Diskussionsforum
Menü

Herr Gröger, sind sie eigentlich Kaufmann ???


19.05.2005 19:06 - Gestartet von Mogul
Zitat: Rudi Gröger erklärte auf Anfrage: "Das kostet soviel, wie wenn sich eine Mailbox meldet. Aus wirtschaftlichen Gründen möchten wir das gerne kostenpflichtig anbieten."

Herr Gröger ? HALLO ??? Ich O2-aber-Nicht-Genion-Kunde sehe bereits in meinem Display wenn mich jemand nicht erreicht hat. Nach 4 Klingeltönen springt meine Mailbox an, und wenn der Anrufer nichts drauf sprechen möchte ist das AUCH GUT.

Worin besteht jetzt Ihre Dienstleistung, wenn sie für mich - und für den Anrufer schonmal gar nicht - keinerlei Mehrwert bietet ?

Warum bieten sie diese "Dienstleistung" nicht als zusätzliches Feature an, das ein O2 Nutzer wie alle anderen "Services" kostenpflichtig dazuschalten kann ? Warum wird der Kunde zur Zahlung zwangsverpflichtet ?

Abgezockt fühlen dürfen sich in erster Linie aber Anrufer, die entweder ein eingeschaltetes Handy oder ein "nicht verfügbar" am anderen Ende erwarten. Und mit der Überraschung dieser Menschen, IHRER Zwangskundschaft, wird hier kräftig abkassiert. Ich wünsche Ihrem Unternehmen viele Einsprüche und Briefe von Anwälten...

Jetzt darf mal jemand von O2 die oft gepredigte Kundennähe demonstrieren. Ich warte !

Gruß von Mogul
Menü
[1] vhable antwortet auf Mogul
20.05.2005 14:05
Hallo!
Ich finde diesen Service von O2 ja auch doof, aber Du hast da was nicht verstanden: Hier geht es darum, wenn das Handy ausgeschalten ist. Dann siehst Du nämlich nicht, wer agerufen hat. Wenn Du in diesem Fall Deine Mailbox nicht aktiviert hast, hörte früher der Anrufer nur eine (kostenlose) Meldung, dass Du nicht erreichbar bist, jetzt bekommst Du jedoch eine SMS mit der Nummer des Anrufers, der muss aber zahlen, wie wenn sich Deine Mailbox gemeldet hätte.
Viele Grüße,
Volker
Menü
[1.1] Mogul antwortet auf vhable
20.05.2005 14:58
Hallo Volker,

ich könnte schwören das ich eine SMS bekam, obwohl das Handy an war und der Anrufer nichts auf die Mailbox sprach.

Aber wie erkläre ich nun meiner Mutter, die mich mit Ihrem LOOP Handy vielleicht dreimal nicht erreicht, daß sie um 2,37 Euro ärmer ist ? Als Konsequenz wird sie mich gar nicht mehr anrufen wollen...

Abzocke - nichts sonst
Menü
[1.1.1] vhable antwortet auf Mogul
20.05.2005 15:25
Ne, das ist mir noch ned passiert... Aber klar, doof ist das schon. Wenigstens soll sich der Spuk laut http://www.o2online.de/o2/kunden/technikundeinst/anruf/anruf-haupt-art.html
auch per E-Mail abschalten lassen, d.h. als online/Power-SMS-Kunde wirst Du nicht zur 0190-Nummer gezwungen. Hab's aber noch ned getestet...
CU, Volker
Menü
[1.1.1.1] Mogul antwortet auf vhable
20.05.2005 16:55
Muß mich noch ergänzen - da ich beabsichtige die Mailbox zu deaktivieren wird meine Mutter löhnen müssen. Oder ich meld mich halt ab, dann gehör ich selbst halt nur zu den D.eppen wenn ich woanders anrufe.

Nun O2, ich warte immer noch. Schlaft euch aus am Wochenende, und nächste Woche wollen wir Taten sehen. Macht diesen Dienst für den Handybesitzer kostenpflichtig, nicht für den Anrufer.

Dies ist pure Wegelagerei, nur etwas moderner als im Wilden Westen.
Menü
[1.1.2] Martin Kissel antwortet auf Mogul
20.05.2005 16:55
Benutzer Mogul schrieb:
ich könnte schwören das ich eine SMS bekam, obwohl das Handy an war und der Anrufer nichts auf die Mailbox sprach.

Auch da ist die Benachrichtigungs-SMS neu.

Früher kostet der Anruf auf die Mailbox und wenn nichts draufgesprochen wird, gibts auch keine Info.
Heute kostet der Anruf auf die Mailbox und wenn nichts draufgesprochen wird, gibts eine SMS.

