Diskussionsforum
Menü

Leider nur mit Kreditkarte


01.08.2005 10:11 - Gestartet von ElaHü
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.
Menü
[1] fab antwortet auf ElaHü
01.08.2005 10:30
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.

Zum Beispiel?
Menü
[1.1] uzay antwortet auf fab
01.08.2005 10:34
Benutzer fab schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.

Zum Beispiel?

Per Lastschrift?
Menü
[1.1.1] hafenbkl antwortet auf uzay
02.08.2005 00:15
Benutzer uzay schrieb:
Per Lastschrift?

Das hat simyo bisher nicht gemacht und werden sie wahrscheinlich nie machen.
Warum?
Weil du eine Lastschrift noch wochenlang zurueckbuchen lassen kannst. Dann ist das Guthaben aber laengst vertelefoniert.

Was spricht gegen einen Dauerauftrag, z.B. 10 Euro alle 3 Monate? ;-)
Menü
[1.1.1.1] Meinung antwortet auf hafenbkl
02.08.2005 11:24
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer uzay schrieb:
Per Lastschrift?

Das hat simyo bisher nicht gemacht und werden sie wahrscheinlich nie machen.
Warum?
Weil du eine Lastschrift noch wochenlang zurueckbuchen lassen kannst. Dann ist das Guthaben aber laengst vertelefoniert.

Bei der XtraCard von t-mobile gibt es Lastschrift, dort geht das über Handycode-->Direktaufladung.


Was spricht gegen einen Dauerauftrag, z.B. 10 Euro alle 3
Monate? ;-)
Menü
[1.1.1.2] koelli antwortet auf hafenbkl
02.08.2005 16:26
Benutzer hafenbkl schrieb:
Was spricht gegen einen Dauerauftrag, z.B. 10 Euro alle 3 Monate? ;-)

Es ist doch gerade der Sinn einer Prepaidkarte, dass man erst dann aufladen kann, wenn das Guthaben wirklich aufgebraucht ist und nicht zwangsweise zu bestimmten Zeiten.

PS: Was spricht gegen eine Einlösung von Free&Easy-Cashcards auch für simyo-Anschlüsse? Warum simyo das nicht anbietet, verstehe ich wirklich nicht. Da gibt es kein Zahlungsrisiko für den Betreiber und man würde auch Leute ansprechen, die keine Kreditkarte haben.
Menü
[1.1.1.2.1] hafenbkl antwortet auf koelli
02.08.2005 16:38
Benutzer koelli schrieb:
Es ist doch gerade der Sinn einer Prepaidkarte, dass man erst dann aufladen kann, wenn das Guthaben wirklich aufgebraucht ist und nicht zwangsweise zu bestimmten Zeiten.

Nein. Der Sinn einer Prepaidkarte ist, dass ich VOR dem Telefonieren bezahlen muss, im Gegensatz zur Postpaidkarte, wo ich NACH dem Telefonieren bezahle, der Provider mir also einen Kredit gewaehren muss -> Risiko/Schufa etc.

PS: Was spricht gegen eine Einlösung von Free&Easy-Cashcards auch für simyo-Anschlüsse?

Weil die Verkaeufer der Cashcards auch was verdienen wollen. Und diese 'Provision' ist beim Geschaeftsmodell von simyo nicht drin.

Da gibt es kein Zahlungsrisiko für den Betreiber und man würde auch Leute ansprechen, die keine Kreditkarte haben.

Wieso? Ueberweisung geht doch auch.
Menü
[1.1.1.2.1.1] koelli antwortet auf hafenbkl
02.08.2005 16:45
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Es ist doch gerade der Sinn einer Prepaidkarte, dass man erst dann aufladen kann, wenn das Guthaben wirklich aufgebraucht ist und nicht zwangsweise zu bestimmten Zeiten.

