die es bei Lidl nicht gibt (z.B. die Cornflakes vom Aldi) Dafür hat es Aldi aber noch immer nicht geschafft stilles Mineralwasser zu verkaufen. Etwas, das es bei Lidl ebenfalls schon seit Jahren
gibt!
Menü
[3.1.1.1.1] 0700 antwortet auf ricok
01.07.2006 20:55
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer ricok schrieb:
sicherlich das nicht alles uneigennützig...... Und die oben erwähnten Links mit "Lidl ist für mich eindeutig der beste Lebensmittel-Discounter!" zu bewerten ist schon ganz
schön ignorant. Hallo, ver.di bezeichnet die Zustände in den Filialen als "menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen"!
Lidl ist nicht zuBilligen
Rico

ver.di kann mir gestohlen bleiben. Die lassen sich doch sogar ihre Huren als Bestechung bezahlen. Ich verweise da nur auf den Mannesmann-Skandal.

Die von Ver.di wurden früher in der Schule in einen Sack gesteckt und jeder durfte draufhauen....das war menschenunwürdig-
Aber verdient!
Menü
[3.1.1.1.2] ricok antwortet auf ricok
03.07.2006 09:28
Es ging mir ja nicht unbedingt um ver.di sondern um die Arbeitsbedingungen der unteren Angestellten bei Lidl! Nicht verwechseln!
Rico
Benutzer 1und1surfer schrieb:
ver.di kann mir gestohlen bleiben. Die lassen sich doch sogar ihre Huren als Bestechung bezahlen. Ich verweise da nur auf den
Mannesmann-Skandal.
Menü
[3.1.1.1.3] chb antwortet auf ricok
03.07.2006 13:08
Benutzer 1und1surfer schrieb:
ver.di kann mir gestohlen bleiben. Die lassen sich doch sogar ihre Huren als Bestechung bezahlen. Ich verweise da nur auf den Mannesmann-Skandal.

Was hat ver.di mit Mannesmann zu tun und wer hat sich Huren bezahlen lassen? Ich glaube, Du schmeisst gerade alles mal ein bisschen unkontrolliert in einen Topf.
Macht aber nichts: besser halbgebildet als gar keine Ahnung... ;-)
SCNR

Benni
Menü
[4] freak0815 antwortet auf dominiks
30.06.2006 13:47
Klar geht das billiger: Bei SparVoip zahlst du 10,- EUR, dieses Guthaben ist 120 Tage gültig. Festnetz (300 Minuten pro Woche) ist kostenlos, Deutschland Mobil kostet 14 ct/Minute.
Ich bin damit völlig zufrieden. Je nach deinem Telefonverhalten (Ausland) könnte auch ein anderer Betamax-Ableger Sinn machen.
Menü
[4.1] freak0815 antwortet auf freak0815
01.07.2006 08:14
Benutzer 1und1surfer schrieb:

Genau dieses Angebot schwebt mir auch vor sobald mein 1&1-Vertrag ausläuft. Ich will dann aber VoIP-Discount nehmen, weil es hier mehr kostenlos-Destinationen gibt.

Aber bei bei VoIPDiscount sind die Gespräche ins deutsche Mobilnetz teurer, falls du das auch nutzen willst. Bei mir rechnet es sich, für die wenigen Auslandsgespräche dann 1 ct/Min zu zahlen und dafür billigere Handygespräche zu haben.

Wie lädst du denn dein Guthaben auf? Bei Überweisung muss man ja mindestens € 10 + MwST von 16 %, als über € 11 überweisen steht da. Bei der 0900-Variante dagegen reichen auch schon brutto € 10 aus. Welche der beiden Varianten nutzt du?

Von der 0900 Variante würde ich abraten. Ich habe schon von einigen gehört, dass das nicht geklappt hat. D.h. es wurde zwar abgebucht aber nichts gutgeschrieben. Bist du dann an dein Geld kommst, kann es dauern. Ich persönlich nehme PayPal oder die Kreditkarte. Sparen tust du bei 0900 nix, weil bei 10 EUR nur 8,57 gutgeschrieben werden.
Ich habe von einem kleinen Trick gehört: Nimm bei der Registrierung ein Land außerhalb der EU, und du sparst dir die Umsatzsteuer. Allerdings geht dir dann die deutsche VoIP-In Nummer flöten....

Ich bin nämlich nur auf die kostenlosen Gespräche aus, will damit meine 1&1 phone flat ersetzen. (Die Begrenzung auf 300 min pro Woche ist für mich akzeptabel, da ich pro Monat

Ich habe schon von einigen gehört, die auch mehr telefoniert haben und nichts dafür gezahlt haben. Derzeit scheint das glücklicherweise noch nicht zu funktionieren.

unter 1200 min telefoniere) Verstehe ich es richtig, dass man bei mehr als 300 min/Woche 1 ct/min in die kostenlos-Destinationen zahlt? Damit könnte man doch rechnerisch 1415 min/Monat für € 2,50/Monat telefonieren, oder?

Jawohl, so ist es.
Menü
[4.1.1] vietman antwortet auf freak0815
01.07.2006 09:00
Stehen hinter sparvoip, VoIPDiscount und VoipBuster nicht eh die Gleichen Anbieter?
Menü
[4.1.1.1] freak0815 antwortet auf vietman
01.07.2006 13:46
Ja, so ist es. Aber die Preise und Gültigkeitsdauern der Guthaben unterscheiden sich z.T. erheblich.
Menü
[4.1.2] koelli antwortet auf freak0815
01.07.2006 14:34
Benutzer freak0815 schrieb:
Von der 0900 Variante würde ich abraten. Ich habe schon von einigen gehört, dass das nicht geklappt hat. D.h. es wurde zwar abgebucht aber nichts gutgeschrieben. Bist du dann an dein Geld kommst, kann es dauern. Ich persönlich nehme PayPal oder die Kreditkarte. Sparen tust du bei 0900 nix, weil bei 10 EUR nur 8,57 gutgeschrieben werden.

Aber er will ja sowieso nur kostenlose Ziele anrufen. Daher wäre für ihn die telefonische Aufladung für 10 Euro schon billiger als die Überweisung oder Kreditkartenzahlung für 11,60 Euro.
PS: Bei mir hat die telefonische Aufladung einwandfrei funktioniert.