Diskussionsforum
Menü

Wann Regulierung spürbar?


30.08.2006 15:47 - Gestartet von DSLonly
Wird man die Zeit beziffern können, wann diese regulierung zu neuen ICs führen wird und wann sie zur Anwendung kommen?
Diese Bürokratie geht mir auf die Nerven, 10 Wochen sollen die Zeit haben um neue Preise vorzulegen, danach wird die BNA auch noch 10 Wochen zur Prüfung brauchen und vielleicht die Preise verneinen und denen wieder 10 Wochen Zeit geben, um neue ICpreisvorschläge abzugeben und wenn ich ein NB wäre würde ich auch bis zum letzten Tag warten und erst dann abgeben, kann man ja noch gut zu den aktuellen ICpreisen abzocken.
Also wird es noch etwas mit den neuen ICs und zwar noch dieses Jahr oder müssen wir bis nächstes Jahr warten bis wir Preise unter 10 Cents haben im Discounterbereich?
Ich lach mich immer noch schlapp, diejenigen die sich verpflichten 24 Monate Grundgebühr zu zahlen, werden sowas von bestraft, ist schon lustig, subvention hin oder her, am Ende lacht der Discountkunde, der keine Datendienste braucht(zu teuer, schlechte 100 KB taktungen, weil sonst email zu billig wird und SMS brach liegen könnte usw.)
gruß dslonly
Menü
[1] tcsmoers antwortet auf DSLonly
30.08.2006 15:54
Benutzer DSLonly schrieb:
Wird man die Zeit beziffern können, wann diese regulierung zu neuen ICs führen wird und wann sie zur Anwendung kommen? Diese Bürokratie geht mir auf die Nerven, 10 Wochen sollen die Zeit haben um neue Preise vorzulegen, danach wird die BNA auch noch 10 Wochen zur Prüfung brauchen und vielleicht die Preise verneinen und denen wieder 10 Wochen Zeit geben, um neue ICpreisvorschläge abzugeben und wenn ich ein NB wäre würde ich auch bis zum letzten Tag warten und erst dann abgeben, kann man ja noch gut zu den aktuellen ICpreisen abzocken. Also wird es noch etwas mit den neuen ICs und zwar noch dieses Jahr oder müssen wir bis nächstes Jahr warten bis wir Preise unter 10 Cents haben im Discounterbereich? Ich lach mich immer noch schlapp, diejenigen die sich verpflichten 24 Monate Grundgebühr zu zahlen, werden sowas von bestraft, ist schon lustig, subvention hin oder her, am Ende lacht der Discountkunde, der keine Datendienste braucht(zu teuer, schlechte 100 KB taktungen, weil sonst email zu billig wird und SMS brach liegen könnte usw.)
gruß dslonly

Jeder Tag spült Geld in die Kassen. Die werden alles zeitlichen Limits ausreizen und dann noch vor Gericht ziehen.

Sowas hat uns doch schon Siemens vor Jahren gezeigt, wie es geht. Man gibt einfach keine Steuererklärung ab und wartet die Schätzung ab. Dann legt man gegen die Schätzung Rechtsmittel ein und wartet und wartet und wartet.

peso
Menü
[2] fruli antwortet auf DSLonly
30.08.2006 18:21
Hi,

Benutzer DSLonly schrieb:
Wird man die Zeit beziffern können, wann diese regulierung zu neuen ICs führen wird und wann sie zur Anwendung kommen? Diese Bürokratie geht mir auf die Nerven, 10 Wochen sollen die Zeit haben um neue Preise vorzulegen, danach wird die BNA auch noch 10 Wochen zur Prüfung brauchen und vielleicht die Preise verneinen und denen wieder 10 Wochen Zeit geben, um neue ICpreisvorschläge abzugeben und wenn ich ein NB wäre würde ich auch bis zum letzten Tag warten und erst dann abgeben, kann man ja noch gut zu den aktuellen ICpreisen abzocken. Also wird es noch etwas mit den neuen ICs und zwar noch dieses Jahr oder müssen wir bis nächstes Jahr warten bis wir Preise unter 10 Cents haben im Discounterbereich?