Nein. Der Sinn einer Prepaidkarte ist, dass ich VOR dem Telefonieren bezahlen muss, im Gegensatz zur Postpaidkarte, wo ich NACH dem Telefonieren bezahle, der Provider mir also einen Kredit gewaehren muss -> Risiko/Schufa etc.

Das natürlich auch. Aber ich sehe den Vorteil einer Prepaid-Karte eben darin, dass ich nicht jeden Monat oder meinetwegen jedes Quartal einen festen Betrag zahlen muss, wenn ich das bisherige Guthaben vielleicht noch gar nicht verbraucht habe.

PS: Was spricht gegen eine Einlösung von Free&Easy-Cashcards auch für simyo-Anschlüsse?

Weil die Verkaeufer der Cashcards auch was verdienen wollen. Und diese 'Provision' ist beim Geschaeftsmodell von simyo nicht drin.

Auch richtig. Aber simyo entstehen durch die Aufladung mit Kreditkarte auch Kosten. Die Kreditkartenfirmen nehmen so um die 3% Provision. Ob da die Cash-Card-Verkäufer wirklich mehr bekommen?

Aber simyo könnte es meinetwegen auch so machen, wenn sie partout keine Cashcards einlösen wollen:
Man registriert seine Kreditkarte und kann dann per Handy BEI BEDARF eine Aufladung vornehmen.

Da gibt es kein Zahlungsrisiko für den Betreiber und man würde auch Leute ansprechen, die keine Kreditkarte haben.

Wieso? Ueberweisung geht doch auch.

Ja, aber wenn ich das z.B. Lieschen Müller erzählen würde, würde die sagen: Wie kompliziert, da muss man ja im voraus dran denken dass drei Tage vor Guthabenverbrauch eine Überweisung erstellt werden muss.
Menü
[1.1.1.2.1.1.1] hafenbkl antwortet auf koelli
02.08.2005 16:58
Benutzer koelli schrieb:
Das natürlich auch. Aber ich sehe den Vorteil einer Prepaid-Karte eben darin, dass ich nicht jeden Monat oder meinetwegen jedes Quartal einen festen Betrag zahlen muss, wenn ich das bisherige Guthaben vielleicht noch gar nicht verbraucht habe.

Musst du ja auch nicht. Niemand zwingt dich.
Menü
[1.1.1.2.2] Dragen antwortet auf koelli
02.08.2005 16:39
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer hafenbkl schrieb:
Was spricht gegen einen Dauerauftrag, z.B. 10 Euro alle 3 Monate? ;-)

Es ist doch gerade der Sinn einer Prepaidkarte, dass man erst dann aufladen kann, wenn das Guthaben wirklich aufgebraucht ist und nicht zwangsweise zu bestimmten Zeiten.

Sehe ich etwas anders.
Prepaid besagt doch nur, das Du, bevor Du die Dienstleistung (Telefonieren, SMS etc.) im voraus bezahlst.
Es ist dabei unerheblich ob das Guthaben aufgebraucht ist oder nicht.
Manche Eltern laden ihren Kindern regelmäßig am Monatsanfang 20,- € auf, da ist es wurscht, ob noch Guthaben drauf ist oder nicht.
Hier ist nur wichtig für die Eltern, das es ein planbares Budget zum abtelefonieren gibt und es zu keinen bösen Überraschungen bzgl. einer Telefonrechnung kommen kann.
Menü
[1.1.1.2.2.1] koelli antwortet auf Dragen
02.08.2005 16:48
Benutzer Dragen schrieb:
Sehe ich etwas anders. Prepaid besagt doch nur, das Du, bevor Du die Dienstleistung (Telefonieren, SMS etc.) im voraus bezahlst.

Das ist aus meiner Sicht ein (verschmerzbarer) Nebeneffekt.
Ich habe eine Prepaid, weil ich eben nicht jeden Monat gleich viel telefoniere und daher nur das zahlen will, was ich auch wirklich vertelefoniere.