Ist in diesem Fall also eine Verbesserung bei selben Kosten.
Menü
[1.1.2.1] Mogul antwortet auf Martin Kissel
21.05.2005 10:16
Jepp, ist in diesem Falle richtig auch wenn es mir trotzdem nix bringt.

Richtig teuer wird es nun für Gelegenheitstelefonierer mit hohem Prepaid - Tarif, wenn ich keine Mailbox mehr habe.

Aber den SMS-Service habe ich selbst jetzt heute morgen bei meinem Vertrag abbestellt. Frechheit, daß der Kunde sich um so etwas kümmern muß.
Menü
[1.1.2.1.1] Martin Kissel antwortet auf Mogul
21.05.2005 12:23
Benutzer Mogul schrieb:
Jepp, ist in diesem Falle richtig auch wenn es mir trotzdem nix bringt.
Richtig teuer wird es nun für Gelegenheitstelefonierer mit hohem Prepaid - Tarif, wenn ich keine Mailbox mehr habe.

Es sei denn, du läßt die Anrufinfo per SMS abschalten.


Aber den SMS-Service habe ich selbst jetzt heute morgen bei meinem Vertrag abbestellt. Frechheit, daß der Kunde sich um so etwas kümmern muß.

Aber das hast du ja nun getan.
Menü
[1.1.2.1.2] Celeborn antwortet auf Mogul
21.05.2005 14:30
Meine Familie hat insg. 5 Genion-Tarife bei O2 und ich habe die SMS-Option per E-Mail abschalten lassen, worüber ich auch per Rückantwort über E-Mail informiert wurde:

| Guten Tag Herr xxx,
|
| vielen Dank für Ihre E-Mail.
|
| Gemäß Ihrem Wunsch, werden wir Sie für
| unseren Anruf-Info per SMS Service
| nicht freischalten.
| Unter www.o2online.de/goto/vertrag-online [..]

Nun bekomme ich seit etwa 3 Wochen ab und zu eine SMS, dass ein Anrufer mit der Telefonnummer xxx vergeblich versucht habe, anzurufen. Das ist schon merkwürdig, oder?

Im übrigen teile ich die Meinung vieler, dass die Abschaltung des Services ausschließlich über Hotline (Online-Kunden haben nur eine teure 0190er-Nummer) oder E-Mail, statt einer #xxx*-Kombination (wie z.B. bei D2-Vodavone) nicht fortschrittlich ist. So etwas sollte als Option schaltbar sein, die in der Grundeinstellung DEAKTIVIERT ist und nur auf Wunsch des Kunden aktiviert werden kann -- und dann aber bitte auch über einen Mechanismus, der wie alle anderen Optionen über Raute-Stern-Optionen schaltbar und in einem Handbuch beschrieben ist.

Benutzer Mogul schrieb:

Aber den SMS-Service habe ich selbst jetzt heute morgen bei meinem Vertrag abbestellt. Frechheit, daß der Kunde sich um so
etwas kümmern muß.
Menü
[1.1.2.1.2.1] 1328 antwortet auf Celeborn
21.05.2005 15:42
So etwas sollte als Option schaltbar sein,
die in der Grundeinstellung DEAKTIVIERT ist und nur auf Wunsch des Kunden aktiviert werden kann -- und dann aber bitte auch

alles natürlich ärgerlich. aber die mailbnox ist ja von anfang auch aktiviert. . aus dem gleichen grund damit kann man halt geldverdienen.

das deaktivieren durch tastenkombination wäre natürlich fortschritlicher.

aber mal ehrlich wer hat seine mailbox abgeschaltet um den geldbeutel seiner freunde zu schonen ? ich hab die abgeschaltet um
meine nerven zu schonen ;-))))
Menü
[1.1.2.1.2.1.1] f3XX antwortet auf 1328
23.05.2005 11:06
Mailbox hab ich bei O2 noch nie angehabt. Wenn mich jemand erreichen will und ich nicht da bin soll er dafür doch nicht zahlen müssen.

Zu den neuen Tarifen: Ist doch ganz klar was O2 mit den erreichen will. Netzintern wird alles preiswerter (Kunden locken ihre Freunde und Bekannte mit preiswerten Gesprächen zu O2). Telefonate in andere Mobilfunkgespräche werden teurer (werden wohl die geschriebenen 10Cent sein).

Wenn das AWP wegfällt ist dies eine wirkliche Verschlechterung für viele und kein Ausgleich für die teureren Mobilfunkgespräche.