Diskussionsforum
Menü

Ja was denn noch?


05.06.2005 19:39 - Gestartet von Lorbers
'Sicherlich, nicht jeder Kunde ist mit den neuen Angeboten perfekt bedient. Wer das Handy auch braucht, um regelmäßig ins Ausland zu telefonieren, spart mit den 1,84 Euro pro Minute, die simyo berechnet, garantiert kein Geld. Auch SIMply verlangt im Vergleich zu einer 'normalen' Vertragskarte einen Aufschlag für Auslands- und Roaming-Gespräche. Ebenso fehlt bei beiden Produkten die Möglichkeit, eine Datenoption für günstigere GPRS-Nutzung aufzuschalten. Schließlich gibt es auch keine 1000-Minuten-Pakete, die bei optimaler Ausnutzung Telefonate in bestimmte Netze zu bestimmten Zeiten für wenige Cent pro Minute ermöglichen.
Ein ganz erheblicher Knackpunkte dürfte für viele potenzielle Kunden auch sein, dass SIMply und simyo kein Handy mitliefern. Wer ein schickes neues Gerät will, aber nur wenig telefoniert, für den ist eines der Vertragsangebote mit Mindestumsatz und hoher Handy-Subvention sicherlich günstiger, als eigener Handykauf und Billig-Karte. Telefoniert man im Lauf der Zeit dann doch mehr, kann man immer noch umsteigen. Schließlich haben Vertragshandys in der Regel keinen Simlock.'

Offensichtlich hat der Autor selbst den Sinn und die Zielgruppen dieser Karten verkannt. Ich denke kaum, dass die Anbieter ernsthaft glauben, dass mit ihren Karten oft oder übermässig ins oder aus dem Ausland telefoniert wird.

Wer das nicht vorhandensein von speziellen GPRS-Tarifen, Minutenpaketen oder Mobilfunkgeräten bei solchen Tarifen in Frage stellt, der hat die deutsche Mobilfunklandschaft offensichtlich noch nicht begriffen.

Es ist traurig, dass jemand gestern nach einem 28ct Tarif fragt und heute einen 19ct Tarif bemängelt.

Lorbers
Menü
[1] tector antwortet auf Lorbers
05.06.2005 20:12
Hallo,

ich sehe in dem Beitrag des Autors "Kai Petzke" keine Bemängelung des 19-ct-Tarifs, sondern eine sachliche Auflistung der jeweiligen Eigenschaften - nicht mehr und nicht weniger.

Allen Lesern kann man es nun wirklich nicht recht machen und vor allem nicht gleichzeitig.

Die neue "Freiheit" würde ich erst mal positiv sehen!
Bald kommen die Zeiten, wo auch die Vertragspreise unter Druck geraten - endlich, da wird sich mancher Anbieter warm anziehen müssen.

Die Kunden sind heute nämlich im Durchschnitt bereits recht gut informiert und das ist gut so!

Gruss
tector


Benutzer Lorbers schrieb:
'Sicherlich, nicht jeder Kunde ist mit den neuen Angeboten perfekt bedient. Wer das Handy auch braucht, um regelmäßig ins Ausland zu telefonieren, spart mit den 1,84 Euro pro Minute, die simyo berechnet, garantiert kein Geld. Auch SIMply verlangt im Vergleich zu einer 'normalen' Vertragskarte einen Aufschlag für Auslands- und Roaming-Gespräche. Ebenso fehlt bei beiden Produkten die Möglichkeit, eine Datenoption für günstigere GPRS-Nutzung aufzuschalten. Schließlich gibt es auch keine 1000-Minuten-Pakete, die bei optimaler Ausnutzung Telefonate in bestimmte Netze zu bestimmten Zeiten für wenige Cent pro Minute ermöglichen.
Ein ganz erheblicher Knackpunkte dürfte für viele potenzielle Kunden auch sein, dass SIMply und simyo kein Handy mitliefern. Wer ein schickes neues Gerät will, aber nur wenig telefoniert, für den ist eines der Vertragsangebote mit Mindestumsatz und hoher Handy-Subvention sicherlich günstiger, als eigener Handykauf und Billig-Karte. Telefoniert man im Lauf der Zeit dann doch mehr, kann man immer noch umsteigen. Schließlich haben Vertragshandys in der Regel keinen Simlock.'

Offensichtlich hat der Autor selbst den Sinn und die Zielgruppen dieser Karten verkannt. Ich denke kaum, dass die Anbieter ernsthaft glauben, dass mit ihren Karten oft oder übermässig ins oder aus dem Ausland telefoniert wird.

