Diskussionsforum
Menü

High Quality Netz


11.07.2006 12:44 - Gestartet von Simon21
Hat E-Plus nicht damit früher mal Werbung gemacht ;)
Die Gesprächsqualität sei im 1800 Netz deutlich besser usw.


Gruß

Simon
Menü
[1] spl antwortet auf Simon21
11.07.2006 13:11
Benutzer Simon21 schrieb:
Hat E-Plus nicht damit früher mal Werbung gemacht ;) Die Gesprächsqualität sei im 1800 Netz deutlich besser usw.

Ja, E-Plus' Sprachqualität ist schon etwas Feines. Aber gute Sprachqualität nützt dir auch nichts, wenn du kein Netz hast.

spl
Menü
[1.1] namorico antwortet auf spl
11.07.2006 13:27
was ist so toll an dem e-plus-netz?! war 3 jahre e-plus-kunde. jetzt bin ich bei t-mobile und o2. die qualität vom t-mobile-netz finde ich besser als bei e-plus. kann mich erinnern, war einmal auf einer brücke mitte in berlin und der empfang war so schlecht, dass ich kaum verstehen konnte, was mein gesprächspartner sagte.
Menü
[1.1.1] spl antwortet auf namorico
11.07.2006 13:42
Benutzer namorico schrieb:
was ist so toll an dem e-plus-netz?! war 3 jahre e-plus-kunde. jetzt bin ich bei t-mobile und o2. die qualität vom t-mobile-netz finde ich besser als bei e-plus. kann mich erinnern, war einmal auf einer brücke mitte in berlin und der empfang war so schlecht, dass ich kaum verstehen konnte, was mein gesprächspartner sagte.

Genau das sage ich doch. Die Netzabdeckung in E-Plus' bisherigen höheren Frequenzbereichen ist schlechter als bei den D-Netzen. Dafür ist (wenn man Empfang hat) die Sprachqualität besser als bei den D-Netzen. Das würde sich mit der Nutzung der unteren Frequenzbänder durch E-Plus künftig wohl ausgleichen.

spl
Menü
[2] tricky antwortet auf Simon21
11.07.2006 13:26
Benutzer Simon21 schrieb:

Die Gesprächsqualität sei im 1800 Netz deutlich besser usw.

Ist natürlich absoluter Quatsch!
Menü
[2.1] basti richter antwortet auf tricky
11.07.2006 14:09
Das traf damals schon zu.

Benutzer tricky schrieb:
Benutzer Simon21 schrieb:

Die Gesprächsqualität sei im 1800 Netz deutlich besser usw.

Ist natürlich absoluter Quatsch!
Menü
[2.1.1] Oetker antwortet auf basti richter
11.07.2006 16:46
ePlus hat tatsächlich die beste Audioqualität!

Das liegt aber nur indirekt an den 1800er Frequenzen. Da die Netzkapazität bei 1800er Handynetzen deutlich höher ist, kann ePlus im ganzem Netz EFR (enhanced full rate) anbieten ohne Kapazitätsprobleme zu bekommen. Zusätzlich verfügt die ePlus Netztechnik über viele hochwertige qualitätsverbessernde Massnahmen wie z.B. das automatische Verstärken leiser Teilnehmer (AGC) und eine sehr gute Echo-Unterdrückung (EC).

t-mobile und Vodafone setzen sehr häufig den HR (half rate) Codec ein, der in den völlig überlastenen D-Autotelefonnetzen (für Handys war GSM 900 nicht konzipiert) mehr Netzkapazität auf Kosten der Sprachqualität schafft. In den selbst dann noch überlasteten Gebieten wurden dann später 1800er BTSen aufgestellt. Hier wird dann natürlich auch auf EFR gesetzt.

o2 setzt ebenfalls nur auf EFR für die Funkstrecke, hat aber nicht so perfekte Technik wie ePlus dahinter.

Theoretisch ist EFR hatürlich auch im GSM900er Bereich möglich, nur ist das dann nichts mehr für Ballungsräume.

Einige Handys können übrigens mit HR nicht richtig umgehen und verschlechtern dadurch die Sprachqualität nochmal. Benutzt man z.B. ein SonyEricsson K750i im Wechsel mit ePlus und Vodafone, dann liegen da Welten zwischen!


