Diskussionsforum
Menü

Abzocke mit neuen O2-Tarifen


23.05.2005 12:04 - Gestartet von hossy
Wenn ich mich an die anfänglichen O2 (Viag)-Tarife erinnere:

29 Pfennig (15 Cent) in alle Netze zur Nebenzeit, zu Viag sogar ganztags.

Jahre später kosteten die Gespräche dann glorreiche 19 Cent am Abend und dann einige Zeit später 29 Cent, wenn man nicht die Mobil-Option gebucht hat.

Aus den 5 Pfennig (2,6 Cent) abends für Ferngespräche in der Homezone sind 3 Cent geworden und dies bald bei Minutentaktung.

Aus anfänglich 200 Frei-SMS beim Online-Vertrag, sind in der zwischenzeit 125 und nun nur noch 100 SMS geworden. Da bietet selbst e+ und Vodafone besseres an.

O2 verhält sich langsam wie ein 'Großer' nachdem die nun 8 Millionen Kunden haben und es nicht mehr nötig haben, Kunden durch 'gute' Tarife zu locken.

Da kann man auch wirklich zu einem 'Großen' gehen, der hat zumindest ein besseres Netz bei 'gleich teuren' Tarifen. Und wenn ich an Vodafone denke, die in der letzten Zeit sogar innovative Tarife auf den Markt bringen, frage ich mich was einen noch lange dort hält.

Viel Spaß beim kommentieren...

Gruß,
Christian

Menü
[1] j.m. antwortet auf hossy
23.05.2005 12:05
Naja, zu den D-Netzen muss man ja nicht gleich gehen. Aber E+ wäre wohl eine Alternative. Auf die Homezone kann ich bei den Taktungen und Tarifen auch noch verzichten.
Menü
[2] greg2000 antwortet auf hossy
23.05.2005 12:09
hi!

reine unverschämtheit sowas! Rechnet doch mal die neuen tarife in DM um! Da vergeht einem das lachen. das erinnert einen ja noch an die anfangszeiten des mobilfunks. nur die dummen kunden zahlen ja alles!

wiesst ihr auch warum?????????

DER Grund für überteuerte Tarife in Deutschland ist UMTS....ja dieses sch....sss UMTS. Die Lizenzen waren soo teuer dass dies über hohe Tarife wieder hereingeholt werden muss. also in der wirkung wie eine indirekte steuererhöhung da die lizenzerlöse ja an eichel gingen..

prost mahlzeit deutschland
Menü
[2.1] mungojerrie antwortet auf greg2000
23.05.2005 12:15
Ist UMTS an den Tarifen schuld oder die Kunden, die bereit sind zu diesen Tarifen zu telefonieren?

Mungojerrie
Menü
[2.1.1] greg2000 antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 12:16
Beides!!! aber ohne UMTS hätten die anbieter keine hohen abschreibungen
Menü
[2.1.1.1] mungojerrie antwortet auf greg2000
23.05.2005 12:18
Benutzer greg2000 schrieb:
Beides!!! aber ohne UMTS hätten die anbieter keine hohen abschreibungen

Die Tarife wären genauso hoch. Man verlangt den Preis, den der Markt bereit ist zu zahlen. Das Problem sind die Kunden und nicht die Anbieter.

Mungojerrie
Menü
[2.1.1.1.1] greg2000 antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 12:22
sicherlich haben die kunden mitschuld. schlieplich hat deutschland ja auch die dümmsten kunden die jeden tarif bezahlen---siehe nur die schüler die 500 sms für je 19 cent verschicken!

aber auf einem markt wo ein quasimonopol herrscht hat man auch keine wahl. die preise sind ja bei allen anbietern fast identisch und jetzt gleicht sich o2 auch noch nach oben an
Menü
[2.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf greg2000
23.05.2005 12:25
Benutzer greg2000 schrieb:
aber auf einem markt wo ein quasimonopol herrscht hat man auch keine wahl.

