Diskussionsforum
Menü

klarmobil vs. simply


20.09.2005 20:08 - Gestartet von Nato
Hallo !
Simply D1 ist zu 0180 Nr. 4 Ct billiger. Zu 01378/01379 ca. 50Ct billiger !
Klarmobil hat eine 01805 Nr.(12Ct/min) als Faxkontakt und die E mail Beantworung kostet nichts.

Gruß Nato
Menü
[1] paulilausi antwortet auf Nato
20.09.2005 20:41
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Simply D1 ist zu 0180 Nr. 4 Ct billiger. Zu 01378/01379 ca.
50Ct billiger !
Klarmobil hat eine 01805 Nr.(12Ct/min) als Faxkontakt und die E mail Beantworung kostet nichts.

Man sollte abwarten wie Service aussieht.Rechnung zB.Bei VV/Simply finde ich die Rechnungsaufmachung sehr gut und übersichtlich.

Gruß Nato
Menü
[1.1] itchy antwortet auf paulilausi
20.09.2005 20:51
klarmobil hat die bessere AGB
Menü
[2] krillehb antwortet auf Nato
20.09.2005 20:55
warten wir mal auf easyjet bzw. easymobile.de
mal sehen wie deren tarif und agb ist.....

und irgendwann wollte ikea doch auch noch etwas in der art bringen meine ich hier mal gelesen zu haben.

an klarmobil finde ich jedenfalls gut, daß es d1 netz ist und die agb´s wirklich besser als die von vv sind, man denke nur an diesen schwachsinnigen simkarten-pfand den vv sich da ausgedacht hat....
Menü
[2.1] Uwe11111 antwortet auf krillehb
20.09.2005 21:49
nehmen keinen pfand mehr!!!
Menü
[2.1.1] VariusC antwortet auf Uwe11111
20.09.2005 22:18
Benutzer Uwe11111 schrieb:
nehmen keinen pfand mehr!!!

Und wie kommst Du darauf??

AGB heute um 22:14:

"XIII. Verpflichtung und Haftung des Teilnehmers / SIM-Karte und SIM-Kartenpfand / Plug-In

7. Die dem Kunden überlassene SIM-Karte bleibt im Eigentum von VICTORVOX. Hierfür erhebt VICTORVOX ein SIM-Kartenpfand in Höhe von EUR 29,65 inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 16%). Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer und bei Beendigung des Kundenverhältnisses hat der Kunde die SIM-Karte innerhalb von 3 Wochen in einwandfreiem Zustand an VICTORVOX zurückzusenden. Verstößt der Kunde hiergegen, behält VICTORVOX das Pfand in Höhe von EUR 29,65 inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 16%) als pauschalierten Schadenersatz ein,....."

Und da das Einstiegs-Angebot entgegen den eigenen Angaben nun doch weit vor dem 30.09. geändert wurde, wurde durchaus an den Online-Seiten gearbeitet. Aber von Einstellung des Karten-Pfandes keine Spur.

Gruß
VariusC
Menü
[2.1.1.1] Uwe11111 antwortet auf VariusC
20.09.2005 22:49
ja okay, habe was durcheinander gebracht. es stimmt. habe alles nochmal nachgelesen. nehme alles zurück. gruss uwe aus berlin.
Menü
[2.1.2] paulilausi antwortet auf Uwe11111
20.09.2005 22:27
Benutzer Uwe11111 schrieb:
nehmen keinen pfand mehr!!!

Wo raus beziehst du deine INFO???


Die dem Kunden überlassene SIM-Karte bleibt im Eigentum von VICTORVOX. Hierfür erhebt VICTORVOX ein SIM-Kartenpfand in Höhe von EUR 29,65 inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 16%). Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer und bei Beendigung des Kundenverhältnisses .........
Menü
[2.1.2.1] krillehb antwortet auf paulilausi
21.09.2005 06:11
eben, diesen ominösen kartenpfand gibt es noch und das finde ich unseriös.
deshalb werde ich eher zu klarmobil wechseln ( obwohl mobilcom dahinter steckt, die ja auch kein kind von trauigkeit sind )als zu simply.
Oder ich warte mal auf easymobile, da steckt dann zwar talkline hinter aber mir kommt es eben darauf an, daß es D-netz oder O2 ist weil ich bei mir in der wohnung miserablen e+ empfang habe.

gruß aus berlin
Menü
[2.1.2.1.1] paulilausi antwortet auf krillehb
21.09.2005 09:12
Benutzer krillehb schrieb:
eben, diesen ominösen kartenpfand gibt es noch und das finde ich unseriös.


Kann man drüber streiten.Man schickt sie zurück,fertig.
Für mich nich "das"Problem.

deshalb werde ich eher zu klarmobil wechseln ( obwohl mobilcom dahinter steckt, die ja auch kein kind von trauigkeit sind )als zu simply.
Oder ich warte mal auf easymobile, da steckt dann zwar talkline hinter aber mir kommt es eben darauf an, daß es D-netz oder O2 ist weil ich bei mir in der wohnung miserablen e+ empfang habe.

gruß aus berlin
Menü
[2.1.2.1.1.1] sk027556 antwortet auf paulilausi
21.09.2005 10:23
Benutzer paulilausi schrieb:
Benutzer krillehb schrieb:
eben, diesen ominösen kartenpfand gibt es noch und das finde ich unseriös.
Kann man drüber streiten.Man schickt sie zurück,fertig. Für mich nich 'das'Problem.

Was aber wieder mit Mehrkosten (Einschreiben mit Rückschein) verbunden ist.

Gruss aus dem Raum München.

PS: Genau wegen diesem Punkt habe ich den AGB-Änderungen widersprochen und damit meinen Vertrag mit Victorvox gekündigt.
Menü
[2.1.2.1.1.1.1] Albertros antwortet auf sk027556
21.09.2005 10:29
Benutzer sk027556 schrieb:
Benutzer paulilausi schrieb:
Benutzer krillehb schrieb:
eben, diesen ominösen kartenpfand gibt es noch und das finde ich unseriös.
Kann man drüber streiten.Man schickt sie zurück,fertig. Für mich nich 'das'Problem.

Was aber wieder mit Mehrkosten (Einschreiben mit Rückschein) verbunden ist.

Gruss aus dem Raum München.

PS: Genau wegen diesem Punkt habe ich den AGB-Änderungen widersprochen und damit meinen Vertrag mit Victorvox gekündigt.

Hat noch jemand ein Haar in der Suppe gefunden?
Menü
[2.1.2.1.1.1.2] wolfbln antwortet auf sk027556
21.09.2005 10:35
Also klarmobil verglichen mit SIMply nimmt sich nicht viel. Dennoch gibt es leichte Vorteile für klarmobil, außer in 2 besonderen Fällen.

Vergleich Unterschiede SIMply/klarmobil:
Netze: t-mobile oder vodafone / nur t-mobile
Anmeldung: 4,95 + 15 Guthaben (auch SMS) / 19,95 + 10 Guthaben (nur Gespräche)
Auslandstarife: + 33% / + 25%
Roaming: nach Antrag bzw. 1 Monat / nach 3 Monaten
Best-Tarif-Option: + / -
Kartenpfand: + / -
Hotline: 1,24 c/min / 0,99 c/min
Portierung: ca. 25 Euro kompliziert / ca. 50 Euro einfach
Portierung weg: möglich / nach 1 Jahr möglich

FAZIT: alles ziemlich identisch, mit leichten Vorteilen für klarmobil.
Besser bei SIMply fährt: wer gleich im Ausland telefonieren will, wer portieren will, wer flexibel wieder weg portieren will und wessen Telefonierverhalten an der Grenze zu anderen Discountanbietern liegt (Best Tarif).
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1] paulilausi antwortet auf wolfbln
21.09.2005 10:41
Benutzer wolfbln schrieb:
Also klarmobil verglichen mit SIMply nimmt sich nicht viel. Dennoch gibt es leichte Vorteile für klarmobil, außer in 2 besonderen Fällen.

Vergleich Unterschiede SIMply/klarmobil:
Netze: t-mobile oder vodafone / nur t-mobile Anmeldung: 4,95 + 15 Guthaben (auch SMS) / 19,95 + 10 Guthaben
(nur Gespräche)
Auslandstarife: + 33% / + 25%
Roaming: nach Antrag bzw. 1 Monat / nach 3 Monaten Best-Tarif-Option: + / -
Kartenpfand: + / -
Hotline: 1,24 c/min / 0,99 c/min
Portierung: ca. 25 Euro kompliziert / ca. 50 Euro einfach Portierung weg: möglich / nach 1 Jahr möglich

FAZIT: alles ziemlich identisch, mit leichten Vorteilen für klarmobil.
Besser bei SIMply fährt: wer gleich im Ausland telefonieren will, wer portieren will, wer flexibel wieder weg portieren will und wessen Telefonierverhalten an der Grenze zu anderen Discountanbietern liegt (Best Tarif).

Schön dass wir mal vergleiche haben.Das koönnen wir bestimmt in den nächsten Woche noch öfters machen*g*
Und die Leute sind nur noch damit beschäfftigt,ihre"Verträge"zu kündigen und neue zu machen weil der neuste Anbieter 1 cent billiger ist.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1] wolfbln antwortet auf paulilausi
21.09.2005 10:51
Benutzer paulilausi schrieb:

Schön dass wir mal vergleiche haben.Das koönnen wir bestimmt in den nächsten Woche noch öfters machen*g* Und die Leute sind nur noch damit beschäfftigt,ihre"Verträge"zu kündigen und neue zu machen weil der neuste Anbieter 1 cent billiger ist.


Hallo paulilausi.

Tarifvergleiche sind - so dachte ich - Inhalt dieser Website und nicht jeder liest die AGB von oben bis unten durch.

Wenn die Leute nicht nach "geiz ist geil" schielen, werden wir nie von dem Preisniveau in Deutschland für Handygespräche runterkommen.

Wegen 1c/min zu kündigen, ist albern, aber viele sind völlig preisresistent und telefonieren noch mit Time&More, Free&Easy oder Callya. Also Massenbewegungen für 1c gibt es nicht.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1.1] siegenlester antwortet auf wolfbln
21.09.2005 14:58
Wegen 1c/min zu kündigen, ist albern, aber viele sind völlig preisresistent und telefonieren noch mit Time&More, Free&Easy oder Callya.

Wieso auch nicht? Mit meinem Time&More kann ich im Studententarif für 13,4 Cent die Minute telefonieren, dagegen ist klarmobil & Simply schweineteuer. Abgesehen davon, dass ich dort auch noch 150 Frei-SMS pro Monat bekomme. Das wären im Vergleich zu klarmobil nochmal weitere 19,5 Euro im Monat gespart. Und ich bekomme günstige GPRS-Minutenpakete, die hat klarmobil auch nicht im Angebot. Und ich habe sofort Roaming. So zu tun als gäbe es keine Gründe, weiterhin statt auf Billiganbieter mit "normalen" Vertragstarifen zu arbeiten ist völliger Quatsch, das muss sich jeder im Einzelfall für sein Telefonier- und Nutzerverhalten ausrechnen. Gerade wer viele SMS schreibt kommt mit den Standard-Onlineverträgen oft deutlich billiger weg als mit den Billiganbietern, bei denen er jede SMS bezahlen muss.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1.1.1] Albertros antwortet auf siegenlester
21.09.2005 16:13
Benutzer siegenlester schrieb:
Wegen 1c/min zu kündigen, ist albern, aber viele sind völlig preisresistent und telefonieren noch mit Time&More, Free&Easy oder Callya.

