Diskussionsforum
Menü

Auslandpreise


23.05.2005 18:13 - Gestartet von mungojerrie
Hallo,

hat sich o2 bezüglich der Preise für Gespräche ins Ausland schon geäußert? In der Pressemeldung gab es nur Angaben über die hyper-total-mega-signal-günstigen Tarife in deutsche Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz.

Bei den aktuellen Tarifsenkungen wäre es sicherlich interessant, ob es dort auch Tarifänderungen geben soll.

Mungojerrie
Menü
[1] Handymania antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 18:20

das ist doch eigentlich voöölig unwichtig. denn ich telefonieren täglich nach spanien.
ich nehme coco und mache das mit 02 für ca 3cent. :-)
mich interessiert eigentlich gar nicht was 02 ändert oder nicht. denn wichtig ist nur dass die homzone bleibt und dann kann ich coco weiternutzen.

Benutzer mungojerrie schrieb:
Hallo,

hat sich o2 bezüglich der Preise für Gespräche ins Ausland schon geäußert? In der Pressemeldung gab es nur Angaben über die hyper-total-mega-signal-günstigen Tarife in deutsche Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz.

Bei den aktuellen Tarifsenkungen wäre es sicherlich interessant, ob es dort auch Tarifänderungen geben soll.

Mungojerrie
Menü
[1.1] mungojerrie antwortet auf Handymania
23.05.2005 18:24
Benutzer Handymania schrieb:

das ist doch eigentlich voöölig unwichtig. denn ich telefonieren täglich nach spanien.
ich nehme coco und mache das mit 02 für ca 3cent. :-) mich interessiert eigentlich gar nicht was 02 ändert oder nicht. denn wichtig ist nur dass die homzone bleibt und dann kann ich coco weiternutzen.


Sorry, aber ich verstehe dein Posting nicht. Telefonierst du nun ins Ausland oder nicht? Und meinst du die Comnet Cococard? Die hat doch keine lokale Einwahlnummer, da zahlst du 25 cent Aufschlag egal ob du der Homezone bist oder nicht.

Mungojerrie
Menü
[1.1.1] Handymania antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 18:31
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

das ist doch eigentlich voöölig unwichtig. denn ich telefonieren täglich nach spanien.
ich nehme coco und mache das mit 02 für ca 3cent. :-) mich interessiert eigentlich gar nicht was 02 ändert oder nicht. denn wichtig ist nur dass die homzone bleibt und dann
kann ich coco weiternutzen.


Sorry, aber ich verstehe dein Posting nicht. Telefonierst du nun ins Ausland oder nicht? Und meinst du die Comnet Cococard? Die hat doch keine lokale Einwahlnummer, da zahlst du 25 cent Aufschlag egal ob du der Homezone bist oder nicht.

Mungojerrie

sorry, wenn ich mich nicht klar ausgedrückt habe.
ich habe coco von voipfone. (comnet hab ich nicht. hab ich mir mal angeschaut. das ist um einiges teurer und bietet mir nicht so viele funktioneren wie die voipfone card)
hier gibts sowohl ne lokale einwahlnummer, als auch 0800 (kostet 13,5ct aufschlag) und auch eine recall funktion.
mit recall in der homezone kann ich somit für ca 3ct ins auslans anrufen. wenn ich nicht in der homezone bin für ca 16ct.
das ist doch viiel viel billiger als 02 und daher interessiert mich die preisänderung gar nicht :)
jetzt alles klar? :-)
Menü
[1.1.1.1] mungojerrie antwortet auf Handymania
23.05.2005 18:33
Das macht Sinn. Dann muss GKr wohl nochmal seine Namensrechte durchsetzen ;)

Aber ok, die lokale Einwahlnummer wird gefährlich, wenn sie nicht mehr in der gleichen Ortsvorwahl liegt. Dann ist der neue Genion mit 7 cent einfach zu teuer.

Mungojerrie
Menü
[1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 18:42
Benutzer mungojerrie schrieb:
Das macht Sinn. Dann muss GKr wohl nochmal seine Namensrechte durchsetzen ;)

Aber ok, die lokale Einwahlnummer wird gefährlich, wenn sie nicht mehr in der gleichen Ortsvorwahl liegt. Dann ist der neue Genion mit 7 cent einfach zu teuer.

Mungojerrie

da hast du recht. aber ich benutze die lokale einwahl gar nicht. (nur von meiner arcortelefonflat für auslandsgespräche)
in meiner homezone nehme ich den recall von cocovoipfone und dann bin ich für 3ct in spanien. ausserhalb wie gesagt mit 0800 dann sinds 16ct bis spanien.
damit bin ich wirklich sehr zufrieden. mir ist kein mobilfunkvertrag bekannt, der diese preise kann?
Menü
[1.1.2] RE: COCO2GO
Lorbers antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 18:36
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

das ist doch eigentlich voöölig unwichtig. denn ich telefonieren täglich nach spanien.
ich nehme coco und mache das mit 02 für ca 3cent. :-) mich interessiert eigentlich gar nicht was 02 ändert oder nicht. denn wichtig ist nur dass die homzone bleibt und dann
kann ich coco weiternutzen.


Sorry, aber ich verstehe dein Posting nicht. Telefonierst du nun ins Ausland oder nicht? Und meinst du die Comnet Cococard? Die hat doch keine lokale Einwahlnummer, da zahlst du 25 cent Aufschlag egal ob du der Homezone bist oder nicht.

Mungojerrie

Wer oder was ist eigentlich Comnet?

Die wirklich beste und günstigste CallingCard wird hier leider aus Rücksicht auf etwaige Seilschaften und Werbeverträgen tot geschwiegen ...

http://www.voipfone.de/coco2go.shtml

Lorbers
Menü
[1.1.2.1] handytim antwortet auf Lorbers
23.05.2005 18:43
Benutzer Lorbers schrieb:
Die wirklich beste und günstigste CallingCard wird hier leider aus Rücksicht auf etwaige Seilschaften und Werbeverträgen tot geschwiegen ...

Hm, genau die haben doch vor kurzem zugesichert, einen anderen Namen zu nutzen...

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.1.1] Handymania antwortet auf handytim
23.05.2005 18:48
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Lorbers schrieb:
Die wirklich beste und günstigste CallingCard wird hier leider aus Rücksicht auf etwaige Seilschaften und Werbeverträgen tot geschwiegen ...

Hm, genau die haben doch vor kurzem zugesichert, einen anderen Namen zu nutzen...

Ciao
Tim


hier im forum habe ich gelesen, dass es darum ging, dass das wort cococard comnet gehört. und coco2go heisst doch dieser service von voipfone.
ich glaube nicht, dass das das problem ist. oder hast du andere infos?
Menü
[1.1.2.1.2] Vesko antwortet auf handytim
23.05.2005 18:59
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Lorbers schrieb:
Die wirklich beste und günstigste CallingCard wird hier leider aus Rücksicht auf etwaige Seilschaften und Werbeverträgen tot geschwiegen ...

Hm, genau die haben doch vor kurzem zugesichert, einen anderen Namen zu nutzen...

Ciao
Tim

Ja, sie nutzen ja einen anderen Namen als coco-card. Der Name in dieser Kombination taucht bei voipfone nicht auf. Die Wörter 'Card' oder 'Karte' auch nicht. Bleibt lediglich COCO, wobei ich davon ausgehe, daß sie nicht extra wegen Comnet diesen Namen gewählt haben. Sieht eher nach einem Zufall aus - ob gut (Synergie wegen Verwechslungen) oder nicht so gut (Konkurrenz) ist Ansichtssache.

Auf alle Fälle funktioniert der Service im größten Teil sehr zuverlässig, mit niedrigen Preisen und guter Qualität.

Ob sie mit diesen Preisen auf dem Markt bestehen können, ist ungewiss. Teltarif behauptet, sie seien defizitär. Wenn ich sie mit den Preisen anderer vergleiche, sind sie natürlich im unteren Preissegment, aber keineswegs 'verdächtig' niedrig. Oder sind 1,5 ct/min ins Festnetz defizitär?
Menü
[1.1.2.1.2.1] GKr antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:16
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Lorbers schrieb:
Die wirklich beste und günstigste CallingCard wird hier leider aus Rücksicht auf etwaige Seilschaften und Werbeverträgen tot geschwiegen ...

Hm, genau die haben doch vor kurzem zugesichert, einen anderen
Namen zu nutzen...

Ciao
Tim

Ja, sie nutzen ja einen anderen Namen als coco-card. Der Name in dieser Kombination taucht bei voipfone nicht auf. Die Wörter 'Card' oder 'Karte' auch nicht. Bleibt lediglich COCO, wobei ich davon ausgehe, daß sie nicht extra wegen Comnet diesen Namen gewählt haben. Sieht eher nach einem Zufall aus - ob gut (Synergie wegen Verwechslungen) oder nicht so gut (Konkurrenz) ist Ansichtssache.

Wir hatten ein Problem, solange deren neue Karte coco card genannt wurde. Dieses Problem haben wir im persönlichen Gespräch und anschließend mit schriftlicher Bestätigung einvernehmlich und in sehr kollegialer Atmosphäre klären können und der Anbieter hat zugesagt, den Namen coco card nicht mehr zu verwenden.

Deren Firmenname lautet COCO Multimedia GmbH.
Die Namensgleichheit zu unserem Projekt coco card mit der Domain www.coco-card.de, deren Eigentümer wird seit rd. 2 Jahren sind, ist zufällig. Wird von uns eher wegen der Verwechslungsgefahr als unglücklich empfunden. Einen Synergie-Effekt (also etwas positives) sehe ich für die Comnet überhaupt nicht. Es wird uns nur rein diskussions-technisch mit ins Spiel bringen, falls dort Probleme auftauchen. Ändern können wir an der Namensgleichheit nicht, weil wir diesbezüglich keinen Einfluss auf diesen Anbieter haben.

Die COCO Multimedia GmbH ist meines Wissens nicht als Telekommunikations-Unternehmen bei der www.RegTP.de registriert.

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.

GKr



Auf alle Fälle funktioniert der Service im größten Teil sehr zuverlässig, mit niedrigen Preisen und guter Qualität.

Ob sie mit diesen Preisen auf dem Markt bestehen können, ist ungewiss. Teltarif behauptet, sie seien defizitär. Wenn ich sie mit den Preisen anderer vergleiche, sind sie natürlich im unteren Preissegment, aber keineswegs 'verdächtig' niedrig.
Oder sind 1,5 ct/min ins Festnetz defizitär?
Menü
[1.1.2.1.2.1.1] Handymania antwortet auf GKr
23.05.2005 19:23

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.

sehr spekulativ! ich gehe felsenfest davon aus, dass die rechnen können. und offenbar einfach günstiger sind als comnet.
(ob sie besser einkaufen, besser wirtschaften, oder weniger marge haben weiss ich nicht) drauflegen wird eine firma definitiv nicht.
Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1] GKr antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:26
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.

sehr spekulativ! ich gehe felsenfest davon aus, dass die rechnen können. und offenbar einfach günstiger sind als comnet. (ob sie besser einkaufen, besser wirtschaften, oder weniger marge haben weiss ich nicht) drauflegen wird eine firma definitiv nicht.

Was soll jetzt daran spekulativ sein?
Daß ich Dir recht gebe, wenn ich bestätige, daß stimmt, was Du sagst "drauflegen wird eine firma definitiv nicht.."?
Ich gab Dir völlig recht. Solche Aktionen laufen nie langfristig. Kennst Du das nicht aus dem Festnetz-Markt zur Genüge?

Ich habe mich jeglicher Spekulation enthalten:
Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen.

GKr
Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1.1] Handymania antwortet auf GKr
23.05.2005 19:30
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.

sehr spekulativ! ich gehe felsenfest davon aus, dass die rechnen können. und offenbar einfach günstiger sind als comnet.
(ob sie besser einkaufen, besser wirtschaften, oder weniger marge haben weiss ich nicht) drauflegen wird eine firma definitiv nicht.

