Diskussionsforum
Menü

Irreführung - falsche Behauptung


09.04.2007 14:53 - Gestartet von manu76
Händy verbot in k-häusern überflüssig! Weil wenn drausen vor der haustür GSM/UMTS funken kommen ja die strahlen auch durch die Wände durch! nur in der nähe von ops und Intensivstationen sollte man das Händy auslasssen. Als ich das letze mal im Khaus war war die jewilige rechnung von ungefär 20euro in 2wochen hoch
1,45€ tagesgrundgebühr fürs telfon haben sie verlangt. Schönen tag auch noch!
Menü
[1] RE: 01805-Abz*cke
ger1294 antwortet auf manu76
12.04.2007 22:57
Hallo,

die Gasse 0180 gehört meiner Meinung nach komplett abgeschafft.

Wir haben die Ortsvorwahl 08105 und größten Ärger mit ständigen Verwählern.

Schon seit 1998 handelt es sich nicht mehr um einen "shared-Cost-Dienst", also "Kostenteilung", sondern um eine Abziehnummer. Der Tarif ist weit höher als bei normalen Verbindungen und so etwas gehört auf 0900 und sonst nirgends hin.

Die 01805-Nummern in Krankenhäusern sind eine sauerei, mit hilflosen, kranken Menschen kann man es ja treiben. Die Firma, welche die Nummern an die Kliniken verkauft (DeTeMS, also T-Com) verdient da sicher auch kräftig mit .
Da hilft als Anrufer nur, konsequent die Vermittlungen der Kliniken zu belästigen und beharrlich mit der Begründung, man Rufe aus dem Ausland an o.ä. auf ein Durchstellen zu bestehen. Irgendwann wird es denen schon lästig.
Menü
[1.1] MB4LAW antwortet auf ger1294
13.04.2007 14:32
Abgezockt wird man in und um Kliniken an jeder Ecke. Man soll die Patienten besuchen, darf aber horrende Parkgebühren zahlen. Wenn man sie anruft, wird man über 0180er abgezockt.

Die medizinischen Kosten explodieren, aber man spart im Zweifel lieber am Personal statt an den völlig überteuerten Geräten bestimmter Hersteller (aber geschmiert läufts eben oftmals besser - vor allem für die betreffenden Firmen) oder an den Medikamenten, bei denen man sich fragen muss, weshalb dieselben Präparate in den EU-Ländern krass unterscheidlich bepreist sind.

Krankenhäuser sind längst nicht mehr ein Ort zum "Auskurieren" (man wird aus Kostengründen mitunter schneller weitergejagt, als dem Patienten lieb ist), sondern dem Ausnehmen aller Beteiligten rund um den Kranken. Ein Wirtschaftsbereich, wie jeder andere auch.
Menü
[1.2] fati antwortet auf ger1294
12.05.2007 23:24
Benutzer ger1294 schrieb:
Hallo,

die Gasse 0180 gehört meiner Meinung nach komplett abgeschafft.

Wir haben die Ortsvorwahl 08105 und größten Ärger mit ständigen Verwählern.

Schon seit 1998 handelt es sich nicht mehr um einen "shared-Cost-Dienst", also "Kostenteilung", sondern um eine Abziehnummer. Der Tarif ist weit höher als bei normalen Verbindungen und so etwas gehört auf 0900 und sonst nirgends hin.

Die 01805-Nummern in Krankenhäusern sind eine sauerei, mit hilflosen, kranken Menschen kann man es ja treiben. Die Firma, welche die Nummern an die Kliniken verkauft (DeTeMS, also T-Com) verdient da sicher auch kräftig mit .
Da hilft als Anrufer nur, konsequent die Vermittlungen der Kliniken zu belästigen und beharrlich mit der Begründung, man Rufe aus dem Ausland an o.ä. auf ein Durchstellen zu bestehen.
Irgendwann wird es denen schon lästig.
Menü
[2] RE: 01805-Abz*cke
dittsche antwortet auf manu76
13.04.2007 16:43
Benutzer CyberAndi schrieb:
wie gesagt, junge Leute habens da auch leichter, man weiss sich zu helfen. Aber was ist mit den alten Menschen, die abgez*ckt werden und die sich vielleicht sowieso schon sehr einsam fühlen und dann werden deren Angehörige oder Bekannten noch abgez*ckt wenn sie anrufen oder (falls die Patienten wissen dass es ne Abz*ck-Nummer ist) haben dann ein schlechtes Gewissen diese Abz*ck-Nummer weiterzugeben damit ihre Angehörigen und Freunde nicht später mit ner riesigen Rechnung konfrontiert sind.

