Diskussionsforum
Menü

-1


22.11.2005 15:56 - Gestartet von klaussc
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus
Menü
[1] Dragen antwortet auf klaussc
22.11.2005 16:05
Benutzer klaussc schrieb:
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus
Auch bei Versatel mußt Du die Kunden-Support-Hotline bezahlen:
Zitat:
Und haben Fragen rund um den Bereich Internet-Support?
Sie erreichen unsere Spezialisten unter der Rufnummer 0180 5 66 10 44 (12 ct./ Min.)
Quelle: http://www.versatel.de/index.php?id=976

Die Infohotline ist sowohl bei Arcor als auch Versatel kostenfrei, klar, es sollen ja Kunden bekommen :)
Menü
[1.1] klaussc antwortet auf Dragen
22.11.2005 16:20
Benutzer Dragen schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus
Auch bei Versatel mußt Du die Kunden-Support-Hotline bezahlen: Zitat:
Und haben Fragen rund um den Bereich Internet-Support? Sie erreichen unsere Spezialisten unter der Rufnummer 0180 5 66 10 44 (12 ct./ Min.)
Quelle: http://www.versatel.de/index.php?id=976

Die Infohotline ist sowohl bei Arcor als auch Versatel kostenfrei, klar, es sollen ja Kunden bekommen :)

Aber ich benötige keinen Support, und schon gar nicht von Arcor, da würde ich eher warten, bis das Problem mal in der "Sendung mit der Maus" besprochen wird!

Jedoch erwarte ich eine kostenlose Störungshotline, akzeptieren könnte ich auch noch eine Festnetznummer, aber mit der eigenen Unfähigkeit auch noch "Kohle zu scheffeln" ist doch wohl das Letzte!

Seit einem Jahr versuche ich einen Eintrag im Telefonbuch über Arcor ändern zu lassen, so etwas glaubt man einfach nicht. Die ändern immer etwas anderes obwohl ich seit der Hotlineab.ocke nur noch schreibe oder Formblätter ausfülle, wenn wieder so eine Arcor-Nachweis der arcoreigenen Unfähigkeit bei mir eintrifft (wir haben Ihren Eintrag wie folgt geändert....blabla - wieder falsch) sehe ich aus dem Fenster ob vielleicht Kurt Felix draußen steht!

Unglaublich!

Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1] DSLonly antwortet auf klaussc
23.11.2005 08:03
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer Dragen schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus
Auch bei Versatel mußt Du die Kunden-Support-Hotline bezahlen:
Zitat:
Und haben Fragen rund um den Bereich Internet-Support? Sie erreichen unsere Spezialisten unter der Rufnummer 0180 5 66
10 44 (12 ct./ Min.)
Quelle: http://www.versatel.de/index.php?id=976

Die Infohotline ist sowohl bei Arcor als auch Versatel kostenfrei, klar, es sollen ja Kunden bekommen :)

Aber ich benötige keinen Support, und schon gar nicht von Arcor, da würde ich eher warten, bis das Problem mal in der "Sendung mit der Maus" besprochen wird!

Jedoch erwarte ich eine kostenlose Störungshotline, akzeptieren könnte ich auch noch eine Festnetznummer, aber mit der eigenen Unfähigkeit auch noch "Kohle zu scheffeln" ist doch wohl das Letzte!

Seit einem Jahr versuche ich einen Eintrag im Telefonbuch über Arcor ändern zu lassen, so etwas glaubt man einfach nicht. Die ändern immer etwas anderes obwohl ich seit der Hotlineab.ocke nur noch schreibe oder Formblätter ausfülle, wenn wieder so eine Arcor-Nachweis der arcoreigenen Unfähigkeit bei mir eintrifft (wir haben Ihren Eintrag wie folgt geändert....blabla
- wieder falsch) sehe ich aus dem Fenster ob vielleicht Kurt Felix draußen steht!

Unglaublich!

