Diskussionsforum
Menü

Was soll der Dreck?


31.08.2006 15:23 - Gestartet von sushiverweigerer
Es war doch ein "all inklusive-Paket" bestehend aus Festnetz, DSL, Flatrates für deutlich unter 40 € angekündigt?

Und was bekommt man jetzt? nix! 50 € für ein Paket, was bei Arcor und Co. nur 45 kostet und eine Mindestvertragslaufzeit!

Und wer soll das Angebot nutzen? Junge Leute suchen sich günstigere Angebote und ältere dürften sich kaum für diese Pakete interessieren.

Es ist echt ein Trauerspiel! Da freut man sich auf günstigere Angebote und dann? Totale Verarsche! an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten!

Warum kann die große Telekom sich nicht mal aufraffen, preislich zumindest gleichzuziehen, warum muss T-Com immer am teuersten sein?.
Menü
[1] Altaso antwortet auf sushiverweigerer
31.08.2006 15:30
Es war doch ein "all inklusive-Paket" bestehend aus Festnetz, DSL, Flatrates für deutlich unter 40 € angekündigt?

Und was bekommt man jetzt? nix! 50 € für ein Paket, was bei Arcor und Co. nur 45 kostet und eine Mindestvertragslaufzeit!

Und wer soll das Angebot nutzen? Junge Leute suchen sich günstigere Angebote und ältere dürften sich kaum für diese Pakete interessieren.

Es ist echt ein Trauerspiel! Da freut man sich auf günstigere Angebote und dann? Totale Verarsche! an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten!

Warum kann die große Telekom sich nicht mal aufraffen, preislich zumindest gleichzuziehen, warum muss T-Com immer am teuersten sein?.

Was regst du dich denn auf? Pfeiffe einfach auf den Laden... mach ich schon lange ;)
Menü
[1.1] sushiverweigerer antwortet auf Altaso
31.08.2006 15:37

Was regst du dich denn auf? Pfeiffe einfach auf den Laden... mach ich schon lange ;)

Für DSL braucht man nunmal einen Festnetzanschluss und die DSL-Anschlusstarife sind auch überall gleich.

Von daher kann ich nicht auf die T-Com pfeifen. Arcor wollte mich nicht als Kunden, Kabelinternet gibts hier noch net (hat eh einen schlechten Ruf), was bleibt? T-Com!
Menü
[1.1.1] baeckerman antwortet auf sushiverweigerer
31.08.2006 16:55
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Was regst du dich denn auf? Pfeiffe einfach auf den Laden...
mach ich schon lange ;)

Für DSL braucht man nunmal einen Festnetzanschluss und die DSL-Anschlusstarife sind auch überall gleich.

Von daher kann ich nicht auf die T-Com pfeifen. Arcor wollte mich nicht als Kunden, Kabelinternet gibts hier noch net (hat eh einen schlechten Ruf), was bleibt? T-Com!

Wenn dich die Preise stören: EU + BNetzA. Die Telekom muss ihre Preise immer noch genehmigen lassen im Festnetz!
Und kannst auch gleich Arcor und Versatel schreiben weil sie sich ja nur die Rosinen rauspicken und daher auch billigere Preise machen können, da weniger erschliessungs kosten!
Und was jetzt an 49,95€ teuer ist weiß ich nicht! Und eine Flat für 40€ war nie angekündigt! Nur ein Tarif mit DSL + Telefon Leitung + Internettarif. Und den kannste nund haben für 35,95€, ist ja wohl viel niedriger als 40€. Also klappe halten wenn man nichts weiß!
Menü
[1.1.1.1] rofada antwortet auf baeckerman
31.08.2006 17:48
Benutzer baeckerman schrieb:
Und eine Flat für 40€ war nie angekündigt!

Informier dich doch bitte bevor du das nächste Mal "die MKlappe" so weit aufreißt:

https://www.teltarif.de/arch/2006/kw35/...


Also klappe halten wenn man nichts weiß!

Eben daran solltest du dich in Zukunft halten, so machst du dich zum Clown ;-(
Menü
[1.1.1.1.1] baeckerman antwortet auf rofada
31.08.2006 18:10

2x geändert, zuletzt am 31.08.2006 18:14
So ist es leider nicht.
Ich würde es dir gerne beweisen, aber ob das es glaubst?. Aber in der Rede die ich "gesehen" habe hat er das nicht gesagt. Habe eben auch noch mal nach geschaut. Als war nicht für eine Flat unter 40€ die Rede.

Hier mal das Zitat:
"Nur so viel vorab: Das Einstiegsangebot für Double Play aus
Telefonie und Breitbandanschluss mit Internetzugang wird
deutlich unter 40 Euro liegen."


Benutzer rofada schrieb:
Benutzer baeckerman schrieb:
Und eine Flat für 40€ war nie angekündigt!

Informier dich doch bitte bevor du das nächste Mal "die MKlappe" so weit aufreißt:

https://www.teltarif.de/arch/2006/kw35/...


Also klappe halten wenn man nichts weiß!

Eben daran solltest du dich in Zukunft halten, so machst du dich zum Clown ;-(
Menü
[1.1.1.1.1.1] platon antwortet auf baeckerman
31.08.2006 19:15
Benutzer baeckerman schrieb:
So ist es leider nicht. Ich würde es dir gerne beweisen, aber ob das es glaubst?. Aber in der Rede die ich "gesehen" habe hat er das nicht gesagt. Habe eben auch noch mal nach geschaut. Als war nicht für eine Flat unter 40€ die Rede.

Hier mal das Zitat:
"Nur so viel vorab: Das Einstiegsangebot für Double Play aus Telefonie und Breitbandanschluss mit Internetzugang wird deutlich unter 40 Euro liegen."

