Diskussionsforum
Menü

simply-Kündigung


12.07.2005 14:37 - Gestartet von mumpel
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8. kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel
Menü
[1] itchy antwortet auf mumpel
12.07.2005 14:46
Benutzer mumpel schrieb:
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8. kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel

Die werden zu blöd sein.
Menü
[2] ElaHü antwortet auf mumpel
12.07.2005 21:09
Benutzer mumpel schrieb:
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8. kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel

Ist das denn ein Problem? Bei Simply gibts doch weder Grundgebühr noch Mindestumsatz. Einfach nicht mehr telefonieren und nicht vergessen die Simcard einzuschicken, dann dürften doch keine Folgekosten kommen.
Menü
[2.1] mumpel antwortet auf ElaHü
12.07.2005 22:02
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8.
kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel

Ist das denn ein Problem? Bei Simply gibts doch weder Grundgebühr noch Mindestumsatz. Einfach nicht mehr telefonieren und nicht vergessen die Simcard einzuschicken, dann dürften doch keine Folgekosten kommen.
Ist leider ein Problem, denn ich hatte auf Papierrechnung umgestellt,weil ich überlesen hatte, wie kostenintensiv das ist- und das schlägt monatlich mit 2,49 Euro zu Buche... Deshalb auch die Kündigung, denn eine Rückumstellung kostet wiederum 5,99 Euro!
Menü
[2.1.1] ElaHü antwortet auf mumpel
12.07.2005 22:09
Benutzer mumpel schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8.
kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel

Ist das denn ein Problem? Bei Simply gibts doch weder Grundgebühr noch Mindestumsatz. Einfach nicht mehr telefonieren und nicht vergessen die Simcard einzuschicken, dann dürften doch keine Folgekosten kommen.
Ist leider ein Problem, denn ich hatte auf Papierrechnung umgestellt,weil ich überlesen hatte, wie kostenintensiv das ist- und das schlägt monatlich mit 2,49 Euro zu Buche... Deshalb auch die Kündigung, denn eine Rückumstellung kostet wiederum 5,99 Euro!

Da ist natürlich ärgerlich.
Ich glaube, ich würde ihnen trotzdem jetzt die Karte zurückschicken (per Einschreiben) mit einer Kopie ihrer eigenen AGB (den Absatz mit den Kündigungsfristen dick markiert) und eine Kopie der Kündigungsbestätigung als Nachweis, dass die Kündigung 2 Wochen vor dem 31.07 bei Ihnen eingegangen ist.
Menü
[2.1.1.1] ElaHü antwortet auf ElaHü
12.07.2005 22:15
Das habe ich noch vergessen:

Das mit der zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Monatsende habe ich auch gelesen.
Alles was nach dem 31.07 von Victorvox noch abgebucht wird, würde ich sofort von der Bank zurückbuchen lassen.
Menü
[2.1.1.1.1] 7VAMPIR antwortet auf ElaHü
14.07.2005 17:03
Meine Güte, das sind doch PEANUTS!
Sogar das Einschreibeporto kostet mehr.

Wieviel hast Du denn insgesamt gegenüber zB SIMYO "gespart"?



Allerdings tritt hier wieder zu Tage warum man einen solchen Vertragspartner meiden sollte.

Es ist eben nicht der letzte Cent den es rauszuholen gilt sondern ein BEIDERSEITS faires Geschäft.

Ebenso wichtig wie ein guter Preis ist ein gutes Verhältnis zwischen den Geschäftspartnern, Service und solche Nebensachen.

CU 7VAMPIR
::::::::::::::::






Benutzer ElaHü schrieb:
Das habe ich noch vergessen:

Das mit der zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Monatsende habe ich auch gelesen.
Alles was nach dem 31.07 von Victorvox noch abgebucht wird,
würde ich sofort von der Bank zurückbuchen lassen.
Menü
[2.1.2] Gerko antwortet auf mumpel
12.07.2005 22:29
Benutzer mumpel schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8.
kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel

Ist das denn ein Problem? Bei Simply gibts doch weder Grundgebühr noch Mindestumsatz. Einfach nicht mehr telefonieren und nicht vergessen die Simcard einzuschicken, dann dürften doch keine Folgekosten kommen.
Ist leider ein Problem, denn ich hatte auf Papierrechnung umgestellt,weil ich überlesen hatte, wie kostenintensiv das ist- und das schlägt monatlich mit 2,49 Euro zu Buche... Deshalb auch die Kündigung, denn eine Rückumstellung kostet wiederum 5,99 Euro!

