Diskussionsforum
Menü

funktioniert ja auch so toll


09.10.2005 10:50 - Gestartet von Panasonicer
...und wenn man sich bei Mercedes dann um einen Ferienjob online bewirbt, bekommt man keine Antwort, keine Absage - NICHTS.
Menü
[1] itchy antwortet auf Panasonicer
09.10.2005 11:00
Benutzer Panasonicer schrieb:
...und wenn man sich bei Mercedes dann um einen Ferienjob online bewirbt, bekommt man keine Antwort, keine Absage - NICHTS.

und auf ein schriftliche Bewerbung würdest du eine Antwort bekommen?
Menü
[2] MarcoN antwortet auf Panasonicer
09.10.2005 11:17
Benutzer Panasonicer schrieb:
...und wenn man sich bei Mercedes dann um einen Ferienjob online bewirbt, bekommt man keine Antwort, keine Absage - NICHTS.

Ich glaube, dass es bei den Job in dem Artikel mehr um höherqualifizierte Jobs ging, als 'nur' um Ferienjobs...

Schöne Grüße
Marco
Menü
[3] ippel antwortet auf Panasonicer
09.10.2005 11:21
Benutzer Panasonicer schrieb:
...und wenn man sich bei Mercedes dann um einen Ferienjob online bewirbt, bekommt man keine Antwort, keine Absage - NICHTS.

Das ist natürlich eine Frechheit. Da stimme ich Dir zu.

Also ich habe mich auch schon bei einer sehr großen Computerfirma online beworben. Ich war dafür sehr dankbar. Alles lief reibungslos, es war praktisch, man konnte schließlich alles hochladen, und ich habe eine Menge Geld gespart, konnte keine Eselsohren reinmachen, brauchte keine teure Bewerbungsmappe, die Form einhalten war kein Problem usw. usf. Für beide Seiten also äußerst praktisch und kostensparend. Ich schrecke sogar vor schriftlichen Bewerbungen viel eher zurück, als wenn man eine gute Möglichkeit zur Onlinebewerbung bietet.

Ippel
Menü
[3.1] sp33 antwortet auf ippel
09.10.2005 18:36
Also ich habe mich auch schon bei einer sehr großen Computerfirma online beworben. Ich war dafür sehr dankbar. Alles lief reibungslos, es war praktisch, man konnte schließlich alles hochladen, und ich habe eine Menge Geld gespart, konnte keine Eselsohren reinmachen, brauchte keine

Und der wirklicke Vorteil: Man hat keine Unkosten bei der Ablehung. Die Unsitte deutscher Unternehmen die Bewerbungsunterlagen nicht oder erst nach Monaten zurückzusenden kostet auch den Bewerber ein kleines Vermögen, was so entfällt..

Menü
[3.1.1] ippel antwortet auf sp33
09.10.2005 19:18
Benutzer sp33 schrieb:

Und der wirklicke Vorteil: Man hat keine Unkosten bei der Ablehung. Die Unsitte deutscher Unternehmen die Bewerbungsunterlagen nicht oder erst nach Monaten zurückzusenden kostet auch den Bewerber ein kleines Vermögen, was so entfällt..

Genau, das ist ein weiterer Vorteil. Oft lese ich selbst bei größeren Firmen jetzt: "Die Unterlagen senden wir Ihnen zurück, wenn Sie einen frankierten Rückumschlag beilegen." Früher war dies ein Zeichen von unseriösen oder halt sehr kleinen Firmen. Heute scheint es bald die Regel zu sein. Wirklich erbärmlich, wenn einem so etwas bei einer großen Weltfirma begegnet. Vielleicht sollten die Bewerber demnächst noch eine kleine Mitleidsspende in den Umschlag tun. Schließlich hat man die Personalabteilung ja mit seiner Bewerbung "belästigt".

Ippel
Menü
[3.1.2] d.c.n antwortet auf sp33
10.10.2005 03:37
Hi,

es gibt ja auch Firmen, die einem seine (per eMail / WebFormular zugesandte) ausgedruckte Online-Bewerbung (sic!) per Post mit einem Ablehungsschreiben zuruecksenden...

kopfschuettelnden Gruss,

d.c.n
Menü
[4] peggy antwortet auf Panasonicer
10.10.2005 15:08
Benutzer Panasonicer schrieb:
...und wenn man sich bei Mercedes dann um einen Ferienjob online bewirbt, bekommt man keine Antwort, keine Absage - NICHTS.

Und wenn man sich um einen richtigen Job bewirbt, wird ein "Ticket" aufgemacht, an dessen Ende die vorgefertigte Auskunft steht, daß die Stelle bereits vergeben sei.

Es ist wirklich eine Unsitte, daß große Firmen auch noch Stellen ausschreiben, auf die sich ohnehin tausende Leute bewerben.

Peggy