Diskussionsforum
Menü

Nachteile gegenüber Simyo?


12.08.2005 10:54 - Gestartet von gryphone
Was sind bei dieser Karte die Nachteile gegenüber Simyo? Abgesehen davon daß sie von einem Provider kommt kann ich so auf den ersten Blick keine erkennen, aber wir haben ja noch nicht alle Daten dazu.
Vielleicht ist die Guthabengültig ja so kurz wie bei dieser neuen Xtra-Karte?

Inbesondere würde mich aber interessieren, ob man diese debitel-Karte auch mit normalen Rubbelkarten aufladen kann...
Menü
[1] dandy85 antwortet auf gryphone
12.08.2005 11:05
Und wie siehts mit der Mailbox aus? Kannman die abschalten?

MfG
dandy
Menü
[1.1] gryphone antwortet auf dandy85
12.08.2005 11:12
Benutzer dandy85 schrieb:
Und wie siehts mit der Mailbox aus? Kannman die abschalten?

Sehr unwahrscheinlich. Wird wohl technisch auch auf der Free&Easy-Platform aufbauen, und da kann man ja nie die Mailbox abschalten.
Menü
[2] hrgajek antwortet auf gryphone
12.08.2005 15:25
Hallo,
Benutzer gryphone schrieb:
Was sind bei dieser Karte die Nachteile gegenüber Simyo?

Vielleicht ist die Guthabengültig ja so kurz wie bei dieser neuen Xtra-Karte?

Nein 6 Monate was sich um bis zu 12 Monate verlängert, wie bei Simyo.

Inbesondere würde mich aber interessieren, ob man diese debitel-Karte auch mit normalen Rubbelkarten aufladen kann...

Hochwahrscheinlich nein.
Aufladung per Automatik (Mindestguthaben oder monatlich)
von Kreditkarte, Bankkonto (Lastschrift) oder Banküberweisung die Du selbst anstößt oder durch Anruf einer superteuren 0900-Rufnummer. "Dieser Anruf kostet sie 30 (dreissig) Euro"
was dann von der Telefonrechnung des Telefonleitungsinhabers abgebucht wird, ob der das gut findet?
Kiddies werden die Telefone ihrer Eltern, Onkels, Tanen, Grosseltern stürmen :-)

Vorteil gegenüber Simyo: Du kannst das Produkt auch ohne Internet kaufen (Media/Saturn-Markt, Debitel-Shop) und verwalten (telefonisch per Sprachcomputer oder via Hotline)

Ab 22.8. wird www.debitel-light.de funktionieren.

Menü
[2.1] peter_nuding antwortet auf hrgajek
12.08.2005 15:51
Naja, aber einen Haken sehe ich da schon: bei Debitel würde ich nichts unterschreiben, ohne vorher eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen zu haben. Wenn man sich deren Geschichte anschaut, rollen sich einem ja die Zehennägel...