Durchaus möglich. Diese deutschen Verfahrenszeiten sind einmalig in der gesamten EU. Hierzulande werden Vorleistungen innerhalb von 3-4 Jahren reguliert, die im Ausland innerhalb Wochen reguliert werden: neben Mobilfunk-Terminierung auch Carrier Selection im Ortsnetz, Bitstream, Line-Sharing - und all diese Monster-Verschleppungen der hiesigen Regulierung bis die EU ultimativ eingreift, sind stets zum Wohle des Gewinnscheffelns der etablierten Betreiber und zum Schaden der Verbraucher - na ja, kein Wunder, wenn der Staat auch heute immer noch über 30% Anteile am Ex-Monopolisten hält und sein Hauptaugenmerk bei der Regulierung darauf richtet, den Wert seines Aktienpakets hoch zu halten bzw. Dividende zu kassieren.

So long.
fruli
Menü
[2.1] DSLonly antwortet auf fruli
30.08.2006 18:34
Benutzer fruli schrieb:
na ja, kein Wunder, wenn der Staat auch heute
immer noch über 30% Anteile am Ex-Monopolisten hält und sein Hauptaugenmerk bei der Regulierung darauf richtet, den Wert seines Aktienpakets hoch zu halten bzw. Dividende zu kassieren.

So long.
fruli
Das Problem dürfte sein, dass diese Dividenden höchstwahrscheinlich die einzigen Einnahmen sein dürften, die der Staat von den Großkonzernen im allegemeinen auf freiwilliger Basis sieht und bekommt, wenn da irgendwelcher Steuern eingenommen werden sollen, drohen die doch sofort mit Schließung und verlagerung der Fabriken usw., aber das ist ein anderes Thema.
Ich habe mich so gefreut, als die Bundesnetzagentur eine regulierung verkündete, doch man muss sich damit abfinden, dass diese Regulierung auch typisch deutsch verlaufen wird, nämlich sehr bürokratisch und somit langwierig, verdammtes Deutschland würde dann meine Resumee lauten, mal wieder TYYYYYPISCH deutsch das ganze.
gruß dslonly
Menü
[2.1.1] Ed antwortet auf DSLonly
31.08.2006 11:49
Benutzer DSLonly schrieb:
Ich habe mich so gefreut, als die Bundesnetzagentur eine regulierung verkündete, doch man muss sich damit abfinden, dass

Na viellecht denkst du da mal anders darüber wenn jemand dein Arbeitsfeld reguliert. Regulierung ist immer gut wenn andere eine reingewürgt bekommen.


diese Regulierung auch typisch deutsch verlaufen wird, nämlich sehr bürokratisch und somit langwierig, verdammtes Deutschland würde dann meine Resumee lauten, mal wieder TYYYYYPISCH deutsch das ganze.

Das ist in anderen Ländern nicht unbedingt besser, meist ist es nur eine fromme Hoffnung das es wonaders alles besser sein muß wil es ja scheinbar nicht shclimmer geht. In vielen Ländern geht z.B. eine Baugenehmigung schneller, aber auch nur wenn du ein paar Scheine im Antrag "vergisst", wenn nicht darfst du jeden Schei.. nachreichen bis du freiwillig mal ein paar Scheine rüberreichst.
Das halte ich aber nicht für erstrebenswert.

Grüße

Ed
gruß dslonly
Menü
[2.2] Ed antwortet auf fruli
31.08.2006 11:59
Benutzer fruli schrieb:
Benutzer DSLonly schrieb:
Wird man die Zeit beziffern können, wann diese regulierung zu neuen ICs führen wird und wann sie zur Anwendung kommen? Diese Bürokratie geht mir auf die Nerven, 10 Wochen sollen die Zeit haben um neue Preise vorzulegen, danach wird die BNA

Da stand etwas von zeitnah, also haben die Unternehmen scheinbar keine 10 Wochen Zeit.

auch noch 10 Wochen zur Prüfung brauchen und vielleicht die Preise verneinen und denen wieder 10 Wochen Zeit geben, um neue ICpreisvorschläge abzugeben

Die Behörde kann auch schneller entscheiden. Und dann wird sie wohl einen Preis festlegen und keine neuen Angebote abwarten, sonst hätte das ganze keinen Sinn und würde endlos weitergehen.
Alledrings ist das keine Entscheidung die man mal eben auswürfelt, da müssen die Unternehmen Zahlen abliefern, die müssen geprüft werden. Und die Zahlen sind "etwas" mehr als deine Einkommensteuererklärung oder deine Benzinverbrauchsexeltabell des letzten Jahres..

und wenn ich ein NB wäre würde
ich auch bis zum letzten Tag warten und erst dann abgeben, kann man ja noch gut zu den aktuellen ICpreisen abzocken.

