Diskussionsforum
Menü

T-Mobile@Home zusammen mit einer X-tra-Card


11.01.2006 13:31 - Gestartet von chickolino
bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Man wäre immer ohne Aufpreis Festneztgünstig erreichbar und kann unterwegs auf die günstigen Tarife des D1-discounters zurückgreifen.

Dazu wäre noch die Mobilbox abschaltbar !

DAS WÄRE DOCH WIRKLICH INTERESSANT !
Menü
[1] chickolino antwortet auf chickolino
11.01.2006 13:39
Ich meine ja nur, wegen dem Auszug aus dem Artikel:

https://www.teltarif.de/arch/2006/kw02/...

direkt vor dem Absatz:" mobile@home-Varianten für Familien und Geschäftskunden "


------------------­----------­----------­--------------------------
Ein Bereitstellungspreis fällt weder für den Tarif, noch für die Option an. Kunden von Mobilfunkprovidern, die im T-Mobile-Netz telefonieren, können die Option nur mit einem T-Mobile-Basis-Vertrag erwerben. Prepaid-Kunden von T-Mobile sollen diese Möglichkeit bald erhalten.
------------------­----------­----------­--------------------------


Benutzer chickolino schrieb:
bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Man wäre immer ohne Aufpreis Festneztgünstig erreichbar und kann unterwegs auf die günstigen Tarife des D1-discounters zurückgreifen.

Dazu wäre noch die Mobilbox abschaltbar !

DAS WÄRE DOCH WIRKLICH INTERESSANT !
Menü
[2] Antinoos antwortet auf chickolino
11.01.2006 13:42
Benutzer chickolino schrieb:

bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen, und daß der Storch die Kinder gringt?!

Nur weil das Bastelnetzchen Oh-Tuh das nicht gebacken bekommt, doppelte Weiterleitungen zu erkennen und ggf. "passend" zu tarifieren, heißt das noch lange nicht, daß der BRD-Marktführer das ebenfalls nicht schaffen kann.

Da kannste aber Gift drauf nehmen, daß der "bwHZ-Trick" bei D1 NICHT klappt. Um wieviel wettest Du? (D.h. wieviel Geld möchtest Du mir gleich heute noch überweisen ;-> ?)

Das wird - wenn es technisch nicht gleich vom ersten Tag an gehen sollte - auf jeden Fall in den AGB so drinnestehen, daß von der virtuellen FN-Nummer eingehende Anrufe auch netzintern _nicht_ kostenfrei auf dritte Anschlüsse weitergeleitet werden können und sicher sehr bald tarifiert werden.

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja, das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos
Menü
[2.1] chickolino antwortet auf Antinoos
11.01.2006 13:52
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen, und daß der Storch die Kinder gringt?!

Nur weil das Bastelnetzchen Oh-Tuh das nicht gebacken bekommt, doppelte Weiterleitungen zu erkennen und ggf. "passend" zu tarifieren, heißt das noch lange nicht, daß der BRD-Marktführer das ebenfalls nicht schaffen kann.

Da kannste aber Gift drauf nehmen, daß der "bwHZ-Trick" bei D1 NICHT klappt. Um wieviel wettest Du? (D.h. wieviel Geld möchtest Du mir gleich heute noch überweisen ;-> ?)

Das wird - wenn es technisch nicht gleich vom ersten Tag an gehen sollte - auf jeden Fall in den AGB so drinnestehen, daß von der virtuellen FN-Nummer eingehende Anrufe auch netzintern _nicht_ kostenfrei auf dritte Anschlüsse weitergeleitet werden können und sicher sehr bald tarifiert werden.

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja, das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos

Warten wir es ab - nur so wird (Preislich) ein Schuh daraus !

und nur so kann D1-Home mit O2 konkurieren.

Denn was wollen die Leute die eine Telefon kaufen oder eine Telefonkarte ? Antwort: Telefonieren !

Wieviel wollen Sie dafür ausgeben ? Antwort: So wenig wie möglich !

Was ist das günstigste Telefonat für mich ? Antwort: das wo ich angerufen werde !

ERGO - die Festnetznummer macht nur dann Sinn, wenn ich damit kostenfrei angerufen werden kann (auch unterwegs).

Das wird die Zukunft sein - unterwegs mobil erreichbar zu Festnetztarifen.

E+ wird sich dann irgednwann umschauen, wenn man heutzutage noch das Geld macht mit den eingehenden Telefonaten, dann wird man zukünftig daraus kaum noch einkünfte erziehlen können, denn in einigen Jahren wird die 017xxx und 016xxx und 015xxx genauso geächtet sein wie heutzutage die 0190xxx bzw. seit 01.01.06 die 0900xxxx Rufnummern.
Menü
[2.2] chickolino antwortet auf Antinoos
11.01.2006 13:57
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen, und daß der Storch die Kinder gringt?!

Nur weil das Bastelnetzchen Oh-Tuh das nicht gebacken bekommt, doppelte Weiterleitungen zu erkennen und ggf. "passend" zu tarifieren, heißt das noch lange nicht, daß der BRD-Marktführer das ebenfalls nicht schaffen kann.

Ach ja, im übrigen funktioniert das mittlerweile auch im Netz von D2 mit der budnesweiten Homezone.

Komisch das es D2 (als ebenfalls Global Player - wie D1) nicht gebacken bekommt, das "richtig" zu tarifieren.

Komisch auch das O2 mittlerweile den Einsatz von O2-Genion Karten in "Stationären Endgeräten" untersagt (siehe Teltarif Artikel in dem es um das O2-Tischtelefon ging)

Das ganze ist nur dann möglich, wenn vom Grundsatz der Kostenfreien netzinternen Rufumleitung (bei D1; D2 und O2) abgegangen wird (zumindest bei den zur Homezone gehörenden Mobilfunkkarten).



Da kannste aber Gift drauf nehmen, daß der "bwHZ-Trick" bei D1 NICHT klappt. Um wieviel wettest Du? (D.h. wieviel Geld möchtest Du mir gleich heute noch überweisen ;-> ?)

Das wird - wenn es technisch nicht gleich vom ersten Tag an gehen sollte - auf jeden Fall in den AGB so drinnestehen, daß von der virtuellen FN-Nummer eingehende Anrufe auch netzintern _nicht_ kostenfrei auf dritte Anschlüsse weitergeleitet werden können und sicher sehr bald tarifiert werden.

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja, das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos
Menü
[2.2.1] Altaso antwortet auf chickolino
11.01.2006 14:17
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen,
und daß der Storch die Kinder gringt?!

Nur weil das Bastelnetzchen Oh-Tuh das nicht gebacken bekommt,
doppelte Weiterleitungen zu erkennen und ggf. "passend" zu tarifieren, heißt das noch lange nicht, daß der BRD-Marktführer das ebenfalls nicht schaffen kann.

Ach ja, im übrigen funktioniert das mittlerweile auch im Netz von D2 mit der budnesweiten Homezone.

Komisch das es D2 (als ebenfalls Global Player - wie D1) nicht gebacken bekommt, das "richtig" zu tarifieren.

Komisch auch das O2 mittlerweile den Einsatz von O2-Genion Karten in "Stationären Endgeräten" untersagt (siehe Teltarif Artikel in dem es um das O2-Tischtelefon ging)

Das ganze ist nur dann möglich, wenn vom Grundsatz der Kostenfreien netzinternen Rufumleitung (bei D1; D2 und O2) abgegangen wird (zumindest bei den zur Homezone gehörenden Mobilfunkkarten).



Da kannste aber Gift drauf nehmen, daß der "bwHZ-Trick" bei D1 NICHT klappt. Um wieviel wettest Du? (D.h. wieviel Geld möchtest Du mir gleich heute noch überweisen ;-> ?)

Das wird - wenn es technisch nicht gleich vom ersten Tag an gehen sollte - auf jeden Fall in den AGB so drinnestehen, daß
von der virtuellen FN-Nummer eingehende Anrufe auch netzintern _nicht_ kostenfrei auf dritte Anschlüsse weitergeleitet werden können und sicher sehr bald tarifiert werden.

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja,
das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos

Klarmobil hat ja den anfang schon gemacht ;(
Menü
[2.2.1.1] chickolino antwortet auf Altaso
12.01.2006 03:59

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja,
das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos

Klarmobil hat ja den anfang schon gemacht ;(

womit hat klarmobil den anfang schon gemacht ? Meinst du damit etwa das dort netzinterne Rufumleitungen kostenpflichtig sind - oder was ?

Habe selbst kein klarmobil, war aber am überlegen mir eine klarmobil karte zuzulegen, also klär mich bitte auf.
Menü
[2.2.1.1.1] RE: klarmobil.de: Netzinterne Rufumleitungen jetzt kostenpflichtig
kamischke antwortet auf chickolino
14.01.2006 12:29
Benutzer chickolino schrieb:

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja,
das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos

Klarmobil hat ja den anfang schon gemacht ;(

womit hat klarmobil den anfang schon gemacht ? Meinst du damit etwa das dort netzinterne Rufumleitungen kostenpflichtig sind - oder was ?

Habe selbst kein klarmobil, war aber am überlegen mir eine klarmobil karte zuzulegen, also klär mich bitte auf.


Kunden des Mobilfunk-Discounters klarmobil.de konnten bislang netzinterne Rufumleitungen kostenlos nutzen. Dabei waren nicht nur Anrufweiterschaltungen zu anderen klarmobil.de-Kunden, sondern Umleitungen zu allen T-Mobile-Anschlüssen gratis. Diese Regelung hat das Unternehmen jetzt geändert, wie klarmobil.de betroffenen Kunden per E-Mail mitteilte.

Während die Umleitung zu anderen klarmobil-Anschlüssen weiterhin kostenlos ist, werden andere Anrufweiterschaltungen innerhalb des T-Mobile-Netzes ab sofort berechnet. Dabei gelten die gleichen Minutenpreise wie für normale Telefongespräche.
Der Anbieter begründet die Maßnahme in der Mail an Kunden mit "massivem Betrug einiger Personen über diese Rufumleitungsmöglichkeit".

...

Freiminuten für "ehrliche Kunden"

Als Ausgleich bekamen "ehrliche Kunden", die die Umleitung "normal" genutzt hatten, 25 Freiminuten gutgeschrieben. Umgekehrt erhielten "schwarze Schafe", die ihre Karten missbräuchlich genutzt hatten, nach eigenen Angaben Rechnungen in vierstelliger Höhe.

https://www.teltarif.de/arch/2006/kw02/...

Gruß Kamischke
Menü
[2.2.1.1.1.1] chickolino antwortet auf kamischke
14.01.2006 15:08
Benutzer kamischke schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja,
das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos

Klarmobil hat ja den anfang schon gemacht ;(

womit hat klarmobil den anfang schon gemacht ? Meinst du damit etwa das dort netzinterne Rufumleitungen kostenpflichtig sind -
oder was ?

Habe selbst kein klarmobil, war aber am überlegen mir eine klarmobil karte zuzulegen, also klär mich bitte auf.


Kunden des Mobilfunk-Discounters klarmobil.de konnten bislang netzinterne Rufumleitungen kostenlos nutzen. Dabei waren nicht nur Anrufweiterschaltungen zu anderen klarmobil.de-Kunden, sondern Umleitungen zu allen T-Mobile-Anschlüssen gratis. Diese Regelung hat das Unternehmen jetzt geändert, wie klarmobil.de betroffenen Kunden per E-Mail mitteilte.

Während die Umleitung zu anderen klarmobil-Anschlüssen weiterhin kostenlos ist, werden andere Anrufweiterschaltungen innerhalb des T-Mobile-Netzes ab sofort berechnet. Dabei gelten die gleichen Minutenpreise wie für normale Telefongespräche. Der Anbieter begründet die Maßnahme in der Mail an Kunden mit "massivem Betrug einiger Personen über diese Rufumleitungsmöglichkeit".

...

Freiminuten für "ehrliche Kunden"

Als Ausgleich bekamen "ehrliche Kunden", die die Umleitung "normal" genutzt hatten, 25 Freiminuten gutgeschrieben. Umgekehrt erhielten "schwarze Schafe", die ihre Karten missbräuchlich genutzt hatten, nach eigenen Angaben Rechnungen in vierstelliger Höhe.

https://www.teltarif.de/arch/2006/kw02/...

Gruß Kamischke

Danke - mittlerweile habe ich den artikel auch gefunden und gelsen udn dann gemerkt was mit dem "Einwand" gemeint gewesen war.

