Diskussionsforum
Menü

simyo günstig?


04.08.2005 01:15 - Gestartet von ferrydun
Werte Leser,

die Simyo-Variante, günstig angeblich für Telefonierer, welche fast nur angerufen werden, ist nur günstig für Telefonierer die fast nur dann angerufen werden, wenn es ihnen gelingt innerhalb von zwei Klingelzeichen das Mobiltelefon zu erreichen.

Gelingt dies dem oft Angerufenen nicht, so wird sein Anfruf, statt von ihm, auf Seiten Simyos angenommen.

Der Anrufer des Wenigselbstanrufers hätte nun die Möglichkeit, wenn der Wenigselbstanrufer es so eingerichtet hat, beim Provider Simyo eine Nachricht zu hinterlassen, welche der Wenigselbstanrufer nun mit seinem Simyoaccount abhören kann.
Und dies auf Seiten des Simyowenigselbstanrufers sogar kostenfrei, nicht dagegen auf Seiten des Anrufers des Wenigselbstanrufers.

Wenn der Wenigselbstanrufer nun tätsächlich mit dem Anrufer sprechen möchte, müsste er diesen nun zurückrufen.

Da er aber ein oft angerufener Wenigselbstanrufer ist, muß er das nun, außer er möchte nun zum Mehrselbstanrufer werden, unterlassen.

Nur ist er nun kein oft angerufener Wenigselbstanrufer mehr, sondern ein bemailboxter Anrufnachtrauerer.

luck
ferry
Menü
[1] Merke antwortet auf ferrydun
04.08.2005 09:58
Ja, das Problem gibt es bei Tchibo auch, nach 2 mal klingeln kommt gleich die Mitteilung, der Gesprächspartner ist zurzeit nicht zu erreichen :-(!

MfG Merke!
Menü
[1.1] ferrydun antwortet auf Merke
04.08.2005 11:20
Hi Merke,

Problem gibt es bei Tchibo auch
Ich nehme an, auch Tchibo weist den Käufer nicht daruf hin,
dass bei diesem Vetrag etwas entscheidendes zum Telefon fehlt:

Die Möglichkeit die Gespräche in angemessener Zeit anzunehmen.

Meiner Meinung nach ist es nicht richtig solche Vertäge als
Mobiltelefonieangebote zu bezeichnen.

luck
ferry
Menü
[1.1.1] mmk antwortet auf ferrydun
25.08.2005 01:06
Benutzer ferrydun schrieb:

Meiner Meinung nach ist es nicht richtig solche Vertäge als Mobiltelefonieangebote zu bezeichnen.

Dann nutz halt die Angebote einfach nicht! (Wobei es in dem Sinne auch kein Mobilfunkvertrag, sondern ein Prepaidangebot ist).
Menü
[1.1.1.1] AnnaB antwortet auf mmk
25.08.2005 09:07
Benutzer mmk schrieb:
Benutzer ferrydun schrieb:

Meiner Meinung nach ist es nicht richtig solche Vertäge als Mobiltelefonieangebote zu bezeichnen.

Dann nutz halt die Angebote einfach nicht! (Wobei es in dem Sinne auch kein Mobilfunkvertrag, sondern ein Prepaidangebot ist).
Na ja, ich denke, er meint das in etwa so wie die Bahn mit ihren "Ticketautomat"en (steht da dran!): Die spucken halt auch Werbung und Abrechnungsbelege aus, also ist IMHO die Bezeichnung Ticketautomat (zumindest etwas) irreführend und wird schon so manchem eilig Reisenden das Ticket vorenthalten haben - "der Zug wartet!" - "da kommt das Ticket ja endlich!". Dann darf er im Zug nochmal nachzahlen, weil er nur den Werbezettel hat... Das ist halt geschicktes Verkaufen.

Die im GSM vorgesehenen maximal 30 (?) Sekunden halte ich eh schon für recht knapp - dann noch auf die Idee zu kommen, den Wert künstlich weiter zu senken, finde ich keine gute Idee. Sicherlich ist das ein in die Kalkulation einbezogener Nachteil, genauso wie ferrydun das schrieb. Eplus verdient zunächst am Interconnect, wenn der Anrufer eine Nachricht hinterläßt. Dann beim Rückruf (wenn auch nicht so viel, da SIMYO-günstig). Und beim reinen Klingeln verdienen sie nichts - insofern schon zu verstehen, aber im Extrem halt völlig unbrauchbar: kein Klingeln am Handy, sondern sofort nur (Zwangs-)AB.

Zurück zu SIMYO:
Wer es in den 20 Sek. nicht schafft, abzunehmen, hat verloren. Eine Handyeinstellung mit Vibrationsalarm, dann leise klingeln und immer lauter werdend, ist - wenn der SIMYO-Kunde im Nachbarzimmer ist - unbrauchbar. SIMYO-Kunden wird man also an lautem Klingeln und panischen Reaktionen (Autounfall?!) erkennen können.

Das ist auf jeden Fall der Hauptkritikpunkt an SIMYO, denke ich.
Und SIMYO wird ihn nicht abschaffen, weil sie genau damit kalkuliert haben werden - leider.

