Diskussionsforum
Menü

Endlich!


11.07.2006 13:07 - Gestartet von spl
Endlich hat die BNetzA gleiche Voraussetzungen für die Netzbetreiber geschaffen, was die Netzabdeckung betrifft! Nun liegt es an E-Plus, diese Chance zu nutzen (was E-Plus bei UMTS bislang leider nicht zu tun scheint) und damit ernsthaft mit den D-Netzen konkurrieren zu können. Hoffentlich reichen die 10 MHz!?

Bisher hatten wir ja 2 erst zu nehmende physikalische Netze, so wären es immerhin 3. O2 wird wohl auch weiterhin nicht in die Pötte kommen bzw. auf T-Mobile schmarotzen.

spl
Menü
[1] ezc antwortet auf spl
11.07.2006 13:38
Benutzer spl schrieb:
Endlich hat die BNetzA gleiche Voraussetzungen für die Netzbetreiber geschaffen, was die Netzabdeckung betrifft!

Das hat sie bereits vor ca. einem halben Jahr getan, wenn ich mich recht erinnere.

Nun liegt es an E-Plus, diese Chance zu nutzen (was E-Plus bei UMTS bislang leider nicht zu tun scheint) und damit ernsthaft mit

Ja. Und eigentlich gibt's dann auch keinen Grund mehr, sich gegenüber den D-Netzen benachteiigt zu fühlen und höheren Interconnect zu verlangen -oder?
Menü
[1.1] basti richter antwortet auf ezc
11.07.2006 14:10
Ob da so viel ausgebaut wird...ich zweifel da noch stark dran.


Benutzer ezc schrieb:
Benutzer spl schrieb:
Endlich hat die BNetzA gleiche Voraussetzungen für die Netzbetreiber geschaffen, was die Netzabdeckung betrifft!

Das hat sie bereits vor ca. einem halben Jahr getan, wenn ich mich recht erinnere.

Nun liegt es an E-Plus, diese Chance zu nutzen (was E-Plus bei UMTS bislang leider nicht zu tun scheint) und damit ernsthaft mit

Ja. Und eigentlich gibt's dann auch keinen Grund mehr, sich gegenüber den D-Netzen benachteiigt zu fühlen und höheren
Interconnect zu verlangen -oder?
Menü
[1.2] spl antwortet auf ezc
11.07.2006 14:14
Benutzer ezc schrieb:
Ja. Und eigentlich gibt's dann auch keinen Grund mehr, sich gegenüber den D-Netzen benachteiigt zu fühlen

Das hat E-Plus meiner Meinung nach völlig zu Recht, dabei hat E-Plus damit sogar noch relativ still gehalten. Was in mir wiederum dem Verdacht weckt, dass E-Plus der Netzausbau bzgl. der neuen Frequenzen so dringend nicht ist.

und höheren Interconnect zu verlangen -oder?

:) Ein großer Teil des Verkehrs wird wohl auch weiterhin über 1800 GHz laufen.

Selbst wenn das nicht so wäre, wäre E-Plus meiner Meinung nach doof, wenn sie reihenweise alte Basisstationen auflösen würde. Wenn E-Plus die alten Basisstationen stehen lässt und sie einfach auf 900 MHz umrüstet, könnte E-Plus theoretisch mancherorts sogar eine bessere Versorgung *und* höhere Kapazitäten als die D-Netze haben wegen der höheren Zahl der Basisstationen.

Inwieweit diese Idee praktikabel ist, kann ich allerdings nicht beurteilen. Vielleicht will Krammer auch gar kein tolles Netz, sondern lieber auf Teufel komm raus sparen und demontiert tatsächlich sein eigenes Netz. Klar -- ein tolles Netz würde E-Plus sich wohl auch von ihren Kunden bezahlen lassen, was irgendwie nicht so ganz zu E-Plus' neuer Sparpolitik passt.

spl
Menü
[1.2.1] tcsmoers antwortet auf spl
11.07.2006 21:33
Benutzer spl schrieb:
Benutzer ezc schrieb:
Ja. Und eigentlich gibt's dann auch keinen Grund mehr, sich gegenüber den D-Netzen benachteiigt zu fühlen

Das hat E-Plus meiner Meinung nach völlig zu Recht, dabei hat E-Plus damit sogar noch relativ still gehalten. Was in mir wiederum dem Verdacht weckt, dass E-Plus der Netzausbau bzgl.
der neuen Frequenzen so dringend nicht ist.

und höheren Interconnect zu verlangen -oder?

:) Ein großer Teil des Verkehrs wird wohl auch weiterhin über 1800 GHz laufen.

