Diskussionsforum
Menü

simyo lässt Guthaben doch verfallen!


16.01.2007 11:19 - Gestartet von ezc
Ich hab auch so eine Karte, da ist das Guthaben einfach verfallen.
Menü
[1] sushiverweigerer antwortet auf ezc
16.01.2007 14:53
Benutzer ezc schrieb:
Ich hab auch so eine Karte, da ist das Guthaben einfach verfallen.

Die Regelung ist ja auch NEU
Menü
[2] marbri antwortet auf ezc
16.01.2007 14:54
Wann war das? Vor der Bekanntgabe der neuen Handhabung oder
jetzt erst danach?

Gruß

Marbri
Menü
[2.1] ezc antwortet auf marbri
18.01.2007 15:06
Benutzer marbri schrieb:
Wann war das? Vor der Bekanntgabe der neuen Handhabung oder jetzt erst danach?

Tja, ich dachte erst, es sei erst im Januar ausgelaufen, aber meine letzte Aufladung war im Juni, also war das Ende des Sechs-Monatszeitraums im Dezember.

Hab jetzt eine Mail geschrieben, da haben sie's mir wieder aufgebucht (natürlich aus Kulanz und ohne Anerkennung eines Rechtsanspruchs und blabla).

Menü
[2.1.1] telefon13 antwortet auf ezc
18.01.2007 15:26
Benutzer ezc schrieb:
Benutzer marbri schrieb:
Wann war das? Vor der Bekanntgabe der neuen Handhabung oder jetzt erst danach?

Tja, ich dachte erst, es sei erst im Januar ausgelaufen, aber meine letzte Aufladung war im Juni, also war das Ende des Sechs-Monatszeitraums im Dezember.

Hab jetzt eine Mail geschrieben, da haben sie's mir wieder aufgebucht (natürlich aus Kulanz und ohne Anerkennung eines Rechtsanspruchs und blabla).

Hallo,
ich habe vorige Woche ein Fax zu EPlusService geschickt mit Kontonummer und der Bitte das Restguthaben zu überweisen.
Als Antwort kam ein Brief mit der Info das das Guthaben wieder aufgebucht wurde,ohne bla bla s.o..Guthabengültigkeit bis März 07.
Ob ich März wieder ein Fax schicken muß werde ich sehen.
Frank
Menü
[3] telepeter antwortet auf ezc
16.01.2007 22:33
Genau genommen ist es so, dass simyo das Guthaben sehr wohl verfallen lässt, aber die Karte nicht deaktiviert ! Ich hab das mal mit einer Karte getestet: Restguthaben 4,97 Euro, genau am Verfallstag werden zwar 0,07 Euro als "Bonus-Gutschrift" aufgeladen, aber NACHDEM das Restguthaben ausgebucht wurde ! Fazit: Guthaben jetzt 0,07 Euro, Karte noch aktiv, aber 4,97 Euro futsch ! Es macht also nach wie vor Sinn, per Dauerauftrag alle 6 Monate 1,00 Euro zu überweisen, weil dann nicht nur die Güligkeit sondern auch das Restguthaben dauerhaft erhalten bleibt.

Gruß Peter




Benutzer ezc schrieb:
Ich hab auch so eine Karte, da ist das Guthaben einfach
verfallen.
Menü
[3.1] marbri antwortet auf telepeter
19.01.2007 01:21
Benutzer telepeter schrieb:
Genau genommen ist es so, dass simyo das Guthaben sehr wohl verfallen lässt, aber die Karte nicht deaktiviert ! Ich hab das mal mit einer Karte getestet: Restguthaben 4,97 Euro, genau am Verfallstag werden zwar 0,07 Euro als "Bonus-Gutschrift" aufgeladen, aber NACHDEM das Restguthaben ausgebucht wurde ! Fazit: Guthaben jetzt 0,07 Euro, Karte noch aktiv, aber 4,97 Euro futsch ! Es macht also nach wie vor Sinn, per Dauerauftrag alle 6 Monate 1,00 Euro zu überweisen, weil dann nicht nur die Güligkeit sondern auch das Restguthaben dauerhaft erhalten bleibt.

Gruß Peter

Vielen Dank für die Info! Da werde ich mal meine diversen SIMYOS
einen kleine Aufladung zukommen lassen. 10 Cent sollen ja angeblich schon ausreichen, wie ich hier gelesen hab!


