Diskussionsforum
Menü

T-Mobile bietet treuen T-Com-kunden Alt-Handys an...


20.02.2007 20:16 - Gestartet von ojay
Neulich ein Anruf von T-Mobile an meine Rechnungstelefon-Nummer.(Nummer nur der T-Com bekannt):

Ein Angebot für treue T-Com-Kunden, so wurde mir ein Handy für 22 Euro (per Nachnahme) angeboten. inkl. Guthabenkarte über 5 Euro

Gut, dachte ich - nette Idee.
Als er mir das Modell nannte, da war mir das völlig unbekannt.
Im Netz fix nachgeschaut und es entpuppte sich als Alt-Handy, was die sicherlich noch in einer Ecke gefunden haben und wohl die Entsorgungskosten sich sparen wollten.

Ob viellecht T-Mobile gerade bei sich aufräumt?!?!
Menü
[1] mohlis antwortet auf ojay
22.02.2007 16:43
Darf ich fragen, was Du für ein Handy - bei einem Preis von 22 Euro - erwartet hast ?
Menü
[1.1] T-Mobile bietet treuen T-Com-Kunden Alt-Handys an...
ojay antwortet auf mohlis
22.02.2007 16:55
Es geht nicht darum, welches Handy sie angeboten haben, sondern eher, das sie überhaupt sowas machen und ungefragt Kunden anrufen.

Das es sich um kein gutes Handy handeln kann war mir klar.
Es war noch nicht mal mehr bei http://www.xonio.com gelistet...
Menü
[1.1.1] mohlis antwortet auf ojay
22.02.2007 17:26
Benutzer ojay schrieb:
Es geht nicht darum, welches Handy sie angeboten haben, sondern eher, das sie überhaupt sowas machen und ungefragt Kunden anrufen.

Das es sich um kein gutes Handy handeln kann war mir klar. Es war noch nicht mal mehr bei http://www.xonio.com gelistet...

Es ist völlig normal und auch legitim (ja gar notwendig für ein erfolgreich arbeitendes Unternehmen), ungefragt seine Kunden anruft und versucht, Folgegeschäft zu machen.

Nur so (pro-aktiv) funktioniert ein erfolgreicher Vertrieb!

Wenn Dir das nicht gefällt, musst Du dem ausdrücklich widersprechen. Da T-Com mit dir bereits ein Geschäftsverhältnis hat, ist es nicht verboten, dass ein konzerneigenes Unternehmen einen Cold Call macht.
Menü
[1.1.1.1] rofada antwortet auf mohlis
22.02.2007 17:42

2x geändert, zuletzt am 22.02.2007 17:51
Benutzer mohlis schrieb:
Benutzer ojay schrieb:
Es geht nicht darum, welches Handy sie angeboten haben, sondern eher, das sie überhaupt sowas machen und ungefragt Kunden anrufen.

Es ist völlig normal und auch legitim (ja gar notwendig für ein erfolgreich arbeitendes Unternehmen), ungefragt seine Kunden anruft und versucht, Folgegeschäft zu machen.

Findest du ;-(

Nur so (pro-aktiv) funktioniert ein erfolgreicher Vertrieb!

Was du "pro-aktiv" nennst, nennen viele andere Kunden schlicht "nervend"!

Wenn Dir das nicht gefällt, musst Du dem ausdrücklich widersprechen. Da T-Com mit dir bereits ein Geschäftsverhältnis hat, ist es nicht verboten, dass ein konzerneigenes Unternehmen einen Cold Call macht.

"Cold Call/Kalt Aquise" wenn ich so ein "Geschwätz" höre könnte ich wirklich kotz.. ;-(

Warum sehe ich da in Gedanken die "Wichtigtuer" von "Vorwerk/AWD/1&1 Möchtegernverkäufer im WalMart/CallCenter Sklaven usw." vor mir - nix Richtiges gelernt, ein paar Rhetorik Seminare und los geht´s die Leute vollquatschen/über´n Tisch ziehen?
Menü
[1.1.1.1.1] mohlis antwortet auf rofada
22.02.2007 18:11

einmal geändert am 22.02.2007 18:12
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer mohlis schrieb:
Benutzer ojay schrieb:
Es geht nicht darum, welches Handy sie angeboten haben, sondern eher, das sie überhaupt sowas machen und ungefragt Kunden anrufen.

Es ist völlig normal und auch legitim (ja gar notwendig für ein erfolgreich arbeitendes Unternehmen), ungefragt seine Kunden anruft und versucht, Folgegeschäft zu machen.

Findest du ;-(

Nur so (pro-aktiv) funktioniert ein erfolgreicher Vertrieb!

Was du "pro-aktiv" nennst, nennen viele andere Kunden schlicht "nervend"!

Wenn Dir das nicht gefällt, musst Du dem ausdrücklich widersprechen. Da T-Com mit dir bereits ein Geschäftsverhältnis hat, ist es nicht verboten, dass ein konzerneigenes Unternehmen einen Cold Call macht.