Danke
Menü
[2.2.2] erland antwortet auf chickolino
11.01.2006 15:42
Die Frage ist doch einfach, wieviele Leute in Deutschland machen das mit der BwHZ? Nicht mal 1%, denke ich.
Für diverse "insider" wird es immer Möglichkeiten geben, Kosten zu sparen auch wenns Grauzone bedeutet.

erl

Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder den Osterhasen,
und daß der Storch die Kinder gringt?!

Nur weil das Bastelnetzchen Oh-Tuh das nicht gebacken bekommt,
doppelte Weiterleitungen zu erkennen und ggf. "passend" zu tarifieren, heißt das noch lange nicht, daß der BRD-Marktführer das ebenfalls nicht schaffen kann.

Ach ja, im übrigen funktioniert das mittlerweile auch im Netz von D2 mit der budnesweiten Homezone.

Komisch das es D2 (als ebenfalls Global Player - wie D1) nicht gebacken bekommt, das "richtig" zu tarifieren.

Komisch auch das O2 mittlerweile den Einsatz von O2-Genion Karten in "Stationären Endgeräten" untersagt (siehe Teltarif Artikel in dem es um das O2-Tischtelefon ging)

Das ganze ist nur dann möglich, wenn vom Grundsatz der Kostenfreien netzinternen Rufumleitung (bei D1; D2 und O2) abgegangen wird (zumindest bei den zur Homezone gehörenden Mobilfunkkarten).



Da kannste aber Gift drauf nehmen, daß der "bwHZ-Trick" bei D1 NICHT klappt. Um wieviel wettest Du? (D.h. wieviel Geld möchtest Du mir gleich heute noch überweisen ;-> ?)

Das wird - wenn es technisch nicht gleich vom ersten Tag an gehen sollte - auf jeden Fall in den AGB so drinnestehen, daß
von der virtuellen FN-Nummer eingehende Anrufe auch netzintern _nicht_ kostenfrei auf dritte Anschlüsse weitergeleitet werden können und sicher sehr bald tarifiert werden.

Notfalls mußt Du bei Buchung des Home-Tarifs auf eine Xtra (ja,
das wäre auch für mich schon was!) eine GENERELLE Tarifänderung hinnehmen: Weiterleitungen netzintern zu anderen Zielen als der EIGENEN(!) Mobilbox sind ab dann halt kostenpflichtig.
<Ätsch! ;-)>

-Antinoos
Menü
[2.2.2.1] wugge antwortet auf erland
11.01.2006 16:20
Bin schon seit 6 Jahren treuer Genion-Kunde und hab mit 12 Euro Grundgebühr noch den alten Vertrag, bei dem ich ab 3 Cent/Minute ins Festnetz telefonieren kann. In dieser Zeit gab's so wenig Pannen, dass ich das leicht an einer Hand abzählen kann. Nur eine zu beanstandende Rechnung und 2 Ausfälle der Homezone. Das wars.
Genau wie bei Vodafone@Home schockt mich auch bei T-Mobile@home die zusätzliche Grundgebühr von 4,95 bzw. 14,95 allein für die Homezone. Und dann noch Minutentakt!
Ich zahl zwar weniger Grundgebühr, dafür hab ich offiziell nur 500m statt 2 km. Real jedoch hab ich noch in unserem Nachbarort Homezone, an meinem letzten Wohnort Würzburg waren es sogar gute 3km.
Es gibt nur einen Grund, warum man sich T-Mobile@home holen sollte: Man hat schon nen T-Mobile Vertrag und will seinen Festnetzanschluss dafür kündigen.
Menü
[2.2.2.1.1] Weicomm antwortet auf wugge
11.01.2006 16:43
Es gibt nur einen Grund, warum man sich T-Mobile@home holen sollte: Man hat schon nen T-Mobile Vertrag und will seinen Festnetzanschluss dafür kündigen.

Festnetznummer kannst Du auch zu o2 mitnehmen. Kostet da halt 12,50EUR einmalige Importgebühren. Mal sehen was o2 dann ab Montag bringt...
Menü
[2.2.2.1.1.1] Andre23 antwortet auf Weicomm
11.01.2006 21:56
Benutzer Weicomm schrieb:
Es gibt nur einen Grund, warum man sich T-Mobile@home holen sollte: Man hat schon nen T-Mobile Vertrag und will seinen Festnetzanschluss dafür kündigen.

Festnetznummer kannst Du auch zu o2 mitnehmen. Kostet da halt 12,50EUR einmalige Importgebühren. Mal sehen was o2 dann ab Montag bringt...

Falsch. o2 nimmt keine Gebühren für eine Festnetzimport. Lediglich die T-Com erhebt 7,50€ Portierungsgebühr.
Menü
[2.2.2.1.2] chickolino antwortet auf wugge
11.01.2006 16:46

Es gibt nur einen Grund, warum man sich T-Mobile@home holen sollte: Man hat schon nen T-Mobile Vertrag und will seinen Festnetzanschluss dafür kündigen.

naja, gegenüber der O2-BWHZ hat man bei der D1-Variante dann den Vorteil das man es mit einem D1-Discounter kombinieren kann.

Bei o2 hat man auf der Zweitkarte nämlich immer mehr als 14 Cent pro minute (wie es bei D1 mit Simply gewesen wäre).
Menü
[2.2.2.1.2.1] Antinoos antwortet auf chickolino
11.01.2006 17:02
Benutzer chickolino schrieb:

den Vorteil das man es mit einem D1-Discounter kombinieren kann.

Lies mal auf dem aktuellen Infoflyer von der T-Mobile-Homepage - ganz hinten - Anmerkung 5 im gaaaanz Kleingedruckten: Keine Weiterleitung auf andere Anschlüsse.

So wie ich letztens den T-Mobile-Techniker verstandwen habe (allerdings hat er mir das nur so "zwischen Tür und Angel" erzählt...), bekommen die Weiterleitungen von der virtuellen FN-Nummer ein besonderes Kennzeichen (AFAIRC "ich bin ein schon x-mal weitergeleiteter Anruf"...), so daß auch bei EINGESCHALTET in der Homezone liegenden Mobiltelefonen (bei denen Anrufe auf der "echten" 017x-er Nummer dann auch durchaus weitergeleitet werden würden!) in DIESEN Fällen dann die erneute Weiterleitung netzseitig unterbunden wird.

Es kann also bei Anrufen auf die FN-Nummer NUR in der HZ klingeln - oder man wählt halt die _kostenpflichtige_ Weiterleitung per Anrufmanager auf die EIGENE Nummer (dann wird das o.g. Flag systemintern nicht gesetzt).

Und so wie ich den Unterschied zwischen den PROFIS bei D1 und den Bastlern und Pfuschern bei Oh-Tuh sehe, kriegen die Bonner das schon hin. :-)

-Antinoos
Menü
[2.2.2.1.2.1.1] wugge antwortet auf Antinoos
11.01.2006 17:30

Und so wie ich den Unterschied zwischen den PROFIS bei D1 und den Bastlern und Pfuschern bei Oh-Tuh sehe, kriegen die Bonner das schon hin. :-)

-Antinoos

Das ist so nicht richtig, hatte schonmal die Umleitung von der Homezone auf die Mobilfunknummer gesetzt und den erwünschten Anruf auch unterwegs (Ausland!!!!) erhalten. Nicht immer nur O2 schlechtmachen. Das war sogar recht einfach. Die Mobilfunknummer unter dem Eintrag "Wenn nicht erreichbar" bei den Umleitungen. Dann ist zwar die Mailbox nicht mehr erreichbar wenn das Telefon aus ist, aber ich glaub nicht, das T-Mobile das gleich am Anfang besser hinbekommt. Wenn die am Anfang so arbeiten wie teilweise mit T-DSL, dann seh ich schwarz für die ersten Teilnehmer
Menü
[2.2.2.1.2.1.1.1] 7VAMPIR antwortet auf wugge
11.01.2006 22:09
Und so wie ich den Unterschied zwischen den PROFIS bei D1 und den Bastlern und Pfuschern bei Oh-Tuh sehe, kriegen die Bonner
das schon hin. :-)

-Antinoos

Die Fähigkeiten der Mitarbeiter von T-rosa sollte man nicht leichtfertig überschätzen…

Die überraschen selbst mich immer wieder mit gradezu unglaublicher Inkompetenz.


CU 7VAMPIR
DI784686944


Ps.
Ich bevorzuge Kundenkontakt mit fairen Einwahlnummern.
Hotlines sollten einfache Rufnummern ohne Sonderkosten sein.
Die Kommunikation zwischen Vertragspartnern sollte nicht Ausschüttungen für den einen zu Lasten des anderen beinhalten.
Es gibt bessere Wege für Service zu bezahlen.

Meine Kaufentscheidungen berücksichtigen den Service.


::::::::::::::::::::::::::::::


Menü
[2.2.2.1.2.1.1.2] chickolino antwortet auf wugge
12.01.2006 04:19
Benutzer wugge schrieb:

Und so wie ich den Unterschied zwischen den PROFIS bei D1 und den Bastlern und Pfuschern bei Oh-Tuh sehe, kriegen die Bonner
das schon hin. :-)

-Antinoos

Das ist so nicht richtig, hatte schonmal die Umleitung von der Homezone auf die Mobilfunknummer gesetzt und den erwünschten Anruf auch unterwegs (Ausland!!!!) erhalten. Nicht immer nur O2 schlechtmachen. Das war sogar recht einfach. Die Mobilfunknummer unter dem Eintrag "Wenn nicht erreichbar" bei den Umleitungen. Dann ist zwar die Mailbox nicht mehr erreichbar wenn das Telefon aus ist, aber ich glaub nicht, das T-Mobile das gleich am Anfang besser hinbekommt. Wenn die am Anfang so arbeiten wie teilweise mit T-DSL, dann seh ich schwarz für die ersten Teilnehmer

das es bei o2 funkt wissen wir alle - er (-Antinoos) meinte ja gerade, das bei O2 Pfuscher sitzen, weil sie das eben derzeit nciht unterbinden können (obwohl es ischerlich kostentechnisch ein dorn im Auge von O2 ist).

Insofern ist aus seiner ( -Antinoos)-Sichtweise eben die Bonner D1-Schmiede die Profis während bei O2 Pfuscher am werke sind die technisch nix wirklich gebakcen bekommen.

Für uns (nutzer) ist aber gerade das ja eben ein Vorteil, da wir dadurch eine Bundesweite-Homezonenummer bekommen können.
Menü
[2.2.2.1.2.1.1.2.1] Antinoos antwortet auf chickolino
12.01.2006 15:49
Benutzer chickolino schrieb:

Für uns (nutzer) ist aber gerade das ja eben ein Vorteil, da wir dadurch eine Bundesweite-Homezonenummer bekommen können.

Prima - hast mir Schreibarbeit erspart! :-)

Genauso meinte ich das nämlich.

"Offiziell" geht es nämlich auch bei o2 NICHT mit der bwHZ (mal genau deren Tariftabellen und AGB lesen - die behalten sich das explizit vor, solche Weiterleitungen berechnen zu dürfen, sie TUN'S nur DERZEIT nicht), d.h. das ist "nur" ein Bug, der UNS[tm] als User natürlich freut.

Das Problem ist den T-Mobilisten aber gut bekannt; und meine Erfahrungen mit T-* besagen, daß bei den TECHNIKERN dort deutlich kompetentere Leute als bei Hotlines etc. sitzen.

Vergleichbares Bsp.: Bei Loop werden ALLE ankommenden netzinternen Umleitungen für EasyMoney berücksichtigt (wer überhaupt noch EM hat, ich weiß...). Bei XtraClever hat das m.W. noch nie geklappt. Nur, wenn die Quelle FN war, dann allerdings auch, wenn dieses über eine (oder gar mehrere...) andere D1-Nummer(n) (bedingt) umgeleitet worden ist.

-Antinoos
Menü
[2.2.2.1.2.1.2] chickolino antwortet auf Antinoos
12.01.2006 02:47
Benutzer Antinoos schrieb:

So wie ich letztens den T-Mobile-Techniker verstandwen habe (allerdings hat er mir das nur so "zwischen Tür und Angel" erzählt...), bekommen die Weiterleitungen von der virtuellen FN-Nummer ein besonderes Kennzeichen (AFAIRC "ich bin ein schon x-mal weitergeleiteter Anruf"...), so daß auch bei EINGESCHALTET in der Homezone liegenden Mobiltelefonen (bei denen Anrufe auf der "echten" 017x-er Nummer dann auch durchaus weitergeleitet werden würden!) in DIESEN Fällen dann die erneute Weiterleitung netzseitig unterbunden wird.

