Diskussionsforum
Menü

Demokratische Wahrheit


11.02.2006 14:30 - Gestartet von GKr
Genau das ist mir an Wikipedia suspekt:

Die dort veröffentlichten "Fakten" sind willkürliche Wahrheiten, die nicht nur theoretisch, wie es im Artikel heißt, sondern ganz praktisch umgeschrieben werden können. Ganz nach Gusto des Editierenden.

Was sollen das dann noch für wahre Fakten sein?

Grundsätzlich ein sehr lobenswertes Projekt.
So ähnlich wie Comic-Projekte, die klassischen Lehrstoff auf niederschwelligem Niveau anbieten, um neue Zielgruppen zu erreichen.

Wobei man nicht übersehen darf, daß es schlicht erschreckend ist, mit welchen Bildungslücken sich auch Abiturienten oder Menschen mit abgeschlossenem Hochschulstudium - also unsere "akademische Elite" - in Bewerbungsschreiben und -Tests vor- und anstellen. Und wie ignorant sie sehr oft, darauf angesprochen, reagieren.

So gesehen ist Wikipedia begrüßenswert, weil dann auch einmal diese ausbildungs-geilen, aber nicht bildungs-verwöhnten jungen Akadamiker in einen halbwegs fundierten Genuß von Wissen kommen.

Aber überbewerten sollte man Wikipedia nicht.
Da sind mir andere Lexika wichtiger.

GKr