Diskussionsforum
Menü

wie beantragen?


15.12.2005 11:13 - Gestartet von Info9
Mich würde mal interessieren was so ne 0900 Nummer kostet wenn man die selbst als Privatperson beantragt? Und wie läuft es ab..wird mir dann ein zweiter Anschluss gelegt? kann ich so ne Nummer ganz normaler im T-Punkt beantragen und dann dort die Kosten festlegen?

weiss das jemand hier?

besten dank
Menü
[1] tneuhetzki antwortet auf Info9
15.12.2005 11:20
Benutzer Info9 schrieb:
Mich würde mal interessieren was so ne 0900 Nummer kostet wenn man die selbst als Privatperson beantragt? Und wie läuft es ab..wird mir dann ein zweiter Anschluss gelegt? kann ich so ne Nummer ganz normaler im T-Punkt beantragen und dann dort die Kosten festlegen?

weiss das jemand hier?

besten dank

Hallo,

die Nummer beantragst du für etwa 64 Euro bei der Bundesnetzagentur. Mit dem Zuteilungsbescheid wendest du dich dann an einen Anbieter deiner Wahl (Telekom, Next ID, In-Telegence, etc.) und lässt die Nummer dort zu deren Konditionen schalten. Dann passiert nichts anderes als dass du deinem Carrier sagst, wieviel zu pro Minute/Anruf auf der Nummer haben möchtest und wo die Anrufe ankommen sollen. Das kann dein ganz normaler Anschluss sein. Du brauchst nicht zwingend einen zweiten Anschluss.

Thorsten
Menü
[1.1] Nato antwortet auf tneuhetzki
15.12.2005 11:28
Hallo !
Es gibt wohl auch Mehrwertdiensteanbieter wie DTMS oder IN-telegence , glaube ich, die einen eigenen Pool an 0900 Nummern haben oder die Beantragung für dich übernehmen.

Gruß Nato
Menü
[1.1.1] tneuhetzki antwortet auf Nato
15.12.2005 11:35
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Es gibt wohl auch Mehrwertdiensteanbieter wie DTMS oder IN-telegence , glaube ich, die einen eigenen Pool an 0900 Nummern haben oder die Beantragung für dich übernehmen.

Gruß Nato

Das ist richtig. Nachteil beim Pool: IMHO ist das so gar nicht erlaubt (vgl. aktueller Artikel auf teltarif) und die Nummer kann nicht mitgenommen werden zu einem anderen Carrier. Mit der Hilfe bei der Beantragung ist das richtig. Unterm Strich passiert aber nichts anderees als das beschriebene.

Thorsten
Menü
[1.2] marbri antwortet auf tneuhetzki
31.12.2005 14:44
Hallo,

wäre keine schlechte Idee, sich als Privatmann auch mal so ne
Nummer zu beantragen, nur als Kontaktnummer für solche Firmen,
die auch nur noch über diese 01803 oder 01805-er Nummern erreichbar sind, z.B. Quelle, Neckermann, Tchibo, Klingel, u.s.w.. Wenn man bei einer Firma etwas bestellt, die so ne
Nummer hat, und man wird nach nach seiner eigenen Telefon-Nr.
gefragt, dann diese 0900-er Nummer als Rückruf-Nummer statt der
normalen Ortsnetz-Rufnummer angeben, damit diese Firmen mal
merken, wie das ist, wenn man über diese Sonderrufnummern ab-
kassiert wird. Mal schauen, ob die einen dann auf so ner Nummer
anrufen?

Gruß


Marbri
Menü
[1.2.1] CHEFE antwortet auf marbri
02.01.2006 15:30
wäre keine schlechte Idee, sich als Privatmann auch mal so ne Nummer zu beantragen, nur als Kontaktnummer für solche Firmen, die auch nur noch über diese 01803 oder 01805-er Nummern erreichbar sind, z.B. Quelle, Neckermann, Tchibo, Klingel, u.s.w.. Wenn man bei einer Firma etwas bestellt, die so ne Nummer hat, und man wird nach nach seiner eigenen Telefon-Nr. gefragt, dann diese 0900-er Nummer als Rückruf-Nummer statt der normalen Ortsnetz-Rufnummer angeben, damit diese Firmen mal merken, wie das ist, wenn man über diese Sonderrufnummern ab- kassiert wird. Mal schauen, ob die einen dann auf so ner Nummer anrufen?

