Diskussionsforum
Menü

TELEKOM SERVICE TEUER????


26.10.2006 21:27 - Gestartet von oddel68
Wenn es wirklich so ist, warum wird dann bei Neueinrichtungen oder Störungen die Telekom mit ihren 30-50 % über-dem-Marktpreis-niveau-liegenden-Gehältern zu mir vorgeschickt, und nicht etwa eigenes Personal von ARCOR oder VERSATEL ??? --das hab ich noch nicht gesehen--

Bekommt der Telekom Mitarbeiter Provision :-)) bei Anfahrtspauschalen um die 40 EURO (+ Märchensteuer??). WO GEHT DAS GELD HIN ?? Zum einfachen Telekomtechniker wohl kaum...der legt auch nicht die überzogenen Servicepauschalen oder Stundensätze fest (oder verdienen die bis zu 70 EURONEN die Stunde??) ....und kann sie wohl auch nicht einstecken . GEIZ IST GEIL . . .
Menü
[1] siemensknecht antwortet auf oddel68
29.10.2006 15:54
Es ist doch das bekannte Profitdenken !!! Die Aktie muss steigen und der Mitarbeiter ist sowieso egal !!!
Menü
[1.1] oddel68 antwortet auf siemensknecht
08.11.2006 20:41
Benutzer siemensknecht schrieb:
Es ist doch das bekannte Profitdenken !!! Die Aktie muss steigen und der Mitarbeiter ist sowieso egal !!!

Leider stimmt das...
Siehe Siemens BenQ, AEG, Siemens Hausgerätetechnik (Waschmaschinen)

ÜBERALL ABSOLUTE RAFFGIER - auch bei den Vorständen ....
unten beim "FUßVOLK" sparen, dann geht mehr in die EIGNENE Tasche.

Menü
[2] Joern1412 antwortet auf oddel68
06.11.2006 16:00
Benutzer oddel68 schrieb:
Wenn es wirklich so ist, warum wird dann bei Neueinrichtungen oder Störungen die Telekom mit ihren 30-50 % über-dem-Marktpreis-niveau-liegenden-Gehältern zu mir vorgeschickt, und nicht etwa eigenes Personal von ARCOR oder VERSATEL ??? --das hab ich noch nicht gesehen--

Die Leitung gehört der T-Com. Damit darf kein Fremdtechniker da ran. Es gibt alternative Anbieter, die würden das liebend gerne übernehmen.
Menü
[2.1] klaussc antwortet auf Joern1412
06.11.2006 16:18
Benutzer Joern1412 schrieb:
Benutzer oddel68 schrieb:
Wenn es wirklich so ist, warum wird dann bei Neueinrichtungen oder Störungen die Telekom mit ihren 30-50 % über-dem-Marktpreis-niveau-liegenden-Gehältern zu mir vorgeschickt, und nicht etwa eigenes Personal von ARCOR oder VERSATEL ??? --das hab ich noch nicht gesehen--

Die Leitung gehört der T-Com. Damit darf kein Fremdtechniker da ran. Es gibt alternative Anbieter, die würden das liebend gerne übernehmen.

Ich habe schon lange keinen echten Telekomlker mehr bei Neueinrichtungen getroffen, es waren immer Subunternehmer (und ich frage jedesmal danach ;-)

Gruß
Klaus
Menü
[2.1.1] oddel68 antwortet auf klaussc
08.11.2006 20:34
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer Joern1412 schrieb:
Benutzer oddel68 schrieb:
Wenn es wirklich so ist, warum wird dann bei Neueinrichtungen oder Störungen die Telekom mit ihren 30-50 % über-dem-Marktpreis-niveau-liegenden-Gehältern zu mir vorgeschickt, und nicht etwa eigenes Personal von ARCOR oder VERSATEL ??? --das hab ich noch nicht gesehen--

Die Leitung gehört der T-Com. Damit darf kein Fremdtechniker da ran. Es gibt alternative Anbieter, die würden das liebend gerne übernehmen.

Ich habe schon lange keinen echten Telekomlker mehr bei Neueinrichtungen getroffen, es waren immer Subunternehmer (und ich frage jedesmal danach ;-)


Hallo, wie OFT triffst Du denn Techniker-egal welcher Fraktion?? Bist du Hobbyneueinrich­tungsbeauftrager :-)) ???
Menü
[2.1.1.1] klaussc antwortet auf oddel68
09.11.2006 08:31
Benutzer oddel68 schrieb:
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer Joern1412 schrieb:
Benutzer oddel68 schrieb:
Wenn es wirklich so ist, warum wird dann bei Neueinrichtungen oder Störungen die Telekom mit ihren 30-50 % über-dem-Marktpreis-niveau-liegenden-Gehältern zu mir vorgeschickt, und nicht etwa eigenes Personal von ARCOR oder VERSATEL ??? --das hab ich noch nicht gesehen--

Die Leitung gehört der T-Com. Damit darf kein Fremdtechniker da ran. Es gibt alternative Anbieter, die würden das liebend gerne übernehmen.

Ich habe schon lange keinen echten Telekomlker mehr bei Neueinrichtungen getroffen, es waren immer Subunternehmer (und
ich frage jedesmal danach ;-)


Hallo, wie OFT triffst Du denn Techniker-egal welcher Fraktion?? Bist du Hobbyneueinrich­tungsbeauftrager :-)) ???

Ich habe ein Gewerbe für Kommunikationstechik (Telefonanlagen und so...) natürlich vermittle ich auch Anschlüsse, stelle auf andere Provider um usw.

Wenn Du also mal einen Anschluss brauchst ;-)

Gelegentlich treffe ich dabei auch schon mal Servicetechniker, allerdings nicht so oft.

Gruß
Klaus
Menü
[2.2] oddel68 antwortet auf Joern1412
08.11.2006 20:20

Die Leitung gehört der T-Com. Damit darf kein Fremdtechniker da ran. Es gibt alternative Anbieter, die würden das liebend gerne übernehmen.

Bis zur 1. TAE, da endet das Monopol...äh EXMONOPOL.

SPASS BEISEITE.

Welche alternativen Anbieter (wer soll das sein ??? ) würden nicht gerne lukrative Aufträge übernehmen??
Menü
[2.2.1] mattes007 antwortet auf oddel68
11.01.2008 12:14
1.Bin froh das es die Telekom gibt.
2.Über den Service bei Telekom kann ich mich nicht beklagen (da höre ich von Arcor und Co echt heftige Service-Mängel)
3.Wenn jeder an die TK-Technik dürfte, gäbe es ein großes Durcheinander.
4.Klar, immer auf die Manager rumhacken.
5.In bezug auf Siemens sieht man, dass die Produktion in Deutschland viel zu teuer ist. Da ist nicht verwunderlich, wieso die meisten Handys in Asien produziert wurden. Wenn Löhne und Arbeits-Qualität in Zusammenhang stehen würde, würden die meisten Firmen in Deutschland produzieren.
Fakt ist aber, dass Deutschland in den meisten Fällen Engineering anbieten (Know how), aber im Ausland produziert wird.
6.Qualität kostet eben Geld.
7.Die Telekom ist auch nicht für die Preise verantwortlich, sondern die Regulierung...und Telekom hat auch einen ganz anderen Hintergrund als ein "neues" Unternehmen ala Arcor/Alice.