"Cold Call/Kalt Aquise" wenn ich so ein "Geschwätz" höre könnte ich wirklich kotz.. ;-(

Warum sehe ich da in Gedanken die "Wichtigtuer" von "Vorwerk/AWD/1&1 Möchtegernverkäufer im WalMart/CallCenter Sklaven usw." vor mir - nix Richtiges gelernt, ein paar Rhetorik Seminare und los geht´s die Leute vollquatschen/über´n Tisch ziehen?

Das mag sein, dass du eine Abneigung hast - ändert aber nix an der Realität : Auch im B2B-Geschäft ist cold calling an der Tagesordnung und nichts Anstössiges. Oder glaubst Du, dass IBM, Microsoft, Dell, Adobe und Tausend Andere IMMER nur darauf warten, dass Kunden anrufen und nach einer Lösung fragen ? Die Sales-Leute müssen ihre Kunden anrufen und fragen, ob es neue Projekte gibt, wie die Bedarfe aussehen und "wie man helfen kann".

So arbeiten erfolgreiche Unternehmen!
Menü
[1.1.1.1.1.1] rofada antwortet auf mohlis
22.02.2007 20:15
Benutzer mohlis schrieb:
Das mag sein, dass du eine Abneigung hast - ändert aber nix an der Realität ...

Ich weiß - und genau, weil ich das weiß (ich war selber 14 Jahre in mittlerer Position im Vertrieb einer Philipp Morris Tochterges.) habe ich irgendwann für mich die Konsequenz gezogen und bin seitdem nicht mehr Vertriebler...
"Und das ist auch gut so", denn irgendwann erkennts du, das Charakter/Ehrlichkeit/Fairniss und erfolgsorientiertes Arbeiten nicht auf einen Nenner zu bringen sind, glaub mir das einfach mal ;-(

So arbeiten erfolgreiche Unternehmen!

Leider - als die DDR zusammenbrach, haben sich Heerscharen von windigen Versicherungsvertretern auf die "doofen Ossis" gestürzt und denen alles verkauft was im Portfolio vorhanden war (egal ob es einen tats. Bedarf gab o. nicht) - charkterlich waren das "Schweine", aber beruflich und finanziell sehr erfolgreich. Aber muß man diese Tatsachen gut finden?

Na egal, im Grunde hast du wohl recht, viel bin ich da einfach etwas "altmodisch".......
Menü
[1.1.1.2] paulilausi antwortet auf mohlis
24.02.2007 11:58
Benutzer mohlis schrieb:
Benutzer ojay schrieb:
Es geht nicht darum, welches Handy sie angeboten haben, sondern eher, das sie überhaupt sowas machen und ungefragt Kunden anrufen.

Das es sich um kein gutes Handy handeln kann war mir klar. Es war noch nicht mal mehr bei http://www.xonio.com gelistet...

Es ist völlig normal und auch legitim (ja gar notwendig für ein erfolgreich arbeitendes Unternehmen), ungefragt seine Kunden anruft und versucht, Folgegeschäft zu machen.

Ist es nicht!

Nur so (pro-aktiv) funktioniert ein erfolgreicher Vertrieb!

Das ist aber nicht mein problem!

Wenn Dir das nicht gefällt, musst Du dem ausdrücklich widersprechen.
Nein!Ich muss es ausdrücklich gestatten!Ansonsten haben die einfach nicht anzurufen.

Da T-Com mit dir bereits ein Geschäftsverhältnis
hat, ist es nicht verboten, dass ein konzerneigenes Unternehmen
einen Cold Call macht.
Menü
[1.2] sushiverweigerer antwortet auf mohlis
01.03.2007 02:33
Benutzer mohlis schrieb:
Darf ich fragen, was Du für ein Handy - bei einem Preis von 22 Euro - erwartet hast ?

Ich hab mir zuletzt ein Nokia 1600 für 5 € gekauft, inkl. 5 € Xtra Guthaben ;-)
Menü
[2] blubbla antwortet auf ojay
24.02.2007 11:33
nur so rein interessehalber: was für ein handy hast du erhalten?
Menü
[2.1] derTyp antwortet auf blubbla
28.02.2007 19:51
hier ist mal ne Erklärung zu Cold Calls http://de.wikipedia.org/wiki/Cold_Call
Was die T-Mobil bei dir gemacht hat ist kein Cold Call.
Wenn du es garnicht mehr möchtes musst du dem schriftlich wiedersprechen.

mal ne Frage zu deinem Vertrag bei T-Mobil:
Kann es sein du "Xtra"-Kunden bist?
Menü
[2.1.1] ojay antwortet auf derTyp
28.02.2007 19:59
Benutzer derTyp schrieb:
mal ne Frage zu deinem Vertrag bei T-Mobil: Kann es sein du "Xtra"-Kunden bist?
Nö!