Gruß

Marbri




Benutzer ezc schrieb:
Ich hab auch so eine Karte, da ist das Guthaben einfach
verfallen.
Menü
[3.1.1] telepeter antwortet auf marbri
19.01.2007 06:29
Benutzer marbri schrieb:
Ich würde nicht weniger als 1,00 Euro aufladen. 1,00 Euro funktioniert. Nach diversen Berichten hier im Forum werden Beträge unter 1,00 Euro weder gutgeschrieben noch zurücküberwiesen. Mit den 0,07 Euro, die vom System als "Bonus-Gutschrift" generiert werden, ist das nicht vergleichbar.

Gruß Peter

Vielen Dank für die Info! Da werde ich mal meine diversen SIMYOS einen kleine Aufladung zukommen lassen. 10 Cent sollen ja angeblich schon ausreichen, wie ich hier gelesen hab!


Gruß

Marbri




Menü
[3.1.2] kunde-bei-teltarif antwortet auf marbri
19.01.2007 07:11
Benutzer marbri schrieb:
Benutzer telepeter schrieb:
Genau genommen ist es so, dass simyo das Guthaben sehr wohl verfallen lässt, aber die Karte nicht deaktiviert ! Ich hab das mal mit einer Karte getestet: Restguthaben 4,97 Euro, genau am Verfallstag werden zwar 0,07 Euro als "Bonus-Gutschrift" aufgeladen, aber NACHDEM das Restguthaben ausgebucht wurde !
Fazit: Guthaben jetzt 0,07 Euro, Karte noch aktiv, aber 4,97
Euro futsch ! Es macht also nach wie vor Sinn, per
Dauerauftrag alle 6 Monate 1,00 Euro zu überweisen, weil dann nicht nur die Güligkeit sondern auch das Restguthaben dauerhaft erhalten bleibt.

Gruß Peter

Vielen Dank für die Info! Da werde ich mal meine diversen SIMYOS einen kleine Aufladung zukommen lassen. 10 Cent sollen ja angeblich schon ausreichen, wie ich hier gelesen hab!


Müßt ihr denn am Hungertuch nargen, wenn ihr Euch die Mindestaufladung von 10 Euro nicht leisten könnt, warum Bestellt Ihr Euch eine simyo SIM?




Gruß

Marbri




Benutzer ezc schrieb:
Ich hab auch so eine Karte, da ist das Guthaben einfach
verfallen.
Menü
[3.1.2.1] telepeter antwortet auf kunde-bei-teltarif
19.01.2007 08:52
Es geht nicht ums Geld. Es gibt schlicht und einfach Leute, die ein Handy hauptsächlich deshalb mitführen, um erreichbar zu sein oder im Notfall telefonieren zu können. Da kann es schon passieren, dass man bei den heutigen niedrigen Minutenpreisen in 6 Monaten weniger als 10,00 Euro verbraucht. Ist vielleicht für viele hier nicht nachzuvollziehen, ist aber so.

Gruß Peter



Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:


Müßt ihr denn am Hungertuch nargen, wenn ihr Euch die Mindestaufladung von 10 Euro nicht leisten könnt, warum Bestellt Ihr Euch eine simyo SIM?

>
Menü
[3.1.2.1.1] Super-DAU antwortet auf telepeter
16.02.2007 07:51
Danke für den 1 Euro Tip

Ja, es gibt Leute, die weniger als 10 Euro im halben Jahr vertelephonieren :-)
Menü
[3.2] O2-Geschädigt antwortet auf telepeter
06.07.2007 11:02
Wie kommst Du an die 1 EUR? Bei mir verlangt SIMYO mindestens 10 EUR:


Im Herbst 2006 stand ich vor der Entscheidung, mein Guthaben bei SIMYO wieder aufzuladen, mindestens 10 EUR. Als Wenigtelefonierer (Prepaid Handy nutze ich nur im Notfall) würde ich diese 10 EUR in einem halben Jahr nicht aufbrauchen.

Habe mich dann an SIMYO gewandt mit dem Hinweis auf das bekannte Gerichtsurteil, wonach Guthaben nicht nach einem halben Jahr verfallen dürfen. Die erste Antwort von SIMYO war, dass dies Urteil nur O2 betrifft und keinen Einfluss auf SIMYO hat.

Nach nochmaliger Anfrage sagte mir SIMYO schriftlich zu, dass ich auf Antrag die Gültigkeitsdauer verlängern lassen könne.

Ende Juni 07 lief die Karte dann aus; die Karte ist gesperrt. Ich kann nicht mehr telefonieren, werde aber noch angerufen.

