Diskussionsforum
Menü

Nicht schlecht die Zahl, aber ...


11.08.2005 17:08 - Gestartet von Dyphelius
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben. Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?
Gruß,
Dyphelius
Menü
[1] f3XX antwortet auf Dyphelius
11.08.2005 17:21
Bei den Aktionen die O2 in den letzten Monaten gebracht hat wird O2 immer vierter und damit kleinster Mobilfunkprovider in Deutschland bleiben.

sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben. Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?
Gruß,
Dyphelius
Menü
[1.1] seba antwortet auf f3XX
11.08.2005 17:33
Das sehe ich genauso. Bin zwar immer noch o2 Kunde (vor 3 Jahren mit Rufnummer von E+ gewechselt), doch ärgert es mich, daß o2 bei SIMYO nicht gleichziehen will (oder kann?). Dieser 30 EUR-Monat-Auflade-Klops kann es ja nicht sein.
Menü
[2] Schilddruese antwortet auf Dyphelius
11.08.2005 17:42
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben. Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?
Gruß,
Dyphelius

genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik :-))
Menü
[2.1] paulilausi antwortet auf Schilddruese
11.08.2005 17:50
Benutzer Schilddruese schrieb:
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben.
Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?
Gruß,
Dyphelius

genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik :-))

Was hat o2 gemacht in den letzten Jahren? Da gab es Loopkarten mit 5€ im Monat mal 24!Nicht nur da.Auch bei Genion.
Nur o2 hat den Fehler gemacht und sich auf Genion ausgeruht.Jetzt wirds ´nur noch richtig schlecht.
Menü
[2.1.1] Martin Kissel antwortet auf paulilausi
11.08.2005 20:49
Benutzer paulilausi schrieb:
genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik
Was hat o2 gemacht in den letzten Jahren? Da gab es Loopkarten mit 5€ im Monat mal 24!Nicht nur da.Auch bei Genion. Nur o2 hat den Fehler gemacht und sich auf Genion ausgeruht.Jetzt wirds ´nur noch richtig schlecht.

Loopkarten mit 5 Euro monatliches Guthaben gab es nur in Verbindung mit einem Simlock-Handy und auch da nur bei den Paketen über 100 Euro.

Da ist schon noch ein Unterschied zum Karte verschenken.
Menü
[2.1.1.1] paulilausi antwortet auf Martin Kissel
11.08.2005 20:57
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer paulilausi schrieb:
genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik
Was hat o2 gemacht in den letzten Jahren? Da gab es Loopkarten mit 5€ im Monat mal 24!Nicht nur da.Auch bei Genion.
Nur o2 hat den Fehler gemacht und sich auf Genion ausgeruht.Jetzt wirds ´nur noch richtig schlecht.

Loopkarten mit 5 Euro monatliches Guthaben gab es nur in Verbindung mit einem Simlock-Handy und auch da nur bei den Paketen über 100 Euro.

Da ist schon noch ein Unterschied zum Karte verschenken.

Mal abegesehen von ebay*g* Das aber ist o2 ja egal.JederKunde zählt.
Menü
[2.1.1.1.1] Martin Kissel antwortet auf paulilausi
11.08.2005 20:59
Benutzer paulilausi schrieb:
Loopkarten mit 5 Euro monatliches Guthaben gab es nur in Verbindung mit einem Simlock-Handy und auch da nur bei den Paketen über 100 Euro.
Da ist schon noch ein Unterschied zum Karte verschenken.
Mal abegesehen von ebay*g* Das aber ist o2 ja egal.JederKunde zählt.

Was sollte o2 denn da machen deiner Meinung nach?
Menü
[2.2] Martin Kissel antwortet auf Schilddruese
11.08.2005 20:47
Benutzer Schilddruese schrieb:
genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik :-))

Schau dir mal die Neukundenzahlen des vergangenen Quartals von T-Mobile an: 623.000

Verglichen mit den Vorquartalen:
1. Quartal 2005: 89.000
4. Quartal 2004: 71.000
3. Quartal 2004: 322.000
2. Quartal 2004: 378.000
1. Quartal 2004: 376.000

Man sieht deutlich, wo die Subventionen (vor allem bei Vertragsverlängerungen) zurückgefahren wurden. Und auf einmal hat der Laden im Quartal doppelt so viele Neukunden wie früher?

