Diskussionsforum
Menü

Mobilfunkpreise von 3-4,5 Cent?


12.08.2006 11:37 - Gestartet von Micky34
Das wäre zumindestens der Preis wenn man von den derzeitigen CbC Preisen ausgeht, die bei 1-1,5 Cent liegen. Aber da er bestimmt von den Telekompreisen ausgeht, die ich zwar im Moment nicht kenne, gehe ich davon aus, daß er um die 10 Cent gemeint hat.

Micky
Menü
[1] RE: Mobilfunkpreise von 3 - 4,5 Cent?
chickolino antwortet auf Micky34
12.08.2006 12:07
Benutzer Micky34 schrieb:
Das wäre zumindestens der Preis wenn man von den derzeitigen CbC Preisen ausgeht, die bei 1-1,5 Cent liegen. Aber da er bestimmt von den Telekompreisen ausgeht, die ich zwar im Moment nicht kenne, gehe ich davon aus, daß er um die 10 Cent gemeint hat.

Micky

Mobilfunk mit 3 - 4,5 Cent

gibt es schon - nur muß man sich immer die Rosinen rauspicken (wie im Call By Call eben auch).

Ins FESTNETZ mit einem E-Plus Professionell S Tarif (für 3 Cent pro Minute) - ich habe statt einem Handy sogar ncoh die Grundgebühr für die 24 Monate Mindestvertragslaufzeit erstattet bekommen.

Zu D1 mit einer X-Tra click&go Karte für 5 Cent pro Minute

Zu D2 mit einer call Ya Compact für 5 Cent pro Minute

Zu E+ mit einer Aldi-Medion Mobil für 5 Cednt pro Minute

nur zu O2 zahle ich (noch) 15 Cent pro Minute über die Aldi Karte.

. . . und alles OHNE GRUNDGEBÜHR.
Menü
[1.1] SIM-Jockey?
janwerner antwortet auf chickolino
13.08.2006 15:37
Super, das hört sich so an, als wärst du die meiste Zeit mit SIM-Karten wechseln beschäftigt, statt zu telefonieren. Oder schleppst du immer vier Handys mit dir rum? Und unter welcher Nummmer ist man dann erreichbar? "Probier' einfach auf allen vieren, eine wird vermutlich gehen ..."

Da telefoniere ich doch lieber etwas teurer (15 ct in alle Netze) und verbringe den restlichen Tag mit netteren dingen.
Menü
[1.1.1] dancer antwortet auf janwerner
13.08.2006 16:43
Hähh? Warum?

Ich habe seit Jahr und Tag eine Hauptnummer, die immer (irgendwie) am Leben bleiben wird und erreichbar ist. Sonst habe ich in der Tat noch 2-3 andere Handys dabei.

LG Guido
Menü
[1.1.1.1] Juchuu, 'fairer' Wettbewerb!
sunshinelive antwortet auf dancer
13.08.2006 17:52
Keine Angst, ich werde auf keinen Fall als Telekom-Kunde sagen, warum man bei dem teuren Ex-Monopolisten bleiben sollte, warum man freiwillig mehr bezahlt... bei diesen faulen Beamten, bei den Schlafmützen.

Im Zeitalter von Alice, Versatel, Arcor ist es so einfach endlich zu sparen. Richtig so. Konkurrenz belebt das Geschäft, Geiz ist sowieso schon lange Geil (Danke, Saturn) und wir Deutschen zahlen schon genug an den bösen Staat. Wir gehen zwar nicht auf die Straße, aber alles ist so schrecklich.

Und wie kann man da also die Telekom noch unterstützen? Der Kai-Uwe ist 'ne Pappnase, scheinbar verwandt mit Ron Sommer. Also bloß weg. Und dann entlässt diese Mammutbehörde sowie seine Leute. Tausende. Booah. Weniger Kunden, aber Leute entlassen. Doofe Telekom.

Wie schön ist es bei Alice, zum Beispiel. Die zeigen die Mitbewerber wie man Kosten spart. Sämtliche Hotlines sind ausgegliedert. Wer technische Probleme hat ruft - wie bei der Telekom - eine kostenlose Hotline an. Toller Service. Raus kommt man da bei auch bei SNT Berlin. Da haben die Techniker.

Es sind Zeitarbeiter, die meist aus Brandenburg kommen. Manpower ist da einfach günstiger als in Berlin. Die zahlen nur 5,49 Euro statt 6,41 Euro brutto an die Mitarbeiter. Da sitzt nun ein 23jähriger, eine ehemalige Büroangelstelle - mit 45 findet man kaum noch etwas - und sie haben viel gelernt. Der 23-Jährige, die lange ehemalige Büroangestellte. Sie müssen viel wissen. Für 5,49 Euro brutto. Das ist gerecht! Am Monatsende hat man bei Steuerklasse 1 dann etwa 660 Euro bei 40 Stunden pro Woche raus. Alles für den Kunden. Muss ja günstig bleiben. Das ist soziale Verantwortung. Und Respekt: SNT hat sogar ein Betriebsrat, der ist aber für Zeitarbeiter nicht zuständig. Aber was interessiert uns sowas bei der Auswahl des Anbieters? Wir arbeiten da doch nicht. Außerdem keine Zeit dafür, wir müssen auf die Telekom rumhacken.

Tele 2 bietet jetzt auch eine kostenlose Internetflat, in bestimmten Städten. Naja, lesen wir mal nicht das Kleingedruckte. Ist halt umsonst und damit wieder besser als die Telekom. Ha, wer ist denn da so blöd und geht zu T-Offline. Gemeine Telekom (nicht vergessen!). Hier sitzt der Kundenbetreuer bei Walter Comcare. 6 Stunden pro Tag bei 6,14 Euro plus Provision. Brutto natürlich!

Vielleicht denken wir einfach mal darüber nach bei einem Wechsel: Der Wettbewerb beschert uns so günstige Alternativen, doch zu welchem Preis? Es ist das Ergebnis unser Billig-Gesellschaft. Es gibt sicherlich auch verantwortungsvolle Unternehmen. Dazu gehört auch die Telekom. Natürlich, jetzt kommen gleich die Bermerkungen... Lasst Euch nur aus. Aber ein fest angestellter Telekom-Mitarbeiter kann seine Miete zahlen, bekommt seine Lohnfortzahlung, hat ein monatlich regelmäßiges Einkommen. Natürlich geht's denen jetzt auch an den Kragen. Aber ganz ehrlich, wenn ihr der Vorstand wärt... 500 000 Kunden verloren, wie sonst handeln? Und wenn ihr Alice wärt, was tut ihr um die Kosten zu reduzieren? Weihnachtsgeld zahlen oder Inbound-Hotlines ausgliedern?

Hoho, wenn ich der Rike wäre, wie würde ich die Leute nur so entlassen. Und wenn ich Boss von Alice wäre, würde ich noch weiter runter gehen mit den Preisen und nur noch Studenten beschäftigen. Ich wäre der absolute Billiganbieter! Aber ich bin nur Kunde und kann letztlich vielleicht doch noch was bewegen. Ich wähle mein Unternehmen frei, auch unter sozialen Aspekten. Dafür kommen einige Billiganbieter nicht in Frage. Oder würdet ihr noch Milka-Schokolade kaufen, wenn ihr wüsstest, dass Kraft den Kakao aus Kinderarbeit bezieht? Ein Aufschrei ginge durchs Land...

Euer sunshinelive :-)

Menü
[1.1.1.1.1] Dragen antwortet auf sunshinelive
13.08.2006 18:08
Benutzer sunshinelive schrieb:
Keine Angst, ich werde auf keinen Fall als Telekom-Kunde sagen, warum man bei dem teuren Ex-Monopolisten bleiben sollte, warum man freiwillig mehr bezahlt... bei diesen faulen Beamten, bei den Schlafmützen.

Im Zeitalter von Alice, Versatel, Arcor ist es so einfach endlich zu sparen. Richtig so. Konkurrenz belebt das Geschäft, Geiz ist sowieso schon lange Geil (Danke, Saturn) und wir Deutschen zahlen schon genug an den bösen Staat. Wir gehen zwar nicht auf die Straße, aber alles ist so schrecklich.

Und wie kann man da also die Telekom noch unterstützen? Der Kai-Uwe ist 'ne Pappnase, scheinbar verwandt mit Ron Sommer. Also bloß weg. Und dann entlässt diese Mammutbehörde sowie seine Leute. Tausende. Booah. Weniger Kunden, aber Leute entlassen. Doofe Telekom.

Wie schön ist es bei Alice, zum Beispiel. Die zeigen die Mitbewerber wie man Kosten spart. Sämtliche Hotlines sind ausgegliedert. Wer technische Probleme hat ruft - wie bei der Telekom - eine kostenlose Hotline an. Toller Service. Raus kommt man da bei auch bei SNT Berlin. Da haben die Techniker.

Es sind Zeitarbeiter, die meist aus Brandenburg kommen. Manpower ist da einfach günstiger als in Berlin. Die zahlen nur 5,49 Euro statt 6,41 Euro brutto an die Mitarbeiter. Da sitzt nun ein 23jähriger, eine ehemalige Büroangelstelle - mit 45 findet man kaum noch etwas - und sie haben viel gelernt. Der 23-Jährige, die lange ehemalige Büroangestellte. Sie müssen viel wissen. Für 5,49 Euro brutto. Das ist gerecht! Am Monatsende hat man bei Steuerklasse 1 dann etwa 660 Euro bei 40 Stunden pro Woche raus. Alles für den Kunden. Muss ja günstig bleiben. Das ist soziale Verantwortung. Und Respekt: SNT hat sogar ein Betriebsrat, der ist aber für Zeitarbeiter nicht zuständig. Aber was interessiert uns sowas bei der Auswahl des Anbieters? Wir arbeiten da doch nicht. Außerdem keine Zeit dafür, wir müssen auf die Telekom rumhacken.

Tele 2 bietet jetzt auch eine kostenlose Internetflat, in bestimmten Städten. Naja, lesen wir mal nicht das Kleingedruckte. Ist halt umsonst und damit wieder besser als die Telekom. Ha, wer ist denn da so blöd und geht zu T-Offline. Gemeine Telekom (nicht vergessen!). Hier sitzt der Kundenbetreuer bei Walter Comcare. 6 Stunden pro Tag bei 6,14 Euro plus Provision. Brutto natürlich!

Vielleicht denken wir einfach mal darüber nach bei einem Wechsel: Der Wettbewerb beschert uns so günstige Alternativen, doch zu welchem Preis? Es ist das Ergebnis unser Billig-Gesellschaft. Es gibt sicherlich auch verantwortungsvolle Unternehmen. Dazu gehört auch die Telekom. Natürlich, jetzt kommen gleich die Bermerkungen... Lasst Euch nur aus. Aber ein fest angestellter Telekom-Mitarbeiter kann seine Miete zahlen, bekommt seine Lohnfortzahlung, hat ein monatlich regelmäßiges Einkommen. Natürlich geht's denen jetzt auch an den Kragen. Aber ganz ehrlich, wenn ihr der Vorstand wärt... 500 000 Kunden verloren, wie sonst handeln? Und wenn ihr Alice wärt, was tut ihr um die Kosten zu reduzieren? Weihnachtsgeld zahlen oder Inbound-Hotlines ausgliedern?

Hoho, wenn ich der Rike wäre, wie würde ich die Leute nur so entlassen. Und wenn ich Boss von Alice wäre, würde ich noch weiter runter gehen mit den Preisen und nur noch Studenten beschäftigen. Ich wäre der absolute Billiganbieter! Aber ich bin nur Kunde und kann letztlich vielleicht doch noch was bewegen. Ich wähle mein Unternehmen frei, auch unter sozialen Aspekten. Dafür kommen einige Billiganbieter nicht in Frage. Oder würdet ihr noch Milka-Schokolade kaufen, wenn ihr wüsstest, dass Kraft den Kakao aus Kinderarbeit bezieht? Ein Aufschrei ginge durchs Land...