Beim abgedruckten Interview der FAZ lautet es aber anders:
http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E1378B22F0EFC48F0AC571D4D7594EC8B~ATpl~Ecommon~Scontent.html

"Das heißt, wird werden mehr Bündelprodukte der Telekom sehen, die von den verschiedenen Sparten des Konzerns bestückt werden?

Die Telekom wird nach der für den Herbst angekündigten neuen Tarifstruktur der führende Anbieter von Pauschalpreisen oder Flat-Rates in Europa sein. Wir werden ein Bündel aus Telefonanschluß, DSL inklusive aller Festnetzgespräche und dem Internetzugang für deutlich weniger als 40 Euro anbieten. Genaueres werden wir Anfang September vorstellen."
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] lr antwortet auf platon
31.08.2006 19:19
Benutzer platon schrieb:

"Das heißt, wird werden mehr Bündelprodukte der Telekom sehen, die von den verschiedenen Sparten des Konzerns bestückt werden?

Die Telekom wird nach der für den Herbst angekündigten neuen Tarifstruktur der führende Anbieter von Pauschalpreisen oder Flat-Rates in Europa sein. Wir werden ein Bündel aus Telefonanschluß, DSL inklusive aller Festnetzgespräche und dem Internetzugang für deutlich weniger als 40 Euro anbieten. Genaueres werden wir Anfang September vorstellen."

Vielleicht kommt ja Anfang September noch der große Knüller ;-)
Menü
[1.1.1.2] sushiverweigerer antwortet auf baeckerman
31.08.2006 18:16

Preise immer noch genehmigen lassen im Festnetz! Und kannst auch gleich Arcor und Versatel schreiben weil sie sich ja nur die Rosinen rauspicken und daher auch billigere Preise machen können, da weniger erschliessungs kosten! Und was jetzt an 49,95€ teuer ist weiß ich nicht!

Ein analoger Anschluss + 2000er DSL + DSL-Flat für 50 € ist teuer!

Arcor, Hansenet und Co bieten ISDN-FlatVoice+Flat-DSL für 45 €!

Bei T-Com kostet ein solches Paket weiterhin jenseits der 60 €

Und eine Flat
für 40€ war nie angekündigt! Nur ein Tarif mit DSL + Telefon Leitung + Internettarif. Und den kannste nund haben für 35,95€, ist ja wohl viel niedriger als 40€. Also klappe halten wenn man nichts weiß!

Was soll die Anmache?1! Lies mal die alte Pressemeldung, Festnetz- und Internetflat sollten Inklusive sein, für deutlich unter 40 €! und? nixda!
Menü
[1.1.1.2.1] baeckerman antwortet auf sushiverweigerer
31.08.2006 20:14
Ich habe die Pressemeldung hier vor liegen und habe den Abschnitt auch schon hier hin kopiert. Mehr kann ich nicht machen um euch zu zeigen was drin stand.
Menü
[1.1.1.2.1.1] rofada antwortet auf baeckerman
31.08.2006 20:25
Benutzer baeckerman schrieb:
Ich habe die Pressemeldung hier vor liegen und habe den Abschnitt auch schon hier hin kopiert. Mehr kann ich nicht machen um euch zu zeigen was drin stand.

Da scheinen verschiedene Versionen im Umlauf zu sein, das FAZ Interview wurde jedenfalls mehrheitlich (und wohl auch beabsichtigt) so interpretiert, dass es ein Komplettpaket incl. aller GG/Sparach und Internetflat für unter 40 Euro geben würde...
Sprüche wie "Die paradisischen Zeiten für den Wettbewerb werden ab Herbst vorbei sein" passen ja auch wohl kaum zu den jetzt veröffentlichen neuen Tarifen ;-(

Was bitte, soll an diesen Tarifen, Mitbewerber wie Alice/Arcor ect. denn beunruhigen - sie sind doch immer noch günstiger als die t-com?

Wie üblich - nichts als "heiße Luft" - Herr Ricke wird sich warm anziehen müssen, denn das "Blackstone" sich einen weiteren Kundenverlust in Millionenhöhe tatenlos ansieht ist kaum zu erwarten.........

Es ist und bleibt halt ein "Beamtenladen", der immer noch von "Monopolzeiten" träumt ;-(
Menü
[1.1.1.3] Dotty234 antwortet auf baeckerman
31.08.2006 18:37

2x geändert, zuletzt am 31.08.2006 18:47
Benutzer baeckerman schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Was regst du dich denn auf? Pfeiffe einfach auf den Laden...
mach ich schon lange ;)

Für DSL braucht man nunmal einen Festnetzanschluss und die DSL-Anschlusstarife sind auch überall gleich.

Von daher kann ich nicht auf die T-Com pfeifen. Arcor wollte mich nicht als Kunden, Kabelinternet gibts hier noch net (hat
eh einen schlechten Ruf), was bleibt? T-Com!

Wenn dich die Preise stören: EU + BNetzA. Die Telekom muss ihre Preise immer noch genehmigen lassen im Festnetz! Und kannst auch gleich Arcor und Versatel schreiben weil sie sich ja nur die Rosinen rauspicken und daher auch billigere Preise machen können, da weniger erschliessungs kosten! Und was jetzt an 49,95€ teuer ist weiß ich nicht! Und eine Flat für 40€ war nie angekündigt! Nur ein Tarif mit DSL + Telefon Leitung + Internettarif. Und den kannste nund haben für 35,95€, ist ja wohl viel niedriger als 40€. Also klappe halten wenn man nichts weiß!

Du hast natürlich vollkommen recht! Natürlich durfte man Rickes Aussage nur so verstehen, dass der unattraktivste Telefontarif (4€ für 120Minuten ggü. CallPlus und MVL), den eigentlich eh fast niemanden glücklich macht, jetzt packetiert wird mit einem albernen Zugang (500MB Inklusivvolumen).
Und oho, man spart wieder die 4€ des sinnlosen Telefontarifs. Das hätte man sich wirklich denken können.
Daher verneigen wir uns vor Deinem Wissen, werden aber dennoch die Klappe nicht halten.