Was soll jetzt daran spekulativ sein?
Daß ich Dir recht gebe, wenn ich bestätige, daß stimmt, was Du sagst "drauflegen wird eine firma definitiv nicht.."? Ich gab Dir völlig recht. Solche Aktionen laufen nie langfristig. Kennst Du das nicht aus dem Festnetz-Markt zur Genüge?

Ich habe mich jeglicher Spekulation enthalten:
Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen.

GKr

aber von testpreisen war nie die rede. das ist sehr spekulativ. ich wurde von der kundenbetreuung darauf hingewiesen, dass die WEBSITE noch in der entwicklung (testphase) ist. die preise sind meiner meinung und info nach keine testphase. daher glaube ich, dass du mit deiner einschätzung falsch liegst.
Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:33
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.

sehr spekulativ! ich gehe felsenfest davon aus, dass die rechnen können. und offenbar einfach günstiger sind als comnet.
(ob sie besser einkaufen, besser wirtschaften, oder weniger marge haben weiss ich nicht) drauflegen wird eine firma definitiv nicht.

Was soll jetzt daran spekulativ sein?
Daß ich Dir recht gebe, wenn ich bestätige, daß stimmt, was Du sagst "drauflegen wird eine firma definitiv nicht.."? Ich gab Dir völlig recht. Solche Aktionen laufen nie langfristig. Kennst Du das nicht aus dem Festnetz-Markt zur Genüge?

Ich habe mich jeglicher Spekulation enthalten:
Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen.

GKr

aber von testpreisen war nie die rede. das ist sehr spekulativ. ich wurde von der kundenbetreuung darauf hingewiesen, dass die WEBSITE noch in der entwicklung (testphase) ist. die preise sind meiner meinung und info nach keine testphase. daher glaube ich, dass du mit deiner einschätzung falsch liegst.

Schau mal: Ich will Dir wirklich nichts verderben.
Solange es geht, nutz es doch aus. Würde ich genau so machen.
Meine Aussage, dies sei ein Test, bezog sich auf eine Aussage des Anbieters mir gegenüber am Telefon. Und nicht ausdrücklich auf die Tarife, sondern überhaupt auf die Markteinführung. So habe ich das auch geschrieben.
Daß die Preise nicht kostendeckend sind, ist einfach ein Faktum.
Und hängt nicht damit zusammen, daß dort besser eingekauft oder gewirtschaftet wird als bei anderen Anbietern.

GKr
Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf GKr
23.05.2005 19:36
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.

sehr spekulativ! ich gehe felsenfest davon aus, dass die rechnen können. und offenbar einfach günstiger sind als comnet.
(ob sie besser einkaufen, besser wirtschaften, oder weniger marge haben weiss ich nicht) drauflegen wird eine firma definitiv nicht.

Was soll jetzt daran spekulativ sein?
Daß ich Dir recht gebe, wenn ich bestätige, daß stimmt, was Du sagst "drauflegen wird eine firma definitiv nicht.."? Ich gab Dir völlig recht. Solche Aktionen laufen nie langfristig. Kennst Du das nicht aus dem Festnetz-Markt zur Genüge?

Ich habe mich jeglicher Spekulation enthalten:
Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen.

GKr

aber von testpreisen war nie die rede. das ist sehr spekulativ.
ich wurde von der kundenbetreuung darauf hingewiesen, dass die WEBSITE noch in der entwicklung (testphase) ist. die preise sind meiner meinung und info nach keine testphase. daher glaube ich, dass du mit deiner einschätzung falsch liegst.

Schau mal: Ich will Dir wirklich nichts verderben. Solange es geht, nutz es doch aus. Würde ich genau so machen. Meine Aussage, dies sei ein Test, bezog sich auf eine Aussage des Anbieters mir gegenüber am Telefon. Und nicht ausdrücklich auf die Tarife, sondern überhaupt auf die Markteinführung. So habe ich das auch geschrieben.
Daß die Preise nicht kostendeckend sind, ist einfach ein Faktum. Und hängt nicht damit zusammen, daß dort besser eingekauft oder gewirtschaftet wird als bei anderen Anbietern.

GKr

ich sehe das eben anders:
nicht coco ist zu billig. sondern comnet ist zu teuer! :-)
Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1] mungojerrie antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:40
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe das eben anders: nicht coco ist zu billig. sondern comnet ist zu teuer! :-)

Für Comnet spricht eben die Preisstabilität. Wenn Preise unterhalb der IC Gebühren angeboten werden, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine Erhöhung kommt.

Mungojerrie
Menü
[…1.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 19:44
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe das eben anders: nicht coco ist zu billig. sondern comnet ist zu teuer! :-)

Für Comnet spricht eben die Preisstabilität. Wenn Preise unterhalb der IC Gebühren angeboten werden, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine Erhöhung kommt.

Mungojerrie

wieder eine spekulation. da müsste man mal bei coco direkt anfragen oder bei voipfone. ich mach das mal.
denn im "dunkeln" zu spekulieren bringt uns nicht weiter
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] mungojerrie antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:46
Benutzer Handymania schrieb:
wieder eine spekulation. da müsste man mal bei coco direkt anfragen oder bei voipfone. ich mach das mal.
denn im "dunkeln" zu spekulieren bringt uns nicht weiter

Glaubst du ernsthaft, irgendeine Firma würde einem kleinen Kunden auf Anfrage mitteilen, wann welche Preise "angepasst" werden?

Mungojerrie
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 19:49
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
wieder eine spekulation. da müsste man mal bei coco direkt anfragen oder bei voipfone. ich mach das mal. denn im "dunkeln" zu spekulieren bringt uns nicht weiter

Glaubst du ernsthaft, irgendeine Firma würde einem kleinen Kunden auf Anfrage mitteilen, wann welche Preise "angepasst" werden?

Mungojerrie


aber es kann einer firma auch nicht recht sein, dass gemunkelt wird (bzw die konkurrenz gerüchte streut) dass es sich um vorübergehende testpreise handelt. da wäre eine stellungnahme nicht schelcht.
Menü
[…1.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2] handytim antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 19:47
Benutzer mungojerrie schrieb:
Für Comnet spricht eben die Preisstabilität. Wenn Preise unterhalb der IC Gebühren angeboten werden, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine Erhöhung kommt.

Naja, unter IC ist da (bei den innerdeutschen Verbindungen) nichts.

Ciao
Tim
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] mungojerrie antwortet auf handytim
23.05.2005 19:50
Benutzer handytim schrieb:
Naja, unter IC ist da (bei den innerdeutschen Verbindungen) nichts.

Ciao
Tim

15 cent vom Handy ins Deutsche Festnetz sind IMO schon sehr "eng", zumindest wenn man ein nationales Routing betreibt.

Mungojerrie
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] handytim antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 19:52
Benutzer mungojerrie schrieb:
15 cent vom Handy ins Deutsche Festnetz sind IMO schon sehr "eng", zumindest wenn man ein nationales Routing betreibt.

Ok, für mich kommt nur Callthrough in Frage und da geht es einigermaßen.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1.1.1.1.2] GKr antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:43
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.

sehr spekulativ! ich gehe felsenfest davon aus, dass die rechnen können. und offenbar einfach günstiger sind als comnet.
(ob sie besser einkaufen, besser wirtschaften, oder weniger marge haben weiss ich nicht) drauflegen wird eine firma definitiv nicht.

Was soll jetzt daran spekulativ sein?
Daß ich Dir recht gebe, wenn ich bestätige, daß stimmt, was Du sagst "drauflegen wird eine firma definitiv nicht.."? Ich gab Dir völlig recht. Solche Aktionen laufen nie langfristig. Kennst Du das nicht aus dem Festnetz-Markt zur Genüge?

Ich habe mich jeglicher Spekulation enthalten:
Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen.

GKr

aber von testpreisen war nie die rede. das ist sehr spekulativ.
ich wurde von der kundenbetreuung darauf hingewiesen, dass die WEBSITE noch in der entwicklung (testphase) ist. die preise sind meiner meinung und info nach keine testphase. daher glaube ich, dass du mit deiner einschätzung falsch liegst.

Schau mal: Ich will Dir wirklich nichts verderben. Solange es geht, nutz es doch aus. Würde ich genau so machen.
Meine Aussage, dies sei ein Test, bezog sich auf eine Aussage des Anbieters mir gegenüber am Telefon. Und nicht ausdrücklich auf die Tarife, sondern überhaupt auf die Markteinführung.
So
habe ich das auch geschrieben.
Daß die Preise nicht kostendeckend sind, ist einfach ein Faktum.
Und hängt nicht damit zusammen, daß dort besser eingekauft oder gewirtschaftet wird als bei anderen Anbietern.

GKr

ich sehe das eben anders:
nicht coco ist zu billig. sondern comnet ist zu teuer! :-)

Wir möchten nicht billig sein.
Wir möchten preiswert sein. Und Geld verdienen.
Und nicht Geld verbrennen.

GKr
Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1.1.1.2] Handymania antwortet auf GKr
26.05.2005 17:51
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.


schau mal, was ich gerade gefunden habe:
http://www.voipfone.de/coco2go-kosten.shtml

"Es gibt keine Quersubventionen und somit sind alle Preise aus der für Sie aktuell gültigen coco-Preisliste jederzeit zu entnehmen."

Menü
[1.1.2.1.2.1.1.1.1.1.2.1] Lorbers antwortet auf Handymania
26.05.2005 18:03
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.


schau mal, was ich gerade gefunden habe:
http://www.voipfone.de/coco2go-kosten.shtml

'Es gibt keine Quersubventionen und somit sind alle Preise aus der für Sie aktuell gültigen coco-Preisliste jederzeit zu entnehmen.'

Hinzuzufügen wäre noch auf dieser Seite ganz unten, dass der recall nicht nur in der Homezone, sondern auch mit der BwHz nutzbar ist.

3,04 ct bundesweit ins deutsche Festnetz, nach Spanien oder günstig in weitere Länder erspart so manchem auch einen zusätzlichen 3 ct-Tarif von e-plus und man muss nicht mit zwei Mobilgeräten herumlaufen.

Ein weiterer entscheidener Vorteil ist, dass man somit abgehend auch seine Homezone-Festnetznummer beim Angerufenen anzeigen lassen kann.

Lorbers
Menü
[…1.2.1.2.1.1.1.1.1.2.1.1] Handymania antwortet auf Lorbers
26.05.2005 18:07
Benutzer Lorbers schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man noch in einer Testphase.


schau mal, was ich gerade gefunden habe:
http://www.voipfone.de/coco2go-kosten.shtml

'Es gibt keine Quersubventionen und somit sind alle Preise aus der für Sie aktuell gültigen coco-Preisliste jederzeit zu entnehmen.'

Hinzuzufügen wäre noch auf dieser Seite ganz unten, dass der recall nicht nur in der Homezone, sondern auch mit der BwHz nutzbar ist.

3,04 ct bundesweit ins deutsche Festnetz, nach Spanien oder günstig in weitere Länder erspart so manchem auch einen zusätzlichen 3 ct-Tarif von e-plus und man muss nicht mit zwei Mobilgeräten herumlaufen.

Ein weiterer entscheidener Vorteil ist, dass man somit abgehend auch seine Homezone-Festnetznummer beim Angerufenen anzeigen lassen kann.

Lorbers


nutzt du auch coco von voipfone?
wie nutzt du es denn?
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1] Lorbers antwortet auf Handymania
26.05.2005 18:29
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer Lorbers schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

Inwieweit das Produkt dieses Anbieters sich im Markt etabliert, wird die Praxis zeigen. Geld verdienen sie jedenfalls mit
den bisher angebotenen Preisen definitiv nicht. Das paßt zur Aussage, die mir gegenüber gemacht wurde - derzeit sei man
noch in einer Testphase.


schau mal, was ich gerade gefunden habe:
http://www.voipfone.de/coco2go-kosten.shtml

'Es gibt keine Quersubventionen und somit sind alle Preise aus der für Sie aktuell gültigen coco-Preisliste jederzeit zu entnehmen.'