Euer sunshinelive :-)

Klasse geschrieben! Dem kann ich nur zustimmen.
Ich kaufe übrigens auch keine AEG Waschmaschinen oder Kühlschränke mehr. Electrolux produziert mit ihrer Marke AEG jetzt billig in Polen und bei uns werden die Menschen rausgeworfen. Hier sieht am die Auswirkung von "geiz ist geil"!
Menü
[1.1.1.1.1.1] baeckerman antwortet auf Dragen
13.08.2006 18:30
Genau! Deswegen kaufe ich nicht mehr bei Media Markt und Saturn. Etwas Service muss sein. Da zahle ich gerne etwas mehr. Besonders wenn es um hochwertige Produkte geht. Aber so denken die wenigsten. Hauptsache billig kaufen. Ich weiß auch wie es ist bei Adecco, etc zu arbeiten. Das will ich nie wieder erleben. Nur Ausnutzer! Sklaventreiber. Leider will aber die Politik es so das immer mehr doirt arbeiten und IHR wollt es auch!

Benutzer Dragen schrieb:
Benutzer sunshinelive schrieb:
Keine Angst, ich werde auf keinen Fall als Telekom-Kunde sagen,
warum man bei dem teuren Ex-Monopolisten bleiben sollte, warum man freiwillig mehr bezahlt... bei diesen faulen Beamten, bei
den Schlafmützen.

Im Zeitalter von Alice, Versatel, Arcor ist es so einfach endlich zu sparen. Richtig so. Konkurrenz belebt das Geschäft,
Geiz ist sowieso schon lange Geil (Danke, Saturn) und wir Deutschen zahlen schon genug an den bösen Staat. Wir gehen zwar nicht auf die Straße, aber alles ist so schrecklich.

Und wie kann man da also die Telekom noch unterstützen? Der Kai-Uwe ist 'ne Pappnase, scheinbar verwandt mit Ron Sommer.
Also bloß weg. Und dann entlässt diese Mammutbehörde sowie seine Leute. Tausende. Booah. Weniger Kunden, aber Leute entlassen. Doofe Telekom.

Wie schön ist es bei Alice, zum Beispiel. Die zeigen die Mitbewerber wie man Kosten spart. Sämtliche Hotlines sind ausgegliedert. Wer technische Probleme hat ruft - wie bei der Telekom - eine kostenlose Hotline an. Toller Service. Raus kommt man da bei auch bei SNT Berlin. Da haben die
Techniker.

Es sind Zeitarbeiter, die meist aus Brandenburg kommen. Manpower ist da einfach günstiger als in Berlin. Die zahlen nur 5,49 Euro statt 6,41 Euro brutto an die Mitarbeiter. Da sitzt nun ein 23jähriger, eine ehemalige Büroangelstelle - mit 45 findet man kaum noch etwas - und sie haben viel gelernt.
Der 23-Jährige, die lange ehemalige Büroangestellte. Sie müssen viel wissen. Für 5,49 Euro brutto. Das ist gerecht! Am Monatsende hat man bei Steuerklasse 1 dann etwa 660 Euro bei 40 Stunden pro Woche raus. Alles für den Kunden. Muss ja günstig bleiben. Das ist soziale Verantwortung. Und Respekt: SNT hat sogar ein Betriebsrat, der ist aber für Zeitarbeiter nicht zuständig. Aber was interessiert uns sowas bei der Auswahl des Anbieters? Wir arbeiten da doch nicht. Außerdem keine Zeit dafür, wir müssen auf die Telekom rumhacken.

Tele 2 bietet jetzt auch eine kostenlose Internetflat, in bestimmten Städten. Naja, lesen wir mal nicht das Kleingedruckte. Ist halt umsonst und damit wieder besser als die Telekom. Ha, wer ist denn da so blöd und geht zu
T-Offline.
Gemeine Telekom (nicht vergessen!). Hier sitzt der Kundenbetreuer bei Walter Comcare. 6 Stunden pro Tag bei 6,14
Euro plus Provision. Brutto natürlich!

Vielleicht denken wir einfach mal darüber nach bei einem Wechsel: Der Wettbewerb beschert uns so günstige Alternativen, doch zu welchem Preis? Es ist das Ergebnis unser Billig-Gesellschaft. Es gibt sicherlich auch verantwortungsvolle Unternehmen. Dazu gehört auch die Telekom.
Natürlich, jetzt kommen gleich die Bermerkungen... Lasst Euch nur aus. Aber ein fest angestellter Telekom-Mitarbeiter kann seine Miete zahlen, bekommt seine Lohnfortzahlung, hat ein monatlich regelmäßiges Einkommen. Natürlich geht's denen jetzt auch an den Kragen. Aber ganz ehrlich, wenn ihr der Vorstand wärt... 500 000 Kunden verloren, wie sonst handeln? Und wenn ihr Alice wärt, was tut ihr um die Kosten zu reduzieren? Weihnachtsgeld zahlen oder Inbound-Hotlines ausgliedern?

Hoho, wenn ich der Rike wäre, wie würde ich die Leute nur so entlassen. Und wenn ich Boss von Alice wäre, würde ich noch weiter runter gehen mit den Preisen und nur noch Studenten beschäftigen. Ich wäre der absolute Billiganbieter! Aber ich bin nur Kunde und kann letztlich vielleicht doch noch was bewegen. Ich wähle mein Unternehmen frei, auch unter sozialen Aspekten. Dafür kommen einige Billiganbieter nicht in Frage.
Oder würdet ihr noch Milka-Schokolade kaufen, wenn ihr wüsstest, dass Kraft den Kakao aus Kinderarbeit bezieht?
Ein
Aufschrei ginge durchs Land...

Euer sunshinelive :-)

Klasse geschrieben! Dem kann ich nur zustimmen. Ich kaufe übrigens auch keine AEG Waschmaschinen oder Kühlschränke mehr. Electrolux produziert mit ihrer Marke AEG jetzt billig in Polen und bei uns werden die Menschen
rausgeworfen. Hier sieht am die Auswirkung von "geiz ist geil"!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] koi_nickname antwortet auf baeckerman
26.08.2006 18:04
Benutzer baeckerman schrieb:
Genau! Deswegen kaufe ich nicht mehr bei Media Markt und Saturn. Etwas Service muss sein. Da zahle ich gerne etwas mehr. Besonders wenn es um hochwertige Produkte geht. Aber so denken die wenigsten. Hauptsache billig kaufen. Ich weiß auch wie es ist bei Adecco, etc zu arbeiten. Das will ich nie wieder erleben. Nur Ausnutzer! Sklaventreiber. Leider will aber die Politik es so das immer mehr doirt arbeiten und IHR wollt es auch!

Seit wann ist der MediaMarkt oder Saturn billig? Die meisten Großmärkt verkaufen manchmal sogar teurer als die UVP des Herstellers.

Doch durch die Werbung wo stets ein paar Produkte super günstig angeboten werden, wird der Verbraucher in diesem Bereich so manipuliert, dass dieser automatisch ein Image als günstiger Markt in den Köpfen der Menschen projezieren kann.

Fakt ist:
Die Großmärkte (egal welche) haben es geschafft die kleinen Läden und den Mittelstand dadurch zu zerstören und sind dadurch heute so präsent wie nie und ihre Macht zeigen Sie auch durch Abmahnungen von Kleinhändlern im Internet.

Nur gibt es eben auch hier das gleiche Problem wie in der ganzen deutschen Wirtschaft. Durch die Blödheit der deutschen Bevölkerung zu meinen "Geiz ist Geil" hat diese uns ein weiteres geschaffen: "Arbeitslosigkeit ist Geil". Wo Unternehmen nicht mehr auf dem Markt existieren können weil sie ihre Preise angeblich nicht mehr rechtfertigen können, fallen Arbeitsplätze weg oder müssen Mitarbeiter mit weniger Einkommen auskommen.

Henry Ford hat es einst auf den Punkt gebracht:
"Autos kaufen keine Autos"

Ich selber sehe es einfach so:
Ich kann nicht verlangen was ich nicht bereit bin zu geben.
Es kann nicht sein, dass ich selber gut verdienen will, aber es nicht akzeptiere, das eine Dienstleistung - egal welche - eines anderen Geld kostet.
Menü
[1.1.1.1.2] peti55 antwortet auf sunshinelive
13.08.2006 18:24
ich weiss nicht wer dir das alles erzählt hat - die arcor mitarbeiter, die ich kenne, vedienen nicht schlechter als die telekom leute. wenn man die trends wie VoIP oder flatrates schlicht verpennt, verliert man halt kunden und dann brauch man eben weniger personal - so ist das halt in einer marktwirtschaft. entlassen wurde übrigens niemand - stellenstreichungen sind keine entlassungen!!

ein monopol hatten wir lange genug - da haben wir alle 2 DM für eine Minute nach USA oder Italien bezahlt (heute 1-3 cent), eine ferngespräch kostete 4 einheiten a 23 pfennig pro minute und die telekom hatte 300 000 sichere Beamtenarbeitsplätze - ich hoffe du willst diese Zeiten nicht wieder haben?! ich jedenfalls nicht


Benutzer sunshinelive schrieb:
Keine Angst, ich werde auf keinen Fall als Telekom-Kunde sagen, warum man bei dem teuren Ex-Monopolisten bleiben sollte, warum man freiwillig mehr bezahlt... bei diesen faulen Beamten, bei den Schlafmützen.

Im Zeitalter von Alice, Versatel, Arcor ist es so einfach endlich zu sparen. Richtig so. Konkurrenz belebt das Geschäft, Geiz ist sowieso schon lange Geil (Danke, Saturn) und wir Deutschen zahlen schon genug an den bösen Staat. Wir gehen zwar nicht auf die Straße, aber alles ist so schrecklich.

Und wie kann man da also die Telekom noch unterstützen? Der Kai-Uwe ist 'ne Pappnase, scheinbar verwandt mit Ron Sommer. Also bloß weg. Und dann entlässt diese Mammutbehörde sowie seine Leute. Tausende. Booah. Weniger Kunden, aber Leute entlassen. Doofe Telekom.

Wie schön ist es bei Alice, zum Beispiel. Die zeigen die Mitbewerber wie man Kosten spart. Sämtliche Hotlines sind ausgegliedert. Wer technische Probleme hat ruft - wie bei der Telekom - eine kostenlose Hotline an. Toller Service. Raus kommt man da bei auch bei SNT Berlin. Da haben die Techniker.

Es sind Zeitarbeiter, die meist aus Brandenburg kommen. Manpower ist da einfach günstiger als in Berlin. Die zahlen nur 5,49 Euro statt 6,41 Euro brutto an die Mitarbeiter. Da sitzt nun ein 23jähriger, eine ehemalige Büroangelstelle - mit 45 findet man kaum noch etwas - und sie haben viel gelernt. Der 23-Jährige, die lange ehemalige Büroangestellte. Sie müssen viel wissen. Für 5,49 Euro brutto. Das ist gerecht! Am Monatsende hat man bei Steuerklasse 1 dann etwa 660 Euro bei 40 Stunden pro Woche raus. Alles für den Kunden. Muss ja günstig bleiben. Das ist soziale Verantwortung. Und Respekt: SNT hat sogar ein Betriebsrat, der ist aber für Zeitarbeiter nicht zuständig. Aber was interessiert uns sowas bei der Auswahl des Anbieters? Wir arbeiten da doch nicht. Außerdem keine Zeit dafür, wir müssen auf die Telekom rumhacken.

Tele 2 bietet jetzt auch eine kostenlose Internetflat, in bestimmten Städten. Naja, lesen wir mal nicht das Kleingedruckte. Ist halt umsonst und damit wieder besser als die Telekom. Ha, wer ist denn da so blöd und geht zu T-Offline. Gemeine Telekom (nicht vergessen!). Hier sitzt der Kundenbetreuer bei Walter Comcare. 6 Stunden pro Tag bei 6,14 Euro plus Provision. Brutto natürlich!

Vielleicht denken wir einfach mal darüber nach bei einem Wechsel: Der Wettbewerb beschert uns so günstige Alternativen, doch zu welchem Preis? Es ist das Ergebnis unser Billig-Gesellschaft. Es gibt sicherlich auch verantwortungsvolle Unternehmen. Dazu gehört auch die Telekom. Natürlich, jetzt kommen gleich die Bermerkungen... Lasst Euch nur aus. Aber ein fest angestellter Telekom-Mitarbeiter kann seine Miete zahlen, bekommt seine Lohnfortzahlung, hat ein monatlich regelmäßiges Einkommen. Natürlich geht's denen jetzt auch an den Kragen. Aber ganz ehrlich, wenn ihr der Vorstand wärt... 500 000 Kunden verloren, wie sonst handeln? Und wenn ihr Alice wärt, was tut ihr um die Kosten zu reduzieren? Weihnachtsgeld zahlen oder Inbound-Hotlines ausgliedern?