Gruß
Klaus
Nur damit kein falscher eindruck entsteht, Versatel hat eine kostenlose Störungshotline, was sehr beruhigend ist, bei Arcor muss man bei einer Störung per Handy kostenpflichtig für 70 Cents die Minute anrufen und bekommt es, wenn man per Prepaidhandy noch nicht mal erstattet!
gruß dslonly
Menü
[1.1.1.1] tba antwortet auf DSLonly
23.11.2005 14:35
komisch, ich habe von arcor eine menge kostenloser 0800 nummern und eine davon dürfte auch die störungsnummer sein.
Menü
[1.1.1.1.1] Dragen antwortet auf tba
23.11.2005 14:37
Benutzer tba schrieb:
komisch, ich habe von arcor eine menge kostenloser 0800 nummern und eine davon dürfte auch die störungsnummer sein.
Ruf doch mal an und berichte dem Forum wer und ob sich da jemand meldet ;)
Menü
[1.1.1.1.1.1] DSLonly antwortet auf Dragen
23.11.2005 14:54
Benutzer Dragen schrieb:
Benutzer tba schrieb:
komisch, ich habe von arcor eine menge kostenloser 0800 nummern und eine davon dürfte auch die störungsnummer sein.
Ruf doch mal an und berichte dem Forum wer und ob sich da jemand meldet ;)
Rofl, du bist gemein :-)! Die kostenlose Hotline gibt es seit ganzen drei Monaten nicht mehr und wenn du noch kein Tarifwechseln nach August gemacht hast und noch immer eine Vertragslaufzeit hast, dann darfst du dich glücklich schätzen und kündigen, den dies war eine Änderung zu deinem Nachteil;-)!
Arcor hat es versäumt bzw. will es versäumen ihre Kunden über die kostenpflichtige Hotline aufzuklären und auf das ausserordentliche Kündigungsrecht hinzuweisen!
gruß DSlonly
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] grafkrolock antwortet auf DSLonly
23.11.2005 20:16
Benutzer DSLonly schrieb:
wenn du noch kein Tarifwechseln nach August gemacht hast und noch immer eine Vertragslaufzeit hast, dann darfst du dich glücklich schätzen und kündigen, den dies war eine Änderung zu deinem Nachteil;-)!

Hm, und wozu? Bringt doch wohl nur was, wenn man auf einen anderen Anbieter ausweichen möchte.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] DSLonly antwortet auf grafkrolock
23.11.2005 22:41
Benutzer grafkrolock schrieb:
Benutzer DSLonly schrieb:
wenn du noch kein Tarifwechseln nach August gemacht hast und noch immer eine Vertragslaufzeit hast, dann darfst du dich glücklich schätzen und kündigen, den dies war eine Änderung zu deinem Nachteil;-)!

Hm, und wozu? Bringt doch wohl nur was, wenn man auf einen anderen Anbieter ausweichen möchte.
Röfl, schnell kombiniert, z.B. zu Versatel sofern verfügbar, die haben derzeit guter Konditionen, angeblich will ja Arcor zu Weihnachten neue Preise bekannt geben, war mal als Gerücht zu lesen.
gruß dslonly
Menü
[2] VariusC antwortet auf klaussc
24.11.2005 00:35
Benutzer klaussc schrieb:
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus

Hö? Welcher Anschluss ist denn da 15 € günstiger??

Gruß
VariusC
Menü
[2.1] klaussc antwortet auf VariusC
24.11.2005 08:13
Benutzer VariusC schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus

Hö? Welcher Anschluss ist denn da 15 € günstiger??

Der Flatrater 2000 + Sprachflat kostet 45,- Eur, mein Arcor2000Flat + Sparchflat kostet 60,- Eur.

Milchmädchenrechnungen die DSL6000 in den Preisvergleich einbeziehen haben für mich keine Bedeutung, mir wäre auch 1000 schnell genug, 6000 brauch ich (wie fast alle anderen Kunden auch) nicht.

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1] BusinessPhone antwortet auf klaussc
24.11.2005 08:15
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer VariusC schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus

Hö? Welcher Anschluss ist denn da 15 € günstiger??

Der Flatrater 2000 + Sprachflat kostet 45,- Eur, mein Arcor2000Flat + Sparchflat kostet 60,- Eur.

Milchmädchenrechnungen die DSL6000 in den Preisvergleich einbeziehen haben für mich keine Bedeutung, mir wäre auch 1000 schnell genug, 6000 brauch ich (wie fast alle anderen Kunden auch) nicht.

Gruß
Klaus

Das stimmt.
Wer brauch als Normalkunde schon DSL 6000????
Die 5-8€ GG kann man sinnvoller investieren.

Menü
[2.1.1.1] klaussc antwortet auf BusinessPhone
24.11.2005 08:40
Benutzer BusinessPhone schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer VariusC schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Es freut mich, dass Arcor´s Risikobereitschaft (Sprachflat) sich nun scheinbar auszahlt.

Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Nun warte ich also darauf, dass Versatel auch hier in Ratingen einzieht (in Velbert, wenige km entfernt, sind sie schon...)

Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Gruß
Klaus

Hö? Welcher Anschluss ist denn da 15 € günstiger??

Der Flatrater 2000 + Sprachflat kostet 45,- Eur, mein Arcor2000Flat + Sparchflat kostet 60,- Eur.

Milchmädchenrechnungen die DSL6000 in den Preisvergleich einbeziehen haben für mich keine Bedeutung, mir wäre auch 1000 schnell genug, 6000 brauch ich (wie fast alle anderen Kunden
auch) nicht.

Gruß
Klaus

Das stimmt.
Wer brauch als Normalkunde schon DSL 6000????
Die 5-8€ GG kann man sinnvoller investieren.

Aber viele Normalkunden wissen das gar nicht, den Anbieter kostet es auch fast nix, und je schneller der Anschluss je höher die Provision

(Gruß auch an Ranger;-)

Klaus
Menü
[2.1.2] rotella antwortet auf klaussc
24.11.2005 17:56
Benutzer klaussc schrieb:

Der Flatrater 2000 + Sprachflat kostet 45,- Eur, mein Arcor2000Flat + Sparchflat kostet 60,- Eur.