Wieso auch nicht? Mit meinem Time&More kann ich im Studententarif für 13,4 Cent die Minute telefonieren, dagegen ist klarmobil & Simply schweineteuer. Abgesehen davon, dass ich dort auch noch 150 Frei-SMS pro Monat bekomme. Das wären im Vergleich zu klarmobil nochmal weitere 19,5 Euro im Monat gespart. Und ich bekomme günstige GPRS-Minutenpakete, die hat klarmobil auch nicht im Angebot. Und ich habe sofort Roaming. So zu tun als gäbe es keine Gründe, weiterhin statt auf Billiganbieter mit "normalen" Vertragstarifen zu arbeiten ist völliger Quatsch, das muss sich jeder im Einzelfall für sein Telefonier- und Nutzerverhalten ausrechnen. Gerade wer viele SMS schreibt kommt mit den Standard-Onlineverträgen oft deutlich billiger weg als mit den Billiganbietern, bei denen er jede SMS bezahlen muss.

Aber nicht jeder erlaubt sich den Luxus Student zu sein. Das ist auch gut so!
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1.1.1.1] siegenlester antwortet auf Albertros
21.09.2005 17:09
Aber nicht jeder erlaubt sich den Luxus Student zu sein. Das ist auch gut so!

Was ist am studieren Luxus? Hast du in etwa eine Ahnung, was das eigentlich heutzutage kostet? BAFÖG bekommt nur ein geringer Teil und eine Ausbildungsvergütung o.Ä. wie sie andere erhalten gibt es schließlich nicht. Abgesehen davon dass ohne studierte Leute auch alle anderen auf der Straße sitzen würden weil selbst ein "simples" Stahlwerk ohne Ingenieure genausowenig läuft wie ohne Arbeiter und es immer beides braucht ist der von dir dahinter steckende Vorwurf, dass Studierende nur faule Leute seine die den ganzen Tag nichts zu tun hätten absurder, weltfremder Unsinn.

Abgesehen davon, um aufs Thema zurückzukommen: Selbst wenn ich den Studentenrabbat aus dem Tarif rausrechne, komme ich mit Time&More in meinem Fall immer noch deutlich billiger, als mit klarmobil. Ich hab mir das mal eben ausgerechnet. Bei meinem Telefonierverhalten (180min. monatlich, 100 SMS und ca 3,5MB GPRS) zahle ich als Student bei Time&More inklusive Aktionstarif genau 37 Euro im Monat. Wer kein STudent ist und jetzt abschließt bezahlt genau 50 Euro für das Paket. Bei klarmobil würde mich das Nutzungsverhalten monatlich genau 79,60 Euro kosten. Ist also in jedem Fall deutlich teurer - und beim T&M habe ich sogar noch jeweils gehörig Luft nach oben, falls ich mal mehr verbrauchen/telefonieren sollte.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1.1.2] maddinowitsch antwortet auf siegenlester
21.09.2005 17:35
Benutzer siegenlester schrieb:
Wegen 1c/min zu kündigen, ist albern, aber viele sind völlig preisresistent und telefonieren noch mit Time&More, Free&Easy oder Callya.

Wieso auch nicht? Mit meinem Time&More kann ich im Studententarif für 13,4 Cent die Minute telefonieren, dagegen ist klarmobil & Simply schweineteuer.

ich telefoniere im monat auch zwischen 59:59 und 60:00 minuten in deutsche netze. natürlich auch im urlaub. da komme ich gerne ein paar tage früher heim, um mein minutenpaket abzubrabbeln.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1.1.2.1] ElaHü antwortet auf maddinowitsch
21.09.2005 17:41
Wieso auch nicht? Mit meinem Time&More kann ich im Studententarif für 13,4 Cent die Minute telefonieren, dagegen
ist klarmobil & Simply schweineteuer.

ich telefoniere im monat auch zwischen 59:59 und 60:00 minuten in deutsche netze. natürlich auch im urlaub. da komme ich gerne ein paar tage früher heim, um mein minutenpaket abzubrabbeln.

Genau.
Minutenpakete sind nur dann günstig, wenn man sein Minutenkontingent genau ausschöpft. Telefoniert man zu wenig, dann verschenkt man, telefoniert man über das Kontingent hinaus, wird es auch teuer, weil die Folgeminuten wesentlich teurer sind, als bei den Discountern (ungefähr das Doppelte).
Klarmobil und Simply sind dann interessant, wenn man nicht jeden Monat gleichviel telefoniert.
Menü
[…1.2.1.1.1.2.1.1.1.2.1.1] paulilausi antwortet auf ElaHü
21.09.2005 18:11
Benutzer ElaHü schrieb:
Wieso auch nicht? Mit meinem Time&More kann ich im Studententarif für 13,4 Cent die Minute telefonieren, dagegen
ist klarmobil & Simply schweineteuer.

ich telefoniere im monat auch zwischen 59:59 und 60:00 minuten in deutsche netze. natürlich auch im urlaub. da komme ich gerne ein paar tage früher heim, um mein minutenpaket abzubrabbeln.

Genau.
Minutenpakete sind nur dann günstig, wenn man sein Minutenkontingent genau ausschöpft. Telefoniert man zu wenig, dann verschenkt man, telefoniert man über das Kontingent hinaus, wird es auch teuer, weil die Folgeminuten wesentlich teurer sind, als bei den Discountern (ungefähr das Doppelte). Klarmobil und Simply sind dann interessant, wenn man nicht jeden Monat gleichviel telefoniert.

Kann man soo pauschal nich sagen.Bei E+ kann man seine Min.in den Folgemonat mitnehmen.Dazu noch bei Onlinerechnung 150 frei sms/Monat.
Vorteil bei Simply und Klarmobil sind die D Netze.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.1.1.1.2.2] siegenlester antwortet auf maddinowitsch
21.09.2005 17:48
Wieso auch nicht? Mit meinem Time&More kann ich im Studententarif für 13,4 Cent die Minute telefonieren, dagegen
ist klarmobil & Simply schweineteuer.

ich telefoniere im monat auch zwischen 59:59 und 60:00 minuten in deutsche netze. natürlich auch im urlaub. da komme ich gerne ein paar tage früher heim, um mein minutenpaket abzubrabbeln.

Hallo? Time&More bietet Roll-Over-Minuten. Länger als vier Wochen bin ich selten im Urlaub (Was zum Teufel hast du für einen Job??), und aufgrund der erwähnten Übertragbarkeit in den nächsten Monat ist es bei E+ kein Problem, wenn man bei einem 100-Minutenpaket monatlich zwischen 0 und 200 Minuten schwankt, bei einem 200-Minutenpaket zwischen 0 und 400 Minuten und so weiter, das gleich sich dann aus. Eine solche Spanne sollten eigentlich die wenigstens überschreiten. Und selbst wenn am Ende mal 20 Minuten flöten gehen die man über einen Zeitraum von 2 Monaten nicht nutzen konnte, bewirkt das auf den rechnerischen Minutenpreis höchstens ein paar Zehntel Cent.

Starre Minutenpakete ohne Übertragbarkeit in den Folgemonat sind allerdings tatsächlich in den meisten Fällen Unsinn. Aber das ist bei E+ ja nicht der Fall.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.2] handytim antwortet auf wolfbln
21.09.2005 10:59
Benutzer wolfbln schrieb:
Vergleich Unterschiede SIMply/klarmobil:
Netze: t-mobile oder vodafone / nur t-mobile Anmeldung: 4,95 + 15 Guthaben (auch SMS) / 19,95 + 10 Guthaben
(nur Gespräche)

Bei Klarmobil.de gilt das Guthaben für Gespräche, SMS und MMS, siehe FAQ.


FAZIT: alles ziemlich identisch, mit leichten Vorteilen für klarmobil.

Ich habe mir eine Klarmobil bestellt. Alle Emails, die ich von denen erhalten habe sind fehlerhaft. Der Text kommt komplett unformatiert an, im Anhang gibt es zwei Textdateien, einmal der formatierte Email-Text und einmal ein leeres Textfile. Bisschen durcheinander, wirkt so als ob das niemand so richtig getestet hat.

Ciao
Tim
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.2.1] krillehb antwortet auf handytim
21.09.2005 12:48
Benutzer handytim schrieb:
Ich habe mir eine Klarmobil bestellt. Alle Emails, die ich von denen erhalten habe sind fehlerhaft. Der Text kommt komplett unformatiert an, im Anhang gibt es zwei Textdateien, einmal der formatierte Email-Text und einmal ein leeres Textfile. Bisschen durcheinander, wirkt so als ob das niemand so richtig getestet hat.

Ciao
Tim

ich habe auch bestellt, bei mir sind alle mails fehlerfrei und korrekt formatiert...;-)
mal sehen, wann ich die Karte bekomme, soll ja 2-3 Tage dauern.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.2.1.1] Mr.Skyla antwortet auf krillehb
21.09.2005 13:56
Benutzer krillehb schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Ich habe mir eine Klarmobil bestellt. Alle Emails, die ich von denen erhalten habe sind fehlerhaft. Der Text kommt komplett unformatiert an, im Anhang gibt es zwei Textdateien, einmal der formatierte Email-Text und einmal ein leeres Textfile.
Bisschen durcheinander, wirkt so als ob das niemand so richtig getestet
hat.

Ciao
Tim

ich habe auch bestellt, bei mir sind alle mails fehlerfrei und korrekt formatiert...;-)
mal sehen, wann ich die Karte bekomme, soll ja 2-3 Tage dauern.

Auch bei mir fehlerfreie und korrekte eMails. Und wenn man sich etwas Zeit nimmt, findet man auch so manche VIP-Nummer im angebotenen Pool von denen und das gleicht für mich den Nachteil des 'nur-10-Euro-Startguthabens' gegenüber 15 Euro bei SIMply wieder aus - 5 Euro sind mir die Nummer die ich im Pool gefunden und bestellt hab allemal wert - mal davon abgesehn, daß ich bei SIMply überhaupt keine Nummer raussuchen darf!
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.2.1.1.1] Mr.Skyla antwortet auf Mr.Skyla
22.09.2005 15:47
Benutzer Mr.Skyla schrieb:
Benutzer krillehb schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Ich habe mir eine Klarmobil bestellt. Alle Emails, die ich von denen erhalten habe sind fehlerhaft. Der Text kommt komplett unformatiert an, im Anhang gibt es zwei Textdateien, einmal der formatierte Email-Text und einmal ein leeres Textfile.
Bisschen durcheinander, wirkt so als ob das niemand so richtig getestet
hat.

Ciao
Tim

ich habe auch bestellt, bei mir sind alle mails fehlerfrei und
korrekt formatiert...;-)
mal sehen, wann ich die Karte bekomme, soll ja 2-3 Tage dauern.

Auch bei mir fehlerfreie und korrekte eMails. Und wenn man sich etwas Zeit nimmt, findet man auch so manche VIP-Nummer im angebotenen Pool von denen und das gleicht für mich den Nachteil des 'nur-10-Euro-Startguthabens' gegenüber 15 Euro bei SIMply wieder aus - 5 Euro sind mir die Nummer die ich im Pool gefunden und bestellt hab allemal wert - mal davon abgesehn, daß ich bei SIMply überhaupt keine Nummer raussuchen darf!


