Diskussionsforum
Menü

StiWA: Xtra Teuer


30.07.2005 10:20 - Gestartet von ippel
Die Stiftung Warentest nannte diesen neuen Tarif: "Xtra Teuer". Nachzulesen hier:

http://tinyurl.com/cbgrx

Ippel
Menü
[1] gryphone antwortet auf ippel
30.07.2005 10:33
Benutzer ippel schrieb:
Die Stiftung Warentest nannte diesen neuen Tarif: "Xtra Teuer".

Also in einem von beiden Artikeln (Stiftung Warentest bzw. Teltarif) steckt ein Fehler drin, es ist nämlich einmal von drei und einmal von sechs Monaten Guthabengültigkeit die Rede.
Menü
[1.1] mueller antwortet auf gryphone
30.07.2005 11:33
Benutzer gryphone schrieb:
Benutzer ippel schrieb:
Die Stiftung Warentest nannte diesen neuen Tarif: "Xtra Teuer".

Also in einem von beiden Artikeln (Stiftung Warentest bzw. Teltarif) steckt ein Fehler drin, es ist nämlich einmal von drei und einmal von sechs Monaten Guthabengültigkeit die Rede.

Hallo,

de facto stimmen beide Aussagen.

teltarif schreibt 92 Tage (=3 Monate) Gültigkeit für abgehende Telefonate und SMS, danach ist man für weitere 92 Tage nur noch ankommend erreichbar, kann also de facto ein verbleibendes Restguthaben nicht mehr aktiv verbrauchen. Lädt man allerdings in diesen zweiten 92 Tagen wieder auf, so wird das Restguthaben wieder "lebendig".

Test vereinfacht und spricht in Summe von 6 Monaten, was ebenso stimmig ist.

Beachtet man aber den Fakt, dass man normalerweise ein Handy sowohl für abgehende als auch ankommende Telefonate nutzen will, so ist die Gültigkeit in Realität eigentlich sogar kürzer als die 6 Monate.

Grüße
Martin
Menü
[1.1.1] gryphone antwortet auf mueller
30.07.2005 11:57
Benutzer mueller schrieb:
teltarif schreibt 92 Tage (=3 Monate) Gültigkeit für abgehende Telefonate und SMS, danach ist man für weitere 92 Tage nur noch ankommend erreichbar, kann also de facto ein verbleibendes Restguthaben nicht mehr aktiv verbrauchen. Lädt man allerdings in diesen zweiten 92 Tagen wieder auf, so wird das Restguthaben wieder "lebendig".

Nein, Stiftung Warentest schreibt ausdrücklich:
"Alle sechs Monate werden 15 Euro fällig. Ansonsten verfällt das Guthaben und das Handy ist nur noch für eingehende Anrufe und Nachrichten erreichbar, aber nicht mehr aktiv zu benutzen."

Daraus schliesse ich, daß hier mit sechs Monaten die Phonetime gemeint ist.
Menü
[1.1.1.1] ippel antwortet auf gryphone
30.07.2005 14:01
Tja, wenn T-Mobile mal erklären würde, was PhoneTime und MessageTime sind oder einfach mal einen deutschen Begriff nutzen würde, dann wäre es auch bedeutend einfacher zu wissen, was gemeint ist. Selbst in der Tarifübersicht auf der T-Mobile-Seite werden die Begriffe nicht erklärt. Entweder man will gar keine Klarheit, oder gewisse Schlipsträger in der Managmentzentrale sind schon gar nicht mehr des Deutschen mächtig.

Ippel
Menü
[1.1.1.1.1] koelli antwortet auf ippel
31.07.2005 17:49
Benutzer ippel schrieb:
Tja, wenn T-Mobile mal erklären würde, was PhoneTime und MessageTime sind oder einfach mal einen deutschen Begriff nutzen würde, dann wäre es auch bedeutend einfacher zu wissen, was gemeint ist.

Kann man sich doch auch ohne Erklärungen von T-Mobile herleiten: In der PhoneTime kann man logischerweise telefonieren. In der MessageTime dann nur noch Nachrichten und Anrufe empfangen.