Es ist dabei unerheblich ob das Guthaben aufgebraucht ist oder nicht.

Aus meiner Sicht nicht. Denn was habe ich davon, wenn das Guthaben durch immer neue Zwangsaufladungen immer weiter anwächst und ich mit dem Abtelefonieren gar nicht nachkomme?

Menü
[1.1.1.2.2.1.1] hafenbkl antwortet auf koelli
02.08.2005 17:05
Benutzer koelli schrieb:
Ich habe eine Prepaid, weil ich eben nicht jeden Monat gleich viel telefoniere und daher nur das zahlen will, was ich auch wirklich vertelefoniere.

Das ist bei Postpaid aber genau so: Da bezahlst du nur das, was du auch wirklich vertelefoniert hast (, wenn du keinen Mindestumsatz hast).

Aus meiner Sicht nicht. Denn was habe ich davon, wenn das Guthaben durch immer neue Zwangsaufladungen immer weiter anwächst und ich mit dem Abtelefonieren gar nicht nachkomme?

ACK. Aber wieso Zwangsaufladungen? Wer zwingt dich denn?

Man wird die periodischen Aufladungen ja dem Verbrauch anpassen.
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1] koelli antwortet auf hafenbkl
02.08.2005 17:13
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Ich habe eine Prepaid, weil ich eben nicht jeden Monat gleich viel telefoniere und daher nur das zahlen will, was ich auch wirklich vertelefoniere.

Das ist bei Postpaid aber genau so: Da bezahlst du nur das, was du auch wirklich vertelefoniert hast (, wenn du keinen Mindestumsatz hast).

Und was ist mit der Grundgebühr oder den Minutenpaketen, die man zahlt, auch wenn man sie nicht ausnutzt?

Aus meiner Sicht nicht. Denn was habe ich davon, wenn das Guthaben durch immer neue Zwangsaufladungen immer weiter anwächst und ich mit dem Abtelefonieren gar nicht nachkomme?

ACK. Aber wieso Zwangsaufladungen? Wer zwingt dich denn?

Man wird die periodischen Aufladungen ja dem Verbrauch anpassen.

Mich zwingt keiner. Ich schreib ja nur, warum ich mir keinen Dauerauftrag zu simyo einrichten werde, sondern nur bei Bedarf nachladen werde.
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.1] hafenbkl antwortet auf koelli
02.08.2005 17:35
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer hafenbkl schrieb:
du auch wirklich vertelefoniert hast (, wenn du keinen Mindestumsatz hast).

Und was ist mit der Grundgebühr oder den Minutenpaketen, die man zahlt, auch wenn man sie nicht ausnutzt?

Es gibt auch Postpaid-Vertraege ohne Grundgebuehr. Dafuer gibt es dann kein subventioniertes Handy.
Minutenpakete zaehle ich zu 'Mindestumsatz' und habe es oben ausgeschlossen.

Du hast bei Prepaid auch einen 'Quasi-Mindestumsatz': Dein Guthaben ist nur eine bestimmte Zeit lang gueltig, danach verfaellt es, wenn du nicht wieder auflaedst. Bei simyo z.B. 6 Monate, Mindestbetrag 10 Euro. 'Quasi-Mindestumsatz' 10 Euro/6 Monate = 1,67 Euro/Monat.

Aus meiner Sicht nicht. Denn was habe ich davon, wenn das Guthaben durch immer neue Zwangsaufladungen immer weiter anwächst und ich mit dem Abtelefonieren gar nicht nachkomme?

ACK. Aber wieso Zwangsaufladungen? Wer zwingt dich denn?

Man wird die periodischen Aufladungen ja dem Verbrauch anpassen.

Mich zwingt keiner. Ich schreib ja nur...

... von Zwangsaufladungen.
Menü
[1.1.1.2.2.1.2] Dragen antwortet auf koelli
02.08.2005 17:05
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Dragen schrieb:
Sehe ich etwas anders. Prepaid besagt doch nur, das Du, bevor Du die Dienstleistung (Telefonieren, SMS etc.) im voraus bezahlst.