Hinzuzufügen wäre noch auf dieser Seite ganz unten, dass der recall nicht nur in der Homezone, sondern auch mit der BwHz nutzbar ist.

3,04 ct bundesweit ins deutsche Festnetz, nach Spanien oder günstig in weitere Länder erspart so manchem auch einen zusätzlichen 3 ct-Tarif von e-plus und man muss nicht mit zwei
Mobilgeräten herumlaufen.

Ein weiterer entscheidener Vorteil ist, dass man somit abgehend auch seine Homezone-Festnetznummer beim Angerufenen anzeigen
lassen kann.

Lorbers


nutzt du auch coco von voipfone?
wie nutzt du es denn?


Ja, nutzen wir in der Familie.

Man lässt sein Genion-Handy in der Homezone liegen. Evtl in einer Ladeschale. Eine netzinterne, kostenlose Rufumleitung schaltest Du über das Handymenue auf ein weiteres Gerät (welches Du dann immer bei Dir trägst) mit einem o2-Vertrag, Loop oder Tchibokarte (kostenlose Mailbox).

Mit der Tchibokarte (jetzt als Beispiel) löst Du einen recall aus, welcher auf die von Dir frei wählbare Rückrufnummer, in diesem Fall die Genionfestnetznummer, welche sich in Deiner Homezone befindet erfolgt.
Durch die kostenlose netzinterne Rufweiterleitung landet der recall auf Deinem Tchibohandy und Du kannst egal wo Du Dich in Deutschland befindest für 3,04 ct ins deutsche Festnetz oder eben z.B. nach Spanien telefonieren.

Du kannst bei coco2go für jeden Gesprächsteilnehmer eine eigene recall-Nummer erstellen. Das hat den Vorteil, dass Du bei der Annahme des Rückrufes nicht die Nummer per Hand oder Tonwahl aus dem Tel-Buch eingeben musst, sondern nach der Annahme des Rückrufes sofort mit Deinem Gesprächspartner verbunden wirst.

Also ich bin begeistert ...

Lorbers

Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] Handymania antwortet auf Lorbers
26.05.2005 18:33

Ja, nutzen wir in der Familie.

Man lässt sein Genion-Handy in der Homezone liegen. Evtl in einer Ladeschale. Eine netzinterne, kostenlose Rufumleitung schaltest Du über das Handymenue auf ein weiteres Gerät (welches Du dann immer bei Dir trägst) mit einem o2-Vertrag, Loop oder Tchibokarte (kostenlose Mailbox).

Mit der Tchibokarte (jetzt als Beispiel) löst Du einen recall aus, welcher auf die von Dir frei wählbare Rückrufnummer, in diesem Fall die Genionfestnetznummer, welche sich in Deiner Homezone befindet erfolgt.
Durch die kostenlose netzinterne Rufweiterleitung landet der recall auf Deinem Tchibohandy und Du kannst egal wo Du Dich in Deutschland befindest für 3,04 ct ins deutsche Festnetz oder eben z.B. nach Spanien telefonieren.

Du kannst bei coco2go für jeden Gesprächsteilnehmer eine eigene recall-Nummer erstellen. Das hat den Vorteil, dass Du bei der Annahme des Rückrufes nicht die Nummer per Hand oder Tonwahl aus dem Tel-Buch eingeben musst, sondern nach der Annahme des Rückrufes sofort mit Deinem Gesprächspartner verbunden wirst.

Also ich bin begeistert ...

Lorbers



ich bin ebenfalls total begeistert wie einfach das ganze ist. und v.a. wie flexibel.
schau mal, die lesen offensichtlich fleissig hier mit
es gibt andauernd neue infos. denn zu beginn waren diese ja ein wenig dürftig. aber nun ist es wirklich alles gut zu verstehen...
http://www.voipfone.de/coco-faq.shtml
http://www.voipfone.de/coco2go-kosten.shtml
http://www.voipfone.de/coco2go-anleitung.shtml

also hat das "meckern" sich ja schon gelohtn! *grins*
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] Lorbers antwortet auf Handymania
26.05.2005 18:46
Benutzer Handymania schrieb:

Ja, nutzen wir in der Familie.

Man lässt sein Genion-Handy in der Homezone liegen. Evtl in einer Ladeschale. Eine netzinterne, kostenlose Rufumleitung schaltest Du über das Handymenue auf ein weiteres Gerät (welches Du dann immer bei Dir trägst) mit einem o2-Vertrag,
Loop oder Tchibokarte (kostenlose Mailbox).

Mit der Tchibokarte (jetzt als Beispiel) löst Du einen recall aus, welcher auf die von Dir frei wählbare Rückrufnummer, in diesem Fall die Genionfestnetznummer, welche sich in Deiner Homezone befindet erfolgt.
Durch die kostenlose netzinterne Rufweiterleitung landet der recall auf Deinem Tchibohandy und Du kannst egal wo Du Dich in Deutschland befindest für 3,04 ct ins deutsche Festnetz oder
eben z.B. nach Spanien telefonieren.

Du kannst bei coco2go für jeden Gesprächsteilnehmer eine eigene recall-Nummer erstellen. Das hat den Vorteil, dass Du bei der Annahme des Rückrufes nicht die Nummer per Hand oder Tonwahl aus dem Tel-Buch eingeben musst, sondern nach der Annahme des Rückrufes sofort mit Deinem Gesprächspartner verbunden wirst.

Also ich bin begeistert ...

Lorbers



ich bin ebenfalls total begeistert wie einfach das ganze ist.
und v.a. wie flexibel.
schau mal, die lesen offensichtlich fleissig hier mit es gibt andauernd neue infos. denn zu beginn waren diese ja ein wenig dürftig. aber nun ist es wirklich alles gut zu verstehen...
http://www.voipfone.de/coco-faq.shtml
http://www.voipfone.de/coco2go-kosten.shtml
http://www.voipfone.de/coco2go-anleitung.shtml

also hat das "meckern" sich ja schon gelohtn! *grins*

Ja, ganz bestimmt lesen sie hier mit.

Im Gegensatz zu einigen teuren Mitbewerbern klotzen sie ordentlich ran und verbessern ihr Produkt und Service, statt hier im Forum nur dummes Zeug zu schreiben.

Ein gutes und vor allem günstiges Produkt verkauft sich eben von ganz alleine ...

Lorbers
Menü
[1.1.2.2] Handymania antwortet auf Lorbers
23.05.2005 18:44
Benutzer Lorbers schrieb:
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

das ist doch eigentlich voöölig unwichtig. denn ich telefonieren täglich nach spanien.
ich nehme coco und mache das mit 02 für ca 3cent. :-) mich interessiert eigentlich gar nicht was 02 ändert oder nicht. denn wichtig ist nur dass die homzone bleibt und dann
kann ich coco weiternutzen.


Sorry, aber ich verstehe dein Posting nicht. Telefonierst du nun ins Ausland oder nicht? Und meinst du die Comnet Cococard?
Die hat doch keine lokale Einwahlnummer, da zahlst du 25 cent Aufschlag egal ob du der Homezone bist oder nicht.

Mungojerrie

Wer oder was ist eigentlich Comnet?

Die wirklich beste und günstigste CallingCard wird hier leider aus Rücksicht auf etwaige Seilschaften und Werbeverträgen tot geschwiegen ...

http://www.voipfone.de/coco2go.shtml

Lorbers


hier im forum wirs sehr viel über comnet geschrieben. auch der teltariftest hat komischerweise cocovoipfone gar nicht erwähnt.
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne. und ich nutze solche systems schon seit vielen jahren.
(ich denke also schon, dass ich recht viel erfahrung habe und allerlei systeme kenne)
Menü
[1.1.2.2.1] handytim antwortet auf Handymania
23.05.2005 18:49
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne.

Wo gibt es denn eine gescheite Preisliste für Gespräche über Lokaleinwahlen. Wo gibt es lokale Einwahlnummern? Hatte mich mal angemeldet, fand das Web-Tool aber ziemlich unausgereift, mit Firefox war das schrecklich.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.2.1.1] Handymania antwortet auf handytim
23.05.2005 18:55
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne.

Wo gibt es denn eine gescheite Preisliste für Gespräche über Lokaleinwahlen. Wo gibt es lokale Einwahlnummern? Hatte mich mal angemeldet, fand das Web-Tool aber ziemlich unausgereift, mit Firefox war das schrecklich.

Ciao
Tim

ich finde die beste übersicht ist das hier
http://www.voipfone.de/coco2go.shtml

aber du hast recht. insgesamt noch sehr spärlich infos. man muss halt alles einmal einrichten. wenn man sich da aber durchgekämpft hat läuft alles wie eine eins.
hatte bisher noch null probleme.
bei lokaheinwahl gelten die ganz normalen preise von der coco seite. die lokalnummer in berlin wurde mir per email nach meiner anmeldung zugemailt.
Menü
[1.1.2.2.1.1.1] handytim antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:04
Benutzer Handymania schrieb:
ich finde die beste übersicht ist das hier http://www.voipfone.de/coco2go.shtml

"in die Mobilfunknetze ab" ist aber nicht grade toll.

Dort steht auch, dass es zu Mobilfunk "ab 20 Cent" kostet, auf cocosys.de steht aber 22,9 (D1 ,D2) bzw 23,8 Cent (E-Plus, o2). Wenn ich mich bei CoCo einlogge steht dort 21,49 Cent (D1 und D2) und 23,8 Cent (E-Plus und o2). 23,8 Cent ist aber was anderes als "20 Cent".


aber du hast recht. insgesamt noch sehr spärlich infos. man muss halt alles einmal einrichten. wenn man sich da aber durchgekämpft hat läuft alles wie eine eins.
hatte bisher noch null probleme.

Naja, im IE gehen die Seiten etwas besser als im Firefox, aber das Web-Tool, naja...


bei lokaheinwahl gelten die ganz normalen preise von der coco seite. die lokalnummer in berlin wurde mir per email nach meiner anmeldung zugemailt.

Stimmt, da stand die Nummer drin. Die 1,52 Cent ins Festnetz sind ganz nett, ansonsten sind die Comnet-Preise (nach Deutschland-Mobilfunk) besser.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1] Handymania antwortet auf handytim
23.05.2005 19:19
"in die Mobilfunknetze ab" ist aber nicht grade toll.

Dort steht auch, dass es zu Mobilfunk "ab 20 Cent" kostet, auf cocosys.de steht aber 22,9 (D1 ,D2) bzw 23,8 Cent (E-Plus, o2).
Wenn ich mich bei CoCo einlogge steht dort 21,49 Cent (D1 und D2) und 23,8 Cent (E-Plus und o2). 23,8 Cent ist aber was anderes als "20 Cent".


ich lese da aber 20,6ct in die d-netze in der coco-liste!




aber du hast recht. insgesamt noch sehr spärlich infos. man muss halt alles einmal einrichten. wenn man sich da aber durchgekämpft hat läuft alles wie eine eins. hatte bisher noch null probleme.

Naja, im IE gehen die Seiten etwas besser als im Firefox, aber das Web-Tool, naja...


joa, ich glaube da wird noch munter gebaut :)
aber das spielt ja fürs telefonieren keine rolle. denn das funkt einwandfrei



bei lokaheinwahl gelten die ganz normalen preise von der coco seite. die lokalnummer in berlin wurde mir per email nach meiner anmeldung zugemailt.

Stimmt, da stand die Nummer drin. Die 1,52 Cent ins Festnetz sind ganz nett, ansonsten sind die Comnet-Preise (nach Deutschland-Mobilfunk) besser.