Anfrage bei SIMYO mit der Bitte, die Gültigkeit des Guthabens zu verlänger, wie schriftlich zugesichert. Nach einigen Tagen und mehrmaliger Erinnerung meinerseits dann die Antwort:

" ...Das Aktivitätszeitfenster Ihrer simyo SIM-Karte ist zwölf Monate lang
gültig. Die Verlängerung des Aktivitätszeitfensters beginnt immer mit
einer weiteren Guthabenaufladung. Die maximale Dauer des
Aktivitätszeitfensters Ihrer simyo SIM-Karte beträgt 12 Monate.

Um Ihre simyo SIM-Karte weiter nutzen zu können, führen Sie bitte eine
Aufladung in Höhe von mindestens 10 Euro durch.

Wenn Sie sich entscheiden nicht aufzuladen, haben Sie die Möglichkeit
sich Ihr Restguthaben nach Deaktivierung Ihrer simyo SIM-Karte auszahlen zu lassen. Ihre simyo SIM-Karte wird zwei Monate nach Beendigung des
Aktivitätszeitfensters deaktiviert.

"

Die letzte Aufladung war im Herbst 2006, und das ist noch keine 12 Monate her.

Wie auch immer. - Ich habe die Auszahlung des Guthabens beantragt.
Menü
[3.2.1] Real1 antwortet auf O2-Geschädigt
06.07.2007 11:06
Benutzer O2-Geschädigt schrieb:
Wie kommst Du an die 1 EUR? Bei mir verlangt SIMYO mindestens 10 EUR:


Im Herbst 2006 stand ich vor der Entscheidung, mein Guthaben bei SIMYO wieder aufzuladen, mindestens 10 EUR. Als Wenigtelefonierer (Prepaid Handy nutze ich nur im Notfall) würde ich diese 10 EUR in einem halben Jahr nicht aufbrauchen.

Habe mich dann an SIMYO gewandt mit dem Hinweis auf das bekannte Gerichtsurteil, wonach Guthaben nicht nach einem halben Jahr verfallen dürfen. Die erste Antwort von SIMYO war, dass dies Urteil nur O2 betrifft und keinen Einfluss auf SIMYO hat.

Sehr "seriös" und "kulant" von Simyo... :-)))

Nach nochmaliger Anfrage sagte mir SIMYO schriftlich zu, dass ich auf Antrag die Gültigkeitsdauer verlängern lassen könne.

Ende Juni 07 lief die Karte dann aus; die Karte ist gesperrt. Ich kann nicht mehr telefonieren, werde aber noch angerufen.

Anfrage bei SIMYO mit der Bitte, die Gültigkeit des Guthabens zu verlänger, wie schriftlich zugesichert. Nach einigen Tagen und mehrmaliger Erinnerung meinerseits dann die Antwort:

" ...Das Aktivitätszeitfenster Ihrer simyo SIM-Karte ist zwölf Monate lang gültig. Die Verlängerung des Aktivitätszeitfensters beginnt immer mit
einer weiteren Guthabenaufladung. Die maximale Dauer des Aktivitätszeitfensters Ihrer simyo SIM-Karte beträgt 12 Monate.

Um Ihre simyo SIM-Karte weiter nutzen zu können, führen Sie bitte eine Aufladung in Höhe von mindestens 10 Euro durch.

Wenn Sie sich entscheiden nicht aufzuladen, haben Sie die Möglichkeit sich Ihr Restguthaben nach Deaktivierung Ihrer simyo SIM-Karte auszahlen zu lassen. Ihre simyo SIM-Karte wird zwei Monate nach Beendigung des
Aktivitätszeitfensters deaktiviert.

"

Die letzte Aufladung war im Herbst 2006, und das ist noch keine 12 Monate her.

Wie auch immer. - Ich habe die Auszahlung des Guthabens beantragt.
Nun solltest Du Dich aber schnell "umbenennen" -
"Simyo-Geschädigter"... :-)))
Menü
[3.2.1.1] O2-Geschädigt antwortet auf Real1
06.07.2007 19:30
Benutzer Real1 schrieb:
Benutzer O2-Geschädigt schrieb: Wie kommst Du an die 1 EUR? Bei mir verlangt SIMYO
mindestens
10 EUR:


Im Herbst 2006 stand ich vor der Entscheidung, mein Guthaben bei SIMYO wieder aufzuladen, mindestens 10 EUR. Als Wenigtelefonierer (Prepaid Handy nutze ich nur im Notfall) würde ich diese 10 EUR in einem halben Jahr nicht aufbrauchen.

