Diskussionsforum
Menü

blauäugig


27.09.2007 13:55 - Gestartet von toco
Wenn man Kunden nur mit Laufzeitvertrag an sich binden kann, wieso ist dann Alice so erfolgreich?

Ich hätte gerne einen DSL+ISDN-Anschluß mit kurzer Laufzeit.
Allerdings muß ich dafür bei der Deutschen Telekom 44,85 Euro im Monat zahlen, dazu kommen noch ca. sieben Euro für eine Flatrate. In der Summe bin ich also bei über 50 Euro.

Bei Alice zahle ich fürs gleiche 36.90 Euro und habe zusätzlich auch eine Telefonflatrate.

Vielleicht wäre ich auf eines der neuen Telekom-Pakete gewechselt, auch wenns teurer als Alice geworden wäre.
Aber die Laufzeitknebelung hat mich leider davon abehalten. Ich hätte auch gerne drei Euro im Monat mehr bezahlt als die Standardpakete nun kosten, dafür ohne lange Laufzeit (könnte man ja als Option anbieten).

Das Prinzip, Kunden an einen langen Laufzeitvertrag zu knebeln ohne daß dieser dafür eine Gegenleistung erhält, die er sonst nicht hätte, funktioniert vielleicht zwei Jahre. Aber dann?
Hofft man bei der Telekom, daß der Markt sich dann beruhigt hat und Kunden nicht mehr übers Wechseln nachdenken? Etwas blauäugig.
Aber vielleicht denkt man auch nicht so lange, schließlich kann der zuständige Manager Erfolge vorweisen - was sein Nachfolger irgendwann zu tun hat, interessiert wohl nicht so viel.
Menü
[1] Micky34 antwortet auf toco
27.09.2007 14:10
Benutzer toco schrieb:

Aber vielleicht denkt man auch nicht so lange, schließlich kann der zuständige Manager Erfolge vorweisen - was sein Nachfolger irgendwann zu tun hat, interessiert wohl nicht so viel.

Das ist der Aktienmarkt!

Die Börsenmakler interessiert es jetzt nicht im geringsten was die Aktie nächstes Jahr wert ist, er möchte nur jetzt Gewinne machen.
Menü
[2] T-Home & Congstar ist auch eine Alternative
stephanobb antwortet auf toco
27.09.2007 14:57
Hallo toco,

eine Alternative wäre auch Dein bisheriger Anschluß (vermutlich) mit kurzer Kündigungsfrist und congstar Paket dazu für Internetflat, dann bist Du auch je nach ISDN-Tarif bei in der Summe 38 €.

Gruß

St.
Menü
[2.1] toco antwortet auf stephanobb
27.09.2007 21:42
Benutzer stephanobb schrieb:
Hallo toco,

eine Alternative wäre auch Dein bisheriger Anschluß (vermutlich) mit kurzer Kündigungsfrist und congstar Paket dazu für Internetflat, dann bist Du auch je nach ISDN-Tarif bei in der Summe 38 €.

Danke Stephan, ich werd's mir mal anschauen.

Gruß,
Gabriel
Menü
[3] srupprecht antwortet auf toco
27.09.2007 15:32
<Snip>
Allerdings muß ich dafür bei der Deutschen Telekom 44,85 Euro im Monat zahlen, dazu kommen noch ca. sieben Euro für eine Flatrate. In der Summe bin ich also bei über 50 Euro.
</Snip>

Nein, 48,95 inkl. Flats und DSL6000.
Menü
[3.1] niknuk antwortet auf srupprecht
27.09.2007 16:26
Benutzer srupprecht schrieb:

<Snip> Allerdings muß ich dafür bei der Deutschen Telekom 44,85 Euro im Monat zahlen, dazu kommen noch ca. sieben Euro für eine Flatrate. In der Summe bin ich also bei über 50 Euro.
</Snip>

Nein, 48,95 inkl. Flats und DSL6000.