Das ist aus meiner Sicht ein (verschmerzbarer) Nebeneffekt. Ich habe eine Prepaid, weil ich eben nicht jeden Monat gleich viel telefoniere und daher nur das zahlen will, was ich auch wirklich vertelefoniere.

Es ist dabei unerheblich ob das Guthaben aufgebraucht ist oder nicht.

Aus meiner Sicht nicht. Denn was habe ich davon, wenn das Guthaben durch immer neue Zwangsaufladungen immer weiter anwächst und ich mit dem Abtelefonieren gar nicht nachkomme?


Für die meisten Eltern ist es eher zu verschmerzen das etwas vom Guthaben verfallen könnte, als das man nicht weiß, wie hoch am Monatsende die Telefonrechnung des Stammhalters ist (surprise, surprise).
Menü
[1.1.2] nicetry antwortet auf uzay
04.08.2005 01:06
Ja, find ich auch. Trotz der Möglichkeit mit dem Dauerauftrag.
Menü
[2] Meinung antwortet auf ElaHü
01.08.2005 10:38
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.


Weil Du einen Dauerauftrag bei deiner Bank einrichten kannst, dann wird dein Guthaben auch automatisch Aufgeladen, zum Beispiel Monatlich oder 2-Monatlich, darum gibt es auch keine automatische Aufladung per Lastschrift bei simyo.
Menü
[2.1] naja... antwortet auf Meinung
01.08.2005 10:41
Benutzer Meinung schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.


Weil Du einen Dauerauftrag bei deiner Bank einrichten kannst, dann wird dein Guthaben auch automatisch Aufgeladen, zum Beispiel Monatlich oder 2-Monatlich, darum gibt es auch keine automatische Aufladung per Lastschrift bei simyo.

Dabei fällt leider nur die Möglichkeit flach, automatisch bei Unterschreiten eines bestimmten Betrages aufzuladen. Ich habe zwar zum Glück eine Kreditkarte, aber der unterste Betrag, den man einstellen kann, ab dem automatisch aufgeladen wird, sind 5,- und ich würde mir wünschen, daß erst bei 1,- automatisch aufgeladen wird. So werde ich es wie bisher handhaben und die Aufladung selber online tätigen.
Menü
[2.1.1] Meinung antwortet auf naja...
01.08.2005 11:00
Benutzer naja... schrieb:
Benutzer Meinung schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.


Weil Du einen Dauerauftrag bei deiner Bank einrichten kannst,
dann wird dein Guthaben auch automatisch Aufgeladen, zum Beispiel Monatlich oder 2-Monatlich, darum gibt es auch keine automatische Aufladung per Lastschrift bei simyo.

Dabei fällt leider nur die Möglichkeit flach, automatisch bei Unterschreiten eines bestimmten Betrages aufzuladen. Ich habe zwar zum Glück eine Kreditkarte, aber der unterste Betrag, den man einstellen kann, ab dem automatisch aufgeladen wird, sind 5,- und ich würde mir wünschen, daß erst bei 1,- automatisch aufgeladen wird. So werde ich es wie bisher handhaben und die Aufladung selber online tätigen.


Ich lade mein Guthaben z.Z. per online Terminüberweisung auf, ca.alle 8 Wochen, wenn das Guthaben auf meinem Kundenkonto bei simyo ist Richte ich die nächste Terminüberweisung ein.
Menü
[2.1.2] Meinung antwortet auf naja...
01.08.2005 11:09
dem automatisch aufgeladen wird, sind
5,- und ich würde mir wünschen, daß erst bei 1,- automatisch aufgeladen wird.

Ab heute:
Nach einem Komma, dass mit "ss"!

Ausnahme in NRW und Bayern.