Hoho, wenn ich der Rike wäre, wie würde ich die Leute nur so entlassen. Und wenn ich Boss von Alice wäre, würde ich noch weiter runter gehen mit den Preisen und nur noch Studenten beschäftigen. Ich wäre der absolute Billiganbieter! Aber ich bin nur Kunde und kann letztlich vielleicht doch noch was bewegen. Ich wähle mein Unternehmen frei, auch unter sozialen Aspekten. Dafür kommen einige Billiganbieter nicht in Frage. Oder würdet ihr noch Milka-Schokolade kaufen, wenn ihr wüsstest, dass Kraft den Kakao aus Kinderarbeit bezieht? Ein Aufschrei ginge durchs Land...

Euer sunshinelive :-)
Menü
[1.1.1.1.3] hdontour antwortet auf sunshinelive
13.08.2006 19:55
Benutzer sunshinelive schrieb:
Keine Angst, ich werde auf keinen Fall als Telekom-Kunde sagen, warum man bei dem teuren Ex-Monopolisten bleiben sollte, warum man freiwillig mehr bezahlt... bei diesen faulen Beamten, bei den Schlafmützen.

Im Zeitalter von Alice, Versatel, Arcor ist es so einfach endlich zu sparen. Richtig so. Konkurrenz belebt das Geschäft, Geiz ist sowieso schon lange Geil (Danke, Saturn) und wir Deutschen zahlen schon genug an den bösen Staat. Wir gehen zwar nicht auf die Straße, aber alles ist so schrecklich.

Und wie kann man da also die Telekom noch unterstützen? Der Kai-Uwe ist 'ne Pappnase, scheinbar verwandt mit Ron Sommer. Also bloß weg. Und dann entlässt diese Mammutbehörde sowie seine Leute. Tausende. Booah. Weniger Kunden, aber Leute entlassen. Doofe Telekom.

Wie schön ist es bei Alice, zum Beispiel. Die zeigen die Mitbewerber wie man Kosten spart. Sämtliche Hotlines sind ausgegliedert. Wer technische Probleme hat ruft - wie bei der Telekom - eine kostenlose Hotline an. Toller Service. Raus kommt man da bei auch bei SNT Berlin. Da haben die Techniker.

Es sind Zeitarbeiter, die meist aus Brandenburg kommen. Manpower ist da einfach günstiger als in Berlin. Die zahlen nur 5,49 Euro statt 6,41 Euro brutto an die Mitarbeiter. Da sitzt nun ein 23jähriger, eine ehemalige Büroangelstelle - mit 45 findet man kaum noch etwas - und sie haben viel gelernt. Der 23-Jährige, die lange ehemalige Büroangestellte. Sie müssen viel wissen. Für 5,49 Euro brutto. Das ist gerecht! Am Monatsende hat man bei Steuerklasse 1 dann etwa 660 Euro bei 40 Stunden pro Woche raus. Alles für den Kunden. Muss ja günstig bleiben. Das ist soziale Verantwortung. Und Respekt: SNT hat sogar ein Betriebsrat, der ist aber für Zeitarbeiter nicht zuständig. Aber was interessiert uns sowas bei der Auswahl des Anbieters? Wir arbeiten da doch nicht. Außerdem keine Zeit dafür, wir müssen auf die Telekom rumhacken.

Tele 2 bietet jetzt auch eine kostenlose Internetflat, in bestimmten Städten. Naja, lesen wir mal nicht das Kleingedruckte. Ist halt umsonst und damit wieder besser als die Telekom. Ha, wer ist denn da so blöd und geht zu T-Offline. Gemeine Telekom (nicht vergessen!). Hier sitzt der Kundenbetreuer bei Walter Comcare. 6 Stunden pro Tag bei 6,14 Euro plus Provision. Brutto natürlich!

Vielleicht denken wir einfach mal darüber nach bei einem Wechsel: Der Wettbewerb beschert uns so günstige Alternativen, doch zu welchem Preis? Es ist das Ergebnis unser Billig-Gesellschaft. Es gibt sicherlich auch verantwortungsvolle Unternehmen. Dazu gehört auch die Telekom. Natürlich, jetzt kommen gleich die Bermerkungen... Lasst Euch nur aus. Aber ein fest angestellter Telekom-Mitarbeiter kann seine Miete zahlen, bekommt seine Lohnfortzahlung, hat ein monatlich regelmäßiges Einkommen. Natürlich geht's denen jetzt auch an den Kragen. Aber ganz ehrlich, wenn ihr der Vorstand wärt... 500 000 Kunden verloren, wie sonst handeln? Und wenn ihr Alice wärt, was tut ihr um die Kosten zu reduzieren? Weihnachtsgeld zahlen oder Inbound-Hotlines ausgliedern?

Hoho, wenn ich der Rike wäre, wie würde ich die Leute nur so entlassen. Und wenn ich Boss von Alice wäre, würde ich noch weiter runter gehen mit den Preisen und nur noch Studenten beschäftigen. Ich wäre der absolute Billiganbieter! Aber ich bin nur Kunde und kann letztlich vielleicht doch noch was bewegen. Ich wähle mein Unternehmen frei, auch unter sozialen Aspekten. Dafür kommen einige Billiganbieter nicht in Frage. Oder würdet ihr noch Milka-Schokolade kaufen, wenn ihr wüsstest, dass Kraft den Kakao aus Kinderarbeit bezieht? Ein Aufschrei ginge durchs Land...

Euer sunshinelive :-)

Der Kandidat hat 100 Punkt. Da braucht man nichts mehr dazufügen
Menü
[1.1.1.1.4] idletimeout antwortet auf sunshinelive
14.08.2006 23:28
Tele 2 bietet jetzt auch eine kostenlose Internetflat, in bestimmten Städten.

Tut sie nicht. 3,95 Euro/Monat. http://www.tele2dsl.com/(S(wmz5wc45dmlro2ul4t0ajtew))/frame.aspx?frame=/internet_privat/dsl/dsl_overview.html
Aber bei so viel Schreberei hat man natürlich keine Zeit zum Rechechieren.

Ja, ja ein altes Lied von "geiz ist geil". So kannst du gleich antikapitalistische Broschüren verfassen. Weil es dein Problem ist - Markwirtschaft -> Konkurenz -> Globaliesirung -> internationale Konkurenz. So geht doch alle "geiz ist geil" Gegner nach Kuba und Nordkorea. Dort werden staatliche Monopole geschützt und meisten Preise und Gehälter fixiert. Solange aber hier noch kapitalistische Markwirtschaft ist werden Preise steigen und fallen und der Kunde (wenn er nicht dumm ist oder von sozialgerechtig­keitsbewusstsein bessen ist - im Grunde ist es auch das gleiche) dorhin gehen wo Preis/Leistung stimmt.

Euer sunshinelive :-)

Gleichnamige Radiosender ist sehr viel unterhaltsamer.
Menü
[1.1.1.1.5] rofada antwortet auf sunshinelive
19.08.2006 10:27
Benutzer sunshinelive schrieb:
Keine Angst, ich werde auf keinen Fall als Telekom-Kunde > sagen, warum man bei dem teuren Ex-Monopolisten bleiben > sollte, warum.....

Ein wirklich guter Beitrag, aber....

Nicht Jeder kann sich im Euro Zeitalter solche volkswirtschaftlichen Überlegungen noch leisten - wenn das verfügbare Budget, dank völlig verfehlter politischer Entscheidungen und Globalisierungsdruck, immer enger wird.

Da wird dann halt beim Lebensmitteldiscounter gekauft, wohl wissend das dies den Untergang der "Tante Emma Läden", den Untergang der innerstädtischen Versorgung mit Lebensmitteln für ältere Leute ohne KFZ, Lohndumping usw. bedeutet.

Da wird bei "Saturn/Media Markt" usw. gekauft, weil man auf dem Weg in die Innenstadt mal wieder an unverschämte Parkplatzgebühren/plündernde Hilfssheriffs und steigende Benzinpreise gedacht hat.

Und da wird halt über Arcor/Alice usw. usw. telefoniert - weil man auf die Art am Monatsende leicht mal 50 Euro mehr zu Verfügung hat.

Die kann man dann nämlich gleich zur Seite legen - um die jährliche Nachzahlung auf die Nebenkosten (spez. Energie) zusammen zu bekommen ;-(


Ne, mein Lieber - mit "Geiz ist geil" hat das mitunter gar nichts zu tun, der Euro und seine Folgen/eine völlig unfähige Regierung und ständig steigende Lebenshaltungskosten *zwingen* so manchen Verbraucher, da zu sparen wo es eben noch möglich ist - so z.B. mit einem Wechsel von Telekom zu Arcor/Alice....

Da mögen deine Überlegungen noch so ehrenwert und richtig sein,
aber deinen Gedanken zu folgen, können und wollen sich immer mehr Verbraucher einfach nicht leisten ;-(
Menü
[1.1.2] chickolino antwortet auf janwerner
13.08.2006 18:04

2x geändert, zuletzt am 13.08.2006 18:18
Benutzer janwerner schrieb:
Super, das hört sich so an, als wärst du die meiste Zeit mit SIM-Karten wechseln beschäftigt, statt zu telefonieren. Oder schleppst du immer vier Handys mit dir rum? Und unter welcher Nummmer ist man dann erreichbar? "Probier' einfach auf allen vieren, eine wird vermutlich gehen ..."

Das ist gaaaanz einfach.

Ich habe wie schon vorher in einem Posting geschrieben 2 Handys.

Das eine hat einen Dual-Sim-Adapter, das andere einen Tripple-Sim-Aapter. Also habe ich immer 5 Telefonkarten zur Auswahl.

Nur eine Nummer davon habe meine Bekannten, die ist immer an (es sei denn ich telefoniere gerade). Wenn ich von den anderen Nummern aus günstig anrufe, dann bin ich ja sowieso gerade am telefonieren, also wäre ich auch über meine "normale" Erreichbarkeitsnummer nicht erreichbar.

Mit den Mehrfach-Sim-Aaptern braucht man eben nicht immer die Karten selbst auszuwechseln, sonern nur einen Schiebeschalter an der Heckschale von 1 auf 2 oder 3 zu stellen und ca. 10 - 20 Sekunden warten bis sich das Handy ins neue Netz eingebucht hat. Nach dem "günstigen" Telefonieren schalte ich sofort wieder zurück und bin wieder erreichbar unter meiner "normalen" Erreichbarkeitsnummer.

Für etwa 10 Cent pro Gesprächsminute kann ich auch mal 20 - 40 Sekunden warten - ODER ?

Das entspricht nämlich immerhin einem "hochgerechneten" Stundenlohn von 12,- Euro (für nichts tun - bzw. für Wartezeit); bei einem Einminütigen Telefonat - je länger das Telefongespräch ist - desto höher wird die Ersparnis und damit der "hochgerechnete" Stundenlohn fürs Umschalten.

Und wenn ich mal weiss, as ich nciht so viel telefonieren muss, dann nehme ich auch mal "nur" ein Handy mit von dem aus ich immer noch genug "Auswahl" habe um billiger zu telefonieren.

Dann gibt es eben "nur" 3 Karten, die Erreichbarkeitsnummer (zu D1 für 5 Cent), die X-Tra Click&go (zu D1 für 5 Cent) und die Professionell S Karte (zu 3 Cent ins Festnetz) - nur zahle ich dann eben bei E+ und O2 Telefonaten 25 Cent pro Minute (ohne umzuschalten von meiner D2-Erreichbarkeitsnummer).

Das ist eben die "kleine" Lösung - wenn ich mal keine 2 handys mitschleppen will - oder wenn ich weiss das ich eh` wahrscheinlich nicht telefonieren muss oder will.


Da telefoniere ich doch lieber etwas teurer (15 ct in alle
Netze) und verbringe den restlichen Tag mit netteren dingen.
Menü
[1.1.2.1] timeändmore antwortet auf chickolino
13.08.2006 20:52
ist hier ein fachmann?
kann man das schon paranoid oder schizophren nennen?

also, ich habe schon einen zweifach-adapter und das geht mir unheimlich auf die nüsse, echt.
wenn die beiden verträge auslaufen bin ich kein student mehr, da kommt es mir dann hoffenltich nicht mehr auf zehn oder 20 € im monat mehr an.
ich will nicht lange nachdenken, welches händie oder welche nummer ich jetzt nutzen kann.
ich will einfach wählen und ab geht's!


Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Super, das hört sich so an, als wärst du die meiste Zeit mit SIM-Karten wechseln beschäftigt, statt zu telefonieren.
Oder schleppst du immer vier Handys mit dir rum? Und unter welcher Nummmer ist man dann erreichbar? "Probier' einfach auf allen
vieren, eine wird vermutlich gehen ..."

Das ist gaaaanz einfach.

Ich habe wie schon vorher in einem Posting geschrieben 2 Handys.

Das eine hat einen Dual-Sim-Adapter, das andere einen Tripple-Sim-Aapter. Also habe ich immer 5 Telefonkarten zur Auswahl.

Nur eine Nummer davon habe meine Bekannten, die ist immer an (es sei denn ich telefoniere gerade). Wenn ich von den anderen Nummern aus günstig anrufe, dann bin ich ja sowieso gerade am telefonieren, also wäre ich auch über meine "normale" Erreichbarkeitsnummer nicht erreichbar.

Mit den Mehrfach-Sim-Aaptern braucht man eben nicht immer die Karten selbst auszuwechseln, sonern nur einen Schiebeschalter an der Heckschale von 1 auf 2 oder 3 zu stellen und ca. 10 - 20 Sekunden warten bis sich das Handy ins neue Netz eingebucht hat. Nach dem "günstigen" Telefonieren schalte ich sofort wieder zurück und bin wieder erreichbar unter meiner "normalen" Erreichbarkeitsnummer.

Für etwa 10 Cent pro Gesprächsminute kann ich auch mal 20 - 40 Sekunden warten - ODER ?

Das entspricht nämlich immerhin einem "hochgerechneten" Stundenlohn von 12,- Euro (für nichts tun - bzw. für Wartezeit); bei einem Einminütigen Telefonat - je länger das Telefongespräch ist - desto höher wird die Ersparnis und damit der "hochgerechnete" Stundenlohn fürs Umschalten.

Und wenn ich mal weiss, as ich nciht so viel telefonieren muss, dann nehme ich auch mal "nur" ein Handy mit von dem aus ich immer noch genug "Auswahl" habe um billiger zu telefonieren.

Dann gibt es eben "nur" 3 Karten, die Erreichbarkeitsnummer (zu D1 für 5 Cent), die X-Tra Click&go (zu D1 für 5 Cent) und die Professionell S Karte (zu 3 Cent ins Festnetz) - nur zahle ich dann eben bei E+ und O2 Telefonaten 25 Cent pro Minute (ohne umzuschalten von meiner D2-Erreichbarkeitsnummer).

Das ist eben die "kleine" Lösung - wenn ich mal keine 2 handys mitschleppen will - oder wenn ich weiss das ich eh` wahrscheinlich nicht telefonieren muss oder will.


Da telefoniere ich doch lieber etwas teurer (15 ct in alle Netze) und verbringe den restlichen Tag mit netteren
dingen.
Menü
[1.1.2.1.1] chickolino antwortet auf timeändmore
14.08.2006 09:16
Benutzer timeändmore schrieb:
ist hier ein fachmann? kann man das schon paranoid oder schizophren nennen?

also, ich habe schon einen zweifach-adapter und das geht mir unheimlich auf die nüsse, echt.
wenn die beiden verträge auslaufen bin ich kein student mehr, da kommt es mir dann hoffenltich nicht mehr auf zehn oder 20 € im monat mehr an.

. . . wenn beide Verträge auslaufen ? ? ?

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

außer dem Professionell S (Festnetz für 3 Cent pro Minute) habe ich derzeit nichts wirklich interessantes an Handyverträgen gesehen.

ich will nicht lange nachdenken, welches händie oder welche nummer ich jetzt nutzen kann.
ich will einfach wählen und ab geht's!


Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Super, das hört sich so an, als wärst du die meiste Zeit mit SIM-Karten wechseln beschäftigt, statt zu telefonieren.
Oder schleppst du immer vier Handys mit dir rum? Und unter welcher Nummmer ist man dann erreichbar? "Probier' einfach auf allen
vieren, eine wird vermutlich gehen ..."

Das ist gaaaanz einfach.

Ich habe wie schon vorher in einem Posting geschrieben 2 Handys.

Das eine hat einen Dual-Sim-Adapter, das andere einen Tripple-Sim-Aapter. Also habe ich immer 5 Telefonkarten zur Auswahl.

Nur eine Nummer davon habe meine Bekannten, die ist immer an (es sei denn ich telefoniere gerade). Wenn ich von den anderen Nummern aus günstig anrufe, dann bin ich ja sowieso gerade am telefonieren, also wäre ich auch über meine "normale" Erreichbarkeitsnummer nicht erreichbar.

Mit den Mehrfach-Sim-Aaptern braucht man eben nicht immer die Karten selbst auszuwechseln, sonern nur einen Schiebeschalter an der Heckschale von 1 auf 2 oder 3 zu stellen und ca. 10
- 20
Sekunden warten bis sich das Handy ins neue Netz eingebucht hat. Nach dem "günstigen" Telefonieren schalte ich sofort wieder zurück und bin wieder erreichbar unter meiner "normalen"
Erreichbarkeitsnummer.

Für etwa 10 Cent pro Gesprächsminute kann ich auch mal 20
- 40
Sekunden warten - ODER ?

Das entspricht nämlich immerhin einem "hochgerechneten" Stundenlohn von 12,- Euro (für nichts tun - bzw. für Wartezeit); bei einem Einminütigen Telefonat - je länger das Telefongespräch ist - desto höher wird die Ersparnis und damit der "hochgerechnete" Stundenlohn fürs Umschalten.

Und wenn ich mal weiss, as ich nciht so viel telefonieren muss,
dann nehme ich auch mal "nur" ein Handy mit von dem aus ich immer noch genug "Auswahl" habe um billiger zu telefonieren.

Dann gibt es eben "nur" 3 Karten, die
Erreichbarkeitsnummer (zu D1 für 5 Cent), die X-Tra Click&go (zu D1 für 5 Cent)
und die Professionell S Karte (zu 3 Cent ins Festnetz) - nur zahle ich dann eben bei E+ und O2 Telefonaten 25 Cent pro Minute (ohne umzuschalten von meiner D2-Erreichbarkeitsnummer).

Das ist eben die "kleine" Lösung - wenn ich mal keine 2
handys mitschleppen will - oder wenn ich weiss das ich eh` wahrscheinlich nicht telefonieren muss oder will.


Da telefoniere ich doch lieber etwas teurer (15 ct in alle Netze) und verbringe den restlichen Tag mit netteren
dingen.
Menü
[1.1.2.1.1.1] thedarkside2005 antwortet auf chickolino
14.08.2006 10:19
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer timeändmore schrieb:
ist hier ein fachmann? kann man das schon paranoid oder schizophren nennen?

also, ich habe schon einen zweifach-adapter und das geht mir
unheimlich auf die nüsse, echt.
wenn die beiden verträge auslaufen bin ich kein student mehr,
da kommt es mir dann hoffenltich nicht mehr auf zehn oder 20 €
im monat mehr an.

. . . wenn beide Verträge auslaufen ? ? ?

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

außer dem Professionell S (Festnetz für 3 Cent pro Minute) habe ich derzeit nichts wirklich interessantes an Handyverträgen gesehen.

ich will nicht lange nachdenken, welches händie oder welche nummer ich jetzt nutzen kann.
ich will einfach wählen und ab geht's!

Es soll auch noch Leute geben, die nicht ihre gesamte Freizeit mit schwachsinnigen Recherchen, wo sie jetzt nochmal 0,0364 Cent/min sparen können, verbringen.
Es soll auch Leute geben, die nutzen Datendienste (die sind mit deinen komischen Discounterkarten nämlich um ein vielfaches teurer).
Es soll auch Leute geben, die haben einen Vertrag, der um ein Vielfaches günstiger ist als deine seltsame Fünf-Karte-Kombination. Und diese Leute müssen sich vor allem nicht um die regelmäßige Aufladung von fünf Karten kümmern.
Es soll auch noch NORMALE Leute geben!
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] chickolino antwortet auf thedarkside2005
14.08.2006 11:25
Benutzer thedarkside2005 schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer timeändmore schrieb:
ist hier ein fachmann? kann man das schon paranoid oder schizophren nennen?

also, ich habe schon einen zweifach-adapter und das geht mir
unheimlich auf die nüsse, echt.
wenn die beiden verträge auslaufen bin ich kein student mehr,
da kommt es mir dann hoffenltich nicht mehr auf zehn oder 20 €
im monat mehr an.

. . . wenn beide Verträge auslaufen ? ? ?

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

außer dem Professionell S (Festnetz für 3 Cent pro Minute) habe ich derzeit nichts wirklich interessantes an Handyverträgen gesehen.

ich will nicht lange nachdenken, welches händie oder welche nummer ich jetzt nutzen kann.
ich will einfach wählen und ab geht's!

Es soll auch noch Leute geben, die nicht ihre gesamte Freizeit mit schwachsinnigen Recherchen, wo sie jetzt nochmal 0,0364 Cent/min sparen können, verbringen.
Es soll auch Leute geben, die nutzen Datendienste (die sind mit deinen komischen Discounterkarten nämlich um ein vielfaches teurer).

Das sehe ich ein - o.k. mit dem Thema habe ich mich bislang nie befasst. soweit o.k. !

Es soll auch Leute geben, die haben einen Vertrag, der um ein Vielfaches günstiger ist als deine seltsame
Fünf-Karte-Kombination.

------------------­----------­--------------------------
SAG ES MIR BITTE - WO BEKOMME ICH DIESEN HANDYVERTRAG

- Keine Grundgebühr;
- Kein Mindestumsatz,
- zum Festnetz 3 Cent oder günstiger;
- Zu D1; D2 und E+ 5 Cent oder günstiger,
- zu O2 15 Cent oder günstiger.

- keine sonstigen Fußangeln.

Wer mir sagt wo es den Vertrag gibt, der bekommt von mir 20,- Euro für diese Information.
-----------------­----------­----------­------------------------

Und diese Leute müssen sich vor allem nicht um die regelmäßige Aufladung von fünf Karten kümmern.
Es soll auch noch NORMALE Leute geben!
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1] thedarkside2005 antwortet auf chickolino
14.08.2006 16:51
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer thedarkside2005 schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer timeändmore schrieb:
ist hier ein fachmann? kann man das schon paranoid oder schizophren nennen?

also, ich habe schon einen zweifach-adapter und das geht mir
unheimlich auf die nüsse, echt.
wenn die beiden verträge auslaufen bin ich kein student mehr,
da kommt es mir dann hoffenltich nicht mehr auf zehn oder 20 €
im monat mehr an.

. . . wenn beide Verträge auslaufen ? ? ?

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

außer dem Professionell S (Festnetz für 3 Cent pro Minute) habe ich derzeit nichts wirklich interessantes an Handyverträgen gesehen.

ich will nicht lange nachdenken, welches händie oder welche nummer ich jetzt nutzen kann.
ich will einfach wählen und ab geht's!

Es soll auch noch Leute geben, die nicht ihre gesamte Freizeit mit schwachsinnigen Recherchen, wo sie jetzt nochmal 0,0364 Cent/min sparen können, verbringen.
Es soll auch Leute geben, die nutzen Datendienste (die sind mit deinen komischen Discounterkarten nämlich um ein vielfaches teurer).

Das sehe ich ein - o.k. mit dem Thema habe ich mich bislang nie
befasst. soweit o.k. !

Es soll auch Leute geben, die haben einen Vertrag, der um ein Vielfaches günstiger ist als deine seltsame Fünf-Karte-Kombination.

------------------­----------­-------------------------- SAG ES MIR BITTE - WO BEKOMME ICH DIESEN HANDYVERTRAG

- Keine Grundgebühr;
- Kein Mindestumsatz,
- zum Festnetz 3 Cent oder günstiger;
- Zu D1; D2 und E+ 5 Cent oder günstiger,
- zu O2 15 Cent oder günstiger.

- keine sonstigen Fußangeln.