Selbst wenn das nicht so wäre, wäre E-Plus meiner Meinung nach doof, wenn sie reihenweise alte Basisstationen auflösen würde. Wenn E-Plus die alten Basisstationen stehen lässt und sie einfach auf 900 MHz umrüstet, könnte E-Plus theoretisch mancherorts sogar eine bessere Versorgung *und* höhere Kapazitäten als die D-Netze haben wegen der höheren Zahl der Basisstationen.

Inwieweit diese Idee praktikabel ist, kann ich allerdings nicht beurteilen. Vielleicht will Krammer auch gar kein tolles Netz, sondern lieber auf Teufel komm raus sparen und demontiert tatsächlich sein eigenes Netz. Klar -- ein tolles Netz würde E-Plus sich wohl auch von ihren Kunden bezahlen lassen, was irgendwie nicht so ganz zu E-Plus' neuer Sparpolitik passt.

spl

Warte es einfach ab. Es wird nichts kommen. Die haben einfach kein Geld für den Ausbau.

Der Krammer will nur den Buchwert steigern und dann das Unternehmen verkaufen. M.E. wird O2 die ganze Bude übernehmen.

Im Übrigen läuft ja wohl noch das Verwaltungsverfahren.

peso
Menü
[1.2.1.1] spl antwortet auf tcsmoers
12.07.2006 00:37
Benutzer tcsmoers schrieb:
Es wird nichts kommen. Die haben einfach kein Geld für den Ausbau.

Da könntest du Recht haben. Obwohl sich in Sachen Ausbau bei E-Plus in den letzten Jahren schon viel getan hat.

Der Krammer will nur den Buchwert steigern und dann das Unternehmen verkaufen.

Meinst du? Ich hätte eigentlich mehr erwartet, wenn sie schon einen aus Österreich holen. Macht denn der Discount-Kurs Sinn, um kurzfristig den Buchwert zu steigern?

M.E. wird O2 die ganze Bude übernehmen.

Glaube nicht, dass das kartell- und telekommunikationsrechtlich ohne weiteres geht.

spl
Menü
[1.2.1.1.1] tcsmoers antwortet auf spl
12.07.2006 17:35
Benutzer spl schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Es wird nichts kommen. Die haben einfach kein Geld für den Ausbau.

Da könntest du Recht haben. Obwohl sich in Sachen Ausbau bei E-Plus in den letzten Jahren schon viel getan hat.

In den letzten Jahren hat sich kaum was getan. Gegenüber den vollmundigen Aussagen hat es sich sogar noch verschlechtert.



Der Krammer will nur den Buchwert steigern und dann das Unternehmen verkaufen.

Meinst du? Ich hätte eigentlich mehr erwartet, wenn sie schon einen aus Österreich holen. Macht denn der Discount-Kurs Sinn, um kurzfristig den Buchwert zu steigern?

Für den Käufer zählen nur die Umsätze / Gewinne. Das Konzentrieren auf Prepaidprodukte spült richtig Gewinne ein. Man hat ein zinsloses Darlehn, braucht keine Rechnungen zu schreiben und so weiter.


M.E. wird O2 die ganze Bude übernehmen.

Glaube nicht, dass das kartell- und telekommunikationsrechtlich ohne weiteres geht.

Warten wir es ab. Als ich vor einem Jahr bezüglich E+ sowas andeutete, wurde ich als Spinner abgetan. Und nun ??

peso

spl
Menü
[1.2.1.1.1.1] spl antwortet auf tcsmoers
15.07.2006 23:43
Benutzer tcsmoers schrieb:
In den letzten Jahren hat sich kaum was getan. Gegenüber den vollmundigen Aussagen hat es sich sogar noch verschlechtert.

Ich bin letztens mit E-Plus durch eine Gegend in BW gefahren, wo ich schon mal vor 5 Jahren ebenfalls mit E-Plus war, ich hab sogar zwecks Vergleichbarkeit mein damaliges Mobiltelefon benutzt. Da hat sich E-Plus schon sehr stark verbessert. Wie es bundesweit gesehen ist, weiß ich nicht, aber woher weißt du es denn?

Für den Käufer zählen nur die Umsätze / Gewinne. Das Konzentrieren auf Prepaidprodukte spült richtig Gewinne ein. Man hat ein zinsloses Darlehn, braucht keine Rechnungen zu schreiben und so weiter.

Schon, aber mit Prepaidkunden ist doch kein rechter Umsatz zu machen, oder? Sind es nicht die Geschäftskunden, die das Geld bringen? Und die lassen sich doch nicht auf solchen Prepaid-Mist mit absolut unseriösem Guthabenverfall etc. ein.

