Diskussionsforum
  • 06.08.2005 16:14
    hrgajek schreibt

    Kein GSM-Roaming mehr :-(

    Hallo,

    Iridium könnte mehr nutzende Kunden haben, wenn sie das GSM-Roaming wieder reaktivieren würden.

    Das möchten sie aber ungern, weil sonst einige 1000 Kunden in ihrem Netz sich einbuchen aber keinen Ton sagen würden, immer in dem Gefühl "im Falle eines Falles" erreichbar zu sein.

    Iridium ist inzwischen auch relativ teuer, rund 30 US$ monatliche Grundgebühr für den günstigsten Vertrag oder Prepaid-Angebote wo relativ viel aufgeladen werden muss, sind für Gelegenheitsnutzer halt nicht so sonderlich interessant.

    Dennoch sollte jeder Mensch, der außerhalb der "Trampelpfade" unterwegs ist, froh sein, daß es ein solches Netz gibt. Weltweit flächendeckend. Das wird terrestrisches GSM niemals schaffen, selbst in "dicht" besiedelten Gebieten.

  • 08.08.2005 14:22
    bastian antwortet auf hrgajek
    GSM-Roaming wird es auch deswegen nicht mehr geben, weil die GSM-Roaming-Abkommen sämtlich mit dem "alten" Iridium geschlossen wurden und nicht ohne weiteres auf die Nachfolge-Gesellschaft übertragen werden können. In einigen Ländern hat das "alte" Iridium auch viel Geld auf den Tisch legen müssen, um an so ein Abkommen zu gelangen. Und wirklich sinnvoll das Roaming ja auch nicht. Klar, dann könnte man die Iridium-SIM in ein normales Handy legen und lostelefonieren, aber eine wirkliche Innovation wäre, wenn endlich das kleinere und handlichere Iridium-Handy auf den Markt käme. Der Prototyp geisterte ja schon vor Jahren durchs Netz ... Aber Motorola macht nichts mehr, nur noch bei entsprechenden Stückzahlen, die Iridium dann abnehmen muss. Und das werden sich die Herren im Vorstand überlegen ...

    Gruß
    Bastian
  • 29.07.2006 11:50
    muh antwortet auf hrgajek
    Als Alternative bleibt noch Globalstar: kann mit T-Mobile und Vodafone-Karten + passendem Sat-Handy als Kommunikationsnetz genutzt werden. Die entsprechenden Geräte (z.B. Ericsson R290) gibt's relativ billig z.B. bei eBay
    Und die Netzabdeckung ist am Festland weitgehend sichergestellt.
  • 29.07.2006 12:07
    hrgajek antwortet auf muh
    Hallo,

    Benutzer muh schrieb:
    > Als Alternative bleibt noch Globalstar: kann mit T-Mobile und
    >
    Vodafone-Karten + passendem Sat-Handy als Kommunikationsnetz
    >
    genutzt werden. Die entsprechenden Geräte (z.B. Ericsson R290)
    >
    gibt's relativ billig z.B. bei eBay
    >
    Und die Netzabdeckung ist am Festland weitgehend >sichergestellt.

    Globalstar wird von Spöttern gerne als "Localstar" gekennzeichnet. In Kontinentaleuropa mag das angehen. Sobald man aber in exotische Regionen kommt, läuft es vielleicht auf Inmarsat (aber nicht nördlich/südlich 60 Grad) oder sonst auf Iridium hinaus. Auch im High-End-Bereich ist "Wachstum" angesagt.