Diskussionsforum
  • 12.01.2006 09:24
    dittberner schreibt

    NTBA-Strom

    Ein NTBA braucht in der Regel nicht in die Steckdose für Strom gesteckt werden. Im Normalfall fkt. es er ohne zusätzlichen Strom, es sei denn es hängen viele Geräte direkt am NTBA ohne eigene Stromversorgung. Da Telefonanlagen meist noch mal extra versorgt werden ist das aber meist nicht der Fall.
    Da könnte man eine Menge Strom sparen wenn Teltarif mal darauf hinweisen würde.
  • 12.01.2006 15:39
    Micky34 antwortet auf dittberner
    Benutzer dittberner schrieb:
    > Ein NTBA braucht in der Regel nicht in die Steckdose für Strom
    >
    gesteckt werden. Im Normalfall fkt. es er ohne zusätzlichen
    >
    Strom, es sei denn es hängen viele Geräte direkt am NTBA ohne
    >
    eigene Stromversorgung. Da Telefonanlagen meist noch mal extra
    >
    versorgt werden ist das aber meist nicht der Fall.
    >
    Da könnte man eine Menge Strom sparen wenn Teltarif mal darauf
    >
    hinweisen würde.

    Richtig, bei meinem NTBA war zwar ein Stromkabel bei, aber alles was ich dafür an Strom benötige kommt aus der Telefonleitung und deshalb habe ich das Stromkabel noch nie angeschlossen gehabt.
  • 12.01.2006 15:45
    einmal geändert am 12.01.2006 15:48
    freddy0503 antwortet auf Micky34
    Benutzer Micky34 schrieb:
    > Benutzer dittberner schrieb:
    > > Ein NTBA braucht in der Regel nicht in die Steckdose für
    > >
    Strom
    > >
    gesteckt werden. Im Normalfall fkt. es er ohne zusätzlichen
    > >
    Strom, es sei denn es hängen viele Geräte direkt am NTBA
    > >
    ohne
    > >
    eigene Stromversorgung. Da Telefonanlagen meist noch mal
    > >
    extra
    > >
    versorgt werden ist das aber meist nicht der Fall.
    > >
    Da könnte man eine Menge Strom sparen wenn Teltarif mal
    > >
    darauf
    > >
    hinweisen würde.
    >
    > Richtig, bei meinem NTBA war zwar ein Stromkabel bei, aber
    >
    alles was ich dafür an Strom benötige kommt aus der
    >
    Telefonleitung und deshalb habe ich das Stromkabel noch nie
    >
    angeschlossen gehabt.


    nen NTBA nimmt weniger als 1W, das sind nichmal 1,50€ pro Jahr, also etwa 10cent pro Monat. Du hast Recht, das ist ein wahrhaft gigantisches Sparpotential.
    Während du deinen Artikel geschrieben hast, haste schon für nen halben Monat NTBA-Energie verbraten lol.
  • 12.01.2006 15:53
    dittberner antwortet auf freddy0503
    Benutzer freddy0503 schrieb:
    > Benutzer Micky34 schrieb:
    > > Benutzer dittberner schrieb:
    > > > Ein NTBA braucht in der Regel nicht in die Steckdose für
    > > >
    Strom
    > > >
    gesteckt werden. Im Normalfall fkt. es er ohne zusätzlichen
    > > >
    Strom, es sei denn es hängen viele Geräte direkt am NTBA
    > > >
    ohne
    > > >
    eigene Stromversorgung. Da Telefonanlagen meist noch mal
    > > >
    extra
    > > >
    versorgt werden ist das aber meist nicht der Fall.
    > > >
    Da könnte man eine Menge Strom sparen wenn Teltarif mal
    > > >
    darauf
    > > >
    hinweisen würde.
    > >
    > > Richtig, bei meinem NTBA war zwar ein Stromkabel bei, aber
    > >
    alles was ich dafür an Strom benötige kommt aus der
    > >
    Telefonleitung und deshalb habe ich das Stromkabel noch nie
    > >
    angeschlossen gehabt.
    >
    >
    > nen NTBA nimmt weniger als 1W, das sind nichmal 1,50€ pro Jahr,
    >
    also etwa 10cent pro Monat. Du hast Recht, das ist ein wahrhaft
    >
    gigantisches Sparpotential.
    > Während du deinen Artikel geschrieben hast, haste schon für nen
    >
    halben Monat NTBA-Energie verbraten lol.