PS: Ich finde diese englischen Begriffe im Prepaid-Bereich, der ja nunmal die Jugend ansprechen soll, keineswegs störend. Vielmehr finde ich es albern, wenn ein englischer Konzern wie Vodafone plötzlich deutsche Tarifnamen einführt: "Vodafone Happy Wochenende" klingt doch bescheuert. Dann lieber kosequent "Happy Weekend".
Menü
[1.1.1.1.1.1] ippel antwortet auf koelli
31.07.2005 18:45
Benutzer koelli schrieb:
Vielmehr finde ich es albern, wenn ein englischer Konzern wie Vodafone plötzlich deutsche Tarifnamen einführt: "Vodafone Happy Wochenende" klingt doch bescheuert. Dann lieber kosequent "Happy Weekend".

Oder einfach "Wochenendtarif", "Freizeittarif", "Faulenzertarif", "Entspannungstarif", "Nebenzeittarif" ... usw... usf.

Und zu D1: Ich arbeite als Übersetzer (Englisch) und weiß natürlich durchaus, wie die Begriffe zu übersetzen sind. Davon weiß ich aber noch lange nicht, was sie bedeuten.

Wie war das vor nicht sehr langer Zeit, als eine Supermarktkette "Body Bags" anbot. "Rucksack" war der Kette nicht englisch genug. Die darauf aufkommende laute Schadenfreude hätte das Unternehmen nicht besser treffen können.

Ippel
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] koelli antwortet auf ippel
31.07.2005 19:07
Benutzer ippel schrieb:
Wie war das vor nicht sehr langer Zeit, als eine Supermarktkette "Body Bags" anbot. "Rucksack" war der Kette nicht englisch genug. Die darauf aufkommende laute Schadenfreude hätte das Unternehmen nicht besser treffen können.

Ippel

OK, aber manche englischen Ausdrücke klingen einfach besser als die deutsche Übersetzung: "Sickness Bag" ist schon vornehmer als "Kotztüte" ;-)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] Mariposa antwortet auf koelli
31.07.2005 19:45
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer ippel schrieb:
Wie war das vor nicht sehr langer Zeit, als eine Supermarktkette 'Body Bags' anbot. 'Rucksack' war der Kette nicht englisch genug. Die darauf aufkommende laute Schadenfreude hätte das Unternehmen nicht besser treffen können.

Ippel

OK, aber manche englischen Ausdrücke klingen einfach besser als die deutsche Übersetzung: 'Sickness Bag' ist schon vornehmer als 'Kotztüte' ;-)

Guck doch einfach mal 'body bag' im Wörterbuch nach ;o)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] koelli antwortet auf Mariposa
31.07.2005 19:52
Benutzer Mariposa schrieb:
Guck doch einfach mal 'body bag' im Wörterbuch nach ;o)

Kannst du´s mir nicht schnell verraten? Oder ist es nicht jugendfrei ;-)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Mariposa antwortet auf koelli
31.07.2005 20:00
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Mariposa schrieb:
Guck doch einfach mal 'body bag' im Wörterbuch nach ;o)

Kannst du´s mir nicht schnell verraten? Oder ist es nicht jugendfrei ;-)

http://www.seaservices.com/t/

Nur der Inhalt fehlt noch ;o)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] koelli antwortet auf Mariposa
31.07.2005 20:03
Benutzer Mariposa schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Mariposa schrieb:
Guck doch einfach mal 'body bag' im Wörterbuch nach ;o)

Kannst du´s mir nicht schnell verraten? Oder ist es nicht jugendfrei ;-)

http://www.seaservices.com/t/

Nur der Inhalt fehlt noch ;o)

Auweija, echt makaber ;-)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Mariposa antwortet auf koelli
31.07.2005 20:12
Benutzer koelli schrieb:
Auweija, echt makaber ;-)

Auf SWR3 gibt es den "Hitman" (eigentlich Auftragskiller), das Auto Pajero (Wi**ser) ist in Südamerika der Brüller, usw.
Kommt häufiger vor als man denkt.

Wer gut Englisch kann, wird an www.engrish.com auch seinen Spaß haben, aber das ist jetzt completely off topic.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2] ippel antwortet auf koelli
31.07.2005 20:53
Benutzer koelli schrieb:
OK, aber manche englischen Ausdrücke klingen einfach besser als die deutsche Übersetzung: "Sickness Bag" ist schon vornehmer als "Kotztüte" ;-)

Klar. Man muß auch nicht für alles zwanghaft einen deutschen Begriff suchen. Aber dort wo es einen gleichwertigen deutschen Begriff gibt (geben kann), sollte man ihn auch benutzen. Und etwas Phanatsie ist doch nicht so schwierig, oder? Da findet sich doch sicher ein angenehmer deutscher Begriff für die Kotztüte.