Monopol bei 4 Netzbetreibern? Eher Oligopol...


die preise sind ja bei allen anbietern fast identisch und jetzt gleicht sich o2 auch noch nach oben an

Nö, es gibt genug Optionen/Pakete, um billig zu telefonieren. Man muss eben nur Angebote kombinieren...

Ciao
Tim
Menü
[2.1.1.1.2] RE: UMTS
AnnaB antwortet auf mungojerrie
23.05.2005 13:12
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer greg2000 schrieb:
Beides!!! aber ohne UMTS hätten die anbieter keine hohen abschreibungen
Die Tarife wären genauso hoch. Man verlangt den Preis, den der Markt bereit ist zu zahlen. Das Problem sind die Kunden und nicht die Anbieter.
Was ich nicht verstehe, ist warum _alle_ damaligen GSM-Netzbetreiber in Deutschland eine solch hohe Summe in UMTS-Lizenzen investiert haben; ist etwas schlechtes daran, den Kunden das anzubieten, was diese im wesentlichen haben wollen: Mobil-Telefonie... und das geht immer noch mit GSM; okay, die Lizenzen sind befristet, aber werden bei Bedarf nach gutsherrenart verlängert/versteigert. Und selbst wenn die GSM-Frequenzen nicht verlängert worden wären, was wäre dagegen einzuwenden, ein gutes Geschäft ohne (UMTS-)Zinslast zu betreiben, das man dann am 31.12.20xx abschaltet? Ich kann es immer noch nicht fassen, dass selbst die "kleinen" GSM-Anbieter hier so viel Geld in UMTS-Lizenzen investiert haben, obwohl schon bei der Versteigerung davon auszugehen war, dass UMTS-Technik und -Services frühenstens 2010 interessant werden (z.B. Kapazitätsauslastung) - dies hatten ausländische Regierungen (vor und nach der deutschen UMTS-Versteigerung) auch so auf dem Schirm, so dass in anderen Ländern ganz andere Ziele bei der UMTS-Lizenzvergabe im Mittelpunkt standen...
So sitzen die vier nun wieder in einem Boot(ein Vierer halt) und rudern mit gemeinsamen Preisen in eine Kartellbildung anstatt dass einer den anderen mal was von "sunk (UMTS-)costs" erzählt hätte, hüstel ;-)).

Ciao
AnnaB
Menü
[2.1.1.1.2.1] kfschalke antwortet auf AnnaB
23.05.2005 14:29
Benutzer AnnaB schrieb:
Benutzer mungojerrie schrieb:
Benutzer greg2000 schrieb:
Beides!!! aber ohne UMTS hätten die anbieter keine hohen abschreibungen
Die Tarife wären genauso hoch. Man verlangt den Preis, den der Markt bereit ist zu zahlen. Das Problem sind die Kunden und nicht die Anbieter.
Was ich nicht verstehe, ist warum _alle_ damaligen GSM-Netzbetreiber in Deutschland eine solch hohe Summe in UMTS-Lizenzen investiert haben; ist etwas schlechtes daran, den Kunden das anzubieten, was diese im wesentlichen haben wollen: Mobil-Telefonie... und das geht immer noch mit GSM; okay, die Lizenzen sind befristet, aber werden bei Bedarf nach gutsherrenart verlängert/versteigert. Und selbst wenn die GSM-Frequenzen nicht verlängert worden wären, was wäre dagegen einzuwenden, ein gutes Geschäft ohne (UMTS-)Zinslast zu betreiben, das man dann am 31.12.20xx abschaltet? Ich kann es immer noch nicht fassen, dass selbst die "kleinen" GSM-Anbieter hier so viel Geld in UMTS-Lizenzen investiert haben, obwohl schon bei der Versteigerung davon auszugehen war, dass UMTS-Technik und -Services frühenstens 2010 interessant werden (z.B. Kapazitätsauslastung) - dies hatten ausländische Regierungen (vor und nach der deutschen UMTS-Versteigerung) auch so auf dem Schirm, so dass in anderen Ländern ganz andere Ziele bei der UMTS-Lizenzvergabe im Mittelpunkt standen... So sitzen die vier nun wieder in einem Boot(ein Vierer halt) und rudern mit gemeinsamen Preisen in eine Kartellbildung anstatt dass einer den anderen mal was von "sunk (UMTS-)costs" erzählt hätte, hüstel ;-)).