    Tja, und denn rechnen wir mal vorsichtig mit 10 Millionen NTBA die Unnütz am Netz hängen. Die Verbrauchen in 1 Stunden ungefähr so viel Strom wie ich mit einer 4 köpfigen Familie in 4 Jahren. In einem Tag so viel Strom wie ich in meinem Leben verbrauche. Aber wie sagt die Deutsche Bank so so was: Peanuts.
  • 12.01.2006 16:12
    CHEFE antwortet auf dittberner
    > Tja, und denn rechnen wir mal vorsichtig mit 10 Millionen NTBA
    >
    die Unnütz am Netz hängen. Die Verbrauchen in 1 Stunden
    >
    ungefähr so viel Strom wie ich mit einer 4 köpfigen Familie in
    >
    4 Jahren. In einem Tag so viel Strom wie ich in meinem Leben
    >
    verbrauche. Aber wie sagt die Deutsche Bank so so was: Peanuts.

    Ist es aber dann nicht so, dass der Strom aus dem T-Com Netz kommen muss, wenn Du Deinen NTBA nicht anschliesst?
    Spart vielleicht Dein Geld - aber in der Gesamtbilanz des Stromvebrauchs bleibt sich das m.E. gleich.
  • 12.01.2006 16:48
    Micky34 antwortet auf CHEFE
    Benutzer CHEFE schrieb:

    > Spart vielleicht Dein Geld - aber in der Gesamtbilanz des
    >
    Stromvebrauchs bleibt sich das m.E. gleich.

    Nicht ganz, weil der NTBA an einem Stromkabel mit Trafo hängt, wenn ich mich recht erinnere, und der Trafo auch für das umspannen etwas Strom verbraucht.

    Aber was ich eigendlich sagen wollte:
    Glaubst du, daß die Telekom die Grundgebühr um die 10 Cent, die Freddy in den Raum gestellt hat, senkt, wenn alle ihre NTBA an den Strom anschließen? Wohl kaum und die Stromkosten sind garantiert in den Gebühren eingerechnet.

  • 12.01.2006 17:01
    CHEFE antwortet auf Micky34
    > Nicht ganz, weil der NTBA an einem Stromkabel mit Trafo hängt,
    >
    wenn ich mich recht erinnere, und der Trafo auch für das
    >
    umspannen etwas Strom verbraucht.
    >
    > Aber was ich eigendlich sagen wollte:
    > Glaubst du, daß die Telekom die Grundgebühr um die 10 Cent, die
    >
    Freddy in den Raum gestellt hat, senkt, wenn alle ihre NTBA an
    >
    den Strom anschließen? Wohl kaum und die Stromkosten sind
    >
    garantiert in den Gebühren eingerechnet.

    Ich finde in meinem Beitrag keine Stelle, wo ich sowas behaupte ;-)
    Aber: NEIN.

    Es ging mir einzig und allein um die Stromgesamtbilanz. Aber was Du sagst, könnte stimmen.
  • 12.01.2006 18:55
    rotella antwortet auf CHEFE
    Benutzer CHEFE schrieb:

    > Ist es aber dann nicht so, dass der Strom aus dem T-Com Netz
    >
    kommen muss, wenn Du Deinen NTBA nicht anschliesst?
    >
    Spart vielleicht Dein Geld - aber in der Gesamtbilanz des
    >
    Stromvebrauchs bleibt sich das m.E. gleich.

    Nö, da wie hier nun schon MEHRMALS erwähnt, das NTBA IMMER über die Telefonleitung gespeist wird und NIEMALS über das Stromkabel.

    Übrigens verbrätst du nicht nur sinnlos Strom, wenn du das Stromkabel einsteckst, obwohl du kein über den S0-Bus zu spesendes Telefon hast, sondern du verkürzt ausserdem die Lebensdauer des NTBAs. Das wird natürlich kostenlos von der Telekom ausgetauscht, aber ärgerlich ist es schon, wenn es gerade an einem WE passiert...
  • 12.01.2006 19:12
    MGrotegut antwortet auf CHEFE
    Benutzer CHEFE schrieb:

    > Ist es aber dann nicht so, dass der Strom aus dem T-Com Netz
    >
    kommen muss, wenn Du Deinen NTBA nicht anschliesst?
    >
    Spart vielleicht Dein Geld - aber in der Gesamtbilanz des
    >
    Stromvebrauchs bleibt sich das m.E. gleich.

    Fast! Denn: (Zig Millionen) Netzteile verbrauchen auch Strom - sie können Strom nun mal nicht völlig verlustfrei umwandeln. Von daher spricht einiges dafür (auch wenn es Leitungsverluste gibt), die Telekom die Stromversorgung machen zu lassen.