Falsch. Hier geht es um *kurzfristig* kündbare Telekom-Anschlüsse. Für 48,95 Euro/Monat bekommt man zwar Call&Surf Comfort ISDN, allerdings mit 2 Jahren Mindestvertragslaufzeit. Und genau das will der Threadstarter ja gerade nicht. Möchte er seinen Wunsch-Anschluss aus Telekom-Produkten mit kurzer (!) Laufzeit zusammenstellen, so müsste er zu T-ISDN Call Plus + T-DSL 6000 + einer DSL-Flatrate (z. B. von Avego) greifen. Dafür müsste er aber zusammen über 57 Euro monatlich auf den Tisch blättern. Bei Alice bekommt er hingegen wesentlich mehr Leistung für drastisch weniger Geld, z. B. Alice Fun Flat ISDN incl. DSL 4000, ISDN-Anschluss, Telefon- und Internetflat sowie bis zu 4 Gratis-Mobilfunkanschlüssen zu 36,90 Euro/Monat. Die Mindestlaufzeit ist wie gewünscht sehr kurz, nämlich nur 1 Monat.
Pech hat er nur, wenn Alice nicht verfügbar ist. Aber auch dann muss man die exorbitanten Telekom-Preise nicht bezahlen. T-ISDN (24,57 Euro/Monat) + Congstar DSL 6000 incl. Flat (17,98 Euro/Monat) kostet nur 42,55 Euro/Monat und hat ebenfalls nur 1 Monat Mindestvertragslaufzeit. Eine Telefonflat ist bei diesem Paket allerdings ebensowenig enthalten wie ein Mobilfunkanschluss.

Gruß

niknuk
Menü
[3.1.1] idletimeout antwortet auf niknuk
27.09.2007 21:19
Pech hat er nur, wenn Alice nicht verfügbar ist.

Pech hatte ich weil Alice verfügbar war.^^ Nach 3 Tagen Schnauze voll mit &quowundervollen&quo &quozukunndstweisenden&quo etc. NGN oder besser gesagt Sphairon Turbolink IAD. Sprachqualität - mies. Echos, Aussetzer etc jede Secunde wenn man grad nich im HanseNetz telefoniert. Internetleistung - mangelhaft. Jede 2-3 minuten 10 sec Lags die komischerweise verschwinden wenn man über SpeedTouch online geht. So macht weder telefonieren noch online sein keinen Spass. Also dass ich mehr Leistung dabei für weniger Geld bekomme? hahaha Und Sphairon Turbolink IAD kostet mir noch ung. 10€ pro Jahr an Stromkosten dazu. ;) Gut bei mir war es weniger als 1 Monat. :) Nicht umsonst gibts 1 Monat Kündigungsfrist bei Alice - das ist Zeit wo man es testen kann. ;) Dann wieder 159€ Anschlusskosten an bigT zahlen und Alice für immer vergessen. P)
Menü
[4] CGa antwortet auf toco
27.09.2007 18:33

einmal geändert am 27.09.2007 23:22
Benutzer toco schrieb:
Wenn man Kunden nur mit Laufzeitvertrag an sich binden kann, wieso ist dann Alice so erfolgreich?

Ich hätte gerne einen DSL+ISDN-Anschluß mit kurzer Laufzeit. Allerdings muß ich dafür bei der Deutschen Telekom 44,85 Euro im Monat zahlen, dazu kommen noch ca. sieben Euro für eine Flatrate. In der Summe bin ich also bei über 50 Euro.

Bei Alice zahle ich fürs gleiche 36.90 Euro und habe zusätzlich auch eine Telefonflatrate.

Vielleicht wäre ich auf eines der neuen Telekom-Pakete gewechselt, auch wenns teurer als Alice geworden wäre. Aber die Laufzeitknebelung hat mich leider davon abehalten. Ich hätte auch gerne drei Euro im Monat mehr bezahlt als die Standardpakete nun kosten, dafür ohne lange Laufzeit (könnte man ja als Option anbieten).

Das Prinzip, Kunden an einen langen Laufzeitvertrag zu knebeln ohne daß dieser dafür eine Gegenleistung erhält, die er sonst nicht hätte, funktioniert vielleicht zwei Jahre. Aber dann? Hofft man bei der Telekom, daß der Markt sich dann beruhigt hat und Kunden nicht mehr übers Wechseln nachdenken? Etwas blauäugig.
Aber vielleicht denkt man auch nicht so lange, schließlich kann der zuständige Manager Erfolge vorweisen - was sein Nachfolger irgendwann zu tun hat, interessiert wohl nicht so viel.