Es ist ja unglaublich welche Kosten in diesem Vertrag verankert sind. Ich bin verwundert, daß trotzdem anscheinend 25.000 Verträge verkauft wurden. Ich frage mich, welcher Minutenpreis die Simply-Card wohl hätte, wenn all diese Kosten niedriger wären bzw. nicht verlangt würden.

Ich glaube, daß ich da lieber einen höheren Minutenpreis zahle. Da spart man ja tatsächlich nur, wenn es zu 100 % ausgeschlossen ist, daß man jemals diese Extra-Kosten bezahlen muss.
Menü
[2.1.2.1] mumpel antwortet auf Gerko
12.07.2005 22:56
Benutzer Gerko schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8.
kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel

Ist das denn ein Problem? Bei Simply gibts doch weder Grundgebühr noch Mindestumsatz. Einfach nicht mehr telefonieren und nicht vergessen die Simcard einzuschicken, dann dürften doch keine Folgekosten kommen.
Ist leider ein Problem, denn ich hatte auf Papierrechnung umgestellt,weil ich überlesen hatte, wie kostenintensiv das ist- und das schlägt monatlich mit 2,49 Euro zu Buche... Deshalb auch die Kündigung, denn eine Rückumstellung kostet wiederum 5,99 Euro!

Es ist ja unglaublich welche Kosten in diesem Vertrag verankert sind. Ich bin verwundert, daß trotzdem anscheinend 25.000 Verträge verkauft wurden. Ich frage mich, welcher Minutenpreis die Simply-Card wohl hätte, wenn all diese Kosten niedriger wären bzw. nicht verlangt würden.

Ich glaube, daß ich da lieber einen höheren Minutenpreis zahle. Da spart man ja tatsächlich nur, wenn es zu 100 % ausgeschlossen ist, daß man jemals diese Extra-Kosten bezahlen muss.
Da hast Du recht; wenn ich das vorher übersehen hätte (beim nächstenmal passe ich sicherlich besser auf, denn das Lehrgeld war ganz schön hoch) wäre es gar nicht zu diesem Vertrag gekommen!
Ich danke auch allen, die mir geraten haben - das mit den Kopien werde ich sicherlich machen!
Menü
[2.1.2.2] Bodenseemann antwortet auf Gerko
13.07.2005 04:20
Benutzer Gerko schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:
Hilferuf!
Habe bei simply zum 31.7.gekündigt; die Kündigung wurde am 11.7. bestätigt.Mir wurde mitgeteilt, daß ich erst zum 30.8.
kündigen könnte; für den 31.7. wäre das lt.AGB zu spät. Ich lese dort aber nur von einer zweiwöchigen Kündigungsfrist zum Ende des Monats - und die ist eingehalten!. Bin ich doof und habe etwas überlesen??? Wer kann mir helfen???
Gruß mumpel

Ist das denn ein Problem? Bei Simply gibts doch weder Grundgebühr noch Mindestumsatz. Einfach nicht mehr telefonieren und nicht vergessen die Simcard einzuschicken, dann dürften doch keine Folgekosten kommen.
Ist leider ein Problem, denn ich hatte auf Papierrechnung umgestellt,weil ich überlesen hatte, wie kostenintensiv das ist- und das schlägt monatlich mit 2,49 Euro zu Buche... Deshalb auch die Kündigung, denn eine Rückumstellung kostet wiederum 5,99 Euro!

Es ist ja unglaublich welche Kosten in diesem Vertrag verankert sind. Ich bin verwundert, daß trotzdem anscheinend 25.000 Verträge verkauft wurden.