Im 2. Quartal hat T-Mobile Xtra-Karten verschenkt. Online die Adresse eingeben und schon kam eine Lieferung mit einer kostenlosen Xtra-Karte mit 10 Euro Guthaben.
Menü
[2.2.1] Wiewaldi antwortet auf Martin Kissel
11.08.2005 21:07
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Schilddruese schrieb:
genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik :-))

Schau dir mal die Neukundenzahlen des vergangenen Quartals von T-Mobile an: 623.000

Verglichen mit den Vorquartalen:
1. Quartal 2005: 89.000
4. Quartal 2004: 71.000
3. Quartal 2004: 322.000
2. Quartal 2004: 378.000
1. Quartal 2004: 376.000

Man sieht deutlich, wo die Subventionen (vor allem bei Vertragsverlängerungen) zurückgefahren wurden. Und auf einmal hat der Laden im Quartal doppelt so viele Neukunden wie früher?

Im 2. Quartal hat T-Mobile Xtra-Karten verschenkt. Online die Adresse eingeben und schon kam eine Lieferung mit einer kostenlosen Xtra-Karte mit 10 Euro Guthaben.

Dann haben die ja (vorsichtig geschätzt) ne halbe Mio. Xtra-Karten "verschenkt" nur um die Kundenzahlen nach oben zu drücken!

Najja, hab auch 4, aber überzeugt hat mich der Laden noch nie.
Menü
[2.2.2] Bodenseemann antwortet auf Martin Kissel
11.08.2005 23:31
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Schilddruese schrieb:
genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik :-))

Schau dir mal die Neukundenzahlen des vergangenen Quartals von T-Mobile an: 623.000

Verglichen mit den Vorquartalen:
1. Quartal 2005: 89.000
4. Quartal 2004: 71.000
3. Quartal 2004: 322.000
2. Quartal 2004: 378.000
1. Quartal 2004: 376.000

Man sieht deutlich, wo die Subventionen (vor allem bei Vertragsverlängerungen) zurückgefahren wurden. Und auf einmal hat der Laden im Quartal doppelt so viele Neukunden wie früher?


Vieleicht wegen:

- günstiger Relax-Tarife für Studenten?
- oder Abschaffung des Handy-Kaufzwangs mit Ratenzahlung über 24 Monate in Form der eco-Tarife???


Im 2. Quartal hat T-Mobile Xtra-Karten verschenkt. Online die Adresse eingeben und schon kam eine Lieferung mit einer kostenlosen Xtra-Karte mit 10 Euro Guthaben.

70% der Neukunden haben aber lt.Halbjahresbericht einen Postpaid-Vertrag abgeschlossen. Wenn Sich die Leute diese auch "schenken" lassen haben, dann Hut ab vor der Genjalität der Vertriebler bei T-mobile.
Menü
[2.2.2.1] Bodenseemann antwortet auf Bodenseemann
12.08.2005 00:15
Benutzer Bodenseemann schrieb:
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer Schilddruese schrieb:
genau, die eplus leute haben prepaid karten verschenkt. alleine bei uns in der familie liegen 3 oder 4 free and easy karten leer herum bzw. wurden weggeworfen. sind aber noch bis april oder mai 2006 gültig und daher auch in der kundenstatistik :-))

Schau dir mal die Neukundenzahlen des vergangenen Quartals von
T-Mobile an: 623.000

Verglichen mit den Vorquartalen:
1. Quartal 2005: 89.000
4. Quartal 2004: 71.000
3. Quartal 2004: 322.000
2. Quartal 2004: 378.000
1. Quartal 2004: 376.000

Man sieht deutlich, wo die Subventionen (vor allem bei Vertragsverlängerungen) zurückgefahren wurden. Und auf einmal hat der Laden im Quartal doppelt so viele Neukunden wie früher?


Vieleicht wegen:

- günstiger Relax-Tarife für Studenten?
- oder Abschaffung des Handy-Kaufzwangs mit Ratenzahlung über 24 Monate in Form der eco-Tarife???


Im 2. Quartal hat T-Mobile Xtra-Karten verschenkt. Online die Adresse eingeben und schon kam eine Lieferung mit einer kostenlosen Xtra-Karte mit 10 Euro Guthaben.