Milchmädchenrechnungen die DSL6000 in den Preisvergleich einbeziehen haben für mich keine Bedeutung, mir wäre auch 1000 schnell genug, 6000 brauch ich (wie fast alle anderen Kunden auch) nicht.

Dann hat Versatel das Produkt, dass besser zu deinen Bedürfnissen passt. Es gibt für dich nicht das passende Arcor-Produkt. Dann kannst du aber auch keine Preise gegenüberstellen. Also den DSL6000+Flat+Sprachflat mit einem DSL2000+F+SF von Versatel.

Für mich gibt es z.B. kein passendes Versatel-Produkt, da es hier kein Versatel gibt. Da wäre es auch ziemlich sinnlos, wenn ich jetzt irgendwelche Preise gegenüberstellen würde.
Menü
[2.1.2.1] klaussc antwortet auf rotella
24.11.2005 18:14
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:

Der Flatrater 2000 + Sprachflat kostet 45,- Eur, mein Arcor2000Flat + Sparchflat kostet 60,- Eur.

Milchmädchenrechnungen die DSL6000 in den Preisvergleich einbeziehen haben für mich keine Bedeutung, mir wäre auch 1000 schnell genug, 6000 brauch ich (wie fast alle anderen Kunden auch) nicht.

Dann hat Versatel das Produkt, dass besser zu deinen Bedürfnissen passt. Es gibt für dich nicht das passende Arcor-Produkt. Dann kannst du aber auch keine Preise gegenüberstellen. Also den DSL6000+Flat+Sprachflat mit einem DSL2000+F+SF von Versatel.

Klar gibt es einen Arcor DSL2000, ich habe ja einen, und der kostet 60 Eur/mtl mit Sprachflat....

Klar kann man einen Arcor DSL2000 auch heute noch bestellen, der kostet aber auch 60 Eur/mtl. (immer mit Sprachfalt)

Und der von Versatel kostet nunmal nur 45 Eur/mtl.

Natürlich weiß ich, dass man bei Arcor auch einen DSL6000 hat der genau so teuer ist wie der von Versatel, aber das hat doch nichts mit den Preisen der "kleineren" Arcors zu tun, die eben vergleichsweise teuer sind.

Eigentlich zeigen diese Beispiele nur, dass die schnellen DSLer kaum mehr Kosten verursachen....


Für mich gibt es z.B. kein passendes Versatel-Produkt, da es hier kein Versatel gibt. Da wäre es auch ziemlich sinnlos, wenn ich jetzt irgendwelche Preise gegenüberstellen würde.

Bei mir gibt es auch noch kein Versatel, es ist eben noch ca. 10km weit weg, aber wenn es kommt werde ich wechseln (wenn Arcor nicht nachbessert)

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.2.1.1] rotella antwortet auf klaussc
24.11.2005 19:22
Benutzer klaussc schrieb:

Klar kann man einen Arcor DSL2000 auch heute noch bestellen, der kostet aber auch 60 Eur/mtl. (immer mit Sprachfalt)

Ich habe eben mal spassehalber den Bestellvorgang bei Arcor durckgeklickt und tatsächlich war es immer noch möglich, 2000+SF auszuwählen, ohne dass es einen Hinweis gegeben hätte, dass dieses Paket für mich sinnlos wäre. Erstaunlich!

Und der von Versatel kostet nunmal nur 45 Eur/mtl.

Natürlich weiß ich, dass man bei Arcor auch einen DSL6000 hat der genau so teuer ist wie der von Versatel, aber das hat doch nichts mit den Preisen der "kleineren" Arcors zu tun, die eben vergleichsweise teuer sind.

Hier liegt es nun an Arcor, die Preise zu senken. Ich hoffe, dass dies zum Jahresende auch geschieht.

Eigentlich zeigen diese Beispiele nur, dass die schnellen DSLer DSLer kaum mehr Kosten verursachen....

Nein, wieso sollten sie auch? Die Technik ist nunmal bis auf 8 Mbit ausgelegt. Mehr Kosten enstünden dann und nur dann, wenn jemand die Leitung 24/7 bis zum Anschlag ausnützen würde. Ansonsten brauche ich für den gleichen Traffic eben nur mehr Zeit.

