Diskussionsforum
Menü

Zählprobleme


26.01.2006 16:28 - Gestartet von mungojerrie
Wie wird eigentlich ein Kunde gezählt, der einen Vertrag bei T-Mobile benutzt, eine Klarmobil, eine Simply und eine Easymobile Karte betreibt?

Wenn dieser Kunde alle Verträge im letzten Quartal unterschrieben hat, gilt er dann als vier T-Mobile Neukunden?

Mungojerrie
Menü
[1] nic69 antwortet auf mungojerrie
26.01.2006 16:34
Benutzer mungojerrie schrieb:
Wie wird eigentlich ein Kunde gezählt, der einen Vertrag bei T-Mobile benutzt, eine Klarmobil, eine Simply und eine Easymobile Karte betreibt?

Wenn dieser Kunde alle Verträge im letzten Quartal unterschrieben hat, gilt er dann als vier T-Mobile Neukunden?

Mungojerrie


Und jene(r), der/die T-Mobile hat, die SIM in die Schublade legt, und mit ALDI oder SIMYO oder... telefoniert? Und sich über die BWH anrufen läßt?

Und die ganzen Kunden, die GOODBYE gesagt haben? Aber wie u.a. GKr schon sagte: Es zählen ja nur die Neukunden. o2 meint, es zähle vor allem der ARPU.
Ach ja: Was ist mit jenen, deren Karte für 1€ oder ganz kostenlos leertelefoniert wurde und nun irgendwo rumliegt?

Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt wieder alle. ;-))
Menü
[1.1] ALBERTROS antwortet auf nic69
26.01.2006 16:36
Benutzer nic69 schrieb:
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt
wieder alle. ;-))

Meine Tochter hat simply D2, als es das noch bei simply gab!
Menü
[1.1.1] nic69 antwortet auf ALBERTROS
26.01.2006 16:39
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt
wieder alle. ;-))

Meine Tochter hat simply D2, als es das noch bei simply gab!


ALBERTROS, Du hast heute eine echte LESEproblematik!: "fast" keine D2-Kunden schrieb ich. ;-)
FAST keine! F AAAA ST keine.
Menü
[1.1.1.1] ALBERTROS antwortet auf nic69
26.01.2006 16:43
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt
wieder alle. ;-))

Meine Tochter hat simply D2, als es das noch bei simply gab!


ALBERTROS, Du hast heute eine echte LESEproblematik!: "fast" keine D2-Kunden schrieb ich. ;-)
FAST keine! F AAAA ST keine.

Muß man hier etwa lesen können, oder gar nachdenken und dann auch noch im fehlerfreien Gramatikstill schreiben? :-)).
Menü
[1.1.1.1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf ALBERTROS
26.01.2006 16:45
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt
wieder alle. ;-))

Meine Tochter hat simply D2, als es das noch bei simply gab!


ALBERTROS, Du hast heute eine echte LESEproblematik!:
"fast"
keine D2-Kunden schrieb ich. ;-)
FAST keine! F AAAA ST keine.

Muß man hier etwa lesen können, oder gar nachdenken und dann auch noch im fehlerfreien Gramatikstill schreiben? :-)).

Jes!!

Menü
[1.1.1.1.2] nic69 antwortet auf ALBERTROS
26.01.2006 16:50
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt
wieder alle. ;-))

Meine Tochter hat simply D2, als es das noch bei simply gab!


ALBERTROS, Du hast heute eine echte LESEproblematik!:
"fast"
keine D2-Kunden schrieb ich. ;-)
FAST keine! F AAAA ST keine.

Muß man hier etwa lesen können, oder gar nachdenken und dann auch noch im fehlerfreien Gramatikstill schreiben? :-)).


nein, wer würde sowas verlangen? ;-)


ist LESEN denn wichtig, im "land der dichter und denker"?
Menü
[1.1.1.1.2.1] ALBERTROS antwortet auf nic69
26.01.2006 16:56
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Muß man hier etwa lesen können, oder gar nachdenken und dann auch noch im fehlerfreien Gramatikstill schreiben? :-)).


nein, wer würde sowas verlangen? ;-)


ist LESEN denn wichtig, im "land der dichter und denker"?

Nö, ich dachte es ist auch wichtig die Ablacher auf seiner Seite zu haben! Aber in Schladen sehen sieht man das anders! :-)
Menü
[1.2] dandy85 antwortet auf nic69
26.01.2006 16:41
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt wieder alle. ;-))

Dafür wurden CallYa-Karten ohne Ende verschenkt.
Diese Zahlen sind überhaupt nicht überraschend.
Menü
[1.2.1] nic69 antwortet auf dandy85
26.01.2006 16:49
Benutzer dandy85 schrieb:
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt wieder alle. ;-))

Dafür wurden CallYa-Karten ohne Ende verschenkt. Diese Zahlen sind überhaupt nicht überraschend.