1,52 nach spanien ist unglaublich!! wo krieg ich diesen preis bei comnet?
da müssten wir man ne genauen tarifvergleich machen. aber ich bin mir nahezu 100% sicher, dass ich keine billigeren preise bei comnet gesehen habe.
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:28
Benutzer Handymania schrieb:
ich lese da aber 20,6ct in die d-netze in der coco-liste!

Bei CoCo im eingeloggten Zustand? Links auf "Tarife"?

Dort gibt es netto 20,52 Cent, brutto aber 23,8 Cent.

1,52 nach spanien ist unglaublich!! wo krieg ich diesen preis bei comnet?

Ich nutze Comnet nur für Gespräche ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz.


da müssten wir man ne genauen tarifvergleich machen. aber ich bin mir nahezu 100% sicher, dass ich keine billigeren preise bei comnet gesehen habe.

Ins Ausland ok, da hast Du recht.

Comnet || coco
Festnetz: 3 Cent || 1,69 Cent
Mobilfunk (D1, D2): 22,1 Cent || 21,49 Cent
Mobilfunk (E-Plus, o2): 22,1 Cent || 23,8 Cent

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf handytim
23.05.2005 19:32

Bei CoCo im eingeloggten Zustand? Links auf "Tarife"?

Dort gibt es netto 20,52 Cent, brutto aber 23,8 Cent.

das hängt wohl mit der taktung zusammmen, die du gewählt hast. was hast du?


1,52 nach spanien ist unglaublich!! wo krieg ich diesen preis bei comnet?

Ich nutze Comnet nur für Gespräche ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz.


da müssten wir man ne genauen tarifvergleich machen. aber ich bin mir nahezu 100% sicher, dass ich keine billigeren preise bei comnet gesehen habe.

Ins Ausland ok, da hast Du recht.

Comnet || coco
Festnetz: 3 Cent || 1,69 Cent
Mobilfunk (D1, D2): 22,1 Cent || 21,49 Cent
Mobilfunk (E-Plus, o2): 22,1 Cent || 23,8 Cent

welche taktungen vergleichst du denn da jetzt?
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:35
Benutzer Handymania schrieb:
das hängt wohl mit der taktung zusammmen, die du gewählt hast. was hast du?

Natürlich sekundengenau. Was anderes kann man dank Anrufinfo-Ansagen und Mailboxen in Deutschland auch nicht mehr nutzen.


welche taktungen vergleichst du denn da jetzt?

Sekundentakt.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf handytim
23.05.2005 19:38
Comnet || coco
Festnetz: 3 Cent || 1,69 Cent
Mobilfunk (D1, D2): 22,1 Cent || 21,49 Cent
Mobilfunk (E-Plus, o2): 22,1 Cent || 23,8 Cent


Sekundentakt.

Ciao
Tim

aber dann kann ich dich ja nicht verstehen, warum du comnet nutzt. du hast nur bei eplus und 02 geringfügig billiger bei comnet. und sonst immer billiger bei coco.
ins dt festnetz sogar fast 50% billiger.
du hast doch geschrieben, dass du hauptsächlich ins dt festnetz und mobilnetz telefonierst.
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1.2] GKr antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:29
Benutzer Handymania schrieb:

1,52 nach spanien ist unglaublich!! wo krieg ich diesen preis bei comnet?
da müssten wir man ne genauen tarifvergleich machen. aber ich bin mir nahezu 100% sicher, dass ich keine billigeren preise bei comnet gesehen habe.

Nein, spar Dir die Mühe.
Wir subventionieren aus Prinzip keine Tarife.

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2] Vesko antwortet auf handytim
23.05.2005 19:06
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne.

Wo gibt es denn eine gescheite Preisliste für Gespräche über Lokaleinwahlen. Wo gibt es lokale Einwahlnummern? Hatte mich mal angemeldet, fand das Web-Tool aber ziemlich unausgereift, mit Firefox war das schrecklich.

Ciao
Tim

Auf der Homepage:) Die angezeigten Preise (1/1 oder 60/60) verstehen sich als Preise von der Plattform zum Ziel.
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)
- bei der 0800-Einwahl vom Handy kommen die 13,5 ct/min Aufschlag (1/1-Taktung?, bin nicht sicher)
- bei der 0800-Einwahl vom Festnetz kommen 2,5 ct/min dazu
- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht). Allerdings sehr sauber und fair: wenn das Ziel nicht antwortet, nur das eine Leg. Wenn ja: ab dem Moment der Antwort beide Legs, davor nur das 1.Leg
Menü
[1.1.2.2.1.2.1] handytim antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:10
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.2.1.2.1.1] Vesko antwortet auf handytim
23.05.2005 19:13
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html
Menü
[1.1.2.2.1.2.1.1.1] handytim antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:17
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html

Ja, das ist Version 1 der Tarife. Dann gibt es bei www.voipfone.de nochmal welche und wenn man sich in seinen Account einloggt gibt es nochmal andere.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.2.1.2.1.1.1.1] GKr antwortet auf handytim
23.05.2005 19:28
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html

Ja, das ist Version 1 der Tarife. Dann gibt es bei www.voipfone.de nochmal welche und wenn man sich in seinen Account einloggt gibt es nochmal andere.

Ciao
Tim

Cool. Und welche stimmen mit der Tarifansage überein?

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.1.1.1.1.1] AnnaB antwortet auf GKr
23.05.2005 19:30
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html

Ja, das ist Version 1 der Tarife. Dann gibt es bei www.voipfone.de nochmal welche und wenn man sich in seinen Account einloggt gibt es nochmal andere.

Ciao
Tim

Cool. Und welche stimmen mit der Tarifansage überein?

GKr

Jo, da kommst Du mir zuvor; und welche werden abgerechnet?
Wieder so ein Anbieter, den ich gar nicht probieren möchte. Ich mag keine Rosinen ;-)).

Ciao
AnnaB
Menü
[1.1.2.2.1.2.1.1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf AnnaB
23.05.2005 19:34
Benutzer AnnaB schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html

Ja, das ist Version 1 der Tarife. Dann gibt es bei www.voipfone.de nochmal welche und wenn man sich in seinen Account einloggt gibt es nochmal andere.

Ciao
Tim

Cool. Und welche stimmen mit der Tarifansage überein?

GKr

Jo, da kommst Du mir zuvor; und welche werden abgerechnet? Wieder so ein Anbieter, den ich gar nicht probieren möchte. Ich mag keine Rosinen ;-)).

Ciao
AnnaB


also meiner info nach - und das stimmt auch mit coco überein- gilt 1,52 bzw 1,69 je nach taktung.
und das stimmt auch soweit üerbein. es ist immer nur eine frage der zuschläge etc und wie man eben das ganze darstellt.
das liegt wohl in der funktionsvielfalt dieses systems.
Menü
[…1.2.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:42
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer AnnaB schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html

Ja, das ist Version 1 der Tarife. Dann gibt es bei www.voipfone.de nochmal welche und wenn man sich in seinen Account einloggt gibt es nochmal andere.

Ciao
Tim

Cool. Und welche stimmen mit der Tarifansage überein?

GKr

Jo, da kommst Du mir zuvor; und welche werden abgerechnet? Wieder so ein Anbieter, den ich gar nicht probieren möchte. Ich
mag keine Rosinen ;-)).

Ciao
AnnaB


also meiner info nach - und das stimmt auch mit coco überein- gilt 1,52 bzw 1,69 je nach taktung.
und das stimmt auch soweit üerbein. es ist immer nur eine frage der zuschläge etc und wie man eben das ganze darstellt. das liegt wohl in der funktionsvielfalt dieses systems.

Das habe ich nicht verstanden.
Die Comnet Premium-Karten haben auch eine hohe "Funktionsvielfalt". Deshalb kann man das doch transparent und übersichtlich kommunizieren.

GKr
Menü
[…2.2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Handymania antwortet auf GKr
23.05.2005 19:46
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer AnnaB schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html

Ja, das ist Version 1 der Tarife. Dann gibt es bei www.voipfone.de nochmal welche und wenn man sich in seinen Account einloggt gibt es nochmal andere.

Ciao
Tim

Cool. Und welche stimmen mit der Tarifansage überein?

GKr

Jo, da kommst Du mir zuvor; und welche werden abgerechnet? Wieder so ein Anbieter, den ich gar nicht probieren möchte. Ich
mag keine Rosinen ;-)).

Ciao
AnnaB


also meiner info nach - und das stimmt auch mit coco überein-
gilt 1,52 bzw 1,69 je nach taktung.
und das stimmt auch soweit üerbein. es ist immer nur eine frage der zuschläge etc und wie man eben das ganze darstellt. das liegt wohl in der funktionsvielfalt dieses systems.

Das habe ich nicht verstanden.
Die Comnet Premium-Karten haben auch eine hohe "Funktionsvielfalt". Deshalb kann man das doch transparent und übersichtlich kommunizieren.

GKr

das scheint sich wohl wieder mit deiner info "testphase" zu decken. nicht die preise sind die testphase sondern der aufbau des produkts. in dem kundenmenü ändert sich fast täglich etwas. da wird schwer gearbeitet :)
Menü
[…2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf Handymania
23.05.2005 19:53
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer AnnaB schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Auf der Homepage:)

Und welche da? Es gibt 3 verschiedene.

Siehe https://www.teltarif.de/forum/s17153/35-...

Ciao
Tim

Sorry, falsch artikuliert:
http://www.cocosys.de/rates/cocosys/de/index.html

Ja, das ist Version 1 der Tarife. Dann gibt es bei www.voipfone.de nochmal welche und wenn man sich in seinen Account einloggt gibt es nochmal andere.

Ciao
Tim

Cool. Und welche stimmen mit der Tarifansage überein?

GKr

Jo, da kommst Du mir zuvor; und welche werden abgerechnet? Wieder so ein Anbieter, den ich gar nicht probieren möchte. Ich
mag keine Rosinen ;-)).

Ciao
AnnaB


also meiner info nach - und das stimmt auch mit coco überein-
gilt 1,52 bzw 1,69 je nach taktung.
und das stimmt auch soweit üerbein. es ist immer nur eine frage der zuschläge etc und wie man eben das ganze darstellt. das liegt wohl in der funktionsvielfalt dieses systems.

Das habe ich nicht verstanden.
Die Comnet Premium-Karten haben auch eine hohe "Funktionsvielfalt". Deshalb kann man das doch transparent und
übersichtlich kommunizieren.

GKr

das scheint sich wohl wieder mit deiner info "testphase" zu decken. nicht die preise sind die testphase sondern der aufbau des produkts. in dem kundenmenü ändert sich fast täglich etwas. da wird schwer gearbeitet :)

Ja, bestimmt.

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.2] GKr antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:23
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne.

Wo gibt es denn eine gescheite Preisliste für Gespräche über Lokaleinwahlen. Wo gibt es lokale Einwahlnummern? Hatte mich mal angemeldet, fand das Web-Tool aber ziemlich unausgereift,
mit Firefox war das schrecklich.

Ciao
Tim

Auf der Homepage:) Die angezeigten Preise (1/1 oder 60/60) verstehen sich als Preise von der Plattform zum Ziel.
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)
- bei der 0800-Einwahl vom Handy kommen die 13,5 ct/min Aufschlag (1/1-Taktung?, bin nicht sicher)
- bei der 0800-Einwahl vom Festnetz kommen 2,5 ct/min dazu
- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht). Allerdings sehr sauber und fair: wenn das Ziel nicht antwortet, nur das eine Leg. Wenn ja: ab dem Moment der Antwort beide Legs, davor nur das 1.Leg

Nochmal, einfacher, für mein Verständnis:
Jemand nutzt mit dieser Karte einen Callback.
Wenn der B-Teilnehmer das Gespräch nicht entgegennimmt,
wird dem Anrufer dennoch das 1. Leg berechnet.

Und das bezeichnest Du als "sauber und fair".

Habe ich das richtig verstanden?

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1] Vesko antwortet auf GKr
23.05.2005 19:46
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne.

