Diskussionsforum
Menü

Die Menüführung...


07.01.2006 13:57 - Gestartet von Devil_MC
...ist der Schlüssel zum Sieg. Solange Motorola-Menüs immer noch umständlicher wirken (bei näherer Beschäftigung mit Ihnen ist es nicht mehr so schlimm wie z:b: zu Timetraveller-Zeiten), werden die Leute auch ein gutaussehendes RAZR links liegen lassen - es sei denn, Motorola will sich über den Preis plazieren - das würde ich aber für einen großen fehler halten.

So long,
DevilMC
Menü
[1] SL55 antwortet auf Devil_MC
07.01.2006 14:54
Die Motorola Menüführung ist Schnee von gestern. Damals war sie wirklich mies - heute ist sie durchaus leicht verständlich und absolut brauchbar....

Nokia hingegen schafft es nie was neues auf den Markt zu bringen. Da gleichen sich die Modelle, bekommen teilweise unansehnliche Formen oder sind (wie das 8800) einfach überteuert.... Die Menueführung von heute gab es schon zu Zeiten des 3600 - damals eben ohne hüpfende Grafiken....
Menü
[1.1] halt mangelhaft / RE: Die Menüführung...
guidod antwortet auf SL55
07.01.2006 15:15
Benutzer SL55 schrieb:
Die Motorola Menüführung ist Schnee von gestern. Damals war sie wirklich mies - heute ist sie durchaus leicht verständlich und absolut brauchbar....


Ich hab ein Razr, und nahezu alles, was nicht gerade Grundfunktion ist, ist fast nicht benutzbar. Und wie man ein internes Telefonbuch ohne Visitenkartenfunktion zur Gruppierung von Einträgen designen kann, das ist mir völlig unverständlich. Die Software wirkt insgesamt, als wäre die Spezifikation von jemandem erstellt worden, der kein Handy benutzt. Das ganz abgesehen von unterirdisch schlechten Übersetzungen und Anordnung der Menüeinträge.

Als Besitzer des Razr rate ich vom Kauf ab, nur eben ausgenommen man braucht das schmale Design, wie ich. Aber Nokia will ja in manchen Fragen des Gerätedesigns auch kontern. Übrigens, fand ich die Benutzbarkeit des Startac besser als diejenige des Razr.
Menü
[1.1.1] regn antwortet auf guidod
11.01.2006 11:19
Benutzer guidod schrieb:
Benutzer SL55 schrieb:
Die Motorola Menüführung ist Schnee von gestern. Damals war sie wirklich mies - heute ist sie durchaus leicht verständlich und
absolut brauchbar....


Ich hab ein Razr, und nahezu alles, was nicht gerade Grundfunktion ist, ist fast nicht benutzbar. Und wie man ein internes Telefonbuch ohne Visitenkartenfunktion zur Gruppierung von Einträgen designen kann, das ist mir völlig unverständlich. Die Software wirkt insgesamt, als wäre die Spezifikation von jemandem erstellt worden, der kein Handy benutzt. Das ganz abgesehen von unterirdisch schlechten Übersetzungen und Anordnung der Menüeinträge.


ich habe ein V50, und offenbar ist es mit den Menues nicht besser geworden. steht 'anruf in Abwesenheit' auf dem Display und man drückt OK, dann hat sich's damit - man ist wieder im standardzustand.
Will man wissen, wer denn angerufen hat, muß man nun komplett von vorne die Menuehierarchie durchbaggern. Besonders lästig ist dabei das 'Ansicht wechseln' !
Menü
[1.2] oxygen antwortet auf SL55
07.01.2006 21:34
Es wird bald eine neue Software kommen und damit soll das Menü noch einfacher werden. Hat mir jedenfalls unsere Motorola Außendienstmitarbeiterin gesagt.
Na mal schauen...
Menü
[1.2.1] Nato antwortet auf oxygen
07.01.2006 22:51
Benutzer oxygen schrieb:
Es wird bald eine neue Software kommen und damit soll das Menü noch einfacher werden. Hat mir jedenfalls unsere Motorola Außendienstmitarbeiterin gesagt. Na mal schauen...
Kann die Beiträge nur bestätigen. Habe seit einem halben Jahr erstmals ein Motorola (E398). Schwerer zu handeln als alle Handymarken zuvor. Und SMS mit ITAP schreiben statt T9, oh Graus. Insgesamt zu viele Wege.
Gute Verarbeitung, Akku, Display, Design, zufällig guter Preis entschädigen, wenn man´s unter sportlicher Herausforderung laufen lässt.
Menü
[1.2.1.1] hansi antwortet auf Nato
08.01.2006 13:12
Benutzer Nato schrieb:
Benutzer oxygen schrieb:
Es wird bald eine neue Software kommen und damit soll das Menü noch einfacher werden. Hat mir jedenfalls unsere Motorola Außendienstmitarbeiterin gesagt. Na mal schauen...
Kann die Beiträge nur bestätigen. Habe seit einem halben Jahr erstmals ein Motorola (E398). Schwerer zu handeln als alle Handymarken zuvor. Und SMS mit ITAP schreiben statt T9, oh Graus. Insgesamt zu viele Wege.
Gute Verarbeitung, Akku, Display, Design, zufällig guter Preis entschädigen, wenn man´s unter sportlicher Herausforderung laufen lässt.

