Diskussionsforum
  • 30.10.2005 14:55
    st.pp. schreibt

    Rechtliche Möglicheiten?

    Weiß denn irgendwer, ob man rechtliche Möglichkeiten hat, das Guthaben zurückzubekommen? Ich will keinen Prozess für 29 EUR anfangen, aber wenn sich hier jemand verlässlich äußert, wäre das bestimmt für viele interessant.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Vorgehen beim Verbraucherschutz stand hält.
  • 30.10.2005 15:20
    Dragen antwortet auf st.pp.
    Benutzer st.pp. schrieb:
    > Weiß denn irgendwer, ob man rechtliche Möglichkeiten hat, das
    >
    Guthaben zurückzubekommen? Ich will keinen Prozess für 29 EUR
    >
    anfangen, aber wenn sich hier jemand verlässlich äußert, wäre
    >
    das bestimmt für viele interessant.
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Vorgehen beim
    >
    Verbraucherschutz stand hält.

    Was für eine Begründung schwebt Dir den vor? So wie ich das sehe, werden doch seitens Transglobe die vertraglichen Leistungen erfüllt, oder?
  • 30.10.2005 15:44
    dz antwortet auf Dragen
    Benutzer Dragen schrieb:
    > Was für eine Begründung schwebt Dir den vor? So wie ich das
    >
    sehe, werden doch seitens Transglobe die vertraglichen
    >
    Leistungen erfüllt, oder?

    Den Tarif im Sekundentakt kann man nicht mehr nutzen.
    Die Karte ist nicht mehr im Ausland nutzbar.

    Zählt das nicht zu den vertraglichen Pflichten?

    Gruß

    DZ
  • 30.10.2005 15:50
    platon antwortet auf Dragen
    Benutzer Dragen schrieb:
    > Was für eine Begründung schwebt Dir den vor? So wie ich das
    >
    sehe, werden doch seitens Transglobe die vertraglichen
    >
    Leistungen erfüllt, oder?
    Das kann ich nun wirklich nicht sehen. Quasi 4 Wochen kein Telefonat möglich und dann Einstellung des Geschäftsbetriebs. Da kann Transglobe ja schwerlich noch Leistungen erbringen.
    Und Transglobe hat ja selbst explizit geschrieben, daß nicht die Erfüllung des Vertrages von T-Com übernommen wird, sondern T-Com ein Angebot für einen neuen Vertrag zu besonderen Konditionen macht.
    Dazu noch ein kleiner Ausschnitt aus den AGB von Transglobe:
    ' Eine Auszahlung von Restguthaben ist ausgeschlossen. Ausnahme von dieser Regelung ist lediglich eine nicht nur vorübergehende Einstellung (§ 6) der gesamten vertraglichen Leistung.'
  • 05.11.2005 05:30
    franz-josef antwortet auf platon
    Benutzer platon schrieb:
    > Dazu noch ein kleiner Ausschnitt aus den AGB von Transglobe:
    >
    ' Eine Auszahlung von Restguthaben ist ausgeschlossen. Ausnahme
    >
    von dieser Regelung ist lediglich eine nicht nur vorübergehende
    >
    Einstellung (§ 6) der gesamten vertraglichen Leistung.'

    Interessant ist, dass bisher laut http://www.insolven­zbekanntmachungen.de kein Insolvenzverfahren über Transglobe eröffnet wurde. Dennoch wird auf E-Mails mit der Bitte um Erstattung von Guthaben nicht reagiert.

    Was meint ihr, liegt das daran, dass der TGT-Geschäftsführer/-Vorstand seine Immobilienfirma http://www.transglobe-immobilien.de nicht gefährden möchte?