Wo gibt es denn eine gescheite Preisliste für Gespräche über Lokaleinwahlen. Wo gibt es lokale Einwahlnummern? Hatte mich mal angemeldet, fand das Web-Tool aber ziemlich unausgereift,
mit Firefox war das schrecklich.

Ciao
Tim

Auf der Homepage:) Die angezeigten Preise (1/1 oder 60/60) verstehen sich als Preise von der Plattform zum Ziel.
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)
- bei der 0800-Einwahl vom Handy kommen die 13,5 ct/min Aufschlag (1/1-Taktung?, bin nicht sicher)
- bei der 0800-Einwahl vom Festnetz kommen 2,5 ct/min dazu
- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht).
Allerdings sehr sauber und fair: wenn das Ziel nicht antwortet, nur das eine Leg. Wenn ja: ab dem Moment der Antwort beide Legs, davor
nur das 1.Leg

Nochmal, einfacher, für mein Verständnis:
Jemand nutzt mit dieser Karte einen Callback.
Wenn der B-Teilnehmer das Gespräch nicht entgegennimmt, wird dem Anrufer dennoch das 1. Leg berechnet.

Und das bezeichnest Du als 'sauber und fair'.

Habe ich das richtig verstanden?

GKr


Ja genau!

Was wäre die Alternative? Man berechnet dem Einzelkunden nichts (wenn kein Gespräch zustandekommt), stattdessen addiert man alle 'Fehlzeiten' aller Kunden zusammen und legt sie auf die Minutenpreise um. Denn das ist schließlich Airtime, für die der TK-Betreiber bezahlt hat. (Was rede ich, hier kennst Du Dich um das zig-fache besser aus!)

Unterm Strich - bei dieser Quersubventionierung - müßte ich für Aufschläge auf die Minutenpreise aufkommen, die im schlimmsten Falle durch ein Kiddie mit zahlreichen Callbacks auf sein Handy verursacht wurden, nur weil es so schön klingelt.

Meinst Du, das dies sauberer ist?

Außerdem - bei einer Sekundentaktung und Callback auf eine festnetznummer - fällt das nicht so sehr ins Gewicht, da - zumindest bei mir - die Quote der fehlgeschlagenen Gespräche sehr niedrig ist.
Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1.1] GKr antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:52
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne.

Wo gibt es denn eine gescheite Preisliste für Gespräche über Lokaleinwahlen. Wo gibt es lokale Einwahlnummern? Hatte mich mal angemeldet, fand das Web-Tool aber ziemlich unausgereift,
mit Firefox war das schrecklich.

Ciao
Tim

Auf der Homepage:) Die angezeigten Preise (1/1 oder 60/60) verstehen sich als Preise von der Plattform zum Ziel.
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)
- bei der 0800-Einwahl vom Handy kommen die 13,5 ct/min Aufschlag (1/1-Taktung?, bin nicht sicher)
- bei der 0800-Einwahl vom Festnetz kommen 2,5 ct/min dazu
- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht).
Allerdings sehr sauber und fair: wenn das Ziel nicht antwortet, nur das eine Leg. Wenn ja: ab dem Moment der Antwort beide Legs, davor
nur das 1.Leg

Nochmal, einfacher, für mein Verständnis:
Jemand nutzt mit dieser Karte einen Callback. Wenn der B-Teilnehmer das Gespräch nicht entgegennimmt, wird dem Anrufer dennoch das 1. Leg berechnet.

Und das bezeichnest Du als 'sauber und fair'.

Habe ich das richtig verstanden?

GKr


Ja genau!

Was wäre die Alternative? Man berechnet dem Einzelkunden nichts (wenn kein Gespräch zustandekommt), stattdessen addiert man alle 'Fehlzeiten' aller Kunden zusammen und legt sie auf die Minutenpreise um. Denn das ist schließlich Airtime, für die der TK-Betreiber bezahlt hat. (Was rede ich, hier kennst Du Dich um das zig-fache besser aus!)

Unterm Strich - bei dieser Quersubventionierung - müßte ich für Aufschläge auf die Minutenpreise aufkommen, die im schlimmsten Falle durch ein Kiddie mit zahlreichen Callbacks auf sein Handy verursacht wurden, nur weil es so schön klingelt.

Meinst Du, das dies sauberer ist?

Außerdem - bei einer Sekundentaktung und Callback auf eine festnetznummer - fällt das nicht so sehr ins Gewicht, da - zumindest bei mir - die Quote der fehlgeschlagenen Gespräche sehr niedrig ist.

Ich habe eine andere Einstellung:
Wenn ein Telefonat nicht zustandekommt, darf ich dem Kunden dafür auch nichts berechnen.

Aber ich empfinde es interessant, wenn Du als Endkunde so etwas akzeptabel findest. Ich wollte es zunächst nicht glauben, deshalb meine Nachfrage.

GKr


Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1.1.1] mungojerrie antwortet auf GKr
23.05.2005 19:53
Benutzer GKr schrieb:
Ich habe eine andere Einstellung: Wenn ein Telefonat nicht zustandekommt, darf ich dem Kunden dafür auch nichts berechnen.

Mal eine Frage an den Fachmann: ist es nach ITU Standard überhaupt zulässig, für eine nicht zustande gekommene Verbindung eine Gebühr zu verlangen?

Mungojerrie


Aber ich empfinde es interessant, wenn Du als Endkunde so etwas akzeptabel findest. Ich wollte es zunächst nicht glauben, deshalb meine Nachfrage.

GKr

Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1.1.1.1] GKr antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 19:59
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Ich habe eine andere Einstellung: Wenn ein Telefonat nicht zustandekommt, darf ich dem Kunden dafür auch nichts berechnen.

Mal eine Frage an den Fachmann: ist es nach ITU Standard überhaupt zulässig, für eine nicht zustande gekommene Verbindung eine Gebühr zu verlangen?

Mungojerrie

Tut mir leid, da muß ich passen, keine Ahnung.
Wir haben uns nie auch nur gedanklich damit beschäftigt, für einen nicht zustandekommenden Callback Geld zu verlangen.
Und Callback bieten wir seit 1995 an. Schon 6 Jahre länger, als wir überhaupt im deutschen CbC-Markt sind.

In meinen Augen ist eine solche Berechnung nicht darstellbar.
Der Kunde hat keinen Einfluß darauf. Der Anbieter theoretisch schon. Was, wenn ich als Anbieter nur jeden zweiten Verbindungaufbau zustandekommenlasse? Nein, nein.. so eine Berechnung halte ich für nicht richtig.

GKr



Aber ich empfinde es interessant, wenn Du als Endkunde so etwas akzeptabel findest. Ich wollte es zunächst nicht glauben, deshalb meine Nachfrage.

GKr

Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1.1.1.2] Vesko antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 23:09
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Ich habe eine andere Einstellung: Wenn ein Telefonat nicht zustandekommt, darf ich dem Kunden dafür auch nichts berechnen.

Mal eine Frage an den Fachmann: ist es nach ITU Standard überhaupt zulässig, für eine nicht zustande gekommene Verbindung eine Gebühr zu verlangen?

Mungojerrie

Glaube irgendwo gelesen zu haben, daß es nach ITU nicht zulässig ist, hab aber im Moment keine URL zur Verfügung.
Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1.1.2] Vesko antwortet auf GKr
23.05.2005 23:05
Benutzer GKr schrieb:
Ja genau!

Was wäre die Alternative? Man berechnet dem Einzelkunden nichts (wenn kein Gespräch zustandekommt), stattdessen addiert man alle 'Fehlzeiten' aller Kunden zusammen und legt sie auf die Minutenpreise um. Denn das ist schließlich Airtime, für die der TK-Betreiber bezahlt hat. (Was rede ich, hier kennst Du Dich um
das zig-fache besser aus!)

Unterm Strich - bei dieser Quersubventionierung - müßte ich für Aufschläge auf die Minutenpreise aufkommen, die im schlimmsten Falle durch ein Kiddie mit zahlreichen Callbacks auf sein Handy verursacht wurden, nur weil es so schön klingelt.

Meinst Du, das dies sauberer ist?

Außerdem - bei einer Sekundentaktung und Callback auf eine festnetznummer - fällt das nicht so sehr ins Gewicht, da - zumindest bei mir - die Quote der fehlgeschlagenen Gespräche sehr niedrig ist.

Ich habe eine andere Einstellung:
Wenn ein Telefonat nicht zustandekommt, darf ich dem Kunden dafür auch nichts berechnen.
Jedenfalls nicht direkt :)


Aber ich empfinde es interessant, wenn Du als Endkunde so etwas akzeptabel findest. Ich wollte es zunächst nicht glauben, deshalb meine Nachfrage.

GKr
Lange Zeit war ich der anderen (Deiner) Meinung.
Mittlerweile bin ich bereit, einige Sekunden Festnetz extra zu bezahlen, und dafür niedrige Preise zu genießen.

Ihr seid fair, um - auch im Falle einer normalen Gesprächsannahme - erst ab dem Zeitpunkt abzurechnen, in dem die Gegenstelle abnimmt.
Üblich (bei allen USA-Callbacks) ist dagegen die Berechnung der vollen Gesprächslänge, d.h. ab Rückrufannahme (beim Zustandekommen des Gesprächs). Was an sich nur eine andere Möglichkeit ist, die 'Fehlzeiten' reinzuholen.
Dafür habt Ihr aber hohe Callback-Preise:)
Wie gesagt, die erste Variante finde ich als am meisten plausibel, da nach Verursacher-Prinzip.
Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1.1.2.1] GKr antwortet auf Vesko
24.05.2005 07:28
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Ja genau!

Was wäre die Alternative? Man berechnet dem Einzelkunden nichts (wenn kein Gespräch zustandekommt), stattdessen addiert man alle 'Fehlzeiten' aller Kunden zusammen und legt sie auf die Minutenpreise um. Denn das ist schließlich Airtime, für die der TK-Betreiber bezahlt hat. (Was rede ich, hier kennst Du Dich um
das zig-fache besser aus!)

Unterm Strich - bei dieser Quersubventionierung - müßte ich für Aufschläge auf die Minutenpreise aufkommen, die im schlimmsten Falle durch ein Kiddie mit zahlreichen Callbacks auf sein Handy verursacht wurden, nur weil es so schön klingelt.

Meinst Du, das dies sauberer ist?

Außerdem - bei einer Sekundentaktung und Callback auf eine festnetznummer - fällt das nicht so sehr ins Gewicht, da - zumindest bei mir - die Quote der fehlgeschlagenen Gespräche sehr niedrig ist.

Ich habe eine andere Einstellung:
Wenn ein Telefonat nicht zustandekommt, darf ich dem Kunden dafür auch nichts berechnen.
Jedenfalls nicht direkt :)


Aber ich empfinde es interessant, wenn Du als Endkunde so etwas akzeptabel findest. Ich wollte es zunächst nicht glauben, deshalb meine Nachfrage.

GKr
Lange Zeit war ich der anderen (Deiner) Meinung. Mittlerweile bin ich bereit, einige Sekunden Festnetz extra zu bezahlen, und dafür niedrige Preise zu genießen.

Ihr seid fair, um - auch im Falle einer normalen Gesprächsannahme - erst ab dem Zeitpunkt abzurechnen, in dem die Gegenstelle abnimmt.
Üblich (bei allen USA-Callbacks) ist dagegen die Berechnung der vollen Gesprächslänge, d.h. ab Rückrufannahme (beim Zustandekommen des Gesprächs). Was an sich nur eine andere Möglichkeit ist, die 'Fehlzeiten' reinzuholen.
Dafür habt Ihr aber hohe Callback-Preise:) Wie gesagt, die erste Variante finde ich als am meisten plausibel, da nach Verursacher-Prinzip.

Dann müsste das nach Deiner Logik auch für Calling Card-Telefonate gelten:
Wenn der Angerufene das Gespräch nicht entgegennimmt, bestand ja dennoch eine Verbindung zum Calling Card-Server. Also müsste dann diese Verbindung ebenfalls berechnet werden.
Verursacher-Prinzip - so wie Du es sagst.