Heute, nur 2 Tage später liegt Klarmobil-SIM-Karte inkl. kostenloser VIP-Nummer im Briefkasten - rein damit ins Handy - PIN aus der Mail eingetippt und lostelefoniert - was will man mehr ...
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.2.1.1.1.1] winni.b antwortet auf Mr.Skyla
11.10.2005 17:12
Hallo

bei mir dauert die Bestellung. Wahrscheinlich wegen Rufnummernmitnahme vom Mutterkonzern Mobilcom. Der alte Vertrag war aber schon 29 Tage abgelaufen. Bestellt habe ich über die kostenlose Bestell-Hotline. Dann ging 7 Tage später die SIM-Karte in die Post. Eigentlich sollte auch die PIN per Email ankommen.
Es lag nichts vor. Dann hatte ich über Kontaktformular und per Email mich beim Service gemeldet. Dabei erhielt ich mmer die Standard-Meldung 'Vielen Dank für Ihre E Mail! Wir werden Ihre Fragen schnellstmöglich beantworten.Ihr klarmobil-Team'.

Soviel ich mich erinnern konnte hatte ich auch vor Bestellung auch Anfragen und nie wurden die Beantwortet.
Telefonisch hatte ich es schon bei der kostenlosen Bestell-Hotline versucht, aber die fühlen sich nicht mehr zuständig.
Schließlich habe ich es per FAX versucht und harre nun der Dinge.
Letzte Möglichkeit wird die kostenpflichtige Service-Nummer sein. Und wenn sich nach 5 Tagen noch nichts tut, kündige ich vielleicht den Vertrag wieder. Denn selbst den Vertrag bei Mobilkom zu kündigen, war wegen deren Widerstand und langsamer Bearbeitung auch kein leichtes Unterfangen.

Also bestellt frühzeitig ohne Zeitdruck oder geht zur Konkurrenz, das belebt das Geschäft.

Winni
Menü
[…1.2.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1] h.gustyn antwortet auf winni.b
23.10.2005 13:30
Hallo in die Runde,
wo bitte ist denn das Problem ???

An Klarmobil geht doch momentan für Wenig und Normaltelefonierer überhaupt kein Weg vorbei, wenn man sich alle anderen Angebote am Markt anschaut. Ich will hier jetzt nicht in jeder Einzelheit darauf eingehen warum, denn das kann man überall nachlesen.

Da diese Erkenntnis viele - anscheinend sehr viele - Menschen gewonnen haben, wird dies wohl der Grund sein, warum es mal etwas länger dauern kann. Aber kann dies ein wirklicher Grund sein, auf ein unschlagbares Angebot zu verzichten ?

Seit die MobilCom nach 3 schlimmen Jahren nun endlich wieder in guten, bzw. den besten Händen liegt, die man sich für die erfolgreiche Führung dieses einst so innovativen Unternehmens denken und wünschen kann, würde ich persönlich auch 2 Monate auf meine Klarmobil Karten warten.

MobilCom ist wieder auf Kurs und Klarmobil.de schließt an die alten und erfolgreichen MobilCom Zeiten an. Mit Eckhard Spoerr an der Spitze dieses Unternehmens kann es nur eine Wahl für eine Mobilfunkkarte geben und die heißt MobilCom/Klarmobil, wenn man unbedingt D1 möchte und wer auf D1 und eine nahezu 100%ige Flächendeckung verzichten kann, ist mit dem 9,9 Cent Tarif von MobilCom ebenfalls bestens und absolut konkurenzlos versorgt.

Ich habe lange nichts mehr in diesem Forum geschrieben, weil die Mobilfuklandschaft völlig unspektakulär und absolut langweilig geworden war, aber durch den Simyo Vorstoß im Markt, ist die Szene wieder in Bewegung geraten und der Zeitpunkt des Aufsichtsrates der MobilCom Eckhard Spoerr zum Vorstand der MobilCom zu berufen, war zeitlich absolut goldrichtig, da Eckhard Spoerr meines Erachtens - und das sage ich als uralter Kenner der Mobilfunkszene - der einzig richtige Kandidat war, in diesem neuen und äußerst preisagressiven Markt zu bestehen und letztendlich mit der MobilCom-freenet als Sieger hervorzugehen.

Es wird noch interessant werden und was man momentan absolut nicht abschließen sollte, sind Laufzeitverträge, da sich heute noch nicht absehen läßt, wie die Preissituation in einem Jahr aussehen wird. Mein Tipp ist: Klarmobil.de abschließen und der Dinge harren, die da - mit Sicherheit - kommen werden. Das Risiko ist gleich null und es ist der zur Zeit beste Tarif für alle Wenig- und Normaltelefonierer.

Schön, mal wieder hier gewesen zu sein

Harald Gustyn
von 1993-2002 in führenden Positionen bei der MobilCom AG
Menü
[…2.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.1] afd antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 13:42
Benutzer h.gustyn schrieb:
Hallo in die Runde, wo bitte ist denn das Problem ???

An Klarmobil geht doch momentan für Wenig und Normaltelefonierer überhaupt kein Weg vorbei, wenn man sich alle anderen Angebote am Markt anschaut. Ich will hier jetzt nicht in jeder Einzelheit darauf eingehen warum, denn das kann man überall nachlesen.

Da diese Erkenntnis viele - anscheinend sehr viele - Menschen gewonnen haben, wird dies wohl der Grund sein, warum es mal etwas länger dauern kann. Aber kann dies ein wirklicher Grund sein, auf ein unschlagbares Angebot zu verzichten ?

Seit die MobilCom nach 3 schlimmen Jahren nun endlich wieder in guten, bzw. den besten Händen liegt


Der war echt gut!

, die man sich für die
erfolgreiche Führung dieses einst so innovativen Unternehmens denken und wünschen kann, würde ich persönlich auch 2 Monate auf meine Klarmobil Karten warten.


Was Sie natürlich niie müßten*g*

MobilCom ist wieder auf Kurs und Klarmobil.de schließt an die alten und erfolgreichen MobilCom Zeiten an. Mit Eckhard Spoerr an der Spitze dieses Unternehmens kann es nur eine Wahl für eine Mobilfunkkarte geben und die heißt MobilCom/Klarmobil, wenn man unbedingt D1 möchte und wer auf D1 und eine nahezu 100%ige

Sehr gefährlich so eine Aussage!

Flächendeckung verzichten kann, ist mit dem 9,9 Cent
Tarif von MobilCom ebenfalls bestens und absolut konkurenzlos versorgt.
Der Tarif kommt mir schon bekann vor.Nur nich von Mobilcom.

Ich habe lange nichts mehr in diesem Forum geschrieben, weil die Mobilfuklandschaft völlig unspektakulär und absolut langweilig geworden war, aber durch den Simyo Vorstoß im Markt, ist die Szene wieder in Bewegung geraten und der Zeitpunkt des Aufsichtsrates der MobilCom Eckhard Spoerr zum Vorstand der MobilCom zu berufen, war zeitlich absolut goldrichtig, da Eckhard Spoerr meines Erachtens - und das sage ich als uralter Kenner der Mobilfunkszene - der einzig richtige Kandidat war, in diesem neuen und äußerst preisagressiven Markt zu bestehen und letztendlich mit der MobilCom-freenet als Sieger hervorzugehen.

Ihre Schulter muß ja schon solche blaue Flecken haben*g*Ihnen muß ja echt die Hand weh tun.

Es wird noch interessant werden und was man momentan absolut nicht abschließen sollte, sind Laufzeitverträge, da sich heute noch nicht absehen läßt, wie die Preissituation in einem Jahr aussehen wird. Mein Tipp ist: Klarmobil.de abschließen und der Dinge harren, die da - mit Sicherheit - kommen werden. Das Risiko ist gleich null und es ist der zur Zeit beste Tarif für alle Wenig- und Normaltelefonierer.

Schön, mal wieder hier gewesen zu sein


Man man man,so viel Eigenlob.Das stinkt ja zum Himmel!!!

Harald Gustyn
von 1993-2002 in führenden Positionen bei der MobilCom AG
Menü
[…2.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.2] legin antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 13:46
Benutzer h.gustyn schrieb:
Hallo in die Runde, wo bitte ist denn das Problem ???

An Klarmobil geht doch momentan für Wenig und Normaltelefonierer überhaupt kein Weg vorbei, wenn man sich alle anderen Angebote am Markt anschaut. Ich will hier jetzt nicht in jeder Einzelheit darauf eingehen warum, denn das kann man überall nachlesen.

Da diese Erkenntnis viele - anscheinend sehr viele - Menschen gewonnen haben, wird dies wohl der Grund sein, warum es mal etwas länger dauern kann. Aber kann dies ein wirklicher Grund sein, auf ein unschlagbares Angebot zu verzichten ?

Seit die MobilCom nach 3 schlimmen Jahren nun endlich wieder in guten, bzw. den besten Händen liegt, die man sich für die erfolgreiche Führung dieses einst so innovativen Unternehmens denken und wünschen kann, würde ich persönlich auch 2 Monate auf meine Klarmobil Karten warten.

MobilCom ist wieder auf Kurs und Klarmobil.de schließt an die alten und erfolgreichen MobilCom Zeiten an. Mit Eckhard Spoerr an der Spitze dieses Unternehmens kann es nur eine Wahl für eine Mobilfunkkarte geben und die heißt MobilCom/Klarmobil, wenn man unbedingt D1 möchte und wer auf D1 und eine nahezu 100%ige Flächendeckung verzichten kann, ist mit dem 9,9 Cent Tarif von MobilCom ebenfalls bestens und absolut konkurenzlos versorgt.

Ich habe lange nichts mehr in diesem Forum geschrieben, weil die Mobilfuklandschaft völlig unspektakulär und absolut langweilig geworden war, aber durch den Simyo Vorstoß im Markt, ist die Szene wieder in Bewegung geraten und der Zeitpunkt des Aufsichtsrates der MobilCom Eckhard Spoerr zum Vorstand der MobilCom zu berufen, war zeitlich absolut goldrichtig, da Eckhard Spoerr meines Erachtens - und das sage ich als uralter Kenner der Mobilfunkszene - der einzig richtige Kandidat war, in diesem neuen und äußerst preisagressiven Markt zu bestehen und letztendlich mit der MobilCom-freenet als Sieger hervorzugehen.

Es wird noch interessant werden und was man momentan absolut nicht abschließen sollte, sind Laufzeitverträge, da sich heute noch nicht absehen läßt, wie die Preissituation in einem Jahr aussehen wird. Mein Tipp ist: Klarmobil.de abschließen und der Dinge harren, die da - mit Sicherheit - kommen werden. Das Risiko ist gleich null und es ist der zur Zeit beste Tarif für alle Wenig- und Normaltelefonierer.

Schön, mal wieder hier gewesen zu sein

Harald Gustyn von 1993-2002 in führenden Positionen bei der MobilCom AG



bin selbst KLARMOBIL-kunde, absoluter wenigtelefonierer, weil mir die tarife einfach zu heavy sind!
ohne vertrag leben? klingt gut, jedoch: zum reden/längerer unterhaltung ist eine festnetznummer nicht übel und ohne telekom-anschluß bleibt im grunde nur noch o2, soweit ich informiert bin. oder die frage: wann wird c-b-c im mobilfunk eingeführt und die IC-gebühre STARK reduziert, womit sich nach einiger zeit die festnetznummern erübrigen würden?!

so long
Menü
[…1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.2.1] h.gustyn antwortet auf legin
23.10.2005 14:02
Da haben Sie absolut recht und aus meiner Sicht gibt es auch überhaupt keinen Grund mehr, warum die RegTP die GSM-Netzbetreiber weiterhin schützt und sie nicht zwingt endlich CbC auch im Mobilfunk zuzulassen. Bisher war die Begründung immer, dass die hohen Anlaufkosten erst einmal wieder eingebracht werden müßten, da der neuaufbau der Netze Milliarden verschlungen hat. Keine einziger Netzbetreiber baut seit Jahren noch nennenswert an seinem GSM Netz und die Milliarden fließen jetzt in die - völlig sinnlosen - UMTS Netze, die nur für wenige User (Bildjournalisten, etc.) wirklich Interessant sind. Die Netzbetreiber fahren in der Sparte GSM Millionengewinne ein. Natürlich sieht das dann in den Bilanzen anders aus, weil dort auch die immensen Kosten für die UMTS Ausgaben mit berücksichtigt werden.