Bei mir gibt es auch noch kein Versatel, es ist eben noch ca. 10km weit weg, aber wenn es kommt werde ich wechseln (wenn Arcor nicht nachbessert)

Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt (hoffentlich ) auch für sinkende Preise bei Arcor. Da sind wir uns einig.
Menü
[3] KnuddelTim antwortet auf klaussc
24.11.2005 00:39
Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Auch versatel hat keine kostenfreie Nummer für Störungen. Die geben zwar immer ihre tolle 0800-Nummer an, die kann man aber nur aus dem versatel netz erreichen. ansonsten kommt eine ansage das man nicht aus dem versatel netz anruft und mann doch bitte ... wählen soll. sehr sinnfrei, denn störungshotline brauche ich genau dann, wenn mein anschluss NICHT geht.

und schriftliche kommunikation gibt es bei versatel auch nur genau bis zu dem punkt, an dem du deine unterschrift unter den vertrag setzt.

ich kann nur von versatel abraten.
Menü
[3.1] klaussc antwortet auf KnuddelTim
24.11.2005 08:08
Benutzer KnuddelTim schrieb:
Es ärgert mich, dass Arcor nun jedoch wieder nachlässt, teure Hotline, sogar für Störungen, schriftliche Kommunikation praktisch unmöglich und trotzdem wäre "mein Anschlus" bei Versatel EUR 15,-/mtl. günstiger.

Auch versatel hat keine kostenfreie Nummer für Störungen. Die geben zwar immer ihre tolle 0800-Nummer an, die kann man aber nur aus dem versatel netz erreichen. ansonsten kommt eine ansage das man nicht aus dem versatel netz anruft und mann doch bitte ... wählen soll. sehr sinnfrei, denn störungshotline brauche ich genau dann, wenn mein anschluss NICHT geht.

und schriftliche kommunikation gibt es bei versatel auch nur genau bis zu dem punkt, an dem du deine unterschrift unter den vertrag setzt.

ich kann nur von versatel abraten.


Habe gerade in NRW (von meinem Arcor-Anschluss aus) die Versatel-Störungshotline via 0800 angerufen, kurze Auswahl über MFW, dann hatte ich einen Mitarbeiter am Telefon, Wartezeit unter einer Minute. Der Hotliner meint, dass auch Anrufe über Handy kein Problem sind. Deine Aussage kann ich also nicht bestätigen.

Übrigens habe ich Anfang der Woche bei einem Arcor-GK wieder ca. 40 Min auf einen Hotliner gewartet.

Somit warte ich also weiterhin darauf, dass Versatel für mich verfügbar ist, Arcor-Mindestvertragslaufzeit läuft in wenigen Wochen aus......

MfG
Klaus
Menü
[3.1.1] BusinessPhone antwortet auf klaussc
24.11.2005 08:14

Habe gerade in NRW (von meinem Arcor-Anschluss aus) die Versatel-Störungshotline via 0800 angerufen, kurze Auswahl über MFW, dann hatte ich einen Mitarbeiter am Telefon, Wartezeit unter einer Minute. Der Hotliner meint, dass auch Anrufe über Handy kein Problem sind. Deine Aussage kann ich also nicht bestätigen.

Übrigens habe ich Anfang der Woche bei einem Arcor-GK wieder ca. 40 Min auf einen Hotliner gewartet.

Somit warte ich also weiterhin darauf, dass Versatel für mich verfügbar ist, Arcor-Mindestvertragslaufzeit läuft in wenigen Wochen aus......

Was kostet der Wechsel?
Zur T-Com zurück würden ja 59€ fällig.

MfG
Klaus
Menü
[3.1.1.1] klaussc antwortet auf BusinessPhone
24.11.2005 08:37
Benutzer BusinessPhone schrieb:

Habe gerade in NRW (von meinem Arcor-Anschluss aus) die Versatel-Störungshotline via 0800 angerufen, kurze Auswahl über MFW, dann hatte ich einen Mitarbeiter am Telefon, Wartezeit unter einer Minute. Der Hotliner meint, dass auch Anrufe über Handy kein Problem sind. Deine Aussage kann ich also nicht bestätigen.

Übrigens habe ich Anfang der Woche bei einem Arcor-GK wieder
ca. 40 Min auf einen Hotliner gewartet.

Somit warte ich also weiterhin darauf, dass Versatel für mich verfügbar ist, Arcor-Mindestvertragslaufzeit läuft in wenigen Wochen aus......

Was kostet der Wechsel?
Zur T-Com zurück würden ja 59€ fällig.

Ja, zzgl. Einrichtung DSL bis zu 100 Eur, je nach "Veranstalter"

Allerdings wechsle ich vorläufig nicht zurück zur Telekom, ein Wechsel zu Versatel kostst nix (und es gibt noch eine kleine Provision, was aber für mich in keiner Weise ausschlaggebend wäre)

Gruß
Klaus


MfG
Klaus
Menü
[3.1.1.1.1] BusinessPhone antwortet auf klaussc
24.11.2005 08:41
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer BusinessPhone schrieb:

Habe gerade in NRW (von meinem Arcor-Anschluss aus) die Versatel-Störungshotline via 0800 angerufen, kurze Auswahl über MFW, dann hatte ich einen Mitarbeiter am Telefon, Wartezeit unter einer Minute. Der Hotliner meint, dass auch Anrufe über Handy kein Problem sind. Deine Aussage kann ich also nicht bestätigen.

Übrigens habe ich Anfang der Woche bei einem Arcor-GK wieder
ca. 40 Min auf einen Hotliner gewartet.

Somit warte ich also weiterhin darauf, dass Versatel für mich verfügbar ist, Arcor-Mindestvertragslaufzeit läuft in wenigen Wochen aus......

