Diskussionsforum
Menü

NEIN! BITTE NICHT!


31.01.2007 12:45 - Gestartet von lr
"So soll es 200 neue Shops und 1 500 weitere Mitarbeiter im Vertrieb geben."

Bitte nicht noch mehr Vertriebsfritzen, die nur (auf-) schwätzen können und ansonsten keine Ahnung haben. Stellt lieber Techniker und Serviceleute ein, die kompetent Antwort auf Kundenfragen geben, Störungen schnell beseitigen und vor allem dies auch organisieren können. Wenn die Kohle dazu nicht langt, schmeißt zusätzlich ein paar Marketingheinis raus.
Menü
[1] blubbla antwortet auf lr
31.01.2007 18:33
sehe ich genauso. was wollen wir mit verkäufern? service muss geleistet werden können. wenn der service super ist, kaufe ich doch gerne bei einer firma. aber nein, in den augen der chefs ist service schlecht für das geschäft. wir brauchen verkäufer die nicht verkaufen können, sondern einfach gegen den wunsch des kunden irgendwas buchen. wenn 8 von 10 kunden wieder stornieren, habe ich immer noch 2 neukunden....
Menü
[2] ger1294 antwortet auf lr
31.01.2007 21:04
Hallo,

ganz meine Meinung. Es braucht keinen Vertrieb, sondern der service für die Bestandskunden muss besser werden.

Solange bei Kunden kein DSL geschaltet wird, weil diese auf einem analogen Multiplexer liegen und die Leitung des 92-Jährigen nachbarn im gleichen haus nicht und die Telekom zu faul ist, das umzuklemmen und solange weiterhin Betrügerische Geschäfte unter Vorspiegelung falscher Tatsachen gemacht werden und die Telekom viele Ihrer Kunden einfach nur übervorteilt (250 Euro für die Leistung kassieren, die woanders 50 Euro kostet), braucht sich das Unternehmen nicht wundern, dass die Leute weglaufen.

Der Ansatz ist immer der gleiche falsche: "Wir wollen Kunden zurückgewinnen". Lasst die Kunden da, wo sie sind, und kümmert euch mit gescheitem Service um eure Bestandskunden und die Kunden in 85% Deutschlands, die ohnehin der T-Com ausgeliefert sind (Monopolgebiet), da ist das Geld besser angelegt.