Es ist lange Zeit für CbC im Mobilfunk, aber wo ist die Lobby der Mobilfunkkunden ??? Die Netzbetreiber haben eine, sonst wäre CbC längst Wirklichkeit.

Der O2 Tarif mit 4,95 GG (ohne Handy) und 9,99 Euro Flatrate für Gespräche ins Festnetz und zu O2 Teilnehmern ist tasächlich der zur Zeit günstigste Tarif für Nutzer, die nicht faxen und surfen wollen. Man bekommt dann für einen Preis, der annähernd gleich ist wie die T-Com Grundgebühr für analoge Anschlüsse immerhin den Anschluß UND kostenlose Telefonie ins Festnetz und zu den paar O2 Anschlüssen in Deutschland. Für entsprechende Nutzergruppen absolut unschlagbar.

MfG Harald Gustyn
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1] legin antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 14:23
Benutzer h.gustyn schrieb:
Da haben Sie absolut recht und aus meiner Sicht gibt es auch überhaupt keinen Grund mehr, warum die RegTP die GSM-Netzbetreiber weiterhin schützt und sie nicht zwingt endlich CbC auch im Mobilfunk zuzulassen.


wahrscheinlich sitzt dort kein einziger mit entsprechendem parteibuch drin, oder?! ;-)



Bisher war die
Begründung immer, dass die hohen Anlaufkosten erst einmal wieder eingebracht werden müßten, da der neuaufbau der Netze Milliarden verschlungen hat.


klar, nur dummerweise braucht(e) der BUND ja nun auch geld. ich erinnere mich, wohnte seinerzeit in mainz als die versteigerungen stattfanden, daß es DER zukunftsmarkt war/sein wird, daß die politik doch auch die rahmenbedingungen verändern könnte/SOLLTE. nur wenn man dann über 50 milliarden bekommt... die schulden hoch sind... und vermutlich der kaffee in manchen runden auch gut schmeckt...



Keine einziger Netzbetreiber baut
seit Jahren noch nennenswert an seinem GSM Netz


nun gut, da weißt du/wissen sie wohl mehr als insider, jedoch in den foren/news, wie auch immer, steht seit langem anderes. alles fake?



und die
Milliarden fließen jetzt in die - völlig sinnlosen - UMTS Netze, die nur für wenige User (Bildjournalisten, etc.) wirklich Interessant sind.


auch wohl für andere, jedoch, wie ich neulich las: 1,20 für eine minute... studenten und hartz_IV leute werden jubeln!??



Die Netzbetreiber fahren in der
Sparte GSM Millionengewinne ein. Natürlich sieht das dann in den Bilanzen anders aus, weil dort auch die immensen Kosten für die UMTS Ausgaben mit berücksichtigt werden.


ja, und vermutlich lächelnd in den steuerverschwendungen jahr für jahr sehr indirekt wieder auftauchen. ich weiß, ich weiß, unsere politiker ... niemand klebt am amt udn alles wird völlig selbstlos für`s vaterland getan! ;-)



Es ist lange Zeit für CbC im Mobilfunk, aber wo ist die Lobby der Mobilfunkkunden ??? Die Netzbetreiber haben eine, sonst wäre CbC längst Wirklichkeit.

das ist offensichtlich! gegenfrage: die meldungen hier oder telefon-treff.de oder... werden wohl nicht gelesen und wenn, dann wohl mächtig drüber gelacht!?
udn was sollen die kunden tun? sicherlich, klar: einfach viel weniger telefonieren. 70, 80 millionen nutzer davon zu überzeugen dürfte nicht ganz so einfach sein!?!




Der O2 Tarif mit 4,95 GG (ohne Handy) und 9,99 Euro Flatrate für Gespräche ins Festnetz und zu O2 Teilnehmern ist tasächlich der zur Zeit günstigste Tarif für Nutzer, die nicht faxen und surfen wollen.

eben, und die es doch wollen/müssen?!



Man bekommt dann für einen Preis, der annähernd
gleich ist wie die T-Com Grundgebühr für analoge Anschlüsse immerhin den Anschluß UND kostenlose Telefonie ins Festnetz und zu den paar O2 Anschlüssen in Deutschland. Für entsprechende Nutzergruppen absolut unschlagbar.


will damit keien netzdiskussion auslösen, aber die psyche der menschen finde ich interessant, seit etlichen jahren: viele schimpfen über die tarife - warum gehen die massen dann nciht zu o2 oder eben eplus?!



MfG Harald Gustyn


danke und gruß zurück


gerd
Menü
[…2.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.3] legin antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 13:59

Da diese Erkenntnis viele - anscheinend sehr viele - Menschen gewonnen haben, wird dies wohl der Grund sein, warum es mal etwas länger dauern kann. Aber kann dies ein wirklicher Grund sein, auf ein unschlagbares Angebot zu verzichten ?

in richtung festnetzpreise dürfte noch ein bißchen luft sein, nicht wahr?!



Seit die MobilCom nach 3 schlimmen Jahren nun endlich wieder in guten, bzw. den besten Händen liegt, die man sich für die erfolgreiche Führung dieses einst so innovativen Unternehmens denken und wünschen kann, würde ich persönlich auch 2 Monate auf meine Klarmobil Karten warten.

MobilCom ist wieder auf Kurs und Klarmobil.de schließt an die alten und erfolgreichen MobilCom Zeiten an. Mit Eckhard Spoerr an der Spitze dieses Unternehmens kann es nur eine Wahl für eine Mobilfunkkarte geben und die heißt MobilCom/Klarmobil, wenn man unbedingt D1 möchte und wer auf D1 und eine nahezu 100%ige Flächendeckung verzichten kann, ist mit dem 9,9 Cent Tarif von MobilCom ebenfalls bestens und absolut konkurenzlos versorgt.

was dann wieder gegen klarmobil sprechen würde, wenn ich es richtig verstehe?!

und was ist, wenn ich doch lieber zu D2 will?



Ich habe lange nichts mehr in diesem Forum geschrieben, weil die Mobilfuklandschaft völlig unspektakulär und absolut langweilig geworden war, aber durch den Simyo Vorstoß im Markt, ist die Szene wieder in Bewegung geraten und der Zeitpunkt des Aufsichtsrates der MobilCom Eckhard Spoerr zum Vorstand der MobilCom zu berufen, war zeitlich absolut goldrichtig, da Eckhard Spoerr meines Erachtens - und das sage ich als uralter Kenner der Mobilfunkszene - der einzig richtige Kandidat war, in diesem neuen und äußerst preisagressiven Markt zu bestehen

ja, 18 cent, quasi "einzigartig", wie einst 40pfennig/minute, komischerweise bei allen gleich, und das alles ohne jede preisabsprache... ;-)

Menü
[…1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.3.1] h.gustyn antwortet auf legin
23.10.2005 14:20
Benutzer legin schrieb:

Da diese Erkenntnis viele - anscheinend sehr viele - Menschen gewonnen haben, wird dies wohl der Grund sein, warum es mal etwas länger dauern kann. Aber kann dies ein wirklicher Grund sein, auf ein unschlagbares Angebot zu verzichten ?

in richtung festnetzpreise dürfte noch ein bißchen luft sein, nicht wahr?!

Sorry, ich will Ihnen nicht zu nahe treten, aber dann gehören Sie zu den Menschen, die möglichst alles entweder ganz umsonst oder fast umsonst haben möchten und sich keine Gedanken darüber machen, ob die erworbene Ware auch vom Vertreiber bezahlt werden muß. Wie heißt es so schön: der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht. Im diesem Fall könnte man natürlich sagen, wir machen 18 Cent in alle Mobilfunknetze und 5 Cent in das Festnetz. Dabei vegißt man aber - und weiß es als Kunde ja auch nicht - dass der Serviceprovider wie Klarmobil.de oder Simply - ja an den Netzbetreiber für jede freigeschaltete Karte eine monatliche Grundgebühr an den Netzbetreiber abführen muß. Vom Kunden bekommt er aber nur die Gespräche bezahlt und die liegen in einer sehr hohen Prozentzahl bei unter 10 Euro. Zwar bekommt der Provider noch eine Einmal-Provision vom Netzbetreiber für jede freigeschaltete Karte, die dann ausreicht, die monatliche Grundgebühr für einen gewissen Zeitraum der 24 Monate, die sich der Provider beim Netzbetreiber verpflichten muß, obwohl er dem Kunden die Möglichkeit des jederzeitigen Ausstiegs läßt, zu kompensieren, aber ein nicht unerheblicher Risikorestbetrag bleibt trotzdem und den kann man nur über die Gespräche wieder reinholen und wenn man dann bei den Mobilfunkgesprächen die Hosen bis auf die Knöchel runtergelassen hat, kann man dies dann nicht auch noch bei den Festnetzgesprächen.

Ziehen wir doch mal ein Fazit:
Flatpreis 18 Cent in alle Netze für z.B. Klarmobil. Stellen Sie dagegen mal alle auf dem Markt befindlichen Prepaid-Modelle, denn nur gegen die können Sie Klarmobil und Co. vergleichen, da diese "Verträge" auch keine Mindestlaufzeit und keine Grundgebühr haben. Das Ergebnis geht eindeutig zu Gunsten Klarmobil und Co. aus.



Seit die MobilCom nach 3 schlimmen Jahren nun endlich wieder in guten, bzw. den besten Händen liegt, die man sich für die erfolgreiche Führung dieses einst so innovativen Unternehmens denken und wünschen kann, würde ich persönlich auch 2 Monate
auf meine Klarmobil Karten warten.

MobilCom ist wieder auf Kurs und Klarmobil.de schließt an die alten und erfolgreichen MobilCom Zeiten an. Mit Eckhard Spoerr an der Spitze dieses Unternehmens kann es nur eine Wahl für eine Mobilfunkkarte geben und die heißt MobilCom/Klarmobil, wenn man unbedingt D1 möchte und wer auf D1 und eine nahezu 100%ige Flächendeckung verzichten kann, ist mit dem 9,9 Cent Tarif von MobilCom ebenfalls bestens und absolut konkurenzlos versorgt.

was dann wieder gegen klarmobil sprechen würde, wenn ich es richtig verstehe?!

Natürlich ist der 9,9 Cent Tarif von MobilCom besser als der Klarmobil.de Tarif, aber doch nur für Leute, die keinen Wert auf eine gute Flächendeckung legen und wenn man die 20,- Euro Mindestumsatz vertelefoniert hat, werden ja 39,- cent pro Minute fällig.

und was ist, wenn ich doch lieber zu D2 will?

Wenn man lieber zu D2 will - was für mich völlig unverständlich ist - dann bleibt einem ja die Simply-Card.de von Victor-Vox. Die hat ebenfalls keine Grundgebühr, keine Mindestlaufzeit und nur 18 Cent in alle Netze.