Zur Dokumentation
http://download-dtag.t-online.de/deutsch/presse/4-termine-events/h1_06/060810_H1_Rede_Ricke.pdf
"Nur so viel vorab: Das Einstiegsangebot für Double Play aus
Telefonie und Breitbandanschluss mit Internetzugang wird
deutlich unter 40 Euro liegen. Und mit den neuen Angeboten
wird T-Com Europas Flat-Anbieter Nummer 1 werden."

Daraus folgert eigentlich zwangsläufig, dass das Einstiegsangebot aus Satz1 nicht zu den neuen Angeboten aus Satz2 gehört, denn es verfügt über gar keine Flatrate. Da es das aber zweifelsohne ist, hat Ricke ... erzählt, jedenfalls keine in heutigem Licht logisch konsistenten Aussagen verbreitet.
Menü
[1.1.2] LOWI antwortet auf sushiverweigerer
31.08.2006 18:56
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Was regst du dich denn auf? Pfeiffe einfach auf den Laden...
mach ich schon lange ;)

Für DSL braucht man nunmal einen Festnetzanschluss und die DSL-Anschlusstarife sind auch überall gleich.

Von daher kann ich nicht auf die T-Com pfeifen. Arcor wollte mich nicht als Kunden, Kabelinternet gibts hier noch net (hat eh einen schlechten Ruf), was bleibt? T-Com!

Sicherlich haben viele mehr erwartet, auch ich. Aber woher kommt denn die Idee für das "All inclusive Paket" weit unter 40,- Euro. Dazu gabs doch nie eine Ankündigung, einzig hier im Forum wurden solche Infos verstreut. Also mir war bezüglich den Tarifen nichts bekannt, bin selber bei der T-Com an der Rechnungshotline. Bis heute morgen wussten kein Mitarbeiter die genauen Preise, sollte ja schließlich erst auf der IFA verkündet werden.
Arcor will Dich nicht? Wieso dass denn?
Menü
[1.1.2.1] platon antwortet auf LOWI
31.08.2006 19:38
Benutzer LOWI schrieb:
Sicherlich haben viele mehr erwartet, auch ich. Aber woher kommt denn die Idee für das "All inclusive Paket" weit unter 40,- Euro. Dazu gabs doch nie eine Ankündigung, einzig hier im Forum wurden solche Infos verstreut. Also mir war bezüglich den Tarifen nichts bekannt, bin selber bei der T-Com an der Rechnungshotline. Bis heute morgen wussten kein Mitarbeiter die genauen Preise, sollte ja schließlich erst auf der IFA verkündet werden.
Es gab z.B. ein Interview von Ricke mit der FAZ

http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E1378B22F0EFC48F0AC571D4D7594EC8B~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Zu finden als Antwort auf:
"Das heißt, wird werden mehr Bündelprodukte der Telekom sehen, die von den verschiedenen Sparten des Konzerns bestückt werden?"

Aber auch das 'Zurückrudern' war -eigentlich- schon ein paar Tage bekannt:
http://www.faz.net/s/RubC8BA5576CDEE4A05AF8DFEC92E288D64/Doc~EB682E218EB1B4FE589E2250C2269F426~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Ich hätte trotzdem auf ein Paket DSL1000+T-Net+Flats für 45,- spekuliert. Aber ohne 12 Monate und 0,2ct/min Aufschlag. Na egal, so gibt es demnächst wahrscheinlich doch keinen Anschluß von der T-Com mehr bei uns...
Menü
[1.1.2.1.1] LOWI antwortet auf platon
31.08.2006 20:21
http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E1
378B22F0EFC48F0AC57­1D4D7594EC­8B~ATpl~Ec­ommon~Scontent.html

Zu finden als Antwort auf:
"Das heißt, wird werden mehr Bündelprodukte der Telekom sehen, die von den verschiedenen Sparten des Konzerns bestückt werden?"

Aber auch das 'Zurückrudern' war -eigentlich- schon ein paar Tage bekannt:
http://www.faz.net/s/RubC8BA5576CDEE4A05AF8DFEC92E288D64/Doc~EB 682E218EB1B4FE589E2­250C2269F4­26~ATpl~Ec­ommon~Scontent.html
Ja diese konkrete Aussage hätte Herr Ricke wohl lieber Herrn Reizner überlassen sollen. Da war er wohl zu übereifrig und hat es mit dem Einsteigerpaket Call & Surf Basic verwechselt. Man sollte es wirklich denen überlassen, die es genau wissen, auch hier im Forum. (...und hier wusste es keiner!) Was ich im übrigen meinte, konkrete Preise waren nicht bekannt!
Bleibt nun auch noch abzuwarten, wie es um die Person Ricke weitergeht... ;-)


Ich hätte trotzdem auf ein Paket DSL1000+T-Net+Flats für 45,- spekuliert. Aber ohne 12 Monate und 0,2ct/min Aufschlag. Na egal, so gibt es demnächst wahrscheinlich doch keinen Anschluß
von der T-Com mehr bei uns...
Menü
[1.1.2.1.1.1] platon antwortet auf LOWI
31.08.2006 20:40
Benutzer LOWI schrieb:
http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E1
378B22F0EFC48F0AC57­1D4D7594EC­8B~ATpl~Ec­ommon~Scontent.html

Zu finden als Antwort auf:
"Das heißt, wird werden mehr Bündelprodukte der Telekom sehen,
die von den verschiedenen Sparten des Konzerns bestückt werden?"

