Diskussionsforum
Menü

Des Pudels Kern


13.04.2007 11:50 - Gestartet von hrgajek
Hallo,

die Gewerkschaft ver.di muss sich fragen lassen, wie sie verhindern will, daß die Leute "in Scharen" abhauen.

Die Preise sinken und sinken und alle finden das "geil", aber wenn dann der eigene oder der Arbeitsplatz des Freundes oder Nachbarn in Gefahr ist, ist das ziemlich uncool.

Wenn die Telekom die Preise senken soll (was sich ja alle wünschen), muß sie ihre Kosten senken und ... das sind nun mal in erster Linie Personalkosten.

Natürlich kann man auf die Aktionäre schimpfen, aber wie wärs wenn alle hier sich Telekom Aktien kaufen täten? Dann wären sie näher dran als nur auf die "böse" Telekom zu schimpfen und von ständig sinkenden Preisen zu träumen.

Und bei den "Privaten" ist der Service nicht besser, sondern noch schlechter und was machen die? Schmeissen dringend benötigte Leute raus, weil sie zu teuer sind. Ach?

Menü
[1] baeckerman antwortet auf hrgajek
13.04.2007 12:47
Nur wenn die Telekom Kosten spart sinken auch die Preise bei den anderen Anbietern, denn die Kosten für die Leistung die von der Telekom gemietet werden sind günstiger und die BnTZA fordert sicher die weitergabe dieser Ersparniss.
Menü
[2] 0700 antwortet auf hrgajek
13.04.2007 13:05
>Benutzer hrgajek schrieb:

Natürlich kann man auf die Aktionäre schimpfen, aber wie wärs wenn alle hier sich Telekom Aktien kaufen täten? Dann wären sie näher dran als nur auf die "böse" Telekom zu schimpfen und von ständig sinkenden Preisen zu träumen.



Alle kaufen sich Telekom Aktien, der Kurs steigt.
Alle kaufen sich ein Häuschen, weil der Kurs gestiegen ist und man plötzlich fiktives Geld zur Verfügung hat.
Durch den gestiegenen Kurs haben Obermann und alle anderen Funktionäre Anspruch auf eine, sich am Aktienkurs orientierende kleine "Vergütung".
Sodann verkaufen die Hauptaktionäre und professionellen Spekulanten die Aktie auf hohem Niveau.
Schnell folgen die ängstlichen Kleinaktionäre, die plötzlich durch den sinkenden Kurs, auch noch ihre bis ans Lebensende abzuzahlenden Häuschen nicht mehr bezahlen können, da ihnen die Banken den Hahn abdrehen.
Die Profis kaufen nun die billigen Aktien wieder ein......
und kaufen zusätzlich noch die billigen Häuschen dazu.
Hinterlassen wird ein Volk mit Schulden, welches nun auch noch für jeden Preis bereit ist, zu arbeiten.
Also:
Lieber in kleinere Unternehmen mit Innovation und Phantasie investieren, als in abgelutschte Telekommunikationswerte.