Ich habe lange nichts mehr in diesem Forum geschrieben, weil die Mobilfuklandschaft völlig unspektakulär und absolut langweilig geworden war, aber durch den Simyo Vorstoß im Markt,
ist die Szene wieder in Bewegung geraten und der Zeitpunkt des Aufsichtsrates der MobilCom Eckhard Spoerr zum Vorstand der MobilCom zu berufen, war zeitlich absolut goldrichtig, da Eckhard Spoerr meines Erachtens - und das sage ich als uralter Kenner der Mobilfunkszene - der einzig richtige Kandidat war,
in diesem neuen und äußerst preisagressiven Markt zu bestehen

ja, 18 cent, quasi "einzigartig", wie einst 40pfennig/minute, komischerweise bei allen gleich, und das alles ohne jede preisabsprache... ;-)

Sollte es uns als Kunden interessieren, ob die Jungs sich untereinander abgesprochen haben - falls es so wäre ? Mich interessiert nur meine Gesamtrechnung am Monatsende und die ist zur Zeit mit Klarmobil.de am günstigsten.
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.3.1.1] legin antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 14:37
Ben
Ziehen wir doch mal ein Fazit: Flatpreis 18 Cent in alle Netze für z.B. Klarmobil. Stellen Sie dagegen mal alle auf dem Markt befindlichen Prepaid-Modelle, denn nur gegen die können Sie Klarmobil und Co. vergleichen, da diese "Verträge" auch keine Mindestlaufzeit und keine Grundgebühr haben. Das Ergebnis geht eindeutig zu Gunsten Klarmobil und Co. aus.


sie müssen mich derzeit nicht wirklich von klarmobil überzeugen, ich bin bei denen!; vorher simyo (mailbox war dann das hindernis), SIMply (kostenpflichtiger kundenservice) udn nun eben bei klarmobil.



und was ist, wenn ich doch lieber zu D2 will?

Wenn man lieber zu D2 will - was für mich völlig unverständlich ist


warum?? (reine frage, KEINE netz-preferenz!)


- dann bleibt einem ja die Simply-Card.de von Victor-Vox.
Die hat ebenfalls keine Grundgebühr, keine Mindestlaufzeit und nur 18 Cent in alle Netze.


ja, und wahrscheinlich ist das mit ein grund von ihnen GEGEN D2!?: 30euro um dabei zu sein und null guthaben - im gegensatz zu 20euro um dabei zu sein, aber auch 15euro guthaben.



ja, 18 cent, quasi "einzigartig", wie einst
40pfennig/minute,
komischerweise bei allen gleich, und das alles ohne jede preisabsprache... ;-)

Sollte es uns als Kunden interessieren, ob die Jungs sich untereinander abgesprochen haben - falls es so wäre ?


jahrelang bei den gleichen konditionen... langweilig, wie sie selbst sagten!?!
natürlich gab und gibt es nirgendwo und niemals preisabsprachen (auch im vatikan wird es sicher keine homosexuellen geben und außervatikanisch gibt es ja auch keien gescheiterten ehen! ;-) und manches andere...). wer könnte auch nur in den kühnsten gedanken und träume auf diese idee kommen!? ;-)

klar, meineswegen sprechen die ALLES untereinander ab, wenn ich mich dann als kunde freuen kann und nicht unter 40pfennig, 40pfennig oder eben 40pfennig wählen kann... und mich beim blick auf`s studentenkonto ohne millionenverdienenden eltern mit der telefonie stark einschränken werde.


Mich
interessiert nur meine Gesamtrechnung am Monatsende und die ist zur Zeit mit Klarmobil.de am günstigsten.



gut, wohl richtig, soweit ich weiß. aber, das ist nicht der fehler von klarmobil, - warum stehen dazwischen noch immer diese enormen IC-gebühren?! und noch immer kein c-b-c?!
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.3.1.2] legin antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 14:47
Benutzer h.gustyn schrieb:
Benutzer legin schrieb:

Da diese Erkenntnis viele - anscheinend sehr viele - Menschen gewonnen haben, wird dies wohl der Grund sein, warum es mal etwas länger dauern kann. Aber kann dies ein wirklicher Grund sein, auf ein unschlagbares Angebot zu verzichten ?

in richtung festnetzpreise dürfte noch ein bißchen luft sein,
nicht wahr?!

Sorry, ich will Ihnen nicht zu nahe treten, aber dann gehören Sie zu den Menschen, die möglichst alles entweder ganz umsonst oder fast umsonst haben möchten und sich keine Gedanken darüber machen, ob die erworbene Ware auch vom Vertreiber bezahlt werden muß.


um ehrlich zu sein: gegen verdammt günstig habe ich nichts, nein! wenn man praktika und überstunden un ddie lahmarschige bürokratie sieht, die alle geld dafür bekommen, ich aber maximal (geringes) ausbildungsgehalt, das nicht mal für miete UND krankenkasse gereicht hat.

doch, doch, daß es immer noch enorme kosten gibt weiß ich, aber ich kenne auch so manche machenschaften/klüngel in politik und... hier und da kleine geschenke hinter netten fassaden und...



Wie heißt es so schön: der Krug geht so lange zum
Brunnen, bis er bricht. Im diesem Fall könnte man natürlich sagen, wir machen 18 Cent in alle Mobilfunknetze und 5 Cent in das Festnetz. Dabei vegißt man aber - und weiß es als Kunde ja auch nicht - dass der Serviceprovider wie Klarmobil.de oder Simply - ja an den Netzbetreiber für jede freigeschaltete Karte eine monatliche Grundgebühr an den Netzbetreiber abführen muß. Vom Kunden bekommt er aber nur die Gespräche bezahlt und die liegen in einer sehr hohen Prozentzahl bei unter 10 Euro.


die genauen gebühren kenne ich alle nicht, gebe ich zu - wenn ich jedoch sehe, daß o2 vielen unbekannt ist und tarife generell nicht jedermanns sache ist, was es auch nicht sein muß und es durchaus wichtigere dinge im leben gibt... zu dumm nur: was interessiert den kleinen mann, ich gehöre zu ihm!, diese ganzen dinge?! 15euro für einen festnetzanschluß sind heavy, zum 1.10. bin ich umgezogen, zum 14x im leben, würde 14x56 euro machen für den anschluß. telekom ade! also o2, das geht aber nicht bei stundenlangen gesprächen. klarmobil? ;-) nichts gegenklarmobil, jedoch: dann ist o2 und sogar vodafone unschlagbar!

im dezember, so las ich, sinken die IC-gebühren. wie schön, dann sind mobil, für`s gleiche geld, wieviel minuten mehr drin? und wie lange werden dann die "neuen", ganz tollen IC-gebühren halten?! ... die großen lachen sich tot und die kleinen haben dankbar zu sein... danke, herr ackermann! "V"! ;-)




Zwar bekommt der Provider noch eine Einmal-Provision vom Netzbetreiber für jede freigeschaltete Karte, die dann ausreicht, die monatliche Grundgebühr für einen gewissen Zeitraum der 24 Monate, die sich der Provider beim Netzbetreiber verpflichten muß, obwohl er dem Kunden die Möglichkeit des jederzeitigen Ausstiegs läßt, zu kompensieren, aber ein nicht unerheblicher Risikorestbetrag bleibt trotzdem und den kann man nur über die Gespräche wieder reinholen und wenn man dann bei den Mobilfunkgesprächen die Hosen bis auf die Knöchel runtergelassen hat, kann man dies dann nicht auch noch bei den Festnetzgesprächen.

Ziehen wir doch mal ein Fazit:
Flatpreis 18 Cent in alle Netze für z.B. Klarmobil. Stellen Sie dagegen mal alle auf dem Markt befindlichen Prepaid-Modelle, denn nur gegen die können Sie Klarmobil und Co. vergleichen, da diese "Verträge" auch keine Mindestlaufzeit und keine Grundgebühr haben. Das Ergebnis geht eindeutig zu Gunsten Klarmobil und Co. aus.



Seit die MobilCom nach 3 schlimmen Jahren nun endlich wieder in guten, bzw. den besten Händen liegt, die man sich für die erfolgreiche Führung dieses einst so innovativen Unternehmens denken und wünschen kann, würde ich persönlich auch 2 Monate
auf meine Klarmobil Karten warten.

MobilCom ist wieder auf Kurs und Klarmobil.de schließt an die alten und erfolgreichen MobilCom Zeiten an. Mit Eckhard Spoerr an der Spitze dieses Unternehmens kann es nur eine Wahl für eine Mobilfunkkarte geben und die heißt MobilCom/Klarmobil, wenn man unbedingt D1 möchte und wer auf D1 und eine nahezu 100%ige Flächendeckung verzichten kann, ist mit dem 9,9 Cent Tarif von MobilCom ebenfalls bestens und absolut konkurenzlos versorgt.

was dann wieder gegen klarmobil sprechen würde, wenn ich es richtig verstehe?!

Natürlich ist der 9,9 Cent Tarif von MobilCom besser als der Klarmobil.de Tarif, aber doch nur für Leute, die keinen Wert auf eine gute Flächendeckung legen und wenn man die 20,- Euro Mindestumsatz vertelefoniert hat, werden ja 39,- cent pro Minute fällig.

und was ist, wenn ich doch lieber zu D2 will?

Wenn man lieber zu D2 will - was für mich völlig unverständlich ist - dann bleibt einem ja die Simply-Card.de von Victor-Vox. Die hat ebenfalls keine Grundgebühr, keine Mindestlaufzeit und nur 18 Cent in alle Netze.



Ich habe lange nichts mehr in diesem Forum geschrieben, weil die Mobilfuklandschaft völlig unspektakulär und absolut langweilig geworden war, aber durch den Simyo Vorstoß im Markt,
ist die Szene wieder in Bewegung geraten und der Zeitpunkt des Aufsichtsrates der MobilCom Eckhard Spoerr zum Vorstand der MobilCom zu berufen, war zeitlich absolut goldrichtig, da Eckhard Spoerr meines Erachtens - und das sage ich als uralter Kenner der Mobilfunkszene - der einzig richtige Kandidat war,
in diesem neuen und äußerst preisagressiven Markt zu bestehen

ja, 18 cent, quasi "einzigartig", wie einst
40pfennig/minute,
komischerweise bei allen gleich, und das alles ohne jede preisabsprache... ;-)

Sollte es uns als Kunden interessieren, ob die Jungs sich untereinander abgesprochen haben - falls es so wäre ? Mich interessiert nur meine Gesamtrechnung am Monatsende und die ist
zur Zeit mit Klarmobil.de am günstigsten.
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.3.1.3] legin antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 16:09
Wenn man lieber zu D2 will - was für mich völlig unverständlich ist

darauf habe ich bislang noch keine antwort bekommen. fände ich jedoch interessant! DANKE schonmal!




vielleicht schoß ich emotional beim austausch vorhin leicht über das ziel hinaus, dafür entschuldigung, grundsätzlich aber bleibe ich bei den aussagen. vom inhalt her dürfe die wahrheit nicht um welten entfernt liegen.


Menü
[…2.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.4] handytim antwortet auf h.gustyn
23.10.2005 16:09
Benutzer h.gustyn schrieb:
An Klarmobil geht doch momentan für Wenig und Normaltelefonierer überhaupt kein Weg vorbei, wenn man sich alle anderen Angebote am Markt anschaut.

Im Gegensatz zu Klarmobil kann man bei SIMply auch Datenpakete dazubuchen. Leider hielt es Klarmobil nicht für nötig eine Antwort auf meine diesbezügliche Anfrage zu schicken...