Ciao
AnnaB

Liebe Anna,
weil´s ein vierer ist und eigentlich auch einer bleiben soll, wurde soviel Geld ausgegeben. Dat Ergebnis mit 6 Lizenzen hätten sie für viel weniger Geld erreichen können. Und dat Ziel wurde dann doch noch erreicht, weil weder Quam, noch die Mobilcom dat Geld zum endgültigen Netzausbau hatten und so lieber verzichten...
Und so freuen sich die 4 über Einnahmen, die nun folgen werden. Dat ganze UMTS-Gerede kann ich net mehr hören, sind die Kosten doch dank großzügiger Abschreibungen gar nicht so hoch, wie immer behauptet...
Menü
[2.2] Dyphelius antwortet auf greg2000
23.05.2005 12:18
DER Grund für überteuerte Tarife in Deutschland ist UMTS....ja dieses sch....sss UMTS. Die Lizenzen waren soo teuer dass dies über hohe Tarife wieder hereingeholt werden muss. also in der wirkung wie eine indirekte steuererhöhung da die lizenzerlöse ja an eichel gingen..
prost mahlzeit deutschland
Meiner Meinung nach kann diese Aussage nicht zutreffen:
Steuer heißt ja, das du es zahlen musst (Verpflichtung) und Mobilfunktarife und deren Zahlungsverpflichtung sind aufgrund eines beiderseitigen freiwilligen (!) Vertragsabschlusses zustande gekommen. Insofern freiwillig und ohne Verpflichtung seitens des Staates, denn du hast ja die Wahl zu kündigen, zu wechseln oder gar keinen Vertrag abzuschließen (was ich mir immer mehr überlege) ...
Eichel kann nur bedingt was, denn es ist mehr die Vorgängerregierung, die um jeden Preis Euro und die dazugehörigen folgenden Preissteigerungen durchgedrückt hat. Die Netzbetreiber sind selber an diesen 8 Mrd. € schuld und holen sich das ganze halt vom Kunden. Ich glaube, ich mach jetzt ein Schild an meinen Shop, das es nur noch wenige Tage die billigen Tarife von O2 gibt und danach alles teuerer wird =:)
Gruß,
Dyphelius
Menü
[2.2.1] cabal antwortet auf Dyphelius
23.05.2005 12:21
Grausam die neuen Tarife.

Menü
[2.2.2] greg2000 antwortet auf Dyphelius
23.05.2005 12:24
sehr gute idee!

aber du hast nicht ganz richtig gelesen.ich hab ja nur gesagt, dass die umts lizenz über überhöhte preise die WIRKUNG WIE eine steuererhöhung hat. es betrifft ja ca 60-65 millionen menschen