Aber du bist natürlich vorbildlich und gibst deine Steuererklärung, von der du weisst das du nachzahlen musst, so früh wie möglich ab...

Also wird es noch etwas mit den neuen ICs und zwar noch dieses Jahr oder müssen wir bis nächstes Jahr warten bis wir Preise unter 10 Cents haben im Discounterbereich?

Das hängt auch von den Discountern ab, auch die werden sich überlegen was besser ist, die jetzigen Kundenzahlen mit dann hohem Gewinn oder ei paar Kunden gewonnen und dafür geringe Margen. Außerdem: wenn jeder mitzieht gewinnt man keine neuen Kunden.

Durchaus möglich. Diese deutschen Verfahrenszeiten sind einmalig in der gesamten EU. Hierzulande werden Vorleistungen innerhalb von 3-4 Jahren reguliert, die im Ausland innerhalb Wochen reguliert werden: neben Mobilfunk-Terminierung auch Carrier Selection im Ortsnetz, Bitstream, Line-Sharing - und all diese Monster-Verschleppungen der hiesigen Regulierung bis die EU ultimativ eingreift, sind stets zum Wohle des Gewinnscheffelns der etablierten Betreiber und zum Schaden der Verbraucher - na ja, kein Wunder, wenn der Staat auch heute immer noch über 30% Anteile am Ex-Monopolisten hält und sein Hauptaugenmerk bei der Regulierung darauf richtet, den Wert seines Aktienpakets hoch zu halten bzw. Dividende zu kassieren.

Nur so als Hinweis am Rande: Du bist Teil dieses Staates, hast also auch ein Interesse das die Aktien nicht fallen. Wir verscherbeln unser ganzes Tafelsilber und das oft weit unter Wert. Natürlihc kann man sagen "mir dioch egal, Hautpsache billig teleonieren" nur wird der Finanzminister siene Löcher dann z.B. über eine höhere Mehrwertsteuer stopfen.

Grüße

Ed
Menü
[2.2.1] DSLonly antwortet auf Ed
31.08.2006 13:33
Benutzer Ed schrieb:

Nur so als Hinweis am Rande: Du bist Teil dieses Staates, hast also auch ein Interesse das die Aktien nicht fallen. Wir verscherbeln unser ganzes Tafelsilber und das oft weit unter Wert. Natürlihc kann man sagen "mir dioch egal, Hautpsache billig teleonieren" nur wird der Finanzminister siene Löcher dann z.B. über eine höhere Mehrwertsteuer stopfen.

Grüße

Ed
Richtig, ich bin teil dieses Staates, was aber sollte mich dazu bewegen auf irgendeine Form Mitleid mit einem Großkonzern zu haben, wenn etwas reguliert wird, dann nicht, weils einfach so cool ist oder weil die Frauen, der zu regulierenden Firmen einfach dicke Brüste haben.
Sondern man weiss, das diese Firmen ABZOCKEN, ja richtig du arbeitest bei einem unseriösen, hey findest du das in Ordnung? Du bist doch ein Teil von uns, wir sind Deutschland:-D?
Desweiteren 79 Cents zahlt man noch in einigen Verträgen und Prepaidangeboten und bei Providern wie debitel sogar 99 Cents in der Hauptzeit, der IC liegt bei unter 15 Cents, wieviele Branchen kennst du, wo man diese Marge hat?
Tmobile macht hohe Gewinne, nichts anderes verkünden teltarifnachrichten, sieh dir mal Österreich an, der IC liegt dort zum neuesten Anbieter bei über 20 Cents und die Discountanbieter bieten Telefonie zu 5-7 Cents an und den Anbietern geht es bestens.
Abzocken tuen die österreichischen Anbieter nur noch Deutsche, weil die es gewohnt sind von zuhause, es wird Zeit, dass dies geändert wird.
Die anbieter sollen endlich lernen, dass sie Massendienstleistung anbieten und keine Premiumdienstleistung, was ist bitte an Mobilfunk Premium?
gruß dslonly