Wer mir sagt wo es den Vertrag gibt, der bekommt von mir 20,- Euro für diese Information.
Diesen Vertrag gibt es: www.ich-bin-ein-tagtraeumer.de
Spaß beiseite, wo denkst du hin? Diesen Vertrag wird es in den nächsten 5 Jahren sicher nicht geben. Warum sollte ein Betreiber auch einen solchen Tarif machen? Um dich als Kunden zu gewinnen? Jemanden, der mit 5 Karten rumläuft? Glaub mir, das will keiner.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1] chickolino antwortet auf thedarkside2005
14.08.2006 19:46

Es soll auch Leute geben, die haben einen Vertrag, der um ein Vielfaches günstiger ist als deine seltsame Fünf-Karte-Kombination.

Wer hat dieses üer dem jetzigen Statement geschrieben.

erjenige kann mir doch sicherlich sagen wo es den unten genannten Vertragstarif gibt - ODER hat dieser jemand nur blanke Luftblasen verschossen.

naja, an so einen Tarif glaube ich ja kaum, aber nochmal, wer mir den Provider nennt, bei dem ich den Vertrag abschliessen kann (inkl dem der den obigen Post verfasst hat) kann sich bei mir 20,- euro abholen als Provision.


------------------­----------­-------------------------- SAG ES MIR BITTE - WO BEKOMME ICH DIESEN HANDYVERTRAG

- Keine Grundgebühr;
- Kein Mindestumsatz,
- zum Festnetz 3 Cent oder günstiger;
- Zu D1; D2 und E+ 5 Cent oder günstiger,
- zu O2 15 Cent oder günstiger.

- keine sonstigen Fußangeln.

Wer mir sagt wo es den Vertrag gibt, der bekommt von mir 20,-
Euro für diese Information.
Diesen Vertrag gibt es: www.ich-bin-ein-tagtraeumer.de Spaß beiseite, wo denkst du hin? Diesen Vertrag wird es in den nächsten 5 Jahren sicher nicht geben. Warum sollte ein Betreiber auch einen solchen Tarif machen? Um dich als Kunden zu gewinnen? Jemanden, der mit 5 Karten rumläuft? Glaub mir, das will keiner.

Das es so einen Vertrag nicht gibt - das ist mir selbst klar.

Aber es wurde folgendes behauptet:

> > > Es soll auch Leute geben, die haben einen Vertrag, der um
ein Vielfaches günstiger ist als deine seltsame Fünf-Karte-Kombination.

und günstiger als mit dieser 5 Karten kombination geht es derzeit eben nciht mit einem einzigen Mobilfunkvertrag.

Das ist es was ich sage - behaupte usw.

Wer mir etwas anderes "benennen" kann - der hat sich die 20,- euronen redlich verdient (aber das gibt es eben nicht).
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] Handyfreak56 antwortet auf chickolino
14.08.2006 19:51
Ich erhöhe sogar noch um 30€ für den jenigen der so einen Tarif kennt und mir sagt wo ich ihn bekomme

50€ leicht verdientes Geld
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] chickolino antwortet auf Handyfreak56
15.08.2006 13:13

einmal geändert am 15.08.2006 13:15
Benutzer Handyfreak56 schrieb:
Ich erhöhe sogar noch um 30€ für den jenigen der so einen Tarif kennt und mir sagt wo ich ihn bekomme

50€ leicht verdientes Geld


Naja, derjenige hat ja schon gepostet und geschrieben warum er billiger telefoniert (mämlich weil seine Gespräche zu 99,8 Prozent ins Festnetz und zu E+ gehen - und er BASE benutzt).

Da wir beide diesen "seltsamen" Evon 99,8 Prozent in bestimmte Netze nicht haben, wird das uns beiden wohl nichts nutzen und wir müssen weiter auf unsere "Mehrkartensysteme" zurückgreifen, oder bei jedem Gespräch was drauflegen um über nur einen einzigen discounteranbieter (für 14 - 18 Cent pro Minute) zu telefonieren. Egal was man dann nun nimmt (Simyo; blau.de; debitel-light im E+ Netz mit der Zwangsmailbox - oder S-Mobil im D2 Netz oder simply; Easymoil oder Klarmobil im D1-Netz).

Es gibt nur die entscheidung zwischen Discounter zu 14 - 18 Cent pro minute oder einem Mehrfachkartensystem zu Preisen von 3 Cent (Festnetz) über 5 Cent (D1; D2; E+) bis 15 Cent (O2).

Wobei man (je nach Telefonieverhalten) ja auch abwandlungen machen kann (Z.b. Base statt Aldi & Professionell S)
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.2] thedarkside2005 antwortet auf chickolino
14.08.2006 22:13
Das es so einen Vertrag nicht gibt - das ist mir selbst klar.

Aber es wurde folgendes behauptet:

> > > Es soll auch Leute geben, die haben einen
Vertrag, der um
ein Vielfaches günstiger ist als deine seltsame Fünf-Karte-Kombination.

und günstiger als mit dieser 5 Karten kombination geht es derzeit eben nciht mit einem einzigen Mobilfunkvertrag.

Das ist es was ich sage - behaupte usw.

Wer mir etwas anderes "benennen" kann - der hat sich die 20,- euronen redlich verdient (aber das gibt es eben nicht).
Was ich damit gemeint habe: Ich telefoniere mit meinem Vertrag erheblich günstiger als unser Tagträumer: Ich telefoniere rund 20-25 Stunden im Monat und schreibe 80-1000 SMS, meine Rechnung beläuft sich inkl. 10 MB Datennutzung auf rund 40,- Euro.
Wie das geht? BASE
Ich telefoniere 99,8 % ins e-plus oder Festnetz. Will garnicht wissen, was ich bei irgendwelchen Discountern für meine Telefonie bezahlen würde. Grob überschlagen : 10 Stunden Festnetz mit Prof S: 18 Euro. 10 Stunden netzintern mit Prepaid Discount: 30 Euro. 800 SMS 40 Euro. 10 MB datentransfer: 90 (!) Euro. Macht alles zusammen 178 Euro. Ich zahl 40. Mit einer Karte. Ohne Investitionen in 5 Karten, sim-Adapter, 2 Handys, laufende Aufladepflicht damit die Karte nicht verfällt. Und ich muß nicht bei Aldi an der Kasse anstehen, weil ich meine Karte aufladen muß. Hab ich keine Zeit für.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.2.1] chickolino antwortet auf thedarkside2005
15.08.2006 13:06
Benutzer thedarkside2005 schrieb:
Das es so einen Vertrag nicht gibt - das ist mir selbst klar.

Aber es wurde folgendes behauptet:

> > > Es soll auch Leute geben, die haben einen
Vertrag, der um
ein Vielfaches günstiger ist als deine seltsame Fünf-Karte-Kombination.

und günstiger als mit dieser 5 Karten kombination geht es derzeit eben nciht mit einem einzigen Mobilfunkvertrag.

Das ist es was ich sage - behaupte usw.

Wer mir etwas anderes "benennen" kann - der hat sich die 20,-
euronen redlich verdient (aber das gibt es eben nicht).
Was ich damit gemeint habe: Ich telefoniere mit meinem Vertrag erheblich günstiger als unser Tagträumer: Ich telefoniere rund 20-25 Stunden im Monat und schreibe 80-1000 SMS, meine Rechnung beläuft sich inkl. 10 MB Datennutzung auf rund 40,- Euro.
Wie das geht? BASE Ich telefoniere 99,8 % ins e-plus oder Festnetz. Will garnicht wissen, was ich bei irgendwelchen Discountern für meine Telefonie bezahlen würde.

Das trifft ja zu wenn man genau dein Telefnieverhalten an den Tag legt - und bei 99,8 zu 0,2 Prozent der Gespräche würe ich mir ann sicherlich auch nicht extra noch ein Call Ya Compact und eine X-Tra Click&Go (und einen Tripple sim Adapter) leisten wollen.

Aber wer in alle Netze telefoniert, für den gibt es derzeit keine günstigere möglichkeit (weder Prepaid - noch Vertrag) und nur um dieses Thema ging es.

Schon wer bei einer Konstellation auch nur 10 Prozent zu Fremdnetzen telefoniert, er spart dann bei diesen 10 Prozent Extern-Gesprächen immerhin 80 Prozent (10 Prozent von deinen ca. 40 Euro sind immerhin 4 Euro - davon 80 Prozent sind immer noch ca. 2,80 Euro pro monat).

Und mal ganz im Ernst - wer telefononiert außer dir schon so extrem nur zur E+ und Festnetz ?

Ich z.b. rufe häufig auf Kleinanzeigen im internet oder aus einer zeitung an. Da kann ich mir nicht aussuchen, welches Netz der angerufene hat. also "brauche" ich ein Verfahren das in alle Netze günstig ist - und das ist derzeit nunmal mein 5 Karten-System.

Außerem kann ja jeder das System an seine "Bedürfnisse" anpassen. Wer mehr als ich zu E+ und Festnetz telefoniert, der kann z.b. meine Aldi Talk Karte und meine E+ Professionell S Karte durch eine BASE-Karte ersetzen.

Wer gar niemand mit D1 Nummer kennt, der kann die D1 Karte mal weglassen - oder ähnlich wenn man niemanden mit D2 Nummer kennt - dann läßt man die D2 karte eben weg.

Oder für denjenigen der eben nicht (wie ich) häufig am w-Ende telefoniert der läßt halt die Karte mit der W-End-funktion weg.

Klar doch Abwandlungsmöglichkeiten gibt es viele und in Extremfällen (wie einem mit 99,8 Prozent in 2 bestimmte Netzt) reicht sogar (manchmal) eine einzige Karte.

Aber 99,8 Prozent ins Festnetz und zu E+ das halte ich eben für einen Extremfall, des so häufig nicht in Germany vorkommen wird.

Aber wenn es (derzeit) für dich ausreicht, dann ist es doch für dich selbst o.k. - wenn auch nicht allgemeingültig; weil eben nicht alle dein Telefonieverhalten haben.

außerem ist es ja auch von mir nur als "Hinweis" bzw. "Ratschlag" gemeint. Z.b.: wenn du eine neue Freundin/Freund kennenlernst, der eben bei D2 ist, dann kannst du dein System ja um eine Call Ya Compact Karte einfach "erweitern" und bist noch immer günstig dabei.

Es ist eben keine Aufforerung das für mich gut funktionierende System 1 zu 1 zu übernehmen. Jeder muss sich schon selbst Gedanken über sein Telefonieverhalten machen und was für Ihn/Sie am besten ist.

Nur ist derzeit ein "herkömmlicher" Vertrag (so einen mit Handy für 1,- Euro) meistens die schlechteste Lösung (wobei ich BASE - da eher als Discounter und eben nicht als herkömmlichen Vertrag sehen würde).

Grob überschlagen : 10 Stunden Festnetz mit Prof S: 18 Euro. 10 Stunden netzintern mit Prepaid Discount: 30 Euro. 800 SMS 40 Euro. 10 MB datentransfer: 90 (!) Euro. Macht alles zusammen 178 Euro. Ich zahl 40. Mit einer Karte. Ohne Investitionen in 5 Karten, sim-Adapter, 2 Handys, laufende Aufladepflicht damit die Karte nicht verfällt. Und ich muß nicht bei Aldi an der Kasse anstehen, weil ich meine Karte
aufladen muß. Hab ich keine Zeit für.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1.1.1.2.1.1] rofada antwortet auf chickolino
19.08.2006 10:08
Benutzer chickolino schrieb:
Und mal ganz im Ernst - wer telefononiert außer dir schon so extrem nur zur E+ und Festnetz ?

Ich - und viele andere Kunden auch, sonst wäre BASE wohl kaum so ein Erfolg.
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] chickolino antwortet auf rofada
19.08.2006 11:27
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Und mal ganz im Ernst - wer telefononiert außer dir schon so extrem nur zur E+ und Festnetz ?

Ich - und viele andere Kunden auch, sonst wäre BASE wohl kaum so ein Erfolg.

ja, auch dazu steht schon was im Thread - BASE ist aber eben eher ein Vertragsdiscounter als ein "normaler" Vertragstarif (keine Handysubvention usw.)
Menü
[1.1.2.1.1.2] timeändmore antwortet auf chickolino
14.08.2006 11:15
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer timeändmore schrieb:
ist hier ein fachmann? kann man das schon paranoid oder schizophren nennen?

also, ich habe schon einen zweifach-adapter und das geht mir
unheimlich auf die nüsse, echt.
wenn die beiden verträge auslaufen bin ich kein student mehr,
da kommt es mir dann hoffenltich nicht mehr auf zehn oder 20 €
im monat mehr an.