70% der Neukunden haben aber lt.Halbjahresbericht einen Postpaid-Vertrag abgeschlossen. Wenn Sich die Leute diese auch "schenken" lassen haben, dann Hut ab vor der Genjalität der Vertriebler bei T-mobile.

Hier nochmals Fakten statt Annahmen:

"Der Zuwachs in den Relax-Tarifen von
rund 325 000 Kunden..." (Quelle: Halbjahresbericht)

BM
Menü
[2.2.3] handytim antwortet auf Martin Kissel
12.08.2005 08:31
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Im 2. Quartal hat T-Mobile Xtra-Karten verschenkt. Online die Adresse eingeben und schon kam eine Lieferung mit einer kostenlosen Xtra-Karte mit 10 Euro Guthaben.

Auch Vodafone hat Prepaids verschenkt, einige Händler haben in den letzten Wochen CallYas verschenkt und "hinausgeworfen". Schon komisch, sagten nicht alle auf der CeBIT, dass die Kundenzahlen nun egal sind und nur der Umsatz zählt? :-)

Ciao
Tim
Menü
[3] paulilausi antwortet auf Dyphelius
11.08.2005 17:44
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben. Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?


Das machen alle Anbieter so.Also auch o2!
Gruß,
Dyphelius
Menü
[4] Handyhasser antwortet auf Dyphelius
11.08.2005 17:47
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben. Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?
Gruß,
Dyphelius

Stimmt...wenn man sieht , das o2 die "Teilzeit-Flat" von 7 mal 4 Stunden abgeschafft hat, weil sie (das Unternehmen) zu viel kostete, ist fraglich, wie lange eplus die Sache durchhält, wenn die Leute das über lange Zeit ausnutzen.
Viel Umsatz ist nicht gleich viel Gewinn....
Menü
[4.1] hilden antwortet auf Handyhasser
11.08.2005 21:38
Lag eventuell am T-Mobile Roaming mal zwei..(Anrufer und Angerufener im T-mobile Netz eingebucht!) bzw. an den Uploopern! Bei eplus beides kein Thema..
Menü
[5] koelli antwortet auf Dyphelius
11.08.2005 21:55
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben. Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung.

Warum sollte man denn seine simyo-Karte verfallen lassen? Ist doch nichts auszusetzen am Preis-Leistungsverhältnis. Es sei denn, in einem Jahr bietet die Konkurrenz 9 Cent/Min an und simyo hat bis dahin nicht nachgezogen.
Menü
[5.1] Meinung antwortet auf koelli
11.08.2005 22:21
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben.
Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung.

Warum sollte man denn seine simyo-Karte verfallen lassen? Ist doch nichts auszusetzen am Preis-Leistungsverhältnis. Es sei denn, in einem Jahr bietet die Konkurrenz 9 Cent/Min an und simyo hat bis dahin nicht nachgezogen.



Seht hier doch mal:

www.deutschlandrechnetnach.de
Menü
[5.1.1] Bodenseemann antwortet auf Meinung
11.08.2005 23:48
Benutzer Meinung schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben.
Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung.

Warum sollte man denn seine simyo-Karte verfallen lassen?
Ist doch nichts auszusetzen am Preis-Leistungsverhältnis. Es sei denn, in einem Jahr bietet die Konkurrenz 9 Cent/Min an und simyo hat bis dahin nicht nachgezogen.



Seht hier doch mal:

www.deutschlandrechnetnach.de

Die Werbeseite ist witzig. Am besten gefällt mir folgender Passus:

"Nehmen Sie nochmals die Mobilfunkrechners Ihres derzeitigen Anbieters. Ziehen sie einfach vom Gesammtbetrag dieser Rechnung die Kosten für Auslandsgespräche, etc. ab ..."

und dann lassen die einfach weg: "... weil wir da nämlich teurer sind."
Menü
[5.1.2] Beschder antwortet auf Meinung
12.08.2005 12:54
deutschlandrechnetnach.de hat einen fehler. mein vertrag spart gegenüber simyo 19.-€. ich kann aber kein MINUS eingeben.

gruss
d
Menü
[5.1.2.1] Bodenseemann antwortet auf Beschder
12.08.2005 17:49
Benutzer Beschder schrieb:
deutschlandrechnetnach.de hat einen fehler. mein vertrag spart gegenüber simyo 19.-€. ich kann aber kein MINUS eingeben.

gruss
d

Ging mir auch so!
Konnte keine -1,20 Euro, die ich mit meiner Simply-Card gespart habe eingeben.
Menü
[5.2] Bodenseemann antwortet auf koelli
11.08.2005 23:55
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben.
Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung.