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.2.1.1.2.1.1] Vesko antwortet auf GKr
24.05.2005 10:07
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Ja genau!

Was wäre die Alternative? Man berechnet dem Einzelkunden nichts (wenn kein Gespräch zustandekommt), stattdessen addiert man alle 'Fehlzeiten' aller Kunden zusammen und legt sie auf die Minutenpreise um. Denn das ist schließlich Airtime, für die der TK-Betreiber bezahlt hat. (Was rede ich, hier kennst Du Dich um
das zig-fache besser aus!)

Unterm Strich - bei dieser Quersubventionierung - müßte ich für Aufschläge auf die Minutenpreise aufkommen, die im schlimmsten Falle durch ein Kiddie mit zahlreichen Callbacks auf sein Handy verursacht wurden, nur weil es so schön klingelt.

Meinst Du, das dies sauberer ist?

Außerdem - bei einer Sekundentaktung und Callback auf eine festnetznummer - fällt das nicht so sehr ins Gewicht, da - zumindest bei mir - die Quote der fehlgeschlagenen Gespräche sehr niedrig ist.

Ich habe eine andere Einstellung:
Wenn ein Telefonat nicht zustandekommt, darf ich dem Kunden dafür auch nichts berechnen.
Jedenfalls nicht direkt :)


Aber ich empfinde es interessant, wenn Du als Endkunde so etwas akzeptabel findest. Ich wollte es zunächst nicht glauben, deshalb meine Nachfrage.

GKr
Lange Zeit war ich der anderen (Deiner) Meinung. Mittlerweile bin ich bereit, einige Sekunden Festnetz extra zu bezahlen, und dafür niedrige Preise zu genießen.

Ihr seid fair, um - auch im Falle einer normalen Gesprächsannahme - erst ab dem Zeitpunkt abzurechnen, in dem
die Gegenstelle abnimmt.
Üblich (bei allen USA-Callbacks) ist dagegen die Berechnung der vollen Gesprächslänge, d.h. ab Rückrufannahme (beim Zustandekommen des Gesprächs). Was an sich nur eine andere Möglichkeit ist, die 'Fehlzeiten' reinzuholen.
Dafür habt Ihr aber hohe Callback-Preise:) Wie gesagt, die erste Variante finde ich als am meisten plausibel, da nach Verursacher-Prinzip.

Dann müsste das nach Deiner Logik auch für Calling Card-Telefonate gelten: Wenn der Angerufene das Gespräch nicht entgegennimmt, bestand ja dennoch eine Verbindung zum Calling Card-Server. Also müsste dann diese Verbindung ebenfalls berechnet werden.
Verursacher-Prinzip - so wie Du es sagst.

GKr
Wie, meinst Du jetzt Callthrough? Das war aber der Fall bei 100% der Calling Cards bis vor ca. 1 Jahr, einige Calling Cards (wie z.B. vica24's CallGermany) praktizieren es immer noch. Man verbindet sich zum Server, und wenn man Pech hat und seinen Gesprächspartner nicht erreicht, hat man immer noch die Kosten der Verbindung 'Eigener Anschluss-Server' zu tragen. Hier werden aber keine Minuten vom Kontingent des TK-Betreibers verbraucht, wie es beim Callback der Fall ist.
Für den CC-Server ist so ein Fall zweierlei: eine zustandegekommene eingehende und eine mißglückte abgehende Verbindung, beide mit 0-EUR Kosten verbunden. Nach welcher Logik darf der CC-Anbieter dem Kunden etwas berechnen?
Beim Callback dagegen hat der CC-Anbieter auf jeden Fall etwas Airtime für den Rückruf 'vorgeschossen', muß also sehen, wie er diese deckt.
Wenn Comnet - wie Du schon mal gesagt hast - einen festen XX%-Aufschlag auf die Einkaufspreise berechnet, um wirtschaftlich zu sein, müssen diese 'vorgeschossenen' Rückruf-Minuten zwangsläufig auf die Kunden abgewälzt werden. Ist aber bei anderen Anbietern nicht anders, nur die Formen der Deckung unterscheiden sich. Die fairste dieser Formen wäre die von den von mir aufgezählten Newcomern praktizierte.

Mittlerweile überlegen sie sich Maßnahmen, um dieses Manko für den Kunden so gerung wie möglich zu halten. Der Callback von Worlddialpoint hat z.B. ein Online-Tool, über den man in Echtzeit sieht, ob die Gegenstelle abgenommen hat (dann ändert sich die Bezeichning von 'Calling' auf 'Speaking'). Erst dann kann man selber das bereits klingelnde eigene Telefon abnehmen. Oder purtel (allerdings noch in Planung): zuerst wird das Ziel angerufen, und sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, wird das Ziel mit einer Ansage gebeten, paar Sekunden zu warten. Erst dann klingelt das Telefon des Anrufers (und er weiß, da er gleich jemand dran hat).

Aber versuchs dieses einem Calling-Card-Einsteigerkunden zu erklären... Da bist Du mit Deiner Erklärung natürlich viel besser dran, keine Frage, denn das ist eine 'Vertriebs'begründung und keine kaufmännische.
Ähnlich wie bei Werbungen wie 'Tolles Handy für 1 EUR!' oder (der aktuellen von Mobilcom mit dem halbnackten Po) 'Der 13-cent-Tarif', sieht der Kunde nur die Oberfläche:), und das ist für die Branche doch gut so, oder :)
(bevor Du jetzt wegen Unterstellungen 'schimpfst': es geht mir um die Denkweise aus Kundensicht, und wie diese vom Vertrieb für seine Absatzzwecke erfolgreich eingespannt wird! Denn Comnet ist für mich viele, viele Fairness- und Seriositätsstufen höher positioniert als das eben aufgeführte Beispiel)

Der Kunde kann höchstens erst dann Verdacht schöpfen, wenn er einen direkten Preisvergleich unternimmt. Etwas, was außerhalb dieses und anderer TK-Foren eher selten passiert.
Menü
[…1.2.2.1.2.2.1.1.2.1.1.1] GKr antwortet auf Vesko
24.05.2005 10:31
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer GKr schrieb:
Dann müsste das nach Deiner Logik auch für Calling Card-Telefonate gelten: Wenn der Angerufene das Gespräch nicht entgegennimmt, bestand ja dennoch eine Verbindung zum Calling Card-Server. Also müsste dann diese Verbindung ebenfalls berechnet werden.
Verursacher-Prinzip - so wie Du es sagst.

GKr
Wie, meinst Du jetzt Callthrough? Das war aber der Fall bei 100% der Calling Cards bis vor ca. 1 Jahr, einige Calling Cards (wie z.B. vica24's CallGermany) praktizieren es immer noch. Man verbindet sich zum Server, und wenn man Pech hat und seinen Gesprächspartner nicht erreicht, hat man immer noch die Kosten der Verbindung 'Eigener Anschluss-Server' zu tragen.

Bei der Comnet KombiCard wird erst berechnet, wenn die Verbindung steht. Kommt keine Verbindung zustande, wird nichts berechnet. Das ist seit dem Jahr 2003 so, also seitdem der Betrieb aufgenommen wurde.

Zur Verfahrensweise anderer Calling Cards kann ich nichts sagen.

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.3] Handymania antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:24
Benutzer Vesko schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
ich sehe es aber genauso wie du. dieser voipfone service ist der beste und billigste den ich bisher kenne.

Wo gibt es denn eine gescheite Preisliste für Gespräche über Lokaleinwahlen. Wo gibt es lokale Einwahlnummern? Hatte mich mal angemeldet, fand das Web-Tool aber ziemlich unausgereift,
mit Firefox war das schrecklich.

Ciao
Tim

Auf der Homepage:) Die angezeigten Preise (1/1 oder 60/60) verstehen sich als Preise von der Plattform zum Ziel.
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)
- bei der 0800-Einwahl vom Handy kommen die 13,5 ct/min Aufschlag (1/1-Taktung?, bin nicht sicher)
- bei der 0800-Einwahl vom Festnetz kommen 2,5 ct/min dazu
- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht). Allerdings sehr sauber und fair: wenn das Ziel nicht antwortet, nur das eine Leg. Wenn ja: ab dem Moment der Antwort beide Legs, davor nur das 1.Leg


super erklärt! genauso ist es. ich konnte mich nur nicht so gut ausdrücken! :-)
Menü
[1.1.2.2.1.2.4] handytim antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:39
Benutzer Vesko schrieb:
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)

Wenn ich da eine Nummer anrufe, wird mein Anruf angenommen und weitervermittelt, oder wird mein Anruf erst angenommen, wenn der echte Angerufene rangeht? Zahle ich schon für das Klingelzeichen zum Angerufenen?


- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht).

Hm, wenn das Ziel besetzt ist, bezahlst Du also schon den Callback. Das ist bei Comnet kostenlos.

Ciao
Tim
Menü
[1.1.2.2.1.2.4.1] GKr antwortet auf handytim
23.05.2005 20:00
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)

Wenn ich da eine Nummer anrufe, wird mein Anruf angenommen und weitervermittelt, oder wird mein Anruf erst angenommen, wenn der echte Angerufene rangeht? Zahle ich schon für das Klingelzeichen zum Angerufenen?


- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht).

Hm, wenn das Ziel besetzt ist, bezahlst Du also schon den Callback. Das ist bei Comnet kostenlos.

Ciao
Tim

Es mag jetzt naiv klingen. Aber ich wußte wirklich nicht, daß es Callback-Anbieter gibt, die beim Nichtzustandekommen einer Verbindung das 1.Leg berechnen.

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.4.1.1] Handymania antwortet auf GKr
23.05.2005 20:10


Es mag jetzt naiv klingen. Aber ich wußte wirklich nicht, daß es Callback-Anbieter gibt, die beim Nichtzustandekommen einer Verbindung das 1.Leg berechnen.

GKr

wahrscheinlich können die bei coco eben doch rechnen (wo du ja immer unterstellst, dass sie subventionieren). und hier entstehen ja kosten für den rückruf. und ihr macht einfach ne quersubventionierung indem ihr allgemein zu teuer seid um dann diesen rückruf nicht zu berechnen. mir macht dieser rückruf nichts aus. der kostet bei 20sec klingelzeit gerade mal weniger als 1ct. und das kommt selten vor dass ich niemand erreiche.
Menü
[1.1.2.2.1.2.4.1.2] Vesko antwortet auf GKr
23.05.2005 23:15
Benutzer GKr schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)

Wenn ich da eine Nummer anrufe, wird mein Anruf angenommen und weitervermittelt, oder wird mein Anruf erst angenommen, wenn der echte Angerufene rangeht? Zahle ich schon für das Klingelzeichen zum Angerufenen?


- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht).

Hm, wenn das Ziel besetzt ist, bezahlst Du also schon den Callback. Das ist bei Comnet kostenlos.

Ciao
Tim

Es mag jetzt naiv klingen. Aber ich wußte wirklich nicht, daß es Callback-Anbieter gibt, die beim Nichtzustandekommen einer Verbindung das 1.Leg berechnen.

GKr

Außer Coco noch www.sip-mobile.de (DE), www.rhinobell.net (NL), www.worlddialpoint.com. Letztere (Australier, glaube ich) sind die ersten, bei denen ich es gelesen habe.
Menü
[1.1.2.2.1.2.5] snarfy antwortet auf Vesko
23.05.2005 19:50
Benutzer Vesko schrieb:

Auf der Homepage:) Die angezeigten Preise (1/1 oder 60/60) verstehen sich als Preise von der Plattform zum Ziel.
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)
- bei der 0800-Einwahl vom Handy kommen die 13,5 ct/min Aufschlag (1/1-Taktung?, bin nicht sicher)
- bei der 0800-Einwahl vom Festnetz kommen 2,5 ct/min dazu
- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht). Allerdings sehr sauber und fair: wenn das Ziel nicht antwortet, nur das eine Leg. Wenn ja: ab dem Moment der Antwort beide Legs, davor nur das 1.Leg

Haben die nicht auch ne +800-Nummer? Was kostet das Aufschlag, a) aus DE, b) aus beliebigem Land, c) jeweils vom Handy aus?