Ciao
Tim
Menü
[…2.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.5] winni.b antwortet auf h.gustyn
09.11.2005 15:59
Hallo,

hier die Fortsetzung meiner Odyssee mit Klarmobil, die sich leider dann als ein Problem von Mobilcom herausgestellt hatte.
Die Servicehotline von Klarmobil, war grundsätzlich besetzt. Über das Kontaktformular bekam ich auch nie Antwort. Die Bestellhotline fühlte sich nicht mehr verantwortlich, obwohl die Bestellung noch nicht abgeschlossen war. Kurzum ich schrieb an den Vertriebsleiter und nun kam nach Wochen endlich Bewegung in die Angelegenheit.
Ein große Entschuldigung, dass die Rufnummernportierung nicht mehr geklappt hat, da Mobilcom technische Probleme hatte und daher in den allgemeinen Rufnummerpool vom Mobilcom zurückgewandert sei. Klarmobil bestätigte auch, dass meine Fristen für die Rufnummernportierung sowohl bei Klarmobil als auch bei Mobilcom laut deren AGB eingehalten wurde. Jetzt habe ich Mobilcom vor 6 Tagen gebeten, dass sie noch alles mögliche daran setzen, dass ich meine alte Rufnummer von Mobilcom nach Klarmobil portieren kann. Schließlich habe ich meinen Teil der AGB erfüllt, doch Mobilcom nicht.
Aber wen wundert es. Auch bei der Kündigung meines Mobilcom-Vertrages wollte mich die Firma nicht aus dem Vertrag lassen, nachdem sie eine Kündigung von mir versiebt hatten.
Irgendwie läuft der Informationsfluss bei Mobilcom nicht richtig, denn selbst bei der Rufnummerportierung kann dir niemand helfen, wie der Stand der Dinge ist. Die Kommunikation zwischen Mobilcom und Klarmobil scheint mir etwas gestört zu sein.
Ich bin gespannt was für Ausreden sich Mobilcom noch einfallen lässt.
Wenn es zu einem Rechtstreit käme würde Mobilcom eindeutig den kürzeren ziehen.

Grüsse,
Winni
Menü
[…1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.5.1] h.gustyn antwortet auf winni.b
09.11.2005 19:03
Hallo in die Runde,

zum Glück kann ich diese Erfahrungen weder mit Klarmobil, noch mit MobilCom bei meinen Portierungen bestätigen. Ich habe zum 31.10. meine beiden - seit 1992 bei MobilCom befinlichen - Rufnummern auf die MobilCom Tochter Klarmobil portiert und dazu ordnungsgemäß meine Verträge bei MobilCom gekündigt. Alles hat funktioniert und ich telefoniere mittlerweile statt für 35,- Euro Grundgebühr pro Monat für 0,- Grundgebühr und nur 18 Cent in alle Netze. Einziges - aber unbedeutendes - Manko, D1 hat schon am 31.10. um 10:00 Unr meine beiden Nummern abgestellt und erst am 1.11. wieder um ca. 10:00 Uhr eingeschaltet. War aber weder die Schuld von MobilCom noch von Klarmobil. Ich habe natürlich daraufhin beide Firmen am 31.10. um ca. 11:00 Uhr angeschrieben per Mail und von MobilCom kam die Antwort, dass T-Mobile die Portierung von Mobilcom zu Klarmobil etwas vorzeitig vorgenommen hat und man dies bedauert ca. nach 30 Minuten und von Klarmobil eine ähnliche Antwort ca. nach 1 Stunde. Eine schnellere - kostenlose - Servicereaktion kann man von einem Anbieter, der auf Grundgebühren verzichtet, die er selbst aber an die netzbetreiber bezahlen muß, nicht erwarten.

Ich habe inzwischen auch schon am 4.11. meine erste Rechnung bekommen und da standen tatsächlich alle vom 1.11. - 3.11. geführen Gespräche einzeln aufgelistet drauf. Natürlich wurden auch die 10,- Euro Guthaben pro Karte ordnungsgemäß verrechnet.

Warum sollte es gerade bei mir immer klappen und bei anderen nicht ? Ich bin bestimmt KEIN Lieblingskunde von MobilCom oder einer seiner Konzerntöchter. Eher im Gegenteil. Wer dieses Forum schon mehr als drei Jahre kennt,weiß, wie kritisch ich gerade mit MobilCom umgegangen bin und das, obwohl ich fast 10 Jahre dabei war und eigentlich für mich in Anspruch nehmen kann, der Erfinder der Tarife ohne Grundgebühr zu sein.

Kleine Probleme gibt es überall und jetzt, wo MobilCom endlich wieder eine innovative Führung hat und es keinen Dr. Grenz mehr gibt, der bestimmt ein guter Finanzmann war, aber absolut kein guter Vertriebler, wird es mit MobilCom auch wieder bergauf gehen. Von Eckhard Spoerr werden wir in Sachen innovative Telekommunikationsprodukte noch viel zu erwarten haben, davon bin ich fest überzeugt.

Eine Odyssee ist sicher etwas anderes, als eine Mobilfunkkarte bei Klarmobil/MobilCom zu bestellen. Wir sollten uns alle über die derzeit sehr niedrigen Preise freuen und daran denken, was noch vor einem Jahr um diese zeit eine Minute von einem Prepaid oder Billigtarif in fremde Netze gekostet hat. Stellt man das gegeneinander, kann man wohl auch ein paar Serviceprobleme in Kauf nehmen, oder ?

MfG Harald Gustyn


Benutzer winni.b schrieb:
Hallo,

hier die Fortsetzung meiner Odyssee mit Klarmobil, die sich leider dann als ein Problem von Mobilcom herausgestellt hatte. Die Servicehotline von Klarmobil, war grundsätzlich besetzt. Über das Kontaktformular bekam ich auch nie Antwort. Die Bestellhotline fühlte sich nicht mehr verantwortlich, obwohl die Bestellung noch nicht abgeschlossen war. Kurzum ich schrieb an den Vertriebsleiter und nun kam nach Wochen endlich Bewegung in die Angelegenheit.
Ein große Entschuldigung, dass die Rufnummernportierung nicht mehr geklappt hat, da Mobilcom technische Probleme hatte und daher in den allgemeinen Rufnummerpool vom Mobilcom zurückgewandert sei. Klarmobil bestätigte auch, dass meine Fristen für die Rufnummernportierung sowohl bei Klarmobil als auch bei Mobilcom laut deren AGB eingehalten wurde. Jetzt habe ich Mobilcom vor 6 Tagen gebeten, dass sie noch alles mögliche daran setzen, dass ich meine alte Rufnummer von Mobilcom nach Klarmobil portieren kann. Schließlich habe ich meinen Teil der AGB erfüllt, doch Mobilcom nicht.
Aber wen wundert es. Auch bei der Kündigung meines Mobilcom-Vertrages wollte mich die Firma nicht aus dem Vertrag lassen, nachdem sie eine Kündigung von mir versiebt hatten. Irgendwie läuft der Informationsfluss bei Mobilcom nicht richtig, denn selbst bei der Rufnummerportierung kann dir niemand helfen, wie der Stand der Dinge ist. Die Kommunikation zwischen Mobilcom und Klarmobil scheint mir etwas gestört zu sein.
Ich bin gespannt was für Ausreden sich Mobilcom noch einfallen lässt.
Wenn es zu einem Rechtstreit käme würde Mobilcom eindeutig den kürzeren ziehen.



Grüsse,
Winni
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.5.1.1] winni.b antwortet auf h.gustyn
10.11.2005 14:14
Hallo zusammen,

es geht noch weiter. Anscheinend bin ich auch für die Datenbanken von Mobilcom nichts mehr wert. Am 31.08.05 lief der Vertrag aus. Ab etwa mitte Juli bis zum Vertragsende hatte ich keinerlei Umsatz mehr produziert. Jetzt erst am 9.11. nach über einem Monat erhalte ich eine Rechnung vom 08.11., wo mein Umsatz von O EURO aufgelistet ist.
Darin ist noch nicht mal vermerkt, dass dies eine Abschlußrechnung ist. Normalerweise gingen Telekommunikationsrechnungen immer prompt im Anschluss an das Monat heraus.
Auch sonst kam jetzt immernoch keine Reaktion bzgl. der Rufnummernportierung, dabei hatte ich fast zeitgleich an die Fax-Nummer im Impressum und an die Fax-Nummer aus der Rechnung gesandt. Ich probier es nochmal per Kontaktformular, aber aus Erfahrung mache ich mir wenig Hoffnung.

Grüsse,
Winni.B

Benutzer h.gustyn schrieb:
Hallo in die Runde,

zum Glück kann ich diese Erfahrungen weder mit Klarmobil, noch mit MobilCom bei meinen Portierungen bestätigen. Ich habe zum 31.10. meine beiden - seit 1992 bei MobilCom befinlichen - Rufnummern auf die MobilCom Tochter Klarmobil portiert und dazu ordnungsgemäß meine Verträge bei MobilCom gekündigt. Alles hat funktioniert und ich telefoniere mittlerweile statt für 35,- Euro Grundgebühr pro Monat für 0,- Grundgebühr und nur 18 Cent in alle Netze. Einziges - aber unbedeutendes - Manko, D1 hat schon am 31.10. um 10:00 Unr meine beiden Nummern abgestellt und erst am 1.11. wieder um ca. 10:00 Uhr eingeschaltet. War aber weder die Schuld von MobilCom noch von Klarmobil. Ich habe natürlich daraufhin beide Firmen am 31.10. um ca. 11:00 Uhr angeschrieben per Mail und von MobilCom kam die Antwort, dass T-Mobile die Portierung von Mobilcom zu Klarmobil etwas vorzeitig vorgenommen hat und man dies bedauert ca. nach 30 Minuten und von Klarmobil eine ähnliche Antwort ca. nach 1 Stunde. Eine schnellere - kostenlose - Servicereaktion kann man von einem Anbieter, der auf Grundgebühren verzichtet, die er selbst aber an die netzbetreiber bezahlen muß, nicht erwarten.

Ich habe inzwischen auch schon am 4.11. meine erste Rechnung bekommen und da standen tatsächlich alle vom 1.11. - 3.11. geführen Gespräche einzeln aufgelistet drauf. Natürlich wurden auch die 10,- Euro Guthaben pro Karte ordnungsgemäß verrechnet.

Warum sollte es gerade bei mir immer klappen und bei anderen nicht ? Ich bin bestimmt KEIN Lieblingskunde von MobilCom oder einer seiner Konzerntöchter. Eher im Gegenteil. Wer dieses Forum schon mehr als drei Jahre kennt,weiß, wie kritisch ich gerade mit MobilCom umgegangen bin und das, obwohl ich fast 10 Jahre dabei war und eigentlich für mich in Anspruch nehmen kann, der Erfinder der Tarife ohne Grundgebühr zu sein.

Kleine Probleme gibt es überall und jetzt, wo MobilCom endlich wieder eine innovative Führung hat und es keinen Dr. Grenz mehr gibt, der bestimmt ein guter Finanzmann war, aber absolut kein guter Vertriebler, wird es mit MobilCom auch wieder bergauf gehen. Von Eckhard Spoerr werden wir in Sachen innovative Telekommunikationsprodukte noch viel zu erwarten haben, davon bin ich fest überzeugt.

Eine Odyssee ist sicher etwas anderes, als eine Mobilfunkkarte bei Klarmobil/MobilCom zu bestellen. Wir sollten uns alle über die derzeit sehr niedrigen Preise freuen und daran denken, was noch vor einem Jahr um diese zeit eine Minute von einem Prepaid oder Billigtarif in fremde Netze gekostet hat. Stellt man das gegeneinander, kann man wohl auch ein paar Serviceprobleme in Kauf nehmen, oder ?