Aber auch das 'Zurückrudern' war -eigentlich- schon ein paar Tage bekannt:
>
http://www.faz.net/s/RubC8BA5576CDEE4A05AF8DFEC92E288D64/Doc~EB 682E218EB1B4FE589E2­250C2269F4­26~ATpl~Ec­ommon~Scontent.html
Ja diese konkrete Aussage hätte Herr Ricke wohl lieber Herrn Reizner überlassen sollen. Da war er wohl zu übereifrig und hat es mit dem Einsteigerpaket Call & Surf Basic verwechselt. Man sollte es wirklich denen überlassen, die es genau wissen, auch hier im Forum. (...und hier wusste es keiner!) Was ich im übrigen meinte, konkrete Preise waren nicht bekannt! Bleibt nun auch noch abzuwarten, wie es um die Person Ricke weitergeht... ;-)

Ein Interviewtext mit der FAZ wird doch wohl von der Telekom zum Abdruck autorisiert. Da sollten keine solchen Verwechselungen vorkommen und wenn, dann gibt es eine Korrekturmeldung hinterher.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] platon antwortet auf platon
01.09.2006 09:38
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Danke erstmal für den geposteten Link. War sehr interessant die Meldung zu lesen. Stimmt es denn wirklich, dass die Bundesnetzagentur das Angebot von unter € 40 für die Doppelflat verboten hat? Oder streut die T-Com hier nur mit Absicht ein Gerücht?
Warum sollte sie, geschweige denn die FAZ das auch einfach so abdrucken. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, daß die BNetzA einen Preis unter 40€ verboten/abgelehnt hat. (Ich weiß gar nicht, ob die Anträge der Telekom öffentlich nachzulesen sind...) Das ist doch das Problem der Telekom, sie kann/darf wegen der Regulierung niemals wirklich billiger sein, als die Wettbewerber. Und mit 1&1 arbeitet die Telekom recht gerne zusammen, da sie so genau das Preisproblem umgehen können (auch wenn 1&1 inzwischen ja zum Teil auf Telefonicainfrastruktur zurückgreift). 1&1 ist recht günstig, aber die telekom verdient noch am Grundanschluß und den weiteren Vorleistungen die sie 1&1 verkaufen. (Im Prinzip war es ja auch so ähnlich mit T-Online, weshalb ich nicht verstehe, was die Eingliederung in die T-Com bringen soll)
Allerdings hatte ich eben auf einen genehmigten Preis von 45€ für DSL1000+analog+flats gehofft. Da wäre sieetwa 5€ teurer als die Wettbewerber, was ich mit kurzen Laufzeiten und ohne 0,2ct-Aufschläge bereit wäre zu bezahlen.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1] carolaS antwortet auf platon
01.09.2006 10:22
Benutzer platon schrieb:
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Danke erstmal für den geposteten Link. War sehr interessant die Meldung zu lesen. Stimmt es denn wirklich, dass die Bundesnetzagentur das Angebot von unter € 40 für die Doppelflat verboten hat? Oder streut die T-Com hier nur mit Absicht ein Gerücht?
Warum sollte sie, geschweige denn die FAZ das auch einfach so abdrucken. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, daß die BNetzA einen Preis unter 40€ verboten/abgelehnt hat. (Ich weiß gar nicht, ob die Anträge der Telekom öffentlich nachzulesen sind...) Das ist doch das Problem der Telekom, sie kann/darf wegen der Regulierung niemals wirklich billiger sein, als die Wettbewerber. Und mit 1&1 arbeitet die Telekom recht gerne zusammen, da sie so genau das Preisproblem umgehen können (auch wenn 1&1 inzwischen ja zum Teil auf Telefonicainfrastruktur zurückgreift). 1&1 ist recht günstig, aber die telekom verdient noch am Grundanschluß und den weiteren Vorleistungen die sie 1&1 verkaufen. (Im Prinzip war es ja auch so ähnlich mit T-Online, weshalb ich nicht verstehe, was die Eingliederung in die T-Com bringen soll) Allerdings hatte ich eben auf einen genehmigten Preis von 45€ für DSL1000+analog+flats gehofft. Da wäre sieetwa 5€ teurer als die Wettbewerber, was ich mit kurzen Laufzeiten und ohne 0,2ct-Aufschläge bereit wäre zu bezahlen.

Genau so ist das! Hingegen eine Schade ist nach wie vor die Telekom für unsere Kommunikationslandschaft! Nicht, wie endlich nach endlosen Verlusten und Kundenvertreibungen auch rein ökonomisch höchst dringlich erwartet, macht die Telekom weiter mit der Totalveralberung des deutschen Volkes. Für wie blöd halten diese Raffer uns eigentlich?
Wenn man gute Geschäfte machen will, muß man gute Produkte anbieten, den Kunden nicht für dümmer halten als man selbst ist und die Zeichen der Zeit immer erkennen und flexibel reagieren. Das sind allerdings völlig telekomfremde Attribute. Die haben nichts dazugelernt, gar nichts. Wohin das nun führen soll, ist mir gelinde gesagt herzlich egal, weil ich gottlob keine Aktien von denen hab. Wenn die sich nicht auf den Markt einstellen, der Markt wird es nimmer tun, nur weil der schwächelnde Riese es so will. Diese Deutsche Telekom ist eine Schande für Deutschland, weil sie eine Geistigkeit offenbart, die nicht für Deutschland stehen kann.
Menü
[1.1.2.2] rofada antwortet auf LOWI
31.08.2006 19:47
Benutzer LOWI schrieb:

Also mir war bezüglich den Tarifen nichts bekannt, bin selber bei der T-Com an der Rechnungshotline. Bis heute morgen wussten kein Mitarbeiter die genauen Preise, ..

Also, sorry ohne dich pers. jetzt anmachen zu wollen - aber das ist nix Neues. Die Hotlinemitarbeiter erfahren nahezu regelmäßig erst dann was, wenn über die "Neuigkeit" schon seit Tagen konkrete Infos in den gängigen Foren (so auch hier) vorliegen ;-(
Menü
[1.1.2.2.1] LOWI antwortet auf rofada
31.08.2006 21:09
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer LOWI schrieb:

Also mir war bezüglich den Tarifen nichts bekannt, bin selber bei der T-Com an der Rechnungshotline. Bis heute morgen wussten kein Mitarbeiter die genauen Preise, ..