Tja, weil 25.000 + Leute froh sind, daß sie billig telefonieren können ohne dabei auch dem Postboten und der Papierfabrik arbeit zu geben.

Ich frage mich, welcher Minutenpreis die Simply-Card wohl hätte, wenn all diese Kosten niedriger wären bzw. nicht verlangt würden.

Auf jeden Fall müsste es einen Mindestumsatz oder eine Grundgebühr geben. Denn die fixkosten pro Kunde für die Rechnung kann man bei wenigtelefonierern nicht decken.
Aber zum Glück ist die Print-Rechnung nicht Standart.


Ich glaube, daß ich da lieber einen höheren Minutenpreis zahle.

Na dann viel spass dabei!

Da spart man ja tatsächlich nur, wenn es zu 100 % ausgeschlossen ist, daß man jemals diese Extra-Kosten bezahlen muss.

Das ist ja Sinn eines solchen Angebots. Keinen großen Aufwand un d dafür niedrige Gebühren.
Menü
[2.1.2.2.1] Gerko antwortet auf Bodenseemann
13.07.2005 07:13
Ich glaube, daß ich da lieber einen höheren Minutenpreis zahle.

Na dann viel spass dabei!


Deswegen zahle ich 19 Cent pro Minute !


Menü
[2.1.2.2.1.1] Bodenseemann antwortet auf Gerko
13.07.2005 14:50
Benutzer Gerko schrieb:
Ich glaube, daß ich da lieber einen höheren Minutenpreis zahle.

Na dann viel spass dabei!


Deswegen zahle ich 19 Cent pro Minute !

>

Und da bekommst du eine Papierrechnung??? KOSTENLOS???

Dann kann es sich ja nicht um eine Prepaidkarte eines bekannten Discounters handeln.

Dort kostet ein Einzelverbindungsnachweis (auf Anfrage)nämlich 10,22 €!!! (Und ob das dann schon auf Papier ist?) Macht, bei 12 EVN im Jahr... will ich gar nicht ausrechnen...
Ein Kontoverlauf kostet das selbe.
Richtig billig ist es mit 5,11 € hingegen die Rechnungsstellung für die Aufladung der Karte.

Da telefonier ich lieber billiger und hab diese Dienste ALLESAMMT kostenlos online mit dabei. Spare also schon mal mindestens 10,22 € im Monat für den EVN.

Ach du brauchst den nicht?
Warum regst du dich dann darüber auf, daß Simply-Card (bei denen das online gratis ist) für die Papierversion einen Bruchteil dessen verlangt, was dein Anbieter dafür will, wenn man diese Informationen überhaupt zu sehen bekommen will.

Vieleicht solltest du dich erst einmal über die Tarife der Anbieter schlau machen.
Menü
[2.1.2.2.1.1.1] Gerko antwortet auf Bodenseemann
14.07.2005 07:11
Benutzer Bodenseemann schrieb:
Benutzer Gerko schrieb:
Ich glaube, daß ich da lieber einen höheren Minutenpreis zahle.

Na dann viel spass dabei!


Deswegen zahle ich 19 Cent pro Minute !

>

Und da bekommst du eine Papierrechnung??? KOSTENLOS???

Dann kann es sich ja nicht um eine Prepaidkarte eines bekannten Discounters handeln.

Dort kostet ein Einzelverbindungsnachweis (auf Anfrage)nämlich 10,22 €!!! (Und ob das dann schon auf Papier ist?) Macht, bei 12 EVN im Jahr... will ich gar nicht ausrechnen...
Ein Kontoverlauf kostet das selbe.
Richtig billig ist es mit 5,11 € hingegen die Rechnungsstellung für die Aufladung der Karte.

Da telefonier ich lieber billiger und hab diese Dienste ALLESAMMT kostenlos online mit dabei. Spare also schon mal mindestens 10,22 € im Monat für den EVN.

Ach du brauchst den nicht?
Warum regst du dich dann darüber auf, daß Simply-Card (bei denen das online gratis ist) für die Papierversion einen Bruchteil dessen verlangt, was dein Anbieter dafür will, wenn man diese Informationen überhaupt zu sehen bekommen will.