MfG Harald Gustyn


Benutzer winni.b schrieb:
Hallo,

hier die Fortsetzung meiner Odyssee mit Klarmobil, die sich leider dann als ein Problem von Mobilcom herausgestellt hatte.
Die Servicehotline von Klarmobil, war grundsätzlich besetzt.
Über das Kontaktformular bekam ich auch nie Antwort. Die Bestellhotline fühlte sich nicht mehr verantwortlich, obwohl die Bestellung noch nicht abgeschlossen war. Kurzum ich schrieb an den Vertriebsleiter und nun kam nach Wochen endlich Bewegung
in die Angelegenheit.
Ein große Entschuldigung, dass die Rufnummernportierung nicht mehr geklappt hat, da Mobilcom technische Probleme hatte und daher in den allgemeinen Rufnummerpool vom Mobilcom zurückgewandert sei. Klarmobil bestätigte auch, dass meine Fristen für die Rufnummernportierung sowohl bei Klarmobil als auch bei Mobilcom laut deren AGB eingehalten wurde. Jetzt habe ich Mobilcom vor 6 Tagen gebeten, dass sie noch alles mögliche daran setzen, dass ich meine alte Rufnummer von Mobilcom nach Klarmobil portieren kann. Schließlich habe ich meinen Teil der
AGB erfüllt, doch Mobilcom nicht.
Aber wen wundert es. Auch bei der Kündigung meines Mobilcom-Vertrages wollte mich die Firma nicht aus dem Vertrag lassen, nachdem sie eine Kündigung von mir versiebt hatten. Irgendwie läuft der Informationsfluss bei Mobilcom nicht richtig, denn selbst bei der Rufnummerportierung kann dir niemand helfen, wie der Stand der Dinge ist. Die Kommunikation zwischen Mobilcom und Klarmobil scheint mir etwas gestört zu
sein.
Ich bin gespannt was für Ausreden sich Mobilcom noch einfallen
lässt.
Wenn es zu einem Rechtstreit käme würde Mobilcom eindeutig den
kürzeren ziehen.



Grüsse,
Winni
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.5.1.2] dz antwortet auf h.gustyn
10.11.2005 14:36
Benutzer h.gustyn schrieb:
Forum schon mehr als drei Jahre kennt,weiß, wie kritisch ich gerade mit MobilCom umgegangen bin und das, obwohl ich fast 10 Jahre dabei war und eigentlich für mich in Anspruch nehmen kann, der Erfinder der Tarife ohne Grundgebühr zu sein.

Ja, ich erinnere mich sehr gut. Das waren noch Zeiten mit Super24 und TPP...

Und damals haben Sie sich auch teilweise mit speziellen Problemen bezüglich S24/TPP/MC hier aus dem Forum auseinandergesetzt und meistens eine gute Lösung gefunden. Danke nochmal.

Gruß

DZ
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.5.1.3] schweinepriester antwortet auf h.gustyn
17.11.2005 01:06
Mobilcom ist Mogel_com und damit Basta. Keine Wiedergutmachung. Aus vorbei Basta. Mobilkom in den Einer und zu.
Menü
[…1.2.2.1.1.1.1.1.5.1.3.1] afd antwortet auf schweinepriester
17.11.2005 01:25
Benutzer schweinepriester schrieb:
Mobilcom ist Mogel_com und damit Basta. Keine Wiedergutmachung. Aus vorbei Basta. Mobilkom in den Einer und zu.


WOW,was für ein Beitrag*LOL*
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.5.1.3.1.1] Gerko antwortet auf afd
17.11.2005 08:43
Benutzer afd schrieb:
Benutzer schweinepriester schrieb:
Mobilcom ist Mogel_com und damit Basta. Keine Wiedergutmachung.
Aus vorbei Basta. Mobilkom in den Einer und zu.


WOW,was für ein Beitrag*LOL*

Bin auch ganz beeindruckt. Das sind Fakten. Ich wollte Kunde bei Klarmobil werden, jetzt muss ich es mir aber nochmal überlegen. Gut, daß hier Leute so schonungslos warnen können.
Hoffentlich bleibt uns dieser Zeitgenosse erhalten.
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.3] winni.b antwortet auf wolfbln
27.09.2005 16:29
Hallo,
ich habe nun klarmobil.de bevorzugt, da ich vielleicht eine Dual-Sim-Karte einlegen will und dazu muss ich aus der SIM-Karte den eigentlichen Chip herausschneiden. Und eine zerstörte Karte könnte ich dann Simply nicht mehr kostenfrei zurückgeben.

Außerdem bietet mir klarmobil.de eine kostenlose Rufumleitung laut Bestell-Hotline, dann muss ich nicht immer zwischen den SIM-Karten hin- und herswitchen.

Mittlerweile suche ich aber brauchbare Erfahrungs-Informationen über eine Multi-Sim-Karte ( http://simmax.hot-sim.biz) die angeblich 12 SIMs in 1 SIM-Karte vereint und ein zerschneiden der Karten überflüssig macht, da die Daten alle in eine Karte gelesen werden. Dann könnte man auch andere Prepaid-Karten aus dem Ausland nutzen.

Grüße,
Winni
Menü
[2.1.2.1.1.1.2.3.1] winni.b antwortet auf winni.b
11.10.2005 16:37
Hallo,
jetzt konnte ich folgendes in Erfahrung bringen, dass das in Deutschland nicht funktioniert.
Gruesse Winni

vvvvvvvvvvvvvvvv­vvvvvvvvvvvvvvvv

Hello Winni,

Thank you very much for your reply. You are right, at moment there is no decrypte the algorithm of new Sim cards in Germany like V2 cards.
If there is good news, we will announce in our web site http://www.sim-max.com or keep you informed in person.

Thanks and Best Regards,
Sim Max Technology Co., Ltd.
Minnie Chung 2005/09/30


----- Original Message -----
From: 'Winni'
To: <service@sim-max.com>
Sent: Thursday, September 29, 2005 7:45 PM
Subject: sim max 12 in 1 not possible in Germany



Hello,

i was warned that 'SIM MAX 12 in 1' is only useable for COMP128 digital data encryption technology. And german SIM Cards contains now an advanced digital data encryption.

Is it true, that your are not able to decrypt the algorithm of new SIM Cards in Germany for programming a 'SIM MAX 12 in 1'?

With kind regards,
Winni
Menü
[2.1.2.1.1.1.3] paulilausi antwortet auf sk027556
21.09.2005 10:38
Benutzer sk027556 schrieb:
Benutzer paulilausi schrieb:
Benutzer krillehb schrieb:
eben, diesen ominösen kartenpfand gibt es noch und das finde ich unseriös.
Kann man drüber streiten.Man schickt sie zurück,fertig. Für mich nich 'das'Problem.

Was aber wieder mit Mehrkosten (Einschreiben mit Rückschein) verbunden ist.

Man sollte mal überlegen wie oft man sinnlos Geld beim telefonieren oder simsen ausgibt.Da fällen die Gebühr fürs Einschreiben nicht ins gewicht.

Gruss aus dem Raum München.

PS: Genau wegen diesem Punkt habe ich den AGB-Änderungen
widersprochen und damit meinen Vertrag mit Victorvox gekündigt.
Menü
[2.1.2.1.1.2] maddinowitsch antwortet auf paulilausi
21.09.2005 17:30
Benutzer paulilausi schrieb:
Benutzer krillehb schrieb:
eben, diesen ominösen kartenpfand gibt es noch und das finde ich unseriös.


Kann man drüber streiten.Man schickt sie zurück,fertig.
Für mich nich "das"Problem.


1. unseriöse abzocke! wo soll sonst der sinn liegen?
2. mehrarbeit/mehrkosten.
3. bei handyverlust/diebstahl doppelter schaden.
Menü
[3] koelli antwortet auf Nato
21.09.2005 11:28
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Simply D1 ist zu 0180 Nr. 4 Ct billiger. Zu 01378/01379 ca.
50Ct billiger !
Klarmobil hat eine 01805 Nr.(12Ct/min) als Faxkontakt und die E mail Beantworung kostet nichts.

Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.
Menü
[3.1] sk027556 antwortet auf koelli
21.09.2005 14:31
Benutzer koelli schrieb:
Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Halte ich für legitim, weil jede aktive Rufnummer auf den involvierten Netzelementen nutzungsunabhängig Resourcen belegt und daher gewisse Grundkosten verursacht.

Gruss aus dem Raum München.
Menü
[3.1.1] koelli antwortet auf sk027556
21.09.2005 18:08
Benutzer sk027556 schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Halte ich für legitim, weil jede aktive Rufnummer auf den involvierten Netzelementen nutzungsunabhängig Resourcen belegt und daher gewisse Grundkosten verursacht.

Aber andererseits schönt jede zusätzliche Nummer die Kundenstatistik. Warum sonst gibt es immer wieder Aktionen, bei denen Prepaidkarten quasi verschenkt werden.
Menü
[3.1.1.1] Bodenseemann antwortet auf koelli
22.09.2005 18:24

Aber andererseits schönt jede zusätzliche Nummer die Kundenstatistik. Warum sonst gibt es immer wieder Aktionen, bei denen Prepaidkarten quasi verschenkt werden.

Weil vieleicht der ein oder andere dann dauerhaft Kunde wird?
Oder meinst du Nivea und co. verteilen Ihre Produktproben auch damit sie eine höhere Produktionsstatistik haben?
Menü
[3.1.1.1.1] paulilausi antwortet auf Bodenseemann
23.09.2005 09:23
Benutzer Bodenseemann schrieb:

Aber andererseits schönt jede zusätzliche Nummer die Kundenstatistik. Warum sonst gibt es immer wieder Aktionen, bei denen Prepaidkarten quasi verschenkt werden.

Weil vieleicht der ein oder andere dann dauerhaft Kunde wird?


Das sind aber wohl eher gaanz wenige.Außerdem werden sollche Aktionen kaum an die große Glocke gehängt so dass die ANBIETER davon aussgehen können keine großen Verlust zu machen.

Oder meinst du Nivea und co. verteilen Ihre Produktproben auch
damit sie eine höhere Produktionsstatistik haben?
Menü
[3.2] paulilausi antwortet auf koelli
21.09.2005 14:48
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Simply D1 ist zu 0180 Nr. 4 Ct billiger. Zu 01378/01379 ca.
50Ct billiger !
Klarmobil hat eine 01805 Nr.(12Ct/min) als Faxkontakt und die E
mail Beantworung kostet nichts.

Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Ein Wenigtelefonierer wird doch bestimmt eine Min.in drei Monaten schaffen!?
Menü
[3.2.1] Albertros antwortet auf paulilausi
21.09.2005 16:10
Benutzer paulilausi schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Nato schrieb:
Hallo !
Simply D1 ist zu 0180 Nr. 4 Ct billiger. Zu 01378/01379 ca.
50Ct billiger !
Klarmobil hat eine 01805 Nr.(12Ct/min) als Faxkontakt und die E
mail Beantworung kostet nichts.

Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Ein Wenigtelefonierer wird doch bestimmt eine Min.in drei Monaten schaffen!?


Wer in dem Zeitraum nur eine oder keine Minute tlefoniert, der brauch kein Handy, sondern ein Staubwedel!!!! Damit die Ohren wieder frei werden!!!!!!!
Menü
[3.2.1.1] itchy antwortet auf Albertros
21.09.2005 16:31
Wer in dem Zeitraum nur eine oder keine Minute tlefoniert, der brauch kein Handy, sondern ein Staubwedel!!!! Damit die Ohren wieder frei werden!!!!!!!