Wer das nicht vorhandensein von speziellen GPRS-Tarifen, Minutenpaketen oder Mobilfunkgeräten bei solchen Tarifen in Frage stellt, der hat die deutsche Mobilfunklandschaft offensichtlich noch nicht begriffen.

Es ist traurig, dass jemand gestern nach einem 28ct Tarif fragt und heute einen 19ct Tarif bemängelt.

Lorbers
Menü
[1.1] Lorbers antwortet auf tector
05.06.2005 20:32
Benutzer tector schrieb:
Hallo,

ich sehe in dem Beitrag des Autors "Kai Petzke" keine Bemängelung des 19-ct-Tarifs, sondern eine sachliche Auflistung der jeweiligen Eigenschaften - nicht mehr und nicht weniger.

Er schrieb ganz klar von "erheblichen Knackpunkten für potentielle Kunden" und hat anschliessend fehlende Optionen aufgelistet. Damit hat er eindeutig die Zielgruppe dieser Tarife nicht erkannt.

Einfache 18 oder 19 ct Tarife sind grundsätzlich zu begrüssen und sind nicht das Ende. Sie werden bewirken, dass in absehbarer Zeit so mancher Vertragstarif nachgebessert wird. Ganz sicher ...

Lorbers
Menü
[2] Hasi16 antwortet auf Lorbers
05.06.2005 20:31
Benutzer Lorbers schrieb:
Es ist traurig, dass jemand gestern nach einem 28ct Tarif fragt und heute einen 19ct Tarif bemängelt.


Glaubst du, dass es eine Kritik war? Ich würde eher sagen, dass es objektiv ja wirklich so ist - wobei man sagen muss: Wer hat im Leben schon viel im Ausland telefoniert (außer natürlich Geschäftsleute)?

Grüße

hasi16
Menü
[2.1] dandy85 antwortet auf Hasi16
05.06.2005 20:36
Ich denke, hätte o2 gewusst mit was E-Plus aufwartet, hätte o2 die neuen Genion-Tarife sicherlich anderes gestaltet. Scheinbar gibt es ja ab 1.7. neue Loop-Tarife, wirdürfen gespannt sein, was sich o2 einfallen lässt. Die Konditionen werden sie bei altuellen Marktsituation sicherlich nicht verschlechtern.

MfG
dandy
Menü
[2.1.1] Antinoos antwortet auf dandy85
07.06.2005 12:16
Benutzer dandy85 schrieb:

Scheinbar gibt es ja ab 1.7. neue Loop-Tarife, wirdürfen gespannt sein, was sich o2 einfallen lässt. Die Konditionen werden sie bei altuellen Marktsituation sicherlich nicht verschlechtern.

Wovon träumst Du nachts?

So wie ich Oh-Tuhhhhh.... kenne, werden demnächst Loop-Karten in den "alten" EURO(!)-Tarifen noch ein wahres Schnäppchen sein! Sofern sie wenigstens _die_ noch ein wenig weiter laufen lassen...

Ansonsten sagt meine "Glaskugel" für Loop ab 01.07.2005:

Wegfall WE mit 7 Cent; Nebenzeit Festnetz (inkl. WE!): 29 Cent; "Fremdnetze" 99 Cent (Nebenzeit "nur" 79 Cent); ...

Taktung: 120/60 (vielleicht auch "faire" 60/60).

Mindestaufladung 30,- EUR/Jahr (kleinere Beträge werden anteilig umgerechnet, also nix mehr mit 1 Cent per Banküberweisung = 1 Jahr "Lebensverlängerung"), Wegfall EasyMoney, ...

<to be continued>

-Antinoos
Menü
[3] Kai Petzke antwortet auf Lorbers
05.06.2005 21:17
Benutzer Lorbers schrieb:

Es ist traurig, dass jemand gestern nach einem 28ct Tarif fragt und heute einen 19ct Tarif bemängelt.

Sätze wie: "Beiden Anbietern ist zu wünschen, dass sie guten Erfolg haben." oder "Wer ... der spart mit den neuen Disountern viel Geld" hätte ich garantiert nicht geschrieben, wenn ich die Tarife "bemängeln" würde. Das haben anscheinend auch die anderen Leser so verstanden, die bereits geantwortet haben.

Nur muss man eben auch fair bleiben, und dazu gehört, gewisse Nachteile auch durchaus zu benennen. Vielleicht kann man mir ankreiden, ich hätte bei der Formulierung dieser Nachteile etwas zurückhaltender sein sollen, aber das ist auch alles.


Kai
Menü
[3.1] dandy85 antwortet auf Kai Petzke
05.06.2005 21:21
Genau so sehe ich das auch.
ich finde den Beitrag passend. Danke!
Ich freue mich jede Woche wieder auf das Editorial.

MfG
dandy