Was kostet der Wechsel?
Zur T-Com zurück würden ja 59€ fällig.

Ja, zzgl. Einrichtung DSL bis zu 100 Eur, je nach "Veranstalter"

Allerdings wechsle ich vorläufig nicht zurück zur Telekom, ein Wechsel zu Versatel kostst nix (und es gibt noch eine kleine Provision, was aber für mich in keiner Weise ausschlaggebend wäre)

Gruß
Klaus


MfG
Klaus

Der Wechsel von Arcor zu Versatel kostet nichts.
Übernimmt Versatel dann die Kosten?
Wie lange ist man dann an Versatel gebunden?

Menü
[3.1.1.1.1.1] klaussc antwortet auf BusinessPhone
24.11.2005 08:43
Benutzer BusinessPhone schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer BusinessPhone schrieb:

Habe gerade in NRW (von meinem Arcor-Anschluss aus) die Versatel-Störungshotline via 0800 angerufen, kurze Auswahl über MFW, dann hatte ich einen Mitarbeiter am Telefon, Wartezeit unter einer Minute. Der Hotliner meint, dass auch Anrufe über Handy kein Problem sind. Deine Aussage kann ich also nicht bestätigen.

Übrigens habe ich Anfang der Woche bei einem Arcor-GK wieder
ca. 40 Min auf einen Hotliner gewartet.

Somit warte ich also weiterhin darauf, dass Versatel für mich verfügbar ist, Arcor-Mindestvertragslaufzeit läuft in wenigen Wochen aus......

Was kostet der Wechsel?
Zur T-Com zurück würden ja 59€ fällig.

Ja, zzgl. Einrichtung DSL bis zu 100 Eur, je nach "Veranstalter"

Allerdings wechsle ich vorläufig nicht zurück zur Telekom, ein Wechsel zu Versatel kostst nix (und es gibt noch eine kleine Provision, was aber für mich in keiner Weise ausschlaggebend
wäre)

Gruß
Klaus


MfG
Klaus

Der Wechsel von Arcor zu Versatel kostet nichts. Übernimmt Versatel dann die Kosten?
Wie lange ist man dann an Versatel gebunden?


Ohne Aufpreise, (also wenn man für 0 wechseln möchte) 24Monate.

Gruß
Klaus
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] wombat antwortet auf klaussc
24.11.2005 23:59
na dann geh mal schön zu versatel. Ich war eine ganze Zeit da (4 Jahre) und es gab Störungen ohne Ende. Bin jetzt seit 1 Jahr bei Arcor und seitdem keine einzige. Auch bei meinen Bekanntem hat versatel keinen guten Ruf. Alle 1-2 Monate Totalausfall von Telefon und DSL sind da normal. Ich kann nur von versatel abraten. Die haben bei mir <B>6</B> Monate gebraucht, um das Zusenden von Rechnungen abzustellen, obwohl ich dort gar kein Kunde mehr war. Versatel ist einfach der letzte Sch**ß!

Grüße
Wombat
Menü
[3.1.1.1.1.1.1.1] klaussc antwortet auf wombat
25.11.2005 09:18
Benutzer wombat schrieb:
na dann geh mal schön zu versatel. Ich war eine ganze Zeit da (4 Jahre) und es gab Störungen ohne Ende. Bin jetzt seit 1 Jahr bei Arcor und seitdem keine einzige. Auch bei meinen Bekanntem hat versatel keinen guten Ruf. Alle 1-2 Monate Totalausfall von Telefon und DSL sind da normal. Ich kann nur von versatel abraten. Die haben bei mir <B>6</B> Monate
gebraucht, um das Zusenden von Rechnungen abzustellen, obwohl ich dort gar kein Kunde mehr war. Versatel ist einfach der letzte Sch**ß!

Vielleicht solltest du das Thema nicht zu emotional betrachten.

Klar gibts Probleme bei Versatel und auch bei Arcor, auch ich kenne Kunden, die keinerlei Prob mit Versatel oder Arcor haben und das Gegenteil kenne ich auch....

Und wahrscheinlich sind wir uns auch einig, das der beste Service von der Telekom geboten wird (wer hätte das jemals gedacht!) aber die Anschlüsse sind auch am teuersten.

Aber für einen Versatel-Preisvorteil von 25% gegenüber Arcor müsste Arcor schon einen ganz besonders tollen Service bieten, und davon sind die noch "Lichtjahre" entfernt...

Gruß
Klaus
Menü
[4] -2
handytim antwortet auf klaussc
25.11.2005 00:23
Benutzer klaussc schrieb:
Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Arcor hat sich hier nun auch disqualifiziert. Zwischen 15:30 und 0:08 Uhr war es hier nicht möglich, DSL zu nutzen. Um Punkt 15:30 Uhr sind mehrere Arcor-Kunden in Karlsruhe rausgeflogen und kamen erst nach und nach wieder online.