Ippel
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.1] REMchen antwortet auf ippel
31.07.2005 23:16
Benutzer ippel schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
OK, aber manche englischen Ausdrücke klingen einfach besser als die deutsche Übersetzung: "Sickness Bag" ist schon vornehmer als "Kotztüte" ;-)

Klar. Man muß auch nicht für alles zwanghaft einen deutschen Begriff suchen. Aber dort wo es einen gleichwertigen deutschen Begriff gibt (geben kann), sollte man ihn auch benutzen. Und etwas Phanatsie ist doch nicht so schwierig, oder? Da findet sich doch sicher ein angenehmer deutscher Begriff für die Kotztüte.

Sprichst Du denn dann von Mobiltelefon und Kurzmitteilung? Sind beides gleichwertige deutsche Begriffe.

Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] ippel antwortet auf REMchen
01.08.2005 00:55
Benutzer REMchen schrieb:
Sprichst Du denn dann von Mobiltelefon und Kurzmitteilung?

Mobiltelefon hat fünf Silben, Handy zwei. Mobiltelefon ist also zweieinhalbmal so lang, wie Handy. Da mag ich an der Gleichwertigkeit zweifeln. Kurzmitteilung sage ich mündlich durchaus häufig. Schriftlich liegt der Gebrauch von SMS wohl auf der Hand.

Ippel
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] Tomek_19 antwortet auf ippel
01.08.2005 08:51
Die PhoneTime Ihrer XtraCard beginnt mit der Freischaltung und gilt ein Jahr, d.h. Sie haben ganze 12 Monate Zeit, Ihr Startguthaben abzutelefonieren. Nach der PhoneTime beginnt die MessageTime. Während dieser folgenden 92 Tage sind Sie weiterhin per Anruf erreichbar, können Sie weiterhin Mitteilungen SMS und MMS empfangen und - sofern Ihr Xtra-Konto über entsprechendes Guthaben verfügt - auch versenden.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.1.2] Antinoos antwortet auf REMchen
01.08.2005 10:04
Benutzer REMchen schrieb:

Sprichst Du denn dann von Mobiltelefon

a) "Handy" ist ein DEUTSCHES Wort! Beim Zeus, lernt das doch endlich mal begreifen! ;-)

b) Und dann heißt es *richtig Deutsch* sicher: "Drahtloser, beweglicher Landfernsprechapparat mit verschiedenen Zusatzfunktionen".
"Mobiltelefon" ist doch
ba) untoitsch ("mobil" und "telefon" - alles "welsche" Begriffe)
bb) und dann nur eine Übersetzung von "cell phone" oder des italienischen "telefonino"...
;-)

-Antinoos
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.3] REMchen antwortet auf koelli
31.07.2005 23:15
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer ippel schrieb:
Wie war das vor nicht sehr langer Zeit, als eine Supermarktkette "Body Bags" anbot. "Rucksack" war der Kette nicht englisch genug. Die darauf aufkommende laute Schadenfreude hätte das Unternehmen nicht besser treffen können.

Ippel

OK, aber manche englischen Ausdrücke klingen einfach besser als die deutsche Übersetzung: "Sickness Bag" ist schon vornehmer als "Kotztüte" ;-)

Und was klingt an dem deutschen Wort "Handy" (welches man ja konsequenterweise eigentlich "Händie" schreiben müsste) besser als am englischen Mobile Phone? Ein "handy man" ist übrigens ein Gelegenheitsarbeiter...
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.3.1] ippel antwortet auf REMchen
01.08.2005 00:52
Benutzer REMchen schrieb:
Und was klingt an dem deutschen Wort "Handy" (welches man ja konsequenterweise eigentlich "Händie" schreiben müsste) besser als am englischen Mobile Phone?

Oder kürzer, weil amerikanisch: cell phone.

Ein "handy man" ist übrigens ein Gelegenheitsarbeiter...

Also ein Handlanger - zu deutsch.

Ippel