gruß
Menü
[2.2.2.1] Dyphelius antwortet auf greg2000
23.05.2005 12:30
Benutzer greg2000 schrieb:
sehr gute idee! aber du hast nicht ganz richtig gelesen.ich hab ja nur gesagt, dass die umts lizenz über überhöhte preise die WIRKUNG WIE eine steuererhöhung hat. es betrifft ja ca 60-65 millionen menschen
Ja, aber immer noch freiwilliger Abschluß ;)
Es wird immer drastischer zu sehen, wie die Unternehmen uns in Deutschland abzocken und ausnehmen. Erfolgreiches Ruinieren eines Staates und dessen Bevölkerung wird immer Pflichtfach bei den oberen Zehntausend und deren Ausbildung sein ...
Volk steh auf - es wird Zeit, denn es ist 5 vor zwölf !
Gruß,
Dyphelius
Menü
[2.2.2.1.1] greg2000 antwortet auf Dyphelius
23.05.2005 12:45
nein für deutschland ist es bereits 10 NACH 12. der zug ist längst abgefahren
Menü
[2.2.2.1.1.1] Dyphelius antwortet auf greg2000
23.05.2005 13:05
Benutzer greg2000 schrieb:
nein für deutschland ist es bereits 10 NACH 12. der zug ist längst abgefahren
Nächster Halt erst wieder nach Zusammenprall mit Mauer !
Irgendwie fährt dieses Land doch voll gegen die Mauer und wird daran zerschellen. Aufstände und Unruhen werden dieses Land durchziehen und am Schluß werden die Unternehmen aus diesem Land komplett gehen ... Drastisch und erschreckend, aber vielleicht gar nicht so fern :(
Gruß,
Dyphelius
Menü
[2.2.2.1.1.1.1] greg2000 antwortet auf Dyphelius
23.05.2005 17:53
es existieren szenarien, die genau das voraussagen
Menü
[2.2.2.2] fb antwortet auf greg2000
23.05.2005 12:33
Benutzer greg2000 schrieb:
sehr gute idee!

aber du hast nicht ganz richtig gelesen.ich hab ja nur gesagt, dass die umts lizenz über überhöhte preise die WIRKUNG WIE eine steuererhöhung hat. es betrifft ja ca 60-65 millionen menschen

Wobei mir so eine Steuererhöhung dann allemal lieber ist als eine "richtige". Weil hier zwingt mich wenigstens keiner, daran teilzunehmen.
Menü
[3] argveti antwortet auf hossy
23.05.2005 12:22
Hallo!
so ist es eben im kapitalismus...

Meine Frage: Ich habe einen Genion Vertrag von 1998 und möchte wissen, ob meine Preise von damals sich geändert haben z.b. durch vertragsverlängerung usw. ich selber habe nie den vertrag geändert.
Außerdem, wo kann mann die tarife von damals finden, runterladen, zugeschickt bekommen... Bei O2 kann mir keiner helfen!

Danke im Voraus!
Menü
[3.1] nicof antwortet auf argveti
23.05.2005 12:36
Benutzer argveti schrieb:
Hallo!
so ist es eben im kapitalismus...

Meine Frage: Ich habe einen Genion Vertrag von 1998 und möchte wissen, ob meine Preise von damals sich geändert haben z.b. durch vertragsverlängerung usw. ich selber habe nie den vertrag geändert.
Außerdem, wo kann mann die tarife von damals finden, runterladen, zugeschickt bekommen... Bei O2 kann mir keiner helfen!

Wenn du 11 Euro Grundgebühr (ohne Mwst.) auf der Rechnung für Genion (10/10) stehen hast, dann hast noch den SteinALT-Tarif mit den 15 Cent in der Nebenzeit in Fremdnetze und rund um die Uhr ins o2-Netz.
Freu dich wenn du das noch auf der Rechnung stehen hast ;-)
Menü
[3.1.1] greg2000 antwortet auf nicof
23.05.2005 12:44
dies habe ich auch noch. trotzdem ist es alles eigentlich noch viel zu teuer. hätte nie gedacht dass mein altvertrag in 5 jahren günstiger sein wird als alles aktuell angebotene. aber naja ich telefoniere halt einfach weniger.
Menü
[3.1.1.1] nicof antwortet auf greg2000
23.05.2005 12:50
Benutzer greg2000 schrieb:
dies habe ich auch noch. trotzdem ist es alles eigentlich noch viel zu teuer. hätte nie gedacht dass mein altvertrag in 5 jahren günstiger sein wird als alles aktuell angebotene. aber naja ich telefoniere halt einfach weniger.

naja mir passt der Tarif ganz gut. Hab viele bei o2 und in der Nebenzeit in andere handynetze auch 15 Cent im 10 Sekunden-Takt. Und in der Homzone 3-5 Cent das geht noch. bei 10 Euro Festnetzgesprächen im Monat würde mir ein Telekomanschluss nicht billiger kommen.