:-)
Menü
[2.1.2.1] Nato antwortet auf Meinung
01.08.2005 11:19
Hallo !
Vielleicht kommen all die erwünschten Features bei Simyo nach und nach.
Am besten kurz bevor die Konkurrenz wieder ein neues Billigangebot herausbringt und man selbst positiv im Gespräch bleibt.

Gruß Nato
Menü
[2.1.2.2] maddinowitsch antwortet auf Meinung
01.08.2005 11:19
Benutzer Meinung schrieb:
dem automatisch aufgeladen wird, sind
5,- und ich würde mir wünschen, daß erst bei 1,- automatisch
aufgeladen wird.

Ab heute:
Nach einem Komma, dass mit "ss"!

auch falsch


Ausnahme in NRW und Bayern.


:-)

Menü
[2.1.2.2.1] Meinung antwortet auf maddinowitsch
01.08.2005 11:28
Benutzer maddinowitsch schrieb:
Benutzer Meinung schrieb:
dem automatisch aufgeladen wird, sind
5,- und ich würde mir wünschen, daß erst bei 1,- automatisch
aufgeladen wird.

Ab heute:
Nach einem Komma, dass mit "ss"!

auch falsch


Ausnahme in NRW und Bayern.


:-)



Man muss sich halt (oder Halt??) erst an die neue Rechtschreibung gewöhnen.


Menü
[2.1.2.2.1.1] koelli antwortet auf Meinung
01.08.2005 13:11
Benutzer Meinung schrieb:
Man muss sich halt (oder Halt??) erst an die neue Rechtschreibung gewöhnen.

Man muß/muss gar nicht. Nur die Schüler. Aber dem Normalbürger bleibt es frei, zu schreiben, wie er will. Alles andere wär ja auch noch schöner!
Menü
[2.1.2.2.1.1.1] Meinung antwortet auf koelli
01.08.2005 13:17
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Meinung schrieb:
Man muss sich halt (oder Halt??) erst an die neue Rechtschreibung gewöhnen.

Man muß/muss gar nicht. Nur die Schüler. Aber dem Normalbürger bleibt es frei, zu schreiben, wie er will. Alles andere wär ja auch noch schöner!


Nah dan kan jeda schraiben wi err wil.
Menü
[2.1.2.2.1.1.1.1] koelli antwortet auf Meinung
01.08.2005 13:23
Benutzer Meinung schrieb:
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer Meinung schrieb:
Man muss sich halt (oder Halt??) erst an die neue Rechtschreibung gewöhnen.

Man muß/muss gar nicht. Nur die Schüler. Aber dem Normalbürger bleibt es frei, zu schreiben, wie er will. Alles andere wär ja
auch noch schöner!


Nah dan kan jeda schraiben wi err wil.

Rischtisch! Die BILD-Zeitunck hat ja für unßere alte Schraibe gekämft!
Menü
[2.1.2.2.1.2] nicetry antwortet auf Meinung
04.08.2005 01:25
Benutzer Meinung schrieb:
Man muss sich halt (oder Halt??) erst an die neue Rechtschreibung gewöhnen.

Bei den Regeln für zu sammen und aus ein ander Schreibung müssen wir uns höchstens ge wöhnen. Weil zu sammen ge setzte Verben (bzw. jetzt: Werben) jetzt ja ver boten sind.
Menü
[2.1.2.3] naja... antwortet auf Meinung
01.08.2005 12:01
Benutzer Meinung schrieb:
dem automatisch aufgeladen wird, sind
5,- und ich würde mir wünschen, daß erst bei 1,- automatisch
aufgeladen wird.

Ab heute:
Nach einem Komma, dass mit "ss"!

Ausnahme in NRW und Bayern.