Die kostenpflichtige Hotline (die laut der geltenden Leistungsbeschreibung kostenlos ist!) war Dauerbesetzt, um 22:45 Uhr startete ich den letzten Versuch und nach nur 45 Minuten Warteschleife hatte ich auch endlich einen Techniker dran. 30 Minuten später läuft der Anschluss wieder...

Mal sehen, ob der Proxy bei E-Plus was bringt. Dann bekommt mein Base noch die UMTS-Flat und Arcor eine Kündigung.

Ciao
Tim
Menü
[4.1] Dragen antwortet auf handytim
25.11.2005 09:10
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Arcor hat sich hier nun auch disqualifiziert. Zwischen 15:30 und 0:08 Uhr war es hier nicht möglich, DSL zu nutzen. Um Punkt 15:30 Uhr sind mehrere Arcor-Kunden in Karlsruhe rausgeflogen und kamen erst nach und nach wieder online.
Sorry, aber jetzt überleg mal was Du geschrieben hast. Bei 365 Tagen im Jahr ist DSL für ca. 9 Stunden ausgefallen und damit hat sich ein Anbieter "disqualifiziert"?
Weißt Du was es kosten würde eine 100% Ausfallsicherheit zu gewährleisten? Frag mal dazu Menschen die beruflich etwas mit IT oder sonstigen komplexen Systemen zu tuen haben. Die träumen von solchen Werten, obwohl jedes Ereignis ärgerlich ist.
Die kostenpflichtige Hotline (die laut der geltenden Leistungsbeschreibung kostenlos ist!) war Dauerbesetzt, um 22:45 Uhr startete ich den letzten Versuch und nach nur 45 Minuten Warteschleife hatte ich auch endlich einen Techniker dran.
Das ist wirklich ein leidiges Thema :(
Ich denke aber, bei dem von Dir beschriebenen Großereignis in Karlsruhe haben die Techniker auch ohne den wahrscheinlich 1987en Anruf von Dir an dem Problem gearbeitet und Du hättest auch ohne Anruf zur selben Zeit wieder ins Internet gekonnt.
30 Minuten später läuft der Anschluss wieder...
Wegen Deinem Anruf oder weil die Großstörung beseitigt wurde?
Mal sehen, ob der Proxy bei E-Plus was bringt. Dann bekommt mein Base noch die UMTS-Flat und Arcor eine Kündigung.
Ja, mach das, da wird dann sicherlich alles an 365 Tagen ohne Probleme funktionieren.

Ciao
Tim
Menü
[4.1.1] handytim antwortet auf Dragen
25.11.2005 16:47
Benutzer Dragen schrieb:
Sorry, aber jetzt überleg mal was Du geschrieben hast. Bei 365 Tagen im Jahr ist DSL für ca. 9 Stunden ausgefallen und damit hat sich ein Anbieter "disqualifiziert"?

Nein, war ja nicht der einzige Ausfall dieses Jahr.


Weißt Du was es kosten würde eine 100% Ausfallsicherheit zu gewährleisten? Frag mal dazu Menschen die beruflich etwas mit IT oder sonstigen komplexen Systemen zu tuen haben. Die träumen von solchen Werten, obwohl jedes Ereignis ärgerlich ist.

Es ist ja nicht nur der Ausfall an sich, es geht ums komplette Verhalten in einem solchen Fall.



Ich denke aber, bei dem von Dir beschriebenen Großereignis in Karlsruhe haben die Techniker auch ohne den wahrscheinlich 1987en Anruf von Dir an dem Problem gearbeitet und Du hättest auch ohne Anruf zur selben Zeit wieder ins Internet gekonnt.

Eben nicht. Bei manchen ging der Anschluss nach 2 Stunden wieder...


Wegen Deinem Anruf oder weil die Großstörung beseitigt wurde?

Die Großstörung (sollte es denn eine gewesen sein) war schon lange vorbei. Bin ja nicht der einzige Kunde von Arcor in KA und kenne durchaus weitere...


Mal sehen, ob der Proxy bei E-Plus was bringt. Dann bekommt mein Base noch die UMTS-Flat und Arcor eine Kündigung.
Ja, mach das, da wird dann sicherlich alles an 365 Tagen ohne Probleme funktionieren.

Muss es gar nicht, das verlange ich auch nicht von Arcor. Nur wieso muss ich bei einem von Arcor verschuldeten Fehler für einen Hotline-Anruf bezahlen, obwohl im Vertrag eben diese kostenlos ist? Und wieso informiert Arcor nicht die Kunden über die Störung? Wieso wird auf der Rechnung nicht automatisch eine Gutschrift für den Zeitraum einberechnet? Und wieso treten beim Arcor-DSL-Anschluss im Jahr 2005 bisher 3 mal soviele Störungen auf wie bei T-Com?

Ciao
Tim
Menü
[4.1.2] RE: -2, nein -3
henry antwortet auf Dragen
25.11.2005 19:40
Benutzer Dragen schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...