Bye
Nico
Menü
[3.1.1.1.1] boeserbert antwortet auf nicof
23.05.2005 14:22


naja mir passt der Tarif ganz gut. Hab viele bei o2 und in der Nebenzeit in andere handynetze auch 15 Cent im 10 Sekunden-Takt. Und in der Homzone 3-5 Cent das geht noch. bei 10 Euro Festnetzgesprächen im Monat würde mir ein Telekomanschluss nicht billiger kommen.

Bye
Nico

Hi Nico,
diese NEUEN, und dann demnächst ja wohl nur noch erhältlichen Tarife, erleichtert mir natürlich bei meiner nächsten Verlängerung ungemein die Entscheidung....
Es bleibt für mich also alles bei Alttarif!
Solange es irgendwie geht....

Gruß
frank
Menü
[3.1.1.1.1.1] everlastxxx antwortet auf boeserbert
23.05.2005 14:36
Benutzer boeserbert schrieb:


naja mir passt der Tarif ganz gut. Hab viele bei o2 und in
der Nebenzeit in andere handynetze auch 15 Cent im 10 Sekunden-Takt. Und in der Homzone 3-5 Cent das geht noch.
bei 10 Euro Festnetzgesprächen im Monat würde mir ein Telekomanschluss nicht billiger kommen.

Bye
Nico

Hi Nico,
diese NEUEN, und dann demnächst ja wohl nur noch erhältlichen Tarife, erleichtert mir natürlich bei meiner nächsten Verlängerung ungemein die Entscheidung....
Es bleibt für mich also alles bei Alttarif!
Solange es irgendwie geht....

Gruß
frank

hallo frank!
wieder eingelebt hier in bad old germany?( regierung begeht selbstmord, o2 mit diesen üblen tarifen auch irgendwie, das wetter is schlecht der sprit is zu teuer etc etc...*g* )
ist die roaming rechnung schon da? wenn ja gib doch mal rückmeldung ob das alles so geklappt hat! ich bin bei telefonie im ausland immer seeehr skeptisch....
grüße
steve
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] boeserbert antwortet auf everlastxxx
23.05.2005 14:53
Benutzer everlastxxx schrieb:
Benutzer boeserbert schrieb:


naja mir passt der Tarif ganz gut. Hab viele bei o2 und in
der Nebenzeit in andere handynetze auch 15 Cent im 10 Sekunden-Takt. Und in der Homzone 3-5 Cent das geht noch.
bei 10 Euro Festnetzgesprächen im Monat würde mir ein Telekomanschluss nicht billiger kommen.

Bye
Nico

Hi Nico,
diese NEUEN, und dann demnächst ja wohl nur noch erhältlichen Tarife, erleichtert mir natürlich bei meiner nächsten Verlängerung ungemein die Entscheidung....
Es bleibt für mich also alles bei Alttarif!
Solange es irgendwie geht....

Gruß
frank

hallo frank!
wieder eingelebt hier in bad old germany?( regierung begeht selbstmord, o2 mit diesen üblen tarifen auch irgendwie, das wetter is schlecht der sprit is zu teuer etc etc...*g* )

Da sagste was Wahres!

ist die roaming rechnung schon da? wenn ja gib doch mal rückmeldung ob das alles so geklappt hat! ich bin bei telefonie im ausland immer seeehr skeptisch....
Ich auch, deshalb hab ich ja nur prepaid telefoniert (Callya) und den Großteil GPRS mit Loop erledigt!
Drei Verbindungen nur mit der Vertragskarte, Abrechnungstag immer der 15. , am 22. des Monats online sichtbar, bei Wochenend dazwischen natürlich immer etwas später....
Ich meld mich dann mal...
grüße
steve

Gruß
frank
Menü
[3.1.1.1.1.2] nicof antwortet auf boeserbert
23.05.2005 14:45
Benutzer boeserbert schrieb:

Hi Nico, diese NEUEN, und dann demnächst ja wohl nur noch erhältlichen Tarife, erleichtert mir natürlich bei meiner nächsten Verlängerung ungemein die Entscheidung....
Es bleibt für mich also alles bei Alttarif!
Solange es irgendwie geht....