Vieleicht solltest du dich erst einmal über die Tarife der Anbieter schlau machen.

Danke für die ausführliche Erklärung. Ich rege mich nicht auf. Ich vergleiche nur, was die Kosten hinter den Minutenpreisen sind.

Ich brauche auch keinen EVN. Deswegen ist alles in Ordnung. Wollte nur sagen, daß ich mich für den Anbieter entschieden habe, der 1 Cent mehr kostet.
Menü
[2.1.3] c.ba antwortet auf mumpel
12.07.2005 22:39
Benutzer mumpel schrieb:

Ist leider ein Problem, denn ich hatte auf Papierrechnung umgestellt,weil ich überlesen hatte, wie kostenintensiv das ist- und das schlägt monatlich mit 2,49 Euro zu Buche... Deshalb auch die Kündigung, denn eine Rückumstellung kostet wiederum 5,99 Euro!

Ist eigentlich ne Frechheit für die Papierrechnung 2,49 zu verlangen. 1. ist das ein Postpaid Vertrag wo die Betonung auf Post liegt

und 2. ein Brief kostet 55 Cent Porto und das A4 Papier inkl. Druck höchstens 50 Cent. Also gehen 1,44 Euro wiedermal in die Portokasse *grrr*

und dann noch 5 Euro Rückstellgebühr ist schon der blanke Hohn
Nun VV halt
Menü
[2.1.3.1] itchy antwortet auf c.ba
12.07.2005 22:57
>A4 Papier inkl. Druck höchstens 50 Cent.

Das ist ja Wucher! :-)
Menü
[2.1.3.2] Bodenseemann antwortet auf c.ba
13.07.2005 04:15
Benutzer c.ba schrieb:
Benutzer mumpel schrieb:

Ist leider ein Problem, denn ich hatte auf Papierrechnung umgestellt,weil ich überlesen hatte, wie kostenintensiv das ist- und das schlägt monatlich mit 2,49 Euro zu Buche... Deshalb auch die Kündigung, denn eine Rückumstellung kostet wiederum 5,99 Euro!

Ist eigentlich ne Frechheit für die Papierrechnung 2,49 zu verlangen. 1. ist das ein Postpaid Vertrag wo die Betonung auf Post liegt

Welch ein Wortspiel. Ich hoffe aber, daß dir trozdem bewusst ist, daß Post hier NIX mit Briefen zu tun hat. Schau mal einach in einem Wörterbuchnach, was post sonst noch so heißt.


und 2. ein Brief kostet 55 Cent Porto und das A4 Papier inkl. Druck höchstens 50 Cent. Also gehen 1,44 Euro wiedermal in die Portokasse *grrr*

und dann noch 5 Euro Rückstellgebühr ist schon der blanke Hohn Nun VV halt

Es geht einfach darum einfache Prozesse zu schaffen. Duch hohe "Strafgebühren" werden diejenigen abgehalten, die eine Extrawurst wollen, die wiederum zu hohen Kosten führen. Natürlich wäre es für die Prozessopimierung noch viel besser, wenn es gar keine Möglichkeit gäbe eine Papierrechnung zu bekommen. Aber so viel ich weiß gibt es noch Gesetze, die uns was das anbelangt im vorigen Jahrhundert festhalten.

BM
Menü
[2.1.3.3] tector antwortet auf c.ba
13.07.2005 08:17
Hallo,

Post steht nicht für Deutsche Post (Beförderungsunternehmen), sondern für "nach" (zeitlich danach).

Paid kommt von to pay (engl.)
Menü
[2.1.3.3.1] HILFE!!!
Shane antwortet auf tector
14.07.2005 13:14
Wenn man hier so manch einen geistigen Erguß liest, fragt man sich welche Tarife die Texter noch kennen!?

2.49EUR für eine Papierrechnung? Günstiger gehts doch kaum!

Es gibt Anbieter die 9.95EUR pro Monat dafür verlangen. Von den Gesprächsgebühren der Tarife mit 99Cent/Min ins o2-Netz will ich gar nicht reden... aber bitte, wenns euch so lieber ist, dann schließt doch solch einen Vertrag ab und hört auf hier solch einen Schwachsinn zu verbreiten.