:-)

Mein ß bleibt aus Prinzip. Ich kann die neue "Rechtschreibung" nur bedingt leiden. Außerdem sieht Dein Komma etwas fehl am Platze aus :-)
Menü
[2.1.2.4] nicetry antwortet auf Meinung
04.08.2005 01:22
Ich bin erwachsen, für mich gelten diese Quatschregeln nicht.
Entweder die schaffem das ß ganz ab, das wäre mal sinnvoll, oder aber ich schreibe daß so wie ich es schon immer geschrieben habe.
Menü
[3] Dragen antwortet auf ElaHü
01.08.2005 11:19
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.

Wenn Du keine Kreditkarte hast und Du diese Möglichkeit trotzdem nutzen möchtest, kannst Du Dir doch die kostenlose Mastercard der Karstadt-Quelle Bank besorgen.

https://www.happydigits.de/servlet/hdekwp34?action=kreditkarte

Menü
[3.1] Meinung antwortet auf Dragen
01.08.2005 13:30
Benutzer Dragen schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.

Wenn Du keine Kreditkarte hast und Du diese Möglichkeit trotzdem nutzen möchtest, kannst Du Dir doch die kostenlose Mastercard der Karstadt-Quelle Bank besorgen.

https://www.happydigits.de/servlet/hdekwp34?action=kreditkarte



Letztes Jahr wurde mir sogar eine Kreditkarte von Payback ohne das ich eine wollte zugeschickt.

Habe sie vernichtet - schade.
Menü
[3.1.1] Dragen antwortet auf Meinung
01.08.2005 13:58
Benutzer Meinung schrieb:
Benutzer Dragen schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.

Wenn Du keine Kreditkarte hast und Du diese Möglichkeit trotzdem nutzen möchtest, kannst Du Dir doch die kostenlose Mastercard der Karstadt-Quelle Bank besorgen.

>
https://www.happydigits.de/servlet/hdekwp34?action=kreditkarte



Letztes Jahr wurde mir sogar eine Kreditkarte von Payback ohne das ich eine wollte zugeschickt.

Habe sie vernichtet - schade.

Aber doch keine kostenlose, so wie bei Happydigits (Karstadt-Quelle-bank), oder?
Normalerweise kostet die Paybackkreditkarte 20,- € im Jahr.
Menü
[3.1.1.1] Meinung antwortet auf Dragen
01.08.2005 14:03


Aber doch keine kostenlose, so wie bei Happydigits (Karstadt-Quelle-bank), oder?
Normalerweise kostet die Paybackkreditkarte 20,- € im Jahr.



Ich glaube, die wahr nur 1 Jahr kostenlos.
Menü
[3.1.1.2] nicetry antwortet auf Dragen
04.08.2005 01:28
Benutzer Dragen schrieb:
Aber doch keine kostenlose, so wie bei Happydigits (Karstadt-Quelle-bank), oder?

Die ist aber gar nicht kostenlos.
Sie kostet 55 Cent pro (monatlichem) Kontoauszug, also 6,60 €/Jahr. Das ist allerdings immer noch sehr günstig.
Kann sein, daß bei 0 € Umsatz/Kontostand auch kein Kontoauszug kommt, das hatte ich noch nie ...

Ganz kostenlos (für alle) ist dagegen das Online-Girokonto der PSD-Banken, psd-bank.de, auf Wunsch mit kostenloser Mastercard, die allerdings nicht jeder kriegt (ich hab keine gekriegt, trotz Bonität - ich denke, weil ich schon 2 andere habe).
Menü
[3.1.1.2.1] koelli antwortet auf nicetry
04.08.2005 13:24
Benutzer nicetry schrieb:
Benutzer Dragen schrieb:
Aber doch keine kostenlose, so wie bei Happydigits (Karstadt-Quelle-bank), oder?

Die ist aber gar nicht kostenlos.
Sie kostet 55 Cent pro (monatlichem) Kontoauszug, also 6,60 €/Jahr. Das ist allerdings immer noch sehr günstig.