Hi Frank

jo und mir auch :-)

Bye
Nico
Menü
[3.1.1.1.1.2.1] foerster antwortet auf nicof
23.05.2005 16:24
Benutzer nicof schrieb:
Benutzer boeserbert schrieb:

Hi Nico, diese NEUEN, und dann demnächst ja wohl nur noch erhältlichen Tarife, erleichtert mir natürlich bei meiner nächsten Verlängerung ungemein die Entscheidung....
Es bleibt für mich also alles bei Alttarif! Solange es irgendwie geht....

Hi Frank

jo und mir auch :-)

Bye
Nico

Wenn bei den anderen alles so bleibt wie es ist. Aber vielleicht nehmen die sich o2 als Vorbild g*
Menü
[3.1.1.1.1.2.1.1] nicof antwortet auf foerster
23.05.2005 16:28
Benutzer foerster schrieb:
Wenn bei den anderen alles so bleibt wie es ist. Aber vielleicht nehmen die sich o2 als Vorbild g*

hmm wir reden hier von o2 und den ALT-Tarifen.

hab ich irgendwas jetzt nicht kapiert? :-)


Bye
Nico
Menü
[3.1.1.1.1.2.1.2] Scaramanga antwortet auf foerster
23.05.2005 16:31
Tja, da kann ich für mich nur sagen : Bye bye O2!!!!

Ich hätte im August den Select online Tarif genommen (wenn mein D1 Vertrag ausgelaufen ist)! Aber da es den nun nicht mehr gibt und die anderen Tarife nicht interessant sind für mich, gehe ich halt zu E-Plus :-))

Tja tja tja.....Schade schade!

Gruß
Scaramanga
Menü
[3.1.1.2] rauhfaser antwortet auf greg2000
23.05.2005 13:42
ob o2 noch weiss was die tun?

Menü
[3.1.1.2.1] Hasi16 antwortet auf rauhfaser
23.05.2005 16:35
Benutzer rauhfaser schrieb:
ob o2 noch weiss was die tun?

Den Kundezahlen nach zu urteilen: ja

Grüße

hasi16
Menü
[3.1.1.2.1.1] AnnaB antwortet auf Hasi16
23.05.2005 16:45
Benutzer Hasi16 schrieb:
Benutzer rauhfaser schrieb:
ob o2 noch weiss was die tun?
Den Kundezahlen nach zu urteilen: ja Grüße
hasi16
Da hast Du wohl recht. Zu dem Kundenansturm in 1. Quartal 2005 kann man O2 nur beglückwünschen, vorbehaltlich etwaiger "Bäcker"-Geschichten.

Ob sich da eine Braut schön macht für eine Übernahme? (Oder möchten sie Eplus nur auf Augenhöhe begegnen - warum konnte man sich nicht einigen zwischen O2 und Eplus, wie war das nochmal?) Stark steigende Kundenzahlen bei durch Tarifänderungen erhöhten Margen könnten jedenfalls von Veränderungen künden... Man denke mal an die Geschenke aus dem Mobilcom-Konzern kurz vor der France-Telecom-Beteiligung (damals lohnte sich das Verschenken von Handys mit GG-freien Vertägen noch auf einer Analystenbewertungsbasis von mindestens 1000 Euro pro Kunde ;-) - heute _zählt_ da was anderes).

Ciao
AnnaB
Menü
[3.2] ganymed antwortet auf argveti
23.05.2005 13:08
1998 gab´s noch gar keinen Genion Tarif;-)

Benutzer argveti schrieb:

Meine Frage: Ich habe einen Genion Vertrag von 1998 und möchte wissen, ob meine Preise von damals sich geändert haben z.b. durch vertragsverlängerung usw. ich selber habe nie den vertrag