Schaut euch den gesamten Tarif an un vergleicht diesen mit anderen, dann wisst Ihr auch warum für extra-Leistungen extra-Gebühren erhoben werden (müssen).


Nur 2 Besipiele:

13 Cent je SMS -> diesen Preis unterbiete ich nur mit einem Vertrag über 24 Monate bei dem ein SMS-Paket mit 400 SMS enthalten ist. Die Kosten betragen 45EUR!

18 Cent je Min in fremde Netze -> diesen Preis haben noch nicht einmal bei einem Rahmenvertragstarife im D1/D2-Netz! Dort zahlt man schon mal locker das 3fache in der Hauptzeit und auch der läuft über 24 Monate. Selbts die T-Com verlangt vom FN ins MFN im "kundenfreundlichen Minutentakt" mindestens 23.2 Cent!

...
Menü
[2.1.3.3.1.1] rene712 antwortet auf Shane
14.07.2005 14:02
Die 13 Cent unterbietet zum Beispiel schon der Tarif RelaxSMS100, da zahlst du 10 Euro! Das wären 10 Cent/SMS. Dazu noch einen Relax Student50 für 7,50 Euro und schon passt das ganze!
Menü
[2.1.3.3.1.1.1] Shane antwortet auf rene712
14.07.2005 14:32
Ich sagt Ihr sollt ALLES lesen! Mit deinem Tipp ist man 24 Monate gebunden, zahlt 420 EURO und ist gezwungen ein Paket abzutelefonieren. Telefoniert man mehr, weniger oder in andere Mobilfunknetze zahlt man richtig drauf.

Hier zum nachlesen:

1) Angebot gilt bei Abschluss eines Relax Student Vertrages mit einer Mindestlaufzeit von
>>> 24 Monaten <<<
und gleichzeitiger Buchung der Option Relax SMS 100 oder Relax Local mit dreimonatiger Mindestlaufzeit (s. Fußnote 2). Bereitstellungspreis:
>>> 25,00 € <<<.
Das monatliche Minutenpaket wird angerechnet auf Inlandsgespräche von
>>> T-Mobile zu T-Mobile , ins deutsche Festnetz <<<
(ausgenommen Sonder- und Servicerufnummern) und zur Mobilbox. Die Ausschöpfung der Inklusivminuten ist abhängig von der Taktung: Abrechnung erfolgt im 60/1-Sekundentakt, d.h., die erste Minute wird stets voll, danach wird sekundengenau abgerechnet. Für Verbindungen außerhalb des Minutenpakets fallen im Tarif Relax 50 Student (Relax 100 Student) zum Beispiel für Standardinlandsverbindungen
>>> 0,40 € (0,30 €) bzw. 0,60 € (0,50 €)/Minute <<<
an. Voraussetzung ist, dass der Kunde nachweisen kann, dass er entweder an einer deutschen Hochschule eingeschrieben, Auszubildender, Wehr- oder Zivildienstleistender ist (Höchstalter: 30 Jahre). Die Ersparnis ergibt sich aus der Paketpreisreduktion ggü. dem Standard Relax-Tarif von 24 x 7,50 € und der Optionspreisbefreiung in Höhe von 6 x 10 €. Das Angebot ist zunächst befristet bis 31.12.2005