. . . wenn beide Verträge auslaufen ? ? ?

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

außer dem Professionell S (Festnetz für 3 Cent pro Minute) habe ich derzeit nichts wirklich interessantes an Handyverträgen gesehen.



ganz einfach:
time&more 50 student/web(150SMS) für netzexterne SMS und mobilgespräche
BASE Student für alle Festnetz und Eplus gespräche und Eplus-interne Kurzmitteilungen
sind zusammen 32€

habe zufällig recht viele bekannte, die mit Eplus telefonieren.
deswegen ist das ideal für mich



und bitte keine WENNs oder ABERs
bei jedem anderen ist es halt anders und für den gibt es bessere möglichkeiten, ist ja auch gut so, dafür gibt es ja so viele verschiedene angebote
das sind 32€/Monat
Menü
[1.1.2.1.1.2.1] chickolino antwortet auf timeändmore
14.08.2006 11:37

einmal geändert am 14.08.2006 11:38
Benutzer timeändmore schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer timeändmore schrieb:
ist hier ein fachmann? kann man das schon paranoid oder schizophren nennen?

also, ich habe schon einen zweifach-adapter und das geht mir
unheimlich auf die nüsse, echt.
wenn die beiden verträge auslaufen bin ich kein student mehr,
da kommt es mir dann hoffenltich nicht mehr auf zehn oder 20 €
im monat mehr an.

. . . wenn beide Verträge auslaufen ? ? ?

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

außer dem Professionell S (Festnetz für 3 Cent pro Minute) habe ich derzeit nichts wirklich interessantes an Handyverträgen gesehen.



ganz einfach:
time&more 50 student/web(150SMS) für netzexterne SMS und mobilgespräche

wie schon vorab geschrieben, mit web-tarifen vom handy aus habe ich mich nie befasst (befassen müssen). Insoweit kann ich das nachvollziehen für den der es braucht.

BASE Student für alle Festnetz und Eplus gespräche und Eplus-interne Kurzmitteilungen

Stimmt - auch BASE ist ja ein Vertragstarif (wenn auch zugleich Discounter).

Das hatte ich mir auch mal überlegt (so könnte ich ja meine E+ Professionell S Karte und meiner Aldi-Karte zu einer Karte "zusammenschmelzen"). Aber es rechnet sich bei mir derzeit (noch) nicht. Auf der Aldi Karte kommen nur 1-2 Euro pro Monat zusammen - wovon auch noch einiges auf O2 geht (15 Cent pro Minute im Gegensatz dazu würde ich bei Base wie auch bei Compact oder Click&Go dorthin dann 25 Cent zahlen). Auf meiner Professionell S kommen pro Monat ca. 3 Euro zusammen, selbst wenn ich dann zuhause alle Telefonate (ca. 4-8 Euro monatlich) über Base führen würde, würe es sich derzeit für mich nicht lohnen, zumahl ich auch den Stuentenrabatt nicht bekommen würde und volle 25,- euronen zahlen müßte (gegenüber derzeit maximal 13,- euro monatlich zu E+ und Festnetz).

sind zusammen 32€

habe zufällig recht viele bekannte, die mit Eplus telefonieren.
deswegen ist das ideal für mich



und bitte keine WENNs oder ABERs bei jedem anderen ist es halt anders und für den gibt es bessere möglichkeiten, ist ja auch gut so, dafür gibt es ja so viele verschiedene angebote
das sind 32€/Monat
Menü
[1.1.2.1.1.3] janwerner antwortet auf chickolino
18.08.2006 18:17
Benutzer chickolino schrieb:

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

Ich. E-Plus Time&More 100 Student mit 5 Euro Sparguthaben (gab es letztes Jahr als Aktion) für summa summarum 15 Euro pro Monat. Ergibt einen Minutenpreis von 15 ct - billiger geht es m.W. mit Discountangeboten mit Lastschriftbezahlung auch nicht. Prepaid ist mir zu umständlich.
Menü
[1.1.2.1.1.3.1] chickolino antwortet auf janwerner
18.08.2006 20:43

einmal geändert am 18.08.2006 20:46
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

Ich. E-Plus Time&More 100 Student mit 5 Euro Sparguthaben (gab es letztes Jahr als Aktion) für summa summarum 15 Euro pro Monat. Ergibt einen Minutenpreis von 15 ct - billiger geht es m.W. mit Discountangeboten mit Lastschriftbezahlung auch nicht. Prepaid ist mir zu umständlich.

5 Cent zu D1; D2; E+
3 Cent ins Festnetz
15 Cent zu O2

Da ist der SIM-JOCKEY noch immmer billiger dabei.

Was aber meiner Meinung nach an den Time&More Tarifen stinkt ist das wenn man zuwenig telefoniert, dann ist die Minute wieder etwas teurer, telefoniert man zuviel dann wird man mit höheren minutenpreisen nach aufbrauchen es kontingents bestraft.

Aber das ist ja derzeit leider bei allen Pakettarifen so (wobei eine Anbieter angekündigt hatte, damit aufzuräumen - ich glaube das war sogar E+ - allerdings wohl nur für die neurern Tarife).
Menü
[1.1.2.1.1.3.1.1] janwerner antwortet auf chickolino
18.08.2006 21:18
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

Ich. E-Plus Time&More 100 Student mit 5 Euro Sparguthaben (gab es letztes Jahr als Aktion) für summa summarum 15 Euro pro Monat. Ergibt einen Minutenpreis von 15 ct - billiger geht es m.W. mit Discountangeboten mit Lastschriftbezahlung auch nicht.
Prepaid ist mir zu umständlich.

5 Cent zu D1; D2; E+
3 Cent ins Festnetz
15 Cent zu O2

Da ist der SIM-JOCKEY noch immmer billiger dabei.

Das war mir durchaus bewusst. Aber *ich* habe keinen Bock auf Sim-Wechseln. Liebe ein paar Cent mehr.

Was aber meiner Meinung nach an den Time&More Tarifen stinkt ist das wenn man zuwenig telefoniert, dann ist die Minute wieder etwas teurer, telefoniert man zuviel dann wird man mit höheren minutenpreisen nach aufbrauchen es kontingents bestraft.

Ist bei mir eigentlich kein Problem. Bei e-plus kann man die verleibenden Minuten einen Monat mit mitnehmen. Bei T&M 100 kann man am Monatsanfang also max. 200 Minuten haben, wenn man im Vormonat gar nicht telefoniert hat. Ich schiebe immer so einen Überhang zwischen 30 und 50 Minuten vor mir her, d.h. allenfalls zum Vertragsende könnte ich ein paar Minuten verlieren.
Menü
[1.1.2.1.1.3.1.1.1] chickolino antwortet auf janwerner
19.08.2006 10:02
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

Ich. E-Plus Time&More 100 Student mit 5 Euro Sparguthaben (gab es letztes Jahr als Aktion) für summa summarum 15 Euro pro Monat. Ergibt einen Minutenpreis von 15 ct - billiger geht es m.W. mit Discountangeboten mit Lastschriftbezahlung auch nicht.
Prepaid ist mir zu umständlich.

5 Cent zu D1; D2; E+
3 Cent ins Festnetz
15 Cent zu O2

Da ist der SIM-JOCKEY noch immmer billiger dabei.

Das war mir durchaus bewusst. Aber *ich* habe keinen Bock auf Sim-Wechseln. Liebe ein paar Cent mehr.

Genau - und genau das sollte auch in der entscheidungsfreiheit des einzelnen liegen.

Jeder wie er will. Bei mir eben mit sim-Kartenwechsel - weil ich aurch mehr spare - bei dir ohne sim-kartenwechsel mit einem kleinen aufpreis pro Minute.

JEDEM DAS SEINE - NUR ANREIFEN SOLLTE MAN HIER DOCH KEINEN WEGEN SEINER WAHL.


Was aber meiner Meinung nach an den Time&More Tarifen stinkt ist das wenn man zuwenig telefoniert, dann ist die Minute wieder etwas teurer, telefoniert man zuviel dann wird man mit höheren minutenpreisen nach aufbrauchen es kontingents bestraft.

Ist bei mir eigentlich kein Problem. Bei e-plus kann man die verleibenden Minuten einen Monat mit mitnehmen. Bei T&M 100 kann man am Monatsanfang also max. 200 Minuten haben, wenn man im Vormonat gar nicht telefoniert hat. Ich schiebe immer so einen Überhang zwischen 30 und 50 Minuten vor mir her, d.h. allenfalls zum Vertragsende könnte ich ein paar Minuten
verlieren.
Menü
[1.1.2.1.1.3.1.1.1.1] janwerner antwortet auf chickolino
19.08.2006 12:42
Benutzer chickolino schrieb:

Jeder wie er will. Bei mir eben mit sim-Kartenwechsel - weil ich aurch mehr spare - bei dir ohne sim-kartenwechsel mit einem kleinen aufpreis pro Minute.

JEDEM DAS SEINE -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

NUR ANREIFEN SOLLTE MAN HIER DOCH KEINEN WEGEN SEINER WAHL.

Ok, war auch nicht meine Intention.
Menü
[1.1.2.1.1.3.1.1.1.1.1] rofada antwortet auf janwerner
19.08.2006 20:53
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Jeder wie er will. Bei mir eben mit sim-Kartenwechsel - weil..
JEDEM DAS SEINE -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

Was doll denn das, bist du noch ganz dicht?
Einfach eckelhaft...............
Menü
[1.1.2.1.1.3.1.1.1.1.1.1] janwerner antwortet auf rofada
19.08.2006 21:02
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Jeder wie er will. Bei mir eben mit sim-Kartenwechsel - weil..
JEDEM DAS SEINE -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

Was doll denn das, bist du noch ganz dicht?
Einfach eckelhaft...............

Also wenn schon, dann ist das ekelhaft; wenn man kein besonders ausgeprägtes Sprachgefühl hat hilft es vielleicht, sich das Wort mal vorzusprechen. Ek-kel-haft -- hm, eher nicht -- eee-kel-haft. Aha!

Zum Thema: der Link war als freundlicher Hinweis gedacht, dass der Ausspruch "Jedem das Seine", wenngleich natürlich schon wesentlich älter ("Suum cuique"), im Deutschen historisch belastet ist und daher besser vermieden werden sollte. Als Alternative bietet sich "Jeder nach seiner Façon" an.
Menü
[…1.2.1.1.3.1.1.1.1.1.1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf janwerner
19.08.2006 21:12
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Jeder wie er will. Bei mir eben mit sim-Kartenwechsel - weil..
JEDEM DAS SEINE -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

Was doll denn das, bist du noch ganz dicht? Einfach eckelhaft...............

Also wenn schon, dann ist das ekelhaft; wenn man kein besonders ausgeprägtes Sprachgefühl hat hilft es vielleicht, sich das Wort mal vorzusprechen. Ek-kel-haft -- hm, eher nicht --
eee-kel-haft. Aha!

Zum Thema: der Link war als freundlicher Hinweis


Alles nur Ausrede!

Du hättest auch schreiben können:

"...goggle doch mal nach:...jedem das seine...",

oder so ähnlich!







gedacht, dass
der Ausspruch "Jedem das Seine", wenngleich natürlich schon wesentlich älter ("Suum cuique"), im Deutschen historisch belastet ist und daher besser vermieden werden sollte. Als
Alternative bietet sich "Jeder nach seiner Façon" an.
Menü
[…2.1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1] janwerner antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
19.08.2006 21:18
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

JEDEM DAS SEINE -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

Was doll denn das, bist du noch ganz dicht? Einfach eckelhaft...............

Also wenn schon, dann ist das ekelhaft; wenn man kein besonders ausgeprägtes Sprachgefühl hat hilft es vielleicht, sich das Wort mal vorzusprechen. Ek-kel-haft -- hm, eher nicht --
eee-kel-haft. Aha!

Zum Thema: der Link war als freundlicher Hinweis


Alles nur Ausrede!

Du hättest auch schreiben können:

"...goggle doch mal nach:...jedem das seine...",

oder so ähnlich!

Ist ja super hier - fast so trollig wie freitags bei Heise.