Es kann also bei Anrufen auf die FN-Nummer NUR in der HZ klingeln - oder man wählt halt die _kostenpflichtige_ Weiterleitung per Anrufmanager auf die EIGENE Nummer (dann wird das o.g. Flag systemintern nicht gesetzt).

Und so wie ich den Unterschied zwischen den PROFIS bei D1 und den Bastlern und Pfuschern bei Oh-Tuh sehe, kriegen die Bonner das schon hin. :-)

-Antinoos

Warten wir es einfach ab !

Irgendjemand wird es austesten und dann wissen wir mehr sobald die erste Rechnung da ist (ob es ggf. berechnet wird, wenn es funktioniert)
Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1] Bundesweite Homezone auch mit E-Plus-Netz
chickolino antwortet auf chickolino
12.01.2006 03:28
Eine Bundesweit erreichbare Festnetznummer (ohne Gesprächsabhängige Weiterleitungskosten) solte auch im E+ Netz funktionieren.

Im Gegensatz zu O2 ist sie jedoch relativ teuer.

Man benötigt dazu einen Festnetzanschluss und eine BASE-Karte sowei eine 2. im E+-Netz funktionierende Karte (z.b. Simyo) und eine Siemens Homestation.

https://www.teltarif.de/arch/2001/kw13/...

die Base-Karte legt man in die Homestation ein und kann so immer zum Base-Flatrate-Tarif (ins Festnetz und ins E+-Netz) telefonieren.

Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen.

So ist man deutschlandweit unter seinen Festnetznummern auf seinem Handy erreichbar und kann so auch oftmals wieder etwas einsparen (denn man erspart sich viele Rückrufe).

Ausserdem hat man vom dem Standort an dem die Siemens Homezone steht auch noch eine Flatrate dabei.

Insoweit ist es "vergleichbar" mit einer Genion-Karte mit Flatrate die zuhause in einem "Ankerhandy" deponiert ist um eine Bundesweite Homezone zu erreichen.

Der Preis ist dabei allerdings teurer (Genion-onlinetarif 4,99 Euro zzgl. der Flatrate 9,99 gegenüber 25,- Euro für die Base-Karte an Fixkosten).

Aber für diejenigen die aufgrund des schlechten ausbaues des O2-Netzes keine vernünftige Homezne von O2 bekommen können ist es sicherlich ncoh eine Alternative (denn die O2-Homezone funktioniert ja nur innerhalb des "echten" O2-Netzes (und nicht in D1-Roaminggebieten).

Die neue BWHZ bei D2, funktioniert wohl auch (über D2@home), ist aber nochmals teuerer und hat auch keine "echte" Flatrate (nur 1000 Minuten ins Festnetz) innerhalb des zuhause-Bereiches.


Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.1] chickolino antwortet auf chickolino
12.01.2006 03:40
Benutzer chickolino schrieb:
Eine Bundesweit erreichbare Festnetznummer (ohne Gesprächsabhängige Weiterleitungskosten) solte auch im E+ Netz funktionieren.

Im Gegensatz zu O2 ist sie jedoch relativ teuer.

Man benötigt dazu einen Festnetzanschluss und eine BASE-Karte sowei eine 2. im E+-Netz funktionierende Karte (z.b. Simyo) und
eine Siemens Homestation.

https://www.teltarif.de/arch/2001/kw13/...

die Base-Karte legt man in die Homestation ein und kann so immer zum Base-Flatrate-Tarif (ins Festnetz und ins E+-Netz) telefonieren.

Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen.

So ist man deutschlandweit unter seinen Festnetznummern auf seinem Handy erreichbar und kann so auch oftmals wieder etwas einsparen (denn man erspart sich viele Rückrufe).

Ausserdem hat man vom dem Standort an dem die Siemens Homezone steht auch noch eine Flatrate dabei.

Insoweit ist es "vergleichbar" mit einer Genion-Karte mit Flatrate die zuhause in einem "Ankerhandy" deponiert ist um eine Bundesweite Homezone zu erreichen.

Der Preis ist dabei allerdings teurer (Genion-onlinetarif 4,99 Euro zzgl. der Flatrate 9,99 gegenüber 25,- Euro für die Base-Karte an Fixkosten).

Aber für diejenigen die aufgrund des schlechten ausbaues des O2-Netzes keine vernünftige Homezne von O2 bekommen können ist es sicherlich ncoh eine Alternative (denn die O2-Homezone funktioniert ja nur innerhalb des "echten" O2-Netzes (und nicht in D1-Roaminggebieten).

ein weiterer "Vorteil" der E-Plus Bundesweiten-Homezone-Festnetzvariante ist das es mit vielen Prepaiddiscountern (Simyo, Blau.de, debitel light usw.) kompatibel ist.

D.h. es wird auch gespart wenn man unterwegs ist und anrufen muss.

Gegenüber der BWHZ von O2 sind das etwa 10 Cent pro Minute, da kan je nachdem wieviele abgehende Gespräche geführt werden, schnell einiges zusammenkommen.

Aber bei der E+-Variante ist der Festnetzanschluss unabdingbar (wird aber oft schon alleine füs DSL benötigt.

Die E+-Variante ist daher vor allem für Geschäftsleute interessant, die z.b. im Büro sowieso einen FEstnetzanschluss benötigen (fürs DSL) aber dort nicht extra Personal einstellen möchten um das Telefon zu betreuen.

Vorteil der BASE-Variante ist auch, das man dazu noch eine BASE-ONLINE-FLAT bekommen kann.

So ist man Deutschlandweit unter der (Büro-)Festnetznummer erreichbar, hat über sein Laptop oder PDA mit der BASE-Online-Flat immer einen Internetzugang dabei und kann Telefonate abgehend günstig über Simyo machen, während im Büro auch auf Flatrate telefoniert werden kann und das schnellere DSL zur Verfügung steht.

Möglich wäre sogar statt der Simyo-Karte eine Free&Easy-Weekend-Karte auf der man eine der Büronummern als Partnernummer ( 5 Cent/Min ) festlegt. Dann kann man ins Festnetz noch günstiger als mit Simyo Telefonieren (über den 5 Cent-Tarif zur heimischen Anlage und von dort über BASE-Karte gratis ins Festnetz weitervermittelt - sozusagen das eigene Call-Through -System im eingenen Büro).


Die neue BWHZ bei D2, funktioniert wohl auch (über D2@home), ist aber nochmals teuerer und hat auch keine "echte" Flatrate (nur 1000 Minuten ins Festnetz) innerhalb des zuhause-Bereiches.


Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.1.1] E+ bundesweite Homezone
Simon21 antwortet auf chickolino
12.01.2006 11:31
"Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage
auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen
ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort
eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen."

Das ist mir noch nicht ganz klar, kannst du das nochmal näher erläutern?
Wie erreicht man mich denn dann unter einer Festnetznummer?

Gruß

Simon
Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.1.1.1] handytim antwortet auf Simon21
12.01.2006 12:44
Benutzer Simon21 schrieb:
Das ist mir noch nicht ganz klar, kannst du das nochmal näher erläutern?
Wie erreicht man mich denn dann unter einer Festnetznummer?

Der Anrufer ruft die umgeleitete MSN Deines Festnetzanschlusses an.

Ciao
Tim
Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.1.1.2] chickolino antwortet auf Simon21
12.01.2006 14:18
Benutzer Simon21 schrieb:
"Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen."

Das ist mir noch nicht ganz klar, kannst du das nochmal näher erläutern?
Wie erreicht man mich denn dann unter einer Festnetznummer?

Gruß

Simon

Du wirst angerufen auf deiner "normalen" Festnetznummer.

von dort wird der Anruf über die ISDN-Anlage "Anlagenintern" zu der MSN weitergeleitet auf der die Siemens Homestation angeschlossen ist.

Die Siemens Homestation ist mit einer Base-Karte ausgestattet und die leitet dann den Anruf weiter ins E-Plus-Netz (also zu dir nach unterwegs auf dein E+-Handy).
Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.1.2] hafenbkl antwortet auf chickolino
15.01.2006 16:58
Benutzer chickolino schrieb:
... hat über sein Laptop oder PDA mit der BASE-Online-Flat immer einen Internetzugang dabei

Nein, da die Base-SIM ja zuhause in der Siemens Homestation steckt: 'die Base-Karte legt man in die Homestation ein'
Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.1.2.1] chickolino antwortet auf hafenbkl
15.01.2006 17:24
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
... hat über sein Laptop oder PDA mit der BASE-Online-Flat immer einen Internetzugang dabei

Nein, da die Base-SIM ja zuhause in der Siemens Homestation steckt: 'die Base-Karte legt man in die Homestation ein'

das stimmt so micht, denn bei BASE gibts 2 karten.

Eine karte fürs online (also für PDA oder Laptop)

und eine zweite karte mit Telefoniefunktion (also für zu hause die Siemens homestation und damit für die Deutshclandweit erreichbare Festnetznummer)
Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.1.2.1.1] hafenbkl antwortet auf chickolino
15.01.2006 17:30
Benutzer chickolino schrieb:
das stimmt so micht, denn bei BASE gibts 2 karten.

Eine karte fürs online (also für PDA oder Laptop)

und eine zweite karte mit Telefoniefunktion (also für zu hause die Siemens homestation und damit für die Deutshclandweit erreichbare Festnetznummer)

Sorry, das wusste ich nicht.
Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.2] chickolino antwortet auf chickolino
12.01.2006 03:48
Benutzer chickolino schrieb:
Eine Bundesweit erreichbare Festnetznummer (ohne Gesprächsabhängige Weiterleitungskosten) solte auch im E+ Netz funktionieren.

Im Gegensatz zu O2 ist sie jedoch relativ teuer.

Man benötigt dazu einen Festnetzanschluss und eine BASE-Karte sowei eine 2. im E+-Netz funktionierende Karte (z.b. Simyo) und
eine Siemens Homestation.

https://www.teltarif.de/arch/2001/kw13/...


sorry - der Link war falsch:

ich meinte das hier:

https://www.teltarif.de/arch/2002/kw10/...



die Base-Karte legt man in die Homestation ein und kann so immer zum Base-Flatrate-Tarif (ins Festnetz und ins E+-Netz) telefonieren.

Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen.

So ist man deutschlandweit unter seinen Festnetznummern auf seinem Handy erreichbar und kann so auch oftmals wieder etwas einsparen (denn man erspart sich viele Rückrufe).

Ausserdem hat man vom dem Standort an dem die Siemens Homezone steht auch noch eine Flatrate dabei.

Insoweit ist es "vergleichbar" mit einer Genion-Karte mit Flatrate die zuhause in einem "Ankerhandy" deponiert ist um eine Bundesweite Homezone zu erreichen.

Der Preis ist dabei allerdings teurer (Genion-onlinetarif 4,99 Euro zzgl. der Flatrate 9,99 gegenüber 25,- Euro für die Base-Karte an Fixkosten).

Aber für diejenigen die aufgrund des schlechten ausbaues des O2-Netzes keine vernünftige Homezne von O2 bekommen können ist es sicherlich ncoh eine Alternative (denn die O2-Homezone funktioniert ja nur innerhalb des "echten" O2-Netzes (und nicht in D1-Roaminggebieten).

Die neue BWHZ bei D2, funktioniert wohl auch (über D2@home), ist aber nochmals teuerer und hat auch keine "echte" Flatrate (nur 1000 Minuten ins Festnetz) innerhalb des zuhause-Bereiches.


Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.3] 7VAMPIR antwortet auf chickolino
12.01.2006 11:54
Dann mach ichs mir aber lieber einfach.
Ich nehme BASE mit und rufe zurück.

Den ganzen Firlefanz incl Festnetzanschluss lass ich dann einfach. Ist SICHER auch billiger.

Wer unbedingt ne Festnetznummer will, wozu auch immer, soll meinetwegen Genion mit WWHZ einrichten.

CU 7VAMPIR
DI784686944


Ps.
Ich bevorzuge Kundenkontakt mit fairen Einwahlnummern.
Hotlines sollten einfache Rufnummern ohne Sonderkosten sein.
Die Kommunikation zwischen Vertragspartnern sollte nicht Ausschüttungen für den einen zu Lasten des anderen beinhalten.
Es gibt bessere Wege für Service zu bezahlen.

