Diskussionsforum
Menü

0800 od. 0900 auf Dauer besser ?


01.05.2006 10:22 - Gestartet von Nato
Hallo !
Rechtlich ist die Sache in dem Artikel sicherlich ok. Zu Bedenken gilt allerdings, was kommt beim Kunden auf Dauer besser an:
Ihn per 0800 erstmal zu locken(Probleme mit dem PC, rufen sie an 0800...) und dann auf die Kosten einer zu bestellenden Dienstleistung hinweisen
oder
gleich den Dienst mit einer 0900 Nr. zu bewerben und dafür einen Minutenpreis von 1,99€/Min oder auch einen Blocktarif von meinetwegen 5,99€ pro Dienstleistungsanruf zu nehmen.
Schon jetzt wird moralischer Kredit bei 0800 verspielt, wenn man in den Wochenendausgeben der Tageszeitungen die Jobangebote liest "wollen sie 3000€ nebenher verdienen ? Rufen sie an 0800...". Tut man dies, erfährt man unter 0800 lediglich, dass man eine 0900 Nr. anrufen soll, wo man dann weiteres erfährt.

Gruss Nato
Menü
[1] dan21 antwortet auf Nato
01.05.2006 12:48
Ihn per 0800 erstmal zu locken(Probleme mit dem PC, rufen sie an 0800...) und dann auf die Kosten einer zu bestellenden Dienstleistung hinweisen
oder gleich den Dienst mit einer 0900 Nr. zu bewerben und dafür einen Minutenpreis von 1,99€/Min oder auch einen Blocktarif von meinetwegen 5,99€ pro Dienstleistungsanruf zu nehmen.

naja, so ist das ja auch nicht. hansenet hat diese service-nummer für alle anfragen und probleme. man hat pobleme mit dem internet und ruft da an.
wenn das problem nicht an hansenet liegt, sondern am eigenen pc gibt es halt als zusatzleistung diese kostenpflichtige option. andere anbieter helfen in so einem fall nicht.
und der preis wird auch erst berechnet wenn das problem erfolgreich gelöst wurde und das problem wirklich nicht bei hansenet lag.
ich denke es wäre verwirreder wenn es für jedes problem ne eigene nummer gibt.
und bei den kosten wird man ja auch explizit darauf hingewiesen. man muss es sogar durch tastendruck bestätigen dass man das akzeptiert.
Menü
[1.1] Alexda antwortet auf dan21
01.05.2006 16:47
Benutzer dan21 schrieb:
Ihn per 0800 erstmal zu locken(Probleme mit dem PC, rufen sie an 0800...) und dann auf die Kosten einer zu bestellenden Dienstleistung hinweisen
oder gleich den Dienst mit einer 0900 Nr. zu bewerben und dafür einen Minutenpreis von 1,99€/Min oder auch einen Blocktarif von meinetwegen 5,99€ pro Dienstleistungsanruf zu nehmen.

naja, so ist das ja auch nicht. hansenet hat diese service-nummer für alle anfragen und probleme. man hat pobleme mit dem internet und ruft da an.
wenn das problem nicht an hansenet liegt, sondern am eigenen pc gibt es halt als zusatzleistung diese kostenpflichtige option. andere anbieter helfen in so einem fall nicht. und der preis wird auch erst berechnet wenn das problem erfolgreich gelöst wurde und das problem wirklich nicht bei hansenet lag.
ich denke es wäre verwirreder wenn es für jedes problem ne eigene nummer gibt.
und bei den kosten wird man ja auch explizit darauf hingewiesen. man muss es sogar durch tastendruck bestätigen dass man das akzeptiert.

Eben. Wenn es auch kostenlose Services unter dieser Nummer gibt, hat die 0800 ihre Berechtigung.

Auf welcher Rechnung das ganze landet, sollte ja wohl mal zweitrangig sein. Schließlich rechnet die Telekom auch allen möglichen Kram (Internet-Bezahlsystem) über die Telefonrechnung ab.