Ich glaube nicht, dass E-Plus' aktueller Discountkurs und die Herbeiführung der Regulierung dazu geeignet sind kurzfristig den Buchwert zu steigern. Im Moment und in naher Zukunft bringt das E-Plus doch kein Geld, höchstens langfristig.

Um das Unternehmen kurzfristig zu verhökern, hätte KPN auch nicht extra jemanden aus Österreich holen müssen. Kurzfristig die Aktie aufblasen können die Deutschen viel besser. :)

Warten wir es ab. Als ich vor einem Jahr bezüglich E+ sowas andeutete, wurde ich als Spinner abgetan. Und nun ??

Gut, für O2 hätte es natürlich den Vorteil, dass sie ihr National-Roaming ab sofort mit sich selbst machen könnten. :)

Ich glaube trotzdem nicht, dass sie das kartell- und lizenzrechtlich durchkriegen. Ich nehme an, dass die Auflagen der BNetzA vorsehen, dass die Lizenzen nicht beliebig hin- und hergeschoben werden können, damit ein gewisser Mindestwettbewerb sichergestellt ist. Bei Quam (oder war es Mobilcom?) haben sie die Lizenz ja auch wegen nicht erfüllter Auflagen widerrufen.

spl
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf spl
18.07.2006 21:01
Benutzer spl schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
In den letzten Jahren hat sich kaum was getan. Gegenüber den vollmundigen Aussagen hat es sich sogar noch verschlechtert.

Ich bin letztens mit E-Plus durch eine Gegend in BW gefahren, wo ich schon mal vor 5 Jahren ebenfalls mit E-Plus war, ich hab sogar zwecks Vergleichbarkeit mein damaliges Mobiltelefon benutzt. Da hat sich E-Plus schon sehr stark verbessert. Wie es bundesweit gesehen ist, weiß ich nicht, aber woher weißt du es denn?

Ich kann nur auf die Aussagen unserer Kunden zurückgreifen. Gerade wechselt wieder ein Kunde im Großraum Stuttgart zu D zurück.
Wobei hier auch noch der fehlende Kundendienst von E+ und die ständigen Falschabrechnungen mit unzulässigem Abschalten dazukommen.



Für den Käufer zählen nur die Umsätze / Gewinne. Das Konzentrieren auf Prepaidprodukte spült richtig Gewinne ein.
Man hat ein zinsloses Darlehn, braucht keine Rechnungen zu schreiben und so weiter.

Schon, aber mit Prepaidkunden ist doch kein rechter Umsatz zu machen, oder? Sind es nicht die Geschäftskunden, die das Geld bringen?

Das ist eine irrige Meinung. Gewinn wird mit den Kleinkunden gemacht.

Und die lassen sich doch nicht auf solchen
Prepaid-Mist mit absolut unseriösem Guthabenverfall etc. ein.

Stimmt.



Ich glaube nicht, dass E-Plus' aktueller Discountkurs und die Herbeiführung der Regulierung dazu geeignet sind kurzfristig den Buchwert zu steigern. Im Moment und in naher Zukunft bringt das E-Plus doch kein Geld, höchstens langfristig.

Warte es mal ab. Ich glaube es jedenfalls.



Um das Unternehmen kurzfristig zu verhökern, hätte KPN auch nicht extra jemanden aus Österreich holen müssen. Kurzfristig die Aktie aufblasen können die Deutschen viel besser. :)

Warten wir es ab. Als ich vor einem Jahr bezüglich E+ sowas andeutete, wurde ich als Spinner abgetan. Und nun ??

Gut, für O2 hätte es natürlich den Vorteil, dass sie ihr National-Roaming ab sofort mit sich selbst machen könnten. :)

Ich glaube trotzdem nicht, dass sie das kartell- und lizenzrechtlich durchkriegen. Ich nehme an, dass die Auflagen der BNetzA vorsehen, dass die Lizenzen nicht beliebig hin- und hergeschoben werden können, damit ein gewisser Mindestwettbewerb sichergestellt ist. Bei Quam (oder war es Mobilcom?) haben sie die Lizenz ja auch wegen nicht erfüllter Auflagen widerrufen.

spl
Menü
[1.2.1.2] hotte antwortet auf tcsmoers
18.07.2006 19:08

einmal geändert am 18.07.2006 19:11
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer spl schrieb:
Benutzer ezc schrieb:

Warte es einfach ab. Es wird nichts kommen. Die haben einfach kein Geld für den Ausbau.

Der Krammer will nur den Buchwert steigern und dann das Unternehmen verkaufen. M.E. wird O2 die ganze Bude übernehmen.