Also, sorry ohne dich pers. jetzt anmachen zu wollen - aber das ist nix Neues. Die Hotlinemitarbeiter erfahren nahezu regelmäßig erst dann was, wenn über die "Neuigkeit" schon seit Tagen konkrete Infos in den gängigen Foren (so auch hier) vorliegen ;-(
In den "gängigen Foren", (so auch hier)gibt es natürlich genug, die TarifDETAILS vor der Veröffentlichung ausplaudern. So soll es nicht sein, deshalb war den "einfachen" MA auch nix bekannt. Es wird eben zum rechten Zeitpunkt bekanntgegeben, vor dem 18.09. kann ein entsprechender Tarif an der HL sowieso nicht gebucht werden. Dass gängige Foren sich auch irren können, das ist ja im allgem. bekannt....auch vertraut man dann lieber den Forenbeiträgen, als auf den Anbieter HP nachzuschauen. Ich weiß ja nicht wie oft Du die richtige HL anrufst, wenn allerdings jedesmal ein nichtsahnender MA dran ist, dann kannst Du einem wirklich leid tun. In der Regel, solltest Du bei der richtigen HL landen, bekommst Du auch die richtige Antwort.....
Menü
[1.1.2.3] sushiverweigerer antwortet auf LOWI
01.09.2006 00:16
Sicherlich haben viele mehr erwartet, auch ich. Aber woher kommt denn die Idee für das "All inclusive Paket" weit unter 40,- Euro. Dazu gabs doch nie eine Ankündigung, einzig hier im Forum wurden solche Infos verstreut. Also mir war bezüglich den Tarifen nichts bekannt, bin selber bei der T-Com an der Rechnungshotline. Bis heute morgen wussten kein Mitarbeiter die genauen Preise, sollte ja schließlich erst auf der IFA verkündet werden.
Arcor will Dich nicht? Wieso dass denn?

Die nehmen nur noch Besserverdienende, wer weniger als 3000 € netto verdient ist nicht interessant für Arcor. Arcor ist scheize.
Menü
[1.1.2.3.1] rofada antwortet auf sushiverweigerer
01.09.2006 19:40
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Die nehmen nur noch Besserverdienende, wer weniger als 3000 € netto verdient ist nicht interessant für Arcor. Arcor ist scheize.

Hast du den Smiley vergessen?
Menü
[1.2] ElaHü antwortet auf Altaso
31.08.2006 16:21
Benutzer Altaso schrieb:
Es war doch ein "all inklusive-Paket" bestehend aus Festnetz,
DSL, Flatrates für deutlich unter 40 € angekündigt?

Und was bekommt man jetzt? nix! 50 € für ein Paket, was bei
Arcor und Co. nur 45 kostet und eine
Mindestvertragslaufzeit!

Und wer soll das Angebot nutzen? Junge Leute suchen sich günstigere Angebote und ältere dürften sich kaum für diese Pakete interessieren.

Es ist echt ein Trauerspiel! Da freut man sich auf günstigere Angebote und dann? Totale Verarsche! an Dreistigkeit kaum noch
zu überbieten!

Warum kann die große Telekom sich nicht mal aufraffen, preislich zumindest gleichzuziehen, warum muss T-Com immer am teuersten sein?.

Was regst du dich denn auf? Pfeiffe einfach auf den Laden... mach ich schon lange ;)

Bei uns gibt es weder Arcor noch Versatel, deshalb hatte ich gehofft, die T-com zieht bei den Preisen mit oder unterbietet diese Anbieter sogar. War wohl nichts.
Menü
[1.3] akaz25 antwortet auf Altaso
01.09.2006 18:11
Benutzer Altaso schrieb:
Es war doch ein "all inklusive-Paket" bestehend aus Festnetz,
DSL, Flatrates für deutlich unter 40 € angekündigt?

Und was bekommt man jetzt? nix! 50 € für ein Paket, was bei
Arcor und Co. nur 45 kostet und eine
Mindestvertragslaufzeit!

Und wer soll das Angebot nutzen? Junge Leute suchen sich günstigere Angebote und ältere dürften sich kaum für diese Pakete interessieren.

Es ist echt ein Trauerspiel! Da freut man sich auf günstigere Angebote und dann? Totale Verarsche! an Dreistigkeit kaum noch
zu überbieten!

Warum kann die große Telekom sich nicht mal aufraffen, preislich zumindest gleichzuziehen, warum muss T-Com immer am teuersten sein?.

Was regst du dich denn auf? Pfeiffe einfach auf den Laden... mach ich schon lange ;)

Und dann noch das viele Kleingedruckte in hellgrauer Schrift auf weißem Grund.

Meine Erfahrung: Wer ganz viel Kleingedrucktes mit ein, zwei und drei Sternchen schreibt, hat etwas zu verbergen und will damit beschei***.

akaz25
Menü
[2] rofada antwortet auf sushiverweigerer
31.08.2006 17:28
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Es war doch ein "all inklusive-Paket" bestehend aus Festnetz, DSL, Flatrates für deutlich unter 40 € angekündigt?

Und das hast du geglaubt?


Es ist echt ein Trauerspiel! Da freut man sich auf günstigere Angebote und dann? Totale Verarsche! an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten!

Wieso denn, es ist so gekommen wie es realistisch zu erwarten war, ein Angebot das sich preislich dem Wettbewerb annähert, aber immer noch teurer ist - typisch Telekom halt.

Aber es werden sich schon genug "Dumme" finden, die auf die zu erwartende dreiste Werbekampagne (man denke nur an die derzeitigen Sprüche "für 9,95 Euro unbegrenzt telefonieren und surfen"..) reinfallen werden. Den Kundenschwund aufhalten werden solche Angebote wohl kaum...
Menü
[2.1] elchifon antwortet auf rofada
31.08.2006 18:28

Aber es werden sich schon genug "Dumme" finden, die auf die zu erwartende dreiste Werbekampagne (man denke nur an die derzeitigen Sprüche "für 9,95 Euro unbegrenzt telefonieren und surfen"..) reinfallen werden. Den Kundenschwund aufhalten werden solche Angebote wohl kaum...