Wie bitte? Von welcher Kreditkarte sprichst du jetzt überhaupt? Der von Karstadt oder von DKB? Wie auch immer: Bei Karstadt bekommst du die monatliche Papierrechnung ohne Portokosten und bei der DKB bekommst du die Monatsrechnung online und kannst sie dir selber ausdrucken.
Menü
[3.1.1.2.1.1] nicetry antwortet auf koelli
04.08.2005 15:24
Die von Happy Digits/der KQ Bank.
Ich kann dir gerne nen Scan meiner Rechnung zumailen. Ich zahl (vierteljährlich abgerechnet) 55 Cent pro Monatsabrechnung.
Menü
[3.1.1.2.1.1.1] koelli antwortet auf nicetry
04.08.2005 23:09
Benutzer nicetry schrieb:
Die von Happy Digits/der KQ Bank. Ich kann dir gerne nen Scan meiner Rechnung zumailen. Ich zahl (vierteljährlich abgerechnet) 55 Cent pro Monatsabrechnung.

Sehr seltsam.
Menü
[3.1.1.2.1.1.1.1] nicetry antwortet auf koelli
05.08.2005 03:13
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer nicetry schrieb:
Die von Happy Digits/der KQ Bank. Ich kann dir gerne nen Scan meiner Rechnung zumailen. Ich zahl (vierteljährlich abgerechnet) 55 Cent pro Monatsabrechnung.
Sehr seltsam.
Vielleicht sollt ich mich mal beschweren, vielleicht geht's dann weg?!
Menü
[3.2] nicetry antwortet auf Dragen
04.08.2005 01:04
Die ist aber gar nicht kostenlos.
Sie kostet 55 Cent pro (monatlichem) Kontoauszug, also 6,60 €/Jahr. Das ist allerdings immer noch sehr günstig.
Kanns ein, daß bei 0 € Umsatz/Kontostand auch kein Kontoauszug kommt, das hatte ich noch nie ...

Ganz kostenlos (für alle) ist das Online-Girokonto der PSD-Banken, psd-bank.de, auf Wunsch mit kostenloser Mastercard, die allerdings nicht jeder kriegt (ich hab keine gekriegt, trotz Bonität - ich denke, weil ich schon 2 andere habe).
Menü
[4] foerster antwortet auf ElaHü
03.08.2005 09:48
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.

Manche Banken bieten auch eine kostenlose Kreditkarte zum Girokonto an (z.B. VISA bei ING Diba). Ist dann aber keine echte Kreditkarte sonderen eine sog. Debitorenkarte, d.h. es wird genauso schnell abgebucht wie bei Zahlung mit EC-Karte.
Menü
[4.1] koelli antwortet auf foerster
03.08.2005 16:10
Benutzer foerster schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Wie ich eben unter www.simyo.de nachgelesen habe, kann die neue Funktion "Guthaben automatisch aufladen" nur mit Kreditkarte genutzt werden. Sehr schade, denn ich habe auf eine bessere Auflademöglichkeit für Nichtkreditkartenbesitzer gehofft.

Manche Banken bieten auch eine kostenlose Kreditkarte zum Girokonto an (z.B. VISA bei ING Diba). Ist dann aber keine echte Kreditkarte sonderen eine sog. Debitorenkarte, d.h. es wird genauso schnell abgebucht wie bei Zahlung mit EC-Karte.

Also bei der DKB bekommt man eine echte kostenlose Visacard. Und auch die kostenlose MasterCard von KarstadtQuelle ist eine echte KK, die nur einmal im Monat belastet wird.
Menü
[4.1.1] nicetry antwortet auf koelli
04.08.2005 00:59
Aber die DKB gibt leider nicht jedem ein Konto ...
Menü
[4.2] nicetry antwortet auf foerster
04.08.2005 01:05
Bei den PSD-Banken (psd-bank.de) ist die Mastercard (und auch das Online/Telefonbanking-Girokonto, monatlich Auszüge per Post) kostenlos. Ich weiß allerdings nicht, wann Kreditkartenzahlungen verbucht werden.