Meine Kaufentscheidungen berücksichtigen den Service.


::::::::::::::::::::::::::::::





Benutzer chickolino schrieb:
Eine Bundesweit erreichbare Festnetznummer (ohne Gesprächsabhängige Weiterleitungskosten) solte auch im E+ Netz funktionieren.

Im Gegensatz zu O2 ist sie jedoch relativ teuer.

Man benötigt dazu einen Festnetzanschluss und eine BASE-Karte sowei eine 2. im E+-Netz funktionierende Karte (z.b. Simyo) und
eine Siemens Homestation.

https://www.teltarif.de/arch/2001/kw13/...

die Base-Karte legt man in die Homestation ein und kann so immer zum Base-Flatrate-Tarif (ins Festnetz und ins E+-Netz) telefonieren.

Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen.

So ist man deutschlandweit unter seinen Festnetznummern auf seinem Handy erreichbar und kann so auch oftmals wieder etwas einsparen (denn man erspart sich viele Rückrufe).

Ausserdem hat man vom dem Standort an dem die Siemens Homezone steht auch noch eine Flatrate dabei.

Insoweit ist es "vergleichbar" mit einer Genion-Karte mit Flatrate die zuhause in einem "Ankerhandy" deponiert ist um eine Bundesweite Homezone zu erreichen.

Der Preis ist dabei allerdings teurer (Genion-onlinetarif 4,99 Euro zzgl. der Flatrate 9,99 gegenüber 25,- Euro für die Base-Karte an Fixkosten).

Aber für diejenigen die aufgrund des schlechten ausbaues des O2-Netzes keine vernünftige Homezne von O2 bekommen können ist es sicherlich ncoh eine Alternative (denn die O2-Homezone funktioniert ja nur innerhalb des "echten" O2-Netzes (und nicht in D1-Roaminggebieten).

Die neue BWHZ bei D2, funktioniert wohl auch (über D2@home), ist aber nochmals teuerer und hat auch keine "echte" Flatrate (nur 1000 Minuten ins Festnetz) innerhalb des zuhause-Bereiches.


Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.3.1] chickolino antwortet auf 7VAMPIR
12.01.2006 14:27
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Dann mach ichs mir aber lieber einfach.
Ich nehme BASE mit und rufe zurück.

Den ganzen Firlefanz incl Festnetzanschluss lass ich dann einfach. Ist SICHER auch billiger.

Wer unbedingt ne Festnetznummer will, wozu auch immer, soll meinetwegen Genion mit WWHZ einrichten.

CU 7VAMPIR
DI784686944

Wie gesagt, das ist sicherlich etwas für Leute die z.b. wg. Fax und/oder DSL nicht auf ihen Festnetzanschluss verzichten können und schon im E+-Netz sind, bzw. evtl. sogar mit der BASE-Online-Flat spekuliert haben (und dann ist die "normale" Base-Karte ja sowieso immer dabei).

Eben für Leute die viel unterwegs sind, aber eben trotzdem ein "Büro" haben und Deutschlandweit unter Ihrer Büronummer erreihcbar sein möchten.

der Sohn meiner Freundin z.b. ist Disc Jockey und daher beruflich in Ganz deutshcland unterwegs.

er will auch unterwegs erreichbar sen unter seiner Festnetznummer, aber nciht unbedingt jemand einstellen, der sein Telefon "bewacht" und ihn dann informiert.

Einen E+ Vertrag hatte er sowieso (weil das wohl damals der einzige Netzbetreiber war, bei dem er sein Minutenkontingent in alle Netze abtelefonieren konnte, und jetzt sollte die Base-Online-Flat kommen; um unterwegs das internet nutzen zu können.

Für den ist diese konfiguration eben ideal. Sicherlich gibt es andere (aussendienstler), mit ähnlicher konstellation. Oder aber Leute die aufgrund der O2-Empfangsverhälltnisse keine O-2-Genion mit Homezone bekommen können.



Ps.
Ich bevorzuge Kundenkontakt mit fairen Einwahlnummern. Hotlines sollten einfache Rufnummern ohne Sonderkosten sein. Die Kommunikation zwischen Vertragspartnern sollte nicht Ausschüttungen für den einen zu Lasten des anderen beinhalten.
Es gibt bessere Wege für Service zu bezahlen.

Meine Kaufentscheidungen berücksichtigen den Service.


::::::::::::::::::::::::::::::





Benutzer chickolino schrieb:
Eine Bundesweit erreichbare Festnetznummer (ohne Gesprächsabhängige Weiterleitungskosten) solte auch im E+ Netz
funktionieren.

Im Gegensatz zu O2 ist sie jedoch relativ teuer.

Man benötigt dazu einen Festnetzanschluss und eine BASE-Karte sowei eine 2. im E+-Netz funktionierende Karte (z.b.
Simyo) und
eine Siemens Homestation.

https://www.teltarif.de/arch/2001/kw13/...

die Base-Karte legt man in die Homestation ein und kann so immer zum Base-Flatrate-Tarif (ins Festnetz und ins E+-Netz)
telefonieren.

Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen.

So ist man deutschlandweit unter seinen Festnetznummern auf seinem Handy erreichbar und kann so auch oftmals wieder etwas einsparen (denn man erspart sich viele Rückrufe).

Ausserdem hat man vom dem Standort an dem die Siemens Homezone
steht auch noch eine Flatrate dabei.

Insoweit ist es "vergleichbar" mit einer Genion-Karte mit Flatrate die zuhause in einem "Ankerhandy" deponiert ist um eine Bundesweite Homezone zu erreichen.

Der Preis ist dabei allerdings teurer (Genion-onlinetarif 4,99
Euro zzgl. der Flatrate 9,99 gegenüber 25,- Euro für die Base-Karte an Fixkosten).

Aber für diejenigen die aufgrund des schlechten ausbaues des O2-Netzes keine vernünftige Homezne von O2 bekommen können ist es sicherlich ncoh eine Alternative (denn die O2-Homezone funktioniert ja nur innerhalb des "echten" O2-Netzes (und nicht
in D1-Roaminggebieten).

Die neue BWHZ bei D2, funktioniert wohl auch (über D2@home),
ist aber nochmals teuerer und hat auch keine "echte" Flatrate (nur 1000 Minuten ins Festnetz) innerhalb des zuhause-Bereiches.


Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.3.1.1] 7VAMPIR antwortet auf chickolino
12.01.2006 22:16
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Dann mach ichs mir aber lieber einfach.
Ich nehme BASE mit und rufe zurück.

Den ganzen Firlefanz incl Festnetzanschluss lass ich dann einfach. Ist SICHER auch billiger.

Wer unbedingt ne Festnetznummer will, wozu auch immer, soll meinetwegen Genion mit WWHZ einrichten.

CU 7VAMPIR
DI784686944

Wie gesagt, das ist sicherlich etwas für Leute die z.b. wg. Fax und/oder DSL nicht auf ihen Festnetzanschluss verzichten können und schon im E+-Netz sind, bzw. evtl. sogar mit der BASE-Online-Flat spekuliert haben (und dann ist die "normale" Base-Karte ja sowieso immer dabei).

Eben für Leute die viel unterwegs sind, aber eben trotzdem ein "Büro" haben und Deutschlandweit unter Ihrer Büronummer erreihcbar sein möchten.

der Sohn meiner Freundin z.b. ist Disc Jockey und daher beruflich in Ganz deutshcland unterwegs.

er will auch unterwegs erreichbar sen unter seiner Festnetznummer, aber nciht unbedingt jemand einstellen, der sein Telefon "bewacht" und ihn dann informiert.

Einen E+ Vertrag hatte er sowieso (weil das wohl damals der einzige Netzbetreiber war, bei dem er sein Minutenkontingent in alle Netze abtelefonieren konnte, und jetzt sollte die Base-Online-Flat kommen; um unterwegs das internet nutzen zu können.

Für den ist diese konfiguration eben ideal. Sicherlich gibt es andere (aussendienstler), mit ähnlicher konstellation. Oder aber Leute die aufgrund der O2-Empfangsverhälltnisse keine O-2-Genion mit Homezone bekommen können.

Glaubst Du nicht, dass der auch auf ner Handynummer angerufen würde?

Tnet oder ISDN könnte man per RUL ohne viel Aufwand ebenso nutzen. Mit CbC wäre es preislich überschaubar. Auch hier könnte ein Rückruf sparen.

Wenn er unbedingt ne Festnetznummer braucht ist sicherlich 02 mit WWHZ (BWHZ) günstiger dran.

Bei Deiner Lösung wäre ein Paar ALDI Karten auch gut. 5ct Intern.

CU 7VAMPIR
DI784686944


Ps.
Ich bevorzuge Kundenkontakt mit fairen Einwahlnummern.
Hotlines sollten einfache Rufnummern ohne Sonderkosten sein.
Die Kommunikation zwischen Vertragspartnern sollte nicht Ausschüttungen für den einen zu Lasten des anderen beinhalten.
Es gibt bessere Wege für Service zu bezahlen.

Meine Kaufentscheidungen berücksichtigen den Service.


::::::::::::::::::::::::::::::

Benutzer chickolino schrieb:
Eine Bundesweit erreichbare Festnetznummer (ohne Gesprächsabhängige Weiterleitungskosten) solte auch im E+ Netz
funktionieren.

Im Gegensatz zu O2 ist sie jedoch relativ teuer.

Man benötigt dazu einen Festnetzanschluss und eine BASE-Karte sowei eine 2. im E+-Netz funktionierende Karte (z.b.
Simyo) und
eine Siemens Homestation.

https://www.teltarif.de/arch/2001/kw13/...

die Base-Karte legt man in die Homestation ein und kann so immer zum Base-Flatrate-Tarif (ins Festnetz und ins E+-Netz)
telefonieren.

Die eingehenden Gespräche kann man dann von der Telefonanlage auf den Port (MSN) an dem die Siemens Homestation angeschlossen ist weiterleiten und von dort kostenfrei (über die dort eingelegte BASE-Karte) zum E+-Anschluss weiterleiten lassen.

So ist man deutschlandweit unter seinen Festnetznummern auf seinem Handy erreichbar und kann so auch oftmals wieder etwas einsparen (denn man erspart sich viele Rückrufe).

Ausserdem hat man vom dem Standort an dem die Siemens Homezone
steht auch noch eine Flatrate dabei.

Insoweit ist es "vergleichbar" mit einer Genion-Karte mit Flatrate die zuhause in einem "Ankerhandy" deponiert ist um eine Bundesweite Homezone zu erreichen.

Der Preis ist dabei allerdings teurer (Genion-onlinetarif 4,99
Euro zzgl. der Flatrate 9,99 gegenüber 25,- Euro für die Base-Karte an Fixkosten).

Aber für diejenigen die aufgrund des schlechten ausbaues des O2-Netzes keine vernünftige Homezne von O2 bekommen können ist es sicherlich ncoh eine Alternative (denn die O2-Homezone funktioniert ja nur innerhalb des "echten" O2-Netzes (und nicht
in D1-Roaminggebieten).

Die neue BWHZ bei D2, funktioniert wohl auch (über D2@home),
ist aber nochmals teuerer und hat auch keine "echte" Flatrate (nur 1000 Minuten ins Festnetz) innerhalb des zuhause-Bereiches.


Menü
[2.2.2.1.2.1.2.1.3.1.1.1] chickolino antwortet auf 7VAMPIR
13.01.2006 09:13

Wie gesagt, das ist sicherlich etwas für Leute die z.b. wg.
Fax und/oder DSL nicht auf ihen Festnetzanschluss verzichten können und schon im E+-Netz sind, bzw. evtl. sogar mit der BASE-Online-Flat spekuliert haben (und dann ist die "normale"
Base-Karte ja sowieso immer dabei).

Eben für Leute die viel unterwegs sind, aber eben trotzdem ein "Büro" haben und Deutschlandweit unter Ihrer Büronummer erreihcbar sein möchten.

der Sohn meiner Freundin z.b. ist Disc Jockey und daher beruflich in Ganz deutshcland unterwegs.

er will auch unterwegs erreichbar sen unter seiner Festnetznummer, aber nciht unbedingt jemand einstellen, der sein Telefon "bewacht" und ihn dann informiert.