Warum sollte man denn seine simyo-Karte verfallen lassen? Ist doch nichts auszusetzen am Preis-Leistungsverhältnis. Es sei denn, in einem Jahr bietet die Konkurrenz 9 Cent/Min an und simyo hat bis dahin nicht nachgezogen.

Weil der ein oder andere vieleicht merkt, daß bei Ihm zu Hause oder bei der Arbeit das Netz schlecht ist?
Weil es bereits heute andere billige Angebote gibt?
Weil zu Simyo (wie zu E-Plus allgemein) die Preissensibleren Kunden gegangen sind, die bei geringer Ersparniss wieder weiter wechseln?
Weil irgendwer vieleicht keine Mobilbox mag?
Weil vieleicht auch der ein oder andere nicht so umständlich aufladen will?
Weil manch ein E-Plus Fan und Simyo-Kunde jetzt vieleicht zu Base geht?
Weil das alte Handy, das man für Simyo benutzt hat kaputt gegangen ist und man wieder eins für 1 € will?

Gründe gibt es Masse. Wie hoch die Churn rate wird, wird sich zeigen.

BM
Menü
[6] Albi aus Kiel antwortet auf Dyphelius
12.08.2005 07:16
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben. Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?
Gruß,
Dyphelius

Hallo Dyphelius,

kannst Du mir bitte mal erklären, was "imho" und "ARPUs" bedeuten. So verstehe ich Deinen Artikel nur teilweise.

Danke und Gruß
Albi
Menü
[6.1] mcfree antwortet auf Albi aus Kiel
12.08.2005 08:42
Benutzer Albi aus Kiel schrieb:
Benutzer Dyphelius schrieb:
sie wird imho wenig zu einer Steigerung des ARPUs beitragen und lediglich die Kundenzahlen für einige Zeit in die Höhe treiben.
Schauen und vergleichen wir mal, wenn die ersten SIMYO-Karten nach ca. einem Jahr wieder abgeschalten werden aufgrund von Nichtnutzung. Meiner Meinung nach versucht E-Plus lediglich die Zahlen künstlich zu pushen, um den Vorsprung zu O2 hoch zu halten. Doch bringt es das auf Dauer ?
Gruß,
Dyphelius

Hallo Dyphelius,

kannst Du mir bitte mal erklären, was "imho" und "ARPUs" bedeuten. So verstehe ich Deinen Artikel nur teilweise.

Danke und Gruß
Albi

Guten Morgen!

Ich mach dat mal, weil ich mich hier gerade rumtreibe. WIKI hilft da gerne weiter....;-)

IMHO: In My Humble Opinion
Meiner unmaßgeblichen/bescheidenen Meinung nach (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Abk%C3%B­Crzungen_%­28Netzjargon%29#I)


ARPU (average revenue per user: durchschnittlicher Umsatz pro Kunde) wird vorwiegend in der Mobilfunkbranche verwendet, um so den Umsatz, den ein Kunde in einem bestimmten Zeitraum (meist pro Monat, Quartal oder Jahr) erzeugt, zu beschreiben.

Tendenziell kann man sagen:
Kunden mit Laufzeitvertrag erzeugen einen höheren ARPU als Kunden mit Prepaid-Karte

Am Anfang der Markterschließung kann ein Mobilfunkanbieter auf Grund des Snobeffektes und der erreichten Zielgruppe einen sehr hohen ARPU erreichen. Muss der Anbieter mit dem Ziel der Markterschließung auch andere Kundengruppen, etwa mit geringerer Kaufkraft, akquirieren, "verwässert" sich der durchschnittliche RPU und sinkt (http://de.wikipedia.org/wiki/ARPU).

gruß und schönen tach noch.....
Menü
[6.1.1] Nato antwortet auf mcfree
12.08.2005 12:21
POS sind dann wohl Points of Service oder ?

Gruß Nato
Menü
[6.1.1.1] handytim antwortet auf Nato
12.08.2005 12:33
Benutzer Nato schrieb:
POS sind dann wohl Points of Service oder ?

Kann auch Partner-Online-System sein.

Ciao
Tim