Ich finds immer amüsant!!! Alle wollen keine Laufzeiten, alles billig und drohen dann mit AS-Anbieternwechseln!!! Ich bitte euch mir wäre das zu stressig jeden Monat den AS-Anbieter zu wechseln und mich wg- Nummern-Portierungen rumschlagen zu lassen, die letztendlich eh immer wieder über Big T laufen. Ich bin zufriedener Call& Surf Basic 2 Kunde und hatte noch nie Probleme, warum sollte ich zu so einem Laden wie Alice oder Versatel wechseln, ich sehe nicht ein für diesen &quoService&quo Geld zu sparen und mich nur rumzuärgern und auf Call by Call zu verzichten! Ein Blick in die Foren spricht Bände! Viele sind mit der Begründung bei Alice, sie könnten monatlich wechslen, was sie eh nicht machen und sich über deren Service ärgern! Klar läuft bei der Telekom mal was schief doch das passiert überall! Warum man so viel hört das bei der Telekom mal was schief läuft ist der Grund das dort eben die meisten Kunden sind! Leider hört man immer wieviele weg geh, leider nicht dass auch viele zurück kommen! Ich war schon bei AOL und 1&1 und würde zu denen nie wieder gehn! Viele schreiben sie wollen guten Service und maulen über Big T, ähmm wo sind die andern denn besser? Ich keine keien Geschäftskunden der bei Alice und Versatel ist, die wollen Qualtät und sind bei der Telekom oder T-Systems!

Ich wechsele nicht und bin zufrieden, irgenwo muss bald die Preis und Schmerzgrenze erreicht sein alle wollen alles billig oder umsonst, nur die Erhaltung der Technik kostet auch Geld, wo die anderen zb nur 10,60 für die TAL bezahlen! Und da wird von Seiten der DSL-Firmen geschrieben sie wollen sogar die Leitungen kostenlos haben und ev. die KVZ auch noch vollstopfen...

cu ChrisX
Menü
[4.1] Congstar DSL16000 kosten 20 Euro !
frankkl antwortet auf CGa
27.09.2007 19:05
Bei mir würden bei Congstar DSL16000 pro Monat 20 Euro (inkl. Flatrate + Grundgebühr) kosten,
die überladen Knebelverträge mit den unnützen Tüttelkram will Ich nicht und brauche Ich nicht !

Übrigends die andere seite des Konzerns der Deutschen Telekom verlangst bei gleicher Leistung das doppelte,
T-Home DSL16000 (~ 30 Euro) und T-Online Flatrate (~ 10 Euro)
insgesamt 40 Euro !

frankkl
Menü
[4.2] toco antwortet auf CGa
27.09.2007 21:44
Benutzer CGa schrieb:

Ich finds immer amüsant!!! Alle wollen keine Laufzeiten, alles billig und &quodrohne&quo dann mit AS-Anbieternwechseln!!! Ich bitte euch mir wäre das zu stressig jeden Monat den AS-Anbieter zu wechseln und mich wg- Nummern-Portierungen rumschlagen zu lassen, die letztendlich eh immer wieder über Big T laufen. Ich bin zufriedener Call& Surf Basic 2 Kunde und hatte noch nie Probleme, warum sollte ich zu so einem Laden wie Alice oder Versatel wechseln, ich sehe nicht ein für diesen &quoService&quo Geld zu sparen und mich nur rumzuärgern und auf Call by Call zu verzichten! Ein Blick in die Foren spricht Bände! Viele sind mit der Begründung bei Alice, sie könnten monatlich wechslen, was sie eh nicht machen und sich über deren Service ärgern! Klar läuft bei der Telekom mal was schief doch das passiert überall! Warum man so viel hört das bei der Telekom mal was schief läuft ist der Grund das dort eben die meisten Kunden sind! Leider hört man immer wieviele weg geh, leider nicht dass auch viele zurück kommen! Ich war schon bei AOL und 1&1 und würde zu denen nie wieder gehn! Viele schreiben sie wollen guten Service und maulen über Big T, ähmm wo sind die andern denn besser? Ich keine keien Geschäftskunden der bei Alice und Versatel ist, die wollen Qualtät und sind bei der Telekom oder T-Systems!