Einen E+ Vertrag hatte er sowieso (weil das wohl damals der einzige Netzbetreiber war, bei dem er sein
Minutenkontingent in alle Netze abtelefonieren konnte, und jetzt sollte die Base-Online-Flat kommen; um unterwegs das internet nutzen zu
können.

Für den ist diese konfiguration eben ideal. Sicherlich gibt es andere (aussendienstler), mit ähnlicher konstellation. Oder aber Leute die aufgrund der O2-Empfangsverhälltnisse keine O-2-Genion mit Homezone bekommen können.

Glaubst Du nicht, dass der auch auf ner Handynummer angerufen würde?

Wird er AUCH - aber auch oftmals im Büro auf dem AB wird einen Nachricht mit der Bitte um Rückruf hinterlassen. Die bekommt er dann oftmals wenn es schon zu spät ist (er ist ja meistens das komplette W-Ende unterwegs - ohne ins Büro "heimzukehren")


Tnet oder ISDN könnte man per RUL ohne viel Aufwand ebenso nutzen. Mit CbC wäre es preislich überschaubar. Auch hier könnte ein Rückruf sparen.

Klaro, das geht, aber es ist eine Frage der Menge der eingehenden Anrufe. Mit Call by Call kostet es derzeit etwa 10 Cent pro Minute in die Handynetze. Die Kosten die Ihm sowieso entstehen sind, das Telefon im Büro und die BASE-Karte (weil er ja mobiles BASE-Internet haben wollte). Die Base-Karte wäre sonst im Büro "vergammelt" in einer Schublade. Er hatte auch erst überlegt, den original-E-plus-Flatrate zu seinem schon vorhandenen E-Plus -Vertrag dazuzunehmen, aber der hätte ja auch knapp 40,- Euronen gekostet.

Somit belaufen sich die Mehrkosten für die Kostenfrei-Variante auf etwa 10,- Euro (gegenüber Call by Call rechnet es sich also ab ca. 100 Minuten die man Anrufe aus dem Büro weiterleitet).

Zusätzlich kann er aber aus dem Büro heraus auch über seine Base-Karte und den Siemens-Adapter kostenfrei ins Festnetz telefonieren und spart im Büro auch noch mal etwa 60-100 Euro gebühren in die Festnetzte (am Büroanschluss). Ich weiss, auch das wäre über eine Telefonflat günstiger abzudecken gewesen, aber die hätte zumindest auch 10,- Euronen gekostet und dann ist die Investion ab der 1. Minute aufkommensneutral.


Wenn er unbedingt ne Festnetznummer braucht ist sicherlich 02 mit WWHZ (BWHZ) günstiger dran.

Aber dann hätte er immer die Karten wechseln müssen, oder einen Dual-Sim-Adapter bemühen müssen oder ein Zweithandy mit sich herumtragen.


Bei Deiner Lösung wäre ein Paar ALDI Karten auch gut. 5ct Intern.


Hat aber den Nachteil, das diejenigen, die nur die Handynummer haben erstmal wieder "umgewöhnt" werden müssen und dadurch auch "Bookings" durch die Lappen gehen.

CU 7VAMPIR DI784686944
Menü
[…2.2.1.2.1.2.1.3.1.1.1.1] 7VAMPIR antwortet auf chickolino
13.01.2006 13:23
Benutzer chickolino schrieb:

Wie gesagt, das ist sicherlich etwas für Leute die z.b.
wg.
Fax und/oder DSL nicht auf ihen Festnetzanschluss verzichten können und schon im E+-Netz sind, bzw. evtl. sogar mit der BASE-Online-Flat spekuliert haben (und dann ist die "normale"
Base-Karte ja sowieso immer dabei).

Eben für Leute die viel unterwegs sind, aber eben trotzdem ein "Büro" haben und Deutschlandweit unter Ihrer Büronummer erreihcbar sein möchten.

der Sohn meiner Freundin z.b. ist Disc Jockey und daher beruflich in Ganz deutshcland unterwegs.

er will auch unterwegs erreichbar sen unter seiner Festnetznummer, aber nciht unbedingt jemand einstellen, der sein Telefon "bewacht" und ihn dann informiert.

Einen E+ Vertrag hatte er sowieso (weil das wohl damals der einzige Netzbetreiber war, bei dem er sein Minutenkontingent in alle Netze abtelefonieren konnte, und jetzt sollte die Base-Online-Flat kommen; um unterwegs das internet nutzen zu
können.

Für den ist diese konfiguration eben ideal. Sicherlich gibt es andere (aussendienstler), mit ähnlicher konstellation. Oder aber Leute die aufgrund der O2-Empfangsverhälltnisse keine O-2-Genion mit Homezone bekommen können.

Glaubst Du nicht, dass der auch auf ner Handynummer angerufen würde?

Wird er AUCH - aber auch oftmals im Büro auf dem AB wird einen Nachricht mit der Bitte um Rückruf hinterlassen. Die bekommt er dann oftmals wenn es schon zu spät ist (er ist ja meistens das komplette W-Ende unterwegs - ohne ins Büro "heimzukehren")


Tnet oder ISDN könnte man per RUL ohne viel Aufwand ebenso nutzen. Mit CbC wäre es preislich überschaubar. Auch hier könnte ein Rückruf sparen.

Klaro, das geht, aber es ist eine Frage der Menge der eingehenden Anrufe. Mit Call by Call kostet es derzeit etwa 10 Cent pro Minute in die Handynetze. Die Kosten die Ihm sowieso entstehen sind, das Telefon im Büro und die BASE-Karte (weil er ja mobiles BASE-Internet haben wollte). Die Base-Karte wäre sonst im Büro "vergammelt" in einer Schublade. Er hatte auch erst überlegt, den original-E-plus-Flatrate zu seinem schon vorhandenen E-Plus -Vertrag dazuzunehmen, aber der hätte ja auch knapp 40,- Euronen gekostet.

Somit belaufen sich die Mehrkosten für die Kostenfrei-Variante auf etwa 10,- Euro (gegenüber Call by Call rechnet es sich also ab ca. 100 Minuten die man Anrufe aus dem Büro weiterleitet).

Zusätzlich kann er aber aus dem Büro heraus auch über seine Base-Karte und den Siemens-Adapter kostenfrei ins Festnetz telefonieren und spart im Büro auch noch mal etwa 60-100 Euro gebühren in die Festnetzte (am Büroanschluss). Ich weiss, auch das wäre über eine Telefonflat günstiger abzudecken gewesen, aber die hätte zumindest auch 10,- Euronen gekostet und dann ist die Investion ab der 1. Minute aufkommensneutral.

Ist irgendwie nicht die optimale Nutzung einer BASE Karte.
Möglicherweise wäre die 02/WWHZ + BASE Variante doch effizienter.

Er könnte die "alteingeführte" No wahlweise zu der 02 No, zur WWHZ FestnetzNo oder zu BASE umleiten.
BASE könnte er dann gratis zur WWHZ FestnetzNo umleiten.
Damit sind alle Nummern versorgt und er braucht nur 1 Handy. Die BASE Karte bleibt dabei frei zur Mitnahme und kann zum Rausrufen unterwegs benutzt werden.
Er muss also das 2 Handy nur mitnehmen und benutzen wenn ER anrufen will. Da er das ja rechtzeitig weiss und planen kann, braucht er eben nur eins wirklich in Bereitschaft.


Wenn er unbedingt ne Festnetznummer braucht ist sicherlich 02 mit WWHZ (BWHZ) günstiger dran.

Aber dann hätte er immer die Karten wechseln müssen, oder einen Dual-Sim-Adapter bemühen müssen oder ein Zweithandy mit sich herumtragen.

Handys sind heute klein, leicht und billg.

Bei Deiner Lösung wäre ein Paar ALDI Karten auch gut. 5ct Intern.


Hat aber den Nachteil, das diejenigen, die nur die Handynummer haben erstmal wieder "umgewöhnt" werden müssen und dadurch auch "Bookings" durch die Lappen gehen.

Nicht mit RUL…

CU 7VAMPIR
DI784686944


Ps.
Ich bevorzuge Kundenkontakt mit fairen Einwahlnummern.
Hotlines sollten einfache Rufnummern ohne Sonderkosten sein.
Die Kommunikation zwischen Vertragspartnern sollte nicht Ausschüttungen für den einen zu Lasten des anderen beinhalten.
Es gibt bessere Wege für Service zu bezahlen.

Meine Kaufentscheidungen berücksichtigen den Service.


::::::::::::::::::::::::::::::


Menü
[…2.1.2.1.2.1.3.1.1.1.1.1] chickolino antwortet auf 7VAMPIR
14.01.2006 15:18

Ist irgendwie nicht die optimale Nutzung einer BASE Karte. Möglicherweise wäre die 02/WWHZ + BASE Variante doch effizienter.

Er könnte die "alteingeführte" No wahlweise zu der 02 No, zur WWHZ FestnetzNo oder zu BASE umleiten.
BASE könnte er dann gratis zur WWHZ FestnetzNo umleiten. Damit sind alle Nummern versorgt und er braucht nur 1 Handy. Die BASE Karte bleibt dabei frei zur Mitnahme und kann zum Rausrufen unterwegs benutzt werden.
Er muss also das 2 Handy nur mitnehmen und benutzen wenn ER anrufen will. Da er das ja rechtzeitig weiss und planen kann, braucht er eben nur eins wirklich in Bereitschaft.

Macht nur keinen Sinn eine E-Plus Rufnummer (nur) umzuleiten, die 500 Freiminten in alle Netze hat (kostet schliesslich ca. 80 Euronen - das Paket).

Auch die Nummer "irgendwohin" mitnehmen klappt nicht, denn die E+-Nummer ist grade vor 8 Monaten "verlängert" worden und hat durch ein neues Handy noch 18 Monate Laufzeit. Vorbab gibt E+ die Nummer also nciht frei für eine "Portierung" zu einem anderen Anbieter.

Man muss immer sehen wie man das bestehende )in dem Fall einen Festentzanschluss und einen E-plus Time&More 500 in das geplante (Überall online sein können und von überall aus günstig telefonieren können aber auch überall kostengünstig über eine Festnetznummer erreichbar sein) "integrieren" kann.

Ich glaube das ist so schon ganz gut gelöst.
Menü
[2.2.2.1.2.1.3] chickolino antwortet auf Antinoos
12.01.2006 04:13
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

den Vorteil das man es mit einem D1-Discounter kombinieren kann.

Lies mal auf dem aktuellen Infoflyer von der T-Mobile-Homepage
- ganz hinten - Anmerkung 5 im gaaaanz Kleingedruckten: Keine Weiterleitung auf andere Anschlüsse.

das habe ich grade mal gemacht (wirklcih, das ist "Verdammt" klein gedruckt) !

dort steht tatsächlich ,dei weiterleitung zu anderen anschlüssen ist nicht möglich.

Wobei das "interpretierbar" ist. Damit kann auch gemeint sein, das die Festnetznummer nur zur dazugehörigen Mobilfunknummer weitergeleitet werden kann (und eben nicht z.b. zu einem anderen Festnetzanschluss).

Das muss also nicht unbedingt heissen, dass ein Anruf auf der @home-Festnetznummer, der zur dazugehörigen @home-Mobilnummer angekommen ist nicht vom innerhalb der Homezone liegenden @home-Handy aus kostenfrei zu einem anderen D1-Handy netzintern weitergeleittet werden kann (und genau das ist es was bei O2-Genion mit der BWHZ gemacht wird).

Ich denke Probieren geht über studieren.

Bei o2-funktioniert es !

Bei D2-funktioniert es (und soll angeblich auch nciht berechtnet worden sein - wobei ich diese Rechnung einer Bekannten NOCH NICHT SELBST GESEHEN HABE).

Bei D1 wird es wohl jemand aus dem Forum austesten udn dann das ergebnis hier posten. Wenn es funktiniert, dann bleibt noch abzuwarten, ob es ggf. doch berechnet wird (entgegen dem Grundsatz der kostenfreien netzinternen Rufumleitung).

Warten wir es also einfach ab und nach dem ersten "Erfahrungsbericht" sind wir alle viel schlauer.
Menü
[2.2.2.1.2.1.3.1] Antinoos antwortet auf chickolino
12.01.2006 16:03
Benutzer chickolino schrieb:

Warten wir es also einfach ab und nach dem ersten "Erfahrungsbericht" sind wir alle viel schlauer.

Eben(d)!