Was für ne Abz*cknummer?Ich habe bis jetzt immer nur normal Festnetznummern gewählt wenn ich jemanden im Krankenhaus angerufen habe.Ich war froh das ich nicht teure Handytelefonate führen musste.

Diese 0180-5-Nummern sind in meinen Augen noch ne größere Schweinerei als die 0900, denn dort ist es entweder ein tatsächlicher Mehrwert oder es sind XXX-Nummern, aber via 0180-5 z*ckt ja mit mittlerweile fast jede Firma ab. Wobei der einzige Unterschied zwischen 0900 und 01805 ist, dass 0900-Anrufe erwünscht sind wegen dem Verdienst und 01805-Nummern werden (außer in Kliniken) eigentlich hauptsächlich dafür verwendet, die Kunden vom Kontakt mit der Firma abzuhalten. Man will einfach nicht mit Fragen zu den eigenen Produkten belästigt werden und Ruhe vor den Kunden haben, die sollen nur ihr Geld hinlegen und dann ruhig sein. Nicht umsonst findet man auf 99% aller Webseiten unter Kontakt keine Tel-Nr mehr, die Firmen wollen einfach nicht von der Kundschaft belästigt werden. Ich habs mir angewöhnt, sowieso grundsätzlich zuerst ins Impressum zu schauen und nie in die Kategorie Kontakt weil man meist nur im Impressum die
Kontaktinfos findet.
Menü
[2.1] Lysvik antwortet auf dittsche
15.04.2007 12:27

einmal geändert am 15.04.2007 12:31
Benutzer dittsche schrieb:
Was für ne Abz*cknummer?Ich habe bis jetzt immer nur normal Festnetznummern gewählt wenn ich jemanden im Krankenhaus angerufen habe.Ich war froh das ich nicht teure Handytelefonate führen musste.
Dann kannst du dich glücklich schätzen. Wie hier in den Beiträgen mehrfach erwähnt wurde gibt es unzählige Kliniken (meistens Reha-Kliniken) die eingehende Anrufe nur über 01805-Nummern zulassen.

Hab selbst schon in so einer Rehaklinik gelegen, die eine 01805-Vorwahl hat. Glücklicherweise war ich nur ein paar Tage da, es gab andere, die Monate bleiben mussten. Sobald sie aufstehen konnten sah man sie halbtot in der Kälte draußen vor der Klinik stehen. Mit einem Mobiltelefon am Ohr.

L.
Menü
[2.1.1] dittsche antwortet auf Lysvik
15.04.2007 12:51

einmal geändert am 15.04.2007 12:55
Benutzer Lysvik schrieb:
Benutzer dittsche schrieb:
Was für ne Abz*cknummer?Ich habe bis jetzt immer nur normal Festnetznummern gewählt wenn ich jemanden im Krankenhaus angerufen habe.Ich war froh das ich nicht teure Handytelefonate führen musste.
Dann kannst du dich glücklich schätzen. Wie hier in den Beiträgen mehrfach erwähnt wurde gibt es unzählige Kliniken (meistens Reha-Kliniken) die eingehende Anrufe nur über 01805-Nummern zulassen.

Hab selbst schon in so einer Rehaklinik gelegen, die eine 01805-Vorwahl hat. Glücklicherweise war ich nur ein paar Tage da, es gab andere, die Monate bleiben mussten. Sobald sie aufstehen konnten sah man sie halbtot in der Kälte draußen vor der Klinik stehen. Mit einem Mobiltelefon am Ohr.

Das liegt wohl daran das viele ohne Handy gar nicht mehr
können.
Ich lag letztes Jahr eine Woche im Krankenhaus in Hamburg.Dort war ich über eine normale Festnetznummer zu erreichen.Fast jeder hatte sein Festnetz aktiviert am Bett.Trotzdem haben die gleichen Leute auch mit dem Handy telefoniert.Es geht u a auch darum ,das man auch mal ungestört telefonieren möchte,ohne das die Bettnachbarn jedes Wort mitbekommen. Die Preise bei einer 01805 Nummer liegen bei 12 cent glaube ich.Ein Gespräch mit dem Handy ist in der Regel teurer.Es sei denn,man hat eine flat.

L.
Menü
[] BillyTea antwortet auf
13.04.2007 16:40
Das Beste in Sachen Telefonneurotik der Klinikbetreiber konnte man meiner Meinung nach vor ein paar Jahren bei einer legendären Medizinerparty beobachten, die abends im Verwaltungsgebäude der MHH stattgefunden hatte (wo es im Übrigen keinerlei "medizinische Geräte" gab/gibt): bullige Sicherdienste warfen die Gäste reihenweise raus, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, weil die sich "erdreistet" hatten, mobil zu telefonieren. Grund: laufende OPs würden gestört...