Im Übrigen läuft ja wohl noch das Verwaltungsverfahren.

peso

Hallo

Die haben aber mit dem Ausbau begonnen. Südl. von magdeburg habe ich auch schon 3 gefunden. Ich kenne in der Gegend (östl. von Berlin) schon 5 E-GSM Sender von eplus. Bei einem neuen Dualstandort hier, fehlt nur noch die Technik. Dann müßten 2 weitere Standorte auch schon E-GSM haben, dort war ich aber noch nicht. Und dann kenn ich noch 2 Orte wo sie schon die Nachbarkanäle eingerichtet haben für E-GSM.

PS. Zwei Standorte sind schon in der e-plus Karte, die sind nicht mit dem Dreieck gekennzeichnet.
Gruß
Christian
Menü
[1.2.1.2.1] tcsmoers antwortet auf hotte
18.07.2006 20:57
Benutzer hotte schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer spl schrieb:
Benutzer ezc schrieb:

Warte es einfach ab. Es wird nichts kommen. Die haben einfach
kein Geld für den Ausbau.

Der Krammer will nur den Buchwert steigern und dann das Unternehmen verkaufen. M.E. wird O2 die ganze Bude übernehmen.

Im Übrigen läuft ja wohl noch das Verwaltungsverfahren.

peso

Hallo

Die haben aber mit dem Ausbau begonnen. Südl. von magdeburg habe ich auch schon 3 gefunden. Ich kenne in der Gegend (östl. von Berlin) schon 5 E-GSM Sender von eplus. Bei einem neuen Dualstandort hier, fehlt nur noch die Technik. Dann müßten 2 weitere Standorte auch schon E-GSM haben, dort war ich aber noch nicht. Und dann kenn ich noch 2 Orte wo sie schon die
Nachbarkanäle eingerichtet haben für E-GSM.

PS. Zwei Standorte sind schon in der e-plus Karte, die sind nicht mit dem Dreieck gekennzeichnet.
Gruß
Christian

Warten wir es doch einfach ab. Leider haben wir von E+ schon seit Jahren vollmundige Versprechen gehört.

peso
Menü
[1.2.1.2.1.1] hotte antwortet auf tcsmoers
23.07.2006 04:02

einmal geändert am 23.07.2006 04:04
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer hotte schrieb:
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer spl schrieb:
Benutzer ezc schrieb:

Warte es einfach ab. Es wird nichts kommen. Die haben einfach
kein Geld für den Ausbau.

Der Krammer will nur den Buchwert steigern und dann das Unternehmen verkaufen. M.E. wird O2 die ganze Bude übernehmen.

Im Übrigen läuft ja wohl noch das Verwaltungsverfahren.

peso

Hallo

Die haben aber mit dem Ausbau begonnen. Südl. von magdeburg habe ich auch schon 3 gefunden. Ich kenne in der Gegend (östl.
von Berlin) schon 5 E-GSM Sender von eplus. Bei einem neuen Dualstandort hier, fehlt nur noch die Technik. Dann müßten 2 weitere Standorte auch schon E-GSM haben, dort war ich aber noch nicht. Und dann kenn ich noch 2 Orte wo sie schon die Nachbarkanäle eingerichtet haben für E-GSM.

PS. Zwei Standorte sind schon in der e-plus Karte, die sind nicht mit dem Dreieck gekennzeichnet.
Gruß
Christian

Warten wir es doch einfach ab. Leider haben wir von E+ schon seit Jahren vollmundige Versprechen gehört.

peso
Hallo

Hier bei mir ist die Technik für den 900ter und 1800ter Sender jetzt da. Und auf Arbeit gibt es jetzt auch die Nachbarschaftszellen auf 900, also kommt da auch bald etwas. Und wie gesagt sind im Umland schon einige 900ter Zellen in Betrieb.

Gruß
Menü
[2] TST antwortet auf spl
11.07.2006 19:36


Bisher hatten wir ja 2 erst zu nehmende physikalische Netze, so wären es immerhin 3. O2 wird wohl auch weiterhin nicht in die Pötte kommen bzw. auf T-Mobile schmarotzen.

>
Was heißt schmarotzen, die bekommen das Roaming nicht geschenkt...
Menü
[2.1] Real1 antwortet auf TST
11.07.2006 21:22
Benutzer TST schrieb:


Bisher hatten wir ja 2 erst zu nehmende physikalische Netze, so
wären es immerhin 3. O2 wird wohl auch weiterhin nicht in die Pötte kommen bzw. auf T-Mobile schmarotzen.

> Was heißt schmarotzen, die bekommen das Roaming nicht geschenkt...