Geht der Callback auch zu Riiing?

Was ist der Mindestaufladebetrag?

Danke!
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.1] Handymania antwortet auf snarfy
23.05.2005 20:08
Benutzer snarfy schrieb:
Benutzer Vesko schrieb:

Auf der Homepage:) Die angezeigten Preise (1/1 oder 60/60) verstehen sich als Preise von der Plattform zum Ziel.
- bei der 030-Einwahl kommen die Kosten dazu, die der Anrufer selber trägt (z.B. 3 ct bei einem E+ Prof S)
- bei der 0800-Einwahl vom Handy kommen die 13,5 ct/min Aufschlag (1/1-Taktung?, bin nicht sicher)
- bei der 0800-Einwahl vom Festnetz kommen 2,5 ct/min dazu
- bei CocoRecall Minutenpreis x 2. Hier wird ab Rückrufannahme berechnet (egal ob das Ziel antwortet oder nicht).
Allerdings sehr sauber und fair: wenn das Ziel nicht antwortet, nur das eine Leg. Wenn ja: ab dem Moment der Antwort beide Legs, davor
nur das 1.Leg

Haben die nicht auch ne +800-Nummer? Was kostet das Aufschlag, a) aus DE, b) aus beliebigem Land, c) jeweils vom Handy aus?

Geht der Callback auch zu Riiing?

Was ist der Mindestaufladebetrag?

Danke!

0800: 13,5 von handy, 2,5 von festnetz (wurde irgendwo schon von vesko geschrieben)

mindestaufladebetrag gibts nicht. in der ersten mail stand nur, dass man 10€ einmalig aufladen soll. aber man bekommt das geld wieder rauss wenn man nicht zufrieden ist.
faire sache. aber ich bin ja auch super zufrieden :)
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.1.1] snarfy antwortet auf Handymania
23.05.2005 20:12
Benutzer Handymania schrieb:

0800: 13,5 von handy, 2,5 von festnetz (wurde irgendwo schon von vesko geschrieben)

Meine Frage bezog sich auf 00800. Ich habe extra +800 geschrieben in der Hoffnung, dieses Mißverständnis zu vermeiden. ;-)
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.1.1.1] Handymania antwortet auf snarfy
23.05.2005 20:14
Benutzer snarfy schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

0800: 13,5 von handy, 2,5 von festnetz (wurde irgendwo schon
von vesko geschrieben)

Meine Frage bezog sich auf 00800. Ich habe extra +800 geschrieben in der Hoffnung, dieses Mißverständnis zu vermeiden. ;-)

mist zu schnell gelesen :)
ich kenne keine 00800 einwahl. woher hast du diese info? wäre sicher interessant sone einwahl.
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.1.1.1.1] snarfy antwortet auf Handymania
23.05.2005 20:19
Benutzer Handymania schrieb:

ich kenne keine 00800 einwahl. woher hast du diese info? wäre sicher interessant sone einwahl.

Vermutlich hier im Forum irgendwo. Werde mal schauen, ob ich das noch finde, ansonsten habe ich mich da wohl verlesen ;-)
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.1.1.1.1.1] snarfy antwortet auf snarfy
23.05.2005 20:34
Benutzer snarfy schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:

ich kenne keine 00800 einwahl. woher hast du diese info? wäre sicher interessant sone einwahl.

Vermutlich hier im Forum irgendwo. Werde mal schauen, ob ich das noch finde, ansonsten habe ich mich da wohl verlesen ;-)

Hmm, hier im Thread steht's schon mal nicht. Und die anderen 300 Postings einzeln durchzuschauen, finde ich gerade nicht so prickelnd. Ne Suche für's Forum wäre da schon nicht schlecht. *hint*
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.2] huegus antwortet auf snarfy
27.05.2005 15:16
Benutzer snarfy schrieb:

Haben die nicht auch ne +800-Nummer? Was kostet das Aufschlag, a) aus DE, b) aus beliebigem Land, c) jeweils vom Handy aus?

Geht der Callback auch zu Riiing?

Was ist der Mindestaufladebetrag?

Danke!

Hallo,

ich bin Vertriebspartner von CoCo (übrigens genau wie voipfone auch) jedoch mit Schwerpunkt Balkanregion.
Lasst mich ein paar Worte zu CoCo sagen.

CoCo bietet ein dezentrales Supportsystem, das bedeutet der Kunde wird nicht von CoCo direkt sondern von "seinem" Vertriebspartner betreut. Man hat sich darauf geeinigt um dem Unternehmen zu ermöglichen auch international present zu sein.

Wer also irgendwelche Unregelmäßigkeiten bei den Tarifen, technische Probleme oder was es sonst noch gibt im Zusammenhang mit CoCo wendet sich an "seinen" Vertriebspartner.
Wer das ist, erfahrt ihr in eurer Begrüßungsmail.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Funktionen von CoCo ein wenig zu erklären.
http://adricom.com/board/viewtopic.php?t=4
Wie schon angedeutet, das Forum selbst ist kroatisch, wir selbst sitzen ja in Split/Kroatien.

Ansonsten kann ich von CoCo nur gutes behaupten, nach technischen Problem hab ich für meine Kunden beste Qualität und die günstigsten Preise bekommen.

Noch ein Wort zu Riiing, die setzen selbst auch auf einem Callbacksystem auf, sodass es nicht möglich ist CoCo mit Riiing zu kombinieren. Ich hab es selbst getestet.

Sonnige Grüße aus Split
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.2.1] GKr antwortet auf huegus
27.05.2005 15:30
Benutzer huegus schrieb:
Benutzer snarfy schrieb:

Haben die nicht auch ne +800-Nummer? Was kostet das Aufschlag, a) aus DE, b) aus beliebigem Land, c) jeweils vom Handy aus?

Geht der Callback auch zu Riiing?

Was ist der Mindestaufladebetrag?

Danke!

Hallo,

ich bin Vertriebspartner von CoCo (übrigens genau wie voipfone auch) jedoch mit Schwerpunkt Balkanregion.
Lasst mich ein paar Worte zu CoCo sagen.

CoCo bietet ein dezentrales Supportsystem, das bedeutet der Kunde wird nicht von CoCo direkt sondern von "seinem" Vertriebspartner betreut. Man hat sich darauf geeinigt um dem Unternehmen zu ermöglichen auch international present zu sein.

Wer also irgendwelche Unregelmäßigkeiten bei den Tarifen, technische Probleme oder was es sonst noch gibt im Zusammenhang mit CoCo wendet sich an "seinen" Vertriebspartner. Wer das ist, erfahrt ihr in eurer Begrüßungsmail.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Funktionen von CoCo ein wenig zu erklären.
http://adricom.com/board/viewtopic.php?t=4
Wie schon angedeutet, das Forum selbst ist kroatisch, wir selbst sitzen ja in Split/Kroatien.

Ansonsten kann ich von CoCo nur gutes behaupten, nach technischen Problem hab ich für meine Kunden beste Qualität und die günstigsten Preise bekommen.

Noch ein Wort zu Riiing, die setzen selbst auch auf einem Callbacksystem auf, sodass es nicht möglich ist CoCo mit Riiing zu kombinieren. Ich hab es selbst getestet.

Sonnige Grüße aus Split

Ich finde es toll, wie international das bei Euch zugeht.
So wird das Baustein-System der COCO Multimedia GmbH gleich viel transparenter und verständlicher.

Besten Gruss nach Split vom sonnigen deutschen Rhein

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.2.2] Handymania antwortet auf huegus
27.05.2005 15:53
Benutzer huegus schrieb:
Benutzer snarfy schrieb:

Haben die nicht auch ne +800-Nummer? Was kostet das Aufschlag, a) aus DE, b) aus beliebigem Land, c) jeweils vom Handy aus?

Geht der Callback auch zu Riiing?

Was ist der Mindestaufladebetrag?

Danke!

Hallo,

ich bin Vertriebspartner von CoCo (übrigens genau wie voipfone auch) jedoch mit Schwerpunkt Balkanregion.
Lasst mich ein paar Worte zu CoCo sagen.

CoCo bietet ein dezentrales Supportsystem, das bedeutet der Kunde wird nicht von CoCo direkt sondern von "seinem" Vertriebspartner betreut. Man hat sich darauf geeinigt um dem Unternehmen zu ermöglichen auch international present zu sein.

Wer also irgendwelche Unregelmäßigkeiten bei den Tarifen, technische Probleme oder was es sonst noch gibt im Zusammenhang mit CoCo wendet sich an "seinen" Vertriebspartner. Wer das ist, erfahrt ihr in eurer Begrüßungsmail.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Funktionen von CoCo ein wenig zu erklären.
http://adricom.com/board/viewtopic.php?t=4
Wie schon angedeutet, das Forum selbst ist kroatisch, wir selbst sitzen ja in Split/Kroatien.

Ansonsten kann ich von CoCo nur gutes behaupten, nach technischen Problem hab ich für meine Kunden beste Qualität und die günstigsten Preise bekommen.

Noch ein Wort zu Riiing, die setzen selbst auch auf einem Callbacksystem auf, sodass es nicht möglich ist CoCo mit Riiing zu kombinieren. Ich hab es selbst getestet.

Sonnige Grüße aus Split


tja, da hast du wohl was falsches getestet... denn es geht mit riiing.
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.2.2.1] huegus antwortet auf Handymania
27.05.2005 16:11
negativ, funktioniert nicht, jedenfalls nicht mit callback

Allerdings kann es daran liegen das ich nicht aus dem Telefonbuch heraus wählen kann sondern die gewünschte Nummer eintippen muss.

Menü
[1.1.2.2.1.2.5.2.2.1.1] Handymania antwortet auf huegus
27.05.2005 16:49
Benutzer huegus schrieb:
negativ, funktioniert nicht, jedenfalls nicht mit callback

Allerdings kann es daran liegen das ich nicht aus dem Telefonbuch heraus wählen kann sondern die gewünschte Nummer eintippen muss.


du machst da was falsch. sollte man aber eigentlich wissen, wenn man sich coco vertriebspartner schimpt... :-0
deine anleitung finde ich übrigens sehr abschreckend.
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.2.2.1.1.1] GKr antwortet auf Handymania
27.05.2005 16:55
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer huegus schrieb:
negativ, funktioniert nicht, jedenfalls nicht mit callback

Allerdings kann es daran liegen das ich nicht aus dem Telefonbuch heraus wählen kann sondern die gewünschte Nummer
eintippen muss.


du machst da was falsch. sollte man aber eigentlich wissen, wenn man sich coco vertriebspartner schimpt... :-0 deine anleitung finde ich übrigens sehr abschreckend.

Warum abschreckend?

GKr
Menü
[1.1.2.2.1.2.5.2.2.1.1.2] huegus antwortet auf Handymania
27.05.2005 16:56
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer huegus schrieb:
negativ, funktioniert nicht, jedenfalls nicht mit callback

Allerdings kann es daran liegen das ich nicht aus dem Telefonbuch heraus wählen kann sondern die gewünschte Nummer
eintippen muss.


du machst da was falsch. sollte man aber eigentlich wissen, wenn man sich coco vertriebspartner schimpt... :-0 deine anleitung finde ich übrigens sehr abschreckend.

1. ich bin nicht Partner von Riiing, und ich kann nur etwas beitragen wenn ich weiß das es funktioniert und vor allem wie
2. wenn du weißt das es geht dann beschreib wie
3. für konstruktive Kritik bin ich zu haben, mit unqualifizierten Beiträgen wie 'abschreckend' kann ich nicht viel anfangen.
Wenn du also mehr beizutragen hast, ich hab immer ein offenes Ohr.
Nobody is perfekt.