Eben!


Völlig harmlos für die Statistik wird auch die 1€-SIMYO-COMPUTERBILD -Aktion sein. Gut, daß die SIM-Karten klein sind, sonst sind die GELBEN SÄCKE bald wieder so schnell voll. ;-)
Menü
[1.2.1.1] Rund 12% Karteileichen
kamischke antwortet auf nic69
26.01.2006 17:19
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer dandy85 schrieb:
Schön finde ich auch das Vodafone-Beispiel: Es gibt unter den Discountern fast keine D2-Kunden. Das "überrascht" uns jetzt wieder alle. ;-))

Dafür wurden CallYa-Karten ohne Ende verschenkt. Diese Zahlen sind überhaupt nicht überraschend.

Eben!


Völlig harmlos für die Statistik wird auch die 1€-SIMYO-COMPUTERBILD -Aktion sein. Gut, daß die SIM-Karten klein sind, sonst sind die GELBEN SÄCKE bald wieder so schnell voll. ;-)

Die Anzahl der aktiven Kunden schwindet bei Vodafone auch weiterhin von Quartal zu Quartal.
Vodafone definiert einen Kunden als aktiv, wenn er in den letzten 3 Monaten zumindest einmal einen Rechnungsbetrag verursacht hat.
Das wirklich "innovative" an dieser Zahlenspielerei ist der Wechsel in der Kommunikation nach außen:

Seit letztem Quartal werden jetzt auch die Nachkommastellen bei den Prozenten gemeldet.



ACTIVE CUSTOMER INFORMATION

30.06.2004 93.0%
30.09.2004 92.2%
31.12.2004 91.7%
31.03.2005 91.1%
30.06.2005 90.1%
30.09.2005 90.1%
31.12.2005 88.4%

http://www.vodafone.com/assets/files/en/KPI_january_2006_prl.pdf


Am Ende betrügt sich Vodafone weiterhin nur selbst.
Drum bleibt nur der Rat: Traue keiner Statistik, welche Du nicht selber gefälscht hast.

Gruß Kamischke
Menü
[2] ALBERTROS antwortet auf mungojerrie
26.01.2006 16:34
Benutzer mungojerrie schrieb:
Wie wird eigentlich ein Kunde gezählt, der einen Vertrag bei T-Mobile benutzt, eine Klarmobil, eine Simply und eine Easymobile Karte betreibt?

Wenn dieser Kunde alle Verträge im letzten Quartal unterschrieben hat, gilt er dann als vier T-Mobile Neukunden?

Mungojerrie

Vier Rufnummern, vier neue Kunden! Das ist Statistik. Traue keiner, die du nicht selbst gefälscht hast! :-))
Menü
[2.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf ALBERTROS
26.01.2006 16:37
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer mungojerrie schrieb:
Wie wird eigentlich ein Kunde gezählt, der einen Vertrag bei T-Mobile benutzt, eine Klarmobil, eine Simply und eine Easymobile Karte betreibt?

Wenn dieser Kunde alle Verträge im letzten Quartal unterschrieben hat, gilt er dann als vier T-Mobile Neukunden?


Versuche mal als KLARMOBILE Kunde ein Problem bei t-mobile zulösen.
Geht nicht!


Mungojerrie

Vier Rufnummern, vier neue Kunden! Das ist Statistik. Traue
keiner, die du nicht selbst gefälscht hast! :-))
Menü
[3] Ich bin gaaaanz viele Mobilfunkkunden
SoerenH123 antwortet auf mungojerrie
26.01.2006 16:43
...und tausende andere Leute sicher auch...

Wer konnte Ende 2005 denn nicht widerstehen, sich einen Sack voll kostenlose XTra-Cards zu holen. Davon liegen derzeit noch etwa 30 bei uns zu Hause (4-Personen-Haushalt) und die 30 werden sicher alle als Neukunden gezählt! Suuuper, nur sind die zwar alle noch aktiv, da Restbeträge drauf sind, aber ich werde nicht im Traum nachladen...

Ähnlich wird es O2 sicher mit seinen Extrem-Subventions-Loop-Paketen gehen, deren Handys man derzeit verstärkt in Tschechien auf Wochenmärkten sieht. Die Loops aus der Weihnachtsaktion 2004 und 2005 sind ja alle auf Grund der Automatik-Auladung mindestens 24 Monate aktiv gemeldet, auch wenn keiner sie wirklich benutzt.