Wieso Ausrede? Erläuterung! Ich wüsste nicht wofür ich mich entschuldigen, resp. eine Ausrede suchen sollte. Kann ja niemand damit rechnen *wie* begriffsstutzig die Leute hier z.T. sind ...
Menü
[…1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf janwerner
19.08.2006 21:30
Benutzer janwerner schrieb:
Kann ja
niemand damit rechnen *wie* begriffsstutzig die Leute hier z.T. sind ...

Was soll denn das?
Lass gut sein.
Wenn Du meinst, anderen hier den Moralapostel spielen zu müssen, dann geh` doch lieber arbeiten, wenn Du Langeweile hast.
Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] sphere antwortet auf 0700
19.08.2006 21:32
Benutzer 0700 schrieb:

Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.

Fehlplazierter Wortwitz oder Borniertheit?
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf sphere
19.08.2006 21:34
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.

Fehlplazierter Wortwitz oder Borniertheit?

Nur die Schauze voll vom erhobenem Zeigefinger!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] sphere antwortet auf 0700
19.08.2006 21:35
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.

Fehlplazierter Wortwitz oder Borniertheit?

Nur die Schauze voll vom erhobenem Zeigefinger!

Ach so, die "man wird doch wohl noch sagen dürfen"-Fraktion. Schon klar.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf sphere
19.08.2006 21:38
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.

Fehlplazierter Wortwitz oder Borniertheit?

Nur die Schauze voll vom erhobenem Zeigefinger!

Ach so, die "man wird doch wohl noch sagen dürfen"-Fraktion. Schon klar.

Ich sage es einfach ohne Floskeln...
Und brauche mich nicht dafür zu entschuldigen, dass ich immer noch Mohrenköpfe esse!
Alles klar?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] sphere antwortet auf 0700
19.08.2006 21:42
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.

Fehlplazierter Wortwitz oder Borniertheit?

Nur die Schauze voll vom erhobenem Zeigefinger!

Ach so, die "man wird doch wohl noch sagen
dürfen"-Fraktion.
Schon klar.

Ich sage es einfach ohne Floskeln...
Und brauche mich nicht dafür zu entschuldigen, dass ich immer noch Mohrenköpfe esse!
Alles klar?

Na dann ... http://de.wikipedia.org/wiki/HH
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] 0700 antwortet auf sphere
19.08.2006 21:47

einmal geändert am 19.08.2006 21:59
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.

Fehlplazierter Wortwitz oder Borniertheit?

Nur die Schauze voll vom erhobenem Zeigefinger!

Ach so, die "man wird doch wohl noch sagen dürfen"-Fraktion.
Schon klar.

Ich sage es einfach ohne Floskeln...
Und brauche mich nicht dafür zu entschuldigen, dass ich immer
noch Mohrenköpfe esse!
Alles klar?

Na dann ... http://de.wikipedia.org/wiki/HH

Oh je, oh je!
Da Du ja zur grün- roten Elitegutmenschengarde zu zählen scheinst, übe Dich in der Farblehre:
Grün und Rot ergibt Braun....Mag ich alles nicht!

Schwarz bleibt aber immer Schwarz!
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf 0700
19.08.2006 21:45
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer sphere schrieb:
Benutzer 0700 schrieb:

Arbeit macht frei von depressivem Gedankengut.

Fehlplazierter Wortwitz oder Borniertheit?

Nur die Schauze voll vom erhobenem Zeigefinger!

Ach so, die "man wird doch wohl noch sagen
dürfen"-Fraktion.
Schon klar.

Ich sage es einfach ohne Floskeln...
Und brauche mich nicht dafür zu entschuldigen, dass ich immer noch Mohrenköpfe esse!

Meinst Du jetzt Mohrenköpfe (Gebäck) oder Negerküsse (Süßigkeit) beides Superlecker.

Montag kaufe ich beides mal wieder.




Alles klar?
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] 0700 antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
19.08.2006 21:51
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Meinst Du jetzt Mohrenköpfe (Gebäck) oder Negerküsse (Süßigkeit) beides Superlecker.

Montag kaufe ich beides mal wieder.


Da ich kein Freund der Bezeichnung Dickmanns bin, wäre mir das egal!

Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] 0700 antwortet auf 0700
19.08.2006 22:01
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Meinst Du jetzt Mohrenköpfe (Gebäck) oder Negerküsse (Süßigkeit) beides Superlecker.

Montag kaufe ich beides mal wieder.


Da ich kein Freund der Bezeichnung Dickmanns bin, wäre mir das egal!

Obwohl...Negerküsse wären mir lieber....irgendwie!
Menü
[…1.2.1.1.3.1.1.1.1.1.1.2] rofada antwortet auf janwerner
20.08.2006 12:22
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

Was doll denn das, bist du noch ganz dicht? Einfach eckelhaft...............

Zum Thema: der Link war als freundlicher Hinweis gedacht, dass der Ausspruch "Jedem das Seine", wenngleich natürlich schon wesentlich älter ("Suum cuique"), im Deutschen historisch belastet ist und daher besser vermieden werden sollte.

Du hast es wirklich nicht begriffen ;-(

Ich finde Beides ekelhaft (danke für die Rechtschreibbelehrung, das scheint dir offensichtlich wichtiger als den Inhalt zu verstehen..), den Spruch, so wie er im dritten Reich mißbraucht wurde - und (ganz besonders!) solche "Gutmenschen", die hinter jeder harmlosen Formulierung rechtes Gedankengut vermuten und mit hoch erhobenem Zeigefinger die ewige Schuld der Deutschen anprangern...


Diese Sorte "Gutmenschen" mußten wir nämlich lange genug im Fernsehen ertragen, ob nun "Friedmann" oder "Grass" - und was von deren moralischer Integrität noch glaubhaft übrig geblieben ist, mag ein Jeder selbst beurteilen ;-(

Will sagen:
Häng dich nicht soweit aus dem Fenster und laß uns wieder zum Thema zurück kommen..............

Menü
[…2.1.1.3.1.1.1.1.1.1.2.1] Müller2 antwortet auf rofada
20.08.2006 18:18
Hallo,

ich kann dem nur vollständig zustimmen, solche erfolgreich verdummten Gutmenschen sollten ihr blödes Gesabbel auf dem "Reichsparteitag" der Grünen zum Besten geben oder sich vielleicht doch noch etwas weiter aus dem Fenster lehnen...
Ich kann diesen PC-Betroffenheitsscheiß auch nicht mehr hören.

Gruß Müller2
Menü
[…1.1.3.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Zulu antwortet auf Müller2
20.08.2006 20:50
Benutzer Müller2 schrieb:
Hallo,

ich kann dem nur vollständig zustimmen, solche erfolgreich verdummten Gutmenschen sollten ihr blödes Gesabbel auf dem "Reichsparteitag" der Grünen zum Besten geben

Autsch! Zitat: "Reichsparteitag der Grünen...".
War das ein Freudscher Versprecher, oder ein Gäg. Ich hab den Smilie vermisst.

Zulu
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] 0700 antwortet auf Zulu
21.08.2006 02:25
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Müller2 schrieb:
Hallo,

ich kann dem nur vollständig zustimmen, solche erfolgreich verdummten Gutmenschen sollten ihr blödes Gesabbel auf dem "Reichsparteitag" der Grünen zum Besten geben

Autsch! Zitat: "Reichsparteitag der Grünen...". War das ein Freudscher Versprecher, oder ein Gäg. Ich hab den Smilie vermisst.

Zulu

Warum ein Smilie?
Der Vergleich mit dem Reichsparteitag ist doch ernst zu nehmen...
damals kamen die Braunen nur durch die Fehleinschätzung der etablierten, machtgeilen Parteien mit einer Minderheit der Stimmen an die Macht...
Den Rest kennen wir.....Leider.
Und Joschka hat sich doch vor seiner Amtszeit als beliebtester Politiker....hahahaha....durch seine Taten derer in den 30er Jahren als würdig erwiesen!
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] 0700 antwortet auf 0700
21.08.2006 02:48
Benutzer 0700 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Müller2 schrieb:
Hallo,

ich kann dem nur vollständig zustimmen, solche erfolgreich verdummten Gutmenschen sollten ihr blödes Gesabbel auf dem "Reichsparteitag" der Grünen zum Besten geben

Autsch! Zitat: "Reichsparteitag der Grünen...". War das ein Freudscher Versprecher, oder ein Gäg. Ich hab den
Smilie vermisst.

Zulu

Warum ein Smilie?
Der Vergleich mit dem Reichsparteitag ist doch ernst zu nehmen...
damals kamen die Braunen nur durch die Fehleinschätzung der etablierten, machtgeilen Parteien mit einer Minderheit der Stimmen an die Macht...
Den Rest kennen wir.....Leider.
Und Joschka hat sich doch vor seiner Amtszeit als beliebtester Politiker....hahahaha....durch seine Taten derer in den 30er Jahren als würdig erwiesen!

Ach so:
Und wenn ich heute Wowereit, Lafontaine und Gysi so reden höre, warte ich nur noch auf den aus den USA zurückkehrenden Messias....
und dann:
Gnade Gott den Andersdenkenden...
Hatten wir schon mal!
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.2.1.1.2] Müller2 antwortet auf Zulu
21.08.2006 10:11

einmal geändert am 21.08.2006 10:18
Hallo,

wenn es sich bei dem Ausdruck "Reichsparteitag" um eine Freud´sche Fehlleistung gehandelt hätte, hätte ich ihn doch wohl kaum in Anführungszeichen gesetzt. Ich habe ihn durchaus bewußt in überspitzender und provozierender Absicht gewählt, denn, daß man zwischen den Grünen und den Nazis erstaunliche Parallelen finden kann, ist eine gerne übersehene Tatsache. Dabei könnte man (auf Kalauerniveau) mit der Feststellung beginnen, daß die großen Führer beider Parteien verkrachte "Künstler" waren (unbegabter Kunstmaler bzw. abgebrochener Fotografenlehrling), von ihrer jeweiligen Anhängerschaft aber dennoch als zu höchsten Staatsämtern berufen angesehen wurden.
Ernster wird der Vergleich schon, wenn man sich auf das hohe Maß an Irrationalität, Fortschrittsfeindlichkeit, mysthizierendem Obskurantismus und fanatischem Sendungsbewußtsein bezieht, das beide Bewegungen verbindet. Daß grün und braun offenbar garnicht so schlecht zusammenpaßt, erkennt man etwa auch daran, daß sich die grüne Bundespartei 1985 gezwungen sah, die Auflösung ihres Berliner Landesverbandes zu betreiben weil dieser vollständig von Neonazis übernommen worden war. Interessant ist in diesem Zusammenhang aber auch, daß nach den Grünen wohl keine Partei so geschlossen den Ausstieg aus der Atomenergie propagiert wie die NPD.
Unbestreibar ist jedoch, daß beide Bewegungen gemeinsame Wurzeln besitzen, deren sich die meisten heutigen Grünen wohl garnicht bewußt sein dürften. Ich will hier nur die Stichworte "Bund für Heimatschutz" und "Artamanen-Bewegung" nennen über die sich bei google hinreichende Informationen finden lassen. Aus der zuletzt genannten Organisation gingen übrigens Nazi-Größen wie Höß, Darre und last but not least Heinrich Himmler hervor. Und der war ein echter "Öko". Bevor sein Führer (übrigens ein fanatischer Vegetarier) ihn zum "Reichsführer SS" machte, bestritt er seinen Lebensunterhalt zeitweise als ökologischer Hühnerzüchter. Dann im Amt sorgte er z.B. dafür, daß das Konzentrationslager Dachau mit Nistkästen ausgestattet wurde (Krötentunnel waren noch unbekannt) und eine Produktionsstätte für biodynamisch erzeugten Honig erhielt. Sein besonderer Stolz war aber eine seiner Ahninnen, die angeblich als Hexe verbrannt wurde und der der SD im Rahmen des berüchtigten "H(exen)"-Sonderauftrags nachspüren mußte. Mit solch einem Thema könte man auch heute noch in jedem feministischen Workshop punkten.