Mehr wollte ich gar nicht sagen. Nicht, daß hier einer nach der ersten Rechnung wegen der entstandenen Kosten jammert: "Warum geht das nicht?"

-Antinoos

PS: Das Produkt hat noch diverse Nachteile gegenüber Genion - z.B. daß die Anzeige des Home-Bereiches nicht auf dem Display erfolgt.

Vorteilhaft ist aber, daß der Anrufmanager über USSD-Codes geht; die kann man einfach im Telefonbuch oder auf Kurzwahltasten speichern. Die 1010 bei Genion ist da nerviger...
Menü
[2.2.2.1.2.1.3.1.1] nic69 antwortet auf Antinoos
12.01.2006 16:09
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:

Warten wir es also einfach ab und nach dem ersten "Erfahrungsbericht" sind wir alle viel schlauer.

Eben(d)!

Mehr wollte ich gar nicht sagen. Nicht, daß hier einer nach der ersten Rechnung wegen der entstandenen Kosten jammert: "Warum geht das nicht?"

-Antinoos

PS: Das Produkt hat noch diverse Nachteile gegenüber Genion - z.B. daß die Anzeige des Home-Bereiches nicht auf dem Display erfolgt.

Vorteilhaft ist aber, daß der Anrufmanager über USSD-Codes geht; die kann man einfach im Telefonbuch oder auf Kurzwahltasten speichern. Die 1010 bei Genion ist da nerviger...

benutzt du die sooo oft? da mußt du doch sicher deinen akku öfter aufladen, oder?
Menü
[2.2.2.1.2.1.3.1.1.1] Antinoos antwortet auf nic69
12.01.2006 16:47

einmal geändert am 12.01.2006 16:51
Benutzer nic69 schrieb:

Vorteilhaft ist aber, daß der Anrufmanager über USSD-Codes geht; die kann man einfach im Telefonbuch oder auf Kurzwahltasten speichern. Die 1010 bei Genion ist da nerviger...

benutzt du die sooo oft?

Vergleichsweise ja.

Ich schalte öfters mal zwischen Weiterleitung auf die Mobilbox oder Abwesenheitsansage um.

Das wäre mit einem langen Druck auf eine Taste meiner Wahl irgendwie bequemer.

da mußt du doch sicher deinen akku öfter aufladen, oder?

Na logo. Der Genion-Anschluß wird hier REGE benutzt. Ist ja auch noch einer im ALTEN Mega-Super-'DM'-Tarif mit einer TRAUMHAFTEN Riesen-HZ... ;-)

Wenn Du mal gucken willst (BTW: die zugrundeliegende 'Magische Adresse" gibt's seit 2004 nicht mehr - Nachfragen von Leipziger Citybewohnern deshalb zwecklos - sowas ging aber Anno 2000 noch zu machen...):

http://gsm.yz.to/karte.php?x=373521&y=569494&zoom=5&hz=1&rhz=1&resx=648&resy=700&cities=1&ehz=199000&ghz=1&kr=1

-Antinoos
Menü
[2.2.2.1.2.1.3.1.1.1.1] nic69 antwortet auf Antinoos
12.01.2006 16:56
Benutzer Antinoos schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:

Vorteilhaft ist aber, daß der Anrufmanager über USSD-Codes geht; die kann man einfach im Telefonbuch oder auf Kurzwahltasten speichern. Die 1010 bei Genion ist da nerviger...

benutzt du die sooo oft?

Vergleichsweise ja.

Ich schalte öfters mal zwischen Weiterleitung auf die Mobilbox oder Abwesenheitsansage um.

Das wäre mit einem langen Druck auf eine Taste meiner Wahl irgendwie bequemer.

ich hielt das für eienn witz, aber ich sehe: bei dir war es keiner.


da mußt du doch sicher deinen akku öfter aufladen, oder?

auch das war eher ironie, aber auchhier wieder: nein, überraschend hatte es wohl sinn. ;-)


Na logo. Der Genion-Anschluß wird hier REGE benutzt. Ist ja auch noch einer im ALTEN Mega-Super-'DM'-Tarif mit einer TRAUMHAFTEN Riesen-HZ... ;-)

Wenn Du mal gucken willst (BTW: die zugrundeliegende 'Magische Adresse" gibt's seit 2004 nicht mehr - Nachfragen von Leipziger Citybewohnern deshalb zwecklos

schade, schade! (wohnst DU in leipzig??)

warum schade? ich ziehe bald um und die zukünftige liegt nicht weit von DER zone entfernt. weißt du, mit heutiger adresse, wie man bestmögliches für sich rauskriegt? hier gab es mal eine seite, aber da blickte ich nicht ganz durch nach EINIGEM testen.

- sowas ging aber Anno 2000 noch
zu machen...):

http://gsm.yz.to/karte.php?x=373521&y=569494&zoom=5& ;hz=1&rhz=1&res­x=648&resy­=700&citie­s=1&ehz=19­9000&ghz=1&kr=1

-Antinoos

laß uns kaffee trinken und beim letzten schlcuk sagst du mir dann den trick, ok? ;-)
Menü
[2.2.2.1.2.1.3.1.1.1.1.1] Antinoos antwortet auf nic69
12.01.2006 17:09
Benutzer nic69 schrieb:

laß uns kaffee trinken und beim letzten schlcuk sagst du mir dann den trick, ok? ;-)

Nix Trick. Früher(!!) gab es mal bei dem Straßennamen "Markt" sowieso schon eine relative Riesen-HZ - und wenn man die Adresse des (ersten) o2-Shops in Leipzig ("Markt 10") nahm, bekam man halt die angegebene Monster-HZ. Das wurde m.W. schon 2001 weggemacht, aber da gab's noch bis etwa 2004 so einen "Ersatz"-Algorithmus: Je größer die Hausnummer, desto größer der Radius der HZ. Ab Mitte/Ende 2004 wird "Markt" gar nicht mehr als HZ akzeptiert - und ALLE(!) anderen City-Adressen erzeugen mittlerweile WINZIGST-Homenzönchen mit gerade mal max. 700...800 m Radius, wo man kaum die garantierten 500 m erreicht, ohne daß Störsender einstrahlen.

Tja: "Oh-Tuh känn duh!" :-(((

Ein "Premium-Anbieter" eben... ;-((((((((((((((((

-Antinoos
Menü
[2.2.3] Vodafone bundesweite Homezone ?
Simon21 antwortet auf chickolino
11.01.2006 17:05
Das ist mir neu. Ich dachte netzinterne Rufumleitungen bleiben nur kostenfrei, wenn direkt auf der Handynummer angerufen wird.
Das hat mir zumindest die Hotline mitgeteilt.

Simon
Menü
[2.2.3.1] chickolino antwortet auf Simon21
11.01.2006 17:37
Benutzer Simon21 schrieb:
Das ist mir neu. Ich dachte netzinterne Rufumleitungen bleiben nur kostenfrei, wenn direkt auf der Handynummer angerufen wird.
Das hat mir zumindest die Hotline mitgeteilt.

Simon

ich hatte das mit der BWHZ einer Bekannten gesagt die die D2-Variante hat.

Sie hat die Rufumleitung so eingerichttet wie ich es ihr aus dem o2 Thread beschreiben hatte und 1 Monat danach habe ich angefragt udn sie sagte mir, das die umgeleiteten Anrufe auf der Rechnung nicht (mit entsprechendem Umleitungspreis) gelistet worden sind.

Ich habe die Rechnung allerdings nicht selbst gesehen , aber ich vertraue darauf, das meine Bekannte ihre rechnung auch genau kontrolliert hat (so genau kenne ich sie ja auch nciht).
Menü
[2.2.3.1.1] chickolino antwortet auf chickolino
11.01.2006 17:38
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer Simon21 schrieb:
Das ist mir neu. Ich dachte netzinterne Rufumleitungen bleiben nur kostenfrei, wenn direkt auf der Handynummer angerufen wird.
Das hat mir zumindest die Hotline mitgeteilt.

Simon

ich hatte das mit der BWHZ einer Bekannten gesagt die die D2-Variante hat.

Sie hat die Rufumleitung so eingerichttet wie ich es ihr aus dem o2 Thread beschreiben hatte und 1 Monat danach habe ich angefragt udn sie sagte mir, das die umgeleiteten Anrufe auf der Rechnung nicht (mit entsprechendem Umleitungspreis) gelistet worden sind.

Ich habe die Rechnung allerdings nicht selbst gesehen , aber ich vertraue darauf, das meine Bekannte ihre rechnung auch genau kontrolliert hat (so genau kenne ich sie ja auch nciht).

Evtl. bringt die Konkurenz von D1@home ja auch etwas schwung in die Preisgestaltung von D2@Home .
Menü
[2.2.3.1.2] Simon21 antwortet auf chickolino
11.01.2006 18:00
Wäre super, wenn das stimmen sollte.
Mir hat die Hotline aber mehrfach (traue niemals nur einem Hotline-Mitarbeiter) mitgeteilt, dass es auch per GSM-Code Geld kostet.

Simon
Menü
[2.2.3.1.2.1] chickolino antwortet auf Simon21
11.01.2006 18:09
ich denke mal AUSPROBIEREN !

Danach wissen alle mehr !

Ein Test wird sicherlich nicht schaden !

Jemand der eh`einen T-Mobil-Vertrag hat sollte mal die @home-Variante dazubuchen und es ausprobieren und hinterher hier berichten.

Nach der nächsten Rechnung wissen wir dann alle mehr.
Menü
[2.2.3.1.2.1.1] chickolino antwortet auf chickolino
11.01.2006 18:10
Benutzer chickolino schrieb:
ich denke mal AUSPROBIEREN !

Danach wissen alle mehr !

Ein Test wird sicherlich nicht schaden !

Jemand der eh`einen T-Mobil-Vertrag hat sollte mal die @home-Variante dazubuchen und es ausprobieren und hinterher hier berichten.

Nach der nächsten Rechnung wissen wir dann alle mehr.

wobei mir ja meine Bekjannte schon bestätigit hatte das es funktioniert udn eben nciht berechnet wird.

Nur habe ich eben die Rechnung nciht selbst gesehen und kann das also nur vom Hörensagen her bestätigen.
Menü
[2.2.3.1.2.1.1.1] chickolino antwortet auf chickolino
12.01.2006 02:28
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
ich denke mal AUSPROBIEREN !

Danach wissen alle mehr !

Ein Test wird sicherlich nicht schaden !

Jemand der eh`einen T-Mobil-Vertrag hat sollte mal die @home-Variante dazubuchen und es ausprobieren und hinterher hier berichten.

Nach der nächsten Rechnung wissen wir dann alle mehr.

wobei mir ja meine Bekjannte schon bestätigit hatte das es funktioniert udn eben nciht berechnet wird.

Nur habe ich eben die Rechnung nciht selbst gesehen und kann das also nur vom Hörensagen her bestätigen.

Die Bekannte hat das D2@home.

Für das D1@home sollte das also mal jemand anderes ausprobieren (am besten jemand der eh`schon einen D1-Vertrag hat)
Menü
[2.2.3.1.2.1.2] fb antwortet auf chickolino
11.01.2006 19:13
Benutzer chickolino schrieb:
ich denke mal AUSPROBIEREN !

Danach wissen alle mehr !

Ein Test wird sicherlich nicht schaden !

Jemand der eh`einen T-Mobil-Vertrag hat sollte mal die @home-Variante dazubuchen und es ausprobieren und hinterher hier berichten.

Nach der nächsten Rechnung wissen wir dann alle mehr.

Technisch ist das eigentlich ganz einfach: Das T-Mobile Netz lässt sowieso nicht mehr als 2 Umleitungen zu, also z.B.

T-Mobile-Karte -> Festnetz -> ausländische Simkarte

funktioniert noch, aber

T-Mobile-Karte 1 -> T-Mobile-Karte 2 -> Festnetz -> ausländische Simkarte

wird schon mit einem gassenbesetzt quittiert.

Alles, was man also tun muss, ist die Umleitung Festnetznummer -> Mobilnummer in der Homezone als 2 Umleitungen zählen.
Menü
[2.2.3.1.2.1.2.1] toco antwortet auf fb
11.01.2006 21:23
Benutzer fb schrieb:

T-Mobile-Karte -> Festnetz -> ausländische Simkarte

funktioniert noch, aber

T-Mobile-Karte 1 -> T-Mobile-Karte 2 -> Festnetz ->
ausländische Simkarte

wird schon mit einem gassenbesetzt quittiert.