    Aber das sollte mal jemand dem Autor der Meldung zukommen lassen.
  • 12.01.2006 19:16
    rotella antwortet auf MGrotegut
    Benutzer MGrotegut schrieb:

    > Von daher spricht einiges dafür (auch wenn es Leitungsverluste
    >
    gibt), die Telekom die Stromversorgung machen zu lassen.

    Das macht sie doch sowieso!
  • 12.01.2006 18:50
    freddy0503 antwortet auf dittberner
    Benutzer dittberner schrieb:
    > Benutzer freddy0503 schrieb:
    > > Benutzer Micky34 schrieb:
    > > > Benutzer dittberner schrieb:
    > > > > Ein NTBA braucht in der Regel nicht in die Steckdose für
    > > > >
    Strom
    > > > >
    gesteckt werden. Im Normalfall fkt. es er ohne zusätzlichen
    > > > >
    Strom, es sei denn es hängen viele Geräte direkt am NTBA
    > > > >
    ohne
    > > > >
    eigene Stromversorgung. Da Telefonanlagen meist noch mal
    > > > >
    extra
    > > > >
    versorgt werden ist das aber meist nicht der Fall.
    > > > >
    Da könnte man eine Menge Strom sparen wenn Teltarif mal
    > > > >
    darauf
    > > > >
    hinweisen würde.
    > > >
    > > > Richtig, bei meinem NTBA war zwar ein Stromkabel bei, aber
    > > >
    alles was ich dafür an Strom benötige kommt aus der
    > > >
    Telefonleitung und deshalb habe ich das Stromkabel noch nie
    > > >
    angeschlossen gehabt.
    > >
    > >
    > > nen NTBA nimmt weniger als 1W, das sind nichmal 1,50€ pro
    > >
    Jahr,
    > > also etwa 10cent pro Monat. Du hast Recht, das ist ein
    > >
    wahrhaft
    > > gigantisches Sparpotential.
    > > Während du deinen Artikel geschrieben hast, haste schon
    > >
    für nen
    > >
    halben Monat NTBA-Energie verbraten lol.
    >
    > Tja, und denn rechnen wir mal vorsichtig mit 10 Millionen NTBA
    >
    die Unnütz am Netz hängen. Die Verbrauchen in 1 Stunden
    >
    ungefähr so viel Strom wie ich mit einer 4 köpfigen Familie in
    >
    4 Jahren. In einem Tag so viel Strom wie ich in meinem Leben
    >
    verbrauche. Aber wie sagt die Deutsche Bank so so was: Peanuts.

    Nur weil du die Leistung dann nicht bezahlst, heißt es nicht das sie nich aufgebracht werden muss!
    Und unnütz sind die schon gar nich lol.
    Außerdem bezweifliche ich, daß deine 4 köpfige Familie in 4 Jahren nur 10000kWh verbraucht, da schaffe ich mit 2 Mann ja mehr.
    Im endeffekt ändert das aber nichts daran das die Mehrbelastung für dich nur 1€/a beträgt.
  • 12.01.2006 17:15
    christoph007 antwortet auf dittberner
    Benutzer dittberner schrieb:
    > Ein NTBA braucht in der Regel nicht in die Steckdose für Strom
    >
    gesteckt werden. Im Normalfall fkt. es er ohne zusätzlichen
    >
    Strom, es sei denn es hängen viele Geräte direkt am NTBA ohne
    >
    eigene Stromversorgung. Da Telefonanlagen meist noch mal extra
    >
    versorgt werden ist das aber meist nicht der Fall.
    >
    Da könnte man eine Menge Strom sparen wenn Teltarif mal darauf
    >
    hinweisen würde.

    Also es hängt nicht wirklich von der Anzahl der Geräte am S0-Bus ab. Es kommt viel mehr darauf an, ob Geräte am S0-Bus hängen, die keine eigene Speisespannung haben. Hat ein ISDN-Telefon ein eigenes Netzteil oder handelt es sich um eine ISDN-Telefonanlage oder eine ISDN-Gerät am/im PC, dann hat es somit eigene Speisespannung und ist nicht wie andere Geräte auf die Fernspeisung durch den NTBA angewiesen.
    Übrigens liefert die Telekom nicht wirklich viel Energie zum NTBA. Ohne Stromversorgung am NTBA (also ohne eingestecktes 230V-Netzkabel) kann man am S0-Bus nur ein einziges Notstromfähiges Gerät betreiben. Und halt die Geräte die sich selbst versorgen.