Sorry, aber jetzt überleg mal was Du geschrieben hast. Bei 365 Tagen im Jahr ist DSL für ca. 9 Stunden ausgefallen und damit hat sich ein Anbieter "disqualifiziert"?

Bei mir war Arcor-DSL 3 Tage die Woche nicht nutzbar (Freitag- und Sonntagabend fast nie). Auf meine Reklamationen teilte man mir erst mit, der Anschluß sei "durchgemessen" worden und "ok" und bot mir Hilfe bei der Konfiguration an. Zuvor hatte ich jahrelang problemlos DSL von Deutsche T-euerkom. Naja, jetzt bin ich bei 3U, nicht soo billig, geht aber.

Mal sehen, ob der Proxy bei E-Plus was bringt. Dann bekommt mein Base noch die UMTS-Flat und Arcor eine Kündigung.

Könnte mich auch interessieren, hier bin ich aber nicht im UMTS-Bereich, und UMTS ist nicht wirklich ein DSL-Ersatz, Charme hat natürlich die Mobilität.

H.
Menü
[4.2] klaussc antwortet auf handytim
25.11.2005 09:28
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Arcor hat sich hier nun auch disqualifiziert. Zwischen 15:30 und 0:08 Uhr war es hier nicht möglich, DSL zu nutzen. Um Punkt 15:30 Uhr sind mehrere Arcor-Kunden in Karlsruhe rausgeflogen und kamen erst nach und nach wieder online.

Die kostenpflichtige Hotline (die laut der geltenden Leistungsbeschreibung kostenlos ist!) war Dauerbesetzt, um 22:45 Uhr startete ich den letzten Versuch und nach nur 45 Minuten Warteschleife hatte ich auch endlich einen Techniker dran. 30 Minuten später läuft der Anschluss wieder...

Für die Störung habe ich Verständnis, so etwas passiert schon mal, auch eine (infolge Großstörung) besetzte Hotline kann vorkommen.

Ne Abzockernummer für eine Störungshotline ist eine Unverschämtheit und nicht tollerierbar, wegen so etwas habe ich auch die Postbank verlassen...


Mal sehen, ob der Proxy bei E-Plus was bringt. Dann bekommt mein Base noch die UMTS-Flat und Arcor eine Kündigung.

Vor wenigen Tagen hatte ich Gelegenheit bei einem Vortrag einen VF-UMTS-Router live zu erleben, der Vortragende wollte auf "Nummer sicher" gehen und daher nicht übers Hotel-WLAN.

Der arme Kerl war hinterher nass geschwitzt, Netz war ok, aber die Verbindung war ganz große Sch..e, dabei wollte er nur verschlüsselte Emails hin und her schicken...

Vielleicht solltest du noch etwas mit UMTS warten oder gibts irgendwelche Garantien?

Gruß
Klaus
Menü
[4.2.1] handytim antwortet auf klaussc
25.11.2005 16:48
Benutzer klaussc schrieb:
Vielleicht solltest du noch etwas mit UMTS warten oder gibts irgendwelche Garantien?

HSDPA wird das ganze wieder grundlegend ändern, dann ist es ein echter DSL-Ersatz.

Ciao
Tim
Menü
[4.3] zazzel antwortet auf handytim
25.11.2005 10:55
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Auf ein Neues, und dann heißt es minus ein Kunde für Arcor...

Arcor hat sich hier nun auch disqualifiziert. Zwischen 15:30 und 0:08 Uhr war es hier nicht möglich, DSL zu nutzen. Um Punkt 15:30 Uhr sind mehrere Arcor-Kunden in Karlsruhe rausgeflogen und kamen erst nach und nach wieder online.

Mein Gott, das kann jedem Anbieter mal passieren. Ich ärgere mich auch über die kostenpflichtige Arcor-Hotline (und auch sonst über deren mangelnde Kulanz bei Rechnungsfragen), aber was Ausfälle angeht, bin ich z.B. von der Telekom bisher auch nix besseres gewöhnt. Das sind halt komplexe Systeme, in denen schonmal teure Hardware kaputt geht. Und da auch Arcor vermutlich sein Netz überwacht, werden die meisten Schnitzer auch OHNE Deinen Anruf bei der Hotline ausgebügelt.

Manchmal geht vielleicht ein Stück teure Hardware kaputt, die sich kein Anbieter auf Vorrat legt - dann kommt halt noch der Expressversand hinzu und verlängert den Ausfall etwas.


Die kostenpflichtige Hotline (die laut der geltenden Leistungsbeschreibung kostenlos ist!) war Dauerbesetzt, um 22:45 Uhr startete ich den letzten Versuch und nach nur 45 Minuten Warteschleife hatte ich auch endlich einen Techniker dran. 30 Minuten später läuft der Anschluss wieder...

Dann hat doch zumindest die Technik schnell reagiert :->


Mal sehen, ob der Proxy bei E-Plus was bringt. Dann bekommt mein Base noch die UMTS-Flat und Arcor eine Kündigung.