Gruß Müller2
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.2.1.1.2.1] Zulu antwortet auf Müller2
21.08.2006 19:53
Benutzer Müller2 schrieb:

[viel zur Belustigung aller]

Danke für die Aufklärung. Es hat eigentlich nur noch gefehlt das Joschi damals selbst ein Jumbo in das WTC gesteuert hat. löl

Zulu.... der hiernach dringend darauf plädiert das Fernsehen und Playstations abzuschaffen.:-)



Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.1] Müller2 antwortet auf Zulu
22.08.2006 09:30
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Müller2 schrieb:

[viel zur Belustigung aller]


"Und so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf."
(Christian Morgenstern)

Danke für die Aufklärung. Es hat eigentlich nur noch gefehlt das Joschi damals selbst ein Jumbo in das WTC gesteuert hat. löl


Gern geschehen...
Aber daß Herr Fischer so etwas tun könnte, würde ich niemals glauben. Allein schon deshalb weil ich bezweifle, daß er zu einer derart komplexen Handlung wie dem Steuern eines modernen Verkehrsflugzeuges fähig wäre.

Zulu.... der hiernach dringend darauf plädiert das Fernsehen und Playstations abzuschaffen.:-)
>

Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen. Wenn ein paar mehr Leute mal einen Blick in eine Zeitung oder gar ein Buch werfen würden statt GZSZ zu schauen, hätten Fischers Rattenfängerfreunde vielleicht keine zweistelligen Wahlergebnisse mehr.


Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.2.1.1.1] Joseph-M antwortet auf Müller2
22.08.2006 13:56
Benutzer Müller2 schrieb:
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Müller2 schrieb:

[viel zur Belustigung aller]


"Und so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf."
(Christian Morgenstern)

Danke für die Aufklärung. Es hat eigentlich nur noch gefehlt das Joschi damals selbst ein Jumbo in das WTC gesteuert hat. löl


Gern geschehen...
Aber daß Herr Fischer so etwas tun könnte, würde ich niemals glauben. Allein schon deshalb weil ich bezweifle, daß er zu einer derart komplexen Handlung wie dem Steuern eines modernen Verkehrsflugzeuges fähig wäre.

Zulu.... der hiernach dringend darauf plädiert das Fernsehen und Playstations abzuschaffen.:-)
>

Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen. Wenn ein paar mehr Leute mal einen Blick in eine Zeitung oder gar ein Buch werfen würden statt GZSZ zu schauen, hätten Fischers Rattenfängerfreunde vielleicht keine zweistelligen Wahlergebnisse mehr.



guten morgen aus princetown.
die morgenlektuere zeigt mir, dass in der brd immer noch der wunsch besteht, einen wie mich und meine art zu verteidigen.
ich habe zwar zeit meines lebens andersdenkende ausgelacht und niedergeschrien, manchmal auch ein bisschen aus zweiter reihe hinter den kindern stehend auf polizisten mit steinen geworfen.
doch dass in einem telekommunikationsforum bereits ueber mich gelacht wird, habe ich nicht verdient.
schoen, ich habe zwar keinen schulabschluss, keine berufsausbildung und mit dem taxifahren nicht wirklich steuern bezahlt.
doch naive und verdummte menschen zu verfuehren, dass ist mir doch perfekt gelungen.
mir nun zu unterstellen, dass ich noch nicht einmal ein flugzeug steuern koennte, grenzt schon an majestaetsbeleidigung.
ich habe in den 60er und 70er jahren mit danny ganze raketen steigen lassen.
den treibstoff hat mein studierter freund auch noch selber zusammengebroeselt.
und von wegen rattenfaengerfreunde.
meine freunde haben alle arten von bomben gebastelt und haben gesagt, dass sie mich nicht dabei brauchen koennten.
deswegen bin ich auch minister geworden waerend die anderen fensterschmuck in stuttgart- stammheim gespielt haben.
aber das ich kein demokrat bin und meine politischen ahnen schon ueberhaupt nicht demokratisch gewesen sein sollen, dass moechte ich hier ausdruecklich bestreiten.
sonst haetten mich doch wohl nicht die elitaeren amis als vortaenzer fuer ihre verzogenen kapitalistenbengel auserkoren.
so, jetzt werde ich mich noch einmal vor meiner arbeit mit meiner tochter, uuups nein, natuerlich mit meiner etwas jungen frau, die 11. inzwischen, glaube ich, zurueckziehen.
der kann ich naemlich noch die schoenen apo maerchen erzaehlen, die sonst nur noch meine lieben waehlerinnen und waehler glauben.
bis bald

euer joseph
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.2.1.1.1.1] 0700 antwortet auf Joseph-M
22.08.2006 20:04
Benutzer Zulu schrieb:
Danke für die Aufklärung. Es hat eigentlich nur noch gefehlt das Joschi damals selbst ein Jumbo in das WTC gesteuert hat. löl


Hätte er das gemacht, wäre uns viel erspart geblieben und wir wären eine Seuche los!
Menü
[1.1.2.1.1.3.1.1.1.1.1.2] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf rofada
19.08.2006 21:03
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Jeder wie er will. Bei mir eben mit sim-Kartenwechsel - weil..
JEDEM DAS SEINE -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

Was doll denn das, bist du noch ganz dicht?
Einfach eckelhaft...............

Dem kann ich nur Zustimmen, der Kandidat wird sich wohl von hier verabschieden müßen.
DER/DIE hat nix dazu gelernt!
Menü
[…1.2.1.1.3.1.1.1.1.1.2.1] janwerner antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
19.08.2006 21:21
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer rofada schrieb:
Benutzer janwerner schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Jeder wie er will. Bei mir eben mit sim-Kartenwechsel - weil..
JEDEM DAS SEINE -

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Gate_KZ_Buchenwald.jpg

Was doll denn das, bist du noch ganz dicht? Einfach eckelhaft...............

Dem kann ich nur Zustimmen, der Kandidat wird sich wohl von hier verabschieden müßen.

Wie meinen?

DER/DIE hat nix dazu gelernt!

Wozu was nicht gelernt? Oder wobei nichts dazugelernt? Und vor allem seit wann? Fragen über Fragen ...
Menü
[1.1.2.1.1.4] chickolino antwortet auf chickolino
21.08.2006 11:33

7x geändert, zuletzt am 21.08.2006 11:44
Wer telefoniert enn heutzutage noch mit Vertrag ? Grade Studenten - die ja nicht wirklich viel Geld haben.

außer dem Professionell S (Fest für 3 Cent pro Minute) habe ich derzeit nichts wirklich interessantes an Handyverträgen gesehen.

BusinessPhoneBielefeld@gmx.de

Hallo.
>
Habe Ihren Beitrag im Forum gelesen. Es gibt schon noch weitere sehr interessante und günstige Rahmenverträge von E-Plus oder T-Mobile. Auch für Privatpersonen oder auchkleinere Firmen, wie Handwerksbetriebe. Interessant natürlich erst ab > einem Gesprächsaufkommen von ca. 20 Euro.
>
>
>
MfG Jörn Albersmeier


@ BusinessPhoneBielefeld@gmx.de

Danke für das Angebot:

Derzeit Telefoniere ich zu folgenden Konditionen:

Zum Festnetz 3 Cent (ohne Grundgebühren/Mindestumsatz - da die
Grundgebühren für den Professionell S Tarif bei E+ im voraus
erstattet wurden).

Zu D1 5 Cent (ohne grundgebühr/mindestumsatz - per X-Tra
click&Go)

Zu D2 5 Cent (ohne Grundgebühr/Mindestumsatz - per Call Ya
Compact)

Zu e+ 5 Cent (ohne Grundgebühr/mindestumsatz - per Aldi-Medion)

Zu O2 15 Cent (per Aldi-Medion)

Wenn sie eine Karte haben die alle diese Konditionen
unterbietet (dann gerne auch mit Mindestumsatz von bis zu 40,-
euro monatlich) - dann bin ich gespannt auf ihr Angebot.

Wobei meine Gespräche zu ca. 30 % ins Festnetz, ca. 25 % zu
D1; ca. 25 % zu D2; ca. 15 % zu E+ und ca. 5 % zu O2 gehen.

Es würde sich also auch ein Vertrag für mich rechnen, der
durchschnittlich ca. 5 Cent pro Minute (in alle Netze) kostet.

mit freundlichen Grüßen

C. HUHN
Menü
[1.2] eiwei antwortet auf chickolino
13.08.2006 18:11
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer Micky34 schrieb:
Das wäre zumindestens der Preis wenn man von den derzeitigen CbC Preisen ausgeht, die bei 1-1,5 Cent liegen. Aber da er bestimmt von den Telekompreisen ausgeht, die ich zwar im Moment nicht kenne, gehe ich davon aus, daß er um die 10 Cent
gemeint
hat.

Micky

Mobilfunk mit 3 - 4,5 Cent

gibt es schon - nur muß man sich immer die Rosinen rauspicken (wie im Call By Call eben auch).

Ins FESTNETZ mit einem E-Plus Professionell S Tarif (für 3 Cent pro Minute) - ich habe statt einem Handy sogar ncoh die Grundgebühr für die 24 Monate Mindestvertragslaufzeit erstattet bekommen.

Zu D1 mit einer X-Tra click&go Karte für 5 Cent pro Minute

Zu D2 mit einer call Ya Compact für 5 Cent pro Minute

Zu E+ mit einer Aldi-Medion Mobil für 5 Cednt pro Minute

nur zu O2 zahle ich (noch) 15 Cent pro Minute über die Aldi
Karte.

. . . und alles OHNE GRUNDGEBÜHR.

Für den "normalen"Kunden viel zu umständlich!
Er will einen Anbieter zu vernünftigen Preisen.Ob nun 10,11 oder 12 Cent/Min.
Eins ist doch klar,die werden dann woanders sparen.zB am Service.
Menü
[1.2.1] chickolino antwortet auf eiwei
13.08.2006 18:35

einmal geändert am 13.08.2006 18:38

Mobilfunk mit 3 - 4,5 Cent

gibt es schon - nur muß man sich immer die Rosinen
rauspicken
(wie im Call By Call eben auch).

Ins FESTNETZ mit einem E-Plus Professionell S Tarif (für 3 Cent pro Minute) - ich habe statt einem Handy sogar ncoh die Grundgebühr für die 24 Monate Mindestvertragslaufzeit erstattet
bekommen.

Zu D1 mit einer X-Tra click&go Karte für 5 Cent pro Minute

Zu D2 mit einer call Ya Compact für 5 Cent pro Minute

Zu E+ mit einer Aldi-Medion Mobil für 5 Cednt pro Minute

nur zu O2 zahle ich (noch) 15 Cent pro Minute über die Aldi
Karte.

. . . und alles OHNE GRUNDGEBÜHR.

Für den "normalen"Kunden viel zu umständlich! Er will einen Anbieter zu vernünftigen Preisen.Ob nun 10,11 oder 12 Cent/Min.
Eins ist doch klar,die werden dann woanders sparen.zB am Service.

für einen "normalen" Kunden mag das erst mal aufwendig erscheinen und wenn nicht viel an Gesprächsaufwand kommt, dann geben ich dir recht das diese "kunden" mit einer "normalen" Discounterkarte besser bedient sind. Ob sie ihre 14 - 16 Cent nun lieber im E-Plus Netz (mit Zwangsmailbox) bei Aldi, simyo, blau.de; debitel-light oder lieber im D2 Netz (bei s-Mobil) oder lieber im D1-Netz (bei simply, klarmobil oder Easymobil) nutzen wollen - das können diese ja dann noch immer entscheiden.

Für mich der viel telefonieren muss (zu wechselnden Netzen) - ist diese Lösung billiger - denn ich habe so einen finanziellen Aufwand von ca. einem Drittel (zu D1; D2 und E+ - ins Festnetz noch mehr Ersparnis, dafür zu O2 weniger Ersparnis).

Meine Handyrechnung ist derzeit bei ca. 20,- Euro pro Monat (auf allen Karten zusammen) - ich hätte also ohne diese Lösung sicherlich ca. 60,- Euro an Rechnung.

Für mich rechnet sich der Aufwand damit. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Meiner Meinung nach sollte aber jeder der über 50 Euro (mit einer Discounterkarte) Handyrechnung liegt mal überschlagen, ob so eine Lösung nicht für ihn oder sie praktikabel sein könnte.

Ausserem kann man ja auch (wenn man z.b. Bekannte nur in bestimmten Netzten häufiger bzw. länger anruft) nur ein Handy mit der entsprechenden Kartenkombination verwenden.

Wenn jemand z.b. schon immer D2 hatte und auch auf die
"D2-Nummer" nicht verzichten will, die neue Freundin (oder freund) aber beispielsweise E+ hat, dann kann man durchaus mit weinger Aufwand (Dual-Sim & aldi Karte) viel Geld sparen.