In Tschechien und Polen sind auch entsperrte Vodafone-Handys der Renner, deren Koppel-Karten sicher noch irgendwie in Schubladen vor sich hin duseln um erst in ferner Zukunft deaktiviert zu werden.

Ich denke, die NBs haben ein gehöriges Problem damit, was man als Kunden bezeichnen sollte!
Menü
[3.1] freddy0503 antwortet auf SoerenH123
26.01.2006 16:47
Benutzer SoerenH123 schrieb:
...und tausende andere Leute sicher auch...

Wer konnte Ende 2005 denn nicht widerstehen, sich einen Sack voll kostenlose XTra-Cards zu holen. Davon liegen derzeit noch etwa 30 bei uns zu Hause (4-Personen-Haushalt) und die 30 werden sicher alle als Neukunden gezählt! Suuuper, nur sind die zwar alle noch aktiv, da Restbeträge drauf sind, aber ich werde nicht im Traum nachladen...

Ähnlich wird es O2 sicher mit seinen Extrem-Subventions-Loop-Paketen gehen, deren Handys man derzeit verstärkt in Tschechien auf Wochenmärkten sieht. Die Loops aus der Weihnachtsaktion 2004 und 2005 sind ja alle auf Grund der Automatik-Auladung mindestens 24 Monate aktiv gemeldet, auch wenn keiner sie wirklich benutzt.

In Tschechien und Polen sind auch entsperrte Vodafone-Handys der Renner, deren Koppel-Karten sicher noch irgendwie in Schubladen vor sich hin duseln um erst in ferner Zukunft deaktiviert zu werden.



Ich denke, die NBs haben ein gehöriges Problem damit, was man als Kunden bezeichnen sollte!

Warscheinlich: Ein Kunde ist eine Rufnummer
Menü
[3.2] dandy85 antwortet auf SoerenH123
26.01.2006 16:48
Die o2-Karten, bei denen man monatlich 5€ bekommt, laufen auch nach einem Jahr aus. Es sei denn er erfolgt zwischendurch eine "echte" Aufladung.
Menü
[3.2.1] SoerenH123 antwortet auf dandy85
26.01.2006 16:50
Benutzer dandy85 schrieb:
Die o2-Karten, bei denen man monatlich 5€ bekommt, laufen auch nach einem Jahr aus. Es sei denn er erfolgt zwischendurch eine "echte" Aufladung.

No! Eine easymoney-Gutschrift ist ausreichend! Zumindest ist das meine Erfahrung mit einigen dieser Exemplare.
Menü
[3.2.1.1] Second Fire antwortet auf SoerenH123
26.01.2006 16:54
Benutzer SoerenH123 schrieb:
Benutzer dandy85 schrieb:
Die o2-Karten, bei denen man monatlich 5? bekommt, laufen auch nach einem Jahr aus. Es sei denn er erfolgt zwischendurch eine "echte" Aufladung.

No! Eine easymoney-Gutschrift ist ausreichend!

Easy Money gibt es aber nicht mehr für aktuelle Loops.
Menü
[3.2.1.2] nic69 antwortet auf SoerenH123
26.01.2006 16:56
Benutzer SoerenH123 schrieb:
Benutzer dandy85 schrieb:
Die o2-Karten, bei denen man monatlich 5€ bekommt, laufen auch nach einem Jahr aus. Es sei denn er erfolgt zwischendurch eine "echte" Aufladung.

No! Eine easymoney-Gutschrift ist ausreichend! Zumindest ist das meine Erfahrung mit einigen dieser Exemplare.


Vielleicht verratet Ihr noch weitere interessante Tips?!
Da sicher kein o2-Angestellter hier mitliest... ;-))
Menü
[3.2.1.2.1] SoerenH123 antwortet auf nic69
26.01.2006 17:00
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer SoerenH123 schrieb:
Benutzer dandy85 schrieb:
Die o2-Karten, bei denen man monatlich 5€ bekommt, laufen auch nach einem Jahr aus. Es sei denn er erfolgt zwischendurch eine "echte" Aufladung.

No! Eine easymoney-Gutschrift ist ausreichend! Zumindest ist das meine Erfahrung mit einigen dieser Exemplare.


