Diskussionsforum
Menü

DSL?


11.04.2006 23:13 - Gestartet von ezc
Man kann das Funk-Breitband-Zugang nennen, aber DSL? Das heißt Digital Subscriber Line und bezeichnet eigentlich eine Verbindung zum Abnehmer über eine (physikalisch reale) Leitung (die Telefonleitung!), nicht über Funk. Oder sagt man jetzt zu allem ab 1 MBit/s DSL? Dann gibt's ja auch DSL über Fernsehkabel und am Schluss ist alles DSL (DSL über Glasfaser?) und wir können den Begriff wieder abschaffen, weil er nichts mehr aussagt.

Eine "Subscriber Line" kann ich hier jedoch nicht sehen (sonst bräuchte man keinen Funk) und damit auch kein DSL.
Menü
[1] Hartmut Winter antwortet auf ezc
14.04.2006 01:13
Benutzer ezc schrieb:
Man kann das Funk-Breitband-Zugang nennen, aber DSL? Das heißt Digital Subscriber Line und bezeichnet eigentlich eine Verbindung zum Abnehmer über eine (physikalisch reale) Leitung (die Telefonleitung!), nicht über Funk. Oder sagt man jetzt zu allem ab 1 MBit/s DSL? Dann gibt's ja auch DSL über Fernsehkabel und am Schluss ist alles DSL (DSL über Glasfaser?) und wir können den Begriff wieder abschaffen, weil er nichts mehr aussagt.

Eine "Subscriber Line" kann ich hier jedoch nicht sehen (sonst bräuchte man keinen Funk) und damit auch kein DSL.

Eigentlich heisst es jetzt W-DSL. DSL wurde nur weiterverwendet, weil es für die meisten Leute einfach ein Begriff darstellt mit dem sie im Wesentlichen begreifen um was es geht. Digital Subscriber Line - damit können die meisten Menschen auch nicht wirklich etwas anfangen. Wer hätte mit "FBZ" etwas anfangen können?

Menü
[1.1] ezc antwortet auf Hartmut Winter
14.04.2006 22:28
Tja, das versteh ich zwar, und deine Beschreibung bzw. Erklärung der Situation ist sicher richtig, aber wenn DSL entgegen seiner eigentlichen Bedeutung nur noch als Synonym für 'Breitbandzugang' verwendet wird, ist der Ausdruck überflüssig.

Aber das kommt halt daher, wenn man einen technischen Begriff abkürzt und anschließend als reinen Marketinggag verwendet. So nach dem Motto: Ich weiß zwar nicht, was DSL heißt, aber ich will es haben!

Der Bedeutung nach wäre die Bezeichnung DSL sogar für ISDN noch passender (wenn auch unüblich) als für jede Art von Funkverbindung.

DSL ist - abgesehen von der Bedeutung des englischen Begriffs - auch nach allgemeinem Sprachgebrauch eine Technik, welche die bestehende Teilnehmeranschlussleitung (Subscriber Line), die für das Telefon sowieso schon da ist, nun für eine relativ schnelle Datenübertragung nutzt. Die Nutzung bestehender Leitungen war der entscheidende wirtschaftliche Grund, warum das Ganze so interessant war (und ist) und es sich durchgesetzt hat. Die Funkverbindung hat mit all dem gar nichts zu tun.

Es handelt sich halt doch um einen Werbetrick: Alle denken, DSL sei toll, dann nennen wir unser Produkt halt auch so. Mal sehen, wann die Fernsehkabelnetzbetreiber auch drauf kommen ...

Aber warum schreibt dann Teltarif den Mist auch? Weil sie halt keine Ahnung haben oder weil sie zu faul sind, mal ihre eigenen Seite durchzulesen, auf die im fraglichen Artikel verlink wird?

Siehe https://www.teltarif.de/i/dsl.html .