Ja es soll sogar Anbieter geben, die genau das Gleiche für 4,95 anbieten. Ist das dort nun auch eine dreiste Werbekampagne, einfach billiger oder eine dreist billige Werbekampagne?
XXX Warum mehr bezahlen?
Menü
[2.1.1] sushiverweigerer antwortet auf elchifon
01.09.2006 00:21
Benutzer elchifon schrieb:

Aber es werden sich schon genug "Dumme" finden, die auf die zu erwartende dreiste Werbekampagne (man denke nur an die derzeitigen Sprüche "für 9,95 Euro unbegrenzt telefonieren und surfen"..) reinfallen werden. Den Kundenschwund aufhalten werden solche Angebote wohl kaum...

Ja es soll sogar Anbieter geben, die genau das Gleiche für 4,95 anbieten. Ist das dort nun auch eine dreiste Werbekampagne, einfach billiger oder eine dreist billige Werbekampagne? XXX Warum mehr bezahlen?

Stimmt, die angeblich kostenlose Flat von GMX ist ja nix anderes, das 1. Jahr kostenlos, bei 2 Jahren Mindestvertragslaufzeit. Im 2. Jahr kostet es dann wieder Geld, vermutlich doppelt so viel wie die dann aktuellen Tarife für Neueinsteiger.

Menü
[3] COMPUTER-BILD schreibt
sushiverweigerer antwortet auf sushiverweigerer
01.09.2006 00:25
In der aktuellen Ausgabe (Heft 18/06):

Massive Preissenkungen

Preishammer 2:

"Die Telekom will ein Paket aus Festnetzanschluss inklusive aller Festnetzgespräche und DSL-Zugang samt Pauschaltarif anbieten. Das soll deutlich weniger als 40 Euro kosten. Die aktuell günstigsten Angebote der Konkurrenz kosten knapp 40 Euro."

Es haben also nicht nur wir "missverstanden".
Menü
[3.1] lr antwortet auf sushiverweigerer
01.09.2006 08:31
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Es haben also nicht nur wir "missverstanden".

Daß die Computerbild was mißversteht, ist jedoch keinerlei Indiz für irgendwas <g>
Menü
[3.1.1] S.Inister antwortet auf lr
01.09.2006 13:00
Wer, mit Verlaub gefragt, glaubt denn noch das Geschmiere der Bild-Abkömmlinge?
Es gibt doch genügend mehr oder weniger ernstzunehmende Quellen im Netz.

S.Inister
Menü
[3.1.1.1] easyman antwortet auf S.Inister
01.09.2006 13:02
naja ich bin voll zufrieden
und schmarren schreiben die compus ja alle irgendwie

schlag nicht die hand die dich füttert
Menü
[3.1.1.1.1] S.Inister antwortet auf easyman
01.09.2006 13:07

einmal geändert am 01.09.2006 13:20
Wie kommst Du auf das schmale Brett? Mich füttern diese schmutzigen Klauen bestimmt nicht. Ich bin schon schon satt, wenn ich so etwas aus der Ferne sehe. Oder füttern sie Dich etwa? Nichts für ungut! ;-)

S.Inister
Menü
[3.1.1.1.2] mailspamming antwortet auf easyman
01.09.2006 13:37

naja ich bin voll zufrieden und schmarren schreiben die compus ja alle irgendwie

schlag nicht die hand die dich füttert



HÄ?? Wie meint er das nun?

Ich stell mir gerade vor, wie mich ein Computer-Blöd
Redakteur füttern soll.....IGITT, mich ekelt es...

Schade, dass es noch keine ComputerBILDblog gibt ;-)
Die hätten genauso viel Arbeit wie die:
www.BILDblog.de
Menü
[4] denti antwortet auf sushiverweigerer
01.09.2006 11:02
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Benutzer CyberAndi schrieb:
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Mit € 46 pro Monat insgesamt bekommst du bei 1&1 bis zu 16
Mbit/s, eine Flatrate fürs Surfen und eine Telefonflatrate für
das GANZE deutsche, spanische, britische und italienische Festnetz, und dazu 4 Telefonleitungen!

das is doch dann aber keine echte Telefon-Flatrate sondern nur dieses besch***** VoIP ?

Oh, da irrst du dich aber gewaltig! Gerade DAS ist eine echte Flatrate. T-Com XXL Fulltime-Kunden dürfen nämlich bei Anrufen zu alternativen Festnetznummern trotz Flatrate 0,2 ct/min blechen. Wenn man viele Freunde bei HanseNET, O2 Genion und Vodafone Zuhause hat, kann das dann schnell ganz schön ins Geld gehen!

Bei 1&1 dagegen sind wirklich ALLE Festnetzgespräche inklusive. Und man bekommt ab DSL 6000 sogar 4 parallele Telefonleitungen, statt nur 2 wie bei ISDN.

Und was soll denn an VoIP besch***** sein???


wenn man gewisse dsl-reseller hat und deren kundenservice kennt, dann ergibt sich folgendes problem:

sollte dsl ausfallen und der kundenservice sich nicht rasch darum kümmern, dann ist bei ausfall von dsl auch die telefonleitung tot!
da hilft dann nur fritz box ausschalten und telefon in die normale buchse, und dann zum t-net-standardtarif plaudern...
(oder halt call by call)

wenn alles funktioniert, ist voip genauso gut wie festnetztelefonie.
Menü
[4.1] rotella antwortet auf denti
01.09.2006 11:33
Benutzer denti schrieb:

wenn alles funktioniert, ist voip genauso gut wie festnetztelefonie.