Habe mich dann an SIMYO gewandt mit dem Hinweis auf das bekannte Gerichtsurteil, wonach Guthaben nicht nach einem halben Jahr verfallen dürfen. Die erste Antwort von SIMYO war,
dass dies Urteil nur O2 betrifft und keinen Einfluss auf SIMYO hat.

Sehr "seriös" und "kulant" von Simyo... :-)))

Nach nochmaliger Anfrage sagte mir SIMYO schriftlich zu, dass ich auf Antrag die Gültigkeitsdauer verlängern lassen könne.

Ende Juni 07 lief die Karte dann aus; die Karte ist gesperrt.
Ich kann nicht mehr telefonieren, werde aber noch angerufen.

Anfrage bei SIMYO mit der Bitte, die Gültigkeit des Guthabens zu verlänger, wie schriftlich zugesichert. Nach einigen Tagen und mehrmaliger Erinnerung meinerseits dann die Antwort:

" ...Das Aktivitätszeitfenster Ihrer simyo SIM-Karte ist zwölf
Monate lang gültig. Die Verlängerung des Aktivitätszeitfensters beginnt immer mit
einer weiteren Guthabenaufladung. Die maximale Dauer des Aktivitätszeitfensters Ihrer simyo SIM-Karte beträgt 12 Monate.

Um Ihre simyo SIM-Karte weiter nutzen zu können, führen Sie bitte eine Aufladung in Höhe von mindestens 10 Euro durch.

Wenn Sie sich entscheiden nicht aufzuladen, haben Sie die Möglichkeit sich Ihr Restguthaben nach Deaktivierung Ihrer simyo SIM-Karte
auszahlen zu lassen. Ihre simyo SIM-Karte wird zwei Monate nach
Beendigung des
Aktivitätszeitfensters deaktiviert.

"

Die letzte Aufladung war im Herbst 2006, und das ist noch keine
12 Monate her.

Wie auch immer. - Ich habe die Auszahlung des Guthabens beantragt.
Nun solltest Du Dich aber schnell "umbenennen" - "Simyo-Geschädigter"... :-)))

Die Story mit O2 war da schon interessanter. Ziehe es daher vor, den Namen beizubehalten.

Aber auch der Vorgang mit SIMYO zeigt, dass sich die Firmen nicht an ihre schriftlichen Zusagen gebunden fühlen - kann man die noch ernst nehmen?

Menü
[3.2.1.1.1] Real1 antwortet auf O2-Geschädigt
06.07.2007 19:32
Benutzer O2-Geschädigt schrieb:
Aber auch der Vorgang mit SIMYO zeigt, dass sich die Firmen nicht an ihre schriftlichen Zusagen gebunden fühlen - kann man die noch ernst nehmen?

Kann ich nicht beurteilen - aber TT und speziell einige "Fachfräfte": NEIN... :-))))

Alles ist gut!

Menü
[3.2.2] klappehalten antwortet auf O2-Geschädigt
06.07.2007 11:10
Benutzer O2-Geschädigt schrieb:
Wie kommst Du an die 1 EUR? Bei mir verlangt SIMYO mindestens 10 EUR:

Moin!

Schaust Du hier!

http://www.simyo.de/de/informieren/von_a-z/alphabetisch/index_aufladung.html

Grüße
kh
Menü
[3.2.2.1] O2-Geschädigt antwortet auf klappehalten
06.07.2007 19:35
Benutzer klappehalten schrieb:
Benutzer O2-Geschädigt schrieb:
Wie kommst Du an die 1 EUR? Bei mir verlangt SIMYO mindestens 10 EUR:

Moin!

Schaust Du hier!

http://www.simyo.de/de/informieren/von_a-z/alphabetisch/index_a
ufladung.html

Grüße
kh

Danke.
Aber auch da sehe ich nichts von 1 EUR. Nur 10 EUR.
Oder habe ich eine andere Version von Internet?

Wie auch immer. Warum soll ich mich mit SIMYO herumzanken? Es gibt andere Anbieter, bei denen das Guthaben nicht verfällt. Die haben sogar günstigere Gesprächskosten und eine bessere Netzabdeckung, zumindest in meiner Gegend.

Grüße
OG
Menü
[3.2.3] telepeter antwortet auf O2-Geschädigt
06.07.2007 11:22
Benutzer O2-Geschädigt schrieb:
Wie kommst Du an die 1 EUR? Bei mir verlangt SIMYO mindestens 10 EUR:


Weil es (immer noch) funktioniert !
Also nicht lang mit Simyo rumdiskutieren, sondern einfach mal 1,00 Euro überweisen und schauen, was mit der Gültigkeitsdauer passiert :-)