Diskussionsforum
Menü

Langsam, langsam


16.06.2008 13:53 - Gestartet von handytim
So langsam sollte sich Frau Reding etwas bremsen.

Dass Roaming innerhalb der EU billiger wurde ist ja schön und gut, allerdings langen die Netzbetreiber nun bei anderen Roaming-Gesprächen, nämlich in Nicht-EU-Ländern umso heftiger zu.

Dass Handynutzer in Europa eventuell für ankommende Anrufe bezahlen müssen halte ich allerdings für ein Unding. In anderen Ländern/Kontinenten schielt man neidisch auf die europäische Lösung mit teureren Tarifen zu Mobilfunknetzen und kostenfreiem "Incoming" für den Handynutzer.

Wenn nämlich ein Gespräch zu einem Handy kaum mehr kostet als ein Festnetzgespräch, werden die Spam- und Werbeanrufe weiter zunehmen und dann sogar richtig nervig, da man dafür sogar selbst auch noch bezahlen muss.

Dann doch lieber etwas höherer Interconnect zu den Mobilfunknetzen. Bleibt ja noch sehr viel Raum zwischen Festnetzniveau und derzeitigem Stand.
Menü
[1] mobilfalke antwortet auf handytim
16.06.2008 14:03
Benutzer handytim schrieb:
>

Wenn nämlich ein Gespräch zu einem Handy kaum mehr kostet als ein Festnetzgespräch, werden die Spam- und Werbeanrufe weiter zunehmen und dann sogar richtig nervig, da man dafür sogar selbst auch noch bezahlen muss.

Ich nutze seit gut 10 Jahren den Mobilfunk.Aber einen Spam/Werbeanruf habe ich bis heute noch nicht bekommen.Weder von meinem Mobilfunkanbieter,noch von anderen Firmen.

>
Menü
[1.1] Acroder antwortet auf mobilfalke
16.06.2008 14:08
Benutzer mobilfalke schrieb:
Ich nutze seit gut 10 Jahren den Mobilfunk.Aber einen Spam/Werbeanruf habe ich bis heute noch nicht bekommen.Weder von meinem Mobilfunkanbieter,noch von anderen Firmen.

Dann haste aber SEHR viel Glück. Werde ja förmlich wöchentlich von solchen Anrufen belästigt und wenn ich dann dafür bezahlen muss, überlege ich wirklich, ob ich ein Handy noch brauche oder nicht. Diese Überlegung ist doch total Kontraproduktiv für Firmen und Verbrauchern