Diskussionsforum
Menü

Installationsfrage....


08.12.2005 00:26 - Gestartet von SL55
Hallo!

Ich nutze GMX VoIP seit heute und hatte bisher keine Probleme.

Bin Kunde bei Arcor (2000er DSL) und wollte eigentlich die FritzBox 5012 mit meinem Arcor DSL W-Lan Modem 100 betreiben. Dabei wäre es mir ein anliegen das Arcor Modem hinter die FritzBox zu schalten, da ich ansonsten auf TrafficShaping und die tollen Zusatzfunktionen der FritzBox verzichten müsste. Das der Betrieb der Box hinter deinem Router möglich ist ist mir klar - nur, wie geht es umgekehrt? Gibt es eine Möglichkeit (CrossOverKabel.....), hat jemand Erfahrungen oder Tipps?

Danke

C
Menü
[1] CHEFE antwortet auf SL55
08.12.2005 10:22
Bin Kunde bei Arcor (2000er DSL) und wollte eigentlich die FritzBox 5012 mit meinem Arcor DSL W-Lan Modem 100 betreiben. Dabei wäre es mir ein anliegen das Arcor Modem hinter die FritzBox zu schalten, da ich ansonsten auf TrafficShaping und die tollen Zusatzfunktionen der FritzBox verzichten müsste. Das der Betrieb der Box hinter deinem Router möglich ist ist mir klar - nur, wie geht es umgekehrt? Gibt es eine Möglichkeit (CrossOverKabel.....), hat jemand Erfahrungen oder Tipps?

Wie wärs wenn Du Dir ne AVM 7050 zulegst und die anderen 2 verkaufst. (Ebay?)
Die AVM 7050 hat soweit ich das überblicke alles was Du brauchst und Du hast nur noch ein Gerät rumstehen.
Wusste garnicht, dass die 5012 auch Traffic Shaping kann...
Menü
[1.1] SL55 antwortet auf CHEFE
08.12.2005 12:58
Das wäre evtl. eine gute Idee..... aber wenn es eine Lösung mit den beiden Geräten gäbe, würde mir die besser am passen. Ich könnte dann den W-Lan Souter auf dem Schreibtisch plazieren, Geräte einfache Anstecken und das Gerät vorallem einfach via Knopf abschalten (incl. W-Lan....)....

Gibt es ne Möglichkeit?!?
Menü
[1.1.1] CHEFE antwortet auf SL55
08.12.2005 14:11
Ich kenn das Teil nicht, aber kann man nicht einfach via Menu (so wie bei der FritzBox) das Modem ausschalten und das Teil als StandAlone Router mit WLAN hinter der AVM betreiben?


Benutzer SL55 schrieb:
Das wäre evtl. eine gute Idee..... aber wenn es eine Lösung mit den beiden Geräten gäbe, würde mir die besser am passen. Ich könnte dann den W-Lan Souter auf dem Schreibtisch plazieren, Geräte einfache Anstecken und das Gerät vorallem einfach via Knopf abschalten (incl. W-Lan....)....

Gibt es ne Möglichkeit?!?

Menü
[1.1.1.1] SL55 antwortet auf CHEFE
08.12.2005 17:18
Leider nciht so einfach möglich. Also, sollte man das Modem seperat ausschalten können, bitte ich darum das mir evtl. jemand einen Hinweis gibt wo :-P.... Is eben keine FritzBox :-P


Aber-Danke!!
Menü
[1.1.1.1.1] franzi antwortet auf SL55
08.12.2005 21:37
Benutzer SL55 schrieb:
Leider nciht so einfach möglich. Also, sollte man das Modem seperat ausschalten können, bitte ich darum das mir evtl. jemand einen Hinweis gibt wo :-P.... Is eben keine FritzBox :-P


Aber-Danke!!

Hallo,

ich kenne Deinen Router nicht, würde aber folgendes versuchen:

LAN-Buchse der FritzBox mittels CrossOver-Kabel mit einer LAN-Buchse Routers verbinden.

Feste IP-Adressen vergeben und DHCP bei FritzBox und WLAN Router ausschalten.

z. B. FritzBox 192.168.178.1
WLAN Router 192.168.178.2
WLAN-Karte am PC 192.168.178.3

In den TCP/IP-Einstellungen der WLAN-Karte am PC nun als Gateway die 192.168.178.1 eintragen. Sollte dies nicht funktionieren auch als DNS die 192.168.178.1 eintragen.

Keine Ahnung ob es funktioniert. Nie probiert und die Idee kam mir nur, da im WLAN-Netzen ja auch das LAN-Netz dargestellt wird und Dein PC mit WLAN-Karte somit die FritzBox als Gateway findet. Vielleicht ist aber auch ein Denkfehler drin.


Gruß
Franzi
Menü
[1.1.1.1.1.1] SL55 antwortet auf franzi
09.12.2005 01:26
Hallo Franzi!


Ich drücke dich! Werde das mal versuchen (am Wochende) und hier kund tun obs geklappt hat!

Liebe Grüße

Chr
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] franzi antwortet auf SL55
17.01.2006 23:42
... und hats denn geklappt?

Franzi
Menü
[1.1.1.1.1.1.2] SL55 antwortet auf SL55
13.04.2006 02:06
Servus!

Hatte glatt vergessen hier zu antworten!

Ja-es klappt. War aber ein langer weg. Habe nun feste IP Aderssen verteilt und den Router entsprechend zugewiesen. Der Support von ZyXel war hilfreicher als der von AVM. Nun klappt es aber anstandslos ;9


L.G und sorry der späten Antwort!