Alles, was man also tun muss, ist die Umleitung Festnetznummer -> Mobilnummer in der Homezone als 2 Umleitungen zählen.

...was aber dazu führen würde, daß es auch nicht möglich ist, *zu* einer HomePhone-Nummer weiterzuleiten, oder?

Damit wäre das Produkt nichts für mich.
Menü
[2.2.3.1.2.1.2.1.1] chickolino antwortet auf toco
12.01.2006 04:25
Benutzer toco schrieb:
Benutzer fb schrieb:

T-Mobile-Karte -> Festnetz -> ausländische Simkarte

funktioniert noch, aber

T-Mobile-Karte 1 -> T-Mobile-Karte 2 -> Festnetz
->
ausländische Simkarte

wird schon mit einem gassenbesetzt quittiert.

Alles, was man also tun muss, ist die Umleitung Festnetznummer -> Mobilnummer in der Homezone als 2 Umleitungen zählen.

...was aber dazu führen würde, daß es auch nicht möglich ist, *zu* einer HomePhone-Nummer weiterzuleiten, oder?

Damit wäre das Produkt nichts für mich.

wenn die weiterleitung (BWHZ) nciht kostenfrei funktioniert, dann ist auch für mich das D1@home Produkt gestorben.

Aber Hoffen wir mal, es könnte ja doch funktionieren (und wäre dann wenn es kostenfrei funkt in Verbindung mit einer Simply oder kalrmobilkarte derzeit richtig gut).

Wenn es nicht funktioniert, dann bleibt wenigstens die hoffnung, das es D2@home zu niedrigeren preisen verhilft, denn jetzt sind ja 2 konkurenten mit 4,95 Euro für die Festnetznummer auf dem markt, während d2 noch immer 20,- Euro dafür haben will.
Menü
[2.2.3.1.2.1.2.2] T-Mobile@home BWHZ
chickolino antwortet auf fb
12.01.2006 00:07
Benutzer fb schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
ich denke mal AUSPROBIEREN !

Danach wissen alle mehr !

Ein Test wird sicherlich nicht schaden !

Jemand der eh`einen T-Mobil-Vertrag hat sollte mal die @home-Variante dazubuchen und es ausprobieren und hinterher hier berichten.

Nach der nächsten Rechnung wissen wir dann alle mehr.

Technisch ist das eigentlich ganz einfach: Das T-Mobile Netz lässt sowieso nicht mehr als 2 Umleitungen zu, also z.B.

T-Mobile-Karte -> Festnetz -> ausländische Simkarte

funktioniert noch, aber

T-Mobile-Karte 1 -> T-Mobile-Karte 2 -> Festnetz ->
ausländische Simkarte

wird schon mit einem gassenbesetzt quittiert.

Alles, was man also tun muss, ist die Umleitung Festnetznummer -> Mobilnummer in der Homezone als 2 Umleitungen zählen.

Könnte das nicht auch daran liegen, das du Umleitungen auf eine auslandssimkarte machst ? (und eben nicht daran das es eine "doppelte" Weiterleitung ist? )

Ich meine, früher hatte ich viel mit D1 und Rufumleitungen gemacht (bin aber dann vor einigen Jahren von D1 auf D2 umgestiegen).

Damals hatte ich so etwa 5-6 X-tra Cards und die mußten immer auch "leertelefoniert" werden, weil die Gültigkeitsdauer ja auch (mittels nachladung) verlängert werden mußte.

Ich hatte damals (wie gesagt, das ist schon ettliche Jahre her) eine Ringumleitung gemacht. Also von karte 1 auf karte 2, von karte 2 auf karte 3, von 3 auf 4, von 4 auf 5, von 5 auf 6 und von der Karte 6 wieder auf die karte 1.

Somit war ich immer auf allen 6 Rufnummern erreichbar, egal welche der Karten grade (zum abtelefonieren) in meinem Handy drin war.

Damals gingen also auch mehr als 2 hintereinandergeschaltete Rufumleitungen, denn wenn jemand auf der Karte 1 angerufen hatte und ich hatte gerade die karte 6 drin, dann hatte das damals funktioniert und das waren ja 6 hintereinandergeschaltete Rufumleitungen.
Menü
[2.3] handytim antwortet auf Antinoos
16.01.2006 16:45
Benutzer Antinoos schrieb:
Da kannste aber Gift drauf nehmen, daß der "bwHZ-Trick" bei D1 NICHT klappt. Um wieviel wettest Du? (D.h. wieviel Geld möchtest Du mir gleich heute noch überweisen ;-> ?)

So Antinoos, dann sei so fair und überweise ihm sein zustehendes Geld :-)

Ciao
Tim
Menü
[3] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf chickolino
13.01.2006 11:58

einmal geändert am 13.01.2006 12:04
Benutzer chickolino schrieb:
bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Man wäre immer ohne Aufpreis Festneztgünstig erreichbar und kann unterwegs auf die günstigen Tarife des D1-discounters zurückgreifen.

Dazu wäre noch die Mobilbox abschaltbar !

DAS WÄRE DOCH WIRKLICH INTERESSANT !



Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!
Menü
[3.1] ALBERTROS antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 12:26
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Felht überhaupt noch was in Schalden?
Menü
[3.1.1] 426948 antwortet auf ALBERTROS
13.01.2006 13:49
gut wenn du sowas nicht brauchst, nur solltest du bedenken, dass du für deinen Festnetzanschluss zuhause mindestens das 3-fache an Grundgebühr bezahlst, als mit T-Mobile@home
Menü
[3.1.1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf 426948
13.01.2006 14:20
Benutzer 426948 schrieb:
gut wenn du sowas nicht brauchst, nur solltest du bedenken, dass du für deinen Festnetzanschluss zuhause mindestens das 3-fache an Grundgebühr bezahlst, als mit T-Mobile@home


Zu den T-Mobile@home Tarif 4,95 € kommt noch die Grundgebühr für den Mobilfunktarif dazu, bei Xtracard(wenn es mal kommt) wäre das 15 € Mindesaufladung!
Menü
[3.1.2] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf ALBERTROS
13.01.2006 14:13
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Fehlt überhaupt noch was in Schladen?


Ja!
Schnellimbiss Mc D... gibt es leider nicht!
Menü
[3.1.2.1] ALBERTROS antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 14:17
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Fehlt überhaupt noch was in Schladen?


Ja!
Schnellimbiss Mc D... gibt es leider nicht!

Mein Schulkumpel brätzelt da im Management rum. Ich kann ja mal bei ihn anfragen. Ein BAB-Anschlußstelle ist das sehr hilfreich. Habe mal die Landkarte gelesen. Danach müßte man eine Umgehung um Schalden herum bauen. Also schon mal Bauantrag ausfüllen!
Menü
[3.1.2.1.1] nic69 antwortet auf ALBERTROS
13.01.2006 14:20
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Fehlt überhaupt noch was in Schladen?


Ja!
Schnellimbiss Mc D... gibt es leider nicht!

Mein Schulkumpel brätzelt da im Management rum. Ich kann ja mal bei ihn anfragen. Ein BAB-Anschlußstelle ist das sehr hilfreich. Habe mal die Landkarte gelesen. Danach müßte man eine Umgehung um Schalden herum bauen. Also schon mal Bauantrag ausfüllen!


bis der durch ist, hat deutschland mindestens schon einmal wieder gewählt. (ich weiß: kein telefon-beitrag - albertros ist schuld! ;-))
Menü
[3.1.2.1.2] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf ALBERTROS
13.01.2006 14:23

einmal geändert am 13.01.2006 14:28
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Fehlt überhaupt noch was in Schladen?


Ja!
Schnellimbiss Mc D... gibt es leider nicht!

Mein Schulkumpel brätzelt da im Management rum. Ich kann ja mal bei ihn anfragen. Ein BAB-Anschlußstelle ist das sehr hilfreich. Habe mal die Landkarte gelesen. Danach müßte man eine Umgehung um Schalden herum bauen. Also schon mal Bauantrag ausfüllen!


Der Samtgemeindebürgermeister von Schladen hat schon bei Mc D... persönlich vorgesprochen, aber irgendwie will Mc D... NICHT.

Nun baut ALDI!
Menü
[3.1.2.2] nic69 antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 14:18
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Fehlt überhaupt noch was in Schladen?


Ja!
Schnellimbiss Mc D... gibt es leider nicht!

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?
Menü
[3.1.2.2.1] ALBERTROS antwortet auf nic69
13.01.2006 14:21
Genau dieses!

Benutzer nic69 schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?
Millionenmetropole
Menü
[3.1.2.2.1.1] nic69 antwortet auf ALBERTROS
13.01.2006 14:43
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Genau dieses!

Benutzer nic69 schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?
Millionenmetropole

ja, HIER war die großschreibung sinnvoll, nötig - hast mich überzeugt! ;-)
Menü
[3.1.2.2.1.2] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf ALBERTROS
13.01.2006 14:45
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Genau dieses!

Benutzer nic69 schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Millionenmetropole


Was nicht ist, kann ja noch werden.

Menü
[3.1.2.2.1.2.1] nic69 antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 14:50
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Genau dieses!

Benutzer nic69 schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Millionenmetropole


Was nicht ist, kann ja noch werden.



dafür könnten leute hilfreich sein, die kinder kriegen - wie hoch ist der ausländeranteil?
und ich selbst als lesbischer mann /schwule frau wäre da auch fehl am platz. .... wird also schwer! ;-)
Menü
[3.1.2.2.1.2.1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf nic69
13.01.2006 14:53
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Genau dieses!

Benutzer nic69 schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Millionenmetropole


Was nicht ist, kann ja noch werden.



dafür könnten leute hilfreich sein, die kinder kriegen - wie hoch ist der ausländeranteil?
und ich selbst als lesbischer mann /schwule frau wäre da auch fehl am platz. .... wird also schwer! ;-)


Wir sind für alles offen.
Menü
[3.1.2.2.1.2.1.1.1] nic69 antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 15:16
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Genau dieses!

Benutzer nic69 schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Millionenmetropole


Was nicht ist, kann ja noch werden.



dafür könnten leute hilfreich sein, die kinder kriegen - wie
hoch ist der ausländeranteil?
und ich selbst als lesbischer mann /schwule frau wäre da auch fehl am platz. .... wird also schwer! ;-)


Wir sind für alles offen.

das ist schön, aber: lesbische männer und schwule frauen machen aus schladen noch keine millionenmetropole, auch nicht in 500 jahren! ;-)
Menü
[3.1.2.2.2] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf nic69
13.01.2006 14:34
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Fehlt überhaupt noch was in Schladen?


Ja!
Schnellimbiss Mc D... gibt es leider nicht!

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Hier:
www.Samtgemeinde-Schladen.de
Menü
[3.1.2.2.2.1] nic69 antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 14:45
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Man o man! Schladen, das Tor zur Welt. Nicht nur bald ne neuen Aldi, Internet und Simyo. Nein, auch noch Hightech als Parallelruf.
Fehlt überhaupt noch was in Schladen?


Ja!
Schnellimbiss Mc D... gibt es leider nicht!

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Hier:
www.Samtgemeinde-Schladen.de

werden da denn die bürgersteige überhaupt mal RUNTERgekleppt? ;-) verzeih, war ja fast schon leicht ironisch. ;-)
Menü
[3.1.2.2.2.1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf nic69
13.01.2006 14:49
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Hier:
www.Samtgemeinde-Schladen.de

werden da denn die bürgersteige überhaupt mal RUNTERgekleppt? ;-) verzeih, war ja fast schon leicht ironisch. ;-)


Welch` Bürgersteige?
:-)
Menü
[3.1.2.2.2.1.1.1] nic69 antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 14:51
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Hier:
www.Samtgemeinde-Schladen.de

werden da denn die bürgersteige überhaupt mal RUNTERgekleppt?
;-) verzeih, war ja fast schon leicht ironisch. ;-)


Welch` Bürgersteige?
:-)

STIMMT! ;-) die setzte ich mal voraus, mein fehler. ;-)
Menü
[3.1.2.2.2.1.1.1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf nic69
13.01.2006 14:55

einmal geändert am 13.01.2006 14:56
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer nic69 schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer ALBERTROS schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:

ist es diese http://www.schladen.de/ millionenmetropole?

