Diskussionsforum
Menü

Nur 0.5%


12.08.2005 10:16 - Gestartet von fb
'Nach Angaben eines o2-Sprechers ließen sich nicht einmal 0,5 Prozent der Kunden die Anrufbenachrichtigung per SMS abschalten.'

Was ja nur zeigt, dass sich 99.5% aller deutschen Mobilfunkteilnehmer sich gern von seinem Anbieter abzocken läßt.

Dass O2 das auch noch als Rechtfertigung für sein Vorgehen verwendet, ist echt noch die Krönung des Spotts und zeigt wiedermal, dass dieser Anbieter an Unfairness gegenüber den eigenen Kunden nicht zu überbieten ist.

Aber wahrscheinlich finden sich jetzt wieder Unmengen an Forenteilnehmern, die den Anbieter bis auf's Messer verteidigen ;)
Menü
[1] lexus1234 antwortet auf fb
12.08.2005 10:31
Benutzer fb schrieb:
'Nach Angaben eines o2-Sprechers ließen sich nicht einmal 0,5 Prozent der Kunden die Anrufbenachrichtigung per SMS abschalten.'

Ja, logisch. Ein "feature", das dem Kunden nicht oder nur indirekt kommuniziert wird, kann auch kaum willentlich deaktiviert werden. Kein Schwein weiß etwas von der Schweinerei.


Was ja nur zeigt, dass sich 99.5% aller deutschen Mobilfunkteilnehmer sich gern von seinem Anbieter abzocken läßt.

Unzulässiger Umkehrschluß. In der "Geiz-ist-geil-Epoche" kann man davon wohl kaum ausgehen.


Dass O2 das auch noch als Rechtfertigung für sein Vorgehen verwendet, ist echt noch die Krönung des Spotts und zeigt wiedermal, dass dieser Anbieter an Unfairness gegenüber den eigenen Kunden nicht zu überbieten ist.

Dem ist nichts hinzuzufügen. O2 hat sicher die Dreistigkeitskrone auf - ohne die anderen zwei Delinquenten nun wegen Vorbildlichkeit loben zu wollen.



Aber wahrscheinlich finden sich jetzt wieder Unmengen an Forenteilnehmern, die den Anbieter bis auf's Messer verteidigen ;)

Wer gibt schon gern zu, eine Fehlentscheidung getroffen zu haben?

O2 can't do!
Menü
[2] 7VAMPIR antwortet auf fb
12.08.2005 10:31
Das werde ich bestimmt nicht verteidigen.
Im Gegenteil.

Ich habe vor einiger Zeit versucht bei der TCHIBO Hotline mehrere Karten zugleich aus dieser Regelung rauszunehmen.
Eine wurde deaktiviert, 5 nicht.

Nun ziehe ich daraus nicht den Schluss es nochmal zu versuchen und die 01805No zu füttern.

Übrigens verwenden einige Telefonsexanbieter auch 01805No...

Ich habe diese Nummern aus dem Verkehr gezogen.
Damit ist seit SIMYO nix mehr zu verdienen mit abgehenden Anrufen und nun auch nix mehr mit ankommenden.

Ich könnte mir vorstellen, dass eine Abwanderung von Kunden wahre Wunder wirken würde.

Ich habe bestimmt nix dagegen, dass Anbieter sich erwünschte Leistungen bezahlen lassen. Ich will es ja nicht geschenkt.
Aber sie sollen bitteschön das in Rechnung stellen was ich BESTELLT habe und nicht unerwünschte Dienste in Rechnung stellen, die sie einem aufzwingen. Vor allem dann nicht, wenn die Änderung nachträglich zum laufenden Geschäft hinzu gefügt wird.

CU 7VAMPIR
nursmsOI637I88883
::::::::::::







Benutzer fb schrieb:
'Nach Angaben eines o2-Sprechers ließen sich nicht einmal 0,5 Prozent der Kunden die Anrufbenachrichtigung per SMS abschalten.'

Was ja nur zeigt, dass sich 99.5% aller deutschen Mobilfunkteilnehmer sich gern von seinem Anbieter abzocken läßt.

Dass O2 das auch noch als Rechtfertigung für sein Vorgehen verwendet, ist echt noch die Krönung des Spotts und zeigt wiedermal, dass dieser Anbieter an Unfairness gegenüber den eigenen Kunden nicht zu überbieten ist.

Aber wahrscheinlich finden sich jetzt wieder Unmengen an Forenteilnehmern, die den Anbieter bis auf's Messer verteidigen
;)
Menü
[3] paulilausi antwortet auf fb
12.08.2005 12:40
Benutzer fb schrieb:
'Nach Angaben eines o2-Sprechers ließen sich nicht einmal 0,5 Prozent der Kunden die Anrufbenachrichtigung per SMS abschalten.'

Was ja nur zeigt, dass sich 99.5% aller deutschen Mobilfunkteilnehmer sich gern von seinem Anbieter abzocken läßt.

Vielleicht gibt es einfach nur Leute die diesen Service haben wollen.Unter dem Motto,was kümmert mich das Geld des anderen.Wer mich anruft und auf der MB landet der spricht auch drauf.

Dass O2 das auch noch als Rechtfertigung für sein Vorgehen verwendet, ist echt noch die Krönung des Spotts und zeigt wiedermal, dass dieser Anbieter an Unfairness gegenüber den eigenen Kunden nicht zu überbieten ist.

Aber wahrscheinlich finden sich jetzt wieder Unmengen an Forenteilnehmern, die den Anbieter bis auf's Messer verteidigen
;)
Menü
[4] am12 antwortet auf fb
12.08.2005 15:03
Viele der 99,5% wissen nicht, dass sie ihre Kumpel "bluten" lassen mit dem Dienst.

Meine Kumpels haben das zu 99,9% abgestellt. Also genau anders herum als die Quote vom o2-Typen behauptet.

Diejenigen, welche den Dienst unbedingt wollen, werden nur noch anonym angerufen. Das fuchst die zwar auch, wenn sie nicht sehen, wer dran ist, spart mir aber Geld.

Menü
[5] m_maier antwortet auf fb
13.08.2005 09:09
Die Frage ist, wie genau dem o2-Sprecher die Zahl der Anruf-Info-SMS-Deaktivierungen bekannt ist, oder ob die 0,5% nicht einfach vorsichtig von ihm geschaetzt wurden.
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass bei o2 ueber solche Dinge sorgfaeltig Statistiken gefuehrt werden und die Ergebnisse zeitnah ueber Abteilungsgrenzen hinweg kommuniziert werden ;-)

Marcus