Menü
[2.1.1.1] Der Ingenieur antwortet auf Oetker
11.07.2006 20:51
Benutzer Oetker schrieb:
o2 setzt ebenfalls nur auf EFR für die Funkstrecke, hat aber nicht so perfekte Technik wie ePlus dahinter.
Wie meinst Du das genauer mit der nicht ganz so perfekten Technik? Die Systemtechnik bzw. Systemtechnik, welche auf dem Dach steht, oder die Software, welche für die Sprachcodierung verantwortlich ist???

Gruß,
Der Ingenieur
Menü
[2.1.1.1.1] alpha74 antwortet auf Der Ingenieur
11.07.2006 22:38
Die Sprachqualität wird von den Codecs beeinflusst, die die Sprache im Mobile bzw. im Transcoder codiert / decodiert. Da die Mobiles meist recht aktuell sind (ich denke knapp die Hälfte der im Umlauf befindlichen können bereits AMR), liegt es im Prinzip am Transcoder. Die D-Netze haben damals FR, dann HR eingesetzt. E-Plus hat sofort mit EFR angefangen und damit (zurecht) Werbung gemacht. Inzwischen macht E-Plus auch AMR. Wie sieht es da bei den anderen aus? Die Sprachqualität wird sich durch E-GSM nicht verschlechtern. Dem codierten Signal ist es egal, ob 900 oder 1800 MHz Träger.
Menü
[2.1.1.2] jos antwortet auf Oetker
30.07.2006 13:04
Benutzer Oetker schrieb:

ePlus hat tatsächlich die beste Audioqualität!

Das liegt aber nur indirekt an den 1800er Frequenzen.

Weder direkt noch indirekt. Die Frequenz hat bei GSM überhaupt keinen Einfluss auf die Sprachqulität.

Da die Netzkapazität bei 1800er Handynetzen deutlich höher ist, kann ePlus im ganzem Netz EFR (enhanced full rate) anbieten ohne Kapazitätsprobleme zu bekommen.

Die Aussage ist einfach falsch.

t-mobile und Vodafone setzen sehr häufig den HR (half rate) Codec ein, der in den völlig überlastenen D-Autotelefonnetzen (für Handys war GSM 900 nicht konzipiert) mehr Netzkapazität auf Kosten der Sprachqualität schafft. In den selbst dann noch überlasteten Gebieten wurden dann später 1800er BTSen aufgestellt. Hier wird dann natürlich auch auf EFR gesetzt.

Jetzt wird es richtig absurd.

Mal kurz zusammengefasst:
FR (Fullrate): Erster (früher verwendeter) Übertragungsstandard in den GSM900 Netzen.
EFR (Enhaced-FR): Später eingeführt (höherer Rechenaufwand), im E+ Netz ab Start verwendet. Gleiche Datenrate wie FR, aber verbesserter Codec, daher bessere Sprachqualität.
HR (Halfrate): Zeitgleich mit EFR eingeführt, halbe Datenrate ggü. den erstgenannten, Sprachqualität angeblich vergleichbar mit FR.

Jetzt kommt's: HR wurde *angeblich* in den späten Neunzigern teilweise im D2-Netz eingesetzt, um Netzüberlastungen zu verhindern. Fakt ist, dass ich selber *nie* die Verwendung von HR im D2-Netz beobachtet habe - auch nicht auf Großveranstaltungen, Messen usw. Und ich habe oft darauf geachtet. Über den Einsatz von HR im D1-Netz habe ich noch nicht einmal Gerüchte gehört.

Der Einsatz von FR in den D-Netzen endete um die Jahrtausendwende - bei mir in der Gegend hatte D1 zuletzt noch einige Basisstationen mit FR am Laufen, die erst in den späten Neunzigern in Betrieb genommen wurden.

Spätestens aber mit der Umrüstung der Basisstationen auf GPRS u.a. gab es keine Basisstation mehr in Deutschland, die kein EFR beherrschen würden.

o2 setzt ebenfalls nur auf EFR für die Funkstrecke, hat aber nicht so perfekte Technik wie ePlus dahinter.

Gerücht? Konkrete Angaben?

Theoretisch ist EFR hatürlich auch im GSM900er Bereich möglich, nur ist das dann nichts mehr für Ballungsräume.

Das ist kompletter Unfug.
Nenn' mir eine Basisstation in Deutschland, die heute *kein* EFR macht. Ganz egal ob GSM 900 oder 1800.

Einige Handys können übrigens mit HR nicht richtig umgehen und verschlechtern dadurch die Sprachqualität nochmal.

Kann sein. Dafür müsste man erstmal eine Basisstation finden, die HR verwendet. Habe ich noch nie selber erlebt.


Jan