Vielleicht verratet Ihr noch weitere interessante Tips?! Da sicher kein o2-Angestellter hier mitliest... ;-))

Du meinst wohl, die ziehen sich die Hosen mit der Kneifzange an??? Wenn ich das weiß, wissen die es auch, scheinen aber technisch nichts dagegen machen zu können... Analog der BWHZ
Menü
[3.2.1.2.1.1] nic69 antwortet auf SoerenH123
26.01.2006 17:06
Benutzer SoerenH123 schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer SoerenH123 schrieb:
Benutzer dandy85 schrieb:
Die o2-Karten, bei denen man monatlich 5€ bekommt, laufen auch nach einem Jahr aus. Es sei denn er erfolgt zwischendurch eine "echte" Aufladung.

No! Eine easymoney-Gutschrift ist ausreichend! Zumindest ist das meine Erfahrung mit einigen dieser Exemplare.


Vielleicht verratet Ihr noch weitere interessante Tips?! Da sicher kein o2-Angestellter hier mitliest... ;-))

Du meinst wohl, die ziehen sich die Hosen mit der Kneifzange an??? Wenn ich das weiß, wissen die es auch


Natürlich wissen die das alles! Ist nur die Frage, ob es auch genutzt wird.


, scheinen aber
technisch nichts dagegen machen zu können


Die Ausbildung in so manchen Bereichen im Bildungsland BRD ist zwar schlecht, aber soooo schlecht nun auch wieder nicht.




... Analog der BWHZ
Menü
[3.2.1.2.1.2] skycab antwortet auf SoerenH123
26.01.2006 18:00

Du meinst wohl, die ziehen sich die Hosen mit der Kneifzange an??? Wenn ich das weiß, wissen die es auch, scheinen aber technisch nichts dagegen machen zu können... Analog der BWHZ

Ich glaube ja das der Teil der o2-Kunden, der die BWHZ nutzt derart gering ist dass überhaupt kein Handlungsbedarf besteht. Der Aufwand der dafür getrieben werden muss (vor allem für die komplette Packung mit E-Plus Pro) ist doch für den Durchschnittstelefonierer einfach zu groß.
Menü
[3.2.1.2.1.2.1] nic69 antwortet auf skycab
26.01.2006 18:16
Benutzer skycab schrieb:

Du meinst wohl, die ziehen sich die Hosen mit der Kneifzange an??? Wenn ich das weiß, wissen die es auch, scheinen aber technisch nichts dagegen machen zu können... Analog der BWHZ

Ich glaube ja das der Teil der o2-Kunden, der die BWHZ nutzt derart gering ist dass überhaupt kein Handlungsbedarf besteht. Der Aufwand der dafür getrieben werden muss (vor allem für die komplette Packung mit E-Plus Pro) ist doch für den Durchschnittstelefonierer einfach zu groß.


Das stimmt: Eine Rufumleitung einstellen (eine SMS dürfte länger dauern), und dann noch... PAUSE.... jetzt die echte Herausforderung: Das Handy noch in der Homezone liegen lassen. PAUSE.... Nachdem DAS geschafft ist..... ,-))
Da ist es ja fast schwerer, den Fernseher anzustellen und Lindenstraße zu gucken. ;-)
Menü
[3.2.1.2.1.2.1.1] Nato antwortet auf nic69
27.01.2006 10:27
Hallo !
Vielleicht verfahren die Unternehmen bei der Veröffentlichung ihrer Zahlen nach dem Grundsatz des deutschen Wirtschaftsminister Erhard in den 60er Jahren, nach dem Wirtschaftsleben zu 50% Psychologie sei.
Wobei natürlich die Frage ist, ob wir jetzt im Moment gerade in der Situation sind, wo wir die 50% Psychologie oder die 50% nüchterne Arbeit mit know how brauchen.

Gruss Nato
Menü
[3.2.1.2.1.2.1.1.1] nic69 antwortet auf Nato
27.01.2006 11:10
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Vielleicht verfahren die Unternehmen bei der Veröffentlichung ihrer Zahlen nach dem Grundsatz des deutschen Wirtschaftsminister Erhard in den 60er Jahren, nach dem Wirtschaftsleben zu 50% Psychologie sei.
Wobei natürlich die Frage ist, ob wir jetzt im Moment gerade in der Situation sind, wo wir die 50% Psychologie oder die 50% nüchterne Arbeit mit know how brauchen.