Das steht übrigens im KLEINGEDRUCKTEN auf der Homepage. Wenn das mal keine versteckten Kosten sind!?
Menü
[2.1.3.3.1.1.1.1] rene712 antwortet auf Shane
14.07.2005 22:58
Ja das hab ich mir auch alles durchgelesen, ich find den Tarif trotzdem gut, zumal man die ersten 6 Monate keine der 100SMS bezahlen muss, sondern nur die 7,50 GG. Außerdem leg ich auch wert darauf einen guten Kundenservice zu haben – und der ist bei T-Mobile sehr gut, im Gegensatz zu SimPly, da weiß man nicht so genau was man hat (Anruf unter Hotline kostenlos).
Außerdem komm ich mit den 50 Minuten im selben Netz + Festnetz ganz gut hin. Ich wollte nur mal darauf aufmerksam machen, dass man nicht einen „400-SMS-Volumen-Tarif“ nehmen muss um auf 13Cent pro SMS zu kommen.
Und wegen den 24 Monaten ... ich hab jetzt schon das 3. Mal verlängert. Ach da fällt mir noch ein, bei t-mobile bekommt man ein neues Handy.
Aber macht was ihr wollt, ich will euch da nicht zu nahe treten. ;-)
Menü
[2.1.3.3.1.1.1.1.1] Bodenseemann antwortet auf rene712
15.07.2005 02:31
Benutzer rene712 schrieb:
Ja das hab ich mir auch alles durchgelesen, ich find den Tarif trotzdem gut, zumal man die ersten 6 Monate keine der 100SMS bezahlen muss, sondern nur die 7,50 GG. Außerdem leg ich auch wert darauf einen guten Kundenservice zu haben – und der ist bei T-Mobile sehr gut, im Gegensatz zu SimPly, da weiß man nicht so genau was man hat (Anruf unter Hotline kostenlos). Außerdem komm ich mit den 50 Minuten im selben Netz + Festnetz ganz gut hin. Ich wollte nur mal darauf aufmerksam machen, dass man nicht einen „400-SMS-Volumen-Tarif“ nehmen muss um auf 13Cent pro SMS zu kommen.
Und wegen den 24 Monaten ... ich hab jetzt schon das 3. Mal verlängert. Ach da fällt mir noch ein, bei t-mobile bekommt man ein neues Handy.
Aber macht was ihr wollt, ich will euch da nicht zu nahe treten. ;-)

Du trittst niemandem zu nahe, wenn du gerne mehr bezahlst weil du Wert auf guten Service legst. Den hast du bei T-mobile aber nicht bei Simyo, Simply, Debitel, ...!
Und für den Service bezahlt man eben ein wenig mehr. Kostenlose Hotline, viele Geschäfte, in denem man persönlich Hilfe bekommt, ...
Und dafür bezahlst du eben ein wenig mehr. Der Studententarif ist durchaus OK.
Service kostet. Das verstehen manche hier nicht und ärgern sich, daß sie bei den Discountern keine Papierrechung umsonst bekommen.

BM
Menü
[2.1.3.3.1.1.2] Gerko antwortet auf rene712
14.07.2005 14:36
Benutzer rene712 schrieb:
Die 13 Cent unterbietet zum Beispiel schon der Tarif RelaxSMS100, da zahlst du 10 Euro! Das wären 10 Cent/SMS. Dazu noch einen Relax Student50 für 7,50 Euro und schon passt das ganze!

Der Vergleich hinkt. Simply ist ohne Grundgebühr und Mindesumsatz. Bei Relax hast Du monatliche Fixkosten von 17,50 EUR.
Menü
[2.1.3.3.1.1.2.1] Shane antwortet auf Gerko
14.07.2005 15:06
Benutzer Gerko schrieb:
Der Vergleich hinkt.

Wenn er wenigstens nur "hinken" würde... der Vergleich war m.E. völlig daneben!

Aber daran merkt man, dass der gemeine Kunde sich immer nur EINEN Punkt sucht über den er meckern kann und nicht bis zum Ende denkt.
Menü
[2.1.3.3.1.1.2.1.1] Gerko antwortet auf Shane
14.07.2005 15:13
Benutzer Shane schrieb:
Benutzer Gerko schrieb:
Der Vergleich hinkt.

Wenn er wenigstens nur "hinken" würde... der Vergleich war m.E.
völlig daneben!

Aber daran merkt man, dass der gemeine Kunde sich immer nur EINEN Punkt sucht über den er meckern kann und nicht bis zum Ende denkt.

Natürlich ist der völlig daneben. Äpfel mit Birnen zu vergleichen ist sinnlos, und genauso Simply mit Relax. Aber es gibt Leute, die bezahlen gerne 17,50 EUR pro Monat und wenn sie dabei draufzahlen.