Diskussionsforum
Menü

preissenkung für alle !


22.05.2006 16:33 - Gestartet von papamark
Wenn die Telekom die Anschlüsse für 7,50 Euro an Reseller verkaufen kann, rein rechnerisch anscheinend, dann will ich meinen auch für 9 Euro von denen haben (bin ja nicht gierig..) !!!
Menü
[1] spunk_ antwortet auf papamark
22.05.2006 17:50
Benutzer papamark schrieb:
Wenn die Telekom die Anschlüsse für 7,50 Euro an Reseller verkaufen kann, rein rechnerisch anscheinend, dann will ich meinen auch für 9 Euro von denen haben (bin ja nicht gierig..)

kein Problem - musst du eben aushandeln.

Wenn die Telekom auf dein Angebot eingeht ist alles okay.
Menü
[2] csbb antwortet auf papamark
23.05.2006 23:54
Benutzer papamark schrieb:
Wenn die Telekom die Anschlüsse für 7,50 Euro an Reseller verkaufen kann, rein rechnerisch anscheinend, dann will ich meinen auch für 9 Euro von denen haben (bin ja nicht gierig..) !!!

Du Gierschlund bis wohl doch gierig!

Da mußte die arme, bedauernwerte Telekom schon ihre Kupferkabel, die sie als Bundespost mit Steuergeldern bzw. Bundespostmonopoleinnahmen seit den 50er-Jahren verlegt hat, bei der Privatisierung behalten und seitdem den teuren, teuren Unterhalt für diese Kabel zahlen.
Und dann willst Du für DSL zusätzlich zum niederfrequenten Bereich dieser Kabel auch noch den höherfrequenten nutzen! Das nutzt die Kuperkabel gleich viel stärker ab! Da muß viel mehr gewartet werden! Und wie die Kupferpreise erst gestiegen sind ...

Nein, der Endkundenpreis soll ja auch dahingehend fair sein, daß der Aufwand, der der Telekom entsteht, fair berechnet wird. Der Endkunde soll ja auch wissen, daß er etwas Werthaltiges kauft. Und wenn Du zusätzlich zum niederfrequenten Bereich eines immerhin bis zu mehrere Kilometer langen Kabels auch noch den höherfrequenten nutzen willst, muß man für die stärkere Kabelabnutzung schon mindestens 17 Euro ansetzen. Alles andere wäre Dumping.

Meinst Du nicht?

Viele Grüße

csbb

Menü
[2.1] papamark antwortet auf csbb
24.05.2006 09:55
Benutzer csbb schrieb:
Benutzer papamark schrieb:
Wenn die Telekom die Anschlüsse für 7,50 Euro an Reseller verkaufen kann, rein rechnerisch anscheinend, dann will ich meinen auch für 9 Euro von denen haben (bin ja nicht gierig..)
!!!

Du Gierschlund bis wohl doch gierig!

Da mußte die arme, bedauernwerte Telekom schon ihre Kupferkabel, die sie als Bundespost mit Steuergeldern bzw. Bundespostmonopoleinnahmen seit den 50er-Jahren verlegt hat, bei der Privatisierung behalten und seitdem den teuren, teuren Unterhalt für diese Kabel zahlen. Und dann willst Du für DSL zusätzlich zum niederfrequenten Bereich dieser Kabel auch noch den höherfrequenten nutzen! Das nutzt die Kuperkabel gleich viel stärker ab! Da muß viel mehr gewartet werden! Und wie die Kupferpreise erst gestiegen sind ...

Nein, der Endkundenpreis soll ja auch dahingehend fair sein, daß der Aufwand, der der Telekom entsteht, fair berechnet wird. Der Endkunde soll ja auch wissen, daß er etwas Werthaltiges kauft. Und wenn Du zusätzlich zum niederfrequenten Bereich eines immerhin bis zu mehrere Kilometer langen Kabels auch noch den höherfrequenten nutzen willst, muß man für die stärkere Kabelabnutzung schon mindestens 17 Euro ansetzen. Alles andere wäre Dumping.

Meinst Du nicht?

Viele Grüße

csbb



Also echt ! So hab ich das noch garnicht gesehen.. Dann hat ja die BNetzA verhindert, das die Telekom aus versehen pleite macht ! Da ham die aber noch mal Glück gehabt...