Ciao
AnnaB
Menü
[1.1.1.1.1] vurt_runner antwortet auf AnnaB
25.08.2005 16:57
irgendwo in den Tiefen des Internets fand ich folgenden Steuercode wie man die Zeit aendern kann:

Für 30 Sekunden:
**61*Vorwahl99Rufnummer*11*30#

Du kannst die Zeit von 5-30 Sekunden festlegen, jeweils in 5er Schritten

testen kann ich es nicht, da ich noch kein Simyo-Kunde bin

gruss vurt_runner
Menü
[1.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf vurt_runner
25.08.2005 18:04
Benutzer vurt_runner schrieb:
irgendwo in den Tiefen des Internets fand ich folgenden Steuercode wie man die Zeit aendern kann:

Bringt nix bei Simyo, man kann nichts an den RULs ändern.

Ciao
Tim
Menü
[2] ElaHü antwortet auf ferrydun
04.08.2005 10:07
Benutzer ferrydun schrieb:
Werte Leser,

die Simyo-Variante, günstig angeblich für Telefonierer, welche fast nur angerufen werden, ist nur günstig für Telefonierer die fast nur dann angerufen werden, wenn es ihnen gelingt innerhalb von zwei Klingelzeichen das Mobiltelefon zu erreichen.

Gelingt dies dem oft Angerufenen nicht, so wird sein Anfruf, statt von ihm, auf Seiten Simyos angenommen.

Der Anrufer des Wenigselbstanrufers hätte nun die Möglichkeit, wenn der Wenigselbstanrufer es so eingerichtet hat, beim Provider Simyo eine Nachricht zu hinterlassen, welche der Wenigselbstanrufer nun mit seinem Simyoaccount abhören kann. Und dies auf Seiten des Simyowenigselbstanrufers sogar kostenfrei, nicht dagegen auf Seiten des Anrufers des Wenigselbstanrufers.

Wenn der Wenigselbstanrufer nun tätsächlich mit dem Anrufer sprechen möchte, müsste er diesen nun zurückrufen.

Da er aber ein oft angerufener Wenigselbstanrufer ist, muß er das nun, außer er möchte nun zum Mehrselbstanrufer werden, unterlassen.

Nur ist er nun kein oft angerufener Wenigselbstanrufer mehr, sondern ein bemailboxter Anrufnachtrauerer.

luck
ferry

Wenn du nur angerufen werden willst, kannst du ja eine Prepaidkarte nehmen, bei der die Mailbox abschaltbar ist, z.B. Loop mit nur 10€ Jahresumsatz (Anrufinfo per SMS deaktivieren lassen). Dann ist es ja egal, dass der Minutenpreis bis zu 79 Cent beträgt
Menü
[2.1] ferrydun antwortet auf ElaHü
04.08.2005 11:13
Hi ElaHü,

Wenn du nur angerufen werden willst, <...>
das ist richtig, jedoch kommt es auch vor, etwa so oft, dass ich meinen O2loop-Altprepaidvertrag alle halbe Jahre nachladen musste, dass ich das Cellphone zum Anrufen benuzte.
Nun ändert O2 die Taktung der Altverträge zwangsweise von 10/10 zu 60/10, so dass ich mit meinen Kurzanrufen ein sechsfaches, 600 Prozent, der bisherigen Kosten hätte und daher einen Provider suchte, der günstiger ist.
Das es sich bei Simyo mehr um einen Anrufbeantworterprovider,
als einen Mobiltelefonprovider handelt, habe ich aus seinen Veröffentlichungen nicht erfahren.

luck
ferry
Menü
[2.1.1] Suzan antwortet auf ferrydun
25.08.2005 00:25
Mensch ferry... hohl dir doch bitte ne andere Karte, wenn du mit der Mailbox-Option von simyo nicht Leben kannst! Ist doch schließlich das gute an Prepaid.

Bei wirklich JEDEM Bericht, wo das "simyo" vorkommt, kommt von dir gleich eine ellenlage Beschwerde wegen der Mailbox.

Es ist kein Geheimnis, dass die Mailbox nach 20 Sek. rangeht. Wer damit nicht Leben kann, sollte eine andere Karte verwenden.
Menü
[2.1.1.1] mmk antwortet auf Suzan
25.08.2005 01:05
Volle Zustimmung. Wer andere Features will, muss eben andere Karten nutzen, die andere Bedingungen bieten - auch preislich.

z.B. Xtra Click&Go. Mailbox abschaltbar, aber eben 30 Cent/Min. in Fremdnetze. Doch dieses Dauergemeckere ist einfach nur stumpfsinnig.
Menü
[2.1.2] mmk antwortet auf ferrydun
25.08.2005 01:10
Benutzer ferrydun schrieb:

Das es sich bei Simyo mehr um einen Anrufbeantworterprovider, als einen Mobiltelefonprovider handelt, habe ich aus seinen Veröffentlichungen nicht erfahren.

Unglaublich - alles günstig haben wollen, aber zu faul zum Lesen:
-> http://www.simyo.de/de/company/sim405_agb.jsp
-> http://www.simyo.de/de/downloads/simyo_leistungsbeschreibung.pdf

Und dann auch noch stetig meckern...
Menü
[3] Mogul antwortet auf ferrydun
25.08.2005 13:17
Wo ist das Problem ?

Wer nicht in der Lage ist binnen 20 Sekunden an sein Handy zu gehen ist

a) Zuhause - OK, von der Couch dauert es halt manchmal länger ;-)

b) nervt wenigstens sein Umfeld auf der Straße, in öffentlichen Gebäuden und beim Sport nicht unbotmäßig viel

Wer es bewußt länger klingelt in meiner Gegenwart, sollte bei jedem Klingeln einen Tritt in den Allerwertesten bekommen.

Nicht persönlich nehmen, ist und bleibt allgemein erhalten !