Hallo!

Man sollte den ausgesprochen guten Empfang mancher Motorolas bei schwachem Netz nicht vergessen, da telefoniert man noch problemlos wenn viele andere Handys nur noch das Netz suchen. Das ist meine Erfdahrung mit einem E550, ich halte mich auch in Gebieten mit schwacher Netzabdeckung auf.

Gruß Hans
Menü
[1.2.1.1.1] Nato antwortet auf hansi
08.01.2006 17:39
Benutzer hansi schrieb:
Benutzer Nato schrieb:
Benutzer oxygen schrieb:
Es wird bald eine neue Software kommen und damit soll das Menü noch einfacher werden. Hat mir jedenfalls unsere Motorola Außendienstmitarbeiterin gesagt. Na mal schauen...
Kann die Beiträge nur bestätigen. Habe seit einem halben Jahr erstmals ein Motorola (E398). Schwerer zu handeln als alle Handymarken zuvor. Und SMS mit ITAP schreiben statt T9, oh Graus. Insgesamt zu viele Wege.
Gute Verarbeitung, Akku, Display, Design, zufällig guter Preis entschädigen, wenn man´s unter sportlicher Herausforderung laufen lässt.

Hallo!

Man sollte den ausgesprochen guten Empfang mancher Motorolas bei schwachem Netz nicht vergessen, da telefoniert man noch problemlos wenn viele andere Handys nur noch das Netz suchen. Das ist meine Erfdahrung mit einem E550, ich halte mich auch in Gebieten mit schwacher Netzabdeckung auf.

Gruß Hans
Kann ich bestätigen. Obwohl mein E 398 T-Mobile gebrandet ist, habe ich mit ihm den besten E Plus Empfang, den ich je mit einem Handy hatte.
Am schlechtesten ging Samsung mit E+ bei mir.
Menü
[1.2.1.1.1.1] hansi antwortet auf Nato
09.01.2006 10:32
Benutzer Nato schrieb:
Benutzer hansi schrieb:
Benutzer Nato schrieb:
Benutzer oxygen schrieb:
Es wird bald eine neue Software kommen und damit soll das Menü noch einfacher werden. Hat mir jedenfalls unsere Motorola Außendienstmitarbeiterin gesagt. Na mal schauen...
Kann die Beiträge nur bestätigen. Habe seit einem halben Jahr erstmals ein Motorola (E398). Schwerer zu handeln als alle Handymarken zuvor. Und SMS mit ITAP schreiben statt T9, oh Graus. Insgesamt zu viele Wege.
Gute Verarbeitung, Akku, Display, Design, zufällig guter Preis entschädigen, wenn man´s unter sportlicher Herausforderung laufen lässt.

Hallo!

Man sollte den ausgesprochen guten Empfang mancher Motorolas bei schwachem Netz nicht vergessen, da telefoniert man noch problemlos wenn viele andere Handys nur noch das Netz suchen.
Das ist meine Erfdahrung mit einem E550, ich halte mich auch in
Gebieten mit schwacher Netzabdeckung auf.

Gruß Hans
Kann ich bestätigen. Obwohl mein E 398 T-Mobile gebrandet ist, habe ich mit ihm den besten E Plus Empfang, den ich je mit
einem Handy hatte.
Am schlechtesten ging Samsung mit E+ bei mir.

Gerade E-Pluskunden sollten sich erst mal ein ordentliches (empfangsstarkes) Handy zulegen, da ist das Netz nämlich plötzlich viel besser.
Das Motorola Pebel soll einen sehr guten Empfang haben, würde es mir vielleicht für E-Plus zulegen.

Gruß Hans
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] SL55 antwortet auf hansi
20.01.2006 11:51
Ich weiss nicht was ihr habt....

...nach meinem Samsung kam ein Motorola, nämlich das Razr V3. Die Software bei diesem Gerät ist durchaus zufrieden stellend. Zwar hüpfen hier keine Bildchen und es fehlen viele Spielereien, die VGA Cam ist minderer Qualität und es verfüg eben über nur knapp 4MB Speicher....

Aber die Menüführung ist durchaus verständlich. Im ersten Moment grafisch gestaltet. Die Zeiten in welchen ein Motorola umständliche Operationen braucht bis man "Anrufer in Abwesenheit" etc. findet sind vorbei. Schon am Aussendisplay ist ersichtlich wie viele Rufe man versäumt hat und wie viele davon Bekannt/Unbekannt waren. Aufgeklappt und ein Tastenklick - schon kann man zurückrufen :)...