Gruss Nato


Im fernen Osten hatte man zu bestimmten Zeiten ziemlich hohe Getreideproduktionen. Warum? Wie? Weil nahezu alles unter "Getreide" fiel: Blumen, Holz, usw.. Hauptsache die Zahlen stimmen eben. ;-)
Menü
[3.2.1.2.1.2.1.1.1.1] SoerenH123 antwortet auf nic69
27.01.2006 15:15
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Vielleicht verfahren die Unternehmen bei der Veröffentlichung ihrer Zahlen nach dem Grundsatz des deutschen Wirtschaftsminister Erhard in den 60er Jahren, nach dem Wirtschaftsleben zu 50% Psychologie sei.
Wobei natürlich die Frage ist, ob wir jetzt im Moment gerade in der Situation sind, wo wir die 50% Psychologie oder die 50% nüchterne Arbeit mit know how brauchen.

Gruss Nato


Im fernen Osten hatte man zu bestimmten Zeiten ziemlich hohe Getreideproduktionen. Warum? Wie? Weil nahezu alles unter "Getreide" fiel: Blumen, Holz, usw.. Hauptsache die Zahlen stimmen eben. ;-)

Nun ja, am Ende wird der cash flow alles bestimmen und solange die NBs in ihrem Lügengebäude leben können sollen sie es ruhig...

Timo Beil geht ja jetzt nach eigener Aussage strafff in Richtung der 30 Millionen Kunden. Dann wird Vodafön auch bald nachziehen, womit es summa summarum schon 60 Millionen sind. Dann kommen noch jeweils 10 Millionen von EPlus und O2 und rechnerisch haben wir unter dem Strich knapp 5 Millionen Kunden mehr als Deutsche. Wobei bei dieser Rechnung ALLE vom Säugling bis zum Greis versorgt sind...

Jedenfalls werden die Preise unter die Räder kommen, denn nur so lassen sich noch Kunden vom Festnetz weg locken... ...und wenn die Preise unten sind, entscheidet über den Sieg einzig die Kapitalkraft bzw. der cash flow... Timo Beil ist ja immer noch bin zur Halskrause zu mit Schulden, also wird es ein interessanter Kampf der Vodaföne mit Telefonica. Ich denke KPN = eplus wird mangels Bargeld auf kleiner Flamme weiterkochen und eher früher als später unter die Räder kommen. Leider!
Menü
[3.2.1.2.1.2.1.1.1.1.1] nic69 antwortet auf SoerenH123
27.01.2006 15:26
Benutzer SoerenH123 schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Vielleicht verfahren die Unternehmen bei der Veröffentlichung ihrer Zahlen nach dem Grundsatz des deutschen Wirtschaftsminister Erhard in den 60er Jahren, nach dem Wirtschaftsleben zu 50% Psychologie sei.
Wobei natürlich die Frage ist, ob wir jetzt im Moment gerade in der Situation sind, wo wir die 50% Psychologie oder die 50% nüchterne Arbeit mit know how brauchen.

Gruss Nato


Im fernen Osten hatte man zu bestimmten Zeiten ziemlich hohe Getreideproduktionen. Warum? Wie? Weil nahezu alles unter "Getreide" fiel: Blumen, Holz, usw.. Hauptsache die Zahlen stimmen eben. ;-)

Nun ja, am Ende wird der cash flow alles bestimmen und solange die NBs in ihrem Lügengebäude leben können sollen sie es ruhig...

Timo Beil


sorry: ist wer?


geht ja jetzt nach eigener Aussage strafff in
Richtung der 30 Millionen Kunden. Dann wird Vodafön auch bald nachziehen, womit es summa summarum schon 60 Millionen sind. Dann kommen noch jeweils 10 Millionen von EPlus und O2 und rechnerisch haben wir unter dem Strich knapp 5 Millionen Kunden mehr als Deutsche. Wobei bei dieser Rechnung ALLE vom Säugling bis zum Greis versorgt sind...



nun, selbst ich als Wenignutzer habe ein paar Karten.



Jedenfalls werden die Preise unter die Räder kommen, denn nur so lassen sich noch Kunden vom Festnetz weg locken... ...und wenn die Preise unten sind, entscheidet über den Sieg einzig die Kapitalkraft bzw. der cash flow... Timo Beil ist ja immer noch bin zur Halskrause zu mit Schulden, also wird es ein interessanter Kampf der Vodaföne mit Telefonica. Ich denke KPN = eplus wird mangels Bargeld auf kleiner Flamme weiterkochen und eher früher als später unter die Räder kommen. Leider!


Vor Jahren hieß es schon, daß sowohl o2 als auch eplus alleine zu klein sind um überleben zu können. Diese kleine Flamme eplus/KPN wird also wohl noch kleiner werden, und ganz erischt sie wohl nicht, weil dann wieviel Leute auf die Straße gesetzt werden, weil welcher Marktwert den Bach runtergeht? Will KPN das?