VoIP funktioniert, ist aber von der Sprachquali und dem Komfort schlechter als ISDN.
Ausserdem hast du bei DSL-Störungen gleich den doppelten Ausfall, und wenn du vergessen hast, dein Handy aufzuladen, hilft nur noch trommeln! ;)

VoIP würde niemanden interessieren, wenn es nicht preislich interessant wäre, z.B. am Kabelanschluss.
Menü
[4.1.1] Estico antwortet auf rotella
01.09.2006 11:42
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer denti schrieb:

wenn alles funktioniert, ist voip genauso gut wie festnetztelefonie.

VoIP funktioniert, ist aber von der Sprachquali und dem Komfort schlechter als ISDN.

Ein leidliches Thema. Ich konnte mich nie über die Qualität (habe eine Zeit lang GMX-VoiP genutzt) beklagen, Komfortfunktionen brauch ich nicht.

Ausserdem hast du bei DSL-Störungen gleich den doppelten Ausfall, und wenn du vergessen hast, dein Handy aufzuladen, hilft nur noch trommeln! ;)

Wieso denn das? Es gibt doch nachwievor das Festnetz. Telefonieren kannst Du auch bei DSL-Ausfall.

VoIP würde niemanden interessieren, wenn es nicht preislich interessant wäre, z.B. am Kabelanschluss.

Neue Technologien sind immer interessant, wie ich meine. VoiP ist die Zukunft, von daher kann man sich gar nicht früh genug damit befassen.
Menü
[4.1.1.1] rotella antwortet auf Estico
01.09.2006 11:48
Benutzer Estico schrieb:

Ein leidliches Thema. Ich konnte mich nie über die Qualität (habe eine Zeit lang GMX-VoiP genutzt) beklagen, Komfortfunktionen brauch ich nicht.

OK, jeder hat verschiedene Ansprüche...

Wieso denn das? Es gibt doch nachwievor das Festnetz. Telefonieren kannst Du auch bei DSL-Ausfall.

Ich war jetzt gedanklich schon einen Schritt weiter, sprich bei reinen Internetanschlüssen. Wenn du sowie einen Festnetzanschluss hast, brauchst du VoIP doch gar nicht, es sei denn, du brauchst die Flat und dein Anbieter bietet dir keine günstig an.

Neue Technologien sind immer interessant, wie ich meine. VoiP ist die Zukunft, von daher kann man sich gar nicht früh genug damit befassen.

Ausprobieren tue ich es auch. Darauf angewiesen sein möchte ich aber nicht. Außer beim Preis sehe ich nur Nachteile gegenüber ISDN.
Menü
[5] rotella antwortet auf sushiverweigerer
01.09.2006 11:39
Benutzer CyberAndi schrieb:

Das normale Festnetz ist da absolut kein Vergleich, das könnte man dann nur mit professioneller Technik und viel Aufwand abhören,

Das gilt aber nur bei ISDN-Anschlüssen. Eine analoge Leitung im APL im Keller anzapfen, ist Kinderkram. Bis vor wenigen Jahren war der in unserem Mehrfamilienhaus nicht mal abgeschlossen.

bei VoIP scheint es ja aber so zu sein dass jedes Kind mittels geeigneter Tools Datenströme mitschneiden kann.

Jedenfalls wenn das Kind an einem Knoten sitzt, wo die Daten rüberfließen. Für eine Firma mit abhörenswerten Betriebsgeheimnissen würde ich sowas NUR über VPN machen.
Aber das ist eine andere Geschichte.
Menü
[6] rotella antwortet auf sushiverweigerer
01.09.2006 11:43
Benutzer 1und1surfer schrieb:

Qualitativ schlechter ist es nicht.

Also, die Delays kannst du nicht wegdiskutieren, die sind einfach da. Fastpath hilft da etwas, aber beseitigt das Problem nicht. Die Delays sind einfach nervig und führen immer wieder auch zu Echos.

.. und ja, meine Fritz!Box hat den besten Codec und die neueste Firmware! ;)

Menü
[7] LOWI antwortet auf sushiverweigerer
01.09.2006 19:18

Oh, da irrst du dich aber gewaltig! Gerade DAS ist eine echte Flatrate. T-Com XXL Fulltime-Kunden dürfen nämlich bei Anrufen zu alternativen Festnetznummern trotz Flatrate 0,2 ct/min blechen. Wenn man viele Freunde bei HanseNET, O2 Genion und Vodafone Zuhause hat, kann das dann schnell ganz schön ins Geld gehen!
Das is nun wirklich der Brüller! Mal abgesehen davon, dass die 0,2 Cent nicht gerade zum Schmunzeln sind, käme man so im Monat auf höchstens 86,40 Euro. Dann müsstest Du allerdings 30 Tage lang täglich 24 Stunden telefonieren (720 Stunden oder 43200 Minuten) und das nur zu Fremdanbietern. Vielleicht hat das ja schonmal jemand bei irgendeinem Anbieter probiert (...aber was ist dann mit der Trafic???). Selber hab ich noch keinen gesehen, der 50 Stunden im Monat geschafft hat und keinen, der dann auf mehr als 8 Stunden zu nem Fremdanbieter kommt....
>
Menü
[7.1] spl antwortet auf LOWI
02.09.2006 11:52
Benutzer LOWI schrieb:
Mal abgesehen davon, dass die 0,2 Cent nicht gerade zum Schmunzeln sind, käme man so im Monat auf höchstens 86,40 Euro.

Wenn die 0,2 ct bedeutungslos wären, könnte die DTAG sie ja aus dem Programm nehmen. Dass sie Schikane sind, beweisen die vielen Flatrates (nicht nur im VoIP-Bereich), die ohne sie auskommen.