Ich hab meine 01212 Web.de Nummer in jedes Gewinnspiel oder sonstiges Formular bei Fax und/oder Telefon eingetragen, wo ich der Meinung war die geht meine Nummer nichts an.
Hab noch nie irgendwelche Anrufe oder Faxe bekommen - die haben also auch keinen Bock höhere Gebühren zu zahlen... ;-))
Menü
[1.2.1.1] marbri antwortet auf CHEFE
02.01.2006 19:05
Hallo CHEFE,

wie teuer ist es, so ne 01212-er Nummer anzurufen?


Gruß


Marbri
Menü
[1.2.1.1.1] CHEFE antwortet auf marbri
02.01.2006 20:24
wie teuer ist es, so ne 01212-er Nummer anzurufen?

Man bekommt ne 01212-6 und die sind tarifiert, wie 01805 glaub ich, d.h. 12 Cent/ Min.
Menü
[1.2.1.2] elchifon antwortet auf CHEFE
02.01.2006 21:55
Ne super Idee, warum bin ich denn noch nicht da drauf gekommen. Sicherlich weil ich mir meine 01212-... nicht merken kann, is leider zu lang...
Menü
[1.2.1.2.1] marbri antwortet auf elchifon
03.01.2006 00:42
Hallo,

notiere Dir Deine 01212-er Nummer mal, und gib sie mal nur so
aus Spaß an, wenn Dich Firmen, die selbst 01803-er oder 01805er Nummern geschaltet haben, zwecks eventueller Rückfragen an.
Wäre mal interessant, wie sie dann reagieren, ob sie nicht auch
nach einer normalen Festnetznummer mit Ortsnetzkennzahl fragen.
So könnte man diese Firmen mit ihren eigenen Waffen schlagen
und auf die Schädlichkeit ihres Tuns hinweisen.
Würde mich mal interessieren, ob Du auf einer solchen Nummer
einen Anruf von einer Firma erhälst.


Gruß


Marbri
Menü
[1.2.1.2.1.1] dancer antwortet auf marbri
18.01.2006 14:11
Hallo!

Ich habe damit bei Quelle (oder so) mal das Bestellsystem damit durcheinander gebracht. Online konnte man sie schon mal gar nicht eingeben. Bei der telefonischen Bestellung tat man es etwas doof. In Folge bin ich da irgendwelche Mühlen geraten und habe erstmal die Ware nicht bekommen bzw jemand falsches. Man hielt mich für einen Firmenkunden.

Aber ich gebe auch gerne meine 0180-Nr an.

Guido
Menü
[1.2.1.2.1.1.1] telefonfreak antwortet auf dancer
18.01.2006 19:53
Und erfreut sich am "Werbekostenzuschuß" des Anbieters. Somit erhält man ca. 2 Cent die Minute, wenn eine Firma die eigene 0180-Rufnummer anruft.

Schöne Grüsse
Der Telefonfreak
Menü
[1.2.2] Nato antwortet auf marbri
18.01.2006 14:01
Benutzer marbri schrieb:
Hallo,

wäre keine schlechte Idee, sich als Privatmann auch mal so ne Nummer zu beantragen, nur als Kontaktnummer für solche Firmen, die auch nur noch über diese 01803 oder 01805-er Nummern erreichbar sind, z.B. Quelle, Neckermann, Tchibo, Klingel, u.s.w.. Wenn man bei einer Firma etwas bestellt, die so ne Nummer hat, und man wird nach nach seiner eigenen Telefon-Nr. gefragt, dann diese 0900-er Nummer als Rückruf-Nummer statt der normalen Ortsnetz-Rufnummer angeben, damit diese Firmen mal merken, wie das ist, wenn man über diese Sonderrufnummern ab- kassiert wird. Mal schauen, ob die einen dann auf so ner Nummer anrufen?

Gruß


Marbri
Hallo !
Müsstest halt wenigstens deine Beantragungskosten + minimale Verwaltungsgebühren rausbekommen. Manche 0900 Anbieter kündigen dir aber auch, wenn du einen bestimmten monatl. Mindestumsatz nicht bringst. Ist halt für Massenverker gedacht.

Gruss Nato