Hier:
www.Samtgemeinde-Schladen.de

werden da denn die bürgersteige überhaupt mal RUNTERgekleppt?
;-) verzeih, war ja fast schon leicht ironisch. ;-)


Welch` Bürgersteige?
:-)

STIMMT! ;-) die setzte ich mal voraus, mein fehler. ;-)


In der 'Weltkugel' gehts rund!
Menü
[3.2] 426948 antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 13:55
du solltest aber nicht vergessen das deine Gedanken mit der kostenlosen Umleitung auf deine "D1 Discounterhandy" falsch sind. Und die von dir gewünschte Deutschlandweite Homezone gibts auch nicht. Weil erstens kostet die Weiterleitung der auf die Festnetznummer ankommenden Gespräche zu deinem Handy 19 Cent / Minute und deine "deutschlandweite" Homezone hat nur einen maximalen Radius von 2 km um die von dir angegebene Adresse

Also !!!!!ACHTUNG!!!!! und Augen auf beim Eierkauf

Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Man wäre immer ohne Aufpreis Festneztgünstig erreichbar und kann unterwegs auf die günstigen Tarife des D1-discounters zurückgreifen.

Dazu wäre noch die Mobilbox abschaltbar !

DAS WÄRE DOCH WIRKLICH INTERESSANT !
Menü
[3.2.1] batrabbit antwortet auf 426948
17.01.2006 04:29
Benutzer 426948 schrieb:
du solltest aber nicht vergessen das deine Gedanken mit der kostenlosen Umleitung auf deine "D1 Discounterhandy" falsch sind.

Eigentlich nicht.

Und die von dir gewünschte Deutschlandweite Homezone gibts auch nicht.

Eigentlich schon.

Weil erstens kostet die Weiterleitung der auf die Festnetznummer ankommenden Gespräche zu deinem Handy 19 Cent / Minute

nee

und deine "deutschlandweite" Homezone hat nur einen maximalen Radius von 2 km um die von dir angegebene Adresse

Aus den max. 2 km wurden bei mir locker >5 km.


Also !!!!!ACHTUNG!!!!! und Augen auf beim Eierkauf

Das sowieso! :-)
Menü
[3.3] chickolino antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
13.01.2006 15:32
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Man wäre immer ohne Aufpreis Festneztgünstig erreichbar und kann unterwegs auf die günstigen Tarife des D1-discounters zurückgreifen.

Dazu wäre noch die Mobilbox abschaltbar !

DAS WÄRE DOCH WIRKLICH INTERESSANT !



Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

tja, aber jedes gespräch, was dann auf dem handy empfangen wird - das kostet jedesmal etwas über 20 Cednt pro Minute (da sind 4,95 Grundgebühr von Genion dagegen schnell "aufgebraucht").
Menü
[3.3.1] T-Com Paralellruf (ist KEINE BWHZ-Alternative)
chickolino antwortet auf chickolino
14.01.2006 11:38
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Man wäre immer ohne Aufpreis Festneztgünstig erreichbar und kann unterwegs auf die günstigen Tarife des D1-discounters zurückgreifen.

Dazu wäre noch die Mobilbox abschaltbar !

DAS WÄRE DOCH WIRKLICH INTERESSANT !



Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Aus der Produktbeschreibung des T-Com Paralellruf:

Produktangaben


Als Single, Selbstständiger oder Handwerker optimieren Sie mit dem Parallelruf Ihre Erreichbarkeit. Es geht kein Anruf verloren. Sie müssen nicht fallweise ins Büro oder aufs Handy umleiten; auch wenn ein Anschluss belegt ist, wird auf dem anderen Anschluss der Anruf signalisiert.

Wird die Verbindung an dem anderen Anschluss entgegengenommen, entstehen zusätzliche Verbindungskosten für Verbindungen vom Netzknoten, der für den Parallelruf maßgebend ist, zum Zielanschluss. Die Preise für die weiterführende Verbindung wird dem Kunden berechnet, mit dem der Vertrag über den Parallelruf besteht. Es gelten die für den jeweiligen Anschluss vereinbarten Preise für Verbindungen der T-Com.

BESONDERS ZU BEACHTEN IST (dieser Auszug):

------------------­----------­----------­--------------------------
Wird die Verbindung an dem anderen Anschluss entgegengenommen, entstehen zusätzliche Verbindungskosten für Verbindungen vom Netzknoten, der für den Parallelruf maßgebend ist, zum Zielanschluss. Die Preise für die weiterführende Verbindung wird dem Kunden berechnet, mit dem der Vertrag über den Parallelruf besteht.
------------------­----------­----------­--------------------------
Dazu noch die Grundgebühr von 2,05 Euro (und 9,90 Einrichtungsgebühr).

Naja, da kommt die BWHZ von O2-Genion (4,99 Euro pro Monat), dann sicherlich billiger nachdem die ersten paar eingehenden Gespräche angenommen worden sind.

tja, aber jedes gespräch, was dann auf dem handy empfangen wird
- das kostet jedesmal etwas über 20 Cednt pro Minute (da sind 4,95 Grundgebühr von Genion dagegen schnell "aufgebraucht").
Menü
[3.3.1.1] chickolino antwortet auf chickolino
14.01.2006 11:41
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
bin mal gespannt, ob T-Mobil das @Home-produkt auch wirklich bald mit einer X-tra-Rufnummer kompatibel macht.

Dann wären nämlich 4,95 Euro Aufpreis für die Festnetznummer sicherlich interessant (in Verbindung mit einer Deutshclandweiten Homezone durch Umleitung auf eine D1-Discoutnerkarte wie z.b. Klarmobil, simply oder ähnliches).

Man wäre immer ohne Aufpreis Festneztgünstig erreichbar und kann unterwegs auf die günstigen Tarife des D1-discounters zurückgreifen.

Dazu wäre noch die Mobilbox abschaltbar !

DAS WÄRE DOCH WIRKLICH INTERESSANT !



Also ich brauche sowas nicht.

Ich habe eine bundesweite 'mobile Zone' - wenn mich jemand auf der Festnetznummer anruft und ich bin unterwegs, dann klingelt
auch mein Handy.

Bei der t-com heißt das Parallelruf - eine Super Sache sowas...und ist auch noch billiger als 4,95 €!

Aus der Produktbeschreibung des T-Com Paralellruf:

Produktangaben


Als Single, Selbstständiger oder Handwerker optimieren Sie mit dem Parallelruf Ihre Erreichbarkeit. Es geht kein Anruf verloren. Sie müssen nicht fallweise ins Büro oder aufs Handy umleiten; auch wenn ein Anschluss belegt ist, wird auf dem anderen Anschluss der Anruf signalisiert.

Wird die Verbindung an dem anderen Anschluss entgegengenommen, entstehen zusätzliche Verbindungskosten für Verbindungen vom Netzknoten, der für den Parallelruf maßgebend ist, zum Zielanschluss. Die Preise für die weiterführende Verbindung wird dem Kunden berechnet, mit dem der Vertrag über den Parallelruf besteht. Es gelten die für den jeweiligen Anschluss vereinbarten Preise für Verbindungen der T-Com.
BESONDERS ZU BEACHTEN IST (dieser Auszug):

------------------­----------­----------­-------------------------- Wird die Verbindung an dem anderen Anschluss entgegengenommen, entstehen zusätzliche Verbindungskosten für Verbindungen vom Netzknoten, der für den Parallelruf maßgebend ist, zum Zielanschluss. Die Preise für die weiterführende Verbindung wird dem Kunden berechnet, mit dem der Vertrag über den Parallelruf besteht.
------------------­----------­----------­-------------------------- Dazu noch die Grundgebühr von 2,05 Euro (und 9,90 Einrichtungsgebühr).


Der Paralellruf ist nix anderes als eine Anrufweiterleitung die jede normale ISDN-Anlage ohne Grundgebühren beherschen sollte.

Zusätzlich kann man in der Telefonanlage bei der Weiterleitung auch noch mit einer Vorvorwahl arbeiten, dann senkt das die Verbindugnskosten gegenüber dem T-Com-Preis derzeit mit etwas geschick um ca. 50 Prozent.


Naja, da kommt die BWHZ von O2-Genion (4,99 Euro pro Monat), dann sicherlich billiger nachdem die ersten paar eingehenden Gespräche angenommen worden sind.

tja, aber jedes gespräch, was dann auf dem handy empfangen wird
- das kostet jedesmal etwas über 20 Cednt pro Minute (da sind 4,95 Grundgebühr von Genion dagegen schnell "aufgebraucht").
Menü
[3.3.1.1.1] hafenbkl antwortet auf chickolino
15.01.2006 17:54
Benutzer chickolino schrieb:
Zusätzlich kann man in der Telefonanlage bei der Weiterleitung auch noch mit einer Vorvorwahl arbeiten, dann senkt das die Verbindugnskosten gegenüber dem T-Com-Preis derzeit mit etwas geschick um ca. 50 Prozent.

Das habe ich auch beim Parallelruf gemacht. Hat super funktioniert.
Menü
[3.3.1.1.1.1] chickolino antwortet auf hafenbkl
15.01.2006 19:59
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Zusätzlich kann man in der Telefonanlage bei der Weiterleitung auch noch mit einer Vorvorwahl arbeiten, dann senkt das die Verbindugnskosten gegenüber dem T-Com-Preis derzeit mit etwas geschick um ca. 50 Prozent.

Das habe ich auch beim Parallelruf gemacht. Hat super funktioniert.

tja, aber dein dämlicher Paralellruf kostet noch immer Kohle - meine ISDN-Anlage macht das GRATIS für mich.

OHNE 9,95 Euronen einrihctungsgebühren und OHNE monatliche Gebühren
Menü
[3.3.1.1.1.1.1] hafenbkl antwortet auf chickolino
15.01.2006 22:40
Benutzer chickolino schrieb:
tja, aber dein dämlicher Paralellruf kostet noch immer Kohle -

Nein. Ich habe schon längst genion/BWHZ ;-)

meine ISDN-Anlage macht das GRATIS für mich.

Gib mir doch bitte die Adresse, wo ich GRATIS eine ISDN-Anlage bekomme.
Menü
[3.3.1.1.1.1.1.1] chickolino antwortet auf hafenbkl
16.01.2006 10:11
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
tja, aber dein dämlicher Paralellruf kostet noch immer Kohle -

Nein. Ich habe schon längst genion/BWHZ ;-)

meine ISDN-Anlage macht das GRATIS für mich.

Gib mir doch bitte die Adresse, wo ich GRATIS eine ISDN-Anlage bekomme.

Bei der umstellung von analoganschluss auf ISDN-Anschluss gab es für mich eine ISDN-Anlage gratis dazu. ist aber schon ein paar jährchen her (und sogar dieses alte Teil macht eine Rufumleitung)

Du siehst, es geht billiger als mit dem Paralellruf von der Telekom.
Menü
[3.3.1.1.1.1.1.1.1] RE: T-Com Paralellruf
hafenbkl antwortet auf chickolino
16.01.2006 10:22
Benutzer chickolino schrieb:
... gab
... ist aber schon ein
paar jährchen her ...

Du siehst, es geht

ging!

billiger als mit dem Paralellruf von der
Telekom.
Menü
[3.3.1.1.1.1.1.1.1.1] chickolino antwortet auf hafenbkl
16.01.2006 11:35
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
... gab
... ist aber schon ein
paar jährchen her ...

Du siehst, es geht

ging!

Man könnte es auch mit den Worten von Gorbatschow sagen:

WER ZU SÜÄT KOMMT - DEN BESTRAFT DAS LEBEN !

-------------------­--------------------------


billiger als mit dem Paralellruf von der
Telekom.
Menü
[3.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Telly antwortet auf chickolino
16.01.2006 13:02
Was seid ihr so neckig miteinander ;-)

Ich fand den Parallelruf bei meinem Analoganschluss auch toll. Doch seit die Anrufweiterschaltung im Call Plus inklusive ist, sehe ich eine zusätzliche Grundgebühr dafür auch nicht mehr ein.

Telly
Menü
[3.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf Telly
16.01.2006 16:06
Benutzer Telly schrieb:
Was seid ihr so neckig miteinander ;-)

Ich fand den Parallelruf bei meinem Analoganschluss auch toll. Doch seit die Anrufweiterschaltung im Call Plus inklusive ist, sehe ich eine zusätzliche Grundgebühr dafür auch nicht mehr ein.

Telly


Ich habe den Parallelruf extra Aktivieren lassen weil ich das ein und ausschalten der AWS lästig fand.