Ich wechsele nicht und bin zufrieden, irgenwo muss bald die Preis und Schmerzgrenze erreicht sein alle wollen alles billig oder umsonst, nur die Erhaltung der Technik kostet auch Geld, wo die anderen zb nur 10,60 für die TAL bezahlen! Und da wird von Seiten der DSL-Firmen geschrieben sie wollen sogar die Leitungen kostenlos haben und ev. die KVZ auch noch vollstopfen...

Sag mal, vergreifst Du Dich nicht ein wenig in Ton, Inhalt und Interpretation?
Was auch immer die Gründe für Deine emotionale Raserei sein sollten: Ich fühle mich davon nicht angesprochen. Ich habe klargemacht, daß ich die Taktik der Deutschen Telekom, Pakete nur noch in Zweijahresverträgen anzubieten, generell ablehne und diese auch für mich nicht in Frage kommen - das hat einen einfachen banalen Grund: Ich habe vor, in ca. einem Jahr in einer andere Stadt zu ziehen und will mich darum hier nicht so lange binden.

Alles, was Du gesagt hast, mag durchaus seine Berechtigung haben, hat aber nichts mit meinem Ausgangsposting zu tun.

Übrigens: Ich find's eben gerade schade, daß die Telekom so was macht. Weil sie damit Kunden wie mich vergrault.
Allerdings könnte Congstar eine Alternative sein, wie hier jemand schrieb, und ich werde mich mal informieren.

Und was ich mir nicht verkneifen kann: Wie bringst Du die Worte Qualität und T-Systems unter einen Hut? Haben die sich in den letzten Jahren innerbetrieblich wirklich so verändert? ;-)
Menü
[4.2.1] CGa antwortet auf toco
27.09.2007 23:29
Benutzer toco schrieb:
Benutzer CGa schrieb:

Ich finds immer amüsant!!! Alle wollen keine Laufzeiten, alles billig und &quodrohne&quo dann mit AS-Anbieternwechseln!!!
Ich bitte euch mir wäre das zu stressig jeden Monat den AS-Anbieter zu wechseln und mich wg- Nummern-Portierungen rumschlagen zu lassen, die letztendlich eh immer wieder über Big T laufen. Ich bin zufriedener Call& Surf Basic 2 Kunde und hatte noch nie Probleme, warum sollte ich zu so einem Laden wie Alice oder Versatel wechseln, ich sehe nicht ein für diesen &quoService&quo Geld zu sparen und mich nur rumzuärgern und auf Call by Call zu verzichten! Ein Blick in die Foren spricht Bände! Viele sind mit der Begründung bei Alice, sie könnten monatlich wechslen, was sie eh nicht machen und sich über deren Service ärgern! Klar läuft bei der Telekom mal was schief doch das passiert überall! Warum man so viel hört das bei der Telekom mal was schief läuft ist der Grund das dort eben die meisten Kunden sind! Leider hört man immer wieviele weg geh,
leider nicht dass auch viele zurück kommen! Ich war schon bei AOL und 1&1 und würde zu denen nie wieder gehn! Viele schreiben sie wollen guten Service und maulen über Big T, ähmm wo sind die andern denn besser? Ich keine keien Geschäftskunden der bei Alice und Versatel ist, die wollen Qualtät und sind bei
der Telekom oder T-Systems!

Ich wechsele nicht und bin zufrieden, irgenwo muss bald die Preis und Schmerzgrenze erreicht sein alle wollen alles billig oder umsonst, nur die Erhaltung der Technik kostet auch Geld,
wo die anderen zb nur 10,60 für die TAL bezahlen! Und da wird von Seiten der DSL-Firmen geschrieben sie wollen sogar die Leitungen kostenlos haben und ev. die KVZ auch noch vollstopfen...