    Allgemein kann ja ein Insolvenzverfahren möglicherweise die Zulassung als Immobilien- und Finanzmakler nach §34 c GewO gefährden.
    Eine Verschleppung der Insolvenz ist aber wohl kein Ausweg für einen seriösen Unternehmer, da dies zudem noch strafbar wäre und erst recht die weitere Zulassung gefährden könnte (so es denn angezeigt und verfolgt würde).
  • 05.11.2005 07:06
    platon antwortet auf franz-josef
    Benutzer franz-josef schrieb:
    > Interessant ist, dass bisher laut
    >
    http://www.insolven­zbekanntmachungen.de kein Insolvenzverfahren
    >
    über Transglobe eröffnet wurde. Dennoch wird auf E-Mails mit
    >
    der Bitte um Erstattung von Guthaben nicht reagiert.
    Nach eigener Aussage (stand doch etwa so in einem der Texte auf der homepage) von Transglobe soll ja die AG liquidiert werden, da sie erwarten alle Forderungen begleichen zu.
    Ich kenne mich mit dem Spaß (Insolvenz bzw. Liquidation) nicht aus, aber muß die Liquidation nicht ähnlich wie eine Insolvenz veröffentlicht werden und ein Liquidator bestellt werden? Der wäre dann ja 'Ansprechpartner'.
    Allerdings dürften Erstattungen ja auch einigen Aufwand erfordern. Wenn ich pro Erstattung mal 15 Minuten ansetzte (Forderung lesen, prüfen, Erstattung auslösen und Antwortschreiben), dann sind bei (nur) 1000 Erstattungsforderungen schon ca. 250 Stunden nötig. Also fröhlich 1 Monat Arbeit.

    Und mal Hand aufs Herz. So unschön das ganze ist und abgelaufen ist. Immerhin wird noch ein 'Ersatzangebot' angeboten und das ganze verschwindet/verschwand nicht gänzlich heimlich still und leise.
  • 12.11.2005 17:08
    marbri antwortet auf platon
    Hallo,liebe Ex-Transglobe-Gemeinde,

    leider ist das Ersatz-Angebot nicht annähernd so gut wie die
    alten Möglichkeiten waren. Am schlimmsten trifft mich die
    Abschaffung der Lokaleinwahl, wodurch ich mit meinem E+ Weekend
    Plus Tarif schon viel Geld gespart habe. Die 0800-er Einwahlen,
    dazu noch im Minutentakt statt wie früher wahlweise Sekunden-
    oder Minutentakt, kann man vom Preis her vergessen, ist viel zu
    teuer, da telefoniert man mit SIMYO, Blau.de, Easy Mobile usw.
    um knapp die Hälfte billiger. Also werde ich nicht noch gutes
    Geld schlechtem hinterherwerfen und hab mir für 10 Euro bei
    cocosys.de ein Konto eingerichtet. Wenn man sich dann noch das
    Coco-interne Telefonbuch einrichtet, kostet auch die Anwahl der 0800-er Nummern nichts, weil gleich zum Anschluß des
    Gesprächspartners durchgestellt wird. Hebt der nicht ab, so
    kostet das Anklingeln auch nichts. Und billiger als Transglobe
    sind sie auch noch und Sekundentakt bieten sie auch an.

    Also, ich reg mich wegen meiner verlorenen 17 Euro nicht auf,
    schließlich hab ich in den 3 Jahren bei Transglobe ein vielfaches davon eingespart, als wenn ich normal von meiner
    Prepaidkarte telefoniert hätte. Ich schreibs halt unter Verluste ab und gut ist.


    Viele Grüße


    Marbri
  • 12.11.2005 17:16
    marbri antwortet auf marbri
    Hallo,

    noch ein kleiner Nachtrag zu meinem Posting von vorhin.
    cocosys. de hat auch eine Berliner Lokaleinwahl, so daß ich
    mal 5 Euro für die Änderung der Partneroption investiert habe.
    Ich bin zufrieden mit cocosys.de und was das Einrichten der
    Kurzwahlen mit 0800-er Nummer angeht, einfach auf www.voipfone.de gehen, die machen den Support für Coco und haben auf ihren Seiten alles recht gut erklärt.

    Viele Grüße

    Marbri
  • 01.11.2005 17:11
    hbrenke antwortet auf TransGlobeKunde
    interessante details
    Hei, ich habe heute jemanden bei der t-com erreicht (was aus den usa schon an ein wunder grenzt), der mir erklärte, ich könne 1 Calling Karte registrieren lassen (hatte ich doch 5 verschiedene in Benutzung). Auf meine Frage was denn aus meinen andren 4 Guthaben würde, sagte man mir, da müste ich mich an Transglobe wenden.
    Na denn, gute Nacht