I-Tap ist zugegeben anfangs gewöhnungsbedürftig. Hat man jedoch ein paar SMS damit getippt ist man "drin". Ich würde es nur ungern wieder gegen T9 tauschen, da mittlerweile die vorgegeben Wörter dafür sorgen, dass ich nicht mehr jeden Buchstaben tippen muss.

Von der Empfangsqualität und der Verarbeitung können sich viele Anbieter eine Scheibe abschneiden. Außerdem sehen die Telefone endlich mal etwas erfrischend anders aus. Ich hatte noch nie eine so gute Freisprechfunktion in einem Gerät, ohne Probleme kann ich Bluetoothverbindungen zu allen Möglichen Herstellern aufbauen. Das Display ist groß, gut aufgelöst und dennoch hat das Gerät gute Standbyeigenschaften. Flach und Metall statt PVC tun ihr übriges..

Ich finde Motorolatelefone haben einen gewaltigen Sprung gemacht. An der Software kann noch gefeilt werden, sie ist im Großen und Ganzen jedoch durchaus annehmbar und wer ein Gerät zum telefonieren und SMS schreiben sucht - dem sei ein Motorola empfohlen.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.1] mukkel antwortet auf SL55
20.07.2006 10:20
Benutzer SL55 schrieb:
Ich weiss nicht was ihr habt....

...nach meinem Samsung kam ein Motorola, nämlich das Razr V3. Die Software bei diesem Gerät ist durchaus zufrieden stellend.
.....

Klar, dass jemand die Software gut findet, der ein Samsung gewohnt ist.
Dafür sollen Motorola rtelativ wenig in Reparatur geschickt werden. ISt also durchaus ein Pluspunkt.
Menü
[1.2.1.1.1.1.1.2] RE: Die Menüführung & ITAP
gnerk antwortet auf SL55
30.12.2006 16:46
Benutzer SL55 schrieb:

I-Tap ist zugegeben anfangs gewöhnungsbedürftig. Hat man jedoch ein paar SMS damit getippt ist man "drin". Ich würde es nur ungern wieder gegen T9 tauschen, da mittlerweile die vorgegeben Wörter dafür sorgen, dass ich nicht mehr jeden Buchstaben tippen muss.


Hi SL55,

ich komme mit ITAP immer noch nicht zurecht. Ich empfinde es als wahre Wohltat, wenn ich das T9 meines alten Nokia mal wieder benutzen kann, in dem inzwischen eine andere SIM liegt. Aber vielleicht kannst Du mir weiterhelfen:

Am meisten nervt mich das Schreiben zusammengesetzter Wörter, wie z.B. "Haus-tür", "Flug-hafen--park-platz" und ähnliche, die der Worterkennung als komplette Wörter unbekannt sind, die aber als einzelne Wörter von der Software sehr wohl erkannt werden könnten. Denn bei diesen Wörtern schreibt die Software nach dem ersten Wortteil oft nur Mist. Das kann ich nur vermeiden, indem ich jeden Buchstaben mühsam einzeln anwähle, und das nur, weil man nicht wie beim T9 des Nokia nach dem 1. Hauptwort absetzen und das Wörtererkennen von neuem beginnen lassen kann. Das macht mein ITAP nur, wenn ich wirklich mit einem Leerzeichen auch ein neues Wort beginne. Nur bekomme ich die 2 Wortteile dann nicht mehr zusammengefügt.

Ebenso ärgerlich sind Ergänzungen, die das ITAP falsch errät. Nur weil beim letzten Mal "Bew" als "Bewegungsmuster" vorkam muss ich entweder "Bewegung" mit einzelnen Buchstaben zu Ende schreiben oder "Bewegungsmuster " akzeptieren und die letzten 8 Zeichen weglöschen. Drücke ich dabei die Löschtaste zu schnell hintereinander, registriert mein V600 das als Dauerdrücken und löscht den ganzen bisher geschriebenen Text.

Kann man da was machen, oder geht es wirklich nicht anders?

Super ist es allerdings, wenn ITAP lange Wörter richtig rät, spart ne Menge Arbeit, wiegt aber die oben genannten Nachteile nicht auf.


An alle: Ist bei euren Motorolas die Steckverbindung mit dem Ladegerät auch so lausig, dass es durch Wackelkontakte eine heikle Aufgabe ist, den Akku zu laden?


An die Menüführung habe ich mich inzwischen gewöhnt. Es ist halt anders als z.B. bei Nokia und ich hatte das was ich suchte nie gefunden. Ich empfand als chaotisch, unübersichtlich und seltsam. Es hatte mich Anfangs echt wütend gemacht. Es kommt mir inzwischen aber als ungerecht vor: In einem großen Gebäudekomplex verläuft man sich eben, auch wenn überall Wegweiser angebracht sind. Erst wenn man sich alle Wege gemerkt und ein grobes Abbild des Gebäudes im Kopf hat, kommt man zurecht.


Beste Grüße an euch alle
gnerk