Ich finde, das ist ein guter Service, wenn man sich am PC helfen lassen kann und nicht die anderen, die sich selbst auskennen oder halt nen Bekannten haben, dafür mit zahlen müssen.
Menü
[1.2] Nato antwortet auf dan21
01.05.2006 18:32
und bei den kosten wird man ja auch explizit darauf hingewiesen. man muss es sogar durch tastendruck bestätigen dass man das akzeptiert.
Habe ich dich richtig verstanden, man ruft 0800 an und nachdem klar ist, dass man den PC Dienst braucht, gibt man durch Tastendruck seine Einwilligung, dass das ganze über die Telefonrechnung bezahlt wird ?
Menü
[1.2.1] Keks antwortet auf Nato
02.05.2006 04:37
Benutzer Nato schrieb:
und bei den kosten wird man ja auch explizit darauf hingewiesen. man muss es sogar durch tastendruck bestätigen dass man das akzeptiert.
Habe ich dich richtig verstanden, man ruft 0800 an und nachdem klar ist, dass man den PC Dienst braucht, gibt man durch Tastendruck seine Einwilligung, dass das ganze über die Telefonrechnung bezahlt wird ?

Nein, über die Kundenrechnung. ;)

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/alice/
Menü
[2] Keks antwortet auf Nato
02.05.2006 04:33
Benutzer Nato schrieb:
Rechtlich ist die Sache in dem Artikel sicherlich ok. Zu Bedenken gilt allerdings, was kommt beim Kunden auf Dauer besser an:
Ihn per 0800 erstmal zu locken(Probleme mit dem PC, rufen sie an 0800...) und dann auf die Kosten einer zu bestellenden Dienstleistung hinweisen

HanseNet wirbt damit ja nicht. Ich bin selbst Alice-Kunde und finde das in Ordnung. Wer seinen PC nicht konfigurieren kann, kann nicht erwarten, dass die kostenlose und nach meinen Erfahrungen gute Hotline ihm hilft. Dies ist also eine Zusatzoption; jeder kann selbst entscheiden, ob er sie annimmt oder nicht. Was wäre denn die Alternative? Dass es diesen Service gar nicht gäbe. Bzw. Alice müsste eine weitere Nummer bewerben, aber die 0800er kennt man nunmal schon.

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/alice/
Menü
[2.1] Nato antwortet auf Keks
02.05.2006 12:40
Benutzer Keks schrieb:
Benutzer Nato schrieb:
Rechtlich ist die Sache in dem Artikel sicherlich ok. Zu Bedenken gilt allerdings, was kommt beim Kunden auf Dauer besser an:
Ihn per 0800 erstmal zu locken(Probleme mit dem PC, rufen sie an 0800...) und dann auf die Kosten einer zu bestellenden Dienstleistung hinweisen

HanseNet wirbt damit ja nicht. Ich bin selbst Alice-Kunde und finde das in Ordnung. Wer seinen PC nicht konfigurieren kann, kann nicht erwarten, dass die kostenlose und nach meinen Erfahrungen gute Hotline ihm hilft. Dies ist also eine Zusatzoption; jeder kann selbst entscheiden, ob er sie annimmt oder nicht. Was wäre denn die Alternative? Dass es diesen Service gar nicht gäbe. Bzw. Alice müsste eine weitere Nummer bewerben, aber die 0800er kennt man nunmal schon.

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/alice/
Hallo !
Habe nichts gegen Hansenet. Im Gegenteil, die Aktion finde ich gut.
Aber auf die korrekte Nutzung der Rufnummerngassen zu achten, ist auch wichtig.
Tele2 setzt glaube ich bei seinem Eingangsportal auf 0900, wobei je nach Dienst Kosten von 0 bis 2€/Min anfallen können.
0800 als Bestellauftragsnummer ist schon in Ordnung, machen wir ja fast alle, wenn wir T-Com 0800/3301000 anrufen und etwas ordern. So soll es aber auch bleiben, nicht das irgendwelches falsches Drücken von Tasten automatisch eine Bestellung auslöst.

Gruss Nato
Menü
[2.1.1] Keks antwortet auf Nato
04.05.2006 02:18
Benutzer Nato schrieb:
Habe nichts gegen Hansenet. Im Gegenteil, die Aktion finde ich gut.
Aber auf die korrekte Nutzung der Rufnummerngassen zu achten, ist auch wichtig.

Das sehe ich auch so. Die BNetzA sollte mal die vielen "Erotik-Hotlines" in der 118xy-Gasse verbieten ("Frage nach Melanie").

Liebe Grüße, Keks
http://www.blitztarif.de/