Sag mal, vergreifst Du Dich nicht ein wenig in Ton, Inhalt und Interpretation?
Was auch immer die Gründe für Deine emotionale Raserei sein sollten: Ich fühle mich davon nicht angesprochen. Ich habe klargemacht, daß ich die Taktik der Deutschen Telekom, Pakete nur noch in Zweijahresverträgen anzubieten, generell ablehne und diese auch für mich nicht in Frage kommen - das hat einen einfachen banalen Grund: Ich habe vor, in ca. einem Jahr in einer andere Stadt zu ziehen und will mich darum hier nicht so lange binden.

Alles, was Du gesagt hast, mag durchaus seine Berechtigung haben, hat aber nichts mit meinem Ausgangsposting zu tun.

Übrigens: Ich find's eben gerade schade, daß die Telekom so was macht. Weil sie damit Kunden wie mich vergrault. Allerdings könnte Congstar eine Alternative sein, wie hier jemand schrieb, und ich werde mich mal informieren.

Und was ich mir nicht verkneifen kann: Wie bringst Du die Worte Qualität und T-Systems unter einen Hut? Haben die sich in den letzten Jahren innerbetrieblich wirklich so verändert? ;-)

Sorry ich hab ganz normal geschrieben und DAS ;-) war für mich keine emotionale Raserei, und war auch nicht spziell auf dich bezogen,ich hatte dich ja auch nicht zitiert! Also nicht persönlich nehmen, das war eher global gemeint!!!

cu ChrisX

PS Sicher wenn man weiß man zieht um sollte man sich nicht länger binden, oder du weißt dass du bei deinem gewählten Anbieter bleiben kannst und wirst!!!
Menü
[4.2.1.1] Senator007 antwortet auf CGa
29.09.2007 23:49

@ CGa:
bin voll deiner Meinung. War ich mal für 1 Jahr zur Probe bei M-net. Nun müsste wieder zurück zu der "unbeliebten Dt. telekom". Ganze ist aber schon 5 Jahren her.
zusätzlich zu deinen zitierten Gründen, muss ich auch noch dazu sagen: Für jemanden der National und international telefoniert, ist bei der Dt. Telekom gut aufgehoben.

Benutzer CGa schrieb:
Benutzer toco schrieb:
Benutzer CGa schrieb:

Ich finds immer amüsant!!! Alle wollen keine Laufzeiten, alles billig und &quodrohne&quo dann mit AS-Anbieternwechseln!!!
Ich bitte euch mir wäre das zu stressig jeden Monat den AS-Anbieter zu wechseln und mich wg- Nummern-Portierungen rumschlagen zu lassen, die letztendlich eh immer wieder über Big T laufen. Ich bin zufriedener Call& Surf Basic 2 Kunde und hatte noch nie Probleme, warum sollte ich zu so einem Laden wie Alice oder Versatel wechseln, ich sehe nicht ein für diesen &quoService&quo Geld zu sparen und mich nur rumzuärgern und auf Call by Call zu verzichten! Ein Blick in die Foren spricht Bände! Viele sind mit der Begründung bei Alice, sie könnten monatlich wechslen, was sie eh nicht machen und sich über deren Service ärgern! Klar läuft bei der Telekom mal was schief doch das passiert überall! Warum man so viel hört das bei der Telekom mal was schief läuft ist der Grund das dort eben die meisten Kunden sind! Leider hört man immer wieviele weg geh,
leider nicht dass auch viele zurück kommen! Ich war schon bei AOL und 1&1 und würde zu denen nie wieder gehn! Viele schreiben sie wollen guten Service und maulen über Big T, ähmm wo sind die andern denn besser? Ich keine keien Geschäftskunden der bei Alice und Versatel ist, die wollen Qualtät und sind bei
der Telekom oder T-Systems!

Ich wechsele nicht und bin zufrieden, irgenwo muss bald die Preis und Schmerzgrenze erreicht sein alle wollen alles billig oder umsonst, nur die Erhaltung der Technik kostet auch Geld,
wo die anderen zb nur 10,60 für die TAL bezahlen! Und da wird von Seiten der DSL-Firmen geschrieben sie wollen sogar die Leitungen kostenlos haben und ev. die KVZ auch noch vollstopfen...