PS: CoCo VP empfinde ich nicht als Schimpfwort, bitte mäßige ein ein wenig in der Tonwahl.
Menü
[…1.2.2.1.2.5.2.2.1.1.2.1] Handymania antwortet auf huegus
27.05.2005 17:01
Benutzer huegus schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer huegus schrieb:
negativ, funktioniert nicht, jedenfalls nicht mit callback

Allerdings kann es daran liegen das ich nicht aus dem Telefonbuch heraus wählen kann sondern die gewünschte Nummer
eintippen muss.


du machst da was falsch. sollte man aber eigentlich wissen, wenn man sich coco vertriebspartner schimpt... :-0 deine anleitung finde ich übrigens sehr abschreckend.

1. ich bin nicht Partner von Riiing, und ich kann nur etwas beitragen wenn ich weiß das es funktioniert und vor allem wie 2. wenn du weißt das es geht dann beschreib wie 3. für konstruktive Kritik bin ich zu haben, mit unqualifizierten Beiträgen wie 'abschreckend' kann ich nicht viel anfangen.
Wenn du also mehr beizutragen hast, ich hab immer ein offenes Ohr.
Nobody is perfekt.

PS: CoCo VP empfinde ich nicht als Schimpfwort, bitte mäßige ein ein wenig in der Tonwahl.

deine anleitung ist viel zu lang und kompliziert.
das will doch kein mensch alles lesen müssen. ich finde dass man das sogar ganz ohne anleitung hinkriegt, wenn man ein wenig mitdenkt....
Menü
[…2.2.1.2.5.2.2.1.1.2.1.1] huegus antwortet auf Handymania
27.05.2005 17:07
Danke, damit kann ich etwas anfangen.
Dann erlaube mir bitte dir eine Kurze Erklärung zu geben warum so ausführlich.
Wie ich oben schon sagte, ich sitze in Kroatien, genauer gesagt in Split.
Die Leute bekommen im Moment das was vor 10 Jahren in Deutschland begann. Man hat zum Beispiel mit Ach und Krach 2 neue Telefonbieter bekommen.
Mit anderen Worten, wer nie Chance hatte in einem westeuropäischen Land zu leben, kennt die Möglichkeiten nicht die Telefonie bieten kann.
Das ist hier alles NOCH sehr unterentwickelt und bedarf einer langwierigen Kundenbetreuung.
Auch dir ist sicherlich aufgefallen das bei CoCo eine kroatische Flagge ist. Dreimal darfst raten wer das initiiert hat.
Wie dem auch sei, die deutsche Fassung ist denke so ok wie sie ist, kroatisch und englisch sind beim Übersetzer.
Menü
[…2.1.2.5.2.2.1.1.2.1.1.1] GKr antwortet auf huegus
27.05.2005 17:18
Benutzer huegus schrieb:
Danke, damit kann ich etwas anfangen. Dann erlaube mir bitte dir eine Kurze Erklärung zu geben warum so ausführlich.
Wie ich oben schon sagte, ich sitze in Kroatien, genauer gesagt in Split.
Die Leute bekommen im Moment das was vor 10 Jahren in Deutschland begann. Man hat zum Beispiel mit Ach und Krach 2 neue Telefonbieter bekommen.
Mit anderen Worten, wer nie Chance hatte in einem westeuropäischen Land zu leben, kennt die Möglichkeiten nicht die Telefonie bieten kann.
Das ist hier alles NOCH sehr unterentwickelt und bedarf einer langwierigen Kundenbetreuung.
Auch dir ist sicherlich aufgefallen das bei CoCo eine kroatische Flagge ist. Dreimal darfst raten wer das initiiert hat.
Wie dem auch sei, die deutsche Fassung ist denke so ok wie sie ist, kroatisch und englisch sind beim Übersetzer.

Das verstehe ich nicht. Die CoCo Multimedia GmbH ist doch ein deutsches Unternehmen. Ist der Hauptsitz in Kroatien? Von wegen kroatischer Flagge und so?

Wäre es nicht auch sinnvoll, wenn Ihr ein direktes Forum hier bei Teltarif betreut, in dem Ihr die Fragen der vielen Interessierten beantwortet?
Ich denke schon, daß es da einen Bedarf gibt.

GKr
Menü
[…1.2.5.2.2.1.1.2.1.1.1.1] huegus antwortet auf GKr
27.05.2005 17:29
Benutzer GKr schrieb:

Das verstehe ich nicht. Die CoCo Multimedia GmbH ist doch ein deutsches Unternehmen. Ist der Hauptsitz in Kroatien? Von wegen kroatischer Flagge und so?

Wäre es nicht auch sinnvoll, wenn Ihr ein direktes Forum hier bei Teltarif betreut, in dem Ihr die Fragen der vielen Interessierten beantwortet?
Ich denke schon, daß es da einen Bedarf gibt.

GKr

Richtig CoCo sitzt in Berlin und ist ein 100% deutsches Unternehmen.
ABer CoCo ist international, ich kenne selbst VP's in Russland, Spanien und Thailand.
Es gibt sicher noch mehr, aber bei den drei Ländern bin ich mir sicher.
Die Firma AdriCom hat Ihren Sitz in Split und ist Vertriebspartner u.a. von CoCo.
Das die kroatische Flagge bei CoCo erscheint bedeutet nur das es in Kürze für meine Kunden aus dem Balkan möglich sein wird, in ihrer Landesprache CoCo zu bedienen.

Wenn bedarf besteht, können wir gerne einen speziellen Thread aufmachen zu CoCo. Gern hole mir auch noch Verstärkung dazu, heißt VP's mit Sitz in Deutschland.

Ich bin hier nur zufällig reingerutscht, weil ich das Gefühl das CoCo zerredet wird, aber die Probleme nicht gelöst werden (Stichwort verschiedene Tarife).
Das kann nicht der Sinn eines Forums sein.
Menü
[…2.5.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1] GKr antwortet auf huegus
27.05.2005 17:34
Benutzer huegus schrieb:
Benutzer GKr schrieb:

Das verstehe ich nicht. Die CoCo Multimedia GmbH ist doch ein deutsches Unternehmen. Ist der Hauptsitz in Kroatien? Von wegen
kroatischer Flagge und so?

Wäre es nicht auch sinnvoll, wenn Ihr ein direktes Forum hier bei Teltarif betreut, in dem Ihr die Fragen der vielen Interessierten beantwortet?
Ich denke schon, daß es da einen Bedarf gibt.

GKr

Richtig CoCo sitzt in Berlin und ist ein 100% deutsches Unternehmen.
ABer CoCo ist international, ich kenne selbst VP's in Russland, Spanien und Thailand.
Es gibt sicher noch mehr, aber bei den drei Ländern bin ich mir sicher.
Die Firma AdriCom hat Ihren Sitz in Split und ist Vertriebspartner u.a. von CoCo.
Das die kroatische Flagge bei CoCo erscheint bedeutet nur das es in Kürze für meine Kunden aus dem Balkan möglich sein wird, in ihrer Landesprache CoCo zu bedienen.

Wenn bedarf besteht, können wir gerne einen speziellen Thread aufmachen zu CoCo. Gern hole mir auch noch Verstärkung dazu, heißt VP's mit Sitz in Deutschland.

Ich bin hier nur zufällig reingerutscht, weil ich das Gefühl das CoCo zerredet wird, aber die Probleme nicht gelöst werden (Stichwort verschiedene Tarife). Das kann nicht der Sinn eines Forums sein.

Ich kann natürlich nur für mich sprechen - aber ich meine, eine offene Diskussion über ein neues Produkt, das scheinbar noch fast niemand kennt, kann doch nur positiv sein.

Auf welche Weise man das am besten macht, weiß ich nicht zu sagen. Dazu kenne ich mich mit solchen Fragen zu wenig aus. :-)

Aber ich werde sicher interessiert mitlesen und -diskutieren.
Gar keine Frage.

GKr
Menü
[…5.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.1] huegus antwortet auf GKr
27.05.2005 17:45
Angebot von mir steht, bei Fragen und Problemen rund um CoCo stehe ich gerne zur Verfügung.
Wer also gern mehr wissen möchte, eröffne bitte ein neues Thema und ich werde mein Möglichstes tun auf Fragen zu antworten.
Eines sei aber schon im Vorfeld gesagt, ich kann nicht helfen in Bezug auf CoCo2go und cocobycall, liegt einfach an meiner Lokalität.
Menü
[…2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] RE: COCO2GO - Forum
Handymania antwortet auf huegus
28.05.2005 11:18
Benutzer huegus schrieb:
Angebot von mir steht, bei Fragen und Problemen rund um CoCo stehe ich gerne zur Verfügung.
Wer also gern mehr wissen möchte, eröffne bitte ein neues Thema und ich werde mein Möglichstes tun auf Fragen zu antworten. Eines sei aber schon im Vorfeld gesagt, ich kann nicht helfen in Bezug auf CoCo2go und cocobycall, liegt einfach an meiner Lokalität.

hihi... hab grad wieder neues entdeckt.
ein forum für coco bei der voipfone seite
http://www.voipfone.de/voipfone-coco-forum.shtml
Menü
[…2.2.1.2.5.2.2.1.1.2.1.2] GKr antwortet auf Handymania
27.05.2005 17:14
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer huegus schrieb:
Benutzer Handymania schrieb:
Benutzer huegus schrieb:
negativ, funktioniert nicht, jedenfalls nicht mit callback

Allerdings kann es daran liegen das ich nicht aus dem Telefonbuch heraus wählen kann sondern die gewünschte Nummer
eintippen muss.


du machst da was falsch. sollte man aber eigentlich wissen, wenn man sich coco vertriebspartner schimpt... :-0 deine anleitung finde ich übrigens sehr abschreckend.

1. ich bin nicht Partner von Riiing, und ich kann nur etwas beitragen wenn ich weiß das es funktioniert und vor allem wie 2. wenn du weißt das es geht dann beschreib wie 3. für konstruktive Kritik bin ich zu haben, mit unqualifizierten Beiträgen wie 'abschreckend' kann ich nicht
viel anfangen.
Wenn du also mehr beizutragen hast, ich hab immer ein offenes
Ohr.
Nobody is perfekt.

PS: CoCo VP empfinde ich nicht als Schimpfwort, bitte mäßige
ein ein wenig in der Tonwahl.

deine anleitung ist viel zu lang und kompliziert. das will doch kein mensch alles lesen müssen. ich finde dass man das sogar ganz ohne anleitung hinkriegt, wenn man ein wenig mitdenkt....

Ich dagegen empfinde eine solche ausführliche Beschreibung für dieses System als notwendig.
Die Latex-Dame der CoCo Multimedia GmbH sagt zwar "Telefonieren - supergünstig und endlich wieder ganz einfach."
Aber ein bisschen Anleitung braucht man schon, um sich dort im Webauftritt zurechtzufinden. Werden dort nicht auch überall unterschiedliche Tarife genannt?
Kann ja schließlich nicht jeder ein Experte sein wie Du, der mitdenkt.

Man muß auch bedenken:
"Das Telefoniesystem von CoCo ist weit mehr als 'nur' Callback und Voice-over-IP."
Gut, daß man vergleichen kann. Woanders kannst Du gerade einmal telefonieren - hier bekommst Du eine ausführliche Erläuterung in rotem Latex von einer asiatischen Schönheit. Ich finde, das hat Stil.

GKr
Menü
[…2.1.2.5.2.2.1.1.2.1.2.1] RE: COCO2GO - OFF TOPIC!
REMchen antwortet auf GKr
27.05.2005 18:44
Kein Beitrag
Menü
[…1.2.5.2.2.1.1.2.1.2.1.1] mungojerrie antwortet auf REMchen
27.05.2005 18:59
On Topic ist in diesem Thread im Prinzip so gut wie kein Beitrag ;)