*räusper* von der UMTS-Zuverlässigkeit kann meine Freundin ein Lied singen, die hat ein UMTS-Phone :-)

Menü
[4.3.1] handytim antwortet auf zazzel
25.11.2005 16:53
Benutzer zazzel schrieb:
Mein Gott, das kann jedem Anbieter mal passieren. Ich ärgere mich auch über die kostenpflichtige Arcor-Hotline (und auch sonst über deren mangelnde Kulanz bei Rechnungsfragen), aber was Ausfälle angeht, bin ich z.B. von der Telekom bisher auch nix besseres gewöhnt. Das sind halt komplexe Systeme, in denen schonmal teure Hardware kaputt geht.

Wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben hat Arcor hier im Jahr 2005 bisher dreimal so oft einen Ausfall gehabt, wie die T-Com. Die verwendete Technik sollte in Punkto Zuverlässigkeit nahezu identisch sein. Ob die vervierfachte Kundenzahl und nicht richtig aufgerüstetes Netz etwas damit zu tun hat?

Und da auch Arcor vermutlich sein Netz überwacht, werden die meisten Schnitzer auch OHNE Deinen Anruf bei der Hotline ausgebügelt.

Haben sie nicht, da musste ein Techniker ran. Laut Arcor wurde meine DSL-Verbindung während der Störung nicht beendet und lief weiter, daher klappte meine (erneute) Einwahl nicht. Gar nicht auszudenken, was mit einem zeitbasiert-abgerechneten Tarif passiert wäre (zum Glück hat Arcor-DSL sowas nicht).


Manchmal geht vielleicht ein Stück teure Hardware kaputt, die sich kein Anbieter auf Vorrat legt - dann kommt halt noch der Expressversand hinzu und verlängert den Ausfall etwas.

Die DSL-Verbindung stand ja, es ging nur um die Einwahl. Hardware war vermutlich keine kaputt.


Die kostenpflichtige Hotline (die laut der geltenden Leistungsbeschreibung kostenlos ist!) war Dauerbesetzt, um 22:45 Uhr startete ich den letzten Versuch und nach nur 45 Minuten Warteschleife hatte ich auch endlich einen Techniker dran. 30 Minuten später läuft der Anschluss wieder...

Dann hat doch zumindest die Technik schnell reagiert :->

Immerhin.


Mal sehen, ob der Proxy bei E-Plus was bringt. Dann bekommt mein Base noch die UMTS-Flat und Arcor eine Kündigung.

*räusper* von der UMTS-Zuverlässigkeit kann meine Freundin ein Lied singen, die hat ein UMTS-Phone :-)

Deshalb ja auch das mit dem Proxy...

Ciao
Tim
Menü
[4.3.1.1] SynTom2000 antwortet auf handytim
26.11.2005 09:29
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer zazzel schrieb:
Mein Gott, das kann jedem Anbieter mal passieren. Ich ärgere mich auch über die kostenpflichtige Arcor-Hotline (und auch sonst über deren mangelnde Kulanz bei Rechnungsfragen), aber was Ausfälle angeht, bin ich z.B. von der Telekom bisher auch nix besseres gewöhnt. Das sind halt komplexe Systeme, in denen schonmal teure Hardware kaputt geht.

Wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben hat Arcor hier im Jahr 2005 bisher dreimal so oft einen Ausfall gehabt, wie die T-Com. Die verwendete Technik sollte in Punkto Zuverlässigkeit nahezu identisch sein. Ob die vervierfachte Kundenzahl und nicht richtig aufgerüstetes Netz etwas damit zu tun hat?

Meine Fresse.
Geht doch zur Telekom und zahl das 3-fache, wenn du das nicht mitmachen willst. Ist bei dir DSL Überlebenswichtig? Klar - du sagst bestimmt JA. Ist es aber nicht! Es gibt wichtigere Sachen im Leben. Die Freundin z.B.

Aber nööö.. am besten Kostenlos alles haben wollen und dann auch noch meckern... wo leben wir!?
Menü
[4.3.1.1.1] handytim antwortet auf SynTom2000
26.11.2005 10:25
Benutzer SynTom2000 schrieb:
Meine Fresse.

Stimmt, bei gleicher Hardware dreimal mehr Ausfälle - das ist Können.


Geht doch zur Telekom und zahl das 3-fache, wenn du das nicht mitmachen willst.

3-Fache? Was kostet ein Basis-Anschluss nur für DSL? Maximal 5 Euro mehr im Monat, wenns aber stabil läuft lohnt sich das allemal. Voice mache ich eh nicht über den Anschluss.


Ist bei dir DSL Überlebenswichtig? Klar - du sagst bestimmt JA. Ist es aber nicht! Es gibt wichtigere Sachen im Leben. Die Freundin z.B.

Interessant, warum es Dich so aufregt... Es ist nicht überlebenswichtig, aber ich brauche es u.a. fürs Studium...


Aber nööö.. am besten Kostenlos alles haben wollen und dann auch noch meckern... wo leben wir!?

Kostenlos? Hallo? Was hast Du denn genommen?

Ciao
Tim