Schrei nicht so.

Klarmobil hat auch keine Klausel, wo dir nach 24 Monaten gekündigt werden kann.
Menü
[3.2.1.1.1] Albertros antwortet auf itchy
21.09.2005 16:45
Benutzer itchy schrieb:
Wer in dem Zeitraum nur eine oder keine Minute tlefoniert, der brauch kein Handy, sondern ein Staubwedel!!!! Damit die Ohren wieder frei werden!!!!!!!

Schrei nicht so.

Klarmobil hat auch keine Klausel, wo dir nach 24 Monaten gekündigt werden kann.

Ich habe nicht gelämrt, wer lesen kann hat bemerkt, das ich nur auf den Vorkommentar geantwortet habe. Leg dich wieder hin!
Menü
[3.2.1.1.1.1] itchy antwortet auf Albertros
21.09.2005 16:55

Ich habe nicht gelämrt, wer lesen kann hat bemerkt, das ich nur auf den Vorkommentar geantwortet habe. Leg dich wieder hin!

Bist du hier für die Trollaufgaben zuständig?
Menü
[3.2.1.1.1.1.1] Albertros antwortet auf itchy
23.09.2005 09:39
Benutzer itchy schrieb:

Ich habe nicht gelämrt, wer lesen kann hat bemerkt, das ich nur auf den Vorkommentar geantwortet habe. Leg dich wieder hin!

Bist du hier für die Trollaufgaben zuständig?

Du kannst mich auch Batman Gido oder Super Gerd nennen. Völlig egal wie du die Sache siehst. Ein Troll bin ich jedoch nicht!
Aber ein Schreiberling mit spitzer Zunge mit Hang zum schwarzen Humor!
Menü
[3.2.1.1.1.1.1.1] itchy antwortet auf Albertros
23.09.2005 17:25
Ein Troll bin ich jedoch nicht!

süß
Menü
[3.2.1.2] Martin Ramsch antwortet auf Albertros
23.09.2005 07:35
"Albertros" schrieb:
Benutzer paulilausi schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
[...]
Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Ein Wenigtelefonierer wird doch bestimmt eine Min.in drei Monaten schaffen!?


Wer in dem Zeitraum nur eine oder keine Minute tlefoniert, der brauch kein Handy, sondern ein Staubwedel!!!! Damit die Ohren wieder frei werden!!!!!!!

Bitte beachte, dass verschiedene Leute ganz unterschiedliche Anforderungen haben können. Man darf da nicht automatisch seine eigenen Erfahrungen als einzigen Massstab nehmen!

Zum Beispiel habe ich so ein-/zweimal im Jahr Besuch aus dem Ausland, dem ich dann gerne eine deutsche Prepaid-Karte als Gast-SIM anbieten können würde. Ansonsten läge diese SIM wohl ungenutzt rum.

Das ist genau so ein Fall - und kein konstruierter, sondern aus der Praxis! -, wo die dreimonatliche Mindestnutzung bei Simply ein echte Falle sein kann:
Wenn ich dieses Pflichtgespräch vergesse und nach 4 Monaten kommt Besuch, dann ist die Simply-Karte unter Umständen genau dann nicht mehr nutzbar, wenn ich sie brauche.

Das Beispiel mag ein seltener Sonderfall sein, aber es ist ein konkretes, reales Beispiel, wo die Mindestnutzungsbedingunegn einen echten Unterschied ausmachen ...

Ciao,
Martin
Menü
[3.2.2] koelli antwortet auf paulilausi
21.09.2005 18:09
Benutzer paulilausi schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Ein Wenigtelefonierer wird doch bestimmt eine Min.in drei Monaten schaffen!?

Sicher ist eine Minute im Quartal zu schaffen. Aber ich vermute, dass diese Minimalanforderung SIMply auf lange Sicht nicht reichen wird und sie extreme Wenigtelefonierer rauswerfen werden.
Menü
[3.2.2.1] Mr.Smith antwortet auf koelli
28.09.2005 16:01
Benutzer wolfbln schrieb:
Anmeldung: 4,95 + 15 Guthaben (auch SMS) / 19,95 + 10 Guthaben (nur Gespräche)
Best-Tarif-Option: + / -
Portierung: ca. 25 Euro kompliziert / ca. 50 Euro einfach Portierung weg: möglich / nach 1 Jahr möglich

Besser bei SIMply fährt: wer gleich im Ausland telefonieren will, wer portieren will, wer flexibel wieder weg portieren will und wessen Telefonierverhalten an der Grenze zu anderen Discountanbietern liegt (Best Tarif).
Was nun? Ich habe an anderer Stelle gelesen dass auch bei klarmobil das Guthaben auf SMS angerechnet wird.
Was ist diese Best-Tarif-Option?
Warum ca. 50 € Portierung? Ich dachte klarmobil verlangt 24,95€ - will T-Mobile bei Rufnummermitnahme auch noch Geld? Wenn ja wie viel?
Portierung nach einem Jahr? Hab auch schon was von gesetzlichen 2 Jahren gelesen, und davon das dass aufgehoben werden soll?! Was stimmt nun?

Benutzer winni.b schrieb:
Hallo,
ich habe nun klarmobil.de bevorzugt, da ich vielleicht eine Dual-Sim-Karte einlegen will und dazu muss ich aus der SIM-Karte den eigentlichen Chip herausschneiden. Und eine zerstörte Karte könnte ich dann Simply nicht mehr kostenfrei zurückgeben.

Außerdem bietet mir klarmobil.de eine kostenlose Rufumleitung laut Bestell-Hotline, dann muss ich nicht immer zwischen den SIM-Karten hin- und herswitchen.

Mittlerweile suche ich aber brauchbare Erfahrungs-Informationen über eine Multi-Sim-Karte ( http://simmax.hot-sim.biz) die angeblich 12 SIMs in 1 SIM-Karte vereint und ein zerschneiden der Karten überflüssig macht, da die Daten alle in eine Karte gelesen werden. Dann könnte man auch andere Prepaid-Karten aus dem Ausland nutzen.

Grüße,
Winni
Möchte eigentlich auch 1 Tel. mit 2 Karten nutzen - daher gefällt mir das bei Simply auch nicht.
Allerdings interessiert mich auch stark was dieses http://sim-max.biz/store/index.php ist, und ob es hierzulande funktioniert?!
Rufumleitung kostenlos?! Von mobilcom zu klarmobil - oder ist auch Rufumleitung von original T-Mobile (D1-Netz) zu klarmobil (D1-Netz) kostenlos. Klärt mich auf :)

Benutzer koelli schrieb: Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Bestehen die wirklich darauf?! Muss ich überlesen haben!

Bitte um Antwort auf meine Fragen :)

Mit freundlichen Grüßen
Menü
[3.2.2.1.1] wolfbln antwortet auf Mr.Smith
06.10.2005 11:05
Benutzer Mr.Smith schrieb:
Benutzer wolfbln schrieb: Anmeldung: 4,95 + 15 Guthaben (auch SMS) / 19,95 + 10
Guthaben
(nur Gespräche)
Best-Tarif-Option: + / -
Portierung: ca. 25 Euro kompliziert / ca. 50 Euro einfach Portierung weg: möglich / nach 1 Jahr möglich

Besser bei SIMply fährt: wer gleich im Ausland telefonieren will, wer portieren will, wer flexibel wieder weg portieren will und wessen Telefonierverhalten an der Grenze zu anderen Discountanbietern liegt (Best Tarif).
Was nun? Ich habe an anderer Stelle gelesen dass auch bei klarmobil das Guthaben auf SMS angerechnet wird.
Was ist diese Best-Tarif-Option?
Warum ca. 50 € Portierung? Ich dachte klarmobil verlangt 24,95€
- will T-Mobile bei Rufnummermitnahme auch noch Geld? Wenn ja wie viel?
Portierung nach einem Jahr? Hab auch schon was von gesetzlichen 2 Jahren gelesen, und davon das dass aufgehoben werden soll?!
Was stimmt nun?

Benutzer winni.b schrieb:
Hallo,
ich habe nun klarmobil.de bevorzugt, da ich vielleicht eine Dual-Sim-Karte einlegen will und dazu muss ich aus der SIM-Karte den eigentlichen Chip herausschneiden. Und eine zerstörte Karte könnte ich dann Simply nicht mehr kostenfrei
zurückgeben.

Außerdem bietet mir klarmobil.de eine kostenlose Rufumleitung laut Bestell-Hotline, dann muss ich nicht immer zwischen den
SIM-Karten hin- und herswitchen.

Mittlerweile suche ich aber brauchbare
Erfahrungs-Informationen über eine Multi-Sim-Karte ( http://simmax.hot-sim.biz) die angeblich 12 SIMs in 1 SIM-Karte vereint und ein zerschneiden der Karten überflüssig macht, da die Daten alle in eine Karte gelesen werden. Dann könnte man auch andere Prepaid-Karten aus
dem Ausland nutzen.

Grüße,
Winni
Möchte eigentlich auch 1 Tel. mit 2 Karten nutzen - daher gefällt mir das bei Simply auch nicht.
Allerdings interessiert mich auch stark was dieses http://sim-max.biz/store/index.php ist, und ob es hierzulande
funktioniert?!
Rufumleitung kostenlos?! Von mobilcom zu klarmobil - oder ist auch Rufumleitung von original T-Mobile (D1-Netz) zu klarmobil (D1-Netz) kostenlos. Klärt mich auf :)

Benutzer koelli schrieb: Und das wichtigste: klarmobil besteht nicht auf mindestens einem Gespräch pro Quartal wie SIMply. Diese Klausel riecht nämlich stark danach, dass SIMply von seinem Recht Gebrauch macht und Wenigtelefonierer nach einer Weile rauswirft.

Bestehen die wirklich darauf?! Muss ich überlesen haben!

Bitte um Antwort auf meine Fragen :)

Mit freundlichen Grüßen

Hier einige Antworten:

Anrechnung des Guthabens: bei beiden auch auf SMS

Rufnummernmitnahme (RNP): normalerweise berechnet abgehender Anbieter in der Regel 25-30 Euro. klarmobil.de berechnet zusätzlich eingehend nochmal 25 Euro = 50 E. SIMply bei Eingang nichts.

Fristen für RNP-Abgang: Normalerweise zu Vetragsende (also 2 Jahre), da hier kein "offizielles" Ende. klarmobil.de: nach mind. 1 Jahrlaufzeit möglich; SIMply: keine Fristen für Abgang.

Abschaltung: SIMply behält sich das Recht vor, nach Nichtnutzung innerhalb von 3 Mon. abzuschalten. klarmobil.de mach dies erst bei Nichtbeantwortung einer Erinnerungs-SMS nach 3 Mon.

Best-Tarif: SIMply-Option. Aktuelle Infos unter
https://www.teltarif.de/arch/2005/kw40/...?...
Gegenwärtig interessant für Mittel- bis Vieltelefonierer.

Kartenpfand: Wg. der SIM-Rückgabe gegen Pfand empfiehlt es sich nicht, die SIMply-Card zu zerschneiden. klarmobil.de SIM muss nicht zurückgegeben werden.


Ansonsten hilft auch mal die Suchfunktion....
Menü
[3.2.2.1.2] Telly04 antwortet auf Mr.Smith
06.10.2005 13:46
Geh mal auf 2-phones-in-1.com. Dort gibt es auch Dualsimkartenhalter wo Du die Sim nicht zerschneiden mußt.