Das war wieder ein typisches "E-lien Verhalten" seitens @spl - die wollen / können mit "realen" Dingen rund um o2 nicht umgehen. :-))
Selbst unser "grünes" TT teilt in einer Meldung mit :
"Für den GSM-Netzausbau stehen künftig auch Frequenzen im 900-MHz-Bereich zur Verfügung. Damit kann o2 noch bestehende Versorgungslücken schließen, so dass auch in ländlichen Regionen das nationale Roaming mit T-Mobile an Stellenwert verliert. Wichtig ist ein weiterer Netzausbau vor allem auch, um den Genion-Tarif in weiteren Regionen anbieten zu können."

Alles wird gut!!
Menü
[2.2] spl antwortet auf TST
12.07.2006 00:13
Benutzer TST schrieb:
Bisher hatten wir ja 2 erst zu nehmende physikalische Netze, so
wären es immerhin 3. O2 wird wohl auch weiterhin nicht in die Pötte kommen bzw. auf T-Mobile schmarotzen.
>
Was heißt schmarotzen, die bekommen das Roaming nicht geschenkt...

Mit schmarotzen meine ich, dass O2 sich trotz der knappen Frequenzen weigert ein eigenes, wenigstens annähernd flächendeckendes Netz aufzubauen.

O2s Geschäftspolik in Ehren, aber meiner Meinung nach kann sich der deutsche Mobilfunkwettbewerb eine solche Verschwendung der knappen Frequenzen für ein planmäßig löchriges Netz einfach nicht erlauben.

3 physische Netze und ein schwerhöriger Regulierer sind zu wenig, als dass ein funktionierender Mobilfunkwettbewerb in Gang kommen könnte. Wer das nicht sieht, dem ist nicht zu helfen.

spl
Menü
[2.2.1] Real1 antwortet auf spl
12.07.2006 15:01
Benutzer spl schrieb:
Mit schmarotzen meine ich, dass O2 sich trotz der knappen Frequenzen weigert ein eigenes, wenigstens annähernd flächendeckendes Netz aufzubauen.

Woher beziehst Du diese Aussage (bezüglich "weigert") ???


O2s Geschäftspolik in Ehren, aber meiner Meinung nach kann sich der deutsche Mobilfunkwettbewerb eine solche Verschwendung der knappen Frequenzen für ein planmäßig löchriges Netz einfach nicht erlauben.

3 physische Netze und ein schwerhöriger Regulierer sind zu wenig, als dass ein funktionierender Mobilfunkwettbewerb in Gang kommen könnte. Wer das nicht sieht, dem ist nicht zu helfen.
spl
Menü
[3] mungojerrie antwortet auf spl
11.07.2006 20:55
O2 wird wohl auch weiterhin nicht in die Pötte kommen bzw. auf T-Mobile schmarotzen.

Langfristig haben wir folgende Wahl: gegenseitiges "schmarotzen" oder in kleinen Dörfern gibt es nur noch Funklöcher, weil es sich für keinen der vier Netzbetreiber rentiert, dort einen Sendemast aufzustellen.

Die schrumpfende Bevölkerung in Kombination mit der Urbanisierung führt IMO langfristig zu National-Roaming in den ländlichen Regionen (z.B. Schwarzwald).

Mungojerrie
Menü
[3.1] scampi antwortet auf mungojerrie
13.07.2006 22:28
Benutzer mungojerrie schrieb:
O2 wird wohl auch weiterhin nicht in die Pötte kommen bzw. auf T-Mobile schmarotzen.

Langfristig haben wir folgende Wahl: gegenseitiges "schmarotzen" oder in kleinen Dörfern gibt es nur noch Funklöcher, weil es sich für keinen der vier Netzbetreiber rentiert, dort einen Sendemast aufzustellen.
Wenn es denn ein paar EMVU Spinner zulassen würden! Die kriegen schon Kopfweh, wenn noch nicht mal Strom gelegt ist...

Die schrumpfende Bevölkerung in Kombination mit der Urbanisierung führt IMO langfristig zu National-Roaming in den ländlichen Regionen (z.B. Schwarzwald).

Mungojerrie
Menü
[4] volker2 antwortet auf spl
14.07.2006 23:17
Benutzer spl schrieb:

Bisher hatten wir ja 2 erst zu nehmende physikalische Netze, so wären es immerhin 3. O2 wird wohl auch weiterhin nicht in die Pötte kommen bzw. auf T-Mobile schmarotzen.

spl

Für mich gab es bisher nur ein ernst zu nehmendes Netz und das verspielt gerade seine Einzigartigkeit:-/