Jedenfalls kann man sagen: Die DTAG bietet objektiv bis heute keine Festnetz-Flatrate an. So einfach ist das.

spl
Menü
[7.1.1] LOWI antwortet auf spl
03.09.2006 00:23
Benutzer spl schrieb:
Benutzer LOWI schrieb:
Mal abgesehen davon, dass die 0,2 Cent nicht gerade zum Schmunzeln sind, käme man so im Monat
auf höchstens 86,40 Euro.

Wenn die 0,2 ct bedeutungslos wären, könnte die DTAG sie ja aus dem Programm nehmen. Dass sie Schikane sind, beweisen die vielen Flatrates (nicht nur im VoIP-Bereich), die ohne sie auskommen.
Habe ich hier etwas von Bedeutungslosigkeit erwähnt? Bitte nicht den Sinn meines Postings verfälschen. Ich fand nur die Aussage lustig, dass es ganz schön ins Geld gehen könne.... ;-)
Ich möcht hier nicht zum abertausendstenmal über diesem Zuschlag diskutieren, hätt ich von Dir jetzt auch nicht erwartet.
Übrigens, sollte sich hier jemand finden den dieser Zuschlag finanziell umhaut, der bekommt von mir persönlich 'ne Gutschrift.
Menü
[8] spl antwortet auf sushiverweigerer
02.09.2006 12:53

einmal geändert am 02.09.2006 13:02
Benutzer 1und1surfer schrieb:
Nicht weinen, einfach zu 1&1 oder Arcor wechseln...

...und sich dort gleich 24 statt 12 Monate fesseln lassen und damit auch die Einführung von Bitstream-Angeboten nur als Zaungast verfolgen. Juhu.

Mbit/s, eine Flatrate fürs Surfen und eine Telefonflatrate für das GANZE deutsche, spanische, britische und italienische Festnetz und dazu 4 Telefonleitungen!

...die leider genauso wenig eine echte Flatrate ist wie DTAG Fulltime, weil nach gut 400 Stunden das monatliche 1&1-Lügenlimit (https://www.teltarif.de/arch/2005/kw22/... ) erreicht ist und du gekündigt wirst.

Zwar ist es für sich gesehen wenig wahrscheinlich, dass der durchschnittliche tägliche Festnetztelefonkonsum 14 Stunden überschreitet, aber erstens: Wozu habe ich dann 4 Leitungen (Familie/WG?); zweitens muss noch der Surftraffic abgezogen werden, und wozu habe ich 16 MBit/s, wenn das Volumen im schlimmsten Fall (z.B. Multimedia-Downloads, Filesharing...) schon in 4 Stunden verrauscht ist, ich die Kapazität also insgesamt nur zu < 0,6% auslasten darf und sowas nennt sich dann "Flatrate"; drittens: Es bleibt dabei, dass es objektiv keine echte Festnetzflatrate ist.

Laut https://www.teltarif.de/arch/2005/kw45/... sperrt 1&1 sogar schon nach 100 Stunden VoIP wegen angeblich "geschäftlicher Nutzung". Ein weiteres Beispiel für ganz konkreten Vertragsbruch seitens 1&1: https://www.teltarif.de/arch/2005/kw13/... . Und: https://www.teltarif.de/arch/2001/kw49/... , wo 1&1 auch noch die Frechheit besaß Kunden abzuschalten, die dem Vertragsbruch widersprochen haben, was mich schon stark an Talkline erinnert (https://www.teltarif.de/arch/2006/kw08/... ).

Schon wegen dieser unseriösen Gebaren und auch sonst kundenfeindlicher bis unseriöser Geschäftspolitik (etwa https://www.teltarif.de/arch/2003/kw48/... ) ist 1&1 allgemein nicht zu empfehlen. Wenn du seit 27 Jahren mit 1&1 problemlos fährst, ist das schön für dich.


Außerdem ist es problematisch Festnetz und VoIP über einen Kamm zu scheren. Würde man die Leute vernünftig über die Unterschiede aufklären (Stabilität, Sicherheit, zusätzlicher Energieverbrauch...), würden das vermutlich viele nicht mehr wollen. Meist wird ja nur der Preis gesehen.

Abgehört werden kann auch das normale Festnetz. Außerdem ist das laut AVM auch sehr schwierig VoIP abzuhören.

Im Internet ist es noch viel leichter:

tinyurl.com/gkk3x

Welche Aussage erwartest du auch von AVM zu dem Thema; überleg mal, womit die ihr Geld verdienen. Da kannst du auch gleich Microsoft fragen, ob Windows sicher ist.

Wenn du dir solche Sorgen ums Abhören machst, geh am besten zu Sipgate. Dort kostet die Flatrate € 8,90. Und für nur € 0,99 zusätzlich kannst du dir Sipgate crypto holen. Dann werden alle VoIP-Gespräche mit SRTP verschlüsselt.

SRTP nützt insofern nichts, als du für den Schlüsselaustausch auf den VoIP-Anbieter angewiesen bist und somit einer dir völlig unbekannten und jeder Kontrolle entzogenen Infrastruktur vertrauen musst. Phil Zimmermann hat schon berichtet, dass einige VoIP-Anbieter aus politischen Gründen keine Verschlüsselung anbieten wollen.

Aus dem Gesagten folgt, dass SRTP nur dann funktionieren kann, wenn neben den VoIP-Providern auch die Endgeräte beider Gesprächspartner es unterstützen. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis keine/n einzige/n, bei dem/der das der Fall ist (einschließlich mir selbst, abgesehen von evtl. irgendwelchen nicht praktikablen Softphone-Lösungen). Ich kenne noch nicht mal einen VoIP-Nutzer, dessen Provider SRTP unterstützt. ZRTP, also Zfone, würde das Problem zwar lösen, aber das hat erst recht keiner. Solange die Leute so ein Datenschutzbewusstsein wie du haben, wird sich das wohl auch nicht absehbar ändern und ich kann im Ergebnis allenfalls verschlüsselte Selbstgespräche führen.

Also: nix mit Sicherheit.

spl