>

Sorry ich hab ganz normal geschrieben und DAS ;-) war für mich keine emotionale Raserei, und war auch nicht spziell auf dich bezogen,ich hatte dich ja auch nicht zitiert! Also nicht persönlich nehmen, das war eher global gemeint!!!

cu ChrisX

PS Sicher wenn man weiß man zieht um sollte man sich nicht länger binden, oder du weißt dass du bei deinem gewählten Anbieter bleiben kannst und wirst!!!
Menü
[4.2.2] de_baer antwortet auf toco
21.10.2007 22:24
Ich habe vor, in ca. einem Jahr in einer
andere Stadt zu ziehen und will mich darum hier nicht so lange binden.

und da ist "bigT" nicht verfügbar? Oder meinst Du "auswandern"?
Menü
[5] MarcoK antwortet auf toco
30.09.2007 13:18

Ich hätte gerne einen DSL+ISDN-Anschluß mit kurzer Laufzeit. Allerdings muß ich dafür bei der Deutschen Telekom 44,85 Euro im Monat zahlen, dazu kommen noch ca. sieben Euro für eine Flatrate. In der Summe bin ich also bei über 50 Euro.

Bei Alice zahle ich fürs gleiche 36.90 Euro und habe zusätzlich auch eine Telefonflatrate.

Naja man muss Prioritäten setzen. Willst Du eine gratis Hotline oder bist Du bereit bei Störungen, Rechnungsfragen, etc. eine kostenpflichtige Nummer anzurufen? Wenn ich hier teilweise Beiträge lese, wo angeblich jeden Monat irgendwas falsch berechnet wurde, dann bist Du auf jeden Fall besser bedient mit der DTAG, denn da ist die Hotline Gott sei Dank noch gratis.

Ich kann nicht für mich selbst sprechen, nur für Bekannte, die seit Jahren einen Hansenet Anschluss besitzen und fast wöchentlich Ausfälle, Nichterreichbarkeit des Telefonanschlusses und und und haben. Die zahlen zwar monatlich weniger, aber dafür haben die auch weniger Leistung. Ein Bekannter von mir hat einen Kalender war er stolz einträgt WENN es denn mal funktioniert bei Hansenet. Das finde ich ziemlich traurig sowas.

Wie auch immer. Ist man bereit zu verzichten, dann sind Billigangebote die besten...

Außerdem bekommt man bei der DTAG meist ein DSL-Modem/Rouer gratis bzw. kostengünstig dazu, dass darf man auch nicht vergessen. Bei Hansenet gibt es dem nur zur Miete. Und außerdem ist bei den "Alternativanbietern" kein CbC verfügbar - wenn man denn Auslandsgespräche führt. VoIP kann leider noch immer nicht mit den CbC Preisen fürs Ausland mithalten. Ein Beispiel wäre nur Schweden Mobilfunk oder Rumänien Festnetz / Mobilfunk. Da liegen teilweise EURO-Beträge zwischen CbC und VoIP... :(


Aber vielleicht denkt man auch nicht so lange, schließlich kann der zuständige Manager Erfolge vorweisen - was sein Nachfolger irgendwann zu tun hat, interessiert wohl nicht so viel.

Das es wirlkich so viel billiger wird denke und HOFFE ich nicht.

Klar, in der heutigen Zeit will jeder alles am besten geschenkt haben und dafür natürlich noch nen persönlichen Ansprechspartner haben. :-|

Geht aber nun mal nicht, es sei denn Entlassungen und Billiglöhne kommen an die Tagesordnung (zeigen die Alternativanbieter ja jetzt schon)...

PS: Bin sicher kein grosser Freund der DTAG, aber was es mittlerweile an Service gibt, davon kann sich JEDER andere eine Scheibe abschneiden.

!E-Mail! an T-Home. Rückantwort innerhalb von 15 Minuten. Habe NIE länger als 2 Stunden gewartet.

Hansenet habe ich nie eine Antwort erhalten und bei Tele2 habe ich nach 3 Wochen eine Rückmeldung erhalten... "bitte wenden Sie sich an unsere kostenpflichtige Hotline"

... Service hat halt seinen Preis und das ist auch gut so...